Apster

User
  • Inhalte

    58
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     50

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über Apster

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.208 Profilansichten
  1. 1) Meint Alter - 30 2)Ihr Alter - 29 3)Dates - keine (nur Fortgehbekanntschaft) 4)Bereits Sex, FC 5) Situation: Habe einen kleinen hübschen Engel kennengelernt beim wegehen. Nach einiger Zeit unterhaltsamen Gespräches fand Kino und erste Anzeichens an Interesse Ihrerseits statt, dann Tanzen, Berührungen, bis ich sie schließlich küsste und wir rummachten. Die Situation schien locker, lustig und sie hatte anscheinend Interesse an mir. Sie verabschiedete sich von ihren Freundinnen schließlich und willigte mir ein zu später Stunde noch weiterzuschauen - woraufhin wir bei mir im Bett landeten. Zwei Tage später schrieb ich Ihr auf Instagramm, was sie macht, ihrs geht und das mir das mit ihr gefallen hat und ich sie gern wiedersehen würde. Daraufhin kamen Nachrichten wie "Ach, du willst mich alte Frau wirklich wieder sehen, bin ich dir nicht zu alt *zwinker".. nach ein paar mal hin und her willigte sie ein das wir uns wiedersehen können, sie aber derzeit schwer beschäftigt ist und keine Zeit hat/findet oder sehr eingespannt ist - was ich ihr von den Gesprächen her natürlich volkommen glaube. Sie hat mir daraufhin ihre Nummer geschickt und seit 2 Tagen nun hab ich mal nichts gemacht. Frage nun- das Mädchen hat mir sehr gut gefallen - und scheinbar besteht auch Interesse ihrerseits an mir- und ich will sie gerne wieder sehen. Nachdem sie mir beim Schreiben (Instag.) etwas spärlich geantwortet hat und irgendwie nur wiederwillig ihre Nummer rausgerückt hat wie ich finde und von ihrer seite nicht eindeutig kam das sie mich auch gern wieder sehen würde- sondern nur ein ja, wir können das schon machen..-, bin ich etwas verwirrt und würde mir gerne vorerst Rat einholen, wie andere weiterverfahren würden. Ich denke Interesse ist da, ihr Traumprinz werde ich wohl nicht sein- ist nur die Frage wie viel ich wirklich an Wert für sie habe neben ihren ausgebuchten Alltag. Wie würdet ihr an die Sache rangehen, was ist zu beachten? Besten Dank im vorraus!
  2. Hallo geschätzte Community! Eine Situation die mir sehr zu schaffen macht, führt mich nach sehr langer Zeit mal wieder hier her in diese Pforten.. Um vlt. neue Antworten und Erkentnisse zu erlangen, es ist schwer zu sagen und die Situation zu beschreiben.. den ich wüsste nichtmal als was ich "Sie" bezeichnen soll: fixe Freundin, Freundin+ , FB, oder wies im Moment aussieht wsl. nur eine Erinnerung, richgtig zusammen waren wir eigentlich nicht, aber das was wir hatten kam einer Beziehung extrem nahe, bzw. war die Beste die ich jemals hatte, ohne das wir richtig zusammenwaren.. Jedenfalls Sie 28, ich 29, kennengelernt letztes Jahr, als ich noch in einer anderen größeren Stadt wohnte. Beim fortgehen gepullt, lief alles bestens. Nach 1-2 Monaten entwickelte sich recht schnell was sehr intensives und sie taute zunehmend auf und wurde immer lockerer und umgänglicher mir gegenüber, es stellte sich heraus das sie knapp ein dreiviertel Jahr zuvor mehr oder weniger vor der Hochzeit abserviert wurde, sie war verlobt. Rückwirkend hat sie mir auch erzählt sich viel eingebildet zu haben und die Liebe die sie ihrem Ex entgegenbrachte, den sie liebte, nie erwiedert wurde, was sie in ein riesen Loch gestürzt hatte. Ich holte sie da wieder raus, was sie mir auch sagte. Zu jener Zeit als ich sie kennenlernte hatte ich selbst stark zu nagen an einer in die Ich verliebt war, und ich kurz zuvor ca. 2 Monate mit dieser anderen Dame was sehr intensives laufen hatte. Generell sah es genau zu jener Zeit vor einem Jahr Frauentechnisch extrem gut aus, ich hatte mehrere FB´s und auch mit der Dame von der jetzt hauptsächlich die Rede ist lief es extrem gut, sie himmelte mich regelrecht an, wir sahen uns fast jeden Tag wenn sie bei mir schlief und hatten auch fast jeden Tag Sex, sie wohnte gleich neben mir. Außerdem machten wir extrem viele Sachen, so wie sie Pärchen auch machen, unzählige male Schwimmen, Ausflüge, Museen, Party, Filmabende, Kochen, Urlaub zusammen, .. das lieft über ein halbes Jahr extrem gut, bis ich beschloss wegzuziehen in eine andere Stadt zwecks Studium. Obwohl ich nicht wirklich in sie verliebt war bedeutete sie mir schon sehr viel, was ich ihr auch zeigte und ich versuchte das auch ein-, zwei mal anzusprechen, doch über wirklich ernste Sachen redeten wir eigentlich nie, es war meist ungezwungen, lustig und schön. Sie wusste auch das ich mit anderen Frauen was habe, da sie heimlich auf mein Handy geschaut hatte was ich rückwirkend erfuhr - wofür sie sich entschuldigte. Als ich dann die Stadt verließ nachdem ich meine Sachen schon weggebracht hatte, verabschiedeten wir uns beide unter heftigen Tränen am Bahnhof- diesen Moment werde ich nie vergessen.. Dannach sprudelte aus uns beiden raus, das wir eigentlich schon mehr empfinden. Kurze zeit darauf führten wir ein ernsteres Gespräch über uns, und ich sagte ihr das ich schon immer mehr für sie gefühlt habe, nur ich keine Oberflächeliche Beziehung will, ohne über ernste dinge zu reden, sie willigte ein sich ändern zu wollen und sich mir gegenüber mehr zu öffnen , was extrem schwer für sie ist nach der ganzen Geschichte. Es ging dann so weiter das es mir anfangs recht gut ging in der neuen Stadt, das änderte sich dann aber darauf schlagartig, und mir ging es extrem schlecht, ich ging jedes Wochenende weg und betrank mich maßlos und hatte auch mit einigen andere Frauen was. Sie besuchte mich regelmäßig, und sogar Dezember rum wars noch richtig schön, wir verbrachten einen extrem schönen Geburtstag zusammen und dannach meinte sie noch zu mir das sie mich gerne öfter sehen wollte, außerdem machte sie auch immer Anspielungen, nannte mich Liebling- kurz um, sie zeigte