25 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

bin m, 27 und wohne in der Region Stuttgart. Meine 4 Jahre LTR ist in die Brüche gegangen und ich muss mich wieder mit Dating befassen, was an sich nicht schlimm ist, da ich bei Frauen gut ankomme. Was mir aber leider oft einen Strich durch die Rechnung macht: ich wohne noch Zuhause - das ist in dem Alter nicht wirklich sexy. Wieso ich daheim wohne? Weil ich paar Studiengänge abgebrochen habe und erst spät meine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht habe. Momentan mache ich meinen Bachelor berufsbegleitend, der mich monatlich ca 700€ kostet. (Habe auf 2 Jahre finanziert, um zum Studienende im Juli 2022 fertig zu sein). Ich möchte endlich ausziehen, aber ich verdiene aktuell nur 2200 netto und mit einer Wohnung in Stuttgart (1 Zi.) bleibt insgesamt nicht mehr viel übrig zum Leben. Was soll ich machen? 2 Jahre single bleiben und danach ausziehen? Das würde mich traurig machen...andererseits möchte ich in 2 -3 Jahren eh den Versuch starten, in die Golfregion auszuwandern.....verzwickt
Das Studium nimmt neben meinem Job ziemlich viel Zeit in Anspruch mit Vorlesungen samstags und Lernen in der Freizeit...ich weiß grad nicht wie ichs finanziell machen soll. Nebenjob fällt weg...neben meinem Job und der Lernerei bleibt wenig Zeit dafür. Irgendwann muss ich mich in der Woche ja auch erholen. Was ratet ihr mir?

bearbeitet von ElCholo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In eine WG ziehen ? 2200 EUR - 700 EUR = 1500 EUR netto.

Also, ich finde das jetzt nicht so wenig. Ich kenne die Preise in Stuttgart nicht, aber eine Wohnung für 700 EUR sollte doch drin sein ?! Nicht zentral ?! Ich meine, 1500 EUR ist ein Betrag mit welchem manche Leute monatlich auskommen müssen. Ansonsten dürfte es doch für 500 EUR doch locker ein WG Zimmer geben ? Dann bleiben dir immer noch 1000 EUR im Monat. Als Student hatte ich 1200 EUR insgesamt im Monat und das in einer Großstadt.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

WG möchte ich echt nicht...

und Möbel etc. Muss ich mir ja auch kaufen. Hab wenig Ersparnisse um ehrlich zu sein

wie sinnvoll ist das Ausziehen überhaupt aus Gründen des Datings? Auswandern werd ich auf jeden Fall in 2-3 Jahren

bearbeitet von ElCholo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist 27 !! Zuhause wohnen ist in etwa so attraktiv wie sich in die Windeln zu scheißen. Soll sie Angst haben, dass wenn sie lauter wird, dass deine Mum hoch kommt ?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, TriiaZ schrieb:

Du bist 27 !! Zuhause wohnen ist in etwa so attraktiv wie sich in die Windeln zu scheißen. Soll sie Angst haben, dass wenn sie lauter wird, dass deine Mum hoch kommt ?!

Wenn die Auswanderungssache nicht wär, wärsn klarer Fall.

Und wenn ich immer zu den Tussen heim geh?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, ElCholo schrieb:

Wenn die Auswanderungssache nicht wär, wärsn klarer Fall.

Und wenn ich immer zu den Tussen heim geh?

Don't feed the troll. Ich hoffe aufrichtig, dass du nicht wirklich studierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, TriiaZ schrieb:

Don't feed the troll. Ich hoffe aufrichtig, dass du nicht wirklich studierst.

doch tu ich aber, warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde an deiner Stelle nicht mehr vor der Auswanderung wegen Dating umziehen. Konzentriere dich besser auf deine Arbeit, das Studium, spare das Geld und plane besser langfristig den großen Umzug. Die paar Dates kannst du ja auch in der Stadt, bei ihr oder auch mal bei euch zu Hause haben, wenn du es richtig kommunizierst. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll man großartig raten? Beispielrechnung wurde vorgeführt. Arschbacken zusammenkneifen und durchziehen. Die Hälfte der Deutschen hat weniger Kohle und schaffts auch.

Möbel kannste über Kleinanzeigen günstig zusammenstellen. Warum wurde bisher nichts gespart?

Andererseits kannste auch zu Hause bleiben und 700 Euro Miete sparen. Davon kannste dann ins Laufhaus.

bearbeitet von Formlos
Rechtschreibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten, Formlos schrieb:

Was soll man großartig raten? Beispielrechnung wurde vorgeführt. Arschbacken zusammenkneifen und durchziehen. Die Hälfte der Deutschen hat weniger Kohle und schaffts auch.

