33 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey PUAs brauche Ratschlag in einer speziellen Situation

1. Mein Alter

27

2. Alter der Frau

26

3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben

2 Nächte

4. Etappe der Verführung

Absichtliche Berührungen (Hals streicheln; Bein streicheln; an der Hüfte halten u.s.w.)

5. Beschreibung des Problems

Es geht um eine vergebenes HB auf der Arbeit. HB und ich texten seit circa 3 Monaten fast täglich mehrere Stunden über den internen Messenger unseres Unternehmens.
Dabei ist das Verhältnis 2:1 - fast sogar 3:1 würde ich sagen. Soll bedeuten, sie schreibt mich deutlich öfters an.
Seit ein paar Wochen schreiben wir auch über Whatsapp, allerdings über Whatsapp nicht so oft. Ich habe immer im Hinterkopf, dass ihr Freund das auch lesen kann.
Die Themen sind dabei über alles möglich. Belanglose Dinge, sehr tiefer gehende - und private Gespräche, aber auch des öfteren über Sex. Geneckt und gelacht wird natürlich auch.
Von sich selbst sagt sie allerdings auch, dass Sie eher schüchtern ist. Was ich allerdings bis zu der Dienstreise nicht wirklich feststellen konnte.

Genau - die Dienstreise. Diese Woche waren wir gemeinsam auf einer Dienstreise mit 6 weiteren Kollegen. Es waren insgesamt 3 Tage, sprich 2 Nächte.
Im vorhinein, haben wir einige Male über die Dienstreise gesprochen und man hat gemerkt, dass sie genauso viel Lust auf die Dienstreise hat wie ich.
Immer wieder kamen eindeutige Anspielungen, dass wir doch abends gemeinsam Netflix schauen sollen.

1. Nacht:

So kam es dann auch. Nachdem die Meetings und das Abendessen mit dem Kunden fertig war und wir im Hotel angekommen sind, kam von ihr die Whatsapp: dass sie gleich da wäre.
Wir haben dann bis tief in die Nacht Netflix geschaut, wobei wir eigentlich überhaupt nichts von Netflix mitbekommen haben, sondern nur geredet haben. 
Sie hat hier allerdings völlig am Seitenrand gelegen. Ich hab zwar schon ziemlich nah an ihr gelegen, aber das fand ich trotzdem ziemlich seltsam.
Die Position hat sie auch nicht geändert, nachdem ich zu ihr gesagt habe, dass sie gleich aus dem Bett fällt und auch weiter in die Mitte rutschen soll.
Im Nachhinein ärgere ich mich allerdings, dass ich sie nicht einfach zu mir gezogen hab...

Gegen 1 Uhr haben wollten wir dann schlafen. Sie hat sich ins Bett gelegt - ganz an den Rand - und sind dann auch ziemlich schnell eingeschlafen.
Bis Sie anscheinend auf einmal wach wurde und mich geweckt hat. Sie meinte dann,  dass sie auf ihr Zimmer geht, weil sie nicht will, dass das hier jemand mitbekommt..
Ich meinte zu ihr, dass das keiner mitbekommt, und sie sich keinen Kopf machen soll.
Allerdings ist Sie dann in Ihr Zimmer gegangen mit den Worten: ist nicht böse gemeint.

Nach wenigen Stunden Schlaf - kam dann von Ihr am Morgen eine Whatsapp mit der Frage, ob ich denn auch so müde wäre.
Wir haben bisschen hin- und her geschrieben bis wir uns dann beim Frühstück gesehen haben.

2. Nacht:

Bei der 2. Nacht war es ähnlich. Allerdings mit deutlich mehr Berührungen von mir an Ihrem Körper.
Sie hat mir Ihr Bauchnabelpiercing gezeigt, über welches ich lange Zeit drüber gestreichelt habe und auch über ihren Bauch.
Sie hat alles komplett zugelassen, und ihr T-Shirt sogar noch weiter hoch geschoben (hier hätte ich einfach mehr eskalieren müssen).
Es gab noch einige Situationen, bei denen ich sie im Gesicht, den Rücken, an den Finger kurz berührt/gestreichelt habe. Aber eben nicht mehr...

Zurückblickend muss ich allerdings auch sagen: Dass ich mich nicht erinnern kann, dass Sie mich berührt hat.
Ich glaube aber auch, dass Sie dies gemeint hat mit zu schüchtern und von mir erwartet, dass ich eskaliere.

Gegen 4 Uhr meinte Sie dann auch, dass Sie in ihr Zimmer geht. Ich habe zu ihr gesagt, dass Sie auch hier schlafen kann und es keiner mitbekommt.
Sie hat vor dem Bett gestanden und ich hab im Bett gelegen und hat kurz gezögert, ist dann aber letztendlich dann auf Ihr Zimmer gegangen.
Hier beiße ich mir richtig in den Arsch. Ich finde, ich hätte an dieser Stelle, als sie gezögert hat aufstehen müssen - sie packen müssen (um Körperkontakt herzustellen)
und mich dann mit ihr aufs Bett legen sollen.

Als Sie dann weg war habe ich gemerkt, dass ich es wirklich verkackt habe. Ich habe ihr dann bei Whatsapp geschrieben, dass sie wieder rüber kommen soll. 
Aber als Sie immer drumherum geredet hat, hab ich ihr gute Nacht gewünscht 😘 - von Ihr kam dann ebenfalls ein 😘

Nach 2 Stunden Schlaf kam dann von Ihr wieder eine Gute Morgen Whatsapp.

Rückfahrt:

Bei der langen Rückfahrt (7 Stunden) war ich mit Ihr auf der Rückgang. Als es draußen dunkel wurde, haben wir ein Tablet angemacht und haben Serien geschaut. 
Das Tablet hat dabei vor der Mittelkonsole gestanden. Damit wir beide gut sehen konnten, haben wir in unseren Sitzen fast gelegen (Unsere Arbeitskollegen haben uns somit kaum noch gesehen) 
und uns mit dem Arm auf den mittleren Stuhl abgestützt. Unsere Arme haben sich dabei die ganze zeit berührt und unsere Köpfe waren nah beieinander.
Irgendwann wusste ich nicht mehr, wo ich meinen Arm hinlegen soll, sie hat es gemerkt und zeigte mir, dass ich mein Arm an ihr Bein legen kann. 
Die Chance habe ich natürlich genutzt, und hab meine Hand an Ihr Bein gelegt und habe angefangen sie zu streicheln.
Nach ner kurzen Zeit hat Sie dann aber Ihr Bein etwas weg geschoben. Ich könnte mir vorstellen, dass Sie es weg gezogen hat, weil sie Angst hatte, dass die Arbeitskollegen es sehen, oder ja... 

Was hier nur etwas gestört hat - dass war auch in den Nächten zuvor - wenn ich ganz nah bei ihr war und sie angeschaut habe - hat sie nie zurück geschaut. Weil Sie zu schüchtern ist? Hätte ich Ihr Kopf einfach zu mir drehen sollen?

Nächster Tag:

Am nächsten Morgen hat, hat sie wieder geschrieben, dass Sie heute gar keine Lust hat arbeiten zu gehen. Wir haben uns dann auf der Arbeit wieder gesehen und haben gemeinsam Feierabend gemacht. 
Ich meinte dann zu Ihr, dass wir das mit dem Netflix schauen im Auto auf jeden Fall wiederholen müssen. Sie meinte daraufhin: Auf jeden Fall!