mir richtig stark das sie mich mochte und gern hatte, schrieb es mir auch, und fuhr extra 2 stunden mindestens jedes zweite Wochenende zu mir um mich zu besuchen. Zum Jahreswechsel hatte ich wieder ne extrem schlechte Phase und dachte auch viel nach, das ich eigentlich schon gerne mehr hätte.. Kurz nach Neujahr spielte ich mit dem Gedanken, das ganze mal anzusprechen, und ihr das zu sagen, komischerweise veränderte sich nach Neujahr schlagartig auch einiges bei ihr, sie meldete sich nicht mehr so regelmäßig, besuchte mich aber dennoch, und als sie mich das letzte mal Mitte Jänner besuchen war, stellte ich fest das sie sich charakterlich mir gegenüber anders verhielt sich irgendwie verändert hatte, sie suchte nichtmehr körperlichen kontakt - eher das gegenteil- , der Sex war anders- sie kam nicht mehr so oft, was ich schon bei Exfreundinnen ähnlich erlebt hatte wenn es nicht mehr gut lief- sie schrieb ständig textnachrichten mit irgendwelchen leuten, ging dafür in der Nacht extra ins Badezimmer oder richtig lange aufs klo um ungestört schreiben zu können, das alles war sehr seltsam .. ich sprach es kurze zeit später an, das ich Veränderungen bemerkt hatte, und offenbarte ihr dann ein paar tage später, dass es mir in der letzten zeit nicht gut ging, ich nachdachte und sie mir viel bedeutet, und ich gerne mehr hätte. das warf sie dann komplett aus der bahn, und sie distanzierte sich. ende Jänner sahen wir uns dann wieder in der ehemaligen Stadt als ich bei Freunden war längere zeit, da mich die Wohnungssituation in der neuen Stadt so bedrückte. Sie kam auch ein paar mal zu mir in die Wohnung meines Freundes wenn er nicht da war, und sie textete mir auch immer wieder mal das sie mich schon vermisst, aber zwiegespalten ist. das ganze ging dann 2 Wochen so weiter, ich wohnte bei dem Freund komischerweise gleich bei ihr um die ecke, und so kam es oft, das ich noch spät nachts zu ihr kam wenn wir noch geschrieben hatten und wieder zusammen schliefen etc. ich versuchte auch in der zeit aktiv das Gespräch zu suchen was nach hinten losging, und sie sich emotional nur noch mehr distanzierte. ich sagte ihr auch das ich will das sie mir vertrauen kann, und ich legte kurzerhand die karten komplett offen und erzählte ihr viele dinge, um ihr zu beweisen das es mir wirklich ernst ist. ich sagte ihr wie ich mir das ganze mit ihr vorstellte und was ich fühle und wie alles führ sie war, das rührte sie einige male richtig zu tränen. zum schluss hatte sie wegen dem ein richtig schlechtesr gewissen, da wir, wenn wir uns trafen schließlich immer wieder im bett landeten.. und sagte mir das, das sie mir keine falschen hoffnungen machen will, und es nicht richtig findet, das sie mich immer wieder zu sich einlädt.. wir trafen uns dann ein letztes mal und redeten - das war das letzte mal das ich sie sah- sie sagte relativ kalt das sie nicht die gleichen Gefühle für mich hat wie ich für sie, und auf das Argument das alles was das letzte jahr so intensiv war und als sie auch mehr wollte- das wsl. nur Einbildung war in der zeit. vieles war wiedersprüchlich was sie sagte, sie wusste von meinen schlechten Phasen und ich entschuldigte mich dafür, da ich sie scheinbar ein zweimal nicht so gut behandelt habe deswegen, was auch, wie sie mir sagte, der Grund war warum sie mich nicht mehr besuchen kommen wollte. kurzerhand meinte sie sie kann mir nicht mehr sagen als das, was sie gesagt hat, daraufhin fragte ich sie ob es das nun war, und sie verneinte nicht. ich setzte mich dann doch noch zu ihr hielt ganz fest ihre Hand und sagte ihr das ich das nicht kann, sie als freund, als Mensch zu verlieren, daraufhin erwiederte sie und ergriff mich auch ganz fest und brach wieder in tränen aus, auf die frage ob sie das wirklich will das wir uns nicht mehr sehen, sagte sie dann nur, ich weis nicht, nein.. wir einigten uns das wir mal ne zeit keinen kontakt haben. wir küssten uns ganz lange und intensiv und dann verabschiedeten wir uns. eine Woche später war ich auch Urlaub im Ausland, sie rief mich plötzlich an und schrieb mir, ich ging nicht ran, sie meinte sie vermisst mich gerade sehr und muss es mir sagen, wir schrieben ne stunde lang, sie meinte nur, die zeit mit mir war meistens ja echt schön, und sie vermisst mich, und meint es auch so, irgendwann schrieb ich dann nichts mehr und schlief ein da es spät nachts war. dann war über 2 Wochen kein kontakt und ich beschloss sie anzurufen, da wir uns an dem tag genau vor einem Jahr kennenlernten. Sie erwiederte blitzschnell und rief mich zurück bzw. schrieb mir, wir redeten dann über eine stunde, was sehr lange und ungewöhnlich war, da wir fast nie telefonierten und brachten uns auf den neuesten stand, das Gespräch war recht ausgelassen und schon fröhlich trotz allen, über Gefühle redeten wir nicht, sie sagte jedoch schön das ich anrufe. Seit dem wieder seit 2 Wochen kein kontakt und ich warte eigentlich drauf das sie sich meldet, da mir jeder dazu geraten hat einmal längere zeit keinen Kontakt zu haben, gar keinen. Jedenfalls die Situation bedrückt mich extrem. Ich denke jeden tag an sie, nichtmal wenn ich neben anderen Frauen aufwache hilft das. Villeicht nur einen kurzen Moment. sie hat mir auch gesagt das sie in der zeit seitdem ich umgezogen bin mit 2 anderen im Winter ONS hatte, aber es nicht so schön oder annähernd gleich war, wie mit mir.. und sie es eben nicht so empfunden hat das es irgendwie ernst wäre zwischen uns, aber nicht wirklich interessiert ist jetzt mit anderen rumzuschlafen nur weils mit uns nicht mehr richtig läuft, zum Schuss hin konnte ich ihr schon viele intime Sachen entlocken, was ihr sicher nicht leicht gefallen ist. Die wiedersprüchichen Dinge die sie immer wieder an den Tag legte sagen mir schon, das sie irgendwie auch an mir hängt - sie wollte schließlich ja auch mehr- aber lässt es nicht zu. Das ironische ist nur, das ich wsl. in 1-2 Jahren