Formlos

User
  • Inhalte

    53
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     161

Ansehen in der Community

17 Neutral

Über Formlos

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.019 Profilansichten
  1. Als Notgroschen: 2-3 Nettogehälter reichen in der Regel aus. Allerdings sollte man die individuellen Bedarfe ermitteln. Ich halte auch lieber etwas mehr, da ne Autoreparatur oder Neuanschaffung, wenn die Karre komplett abraucht, ordentlich ins Geld gehen kann.
  2. Du kannst auch an den Hochschulen, teilweise auch Universitäten mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und 2-3 Jahre Berufserfahrung studieren. Meist musst du dann aber eine Aufnahmeprüfung ablegen. An der Uni ist der Zugang mEn auch auf den Bereich limitiert, in dem du die Ausbildung abgelegt hast. Ansonsten besteht noch die Chance eines Fernstudiums bei privaten Anbietern.. So oder so richten sich die Aufnahmekriterien für Studium ohne Abitur nach dem jeweiiligen Gesetz des Bundeslandes.
  3. Wird in der Regel nichts mit allen 3 auf gleichem Level. Aber du kannst auch im Studium ohne big money Spaß haben, feiern und time of your life haben. Ebenfalls kannst du auch mit ner 40h Stunde am WE die Sau rauslassen und nicht allzulange überlegen, ob der nächste Drink drin ist. Alles ne Frage der Prioritäten und Einstellung. WInfo ist eben nicht rein programmieren, aber auch hier solltest du ne Affinität für haben bzw. Interesse an der Materie. Was sind überhaupt deine Vorlieben, was machst du gerne?
  4. 5.30 Uhr aufstehen Zähne putzen Kaffee trinken Zur arbeit fahren 6.30 Arbeitsbeginn
  5. Alter: 27 Beruf: Assistant im Project Management/ Business Development (Automotive) Ausbildung: kfm. Ausbildung Brutto pro Jahr: 45k Ich bin äußerst zufrieden, da super Arbeitsbedingungen und mit das beste was man von meiner Qualifikation rausholen kann, sowie dauernd neue, spannende Projekte Mein Einstieg war für mich auf Grund langer Krankheit und psychischen Erkrankungen sehr spät und hart. Gönne es jedem, der im Studium rankloppt und sich so hohe Gehälter erarbeitet hat. Konnte ich mir leider nicht rechtzeitig erarbeiten und muss nun mühsam "aufholen".
  6. Formlos

    Minimalismus

    Man ist ja immer den äußeren Umständen unterworfen. Ich wohne derzeit auch nur in einem Zimmer und achte darauf nicht unnötigen Kram zu kaufen und/oder alles vollzustellen. Bewusste Entscheidung, obwohl ich mir hier locker eine größere Wohnung leisten könnte. Allerdings muss ich sagen, dass ich aus finanzieller Sicht davon nicht profitiere. Dafür reise ich sehr viel und unternehme gerne was mit Leuten, gehe gut essen etc. Hier stelle ich mir auch öfters die Frage, ob man nicht auch hier weniger, aber dafür "bewusster" konsumieren kann. Schwieriges Thema für mich...
  7. Dem stimme ich zu. Ich wohne in einer mittelgroßen Stadt und zahle für mein WG Zimmer 210 Euro. Allerdings habe ich auch ein Auto zu unterhalten und 35 km Arbeitsweg einfache Strecke. Als ich noch in Berlin gewohnt habe, brauchte ich mein Auto nicht. Will sagen, du musst schauen was sonst an Ausgaben anfällt. Grade Auto ist meiner jetzigen Erfahrung nach ein hoher Kostenposten. 605 € warm finde ich persönlich für 2 Zimmer "ok". Mit Essen und Unterhaltung sollten noch so mindestens 300 Euro im Monat zurückzulegen sein.
  8. Du kannst auch weiter nach excuses suchen und in deinem Leben fest stecken oder du fängst an und machst es einfach. Keiner hier wird dir sagen können, ob das Lehramt Mathemstudium für dich gemacht ist und/oder ob du s schaffst. Fakt ist, dass du momentan unzufrieden bist. Änder was daran. Zu dem Alter: Ich bin bis 24J. durch s Leben geschlurft und habe dann meine erste Ausbildung abgelegt. Hat keinen meiner bisherigen Arbeitgeber interessiert solange du überragend bist in dem was du machst.
  9. Formlos

