Unglücklich in LTR, was kann ich tun um die Situation zu verbessern?

104 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. 28
2. 32
3. Art der Beziehung: Monogam
4. Dauer der Beziehung: 1,5 Jahre
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate, kennen uns aber schon seit der Kindheit
6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1-2 x pro Woche / für mich schlecht
7. Gemeinsame Wohnung? Ja
8. Probleme, um die es sich handelt: Was kann ich tun um die Beziehung wieder zu bessern? Kein Sexdrive nach Geburt des Kindes, Wenig Nähe.
9. Fragen an die Community

Wir wohnen seit knapp einem Jahr zusammen, den Haushalt schmeißt Sie, und kümmert sich um unser Baby, während ich arbeiten bin.
Das ist so weit alles geklärt und passt auch so weit.
Für das Baby bin ich da, wir verbringen unsere gemeinsame Freizeit eigentlich immer zusammen, da Sie mich vermisst, während ich arbeiten bin. Auch ich vermisse Sie, würde mir aber mehr Quality Time wünschen und tiefgründige Gespräche führen. Ich bin 10 Stunden am Tag arbeiten, gehe dann nochmal jeden zweiten Tag ins Fitness und bin, dann auch froh, wenn ich mal zu Hause bin. Unsere Freizeit gestalten wir so, dass wir gerne mal etwas gemeinsam an der Konsole spielen und mal außer Haus gehen zum Spazieren oder solche Dinge.
In einem Gespräch sagte Sie das Sie früher, wenn Sie einen Typen geil fand, kein Problem hatte diesem das zu sagen. Bei mir hat sie das noch nie getan. Ich weiß nicht, warum mir das nicht passt ... Hab ich ein zu geringes Selbstwertgefühl oder findet Sie mich nicht so attraktiv? Klar sagt Sie das ich hübsch bin und gut aussehe, wenn auch nur selten.
Seit der Schwangerschaft ist unser Sexleben für mich nicht mehr erfüllend, das habe ich ihr auch mitgeteilt woraufhin es erst einen großen Streit gab und dann die Absprache kam. Sie kann keine initiative ergreifen von sich aus, da Sie sich selbst nicht attraktiv findet und noch Schmerzen von der OP hat. Laut ihrer Aussage muss ich auf Sie zukommen, tue ich das haben wir auch GV. Aber es ist immer dasselbe, mich reizt es auf Dauer nicht da ich immer die Stimmung machen muss. Ich würde auch gerne einfach mal wieder gewollt werden, merken das ich Sie heiß mache. Immer wieder mal der GV dann abgelehnt, weshalb ich immer mehr darauf verzichten kann mit ihr GV zu haben. Warum auch? Sie hat dabei Schmerzen, ich fühle mich nicht begehrt und dasselbe wie früher ist es auch nicht mehr. Da hat sie mir zumindest in die Hose gefasst etc. Sie sagte ich bin generell anders als andere Männer, da ich nicht so erregt werde wie ihre Vorgänger. Mit Streicheln, in die Nähe des Gliedes zu fassen etc. macht mich nicht scharf, ich brauche es direkter. Der Sex an sich ist, dann nicht schlecht aber auch nicht mehr definitiv das, was es einmal war. Dadurch das ich Ihre Vergangenheit kenne, fällt es mir schwer zu verstehen das Sie sich momentan so verhält mal die Schmerzen außen vor gelassen. Sie hat Ihr Leben auf sexuelle weiße Ihrer Ansicht nach definitiv schon gelebt. Ich eher weniger. Ich liebe meine Frau und Ihrer Aussage nach liebt sie mich, wobei ich finde das ich mehr Invest bringe als Sie. Wenn ich den Invest aber runterfahre, ändert sich nichts. Das ist für mich kein Dauerzustand, in dem ich glücklich leben kann. Ich hab bereits gelesen, das mein Invest wohl zu viel war lt. Forum. Ihr Invest ist, dass Sie mir jeden Tag kocht und dafür sorgt, dass es zu Hause immer sauber ist. Sie setzt sich öfters mal zu mir und streichelt meine Hand und holt sich mal einen Kuss ab, das war's dann aber auch schon. Mir reicht das nicht, ist das Schlimm? Ist das ein Problem meinerseits?
Ich wünschte, wir könnten wieder GV haben wie am Anfang der Beziehung und das Leben gemeinsam genießen. Wieder die Spannung in der Beziehung erleben. Wenn mich andere Frauen angaffen, wird Sie schon eifersüchtig und sagt den Frauen dann auch etwas, ich hingegen nehme das meinerseits gar nicht wahr. Sie findet auch das ich nicht eifersüchtig bin, wenn Sie von anderen Männern gemustert wird. Sie meinte Sie hat es akzeptiert, dass ich so bin. Wie sollte ich sowas handhaben? Heute Nacht habe ich Sie geweckt, weil ich Sie wollte, anscheinend hat sie das im Schlaf gar nicht wahrgenommen, weshalb ich es mir dann selbst gemacht hatte. Sie weiß davon und es stört Sie.
Für mich fühlt sich die Beziehung an, als wären wir bereits 30 Jahre verheiratet. Wie soll ich hier entgegensteuern? Wenn ich Ihr Kälte zeige, wird sie genauso kalt.
Ich möchte Sie nicht aufgeben das ist eigentlich keine Option für mich, viel mehr möchte ich alles daran setzen wieder ein glückliches Leben mit Ihr führen zu können.
Ich lese bereits seit einer Weile hier im Forum mit und ändere Dinge und arbeite stets weiter an mir.
Der Text scheint wohl sehr unübersichtlich, sorry dafür. Ich habe jetzt einfach mal einen Teil meiner Gedanken niedergeschrieben und freue mich auf konstruktive antworten.