Möbel kannste über Kleinanzeigen günstig zusammenstellen. Warum wurde bisher nichts gespart?

Andererseits kannste auch zu Hause bleiben und 700 Euro Miete sparen. Davon kannste dann ins Laufhaus.

Alles während der letztenJahre für Urlaub und Party verballert. Und dann noch nen Teil an Eltern abgedrückt weil die am Hungertuch nagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, RoyalDutch schrieb:

du zahlst 700 studiengebuehren im monat?

Ich habe einen Kredit für das Studium an der Privatuni aufgenommen und die Laufzeit auf 2 Jahre angepasst um dann den Abflug aus Deutschland zu machen ohne Restschuld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, ElCholo schrieb:

Ich habe einen Kredit für das Studium an der Privatuni aufgenommen und die Laufzeit auf 2 Jahre angepasst um dann den Abflug aus Deutschland zu machen ohne Restschuld

verstehe den move nicht

studium berufsbegleitend geht 4 jahre in der regel wenn du monatlich zahlst hast du doch mit ende studium auch keine rest schuld?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten, RoyalDutch schrieb:

verstehe den move nicht

studium berufsbegleitend geht 4 jahre in der regel wenn du monatlich zahlst hast du doch mit ende studium auch keine rest schuld?

Nein geht nur 2 Jahre, da mein Fachwirt angerechnet wird. 

18000€ Studiengebühr / 24 Monate

Das Darlehen der Bank war günstiger als die monatliche Zahlung der Gebühren über die Uni (5% Aufschlag)

bearbeitet von ElCholo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, ElCholo schrieb:

Nein geht nur 2 Jahre, da mein Fachwirt angerechnet wird. 

18000€ Studiengebühr / 24 Monate

stolze summer ich zahle nur 350 auch private uni auch berufsbegleitend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, RoyalDutch schrieb:

stolze summer ich zahle nur 350 auch private uni auch berufsbegleitend

Frankfurt School of Finance....

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, ElCholo schrieb:

Frankfurt School of Finance....

back to topic

wuerde ausziehen

sollte finaziell ja drin sein 

fuer 5-700 bekomsmt du doch ne bude in stuttgat oder zimmer da brauchst du auch nicht viel geld fuer moebel da klein 

die dann auf ebay kleinanzeigen kaufen und in 2-3 jahren dort wieder verkaufen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, RoyalDutch schrieb:

back to topic

wuerde ausziehen

sollte finaziell ja drin sein 

fuer 5-700 bekomsmt du doch ne bude in stuttgat oder zimmer da brauchst du auch nicht viel geld fuer moebel da klein 

die dann auf ebay kleinanzeigen kaufen und in 2-3 jahren dort wieder verkaufen

Alles klar werde mich auf die Suche begeben. Wenn ich auswandern will, sollte ich ja davor auch gelernt haben, wie man das macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was'n Käse. Wenn du ausziehst, um dein eigenes Leben zu führen oder Stress mit den Eltern: okay.

Wenn du ausziehst wegen den HBs: Wie needy ist das denn?

Für ONS kannst Du irgendwas von finanzielle Unterstützung deiner Eltern erzählen, dass du noch dort wohnst, so lange du studierst. Für alles weitere einfach die Wahrheit, so what... Wenn du ne LTR willst, wirst auch früher oder später eine finden, die ne Bude hat und der das nicht ganz so wichtig ist. Kein großes Ding. Meist hängen die Typen eh bei den Mädels ab als umgekehrt, weil Frauen Wohnungen oft viel besser einrichten.

Du konntest bis jetzt nicht deine Kohle zusammen halten. Fände es besser, wenn Du das lernst, als weiter Kohle zu verjubeln.

bearbeitet von perfect10
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, perfect10 schrieb:

Was'n Käse. Wenn du ausziehst, um dein eigenes Leben zu führen oder Stress mit den Eltern: okay.

Wenn du ausziehst wegen den HBs: Wie needy ist das denn?

Für ONS kannst Du irgendwas von finanzielle Unterstützung deiner Eltern erzählen, dass du noch dort wohnst, so lange du studierst. Für alles weitere einfach die Wahrheit, so what... Wenn du ne LTR willst, wirst auch früher oder später eine finden, die ne Bude hat und der das nicht ganz so wichtig ist. Kein großes Ding. Meist hängen die Typen eh bei den Mädels ab als umgekehrt, weil Frauen Wohnungen oft viel besser einrichten.