Am Abend hab ich Ihr dann ne Whatsapp geschrieben, dass ich es mit ihr richtig gut fand. Daraufhin hat sie direkt geantwortet, dass Sie es auch richtig schön fand.

6. Frage/n

Habe ich richtig hart verkackt? 

=> Oder habe ich noch eine Chance, wenn ich beim nächsten Mal (Netflix schauen im Auto) eskaliere?
=> Ziel wäre beim nächsten Mal definitiv der KC

Ich brauch wirklich Hilfe wie ich hätte eskalieren können oder was hätte ich besser machen können. Ich habe es versucht so genau zu beschreiben.

Ich ärgere mich zu Tode, dass ich nicht vor der Dienstreise nach Eskalations-Tipps gefragt habe. Ich konnte mir denken, dass ich dabei Probleme haben werden.

Aber wie hätte ich besser eskalieren können? Oder was hätte ich generell besser machen können?

 

Danke PUAs!

 

bearbeitet von JK_2808

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heikle Story mit viel Eskalationspotential aber auch mit viel Zerstörungspotential. 
Vorweg: Ich bin kein Freund von Sex/Verhältnissen mit (vergebenen) Arbeitskollegen, das geht, in meinen Augen, nie gut aus, über kurz oder lang passiert irgendwas. 

Zu deiner Geschichte: Du hast die Situationen, in denen du weiter eskalieren hättest sollen, gut erkannt. Allerdings wäre ich da niemals so pro-aktiv bzw. aggressiv vorgegangen, wie du es hier beschreibst zB. das "einfach packen und aufs Bett legen", obwohl vorher nicht mehr passiert ist, als ihren Bauch anzufassen. Finde ich viel zu arg für die Ausgangslage. Auch das zu sich ziehen in der 1. Nacht - puh. Wäre mir vermutlich too much gewesen bei dem wenigen, was vorher passiert ist. 

Verkackt hast du nicht. Dafür hast du schlicht zu wenig gemacht. Ich beantworte dir aber die Frage, wieso von ihr so wenig bzw. nix kam:
HB ist nicht grade glücklich in ihrer Beziehung, 3 Monate texten über einen firmeninternen Messenger (würde ich auch unterlassen, so btw) und tiefere Gespräche über WA lassen das stark vermuten. Geht also schon ne Weile. Da ist so Abwechslung, die vor allem auch räumlich (weil Arbeit) ist aber auch unter dem Schutzmantel des Arbeitskollegen läuft, natürlich eine super Sache. 
Die Dienstreise ist immer ne tolle Möglichkeit, von daheim und dem Partner weg zu kommen. Sind halt nur noch die Kollegen, die da sind und mehr mitbekommen, als man denkt. Mich hätte es ehrlich sehr überrascht, wenn Sie bei dir im Zimmer geschlafen hätte - nicht nur, dass das Ansehen unter den Kollegen und in der Firma gut angekratzt wäre bzw. sie sich safe zum Gespräch der kommenden Woche katapultiert hätte, nee, sie läuft auch Gefahr, dass irgendjemand es ihrem Freund daheim steckt. Und es kennt immer irgendwer über drei Ecken jemand, der ihn kennt. 
Ich kann mir vorstellen, dass HB teilweise gemerkt hat, in welcher Situation Sie sich befindet (Katz-und-Maus-Spiel mit den Kollegen) und vielleicht auch den ein oder anderen Gedanken an ihren Partner daheim im Kopf hatte. 

Ich glaube, Sie braucht halt jemand, der Sie von ihren Problemen ablenkt, ihr Aufmerksamkeit und Beachtung schenkt und bei dem Sie sich wieder begehrt fühlen kann. Nicht unbedingt den Marktwert checken, aber mal das Ego pushen. Da ist sie bei dir an ner guten Adresse, aber irgendwo hat sie halt doch Zweifel, da den letzten Schritt zu machen, sei es wegen Arbeit oder Freund. Ich denke, die will das Spiel so halten und weitermachen. 


 

bearbeitet von MissXYZ
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Es heißt verführen und das ist Deine Aufgabe! Dazu hat sie Dir alle Möglichkeiten eingeräumt, sie will am Ende nicht schuld dafür sein, etwas schlechtes gemacht zu haben. Für ein reines Gewissen (ich armes Ding, kann ja nix dafür, es ist einfach so passiert) braucht sie einen Umstand, der Dir alle Schuld anlastet. Du hast sie berührt, Du hast schrittweise eskaliert usw. dass sie Dich machen ließ und damit eine Teilschuld trägt, das vergessen wir mal lieber.

Wenn Du auch unsicher bist, dann ist doch der Moment, wenn das Licht aus geht und man gemeinsam im Bett liegt, die allerbeste Gelegenheit dafür. Hand auf ihre Schulter legen, sich langsam ran tasten, dann Löffelchen, dann streichen, Nacken Küssen, Hand unters Shirt, dann ins Höschen usw. immer in schön langsam und in kleinen Dosen, damit sie sich nicht überrumpelt vorkommt. Spätestens wenn sie beim Löffelchen nicht aus dem Bett springt und weg rennt, weißt Du was die Uhr geschlagen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@JK_2808 - sie hat Dir zwei(!!!) astreine Gelegenheiten zum Eskalieren gegeben. Sich bis nachts um vier auf Dein Zimmer begeben. Mehr kann eine Frau nun echt nicht machen. Deine Aufgabe aks Mann ist es jetzt zu eskalieren. Eskalation heisst da idR nicht ‚packen und aufs Bett werfen‘, sondern den Körperkontakt schrittweise(!) zu steigern und zu schauen, ob sie das mit geht.

Kannst Du ganz spielerisch machen. Wenn ihr auf dem Bett liegt, bring sie zum Lachen; ermutige sie dazu, ein bischen frech zu werden. Um sie dann mit einem übertriebenen ‚mann ey!‘ auf die Schulter zu boxen. Die Schulter, die Du dann im nächsten Moment verarzten musst durch sanftes Streicheln. Dann lässt Du die Hand da. Schaust ihr in die Augen. Kommt Protest? Nein? Dann wander Deine Hand weiter zu ihrem Nacken. Usw. Wenn sie an irgendeiner Stelle blockt, hältst Du kurz inne. Gehst ein oder zwei Schritte zurück. Und versuchst es zwei, drei Minuten später nochmal.

Klar, was gemeint ist? Von einem zum Nächsten. Such hier oder per Google mal nach der Eskalationsleiter nach DiCarlo. Hilft.

Machen musst Du immer noch selbst. Und auch akzeptieren, dass sie vllt doch nicht mit geht. Aber: so lange man das Schritt für Schritt macht und aufmerksam bleibt, wie sie reagiert, habe ich noch keine Frau getroffen, die mir deswegen nachhaltig böse gewesen wäre. Im schlimmsten Fall sagt sie halt nein und geht ein paar Tage auf Abstand. Musst Du dann akzeptieren können. No risk no fun.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke bis dahin für eure Einschätzungen!

vor 13 Stunden, MissXYZ schrieb:

Zu deiner Geschichte: Du hast die Situationen, in denen du weiter eskalieren hättest sollen, gut erkannt. Allerdings wäre ich da niemals so pro-aktiv bzw. aggressiv vorgegangen, wie du es hier beschreibst zB. das "einfach packen und aufs Bett legen", obwohl vorher nicht mehr passiert ist, als ihren Bauch anzufassen. Finde ich viel zu arg für die Ausgangslage. Auch das zu sich ziehen in der 1. Nacht - puh. Wäre mir vermutlich too much gewesen bei dem wenigen, was vorher passiert ist. 

