Von SM zum Pedo?

251 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bitte hiermit schon mal um Verzeihung für den provokanten Titel aber im Kern ist es genau die Frage. In letzter Zeit ist auf der Welt immer mehr zu Situationen gekommen, in der Menschen und gerade Männer verhaftet werden, welche mit dem Bereich des Missbrauch von Kindern in Verbindung stehen.

Bei der Gelegenheit frage ich mich, mit was dieses angefangen hat und was einen Mann dazu bringt, diese Dinge zu mögen. Ich vermute, dass es einig gibt, die einfach eine Affinität dazu haben. Aber ich vermute, dass es auch andere gibt, die auf der Suche nach dem nächsten Kick dort landen.

Extremsportler machen immer gefährlichere Sachen um einen neuen Kick zu bekommen. Ich vermute, dass es auch im Sexuellen so ist. Sicher nicht bei allen aber aus meiner Sicht gibt es eine Gefahr, wie mit so vielen Dingen. Wäre es nicht besser, auf alles zu verzichten, was einen normale wechselseitige Sexualität verlässt?

  • IM ERNST? 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten, Heibo1 schrieb:

Wäre es nicht besser, auf alles zu verzichten, was einen normale wechselseitige Sexualität verlässt?

Definier das mal. Was ist eine "normale wechselseitige Sexualität"?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Helmut schrieb:

Definier das mal. Was ist eine "normale wechselseitige Sexualität"?

Alles was nur den direkten zeugen von Nachwuchs dient und nur zwischen Mann und Frau. 

  • OH NEIN 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glaube, dass das was mit Information Bias zu tun hat, welches durch die Medien so inszeniert werden weil primär in letzter Zeit mit Weinstein, Epstein & co. amerikanische Fälle publik gemacht wurden. Nicht, dass das was sie gemacht haben auf irgendeiner Weise legitim war oder es zu rechtfertigen, aber die Amerikaner haben was das gesunde sexuelle Verhältnis zwischen zwei Individuen angeht einfach ein komplett anderes Verständnis. So wird man dort bereits als „Pedo“ klassifiziert, wenn man sexuelle Interaktionen mit 16 jährigen - 18 jährigen hat, was bei uns soviel ich weiß zumindest laut dem Rechtssystem legal wäre. Ob es moralisch i.O. wäre, ist eine andere Frage. 
 

Glaube zudem auch nicht, dass die Leute mehr Kick brauchen, sondern dass heutzutage der Informationsfluss einfach viel einfacher geworden ist. Jeder depp kommt irgendwie an irgendwelche Informationen und Daten, seien diese Legal oder eben illegal. Und so ist es auch für Verbrecher und sexualstraftäter um einiges einfacher ihre Perversionen im Internet er zu teilen oder zu verkaufen. 

bearbeitet von pMaximus
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten, Heibo1 schrieb:

Alles was nur den direkten zeugen von Nachwuchs dient und nur zwischen Mann und Frau.

Gibt sogar Beobachtungen bei Tieren über "Non-Reproductive Sexuality", also Aktivitäten die nicht der Zeugung dienen.

Wie lebst du deine eigene Sexualität? Ohne Verhütung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Helmut schrieb:

Gibt sogar Beobachtungen bei Tieren über "Non-Reproductive Sexuality", also Aktivitäten die nicht der Zeugung dienen.

Wie lebst du deine eigene Sexualität? Ohne Verhütung?

Mit Verhütung. Daher bin ich kein gutes Beispiel. Ich frage mich aber, ab wann wird Sex zum Beschaffen von Adrenalin und wann nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie kann ich deiner Theorie nicht folgen. Hast du konkrete Grundlagen über die man diskutieren könnte?

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Helmut schrieb:

Irgendwie kann ich deiner Theorie nicht folgen. Hast du konkrete Grundlagen über die man diskutieren könnte?