Du konntest bis jetzt nicht deine Kohle zusammen halten. Fände es besser, wenn Du das lernst, als weiter Kohle zu verjubeln.

Gebe ich Dir recht. Andererseits bin ich ohne Frau und Sex echt unglücklich und der Regelfall eines Dates mit FC is halt einfach, dass man die Dame zu sich einläd...wie soll ich ihr denn beim Date sagen hey lass uns zu dir gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich kannst Du die Logistik nicht optimieren, was ein Nachteil ist, wenn Du Deine Lays MAXIMIEREN möchtest. Aber so lange Du schön eskalierst, sie heim bringst, wird sie dich eben noch rein bitten oder das ansprechen.

Und es kommt auch darauf an, wie Du bei deinen Eltern wohnst. Kann ja vom Zimmer in der Wohnung, wo man erst durch das Schlafzimmer der Eltern durch muss bis zur Einliegerwohnung im elterlichen EFH alles sein.

vor 8 Minuten, ElCholo schrieb:

Andererseits bin ich ohne Frau und Sex echt unglücklich

Du definierst Needyness. Aber hey, wenn Du Dich schon entschieden hast und einfach nur Bestätigung gesucht hast, mach nur...

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, perfect10 schrieb:

Natürlich kannst Du die Logistik nicht optimieren, was ein Nachteil ist, wenn Du Deine Lays MAXIMIEREN möchtest. Aber so lange Du schön eskalierst, sie heim bringst, wird sie dich eben noch rein bitten oder das ansprechen.

Und es kommt auch darauf an, wie Du bei deinen Eltern wohnst. Kann ja vom Zimmer in der Wohnung, wo man erst durch das Schlafzimmer der Eltern durch muss bis zur Einliegerwohnung im elterlichen EFH alles sein.

Du definierst Needyness. Aber hey, wenn Du Dich schon entschieden hast und einfach nur Bestätigung gesucht hast, mach nur...

Ne völlig entschieden nicht...

Es ist ein Zimmer in der Wohnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten, perfect10 schrieb:

Was'n Käse. Wenn du ausziehst, um dein eigenes Leben zu führen oder Stress mit den Eltern: okay.

Wenn du ausziehst wegen den HBs: Wie needy ist das denn?

Für ONS kannst Du irgendwas von finanzielle Unterstützung deiner Eltern erzählen, dass du noch dort wohnst, so lange du studierst. Für alles weitere einfach die Wahrheit, so what... Wenn du ne LTR willst, wirst auch früher oder später eine finden, die ne Bude hat und der das nicht ganz so wichtig ist. Kein großes Ding. Meist hängen die Typen eh bei den Mädels ab als umgekehrt, weil Frauen Wohnungen oft viel besser einrichten.

Du konntest bis jetzt nicht deine Kohle zusammen halten. Fände es besser, wenn Du das lernst, als weiter Kohle zu verjubeln.

What ? Sorry, das geht mit 22 oder 23. Aber mit 27 ist man ein Erwachsener Mann - die wenigsten Frauen wolle ihr eigenes Nest "beschmutzen". Ein Typ der bei Mommy wohnt mit 27 ist sicherlich nicht der Ernährer und Versorger von dem die Frau träumt, erst recht nicht für einen ONS. Auch da existiert dieses innerliche Bedürfnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, TriiaZ schrieb:

What ? Sorry, das geht mit 22 oder 23. Aber mit 27 ist man ein Erwachsener Mann - die wenigsten Frauen wolle ihr eigenes Nest "beschmutzen". Ein Typ der bei Mommy wohnt mit 27 ist sicherlich nicht der Ernährer und Versorger von dem die Frau träumt, erst recht nicht für einen ONS. Auch da existiert dieses innerliche Bedürfnis.

Klar, 22jährige, die von Familie träumen sind der Standardfall. Und auch die perfekte Zielgruppe für den TE.

Die mit Familyplan sind 28+ und da hat der TE kaum ne Chance, da die Provider suchen. Aber wer will schon Provider sein...?

  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, perfect10 schrieb:

Klar, 22jährige, die von Familie träumen sind der Standardfall. Und auch die perfekte Zielgruppe für den TE.

Die mit Familyplan sind 28+ und da hat der TE kaum ne Chance, da die Provider suchen. Aber wer will schon Provider sein...?

Ich will vor Mitte 30 keine Family

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.