Leider habe ich Ihre Zeichen erst im Nachhinein erkannt bzw. ich war nicht schlagfertig genug - passend auf Ihre Zeichen zu reagieren. Ich muss unbedingt lernen die Zeichen besser zu erkennen und dann nach und nach zu eskalieren.

vor 13 Stunden, MissXYZ schrieb:

HB ist nicht grade glücklich in ihrer Beziehung, 3 Monate texten über einen firmeninternen Messenger (würde ich auch unterlassen, so btw) und tiefere Gespräche über WA lassen das stark vermuten. Geht also schon ne Weile. Da ist so Abwechslung, die vor allem auch räumlich (weil Arbeit) ist aber auch unter dem Schutzmantel des Arbeitskollegen läuft, natürlich eine super Sache. 
 

Mit Ihrem Freund ist Sie bereits seit 8 Jahren zusammen. Trotz, dass HB relativ oft von Ihrem Freund redet, denke ich auch, dass HB nicht glücklich in Ihrer Beziehung ist. Diesbezüglich hat sie auch schon einige Male Andeutungen gemacht.
Ich muss dazu sagen, dass ich mittlerweile das Gefühl habe, dass wenn Frauen viel über Ihren Freund reden müssen, diese nicht wirklich glücklich sind.

vor 13 Stunden, MissXYZ schrieb:

Die Dienstreise ist immer ne tolle Möglichkeit, von daheim und dem Partner weg zu kommen. Sind halt nur noch die Kollegen, die da sind und mehr mitbekommen, als man denkt. Mich hätte es ehrlich sehr überrascht, wenn Sie bei dir im Zimmer geschlafen hätte - nicht nur, dass das Ansehen unter den Kollegen und in der Firma gut angekratzt wäre bzw. sie sich safe zum Gespräch der kommenden Woche katapultiert hätte, nee, sie läuft auch Gefahr, dass irgendjemand es ihrem Freund daheim steckt. Und es kennt immer irgendwer über drei Ecken jemand, der ihn kennt. 

Über uns wird bereits in der Firma gesprochen. Aber hält sich alles noch im Rahmen. Den Kollegen ist natürlich auch schon aufgefallen, dass wir zusammen Feierabend machen. Wir haben in der Firma ein familiäres Verhältnis und Partnerschaften unter den Kollegen werden vom Chef geduldet. 

vor 6 Stunden, Sayang schrieb:

Es heißt verführen und das ist Deine Aufgabe! Dazu hat sie Dir alle Möglichkeiten eingeräumt, sie will am Ende nicht schuld dafür sein, etwas schlechtes gemacht zu haben. Für ein reines Gewissen (ich armes Ding, kann ja nix dafür, es ist einfach so passiert) braucht sie einen Umstand, der Dir alle Schuld anlastet. Du hast sie berührt, Du hast schrittweise eskaliert usw. dass sie Dich machen ließ und damit eine Teilschuld trägt, das vergessen wir mal lieber.

Wenn Du auch unsicher bist, dann ist doch der Moment, wenn das Licht aus geht und man gemeinsam im Bett liegt, die allerbeste Gelegenheit dafür. Hand auf ihre Schulter legen, sich langsam ran tasten, dann Löffelchen, dann streichen, Nacken Küssen, Hand unters Shirt, dann ins Höschen usw. immer in schön langsam und in kleinen Dosen, damit sie sich nicht überrumpelt vorkommt. Spätestens wenn sie beim Löffelchen nicht aus dem Bett springt und weg rennt, weißt Du was die Uhr geschlagen hat.

Danke für die Worte und vor allem  für die Beschreibung. Werde ich mir merken!

vor 4 Stunden, botte schrieb:

@JK_2808 - sie hat Dir zwei(!!!) astreine Gelegenheiten zum Eskalieren gegeben. Sich bis nachts um vier auf Dein Zimmer begeben. Mehr kann eine Frau nun echt nicht machen. Deine Aufgabe aks Mann ist es jetzt zu eskalieren. Eskalation heisst da idR nicht ‚packen und aufs Bett werfen‘, sondern den Körperkontakt schrittweise(!) zu steigern und zu schauen, ob sie das mit geht.

Kannst Du ganz spielerisch machen. Wenn ihr auf dem Bett liegt, bring sie zum Lachen; ermutige sie dazu, ein bischen frech zu werden. Um sie dann mit einem übertriebenen ‚mann ey!‘ auf die Schulter zu boxen. Die Schulter, die Du dann im nächsten Moment verarzten musst durch sanftes Streicheln. Dann lässt Du die Hand da. Schaust ihr in die Augen. Kommt Protest? Nein? Dann wander Deine Hand weiter zu ihrem Nacken. Usw. Wenn sie an irgendeiner Stelle blockt, hältst Du kurz inne. Gehst ein oder zwei Schritte zurück. Und versuchst es zwei, drei Minuten später nochmal.

Klar, was gemeint ist? Von einem zum Nächsten. Such hier oder per Google mal nach der Eskalationsleiter nach DiCarlo. Hilft.

Machen musst Du immer noch selbst. Und auch akzeptieren, dass sie vllt doch nicht mit geht. Aber: so lange man das Schritt für Schritt macht und aufmerksam bleibt, wie sie reagiert, habe ich noch keine Frau getroffen, die mir deswegen nachhaltig böse gewesen wäre. Im schlimmsten Fall sagt sie halt nein und geht ein paar Tage auf Abstand. Musst Du dann akzeptieren können. No risk no fun.

Auch hier, danke für die Beschreibung, genau das ist das Problem was ich aktuell habe. Ich weiß nicht wie ich den ersten Schritt mache. Sobald der erste Schritt getan ist würde es mir leichter fallen.
Ich muss zugeben, ich habe ein echt mieses Gefühl, dass ich einfach nicht richtig eskaliert habe. Denn auch laut euren Einschätzungen, waren von Ihr mehr als genug Zeichen vorhanden. Muss es aber jetzt versuchen aus meinen Mind zu bekommen.

Das muss ich jetzt auf jeden Fall besser machen. Ich benötige einen Opener und hoffe dass ich noch eine Chance habe bei der ich eskalieren kann.
Nächste Woche Dienstag und Mittwoch bin ich nicht im Büro. Daher könnte ich nur etwas mit Ihr am Montag machen (sehr kurzfristig), oder Donnerstag/Freitag.
Ich dachte dabei an spazieren gehen, oder eben wie bereits angekündigt im Auto Netflix schauen wie auf der Heimfahrt.

Frage an euch: Wie kann ich beim Spazieren gehen, oder beim Netflix schauen im Auto auf der Rückbank eskalieren. 
Eskalationsleiter habe ich auf dem Schirm, mir geht es um die beiden speziellen Situation. 
Ich will nicht wieder in die Situation kommen, nicht zu wissen, wie ich den ersten Schritt mache.

Sie zeigt mir oft etwas auf Ihrem Handy, dabei kommen wir uns schon ziemlich nahe.
Kann ich hier zu einem Kuss ansetzen?
Evtl wenn Sie mir ein Bild von sich zeigt, ich sage dass sie hübsch aussieht - Ihr in die Augen schauen und küssen, oder ist das zu plump?


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will ja nur ungern den Moralapostel spielen, aber: Wieso machst Du Dich an eine vergebene Frau und gleichzeitig eine Arbeitskollegin ran? 

Was stellst Du Dir mit ihr vor? Eine LTR? Mit dem Wissen, dass sie ihren aktuellen Freund mit Dir betrügt, bezweifle ich dies (Stichwort: Wiederholungstäter). 
 