bearbeitet von azares93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie alt ist euer Kind denn? Also wie lange ist die Entbindung her? 

Und sie hat immer noch Schmerzen von der Geburt? 

Abgesehen davon ändert ein kleines Baby nunmal einiges in einer Beziehung. Das ist einem doch aber vorher klar. 

bearbeitet von JunkieDoll
Typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Entbindung liegt 5 Monate zurück.
Das ein Kind die Beziehung ändert ist mir bewusst, es ist aber nicht das erste Kind in unserem Haushalt, ergo ist bereits alles eingespielt. Ich denke das der Punkt nur minimalen Einfluss auf die Situation hat.

Selbst wenn es das erste Kind wäre, heißt es doch nicht das sich das Elternpaar hinterher nicht mehr als Paar fühlen kann.

bearbeitet von azares93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, azares93 schrieb:

Selbst wenn es das erste Kind wäre, heißt es doch nicht das sich das Elternpaar hinterher nicht mehr als Paar fühlen kann.

Das erfordert allerdings aktive Arbeit von beiden Seiten. Und ungewöhnlich ist es nicht, wenn das erste Jahr nach Geburt sexuell mal alles anders wird, da laufen immer noch Hormonveränderungen (wenn ich nicht irre?).

Das Kind ist fünf Monate alt, sie war neun Monate schwanger, ihr seit 18 Monate zusammen. D.h. vier Monate nach Beginn der Beziehung hast du sie geschwängert.

War das geplant?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, azares93 schrieb:

Selbst wenn es das erste Kind wäre, heißt es doch nicht das sich das Elternpaar hinterher nicht mehr als Paar fühlen kann.

Hab ich doch nie behauptet. 

Du hast auch nicht wirklich viel über die Veränderungen in eurer Paarbeziehung hier geschrieben, außer dass Dir der Sex fehlt. Führ das doch mal etwas aus. 

Ich nehme an sie stillt dann noch. Kann also durchaus nur hormonell bedingt sein. Wie war das denn bei ihrer vorherigen Schwangerschaft? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, Helmut schrieb:

Das erfordert allerdings aktive Arbeit von beiden Seiten. Und ungewöhnlich ist es nicht, wenn das erste Jahr nach Geburt sexuell mal alles anders wird, da laufen immer noch Hormonveränderungen (wenn ich nicht irre?).