Ah, Okay, ich sehe, dir fällt der Zugang zu meinen Gedanken schwer. Früher gab es die Todsünden. Also Essen wird zu Völlerei, Sexualität zur Perversion usw. Die Frage ist, ab wann wir ein normales Mass verlassen? Für mich ist klar, dass Pedo eine Punkt ist, an dem sicher das Mass überschritten ist. Aber wo beginnt es?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fürchte dir fehlen Grundlagen um hier sinnvoll zu diskutieren. "Pedo" ist nicht einfach ein "Mehr von etwas".

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, Helmut schrieb:

Ich fürchte dir fehlen Grundlagen um hier sinnvoll zu diskutieren. "Pedo" ist nicht einfach ein "Mehr von etwas".

Aus meiner Sicht ist es ein Reiz., denn ein Mann oder Frau verspüren. Es ist etwas was (warum auch immer) was einen sexuelle Impuls gibt, bei dem andere Nachts nicht mehr schlafen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es wäre vielleicht schlauer, du suchst dir zuerst paar Hintergrundinfos. Diese Thesen hier sind gar wirr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Heibo1 schrieb:

Alles was nur den direkten zeugen von Nachwuchs dient und nur zwischen Mann und Frau. 

Licht aus, Hose runter, 3-6-Tagesfenster pro Monat, keine Pariser, keine BJs. 

still a better Lovestory than P.U. F.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten, Helmut schrieb:

Es wäre vielleicht schlauer, du suchst dir zuerst paar Hintergrundinfos. Diese Thesen hier sind gar wirr.

Okay, ich dachte, mein Gedankengang wäre einfach zu verstehen. Aus meiner Sicht, gibt es Handlungen oder rein visuelle Elemente, die einen sexuellen Reiz auslösen können. Die Frage ist ob sich dieser mit der Zeit immer mehr verschiebt und immer extremere Dinge herangezogen werden müssen, um den entsprechenden Reiz zu erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Heibo1 - wenn meine Freundin mir einen bläst, dann ist das nicht direkt auf Foprtpflanzung ausgerichtet. Schafft ihr und mir aber jede Menge Adrenalin. Wie kommst Du auf die Idee, dass das "unnormal" sein könnte oder irgendwann mal in Pädophilie ausarten könnte? 

Es gibt selbstverständlich Grenzen beim Ausleben Deiner Sexualität, die sind heuer aber vor allem durch den rechtlichen Rahmen gegeben. Alles, was innerhalb dieses Rahmens einvernehmlich gelebt wird, ist erst einmal erlaubt. Was Du darüber hinaus für eine 'Sünde' hältst, ist allein Sache Deines subjektiven Empfindens. Und das musst Du dann auch nicht machen. Andere dürfen aber sehr wohl. Ist eigentlich relativ einfach. Wenn Du wirklich wissen willst, was Leute dazu bringt, den gesellschaftlich und rechtlich vereinbarten Rahmen zu verlasse, solltest Du Dich in der Tat erst einmal etwas kundig machen, bevor Du hier wirre Thesen formulierst - bin da ganz bei Helmut.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten, botte schrieb:

@Heibo1 - wenn meine Freundin mir einen bläst, dann ist das nicht direkt auf Foprtpflanzung ausgerichtet. Schafft ihr und mir aber jede Menge Adrenalin. Wie kommst Du auf die Idee, dass das "unnormal" sein könnte oder irgendwann mal in Pädophilie ausarten könnte? 

Es gibt selbstverständlich Grenzen beim Ausleben Deiner Sexualität, die sind heuer aber vor allem durch den rechtlichen Rahmen gegeben. Alles, was innerhalb dieses Rahmens einvernehmlich gelebt wird, ist erst einmal erlaubt. Was Du darüber hinaus für eine 'Sünde' hältst, ist allein Sache Deines subjektiven Empfindens. Und das musst Du dann auch nicht machen. Andere dürfen aber sehr wohl. Ist eigentlich relativ einfach. Wenn Du wirklich wissen willst, was Leute dazu bringt, den gesellschaftlich und rechtlich vereinbarten Rahmen zu verlasse, solltest Du Dich in der Tat erst einmal etwas kundig machen, bevor Du hier wirre Thesen formulierst - bin da ganz bei Helmut.