Such Dir mal andere Frauen. Das ist doch per se unkompliziert hoch 10. Zumal Du es ja versucht hast, aber einfach von ihr nix zurück kam. Lass es sein...

 

  • LIKE 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also... ob das eine gute Idee ist mit der Arbeitskollegin, musst du dir überlegen. Ich sehe das nicht ganz so drastisch wie die Anderen. Was aus meinrer Sicht überlegen musst, wenn es auf irgendeine Weise schief geht, was sind die Konsequenzen. In einem famliären Unternehmen ist das natürlich schon eine andere Sache als in einem anonymen Großkonzern... aber angeblich lernen sich 70% der Pärchen auf der Arbeit kennen, habe ich mal gelesen. Musst du entscheiden...

Dann zu deiner Frage... ja, du hast Eskalationsmöglichkeiten verpasst.. aber verkackt hast du gar nichts, sie ist schließlich vergeben.

2 Tipps von mir... wenn sie so am Rand liegt, dann vielleicht langsam am Arm ziehen, damit sie mehr in die MItte rückt... wenn du es ihr nur sagst, muss sie diesen Schritt selber gehen. Wahrscheinlich hat sie die Distanz als Sicherheitsabstand genommen.

2. Tipp: Als sie vor deinem Bett stand... hättest du 2 Optionen gehabt... zum Einen aufstehen, ihr sowas sagen, wie bleib doch ein wenig und dabei ihre Hand nehmen und wieder leicht zurückziehen. Zum Anderen möglicherweise zum KC ansetzen...

Aber aus meiner Sicht hast du nicht komplett verkackt...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, JK_2808 schrieb:

Danke bis dahin für eure Einschätzungen!

Leider habe ich Ihre Zeichen erst im Nachhinein erkannt bzw. ich war nicht schlagfertig genug - passend auf Ihre Zeichen zu reagieren. Ich muss unbedingt lernen die Zeichen besser zu erkennen und dann nach und nach zu eskalieren.

Ich glaub, du hast die Zeichen währenddessen schon erkannt, das liest man auch aus deinem Eingangspost - es lag eher daran, dass du Angst hattest, zu eskalieren. 

vor 2 Stunden, JK_2808 schrieb:

Mit Ihrem Freund ist Sie bereits seit 8 Jahren zusammen. Trotz, dass HB relativ oft von Ihrem Freund redet, denke ich auch, dass HB nicht glücklich in Ihrer Beziehung ist. Diesbezüglich hat sie auch schon einige Male Andeutungen gemacht.
Ich muss dazu sagen, dass ich mittlerweile das Gefühl habe, dass wenn Frauen viel über Ihren Freund reden müssen, diese nicht wirklich glücklich sind.

Gut erkannt, ja. Sie ist 26, mit ihrem Freund zusammen, seit sie 18 ist - die hat ihre kompletten Zwanziger mit einem und demselben Mann verbracht und jetzt, so kurz vor der 30 geht bei vielen Frauen ein bisschen die Pumpe los. The big 30 ist halt ein Schritt, der gegangen werden will und muss. Sie hat halt grad so gesehen ihre letzten guten Jahre ohne wirklich große Konkurrenz bzw. ohne äußerliche Faktoren, die sie nicht ändern kann. Da kann man schon mal die Zehen ins kalte Wasser stippen und gucken, wie es sich so anfühlt. 

vor 2 Stunden, JK_2808 schrieb:

Über uns wird bereits in der Firma gesprochen. Aber hält sich alles noch im Rahmen. Den Kollegen ist natürlich auch schon aufgefallen, dass wir zusammen Feierabend machen. Wir haben in der Firma ein familiäres Verhältnis und Partnerschaften unter den Kollegen werden vom Chef geduldet. 

"Hält sich alles noch im Rahmen" dreht sich ganz schnell in "All hell breaks loose", aber das nur am Rande. Egal, ob familiäres Verhältnis oder Partnerschaften unter Kollegen - das kann ein Chef ja so gesehen auch nicht wirklich verbieten - ist so ne Sache halt unheimlich ätzend, wenns schief geht, weil Arbeit + Privatleben dadurch schön gemischt wird und man absolut keine Fluchtmöglichkeit hat, wenns mal los geht. 

 

Ansonsten bin ich da auch voll bei @dschinn: Was willst du von ihr? Wenn's nur Sex sein soll, ist der Aufwand und der Hirnfick, den du seit Monaten betreibst, viel zu groß. Wenns eine LTR werden soll, ist das halt eher nicht empfehlenswert, weil Sie dann warm wechselt = und wer sowas einmal macht, machts auch wieder. 

vor 2 Stunden, JK_2808 schrieb:

Ich dachte dabei an spazieren gehen, oder eben wie bereits angekündigt im Auto Netflix schauen wie auf der Heimfahrt.

Frage an euch: Wie kann ich beim Spazieren gehen, oder beim Netflix schauen im Auto auf der Rückbank eskalieren. 
Eskalationsleiter habe ich auf dem Schirm, mir geht es um die beiden speziellen Situation. 
Ich will nicht wieder in die Situation kommen, nicht zu wissen, wie ich den ersten Schritt mache.

Wie soll das Netflix im Auto gucken eigentlich genau ablaufen? Wer fährt da denn? 😄 Oder haste 'nen Privat-Chauffeur? 

vor 2 Stunden, JK_2808 schrieb:

Sie zeigt mir oft etwas auf Ihrem Handy, dabei kommen wir uns schon ziemlich nahe.
Kann ich hier zu einem Kuss ansetzen?
Evtl wenn Sie mir ein Bild von sich zeigt, ich sage dass sie hübsch aussieht - Ihr in die Augen schauen und küssen, oder ist das zu plump?

Bitte nicht völlig unkalibriert zu einem Kuss aus dem Nichts ansetzen, nur weil sie dir grad am Handy zeigt, dass das Wetter heute nacht unter 0 Grad geht. Bisschen mehr Fingerspitzengefühl vielleicht. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, dschinn schrieb:

DIch will ja nur ungern den Moralapostel spielen, aber: Wieso machst Du Dich an eine vergebene Frau und gleichzeitig eine Arbeitskollegin ran? 

Was stellst Du Dir mit ihr vor? Eine LTR? Mit dem Wissen, dass sie ihren aktuellen Freund mit Dir betrügt, bezweifle ich dies (Stichwort: Wiederholungstäter). 

 

vor 16 Minuten, MissXYZ schrieb:

"Hält sich alles noch im Rahmen" dreht sich ganz schnell in "All hell breaks loose", aber das nur am Rande. Egal, ob familiäres Verhältnis oder Partnerschaften unter Kollegen - das kann ein Chef ja so gesehen auch nicht wirklich verbieten - ist so ne Sache halt unheimlich ätzend, wenns schief geht, weil Arbeit + Privatleben dadurch schön gemischt wird und man absolut keine Fluchtmöglichkeit hat, wenns mal los geht. 

 

Ansonsten bin ich da auch voll bei @dschinn: Was willst du von ihr? Wenn's nur Sex sein soll, ist der Aufwand und der Hirnfick, den du seit Monaten betreibst, viel zu groß. Wenns eine LTR werden soll, ist das halt eher nicht empfehlenswert, weil Sie dann warm wechselt = und wer sowas einmal macht, machts auch wieder. 

vor 50 Minuten, bluerabbit schrieb:

Also... ob das eine gute Idee ist mit der Arbeitskollegin, musst du dir überlegen. Ich sehe das nicht ganz so drastisch wie die Anderen. Was aus meinrer Sicht überlegen musst, wenn es auf irgendeine Weise schief geht, was sind die Konsequenzen. In einem famliären Unternehmen ist das natürlich schon eine andere Sache als in einem anonymen Großkonzern... aber angeblich lernen sich 70% der Pärchen auf der Arbeit kennen, habe ich mal gelesen. Musst du entscheiden...