wieder in die Stadt woher ich kam, zurückziehe, und auch unsere Vorstellungen sind gar nicht so verschieden, was sie immer wieder als Argument nannte warum es nicht funktionieren würde wsl... Sie als Freund, Liebhaberin oder richtige Freundin, was immer sie auch war, verloren zu haben, tut nun doppelt weh für mich und fällt mir auch doppelt schwer, weil sie jetz einfach nicht mehr in meiner Nähe ist, es ist gar nicht nur der sex, einfach nichtmehr mit ihr zu schreiben, zu reden, zu lachen in ihrer Umgebung zu sein und zu wissen das da villeicht jetzt ein anderer ist, und das alles nichts wirkliches war, das verdreht grade ziemlich mein Bild einer schönen Welt... Jedenfalls würde ich sie gerne als normalen Freund, als Menschen weiter in meinem Leben haben - was ich ihr auch gesagt habe wenn sie sich im Bezug auf mich nicht sicher ist, und sie meinte sie weis nicht ob sie das kann mich zu sehen, wenn ich mehr will- worauf ich sagte, das es für mich kein Problem ist. Doch das nun gar kein Interesse mehr von ihr kommt nach all dem, machen mich recht stuztig. Und ich bin stark am überlegen ihr doch einen Art Abschiedsbrief zu schreiben und mich komplett aus der Situation rauszunehmen und abzuschließen,.. um endlich nicht mehr nachdenken zu müssen.. Was würdet ihr an meiner Stelle machen?.. Darum zu kämpfen, und aktiv sie anzurufen ihr das zu zeigen halte ich nicht für sinnvoll, obwohl ich jeden tag darüber nachdenke etc. funktioniert wsl. nur in Filmen,.. mehr als nichts zu tun ist wohl das beste? In dem ganzen Jahr war das für mich schon viel mehr.. auch wenn ich es erst zum schluss wirklich so gesehen habe und sie investierte auch sehr viel, bot mir z.B. auch Weihnachten an mit zu ihr zu kommen, bzw. war ich auch bei ihr zuhause, und sie sagte mir auch sehr oft das sie mich sehr gern hat, und gern öfter sehen sollte, und auch gefühlsmäßig wollte sie immer mehr und empfand auch mehr,.. das hatte ich gespürt.. und das alles ist keine 4 Monate her, doch sie schließt einfach alles weg und meine depri Phasen haben mich von ihr so weit entfernt wie nie zuvor.. was ist das beste in dem fall, sie bedeutet mir nach wie vor sehr viel, ..versuchen Freundschaftlich irgendwie zu verbleiben, oder komplett den Kontakt abbrechen? oder einen Mittelweg finden? ich komme auf keinen grünen zweig gerade.. hat jemand eine Ähnliche Situation? Was denkt ihr in diesem Fall? Das würde mich sehr interessieren.. bin über jede Hilfe sehr erfreut! Danke!
  3. Hallo und gratuliere, die Entscheidung getroffen zu haben was verändern zu wollen, diesen Mut aufzubringen ist nicht einfach! Ein Wohlbefinden mit sich selbst zu finden und eine Balance, um dann in geeigneter Weise mit dem Leben in Kontakt zu treten finde ich essentiell. Gute Dinge und positives basieren darauf. Bleib bei dem was du dir vorgenommen hast und zieh es erstmal durch. Um sich selbst mehr zu mögen ist eine positive äußerliche Veränderung ein logischer Schritt. Mit besseren Zähnen etc. wird dir alles sehr viel leichter fallen. Ich hatte z.B mein Leben lang eine Brille, und auch heute noch, wenn ich mal ohne Kontaktlinsen außer Haus gehe fühle ich mich wie ein anderer Mensch, das bewirkt so viel bei mir, auch wenn man praktisch der selbe ist. An deinen Inneren Werten, Vorstellungen, Zielen kannst du natürlich parallel arbeiten, da sehe ich keinen Widerspruch! Alles gute!
  4. Hallo Ich hab seit längerem ein Problem, für das ich bisher noch keine befriedigende Lösung gefunden habe, bin deshalb auf Meinungen, Rat, Feedback udgl. Sehr gespannt und dankbar!! Ich versuche es einmal so einfach wie möglich zu beschreiben: Mir (28, Student) wurde desöfteren gesagt, von Ex-Freundinnen sowie aktuell, von Frauen die ich treffe, sowie von einer Oneitis von der ich nicht loskomme, dass ich verschlossen wirke, weil ich nicht viel von Freunden oder Familie erzähle. Was dazu führt, dass diese Menschen glauben ich mache das bewusst, was natürlich ein Vertrauensproblem darstellt, da diese Leute dann glauben das ich etwas verheimliche. Das ganze stimmt zum Teil leider aber auch und hat seinen Grund: Leider habe ich fast keine Familie mehr und habe beide Eltern sehr früh verloren, mit Mitte 20 (bin jetzt 28) was auch sehr schmerzlich für mich war. Und da ich in den letzten 10 Jahren auch arbeitsbedingt bzw. wegen studieren, Uni.. auch öfter umgezogen bin, habe ich auch nicht den großen Freundeskreis aktuell, dort wo ich lebe, woran ich aber arbeite. Im Bezug auf Frauen scheint das deswegen ein Problem zu sein, was ich jetz schon öfter gehört habe, das sie mir nicht wirklich Vertrauen, da ich nichts von meiner Familie oder selten von Freunden was erzähle. Ich erzähle zwar oft Gescichten aus der Vergangenheit, aber nichts aktuelles, wie auch? Das macht die meisten Menschen dann natürlich skeptisch.. Die meisten empfinden meine Gegenwart grundsätzlich aber sehr angenehm, ich bin spontan, lustig, mit mir kann man alles machen, abenteuerlustig und lebe total im Moment, ..wenn mir eine Geschichte oder Anekdote aus meinem Leben einfällt, erzähle ich das und davon gibt es eine Menge, die Menschen fühlen sich in meiner Gegenwart wohl. Doch für viele scheint natürlich Familie eine sehr wichtige Rolle zu spielen, vorallem am Anfang lüge ich deswegen meistens und antworte knapp nach der Frage was meine Eltern machen und wechsle dann das Thema. Meine Erfahrungen bisher, wenn ich diese Themen bisher direkt ansprach, war bisher einigemale, dass Leute schlecht reagiert haben und sich distanziert haben wenn ich erzählte das ich keine Familie mehr habe, „Was du hast keine Eltern mehr?! Is ja voll schlimm!Tud mir leid!