 

Welche These habe ich denn genau Formuliert? Kannst du mir bitte das Zitat bringen. Dann kann ich darauf eingehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 24 Minuten, Heibo1 schrieb:

Ah, Okay, ich sehe, dir fällt der Zugang zu meinen Gedanken schwer. Früher gab es die Todsünden. Also Essen wird zu Völlerei, Sexualität zur Perversion usw. Die Frage ist, ab wann wir ein normales Mass verlassen? Für mich ist klar, dass Pedo eine Punkt ist, an dem sicher das Mass überschritten ist. Aber wo beginnt es?

Ich finde du fabrizierst ein Problem, welches so, wie du es beschreibst, eher nicht gibt oder maximal in geringem Maße. 
Salopp formuliert: Solange sexuelle Handlungen mit einer Person ablaufen, die in der Lage ist diesen Handlungen explizit zuzustimmen und dies auch tut, ist alles im Rahmen. Sexuelle Handlungen mit zurechnungsfähigen Minderjährigen (ca. ab 16 J.?), würden hier ggf. moralisch in einen Graubereich fallen, müssen sie jedoch nicht (abhängig von Rahmenbedingungen). Restliche Grenzen sind durch die Gesetzgebung definiert. 

Extreme Sexarten/ Fetische/ Aber auch schon harter Sex sind Handlungen, die ein hohes Maß an Verantwortung(Fremd-und Eigen) und Empathie beider Partner erfordern.
Missbrauch von Kindern ist aber ein ganz anderes Thema. Finde du stellst hier ne sehr vage, sehr steile These hin - und vermischst dabei einiges. Kein guter Ausgangspunkt für eine Diskussion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde, Heibo1 schrieb:

Extremsportler machen immer gefährlichere Sachen um einen neuen Kick zu bekommen. Ich vermute, dass es auch im Sexuellen so ist. Sicher nicht bei allen aber aus meiner Sicht gibt es eine Gefahr, wie mit so vielen Dingen. Wäre es nicht besser, auf alles zu verzichten, was einen normale wechselseitige Sexualität verlässt?

Das hast Du oben im Eingangspost formuliert, vor einer Stunde. Das ist die These, die Du hier in den Raum gestellt hast. Liest Du Deine eigenen Posts? Kindergarten.

bearbeitet von botte
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Helmut schrieb:

Die Frage würde sich nicht stellen wenn du dich mal über den pathologischen Hintergrund von Pädophilie etc. schlau machen würdest anstatt hier seltsame Thesen zu konstruieren.

Das was du behauptest ist von der Logik ungefähr so wie die Frage ob jemand schwul werden kann weil er schon zuviele Frauen hatte und dort keinen neuen Reiz mehr findet.

Ist das denn nicht Möglich? Es steht für mich ausser Frage, dass es verschiedene Wege die dazu führen, dass solche Dinge als sexueller Reiz bevorzuge wird aber ich wäre wissen, ob sich so etwas mit der Zeit einschleicht. Aus dem No Fap kennt man die Situation, dass es erst ein normaler Porno Konsum war, dann kamen Gewalt, Homo und andere Dinge dazu. Aber wer kann denn sagen, dass es nicht im Missbrauch von Kindern endet.

  • OH NEIN 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, botte schrieb:

Das hast Du oben im Eingangspost formuliert, vor einer Stunde. Das ist die These, die Du hier in den Raum gestellt hast. Liest Du Deine eigenen Posts? Kindergarten.

Das mit dem Sport ist die These aber der Rest ist eine Vermutung.