Ob ich etwas mit einer Arbeitskollegin etwas anfange - darüber habe ich mir sehr lange und ausgiebig Gedanken gemacht.  Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich darin kein Problem sehe. Dass dies nach hinten los gehen kann, dessen bin ich mir bewusst. Dieses Thema muss also aus meiner Sicht nicht diskutiert werden, da die Entscheidung von mir bereits sehr bewusst getroffen wurde.
Es ist zwar ein familiäres - aber trotzdem ein großes Unternehmen (>150 Mitarbeiter) mit unterschiedlichen Abteilungen. Sie arbeitet in einer anderen Abteilung als ich.

Sie hat definitiv LTR Potential. Was Sie von sich gibt und wie sie denkt könnte sehr gut passen. Für eine F+ oder ähnliches, würde ich ein schlechtes Arbeitsklima und die Zerstörung

Das Thema mit dem warm wechseln, habe ich schon öfters hier gelesen. Mit diesem Thema habe ich allerdings absolut keine Erfahrung und kann es nicht einschätzen.

vor 52 Minuten, bluerabbit schrieb:

Dann zu deiner Frage... ja, du hast Eskalationsmöglichkeiten verpasst.. aber verkackt hast du gar nichts, sie ist schließlich vergeben.

Deine Worte tuen gut zu hören. Vielleicht liegen meine Eskalationsprobleme wirklich daran, dass sie vergeben ist.
Trotzdem darf es beim nächsten Mal nicht wieder passieren. Das aktuelle Gefühl, etwas verpasst zu haben ist zu mies.

vor 54 Minuten, bluerabbit schrieb:

2 Tipps von mir... wenn sie so am Rand liegt, dann vielleicht langsam am Arm ziehen, damit sie mehr in die MItte rückt... wenn du es ihr nur sagst, muss sie diesen Schritt selber gehen. Wahrscheinlich hat sie die Distanz als Sicherheitsabstand genommen.

2. Tipp: Als sie vor deinem Bett stand... hättest du 2 Optionen gehabt... zum Einen aufstehen, ihr sowas sagen, wie bleib doch ein wenig und dabei ihre Hand nehmen und wieder leicht zurückziehen. Zum Anderen möglicherweise zum KC ansetzen...

So wie du es im ersten Tipp beschreibst, wird es wahrscheinlich auch gewesen sein - hätte ich Sie zu mir gezogen, hätte sie wahrscheinlich auch mitgemacht.
Ich behaupte, dass ich diesen Tipp auch anwenden kann, wenn wir gemeinsam im Auto Netflix schauen sollten. 

Bzgl. der zweiten Situation fällt mir gerade ein wie die Situation genau abgelaufen ist:
Als Sie sagte, dass sie gleich auf Ihr Zimmer geht, bin ich über sie gekrabbelt und hab Ihren Zimmer-Schlüssel von Ihrem Nachttisch auf meinen Nachttisch gelegt. 
Als Sie dann gehen wollte, hat Sie eben vor meinem Bett gestanden und gesagt, dass sie geht und ich ihr den Schlüssel geben soll. Ich hab Ihr den Schlüssel nicht gegeben.
Sie ist dann aber an meinen Nachttisch gelaufen und hat sich den Schlüssel selbst geholt - Ich habe Sie nicht versucht daran zu hindern.
Im Nachhinein hätte ich sie daran hintern sollen(!) indem ich den Schlüssel von meinem Nachttisch nehme und dabei und zu ihr sage - hol ihn dir doch! 

vor 14 Minuten, MissXYZ schrieb:

Gut erkannt, ja. Sie ist 26, mit ihrem Freund zusammen, seit sie 18 ist - die hat ihre kompletten Zwanziger mit einem und demselben Mann verbracht und jetzt, so kurz vor der 30 geht bei vielen Frauen ein bisschen die Pumpe los. The big 30 ist halt ein Schritt, der gegangen werden will und muss. Sie hat halt grad so gesehen ihre letzten guten Jahre ohne wirklich große Konkurrenz bzw. ohne äußerliche Faktoren, die sie nicht ändern kann. Da kann man schon mal die Zehen ins kalte Wasser stippen und gucken, wie es sich so anfühlt. 

Sehr gut beschrieben, so könnte ich mir das auch vorstellen. Als wir über Hochzeit und Kinder mal geredet haben, und ich Sie gefragt habe, warum Sie nach so einer langen Zeit noch nicht verheiratet ist - meinte Sie, dass es noch nicht wirklich gepasst hat und man nie weiß was noch passiert. In diesem Zusammenhang redet Sie auch oft davon, dass Sie ihren Traummann sucht.

vor 17 Minuten, MissXYZ schrieb:

Wie soll das Netflix im Auto gucken eigentlich genau ablaufen? Wer fährt da denn? 😄 Oder haste 'nen Privat-Chauffeur? 

Eigentlich relativ einfach. Mit dem Auto an einen ruhigen Ort fahren - sich gemeinsam auf die Rücksitze sitzen/legen und Netflix auf einem Tablet schauen.

vor 18 Minuten, MissXYZ schrieb:

Bitte nicht völlig unkalibriert zu einem Kuss aus dem Nichts ansetzen, nur weil sie dir grad am Handy zeigt, dass das Wetter heute nacht unter 0 Grad geht. Bisschen mehr Fingerspitzengefühl vielleicht. 

Alles klar. Okay. Also benötige ich doch mehr Zeit um einen Kuss anzusetzen.
Dann muss ich eben versuchen:

  1. Mit ihr spazieren zu gehen
  2. Oder eben im Auto Netflix zu schauen

Hättet Ihr vielleicht Vorschläge wie ich hier zum Kuss ansetzen kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, JK_2808 schrieb:

Ob ich etwas mit einer Arbeitskollegin etwas anfange - darüber habe ich mir sehr lange und ausgiebig Gedanken gemacht.  Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich darin kein Problem sehe. Dass dies nach hinten los gehen kann, dessen bin ich mir bewusst. Dieses Thema muss also aus meiner Sicht nicht diskutiert werden, da die Entscheidung von mir bereits sehr bewusst getroffen wurde.
Es ist zwar ein familiäres - aber trotzdem ein großes Unternehmen (>150 Mitarbeiter) mit unterschiedlichen Abteilungen. Sie arbeitet in einer anderen Abteilung als ich.

Ok, zum Thema Arbeitskollegin ficken sage ich nix mehr - bin einfach Team "Never fuck the Company". 

vor 1 Minute, JK_2808 schrieb:

Sie hat definitiv LTR Potential. Was Sie von sich gibt und wie sie denkt könnte sehr gut passen. Für eine F+ oder ähnliches, würde ich ein schlechtes Arbeitsklima und die Zerstörung

Das Thema mit dem warm wechseln, habe ich schon öfters hier gelesen. Mit diesem Thema habe ich allerdings absolut keine Erfahrung und kann es nicht einschätzen.