“.. und auch von meinen engsten Freunden wissen das nur sehr wenige. Deshalb habe ich etwas Angst anderen Leuten davon zu erzählen um nicht als der verletzliche, kaputte Mensch in deren Augen zu sein. Es jedoch zu verschweigen scheint langfristig aber auch keine Lösung zu sein, was sollte man also in einer solchen Situation am besten machen? Wann ist der beste Zeitpunkt mit sowas rauszurücken? Einer meiner Besten Freunde ist ein großartiger Mensch, und erzählt auch selten was von seiner Familie, obwohl er eine hat, was auch etwas verschlossen wirkt, aber für mich dennoch seine größe nicht schmälert in meinen Augen, für mich hat es eher etwas von großer Bescheidenheit.. weshalb ich das aber trotzdem verstehen kann, wie das ist, wenn man so wirkt. Ich habe mich z.B erst kürzlich dreimal mit einer Frau getroffen, mit der ich schöne intime Stunden verbringe, und sie hat mir bereits fast von all ihren Freunden erzählt .. obwohl wir uns erst dreimal gesehen haben, ist das normal das man das so macht? Vorallem bei meiner jetzigen Oneitis von der ich nicht wegkomme schien das auch ein Grund zu sein warum es nicht wirklich beziehungstechnisch funktionierte, was ich mir gern gewünscht hätte, sie sagte mir im nachhinein das sie eigentlich nichts über mich wirklich weis, aber die wenigen Sachen die sie von mir weis, ihr trotzdem schon genügen um mich extrem gern zu haben und ich ein wunderbarer Mensch bin, aber sie auf Dauer kein Vertrauen aufbauen konnte bisher und das dem ganzen im Wege steht.. ich hatte es einige male versucht über das Thema mit ihr zu sprechen, habe es aber nicht geschafft. Ich will nicht das ein Teil meiner Geschichte mein Leben bestimmt, was macht man also in so einem Fall am besten? Hat jemand damit selbst auch gleiche Erfahrungen? Zu meiner Person vlt noch, ich versuche mich ständig weiter zu Entwickeln, Uni, Beruf, Sport, Social Skills.. habe aber Background bedingt immer wieder Phasen wo ich etwas down bin und depressiv. Die meiste zeit jedoch geht es mir gut und ich nutze viele Gelegenheiten um neue Freunde zu gewinnen indem ich jeden Tag auf Menschen zu gehe um Bekanntschaften zu schließen, was auch funktioniert, aber eben langsam.Ich habe einige Freunde, darunter schon 1-2 sehr gute, mit denen ich Zeit verbringe und mache jetzt mit sehr viel verschiedenen Menschen aus verschiedensten Kreisen viele Aktivitäten und versuche wie gesagt mein SC zu vergrößern. Daygame und Nightgame im Bezug auf Frauen bin ich mittlerweile auch Erfahren, sodass ich meist 2-3 Frauen um mich habe mit deren ich zumindest längere rein sexuelle Beziehungen führe. Jedoch fällt es mir sehr schwer mich von meiner Oneitis zu lösen, an die ich immer wieder denken muss und gerade da ich es nicht geschafft habe mehr Vertrauen aufzubauen und das es nicht dazu kam das wir wirklich eine Beziehung hatten, setzt mir dieses Thema schon zu und ist mir ein anliegen und vefanlasst mich, das hier zu schreiben, um es das nächste mal besser zu machen. Danke erstmal..
  5. Danke an alle die geholfen haben nochmal! .. in der Zwischenzeit habe ich andere Menschen kennengelernt, die mir geholfen haben über die Situation hinwegzukommen. Vlt noch ein letztes Update, für die, die`s interssiert, dann kann man hier getrost zu machen oder sonst was.. nachdem sie mir beim letzten zugesagten Treffen spontan abgesagt hatte und kein anderen Termin vorschlug, kam von beiden seiten nichts mehr, ca. 2 Wochen später hat sie mir dann geschrieben wies mir den geht .. ich antwortete kurz und knapp .. sie wiederrum nicht.. Dann wieder pause - und es kam wieder einige Wochen nichts, .. dann plötzlich hat sie mir geschriebn, sie ist bei mir um die Ecke und würde gern mit mir reden, dann kam noch ne Nachricht, sie würde mich wirklich gerne sehen, ob ich ernsthaft jetz nicht antworte, sie würde warten.. dann kam noch eine Nachricht, lange, wo sie meinte, egal wenn ich die jetz zuspamme bla bla und wo sie sich bei mir Entschuldigt hat, meinte das sie mich vermisst, und viel an mich gedacht hat, und dassie weiß das sie mich unangemessen behandelt hat und hat sich selbst als gefühlskrüppel bezeichnet, und gebeten das ich ihr noch eine zweite chance gebe.. schließich haben wir uns dann doch wieder gesehen.. ich muss wohl nicht weiteres erklären.. jedoch habe ich gemerkt als ich sie gesehen habe, dass ich für sie jetz bei weitem nicht mehr das fühle, was einmal da war
  6. Hallo Als Amateur will ich hier mal Meinungen zu LMR einholen: Das dieses Thema ein alter Hut sein sollte ist mir klar, habe aber nicht viel zum Thema gefunden und will trotzdem gerne Meinungen hören, da ich in 3 Tagen nun 2 mal fast dieselbe Situation hatte.. 1) Mädl spät nachts in nem Club kennengelernt, von anfang an gut verstanden, getanzt, dann recht schnell da es schon später war Vorschlag gemacht nach Hause zu gehen. Zu hause angekommen etwas Smalltalk, dann KC, rumgemache. Zuerst wollte sie mich nichtmal in ihr Schlafzimmer lassen "ist nicht aufgeräumt", ich hab sie daraufhin dazu gebracht das schnell zu erledigen und wir sind ins Bett. Als wir beide fast komplett nackt waren zog sie die Bremse und meinte sie habe ihre Tage, was sie vorher auch schon erwähnt hatte jedoch ich nicht ernst genommen habe da ich dachte es wär ein Joke oder Shittest? - warum nimmt sie mich dann mit nach Hause? 2) Fast idente Situation, Nachts, Club, Mädl auf der Tanzfläche angesprochen, getanzt, etwas getrunken, viel Kino, KC, Lokalwechsel, dann zu mir, im Bett wieder selbe Situation, fast komplett nackt, nach dem ich zwei mal versuchte ihr den Schlüpfer auszuziehen, wars klar das ned mehr geht. Trotzdem wild rumgemacht, etwas später dann nochmal versucht und gesagt "Will dich schon gern nehmen", Daraufhin nur "Das geht nicht". Für mich hats dann totzdem noch mit nem Happy End geendet, doch Denke hier auch entweder LMR, oder die Tage So eine Situation hatte ich zu letzt vor einigen Jahren, wo ich es mit viel schaffte die Situation zu ändern.. Wäre hier konkret ein subitler Mini-Freeze in dieser Situation hier besser gewesen, bzw. gibt's nen Weg das rauszufinden obs an Comfort liegt od Sie wirklich gerade nicht kann? Danke schonmal