Das Kind ist fünf Monate alt, sie war neun Monate schwanger, ihr seit 18 Monate zusammen. D.h. vier Monate nach Beginn der Beziehung hast du sie geschwängert.

War das geplant?

Ich bin bereit daran zu arbeiten, ich versuche es ja immer wieder.

Das Kind war auf jeden Fall ein Wunschkind.

vor 8 Minuten, Gerry schrieb:

Erster Gedanke bei dem Text: Sie hat sich richtig schön ausgetobt und nun einen Beta-Versorger gefunden, mit dem sie das Projekt "Nestbau und Kind" machen konnte. Jetzt hat sie dich an den Eiern und dass macht eben weniger attraktiv.

Finanziell sind wir nicht aneinander gebunden, Sie versorgt sich selber. Sie ist für mich über eine weite Distanz zu mir gezogen, für die Beziehung und kennt hier niemanden.

 

vor 7 Minuten, JunkieDoll schrieb:

Hab ich doch nie behauptet. 

Du hast auch nicht wirklich viel über die Veränderungen in eurer Paarbeziehung hier geschrieben, außer dass Dir der Sex fehlt. Führ das doch mal etwas aus. 

Ich nehme an sie stillt dann noch. Kann also durchaus nur hormonell bedingt sein. Wie war das denn bei ihrer vorherigen Schwangerschaft? 

Sie stillt nicht. Sie sagt ja sie hat Lust, aber kann nicht von sich aus die Iniative ergreifen eben weil Sie noch unzufrieden mit Ihrer Figur ist und kein hohes Selbstbewusstsein und Selbstwert hat, wobei es ihrer Aussage nach besser wird, sie ist auf Diät und macht Sport.

Früher haben wir öfter GV gehabt, aber da war generell viel mehr sexuelle Spannung in der Luft. Es war einfach das Zwischenmenschliche, man hat gespürt wenn man Lust aufeinander hatte etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, azares93 schrieb:

Das Kind war auf jeden Fall ein Wunschkind.

Das Problem is halt, du hast dich zu einer Zeit quasi "auf ewig" an die Frau gebunden als du noch keine Erfahrung hast wie es langfristig mit ihr laufen wird. Mir ist auch nicht ganz klar, wenn dir dein Sexleben so wichtig ist, warum du gleich in einer neuen Beziehung ein Kind möchtest - das war absehbar. Wir können jetzt nur raten ob ihr sexuelles Verhalten an den Folgen der Schwangerschaft liegt (hormonell/körperlich) oder ob es vielleicht auch ohne Kind sich so verändert hätte. In sechs Monaten oder so um den Dreh wirst du es wissen.

Bis dahin kannst du theoretisch versuchen ihr zu zeigen das sie für dich attraktiv ist. Ich fürchte allerdings nach dem Verhalten welches du beschreibst hat die Dame ein allgemeines Problem mit ihrem Selbstwert bzw. macht sich offenbar gerne von dir abhängig. Aus der Rolle wirst du nicht leicht rauskommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versetz dich doch einfach mal in ihre Lage. Sie kümmert sich den ganzen Tag um den Haushalt, kocht und kümmert sich um die Kinder.
Du kommst um 20 Uhr oder so nach Hause. Wo soll die Spannung dann auch sein. Sie geht wahrscheinlich kaum raus, geht was trinken, trifft sich mit Freunden oder geht feiern.
Habt ihr zusammen (nur ihr beiden) schöne Erlebnisse? Lacht ihr viel zusammen oder nicht? Dreht sich euer Alltag nur um euer Baby?