  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten, capitalcat schrieb:

Ich finde du fabrizierst ein Problem, welches so, wie du es beschreibst, eher nicht gibt oder maximal in geringem Maße. 
Salopp formuliert: Solange sexuelle Handlungen mit einer Person ablaufen, die in der Lage ist diesen Handlungen explizit zuzustimmen und dies auch tut, ist alles im Rahmen. Sexuelle Handlungen mit zurechnungsfähigen Minderjährigen (ca. ab 16 J.?), würden hier ggf. moralisch in einen Graubereich fallen, müssen sie jedoch nicht (abhängig von Rahmenbedingungen). Restliche Grenzen sind durch die Gesetzgebung definiert. 

Extreme Sexarten/ Fetische/ Aber auch schon harter Sex sind Handlungen, die ein hohes Maß an Verantwortung(Fremd-und Eigen) und Empathie beider Partner erfordern.
Missbrauch von Kindern ist aber ein ganz anderes Thema. Finde du stellst hier ne sehr vage, sehr steile These hin - und vermischst dabei einiges. Kein guter Ausgangspunkt für eine Diskussion.

Aber mit geht es genau um diesen Punk. Auch wenn er noch so selten ist. Haben Sexualpraktiken welche das normale Mass verlassen, das Potential den Menschen in Bereiche zu führen, die diesem oder andren schaden und am Ende sogar in Missbrauch von Kindern endet?

bearbeitet von Heibo1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Heibo1 schrieb:

Haben Sexualpraktiken welche das normale Mass verlassen, das Potential den Menschen in Bereiche zu führen, die diesen oder andren schaden und am Ende sogar in Missbrauch von Kindern?

Kannst du bitte aufhören zwei nicht miteinander verwandte Themen so leichtsinnig miteinander zu vermischen? So ist eine Diskussion nicht möglich. 

  • LIKE 1
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben, capitalcat schrieb:

Kannst du bitte aufhören zwei nicht miteinander verwandte Themen so leichtsinnig miteinander zu vermischen? So ist eine Diskussion nicht möglich. 

Ich bitte dich um Verzeihung, wenn ich etwas mache was dir mißfällt. Ich kann aber nicht nachvollziehen, wie ich das trennen kann.

Aus meiner Sicht können sexuelle Reize durch verschiedene Situationen entstehen. Das können direkte Handlungen oder auch visuelle Reize sein. Der eine steht auf dieses und der andre auf jenes. Aber kann es geschehen, dass jemand mit der Zeit keine Reiz bei einem bestimmten Thema erfährt (z.B. Soft Pornos) und dann zu einer extremeren Situation übergeht (z.B. normale Pornos). Wenn das dann auch nichts mehr bringt, dieser dann SM Filme schaut. Aber wenn das auch nichts mehr auslöst, was kommt dann?

Es geht mir nicht um richtig und falsch oder erlaubt und nicht erlaubt. Wie ich schon geschrieben habe, gibt es viel im No Fap die berichten, dass es immer extremer werden musste. Da ist aus meiner Sicht eine berechtigte Frage, ob ausgefallene Sexual Praktiken das Potential haben, dass jemand Pädophilie wird? Oder anfängt Frauen zu vergewaltigen... usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Heibo1

Was ist genau der Hintergrund deiner Frage? "Frage für einen Freund?"

Wenn das ganze eine akademische Diskussion sein soll wird es unbefriedigend, weil keiner von uns hier auf dem Gebiet arbeitet oder forscht. Wenn du einen konkreten Bezug hast weshalb dir diese Frage wichtig ist, dann teile den bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute, Heibo1 schrieb:

Es geht mir nicht um richtig und falsch oder erlaubt und nicht erlaubt. Wie ich schon geschrieben habe, gibt es viel im No Fap die berichten, dass es immer extremer werden musste. Da ist aus meiner Sicht eine berechtigte Frage, ob ausgefallene Sexual Praktiken das Potential haben, dass jemand Pädophilie wird? Oder anfängt Frauen zu vergewaltigen... usw.

Bitte. Belies dich zu Pädophilie.
Pädophilie ist nicht einfach nur eine Sexualpraktik wie BDSM oder Anal.

  • LIKE 3
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.