ACTanz

User
  • Inhalte

    13
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     8

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über ACTanz

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Ingolstadt

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

1.628 Profilansichten
  1. Ich bin vor zwei Monaten nach Stuttgart gezogen und bin auf der Suche nach Wings, primär für Day- und Bargame.
  2. Hallo, ich bin bald für ein paar Monate 80 km östlich von euch, werde aber sicher auch mal nach Wien gucken und würde mich über Wings freuen. Bin 29 und beschäftige mich seit einem guten Jahr mit Pickup. LG André
  3. Hey Kölner, ich überlege am Altweiberdonnerstag und Rosenmontag nach Köln zu kommen und auf die Straße bzw. in Clubs zu gehen. Gibt es unter euch einen möglichen Wing? Grüße André
  4. Hallo Barokna, doch, das habe ich auf dem Schirm. Deswegen kommt bei den "topic tags" auch "Karneval" - zugegeben vielleicht etwas zu unauffällig - vor. Trotzdem danke für deinen Hinweis. Ich habe zwar noch nie Karneval erlebt - in meiner Heimat endet das mit der Einschulung -, aber bin sehr gespannt darauf. ;) Lieben Gruß André
  5. Hey Leute, hat jemand von euch vor am Donnerstag oder Montag nach Köln zu fahren und dort zu streeten? Ich würde mich über einen Wing freuen. Gruß André
  6. Hallo, ich war in letzter Zeit häufiger dienstags mit Lairleuten im Apollo, bin aber auch gerne fürs "Streeten" zu haben! Die PN-Grenze habe ich gerade bereits erreicht, aber wenn jemand für Straße oder Club einen Wing sucht, gerne anschreiben! Liebe Grüße André
  7. Hallo, ich bin zwar eigentlich nicht in Bremen aktiv, aber habe Sonntag tagsüber einige freie Stunden in Bremen. Hat jemand Zeit und Lust dann "streeten" zu gehen? Zu mir: Ich bin eingelesen, aber auf der Straße noch nicht allzu gut. Längerminütige Gespräche sind noch eher die Ausnahme. Außerdem möchte ich gerade auf direkte Opener umstellen. Würde mich freuen, wenn sich jemand findet. Liebe Grüße André
  8. Moin RM, ich habe gerade den letzten Teil deines Threads durchgelesen. Großes Kino! :D Insgesamt beeindruckend, was du hinlegst, obwohl du dich als Anfänger bezeichnest. Bin gespannt, wie es weiter geht. LG André
  9. Damit du weiter motiviert bleibst zu posten: Mir gefällt dein Thread. :) Vollste Zustimmung was Pausen angeht. Die sind ungefähr so böse wie die Komfortzone.
  10. Moin, ich bin 28, eingelesener Anfänger und suche auch einen Wing. Grüße
  11. ACTanz

    Aachen Lair

    Hallo, gilt noch das, wie es auf der ersten Seite steht, dass ihr euch donnerstags im Papillon trefft? Kennen die Bedienungen euch unter Aachener Lair oder erkennt man euch dort auch anders?
  12. ACTanz