Das sind alles Vermutungen von mir hier aber für dich eventuell Denkanstöße an die Anknüpfen kannst.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten, Helmut schrieb:

Das Problem is halt, du hast dich zu einer Zeit quasi "auf ewig" an die Frau gebunden als du noch keine Erfahrung hast wie es langfristig mit ihr laufen wird. Mir ist auch nicht ganz klar, wenn dir dein Sexleben so wichtig ist, warum du gleich in einer neuen Beziehung ein Kind möchtest - das war absehbar. Wir können jetzt nur raten ob ihr sexuelles Verhalten an den Folgen der Schwangerschaft liegt (hormonell/körperlich) oder ob es vielleicht auch ohne Kind sich so verändert hätte. In sechs Monaten oder so um den Dreh wirst du es wissen.

Bis dahin kannst du theoretisch versuchen ihr zu zeigen das sie für dich attraktiv ist. Ich fürchte allerdings nach dem Verhalten welches du beschreibst hat die Dame ein allgemeines Problem mit ihrem Selbstwert bzw. macht sich offenbar gerne von dir abhängig. Aus der Rolle wirst du nicht leicht rauskommen.

Die Bindung auf ewig ist kein Problem für mich. Das ich nicht weiß wie es laufen wird, ist richtig ja. Ich weiß nur das Sie mit dem Ex gut klarkommt und auch generell der Mensch ist dem verzeigen wichtig ist und im guten Auseinander zu gehen. Da gab es dann auch keinen Krieg wie man ihn sonst so gewohnt ist vom hören sagen.

Die Lust bei Ihr ist ja anscheinend da, wenn ich mal nicht auf Sie zugehe ist sie etwas gekränkt, Sie kann nur nicht auf mich zugehen.

Aus Ihrer Vergangenheit weiß ich, dass Sie einen hohen Sexdrive hatte. Allerdings auch betrogen wurde und Ihrer Aussage nach sehr Abhängig war von dem Mann.

Ich würde Ihr gerne helfen mit Ihrem Problem klar zu kommen, aber ich weiß nicht wie. Auf sexuelle Anspielungen streigt Sie leider auch nicht so ein. Ich will aber gleichzeitig nicht needy wirken.

bearbeitet von azares93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, jezebel schrieb:

Versetz dich doch einfach mal in ihre Lage. Sie kümmert sich den ganzen Tag um den Haushalt, kocht und kümmert sich um die Kinder.
Du kommst um 20 Uhr oder so nach Hause. Wo soll die Spannung dann auch sein. Sie geht wahrscheinlich kaum raus, geht was trinken, trifft sich mit Freunden oder geht feiern.
Habt ihr zusammen (nur ihr beiden) schöne Erlebnisse? Lacht ihr viel zusammen oder nicht? Dreht sich euer Alltag nur um euer Baby?

Das sind alles Vermutungen von mir hier aber für dich eventuell Denkanstöße an die Anknüpfen kannst.

Ja verstehe ich, aber sie meinte sie macht das alles gerne um Bewegung zu haben. Wenn ich die Spülmaschine einräumen wird die hinterher wieder umgeräumt von ihr. Dadurch daß sie zu mir gezogen ist hat sie noch nicht viel Anschluss gefunden, meinte aber das das noch etwas warten kann. Wir fahren einmal im Monat in die Heimat und machen dann das ganze WE was mit Freunden, ansonsten hat sie viel WhatsApp Kontakt mit ihren Freunden. Die Freunde besuchen aber auch uns hin und wieder Mal. Wenn ich Feierabend habe kümmere ich mich um das Baby. Wenn die Kinder dann im Bett sind kuscheln wir manchmal auf dem Sofa und schauen Serien oder zocken zusammen was oder sonstiges. Wir haben schöne Erlebnisse zusammen indem wir zusammen essen gehen oder so, aber das baby will sie derzeit immer dabei haben. Auch verständlich für mich. Wir lachen auch miteinander und blödeln Rum. Sie sagt mir immer das sie mich braucht und sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen kann. Sie zeigt es aber nicht. Sie geht generell nicht so auf mich zu egal bei was. Ich höre mir ihre Probleme und Sorgen an, auch wenn ich Sie manchmal dazu mehrmals fragen muss bis sie spricht. Achja und ihr fehlt die Arbeit. Dass ich es mir gestern selber gemacht habe, hat ihr weh getan. War ich zu egoistisch? Ich finde das ist alles so ein Teufelskreis..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, azares93 schrieb:

Sie sagt mir immer das sie mich braucht und sich ein Leben ohne mich nicht vorstellen kann.