  7. Ja, Text-Game ist für mich auch noch ziemlich Neuland, Was hättest du geschrieben, bzw schreibt man dann am besten?
  8. Danke Leute nochmal für eure Antworten! Aber die Geschichte scheint jetz wohl ganz erledigt: Nachdem sie mir Sonntag noch abends schrieb , das sie mich vermisse und ich ihr fehle .. kam nacher leider nicht mehr viel Invest von ihr, ausgemachtes Treffen wurde auch spontan abgesagt ohne weiteres vorzuschalgen, seitdem freeze von mir aus.. Wie gesagt: Wir machten uns einen Termin zum Treffen für Mittwoch Abend aus am Sonntag nachdem sie schrieb sie vermisst mich und ich fehle ihr so, was meiner Meinung nach klug war um endlich mal über die ganze geschichte zu reden udgl,. Montag schrieb sie mir noch in der früh ne Nachricht, worauf lässig antwortete, dann kam über einen Tag nichts mehr, und ich schrieb ihr wieder, smalltalk lief dann auch ganz gut, sie schrieb wieder munter zurück mit vielen Smileys. Mittwoch früh dann, SIe" ich hab schlechte Nachrichten, ich muss morgen noch Spätdienst für eine freunding machen, weil sie wieder schwanger wurde, das heißt leider es wird heute auch nix ", Ich "Morgn, blabla, jetz hab ich mir den abnd extra freigehalten, böses Mädchen!", Sie" Ja, tut mir leid", Ich " Dann schlag nen anderen tag vor und ich schau ob ich zeit habe" , Sie " Ich kann dir gar keinen anderen vorschlagen, weil ich übers Wochenende 3 Nachtdienste habe" Da war für mich die Sache dann wieder klar, ich überlegte mir sie endgültig abzuschießen, doch ich verheilt mich Alpha like, nicht nachtragend und beleidigt und schrieb " Mädchen, alles klar, ich versteh schon ;)" .. dann kam nix mehr von ihr. Mittlerweile hab ich echt keine Lust mehr auf die ganze Geschcihte und wird mich wohl endügltig anderen Dingen und "Frauen" widmen, danke an alle die versucht haben zu helfen!
  9. Da ihr mir alle hier so super geholfen habt, will ich mal den aktuellen Stand der Situation wiedergeben:# Ich hab den Rat von euch hier befolgt und 1 Woche lang nix geschrieben etc, 10 Tage haben wir uns seit dem schon nicht mehr gesehen. Dann hab ich sie abends wo ich wusste das sie nicht arbeiten muss und nicht schläft nach einer Woche mal angerufen. Sie hat nicht abgehoben, jedoch kam schnell ne Nachricht :"Bin grad mit Freundin unterwegs, kann nicht telefonieren, können wir auch schreiben?", ich" Ja meinetwegen, ich hab an dich wieder mal gedacht, lang nix ghört, wie läufts?", Sie " Ja, etwas besser, dir?", Ich " Ja ganz gut, geh jetz tranieren noch, ich ruf dich nacher nochmal an" Als ich dann vom Training zurückkam sah ich ne lange Nachricht von ihr:" Bin jetz grade heim´gekommen und wird gleich schlafen gehen, morgn Frühdienst.. aber ich will grad ehrlich sein, ich hab ne geschichte vom letzten jahr die mir noch zienlich nachhängt, ich dachte ich bin drüber hinweg, doch es scheint doch ned so und ich brauche jetzt ganz viel zeit für mich alleine, solange kann ich keinen anderen menschen in mein leben lassen... ich hab dich echt gern.. tud mir leid" Ich hab ihr dann geschrieben :" Schade zu hören, weil ich mag dich auch recht gern, aber wenn da sowas dazwischensteht versteht ich das.. alles gute" Seit dem kein Funkkontakt weder von ihr, noch von mir.. Etwa zweieinhalb Wochen später bin ich um 1 rum in nen Club rein, ich geb meine Garderobe ab, geh rein in die Raucherbar um mir ein Bier zu bestellen, auf einmal steht SIE direkt vor mir und schaut mich mit großen Augen an und lächelt, "HI" , ich so ganz perplex "Ja, hi, schau mal hier, so ne Überraschung", dann ganz kurz Smalltalk, doch ich war zu überrascht und auch ehrlich gesagt etwas angepisst sie zu sehen. Meine Körpersprache war ihr etwas abgewandt, ich hab über di schulter mit ihr geredet und war etwas unfreundlich." Na, wie geht's dir, auch unterwegs?", "Magst auch ein Bier?", sie merkte das natürlich und ist dann ´recht schnell zu ihren Freunden. Nachdem ich mein Bier hatte hab ich noch kurz mit nem Kerl neben mir gequatscht und bin dann raus auf die Tanzfläche, ohne ihr weiter Aufmerksamkeit zu schenken. Draußen angekommen war der Dancefloor relativ voll. Ich bin zu ner 5 Mädelsgruppe hin und hab direkt angesprochen. Zwei haben sehr gut reagiert. Relativ schnell war ich in der Gruppe gut integriert und hab viel C&F gemacht und für Spaß gesorgt und mit den Mädels ausgelassen getanzt, bei zwei von Anfang an viel Kino, beide gut reagiert. Nach einiger Zeit merkte ich das besonders von einer viel kam und ich itensivierte das Kino. Gerade als ich mit dem Mädel tanzte hinter ihr stand recht eng mit meinen Händen an ihrer Hüfte, merkte ich das mich von hinten wer anstupst die ganze zeit, ich dreh mich um und es ist SIE! Sie schaut mich an und sagt" Na schön zu sehen, das du so schnell ersatz für mich gefunden hast?!" Sie drehte sich um und ging, ich versuchte sie noch an der Hand zu packen doch sie riss sich los. EIne kurze weile tanzte ich noch weiter doch dann hatte ich keine Lust mehr, ich ging umher tanzte mit ein paar anderen Mädels hatte spaß und redete mit ein Paar Typen. Dann kam doch igendwie das schlechte Gewissen, das ich villeicht sie besser behandeln hätte sollen. Ich begann mich etwas nach ihr umzusehen, doch nirgendwo ne spur. Als ich dann ne halbe stunde später vom Klo kam, stand sie auf einmal erneut vor mir und lächelte. Sie war schon etwas betrunken, ich auch. Ich nahm sie tanzte mit ihr und wir hatten spaß wie eh und je und zu unseren besrten zeiten, relativ schnell kamen dann 1-2 s chnulzige love Songs.. kurz bevor Wonderwall aus