Ripple

User
  • Inhalte

    14
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     61

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Ripple

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

1.026 Profilansichten
  1. Ripple

    Bitcoins

    Leider bricht der ganze Markt ein wenig ein. Aber ich schlage vor alle holdn
  2. Hermann Hesse- Siddhartha
  3. Ripple

    Bitcoins

    Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen um zu investieren. Die Kryptowährungen haben alle eine Korrektur über die Feiertage erlebt.
  4. Ripple

    Die richtige Armbanduhr

    Viele der Uhren sehen super aus, jedoch kommen die meisten für mich nicht in frage, da die meisten 40mm sind. Ich brauche für mein Handgelenk mindestens 42 (43 wäre besser) und da fallen schon viele Uhren weg. Ein Submariner Date sieht an meinem Handgelenk aus wie eine Kinderuhr. Habt ihr Empfehlung ( sollte sehr schlicht sein, sportlich und elegant, Preisgrenze bei 5000 Euro)
  5. Ripple

    Jungfernhaut wichtig ?

    Liebe Community, ist für euch wichtig das vor der Hochzeit die Partnerin bzw der Partner noch jungfrau ist ? Habe gestern eine Dokumentation gesehen ( Titel: Jungfernhäutchenwahn , sehr empfehlenswert) wo in manchen Kulturen dies noch eine sehr wichtige Rolle spielt. Wie sieht ihr das ? Und warum ? liebe grüße
  6. Falsch ausgedrückt. Tut mir Leid. Mein Fehler ! Wurde bearbeitet.
  7. Genau das stört mich extrem. Wirklich extrem. Aber wie sollte man es sonst angehen ? Natürlich stellt man sich selber die Frage warum möchte man dies überhaupt? Aber es kann doch wirklich nicht sein das alles was sie nicht kennen oder andersrum alle Traditionen und Rituale die aus Ihrem Familienkreis, Kulturkreis u.s.w kommt am "besten" für sie sind und alles andere immer "Vorsicht-Negativ" gesehen wird.
  8. Nein Sie Missionieren nicht.Sie sitzen mit mir im Hörsaal können eigentlich sehr gut deutsch ziehen sich auch ganz normal an.Jedoch die Denkweise wenn es um manche Thematiken geht (insbesondere Frauen (sehr strikt ,mit sehr vielen Vorschriften u.s.w teilweise geben die Frauen anderen Männern nicht die Hand ) Religion ( manchmal wirklich Befürworter der Todesstrafe oder der Scharia)) Versteht mich wirklich nicht falsch meine "Wurzeln" kommen selber aus dem Ausland. Jedoch habe ich es am Anfang mit Provokation versucht ( konnte ich mir leisten da meine Vorfahren selber aus diesen "Strukturen" kamen aber aber dies war vor 40-50 Jahren aber man sollte sich ja irgendwie weiterentwickeln oder :D ) später habe ich versucht mit diesen Leuten die teilweise Freunde sind ganz normal argumentativ zu reden hat irgendwie auch nie wirklich funktioniert.. Ich frage mich wirklich wie es sein kann das Menschen die größtenteils mit mir hier geboren und aufgewachsen sind wir die selbe Schulbildung genossen haben und bald alle einen Hochschulabschluss haben werden, noch in so patriarchal strukturierten Familien leben wo wirklich kaum Individualismus oder gerechte Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau herrscht.Eine Struktur wo man wirklich versucht untereinander( Bekannten, Gleiche Herkunft) zu heiraten. Versteht mich bitte nicht falsch,Ich möchte hier nicht über Religionen oder sonst was reden. Mir geht es wirklich darum wie man diese Menschen dazu kriegt eventuell "anders" zu denken oder halt denen eine andere Perspektive der Denkweise zeigen kann.
  9. Hallo liebe Community, Wie geht ihr mit sehr religiösen/konservativen Menschen um? Also mit Leuten die wirklich sehr stark an Ihren Kulturen und Strukturen festhalten und alles was " NEU " ist als böses sehen.Menschen die jede Veränderung sehr negativ sehen.Menschen die in ihren patriarchal strukturierten Familien und sozusagen im "eigenem Klan" leben. Mit freundlichen Grüßen