An der Stelle würde ich halt mal versuchen zu erforschen für was genau sie dich braucht. Kann sein das alles gut geht, kann auch sein das sie Männer im Leben für andere Sachen braucht als du Frauen brauchst.

vor 16 Minuten, azares93 schrieb:

Ich höre mir ihre Probleme und Sorgen an, auch wenn ich Sie manchmal dazu mehrmals fragen muss bis sie spricht.

Bist du jemand der gerne Leute "rettet", oder?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, azares93 schrieb:

Wenn ich Feierabend habe kümmere ich mich um das Baby.

Wann geht der kleine denn ins Bett. Du kommst doch erst spät abends nach Hause? Finde es etwas strange, dass du dich erst spät abends zu Hause blicken lässt und dich wunderst, wieso eure Beziehung leidet. Ich empfinde dich als unfassbar undankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Helmut schrieb:

An der Stelle würde ich halt mal versuchen zu erforschen für was genau sie dich braucht. Kann sein das alles gut geht, kann auch sein das sie Männer im Leben für andere Sachen braucht als du Frauen brauchst.

Bist du jemand der gerne Leute "rettet", oder?

Nur die Frau die ich liebe, sonst nicht. Kann aber auch genauso kalt sein wenn es sein muss. Wie erforsche ich das was Sie braucht?

Ihrer Aussage nach bin ich ein sehr kalter Mensch, dem man nicht viel über die Mimik entnehmen kann, wie mein Wohlbefinden ist etc. Und generell würde ich nicht so über Gefühle reden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, jezebel schrieb:

Versetz dich doch einfach mal in ihre Lage. Sie kümmert sich den ganzen Tag um den Haushalt, kocht und kümmert sich um die Kinder.

Bored out hat die Gute - es ist langweilig geworden. Und dann spazieren gehen und so "Betazeug".

Diskutieren bringt da nix bezüglich Sex - sie wird sich immer schön zurück lehnen und in Passivität verfallen - "Du musst anfangen" und sie hebt oder senkt dann den Daumen, jenachdem wie Fiffy sich geführt hat.

Sie könnte dir ja auch einen Lutschen oder oder oder - braucht sie aber nicht, wofür den Invest bringen?

Du bringst ja brav die Kohle heim und ermöglichst ihr ein entspanntes Leben (ja das bißchen Haushalt... das ich nicht lache)

  • LIKE 3
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, TC84 schrieb:

(ja das bißchen Haushalt... das ich nicht lache)

Halte ich für nicht realitätsgetreu.

Habe eine gute Freundin, der ihr Kind ist jetzt grad übern Jahr. Die fand es überhaupt nicht lustig die ersten Monate den Kleinen keine Minute aus den Augen lassen zu können, vor allem wenn er anfängt zu krabbeln.

Sie hat auch ziemlich bildhaft beschrieben wie sie "plötzlich, nach einem Jahr" ihren Partner wieder anders wahrgenommen hat. Vorher hatte sie auch sehr wenig Lust, nacher war es wieder gut. So tolle oder einfache Zeit ist das nicht für die Frauen.

Das die Freundin vom TE paar Baustellen hat - könnte man trotzdem vermuten. Das der TE paar Baustellen hat aber auch.

Mir läuft da für die Phase schon zuviel Spielchen. Wahrscheinlich von beiden Seiten.

vor 54 Minuten, azares93 schrieb:

Wie erforsche ich das was Sie braucht?

Wenn du keine Kristallkugel hast, dann am besten indem du mit ihr redest. Und ein bisschen zwischen den Zeilen zuhörst.

bearbeitet von Helmut
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, TC84 schrieb:

Bored out hat die Gute - es ist langweilig geworden. Und dann spazieren gehen und so "Betazeug".