Eine Frau, die fremdgeht, ist kein LTR-Potential. War Sie nie und wird Sie auch niemals werden. It's that easy. Stell dir mal vor, deine Freundin schreibt über Monate hinweg so tiefgehend mit einem Arbeitskollegen, auch über sexuelles, und liegt dann auf ner Dienstreise bis spät Nachts bei ihm im Bett, lässt sich am Bauch anfassen und was weiß ich. Wenn's sie's bei dir schon so macht, dann hat sie auch kein Problem, das nach 3 Jahren mit dir bei Carlos zu machen.
 

vor 1 Minute, JK_2808 schrieb:

Sehr gut beschrieben, so könnte ich mir das auch vorstellen. Als wir über Hochzeit und Kinder mal geredet haben, und ich Sie gefragt habe, warum Sie nach so einer langen Zeit noch nicht verheiratet ist - meinte Sie, dass es noch nicht wirklich gepasst hat und man nie weiß was noch passiert. In diesem Zusammenhang redet Sie auch oft davon, dass Sie ihren Traummann sucht.

Ja, puh. 8 Jahre zusammen aber heiratet nicht, weil "es noch nicht wirklich gepasst hat". Ja, mit Tobi aus der 5c vielleicht nicht, aber wenn man 8 Jahre zusammen ist und nicht heiratet, weil's nicht passt und sie noch ihren Traummann sucht, dann gehen bei mir ein paar rote Lämpchen an. 

vor 1 Minute, JK_2808 schrieb:

Eigentlich relativ einfach. Mit dem Auto an einen ruhigen Ort fahren - sich gemeinsam auf die Rücksitze sitzen/legen und Netflix auf einem Tablet schauen.

Ah, ja. Leuchtet ein. 
Würde ich aber wohl eher daheim machen, finde Auto-Sex nicht berauschend außer in einem SUV. Weiß ja nicht, welches Auto du fährst. 

vor 1 Minute, JK_2808 schrieb:

Alles klar. Okay. Also benötige ich doch mehr Zeit um einen Kuss anzusetzen.
Dann muss ich eben versuchen:

  1. Mit ihr spazieren zu gehen
  2. Oder eben im Auto Netflix zu schauen

Hättet Ihr vielleicht Vorschläge wie ich hier zum Kuss ansetzen kann?

Ja. Beim Spazieren gehen erstmal die Hand nehmen und so Körperkontakt aufbauen, bevor du ihr plump deinen Mund auf ihren drückst. 
Beim Netflix gucken auch eher so den Klassiker á la in den Arm nehmen und so tun, als wärs bequem, auch wenn dir sakrisch arg der Arm einschlägt.
Generell gilt, erstmal ein Mindestmaß an Körperkontakt herzustellen und dich dann zu steigern. 

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten, JK_2808 schrieb:

Eigentlich relativ einfach. Mit dem Auto an einen ruhigen Ort fahren - sich gemeinsam auf die Rücksitze sitzen/legen und Netflix auf einem Tablet schauen.

hast du keine Couch zuhause??

Im Prinzip hat @MissXYZ alles gesagt... Die Kleine schnuppert nach 8 Jahren Beziehung ein bisschen an der Freiheit. Kann sein, dass du sie bald in der Kiste hast aber viel mehr als Rebound gibt das nicht... Dann kommt die erste Trennung und das damit verbundene Drama und dann ruft schon bald das Schwanzkarussell - die frühen 20er nachholen undso... Und du sitzt verträumt auf deinem Rücksitz und wünschst dir eine LTR mit einer Frau, der du nicht gewachsen bist... Würde halt entweder auf ONS spielen oder warten, bis sie ihr Beziehungsding geklärt hat.

bearbeitet von a.supertramp
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich weiß, dass auf es nicht hören willst. Aber Du hast Dich einfach unfassbar verrannt (Oneitis). 
Halte mich aber zurück. 

vor 45 Minuten, JK_2808 schrieb:

Als Sie sagte, dass sie gleich auf Ihr Zimmer geht, bin ich über sie gekrabbelt und hab Ihren Zimmer-Schlüssel von Ihrem Nachttisch auf meinen Nachttisch gelegt. 
Als Sie dann gehen wollte, hat Sie eben vor meinem Bett gestanden und gesagt, dass sie geht und ich ihr den Schlüssel geben soll. Ich hab Ihr den Schlüssel nicht gegeben.

Was wolltest Du hiermit bezwecken? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 21 Stunden, JK_2808 schrieb:

 

Habe ich richtig hart verkackt? 

Ja

Zitat

> Oder habe ich noch eine Chance, wenn ich beim nächsten Mal (Netflix schauen im Auto) eskaliere?

Ja, aber kleiner.

Zitat

Aber wie hätte ich besser eskalieren können?

Beim Netflix schauen küssen. Zur Not sagst im Gespräch: "Weißt, was das Beste an dem Film ist? Warte, ich zeig's dir." > KC

Zitat

Oder was hätte ich generell besser machen können?

Es seinlassen. Man muss ja keiner Fraktion angehören. Man kann auch in der heiklen Konstellation sich einfach sagen: Die Kollegin ist liiert, soll sie doch eskalieren. Tut sie aber nicht. Will nur Ego pushen, bisschen Bestätigung und umschwärmt werden.

Ergo: Die Situationen waren da. Du hast die Chance nicht genutzt. Sie eskaliert nicht. Das war's.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, MissXYZ schrieb:

Ansonsten bin ich da auch voll bei @dschinn: Was willst du von ihr? Wenn's nur Sex sein soll, ist der Aufwand und der Hirnfick, den du seit Monaten betreibst, viel zu groß. Wenns eine LTR werden soll, ist das halt eher nicht empfehlenswert, weil Sie dann warm wechselt = und wer sowas einmal macht, machts auch wieder. 

Wo gibt es denn die Frauen, die sowas nicht machen? Die eine kann es vielleicht besser verheimlichen, als die andere, aber im Grunde sind Frauen da alle gleich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Masterminder schrieb:

Wo gibt es denn die Frauen, die sowas nicht machen? Die eine kann es vielleicht besser verheimlichen, als die andere, aber im Grunde sind Frauen da alle gleich. 

Interessante These. Auf was stützt du das? Ausschließlich deine Erfahrungen? 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, MissXYZ schrieb:

Interessante These. Auf was stützt du das? Ausschließlich deine Erfahrungen? 
 


Nein...auch Erfahrungen von Freunden,Freundinnen, Bekannten, Verwandten u.s.w. Und es war bisher keiner, bzw. keine dabei, der dem nicht zustimmte. Aber ich lasse mich da gerne eines besseren belehren.

Ich kann da natürlich nicht alle über einen Kamm scheren, vielleicht sind es nicht alle, aber größtenteils ist es wohl so. Nicht nur bei den Frauen.

bearbeitet von Masterminder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, JK_2808 schrieb:

Hättet Ihr vielleicht Vorschläge wie ich hier zum Kuss ansetzen kann?

Lies Dir die scheiss Eskalationsleiter durch! Wozu fragst Du denn hier nach Tipps, wenn Du sie dann geflissentlich ignorierst? Das beschreibt Schritt für Schritt, wie man eben NICHT mit nem Kuss bzw der Tür ins haus fällt, sondern da Schritt für Schritt hin findet.

vor 13 Stunden, JK_2808 schrieb:

Eigentlich relativ einfach. Mit dem Auto an einen ruhigen Ort fahren - sich gemeinsam auf die Rücksitze sitzen/legen und Netflix auf einem Tablet schauen

Ganz ehrlich: wenn sie das mit geht, ist sie eh "reif". Das ist so ziemlich das unromantischste Date, das man sich vorstellen kann. Bei 5 Grad Nieselregen aufm Parkplatz an der Bundesstraße. Seriously? Lass Dir was besseres einfallen.

vor 13 Stunden, JK_2808 schrieb:

Deine Worte tuen gut zu hören. Vielleicht liegen meine Eskalationsprobleme wirklich daran, dass sie vergeben ist.