  10. Hallo Community, Ich weiß nicht genau ob das wirklich eine Frage ist oder ob ich mir selber einfach die Frage schon beantwortet habe oder nicht. Möchte hier nur einen kleinen Einblick in meine heutige Situation geben. Ich bin 22 Jahre alt und bin zurzeit im fünftem Semester. Die ersten 1–3 Semester habe ich eigentlich die ganze Zeit gechillt habe in 7 Verschiedenen Ländern Urlaub gemacht (jedoch auch hier Klausuren zu schreiben. Aufjeden Fall war ich nicht sehr erfolgreich im Studium bis jetzt und versuche gerade halt alles nachzuholen was auch einigermaßen seit dem letzten Semester geht. Jedoch demotiviert mich das sehr dass Leute zum Beispiel die mit mir angefangen haben viel weiter sind.Es ist kein Konkurrenzvergleich, sondern einfach wenn ich zum Beispiel Dokumente von Freunden bekomme die schon die Klausuren bestanden habe und dann auf den Blättern die Lerntage wann sie damals gelernt haben stehen demotiviert mich das sehr stark. Wenn die meisten die Klausuren schon 2015 bestanden habe und ich für manche Klausuren immer noch lernen muss.Es ist sehr schwierig für mich die Situation zu erklären.Es ist nicht so das ich ziemlich schlecht in der Universität bin liege zwei Semester zurück hole die letzte Zeit viel auf aber die Vergangenheit das Gefühl das ich das alles eigentlich schon damals hätte lernen müssen und bestehen müssen zieht mich stark runter.Ich kann den Campus nicht mehr sehen gehe immer in anderen Bibliotheken lernen was für mich sehr gut funktioniert. Dann gibt es da noch ein Problem. In der Abiturzeit bis heute (also auch im Studium) gab es da eine Frau die auch heute mit mir studiert.Ich weiß nicht genau ob ich sie wirklich geliebt habe jedoch hat sie mich 2,5 Jahre von der Abiturzeit bis heute im Studium beschäftigt. Und jetzt habe ich das Gefühl dass alle anderen mit Ihrem Ebene vorbeiziehen (auch sie) da sie mehr im Studium und so weiter geschafft haben und ich irgendwie immer kleben bleibe. Vielleicht ist das Wort Oneitis gerade unpassend, da ich der Meinung bin dass ich sie überstanden habe, jedoch ist es immer noch ein sehr unangenehmens Gefühl im Campus zu sein wo ich sie zum Beispiel treffen könnte was eigentlich kein Problem ist ( ist zwar schon ein sehr unangenehmes Gefühl wenn ich sie treffe da wir auch eine lange Freundschaft hatten die auch kaputt ging indem sie mir halt gesagt hat dass sie nicht von mir möchte) aber es ist trotzdem ein sehr unangenehm Gefühl. Die Dokumente die ich von Ihr bekommen habe und so weiter und so fort die Klausuren die sie mir geholfen hat und ich jetzt alles alleine durchstehen muss alleine lernen muss. Dies alles hört sich sehr deprimierend an vielleicht sollte ich ein paar Sachen zu meiner Person sage. Wie schätze ich mich ein? Ich bin 22 Jahre bin eigentlich (sozial ganz aktiv ) politisch und sozial würde ich behaupten. Habe gute Freunde einen großen Bekanntenkreis freunde mit denen ich lerne. Jedoch stören mich an mir viele Sachen. Ich weiß was eigentlich zu machen ist lese vieles über oneitis und so weiter. Ich möchte meine sprachlichen Qualitäten Verbessern, mich besser ernähren, mich um Studium verbessern, an meinen sozialen Qualitäten arbeiten an meinen Äußerlichkeiten arbeiten, lese viel jedoch sind das immer Sachen die ich dann immer so 2–3 Wochen versuche zu verbessern und an diese Ziele vernachlässige. Und das ärgert mich dann immer ,obwohl ich ganz genau weiß woran ich arbeiten muss. Ich weiss mein Text ist sehr u
  11. Mir fällt aber bei den Antworten auf das wir meistens über Wissensbereiche sprechen.Jedoch was ist mit der Emotionalen Intelligenz?
  12. Hallo Jon29, Erstmal Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.Ich schätze allgemein deine Beiträge sehr :) Möchte an dieser Stelle einen anderen User auf einem anderem Plattform zitieren dessen Erklärung mir auch sehr gefallen hat. "Ich denke den gebildeten Menschen macht vor allem auch Weltoffenheit aus. Das kennzeichnet sich einerseits durch Sprachkenntnisse, aber auch durch Ortskenntnisse in anderen Laendern und Kulturen. Das muessen ja nicht unbedingt 10 Sprachen fliessend sein, aber im Gegensatz vom gewoehnlichen Malle-Touristen sollte der gebildete Mensch in der Lage sein sich seiner Umgebung anzupassen und zumindest ein paar Floskeln in der Landessprache zu sprechen, das er bereist. Englisch gehoert sowieso dazu.. Einfach selbstkritisch ueber den eigenen Horizont blicken. Dazu gehoeren natuerlich auch gewisse Dinge wie Belesenheit, ein wenig Naturwissenschaftliche Ahnung, kuenstlerisches Verstaendnis."
  13. Hallo Community, Mich beschäftigt (insbesondere seit Studiumanfang ) eine Frage. Was macht einen gebildeten Menschen aus ? Was denkt Ihr ? Was ich für mich beantworten konnte ist zum Beispiel, dass nicht unbedingt alle Menschen die einen Universitätsabschluss haben "gebildet" sind. Vielleicht sollte man sich auch die Frage stellen wann ist ein Mensch "gebildet" oder was bedeutet "gebildet" Freue mich auf eure Antworten Mfg