Diskutieren bringt da nix bezüglich Sex - sie wird sich immer schön zurück lehnen und in Passivität verfallen - "Du musst anfangen" und sie hebt oder senkt dann den Daumen, jenachdem wie Fiffy sich geführt hat.

Sie könnte dir ja auch einen Lutschen oder oder oder - braucht sie aber nicht, wofür den Invest bringen?

Du bringst ja brav die Kohle heim und ermöglichst ihr ein entspanntes Leben (ja das bißchen Haushalt... das ich nicht lache)

Spazieren ist Ihre Idee, da hat sie von sich selbst Lust drauf. Was soll ich großartig unternehmen wenn Sie nicht soviel machen kann?

Sie will erst wieder Ihre alte Form wieder, da ist nichts mit Therme oder sonst was. Adrenalinhaltige Dinge sind auch nicht so ihr Ding.

Reden habe ich schon versucht, werde aber nicht wirklich schlau draus, Sie sieht die Probleme oder Fehler bei sich, tut aber nichts dagegen. Einen BJ könnte Sie machen ja, aber das ist Ihr nach nicht fair ihr gegenüber, da Sie ja auch Spaß haben möchte. Aber wie gesagt keine Iniative ergreift. Nochmal, Sie ist nicht finanziell abhängig von mir, kann auf eigenen Beinen stehen. Geschenke will Sie nicht annehmen da zu teuer etc. Sehr bodenständig. Ich verstehe Sie auch, mit körperlichen beschwerden hätte ich auch nicht so sehr Lust auf Sex. Nach dem GV braucht Sie sowieso einen Tag Pause, sie bekommt keinen normalen Orgasmus.

Das ich auch ein paar Baustellen habe, möchte ich ja hier auch herausfinden, wie gesagt ich bin bereit an mir zu arbeiten. Ebenso lese ich jede Menge hier im Forum mit um mich selbst zu reflektieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten, TC84 schrieb:

Du bringst ja brav die Kohle heim und ermöglichst ihr ein entspanntes Leben (ja das bißchen Haushalt... das ich nicht lache)

Hast du Kinder? „Entspanntes leben“... Ich finde diese Aussage echt eklig. Ich hab einen Sohn (3 Monate alt) und versichere dir, dass da nicht viel Zeit für den Haushalt übrig bleibt. Die Tage verfliegen förmlich, wenn man sich anständig um den Nachwuchs kümmert.

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, azares93 schrieb:

Spazieren ist Ihre Idee, da hat sie von sich selbst Lust drauf. Was soll ich großartig unternehmen wenn Sie nicht soviel machen kann?

Sie will erst wieder Ihre alte Form wieder, da ist nichts mit Therme oder sonst was. Adrenalinhaltige Dinge sind auch nicht so ihr Ding.

Reden habe ich schon versucht, werde aber nicht wirklich schlau draus, Sie sieht die Probleme oder Fehler bei sich, tut aber nichts dagegen. Einen BJ könnte Sie machen ja, aber das ist Ihr nach nicht fair ihr gegenüber, da Sie ja auch Spaß haben möchte. Aber wie gesagt keine Iniative ergreift.

Irgendwie kommst du hier so ein bisschen opfermäßig rüber.

Also, du motzst zwar über sie und wie sie sich verhält, aber du zeigst ihr halt auch Null Konsequenzen. Du machst was sie will, und bist der brave Bub der hin und wieder diskutiert, aber dann trotzdem wieder macht was sie will.

Wohlgemerkt: Ich denke es gibt wahrscheinlich wirklich (auch) biologische Gründe warum das bei euch grad so läuft. Insofern würde ich persönlich jetzt nicht mit der Keule rauskommen. Aber dann gilt halt: Love it, change it, or leave it.

Hättest du dein Kind auch gezeugt wenn du gewußt hättest das sie nacher so sexuell inaktiv wird?

bearbeitet von Helmut
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erst mal finde ich es ziemlich unvernünftig nach so kurzer Kennlernphase ein Kind in die Welt zu sitzen. Wünsche dir aber dennoch, dass du dir damit langfristig nicht die Finger verbrannt hast.