Glaubst Du ihr Freund fände es so vorteilhaft, dass sie auf Dienstreise bis nachts um 4 bei einem Kollegen im Bett liegt? Wenn sie Deine Freundin wäre: wie vergeben hört sich das für Dich an?

vor 17 Stunden, JK_2808 schrieb:

Ich muss unbedingt lernen die Zeichen besser zu erkennen und dann nach und nach zu eskalieren.

Weniger Zeichensprache, mehr Führung. Du musst lernen ihr klar zu signalisieren, dass Du sie willst, dass Du sie begehrst. Selbstbewusstes, sexuelles Auftreten und Eskalation.

vor 13 Stunden, JK_2808 schrieb:

Sie hat definitiv LTR Potential. Was Sie von sich gibt und wie sie denkt könnte sehr gut passen.

Das weisst Du nicht. Du kennst sie doch nur in einem sehr eng begrenzten Umfeld. 

so oder so: komm aus dem Quark und lies Dich hier endlich mal vernünftig ein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.11.2019 um 23:31 , MissXYZ schrieb:

Heikle Story mit viel Eskalationspotential aber auch mit viel Zerstörungspotential. 
Vorweg: Ich bin kein Freund von Sex/Verhältnissen mit (vergebenen) Arbeitskollegen, das geht, in meinen Augen, nie gut aus, über kurz oder lang passiert irgendwas. 

Zu deiner Geschichte: Du hast die Situationen, in denen du weiter eskalieren hättest sollen, gut erkannt. Allerdings wäre ich da niemals so pro-aktiv bzw. aggressiv vorgegangen, wie du es hier beschreibst zB. das "einfach packen und aufs Bett legen", obwohl vorher nicht mehr passiert ist, als ihren Bauch anzufassen. Finde ich viel zu arg für die Ausgangslage. Auch das zu sich ziehen in der 1. Nacht - puh. Wäre mir vermutlich too much gewesen bei dem wenigen, was vorher passiert ist. 

Verkackt hast du nicht. Dafür hast du schlicht zu wenig gemacht. Ich beantworte dir aber die Frage, wieso von ihr so wenig bzw. nix kam:
HB ist nicht grade glücklich in ihrer Beziehung, 3 Monate texten über einen firmeninternen Messenger (würde ich auch unterlassen, so btw) und tiefere Gespräche über WA lassen das stark vermuten. Geht also schon ne Weile. Da ist so Abwechslung, die vor allem auch räumlich (weil Arbeit) ist aber auch unter dem Schutzmantel des Arbeitskollegen läuft, natürlich eine super Sache. 
Die Dienstreise ist immer ne tolle Möglichkeit, von daheim und dem Partner weg zu kommen. Sind halt nur noch die Kollegen, die da sind und mehr mitbekommen, als man denkt. Mich hätte es ehrlich sehr überrascht, wenn Sie bei dir im Zimmer geschlafen hätte - nicht nur, dass das Ansehen unter den Kollegen und in der Firma gut angekratzt wäre bzw. sie sich safe zum Gespräch der kommenden Woche katapultiert hätte, nee, sie läuft auch Gefahr, dass irgendjemand es ihrem Freund daheim steckt. Und es kennt immer irgendwer über drei Ecken jemand, der ihn kennt. 
Ich kann mir vorstellen, dass HB teilweise gemerkt hat, in welcher Situation Sie sich befindet (Katz-und-Maus-Spiel mit den Kollegen) und vielleicht auch den ein oder anderen Gedanken an ihren Partner daheim im Kopf hatte. 

Ich glaube, Sie braucht halt jemand, der Sie von ihren Problemen ablenkt, ihr Aufmerksamkeit und Beachtung schenkt und bei dem Sie sich wieder begehrt fühlen kann. Nicht unbedingt den Marktwert checken, aber mal das Ego pushen. Da ist sie bei dir an ner guten Adresse, aber irgendwo hat sie halt doch Zweifel, da den letzten Schritt zu machen, sei es wegen Arbeit oder Freund. Ich denke, die will das Spiel so halten und weitermachen. 


 

Unabhängig davon, dass ich Sex + Arbeit auch lieber meide, finde ich den Ratschlag falsch.

Es gibt genau 2 Möglichkeiten, wieso die Frau 2x bis spät in die Nacht zu ihm ins Zimmer gekommen ist:
#1 Der TE verhält sich genau so A-sexuell wie es beim lesen dieses Bericht rüberkommt und wird von der Frau nicht Mal als Mann mit Penis wahrgenommen. Eher als der süße, nette schwule Freund, mit dem man stundenlang reden kann.
#2  Sie wollte ein heißes Abenteuer. Nur der TE hatte 0 Eier eine Eskalation in irgendeiner Form einzuleiten. Das muss man sich Mal geben, die kommt 2x bei ihm vorbei, die halbe Nacht. Und er bringt es nicht zu Stande mehr als ein Gespräch zu führen. 

Natürlich kann er sie in diesem Augenblick dominant zu sich ziehen. SIE HABEN FUCKING 3 MONATE GESCHRIEBEN UND SIE KOMMT AUF SEIN ZIMMER. ALTER

Deshalb sind die Ratschläge von Frauen hier oft mit Vorsicht zu genießen. Auf Zwischenmenschlicher Ebene okay: Aber von Verführung & Eskalation oft keine Ahnung. 

Sorry aber ich musste mir echt mehrmals an den Kopf greifen. Ich glaube eine bessere Gelegenheit und steilere Vorlage für ein sexuelles Abenteuer gibt es nicht.

Sie hat darum gebettelt, dass du die Verantwortung übernimmst und sie verführst. Sie hat einen Freund, natürlich haut sie sich nicht gleich voll an dich ran und springt auf deinen Lümmel. Mit deiner Eskalation hätte sich irgendwann bei ihr einen Schalter umgelegt und sie hätte dich genauso angefasst und eskaliert. 

bearbeitet von Yolo
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 7 Minuten, Yolo schrieb:

SIE HABEN FUCKING 3 MONATE GESCHRIEBEN UND SIE KOMMT AUF SEIN ZIMMER. ALTER

Angesichts dessen, dass sie Kollegen!! sind, hat ewiges Getippe jetzt aber eher gegenteilige Bedeutung. Ich schreib seit 3 Jahren mit meiner Kollegin und zerr sie deswegen auch nicht aufs Bett. Hä!?

Was hier tatsächlich für Eskalation sprach, war das halbe Nacht bei ihm im Zimmer bleiben. Und da war er nicht sexuell genug, keine Eskalationsleiter. Da stimme ich zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Sloggy schrieb:

Angesichts dessen, dass sie Kollegen!! sind, hat ewiges Getippe jetzt aber eher gegenteilige Bedeutung. Ich schreib seit 3 Jahren mit meiner Kollegin und zerr sie deswegen auch nicht aufs Bett. Hä!?

Was hier tatsächlich für Eskalation sprach, war das halbe Nacht bei ihm im Zimmer bleiben. Und da war er nicht sexuell genug, keine Eskalationsleiter. Da stimme ich zu.

Na und? Ich ziehe Frauen beim approach zu mir. Wen interessiert eure komische Leiter. 