    Ersten Tanz verbockt

    Hi Leute, dies ist hier mein erster Beitrag. Da der Beitrag recht lang geraten ist, schon mal der Hinweis: Die beiden wichtigsten Stellen sind die Listen. Wenn man sich seiner Macken bewusst ist, kann man sie ändern. Die letzten Tage habe ich aus dem Grund hier eine Menge Beiträge gelesen. Eine große Baustelle, die ich vor 2-3 Wochen angegangen bin, ist in Clubs zu tanzen. Die Hemmung habe ich inzwischen ziemlich abgelegt. Alleine in eine Disco gehen, auf die Tanzfläche ins Getümmel und ganz ohne Alkohol loszappeln, läuft. Zusammen mit einem Mädel hatte ich bis dato noch nie in einem Club getanzt. Letzte Woche hat mich in einer Tanztrinkpause*, als ich auf einem Sessel saß, ein Mädel angequatscht und meine Hand kaum noch losgelassen. Das habe ich dennoch erfolgreich versaut und sehe das ebenso als Baustelle an, jedoch soll es in diesem Beitrag nicht darum gehen. In Aachen bin ich noch recht neu und kenne leider nur sehr wenige ausgehwillige Leute. Dementsprechend gehe ich meistens, wie oben angedeutet, alleine tanzen. Kürzlich habe ich dennoch im Club einen Kerl getroffen, den ich Ende letztes Jahr kennengelernt habe. Mit dem habe ich dann recht intensiv und scheinbar auffällig getanzt. Ein Mädel, welches ich vorher überhaupt nicht wahrgenommen habe, weil sie hinter mir tanze und ich zu dem Zeitpunkt des Abends das "Screening" bereits aufgegeben hatte, lies mich dann von ihrem Kumpel ansprechen, dass sie mit mir tanzen wolle. Da sie 100 %ig meinem Typ entsprach, war ich natürlich überaus angetan davon und war sofort dabei. Als wir losgetanzt haben, hat sie mich mit einem dermaßen ehrlichen, wundervollen Lächeln bzw. Anlachen beglückt, dass mir das zugehörige Bild immer noch im Gesicht herumschwirrt und mich kirre macht, dass ich es verbockt habe, weswegen ich diesen Beitrag schreibe. Wie bereits erwähnt hatte ich bis dato keinerlei Erfahrung damit, mit einem Mädel in einem Club zu tanzen. Mir sind meine Fehler dabei "zum Glück" sehr bewusst. Vor allem zu wenig zurückgestrahlt,zu sehr (wie man es eben beim alleine oder mit Kerl tanzen macht) in der Gegend herumgeguckt undkein Körperkontakt (abgesehen von der Begrüßung).Wir haben dann kein ganzes Lied zusammen getanzt, bis sie sich bemüht hat, mit ihrem Kumpel ein paar Menschen weiter mit ihm alleine weiterzutanzen. Idealerweise sollte ich natürlich demnächst den Teil trainieren, mit (anderen) Frauen zu tanzen. Unabhängig davon: Wie gesagt bin ich sehr, sehr von ihr angetan. Sollte ich ihr noch mal im Club begegnen, würde ich es sehr begrüßen, noch mal mit ihr tanzen zu dürfen und es dann nicht zu verhauen. Würdet ihr sie dann noch mal ansprechen? Wenn ja wie? Einfach ohne Worte?Oder "2nd chance blabla" (was natürlich eine Selbstabwertung wäre)?Oder probieren, die Gelegenheit zu bekommen, es zu erklären? Da ich keine 18 mehr bin, dürfte es allerdings reichlich creepy wirken, wenn ich sage, dass ich auf dem Gebiet mit Frauen im Club zu tanzen noch jungfräulich bin. Zumal, da es scheinbar nicht allzu schlecht aussieht, wenn ich alleine tanze.Dazu ist auch zu sagen, dass es in "meinem" Laden sehr laut ist. Ich habe trotz Wiederholung ihren Namen nicht verstanden. Keine Ahnung, ob sie meinen verstand. Insgesamt gehe ich das ganze mental in Form von kleinen Paketen, Baustellen an. Wenn ich das, was ich mir "vornehme", erfolgreich in die Tat umsetze, freue ich mir erst mal einen Keks. Einen "unerfolgreichen" Abend gab es in dem Sinne noch nicht. Jedes mal wurde etwas besser. Wenn es einen Bonus gibt wie mit der einen, die mich angemacht hat und der anderen, die mit mir tanzen wollte. Freue ich mich natürlich umso mehr. Außerdem möchte ich dazu sagen, dass ich wie gesagt auch den "Feindkontakt" abseits der Tanzfläche verbessern möchte und einige Konzepte des PU sehr interessant finde (und nicht frauenfeindlich, wie es in den Medien teils dargestellt wird), aber nicht als Ziel habe, ein "richtiger" PUA/Natural zu werden. * Nebenschlachtfeld: Das letzte mal habe ich in der Nacht eine Apfelschorle und drei große Colas getrunken und dennoch gemerkt, wie mir wieder (sonst hatte ich noch weniger getrunken) immer mehr der Saft flöten ging. Wie begegnet ihr der Transpiration und der Verbrennung? Gruß ACTanz