Wenn du etwas verändern möchtest, für euch die Hoffnung nicht aufgegeben hast, dann musst du nun etwas anders machen als bisher.

Fahr die Arbeit vllt. mal etwas runter - du willst schließlich auch was vom ersten (?) Kind haben. Dann verbringe 2 Tage die Woche mal mit den Kids und gönnt euch mind. einen Tag die Woche Qualitytime als Paar unter euch. Die anderen Tage sollten dir gehören und hier solltest du dich etwas unabhängiger von ihr machen. Gib ihr die Chance dich zu vermissen und schärfe damit auch ihr Bewusstsein vllt. zu begreifen, dich evtl. verlieren zu können.

Dann geht das mit "in die alte Form" kommen vllt. auch etwas flotter und ihr habt unter euch einen neuen Drive. Ich sehe diese Baustelle aber eher für die nächsten 6 Monate. Sowas braucht Zeit und angesichts des Alters des Nachwuchs, geh es auch mit etwas Verständnis an.

Um BJ und Sex betteln lass sein. Versuch doch einfach mal 3 Wochen sie zu verführen, C&F, P&P, Deeptalk usw. aber einfach nicht mehr zum Sex durchzueskalieren. Wenn du in so einer Situation bist, wo es sonst zum Sex kommen würde, spring mal auf und fahr ins Gym. Lass sie mal darüber nachdenken, ob du sie wirklich noch begehrst. Ich denke dies kann was bei ihr machen und auslösen, dass sich da mit etwas Zeit wieder eine andere Dynamik einstellt und sie begreift, dass es mit Komfortzone und nur passiv sein, nicht getan ist.

Aber wie gesagt, alles in einem verständnisvollen Miteinander. Wäre das Baby, Hormone usw. nicht im Spiel würde ich der Frau für diesen Entwicklungssprung auch weniger Zeit lassen.

Was sie so über dich sagt passt nicht so ganz, aber wenn du dich zu oft als der betrachtest, der mehr investiert, helfen will usw. Dann evtl. doch mal "Nie mehr Mr. Niceguy" lesen.

bearbeitet von revir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, JaWe schrieb:

Hast du Kinder? „Entspanntes leben“... Ich finde diese Aussage echt eklig. Ich hab einen Sohn (3 Monate alt) und versichere dir, dass da nicht viel Zeit für den Haushalt übrig bleibt. Die Tage verfliegen förmlich, wenn man sich anständig um den Nachwuchs kümmert.

Also meine Bude war vor Damenbesuch in 20 Min (inkl. Duschen) hergerichtet - keine Ahnung wo das Problem ist den Abwasch in den Spüler (falls vorhanden) zu räumen oder mal Staub zu saugen. Einkaufen... also da wird niemand "überfordert" eher Bored Out weil gerade die richtige Soap nicht läuft... gerade bei nem Baby was 18h am Tag pennt. Freunde die Kinder haben konnten in der Elternzeit endlich ihre Computerspiele zocken die schon lange anstanden...

Ich sag nicht das man durch Kinder mehr Freizeit hat, nur den Excuse zu bringen man könne ja gaaar nichts anderes mehr machen...

vor 14 Stunden, Masterthief schrieb:

Man lernt nie aus: Spazieren ist Beta.

Geiles Forum. Geile Typen.

Hajo nach 50 Jahren Ehe kannst wie Oma und Opa spazieren gehen. Ich würde eher was trinken gehen oder was spannendes machen. Nichts gegen Leute die gerne wandern gehen oder so (wandern != spazieren). Qualitytime schaffen und nicht nur ne runde um Block laufen und hoffen jetzt gibts wieder Drecksau Sex...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, TC84 schrieb:

Also meine Bude war vor Damenbesuch in 20 Min (inkl. Duschen) hergerichtet

Ahhhja. Das ist der Maßstab. 

vor 3 Minuten, TC84 schrieb:

gerade bei nem Baby was 18h am Tag pennt. 

Du hast ja Vorstellungen.. interessant. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.