Das kann ich doch so easy spielerisch gestalten.... paar Beispiele die mir da einfallen
- gib mir Mal kurz deine Hand: dann mit einem vorsichtigen Ruck (damit sie deine Power kurz spürt) spielerisch herziehen
- achso du wolltest fummeln? dann bleib lieber drüben
- ich wollte eigentlich nur mit dir zusammen schauen damit du mich wärmst. also komm her!
- ich hab Kekse hier. du magst doch Kekse?
- Telefonhörer in die Hand nehmen "Zimmerservice? Ja, ich hab hier ein Problem. Eine junge Dame liegt ganz komisch an meinem Bettrand und bewegt sich nicht. Schaut euch das Mal an."
- wenn du nicht willst, dann komme ich rüber

Keine Ahnung was euer Problem ist. Wenn es ihr zu viel Dominanz ist, dann soll sie halt wieder in ihr Zimmer schlafen gehen. Will er sie vögeln oder befreundet sein? Beides geht selten gut.

bearbeitet von Yolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten, Yolo schrieb:

Unabhängig davon, dass ich Sex + Arbeit auch lieber meide, finde ich den Ratschlag falsch.

Es gibt genau 2 Möglichkeiten, wieso die Frau 2x bis spät in die Nacht zu ihm ins Zimmer gekommen ist:
#1 Der TE verhält sich genau so A-sexuell wie es beim lesen dieses Bericht rüberkommt und wird von der Frau nicht Mal als Mann mit Penis wahrgenommen. Eher als der süße, nette schwule Freund, mit dem man stundenlang reden kann.
#2  Sie wollte ein heißes Abenteuer. Nur der TE hatte 0 Eier eine Eskalation in irgendeiner Form einzuleiten. Das muss man sich Mal geben, die kommt 2x bei ihm vorbei, die halbe Nacht. Und er bringt es nicht zu Stande mehr als ein Gespräch zu führen. 

Natürlich kann er sie in diesem Augenblick dominant zu sich ziehen. SIE HABEN FUCKING 3 MONATE GESCHRIEBEN UND SIE KOMMT AUF SEIN ZIMMER. ALTER

Deshalb sind die Ratschläge von Frauen hier oft mit Vorsicht zu genießen. Auf Zwischenmenschlicher Ebene okay: Aber von Verführung & Eskalation oft keine Ahnung. 

Sorry aber ich musste mir echt mehrmals an den Kopf greifen. Ich glaube eine bessere Gelegenheit und steilere Vorlage für ein sexuelles Abenteuer gibt es nicht.

 

Ich bin da teilweise ganz bei dir, sowohl das ich es  genauso sehe, dass das eine tolle Vorlage für ein sexuelles Abenteuer gewesen WÄRE und beim an-den-Kopf-greifen.

Freilich wäre da was gelaufen, wenn jemand, der es kann und sich seiner Sache sicher ist, die Zeichen erkennt und eskaliert. 
Aber völlig unkalibriert eine Frau am Arm zu sich zu ziehen, nachdem sie bereits keine Anstalten macht, sich in die Mitte zu legen, ist halt auch absolut stumpf – ich wette viel, dass der TE danach nicht weiter gemacht hätte weil vom eigenen Mut erschrocken oder weshalb auch immer – es läuft ja nicht umsonst seit 3 Monaten nix. 

Ich bin da eher bei der Ansicht, dass die Frau ihn als schwanzlosen besten Freund sieht, mit dem man super entspannt die neue Staffel Love Island gucken kann und sich über neue Nagellackfarben unterhalten kann – nebenbei bekommt sie ein bisschen das Ego gestreichelt und für Sie ist das ne Win-Win-Sache = in ihrem Kopf macht sie nichts, was sie als „Fremdgehen“ betiteln muss, aber ein bisschen Aufregung und Abwechslung hat sie jetzt in ihrem Leben.


Generell ist deine Allgemeinaussage, dass Frauen hier von Verführung & Eskalation keine Ahnung haben halt auf einer Ebene als wenn ich „Alle Männer hier drin haben keine Ahnung von Verführung, Eskalation aber auch zwischenmenschlicher Sachen“ so plump schreiben würde, obwohl mir das hier in 99% aller Threads aufgezeigt wird. 
Nur, weil du meinen Ratschlag falsch findest, musst du nicht jede Frau hier über einen Kamm scheren – wenn man das mit allen Männern hier drin machen würde, wärs bald zappenduster.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, Sloggy schrieb:

Kollegengetipper > Kekse > Dominanz..? 😂

Merkste selber, ne!

Ja ich schon. Du offensichtlich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, MissXYZ schrieb:
 

Ich bin da teilweise ganz bei dir, sowohl das ich es  genauso sehe, dass das eine tolle Vorlage für ein sexuelles Abenteuer gewesen WÄRE und beim an-den-Kopf-greifen.

Freilich wäre da was gelaufen, wenn jemand, der es kann und sich seiner Sache sicher ist, die Zeichen erkennt und eskaliert. 
Aber völlig unkalibriert eine Frau am Arm zu sich zu ziehen, nachdem sie bereits keine Anstalten macht, sich in die Mitte zu legen, ist halt auch absolut stumpf – ich wette viel, dass der TE danach nicht weiter gemacht hätte weil vom eigenen Mut erschrocken oder weshalb auch immer – es läuft ja nicht umsonst seit 3 Monaten nix. 

Ich bin da eher bei der Ansicht, dass die Frau ihn als schwanzlosen besten Freund sieht, mit dem man super entspannt die neue Staffel Love Island gucken kann und sich über neue Nagellackfarben unterhalten kann – nebenbei bekommt sie ein bisschen das Ego gestreichelt und für Sie ist das ne Win-Win-Sache = in ihrem Kopf macht sie nichts, was sie als „Fremdgehen“ betiteln muss, aber ein bisschen Aufregung und Abwechslung hat sie jetzt in ihrem Leben.


Generell ist deine Allgemeinaussage, dass Frauen hier von Verführung & Eskalation keine Ahnung haben halt auf einer Ebene als wenn ich „Alle Männer hier drin haben keine Ahnung von Verführung, Eskalation aber auch zwischenmenschlicher Sachen“ so plump schreiben würde, obwohl mir das hier in 99% aller Threads aufgezeigt wird. 
Nur, weil du meinen Ratschlag falsch findest, musst du nicht jede Frau hier über einen Kamm scheren – wenn man das mit allen Männern hier drin machen würde, wärs bald zappenduster.

 

Nur kurz zu deinem letzten Absatz:
Da hast du absolut Recht, habe ich wirklich einfach plump hingerotzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es absolut nicht problematisch, dass es hierbei um eine Arbeitskollegin handelt. Problematischer finde ich die Tatsache, dass diese Kollegin vergeben ist und scheinbar daran interessiert ist, mit dem TE in die Kiste zu springen (was der TE bisher bedauerlicherweise aufgrund von Unvermögen nicht hinbekommen hat). TE sieht diese Frau dann als LTR-Potential, obwohl sie als vergebene Frau ihren Freund betrügen würde. Komische Logik.

Mal mit ihr Sex haben ist wiederum ne andere Sache. Aber wenn der TE so weiter macht, wird es ohnehin niemals zum Sex kommen. Die Kollegin sieht ihn  vermutlich schon längst als netten Typen, der mit ihr arbeitet und gern mit ihr tippert bzw. die Zeit verplempert. Dass der TE bei dieser HB bis zum Sex eskaliert ist in etwa so realistisch wie wenn der SV Sandhausen Deutscher Meister wird.

 

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.