    Frage wegen LTR

    Und ich finde du solltest keinen steinalten Thread dafür ausgraben.
  10. Ich würde da nicht zu sehr nach den Mathe Modulen gehen... Die hast du eh in wirtschaftlichen und noch mehr in technischen Studiengängen. Da hilft nur Arschbacken zsamm kneifen und pauken. Klar solltest du nicht Physik studieren, wenn du Mathe nicht so gut findest, aber WIng oder Wirtschaftsinformatik mit jeweils Wirtschaft Schwerpunkt sollte mit genug Motivation machbar sein.
  11. Da mag was dran sein. Ich trage keinerlei Tattoos, weil ich mich mit keinem Motiv identifizieren kann. Allerdings ist es in meinem Freundeskreis weit verbreitet und da gebe ich gerne meine persönliche Meinung auch mal ehrlich weiter.
  12. Es ist doch nach wie vor Geschmackssache und auch abhängig in welchen sozialen Umfeld man sich bewegt. Bei Metal/Rock-Parties war es schon jeher ein easy Gesprächsthema zum Kennenlernen. Mittlerweile ist es auch im "Mainstream" gut angekommen. Persönlich finde ich, dass es eine Menge schlecht gestochener Tattoos gibt. Andererseits kann es auch sehr gut aussehen, wenn es zum Menschen und Stil passt. Sicherlich lässt sich ein aufkommender Trend nicht leugnen. Die Frage ist immer wie souverän man seine Tattooos oder eben Nicht-Tattoos trägt. Es ist einfach ein speziells Thema, was man verbalisieren KANN. Ebenso könnte man auch diskutieren ob man nicht über Rauchen ins Gespräch kommt.
  13. Kann ich unterschreiben. Ich habe eine rein betriebswirtschaftliche Ausbildung und treffe Leute bei uns die schon mit Excel und SAP überfordert sind. Du musst einfach sehr lernwillig sein, dann sind die Unternehmen auch gewillt in dich zu investieren. Und IT heißt nicht gleich hart zu proggen. Interesse für die Materie sowie Bereitschaft auch eigenständig Projekte zu akquirieren und zu managen zahlt sich aus. Ich muss dazu sagen, dass ich aber auch in einer sehr traditionellen Branche tätig bin.
  14. Typisch deutsch ist übrigens auch Dinge zu relativieren. Nur weil es andere Probleme gibt die schlimmer sind, entkräftet das ja nicht andere Problemzonen... Aber b2t: Ich finde der TE ist sich der Verantwortung eines Kindes nicht ganz bewusst. Also bitte bevor du deine DNA verbreitest, obwohl du nur deine Frau binden willst (was übrigens auch nicht funktionieren wird auf Dauer), dann überleg dir gut was für Pflichten und Folgen das mit sich bringt. Der Rest ist eure Absprache, welches Beziehungskonzept gelebt wird-stichwort 2 Wohnungen.
  15. Du hast nur dieses eine Leben und solltest solch große Veränderungen nicht einer Frau zu Liebe entscheiden. Mach dir klar, ob du nur Angst vor der Verantwortung/Veränderung hast oder wirklich kein Kind möchtest. Sollte zweiteres der Fall sein, dann steh dazu, auch wenn es evtl. das Ende deiner Beziehung bedeuten sollte. Andernfalls tust du weder dir noch deiner potenziellen Familie damit einen Gefallen. Ich möchte dir keinen Floh ins Ohr setzen, aber wenn du jetzt schon starke Zweifel hegst, dann lass es. Meine persönliche Meinung