war und wir bereits ganz dicht kopf and kopf einander tanzten und unsere Gesichter sich berührten versuchte ich sie zu küssen, doch sie blockte ab. Dann kam irgendein Ärzte lied was überhaupt nicht zur stimmun´g passte. ich musste was tun: "Gehst du mit eine rauchen?", sie kam ohne zu zögern mit und wir setzten uns in ein ruhiges Plätzchen. Sie sagte " Jetzt wo ich eh betrunkén bin kann ichs dir ja sagen´, ich hab letztes jahr mit nem Arbeitskollegen was angefangen, wir haben uns einige Monate gesehen und wir waren so gut wie zusammen, dann hat er mich total verletzt, und ich sehe den typen fast jeden tag bei der arbeit." Ich sagte dann nur sowas wie, was passiert ist ist passiert, das hat schon sein gründe es passt schon so. Sie " Nein gar nix passt, Ich dachte ich wollte alleine sein, doch als ich dich heute sah dachte ich nur fuck, warum hab ich das alles gemacht. Nachdem du vorhin plötzlich weg warst, dachte ich nur, wo ist er hin, ich bin ne halbe stunde rumgelaufen und hab dich gesucht. Dann sah ich dich mit denem Date wie ihr eng umschlungen getantz habt" . Ich gab ihr darauf keine wirklich anwort " hmm, ja, das hab ich wohl". Die Situation war ernst und schon etwas angespannt. Sie sagte dann "Bei dir hatte ich immer das gefühl ich kann machen was ich will, du nimmst mich trotzdem. Ich hab einmal versucht mit dir über Beziehung etc. zu reden und du hast abgeblockt und mir keine antwort gegeben, da dachte ich mir halt ok. Du hast mir einfach nur so gut getan" Daraufhin sagte ich" Ja, ich gab dir keine Antwort weil mich dein Frage irgendwie gekränkt hat, da ich schon dachte das du fühlst das es zwischen uns etwas besonderes ist" (sie fragte mich damals ob ich auch so einer bin der mit 3-4 Mädels was am laufen hat und ob sie auch nur so ne geschichte ist - was zu dem Zeitpunkt ja irgendwie der fall war, aber sie war schon mehr..) sie: " als du mich vor zwei Wochen angerufen hast und ich mit xy unterwegs war, dachte ich nur, omg, er ruft grad an, was soll ich nur machen, ich bin am Telefon einfach nur so schlecht und kann das überhaupt nicht, was soll ich nur machen, dann schrieb ich dir hatl..". Ich sagte dann" Die zeit mit dir war jedenfalls extrem schön für mich", Was sie erwiederte. sie merkte natürlich das mich die Sache schon etwas mitgenommen hatte. Ich sagte dann: "Tja, entweder man ist zu viel arschloch oder zu wenig, den Frauen kann mans eh nie wirklich recht machen". Sie sagte dann, "nein, so ein arschloch bist du nicht" Wir küssten uns dann sehr leidenschaftlich und intensiv und lange. Dann sagte ich "geh zu deinen Freunden" und sie ging. Ich war dann etwas fertig, und raffte mich dann etwas auf und versuchte mir trtozdem ne gute zeit zu machen, ich sah sie dann nochmal an der TAnzfläche mit ihren freunden. dann war sie irgendwann weg. Dafür begegnete mir eine andere frühere Liebschaft und als mich diese scheinbar sah wie ich mit anderen mädchen spaß hatte, tanzte und flirtete, bekam ich von einen ihrere Freundinnen ein drink drüber geschüttet, eifersüchtige Göre.. als sie es nochmal versuchte eskalierte das und ich schlug ihr das glas aus der Hand und wollte ihr eine scheuern dieser göre. Nachdem mich zig leute zurückgehalten hatten, war mein abnd gelaufen und ich bin kurz nach halb fünf nach hause aufgebrochen. Einfach nur weird der abend.. Nachdem ich mich zu hause geduscht hatte und mich ins bett begab, sah ich, das SIE mir rum halb 5 geschrieben hatte :"Hey, bin in xy , kommst du auch?" Ich so " Ich bin grade heim und war duschen und lieg schon im bett sry, " Sie:"Oke.." Ich so: "Ich hätte dich auch gern bei mir, was soll ich sagen" Sie " Ich bin grad raus aus Xy und hol mir was zu essen, dannach kann ich zu dir oder wir zu mir" Ich " Ok, komm enfach vorbei" eine halb stunde später war sie dann vor meiner tür und brachte mir was zu essen mit, wir rauchten noch eine redeten und gingen dann Hand in Hand zu mir rauf in die Wohnung. Wir redeten etwas lachten viel, wir waren beide noch betrunken. Sie "Na, wo is dein Date jetzt hin? ich hab doch gesehen wie ihr getantzt habt. sie kann mir sowieso nicht das wasser reichen, ich schau viel besser aus" (das ich mit ner andere getanzt hatte, bekam ich dann noch später öfter zu hören ) .. wir lagen recht eng aneinander bei mir im bett wie früher auch immer zu unseren besten zeiten, dann küssten wir uns wieder innig und hatten sex und schliefen dann ein. Am nächsten morgen hatten wir auch noch zwei mal sex redeten und lachten, und küssten uns viel, dann musste sie gehen. An der Tür fragte sie mich ob wir wieder miteinander schreiben, ich sagte " ja, wenn du das magst". Am nachmittag schrieb sie mir dann noch das gestern sehr schön war und das sie mich vermisst hat. ich stimmte ihr zu. Wir schrieben etwas hin und her, am abend fragte sie mich dann noch ob ich weggehe, ich sagte ich bin jetzt ein paar tage zu hause bei meiner Familie was sie macht etc. Am nächsten abend schrieb sie mir wieder, das sie mich vermisst. Wir haben jetzt ausgemacht das wir uns in zwei tagen am Abend sehen, alles weitere mal schauen..
  10. Danke nochmal! Ich denke schon noch viel über die Frau nach und versuche Abstand von der Sache zu finden indem ich mich anderwertig ablenke und mein Leben lebe. Ein paar Tage werde ich wohl noch warten ob sie sich meldet wieder oder nicht, vorallem die Tinder Geschichte hat mir schon etwas den Magen verknotet, zu sehen das sie Kontatk zu anderen sucht wissentlich und das Ihr wahrscheinlich alle recht habt und die Sache gegessen ist..
