21 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Moin,

Momentan versuche ich einiges in meinem Leben zu verändern. Dazu auch meine Ernährung und meinen Körperbau. Bin mit diesen eher unzufrieden und würde ganz gerne etwas sportlicher Aussehen. Momentan wiege ich 63 kg auf 182cm und sehe eher aus wie ein dünner Hering. Nun versuche ich aber auch mit zu essen, weiß  aber nicht ob das mit der Kombination des Trainings ausreichend ist. Denke mal das es für einen Studenten ja reicht, 2500 kcal am Tag zu essen. 

 

Habt ihr evtl noch Tipps für mich? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten, cartoox schrieb:

Moin,

Momentan versuche ich einiges in meinem Leben zu verändern. Dazu auch meine Ernährung und meinen Körperbau. Bin mit diesen eher unzufrieden und würde ganz gerne etwas sportlicher Aussehen. Momentan wiege ich 63 kg auf 182cm und sehe eher aus wie ein dünner Hering. Nun versuche ich aber auch mit zu essen, weiß  aber nicht ob das mit der Kombination des Trainings ausreichend ist. Denke mal das es für einen Studenten ja reicht, 2500 kcal am Tag zu essen. 

 

Habt ihr evtl noch Tipps für mich? 

Das ist echt wenig, 63kg.. wie alt bist?

2500 passt erstmal zum Start. Bester Tipp: kochen lernen... Falls WG kannst ja für die Bande kochen, ansonsten Portionen vorkochen bzw. einfrieren.

Wie hast du dich bisher denn ernährt, Beispieltag mit Mengenangaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, Diet-Prophet schrieb:

Das ist echt wenig, 63kg.. wie alt bist?

2500 passt erstmal zum Start. Bester Tipp: kochen lernen... Falls WG kannst ja für die Bande kochen, ansonsten Portionen vorkochen bzw. einfrieren.

Wie hast du dich bisher denn ernährt, Beispieltag mit Mengenangaben.

20

Sehr wenig gegessen. Ab undem zu nur eine Mahlzeit am Tag und dann schon nur ein Toast oder eine Pizza oder so ähnlich 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haferflocken, Reis, Nudeln, Kartoffeln, mageres Fleisch, Thunfisch, Magerquark, Erdnüsse, Vollmilch,vollfett yoghurt etc.sind alles billige Kalorienquellen die dir beim Aufbau helfen.. Langsam anfangen, bedarf ausrechnen, Basics lernen, plan erstellen. Aufbau im BB Ist wirklich keine Raketen Wissenschaft, auch nicht wenn es möglichst sauber sein soll. Grundsätzlich erstmal richtig und vor allem regelmäßig fressen, und schwere grundübungen machen.

 

Mit "hier maln nuttella toast da maln ein tofiffe" wirst du auch ein erntehelfer bleiben, zumindest von der physis. Ich esse zb. Alle 2-3 Std was vollwertiges.

 

bearbeitet von El Guapo
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, RoyalDutch schrieb:

beste grundlage fuer gomad

SS und gomad 😂

Wieso ist das eigentlich nicht mehr die Antwort auf alles, wie früher😂

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, deppchef schrieb:

SS und gomad 😂

Wieso ist das eigentlich nicht mehr die Antwort auf alles, wie früher😂

Intoleranz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Pizza und Toast zu Shakes, vier Litern Milch und "magerem" Fleisch, ab in die nächste Ess-Störung.

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, cartoox schrieb:

Denke mal das es für einen Studenten ja reicht, 2500 kcal am Tag zu essen. 

 

Habt ihr evtl noch Tipps für mich? 

Alle zwei Stunden etwas essen, auch wenns nur ne Kleinigkeit ist. Kannst dir außerdem wenn du unterwegs bist solche Riegel einstecken.

500g Magerquark + eine Banane + einen Löffel Erdnussbutter ergeben einen ziemlich guten und einfach zubereiteten Shake. Einfach alles in den Mixer hauen und dann was Milch dazu damit es ne trinkbare Konsistenz bekommt.

Mit so einem Shake, zwei von den Riegeln, einer Hauptmahlzeit und allen zwei Stunden etwas Kram zwischendurch, solltest du die 2.500 kcal locker vollbekommen. Bist wahrscheinlich ganz schnell bei 3.000+ sobald sich dein Körper dran gewöhnt und dein Appetit entsprechend größer wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du es ordentlich und kontrolliert machen willst, kann ich aus persönlicher Erfahrung empfehlen, deine Mahlzeiten mit ner App zu tracken (mein persönlicher Favorit ist fitatu). Dauert ein paar Minuten am Tag, die man zB durch das streichen sinnloser Zeitverschwender (Handygames, Social Media scrollen etc.) direkt wieder reingeholt hat. Die Nutzung einer Küchenwaage ist ebenfalls zu empfehlen. 