  11. Danke für deinen ausführlichen Post, das hat mir schon geholfen alles ein bisschen zu verstehen du hast es gut zusammengefasst. Zum allerletzten Punkt vlt, Ja, das sah ich am Anfang genau so, bevor ich mich auf mehr Gefühle eingelassen habe, genießen, alles andere wayne, wenn mehr wird wird mehr, in der zeit kam auch sehr viel invest von ihrere seite, fast alle treffen kamen von ihr aus @ Flugzeutträger Dein erster Post ist so komplex, das ich ihn mir in ruhe noch einige male durchlesen muss, aber ich danke dir schon jetzt dafür das du dir die zeit genommen hast um mir zu helfen. ' Mit Beziehungstrauma meinte ich, dass ich ein paar gescheiterte Beziehungen hinter mir habe, und nun nur noch ganz wenige Frauen für mich in Frage kommen für was ernsteres, sprich ich bin viel wählerischer in Bezug auf Frauen geworden, was früher nicht der Fall war, da die schlechte Wahl meiner früheren Partnerinnen mir ziemlich viel Leid gebracht haben, da einfach vieles nicht wirklich passte,.. Trauma ihrerseits: In der langen Nachricht nach unserem Treffen am Valentinstag schrieb sie mir das erste mal, dass sie schoneimal eine Beziehung hatte die schlecht endetet weil sie nicht genug freifraum hatte etc. bei mir will sie den Fehler nicht machen, .. davor haben wir nie über sowas gesprochen. Und eine ihrer besten Freundinnen sagte zu mir einmal als wir im Club waren "Wenn sie manchmal nicht so interessiert scheint an dir, darfst du das nicht so ernst nehmen, .. das ist die Vergangenheit.. sie ist extrem glücklich mit dir", wortwörtlich.. Auch an alle anderen möchte ich mich an dieser stelle schon mal bedanken, eure Posts und zeit die ich geopfert habt sind für mich unbezahlbar und wertvoll, großen dank an euch dafür! ich bemühe mich auch allen zurückzuschreiben, doch es sind sehr komplexe Beiträge dabei da brauche ich mehr zeit.. Was vlt noch zur Geschichte zur Ergänzen ist, Gefühlsmäßig ging es die letzte zeit ziemlich berg/auf bergab mit mir, doch ich habe es únter kontrolle und bin dabei wieder neue Mädchen kennenzulernen, d.h ich gehe schon wieder streeten, clubben wenn es die zeit zu lässt und treffe mich auch wieder mít meinen anderen ´Mädchen die ich vorher getroffen habe und zuvor den kontakt abgebrochen habe.. Außerdem ist zu erwähnen, das ich Sie nicht jeden tag einen Monat gesehen habe, doch in den ersten zwei Wochen sahen wir und schon alle 2-3 tage mindestens, wobei Treffen oft von ihr initiiert wurden.. Zu meiner Person: Ich glaube schon das ich grundsätzlich einen festen Frame habe, auch wenn ich es manchmal schon etwas hinterfrage und wen es interessiert, hier gibt's auch einen Post wie ich das Mädchen kennengelernt habe: Sie schien mir von Anfang an schon etwas dominant, und ´zwischenzeitlich kamen auch immer Tests von ihr, was mir im nachhinein betrachtet auffällt, ob ich meinem Frame treu bin, und den habe ich scheinbar immer halten können und bestanden. Eine Sache die vlt auch noch zu erwähnen ist, relatív am Anfang fragte sie mich mal bei einem Date bevor ihre Freunde kamen, "ob ich auch einer von der Sorte bin, der mehrere solche Nummer mit Frauen am laufen hat, wie ich es mit ihr habe", ich gab ihr darauf keine konkrete Antwort, doch ich denke sie wusste es, das das zu dem Zeitpunkt der Fall war. Etwas später brach ich den Kontatk zu den anderen Bekanntschaften ab und ließ mich auf Gefühle ein.. das war hauptsächlich der grund, da ich dachte ich muss mehr auf Vertrauen gehen und ihr auch zeigen das sie nicht irgendeine ist, um sie nicht zu verlieren, da sie eben doch mehr war.. Ich bin auch keinesfalls langweilig, ganz das Gegenteil, ich habe viele Hobbies, Ziele, Träume, und ich denke sie weiß das auch ganz genau, was sie mir öfter in ihrer Art und weise gesagt hat :"Du bist verrückt, ich auch, ich mag das", nur das ich zum Schluss needy geworden bin, verstehe ich auch nicht ganz, doch Gefühle sind eben ein starkes Mittel.. Seit einer Woche hab ich sie jetz nicht gesehen, und seit 5 Tagen haben wir nicht mehr geschrieben... Allerdings sucht sie sich bereits nach alternativen um oder hat wirklich kein Interesse mehr an mir, den ich bin durch Zufall beim tindern auf sie gestoßen, wo in ihrem Profil aktuelle Bilder drin waren von Kleidung die sie am letzten Valentinstag wo wir zusammen waren, getragen hatte und die wissentlich neu sind, was mir sagt, dass das Profil aktuell sein muss oder neu.. danke erstmal, ich werde in einem weiteren Post nochmal was posten nachdem ich mir alles nochmal gut durchgelesen habe
  12. Danke, ich habe über Deinen Post viel nachgedacht, da steckt viel wahres drinnnen! Du meinst also, das es förderlich sein könnte, weiterhin Vertrauen aufzubauen - bzw. Vertrauen zu schaffen? .. Nun, ja genau das wollte ich indem ich beschlossen habe Gefühle und mehr zuzulassen und mich auf ´das Mädchen einzulassen indem ich ihr meine "Verletzliche" Seite mit Gefühlen und allen Drum und dran gezeigt habe- wie geht das am besten Vertrauen zu schaffen ohne sie in die Ecke zu drängen? Danke für eure Posts
  13. Danke, werd eure Meinungen beherzigen und bis auf weiteres nicht mehr interagieren.. >Für weitere Meinungen oder ähnliche Erfahrungsberichte bin ich weiterhin sehr dankbar LG A