Mir persönlich macht es total Spaß, mir auf diese Weise Kombinationen von Lebensmitteln/Mahlzeiten zu überlegen, und man tut sich ja sogar was Gutes. Also win-win.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden, cartoox schrieb:

Moin,

Momentan versuche ich einiges in meinem Leben zu verändern. Dazu auch meine Ernährung und meinen Körperbau. Bin mit diesen eher unzufrieden und würde ganz gerne etwas sportlicher Aussehen. Momentan wiege ich 63 kg auf 182cm und sehe eher aus wie ein dünner Hering. Nun versuche ich aber auch mit zu essen, weiß  aber nicht ob das mit der Kombination des Trainings ausreichend ist. Denke mal das es für einen Studenten ja reicht, 2500 kcal am Tag zu essen. 

 

Habt ihr evtl noch Tipps für mich? 

Milch, Magerquark, Kakaopulver.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.8.2020 um 16:56 , cartoox schrieb:

mit der Kombination des Trainings ausreichend ist. Denke mal das es für einen Studenten ja reicht, 2500 kcal am Tag zu essen.

Mit Training sind 2500 zu wenig, sollten eher 3000-3500 sein. Habe das auch hinter mir, war Anfang des Jahres bei 67Kg auf 178cm Größe und habe nach 3 Monaten die 80Kg geknackt. 

Was genau heißt denn bei dir "wenig Geld" ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, antanaro schrieb:

MHabe das auch hinter mir, war Anfang des Jahres bei 67Kg auf 178cm Größe und habe nach 3 Monaten die 80Kg geknackt.

Also DAS ist eher das Gegenbeispiel wie man es auch nicht machen sollte.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, antanaro schrieb:

Mit Training sind 2500 zu wenig, sollten eher 3000-3500 sein. Habe das auch hinter mir, war Anfang des Jahres bei 67Kg auf 178cm Größe und habe nach 3 Monaten die 80Kg geknackt.  

Was genau heißt denn bei dir "wenig Geld" ?

Just no.

Größe-Gewicht 1(11) vs 1(19)

+13kg in 3 Monaten hört sich nicht erstrebenswert an (gibt evtl. Ausnahmen)

2500 passt schon zum Start, erstmal lernen zu Essen und ebensolches zuzubereiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, ToTheTop schrieb:

Also DAS ist eher das Gegenbeispiel wie man es auch nicht machen sollte.

Weil ?

vor 43 Minuten, Diet-Prophet schrieb:

+13kg in 3 Monaten hört sich nicht erstrebenswert an (gibt evtl. Ausnahmen)

 

Natürlich nicht nur Fett. Gepaart mit 6mal Training die Woche und Proteinreicher Nahrung. Kein Alkohol, keine übermaßigen Naschereien mit Chips und Schokolade, kein Mc Donald und co. Zugegeben mit Kreatin, also auch etwas mehr Wasser. Übrigens sehr erstrebenswert,zumindest mit Training. Hört sich auf dem Papier natürlich heftig an aber als 65Kg Kerl bist einfach ein Hungerhaken und mit ca 80Kg siehst du nicht Fett, sondern einfach normal aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, antanaro schrieb:

Weil ?

In 3 Monaten schaffste als Newbie 3 Kilo Muskeln zuzulegen. Der Rest ist Wasser und Fett. Dazu kann das Bindegewebe da auch Probleme machen. War einfach ein zu hoher kcal Überschuss. Wenn du nach 3 Monaten nicht gegensteuerst biste plötzlich Moppel statt Bohnenstange. Bei Max 3000kcal hättest Du jetzt genau so viele Muskeln + besserer Definition.

Also war alles noch ok. Nur halt nicht als Empfehlung.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, ToTheTop schrieb:

Wenn du nach 3 Monaten nicht gegensteuerst biste plötzlich Moppel statt Bohnenstange.

Zufällig habe ich exakt nach 3 Monaten die Zufuhr auch runtergefahren.

Hast vollkommen Recht, auf Dauer ist das nicht zu Empfehlen und ohne Training schon garnicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.