  14. Hallo Freunde! Ich würde sehr gerne Eure Meinung zu dieser Geschichte hier hören und zu meinen Fragen weiter unten: Zu Silvester habe ich(28) ein Mädchen(22) im Club kennengelernt. Attraction schien von Anfang an vorhanden. Gemeinsam getanzt, geredet, dann KC. Alles Easy, wie von selbst. Nachdem wir Nummern getauscht hatten, haben wir uns ein paar Tage später wieder gesehen. Beim ersten Date dann wieder geküsst, nach zwei weiteren Dates kam sie dann zu mir nachts, dannach verbrachten wir sehr viele Stunden im Bett und sahen uns eine Woche hindurch fast jeden Tag. Gerade die Zeit am Anfang war sehr intensiv und fast magisch, so wie es sein sollte, wenn man verliebt ist und man die richtige gefunden hat. Das ganze ging dann ca. 3-4 Wochen recht gut und war ziemlich schön, sie stellte mich auch ihren besten Freunden vor und brachte mir eine große Menge Vertrauen entgegen. Ích war sehr oft bei ihr, wir gingen zusammen aus, hatten viel Spaß, alles schien sehr gut, so wie man sich es vorstellt Da ich wegen schlechter Erfahrungen in Bezug auf Beziehungen mit Frauen mittlerweile sehr vorsichtig geworden bin, und nur noch eine handvoll Frauen die ich treffe für eine Beziehung für mich in Frage kommen und sie möglicherweise eine davon wäre, da einfach sehr viele Dinge gut passen und wir auf gemeinsamer Wellenlänge sind und die meiste Zeit mir ihr einfach nur sehr schön war, beschloss ich mich auf sie einzulassen und größere Gefühle zuzulassen. Wegen meiner schlechten Erfahrungen von früher fiel es mir deshalb Anfangs etwas schwer mich auf sie einzulassen und mich ihr gegenüber zu öffnen, ich versuchte einfach nur die Zeit zu genießen ohne viel darüber nachzudenken. In dieser Zeit hatte ich auch noch etwas mit anderen Frauen. Bis ich an einem Punkt merkte das ich doch mehr für sie empfinde und den Kontakt zu den anderen abbrach und beschloss, mich auf sie einzulassen -> DAS IST DER PUNKT! >Von da an wurde alles etwas anders wie ich meine.. Nachdem ich einen weiteren Abend bei ihr verbrachte sahen wir uns einige Tage nicht, bis zum Valentinstag. Nachdem wir gemeinsam einen recht schönen Valentinstag verbracht haben und uns abends dann verabschiedeten, fragte ich sie zum Schluss, wann sie wieder Zeit hat und sie sagte darauf erst in 4 Tagen, was mir ziemlich lange schien, da wir uns am Anfang fast täglich sahen. Ich fragte sie was sie Morgen etc. macht und sie meinte das sie morgen dies und das macht und übermorgen auch, aber dann Samstags Zeit hätte. Worauf ich dann nur "Ok" sagte. Nach unserem Treffen am Valentinstag schrieb sie mir später am Abend eine längere Nachricht, wo sie sich nochmal bedankt hat und schrieb das sie extrem gern Zeit mit mir verbringe und das für sie extrem schön ist mit mir, sie sich jedoch nicht so oft mit mir treffen will, da sie diesen "Fehler" schon einmal bei jemanden gemacht hat, mit dem sie mehr Zeit verbrachte und das ganze dann in die Brüche ging, da sie sich eingeengt und unter Druck gesetzt fühlte.. und bei mir nicht denselben Fehler machen will.. und ich nicht enttäuscht sein soll. Sie sagte mir das sie mehr Zeit für sich selbst bräuchte und mich nicht mehr so oft sehen will, aber doch schon große "Gefühle" für mich hat und mit mir extrem gern Zeit verbringt, was für mich einen Widerspruch ansich darstellt. Die Tage dannach war sie auch seltsam zu mir, sie antwortete kaum auf meine Nachricht, fragte mich nícht wies mir geht etc. antwortet gerade mal so nach längerer Zeit, und schrieb das es ihr momentan nicht gut geht, was ich verstehen kann, da sie solch extremem Stress in der Arbeit hat, und ich nicht böse sein soll das sie keine Zeit hat. Aus dem Treffen am Wochenende wurde deswegen auch nichts, da sie sagte sie braucht das WE für sich selbst zum ausspannen.. Nachdem sie mir kaum Rückmeldung auf meine Nachrichten gab fragte ich sie direkt was los ist, sie die Wahrheit sagen soll, ob es an mir liegt, wenn sié mich nicht sehen etc., sie es einfach sagen soll direkt ,worauf sie meinte es liegt nicht an mir und und sie mir das oben geschrieben als Begründung gab. Da sie mir auch schrieb das sie sich von mir leicht unter Druck gesetzt fühlt wegen meinen Nachrichten, schrieb ich ihr dann nur noch das es ok ist, sie soll sich einfach wieder melden wenn sie zeit und Lust hat. Anfangs dachte ich viel darüber nach, und fühlte mich auch ziemlich gekränkt. Mittlerweile bin ich drüber hinweg, doch mich wunder das Verhalten ziemlich und ich würde es gerne genauer verstehen. Da sich das Verhalten mir gegenüber sehr geändert hat und ihre Aussagen für mich teils widersprüchlich sind, würde ich gerne wissen, ob sowas jemand anders auch schon erlebt hat und ob hier eine mögliche LTR überhaupt möglich ist? Nun, was meint ihr dazu? Habt ihr auch die Erfahrung gemacht das sich Frauen plötzlich nicht mehr so für einen Interessieren, wenn man plötzlich ´Nice Guy' wird und sich binden will und zusammen mehr Zeit verbringen will? Wollen die Frauen stets Spielchen spielen? Und sind "Ich" orientierte Frauen/ od. Menschen, die neben Beruf, Freunde, Hobbies kaum Zeit für einen Partner haben bzw. viel Zeit für sich brauchen, grundsätzlich überhaupt bindungsfähig- so wie es bei ihr der Fall ist? Vorallem, wenn dann noch eine Trauma einer vergangenen Beziehung, die schlecht endete und verarbeitet wurde - wie in meinem und ihrem Fall - mit drin steckt? Alles nur Ausrede, od kann man sowas auch ernst meinen? Das man einen sehr gern hat, extrem gern zeit verbringt, aber im gleichen Zug nichtmal nach dem Wohle etc. nachfragt und auf Abstand geht? Ist ihr Verhalten mir gegenüber rational, od. verscheißert sie mich nur und versucht das ganze zu sabotieren, damit ich kein Interesse an ihr mehr habe und auch auf Abstand gehe? Grundsätzlich ist mir das Mädchen schon wichtig, und ich will es nicht so einfach aufgeben. Aber ich will auch nicht zu viel Zeit und Énergie investieren um dann erneut enttäuscht zu werden. Was meint zu diesen Gedanken? Was sollte man in einer solchen Stelle tun, was würdet ihr tun? Danke fürs Lesen, bin über Eure Meinungen gespannt und dankbar! LG A
  15. Hi Marquardt ! Danke fürs durchlesen und deinen Beitrag! Das Problem ist mittlerweile gelöst. Dem Erfolg verdanke ich Textgame und dem Verlangen sie wirklich zu sehen und zu wollen,.. spricht Hartnäckig zu sein - Die Frauen wissen und spüren das! <für die, dies interessiert ..Ich wusste das síe einige Tage frei hat und hab zu später Stunde noch mit ihr geschrieben und mittels C&F sie dazu gebracht, noch zu mir zu kommen, um mir eine gute Nachtgeschichte vorzulesen, den Rest´muss ich wohl nicht erwähnen, es war ziemlich schön und hat sich sehr sehr gelohnt! Eigentlich ist alles perfekt gelaufen im nachhinein.. ..Hartnäckigkeit ist oft im Umgang mit Frauen einer der wichtigsten Sachen überhaupt, was mir in letzter Zeit immer wieder auffiel, auch bei Freunden die diesbezüglich im Umgang mit Frauen sehr erfolgreich sind, fällt mir das immer auf, ein Mann nimmt sich eben das, was er will