JustFriends

User
  • Inhalte

    14
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     8

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über JustFriends

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 12.10.1988

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Germany
  • Interessen
    Life

Letzte Besucher des Profils

697 Profilansichten
  1. Danke für die ganzen Tipps
  2. hab ich gemacht, war zu früh
  3. Excuses mache ich keine und welchem Jahrzehnt meine Technik entspricht, spielt für mich keine Rolle. Die Frauen stehen auch heute noch drauf, nur das zählt. Sich gegenseitig ins Ohr zu schreien fühlt sich für mich unnatürlich an und es soll mir ja auch Spaß machen. Deshalb brauche ich eine Alternative, die Spaß/Comfort aufbaut, bevor ich sie dazu kriege mit mir rauszugehen.
  4. Servus Leute, ich habe eine vermutlich typische Frage. Ich war in einer Bar, und habe ein paar Frauen (hintereinander) kennengelernt. Das Problem war immer das selbe: Nach einem anfänglichen Hype des Interesses (Witzchen/Rumgealbere) ist es schnell langweilig geworden. Das Problem war, dass es sehr laut war und "echte" Gespräche nicht möglich. An der Stelle hätte ich ein paar (2-3) Routinen gebraucht, die witzig sind und zwanglosen Körperkontakt herstellen. Könntet Ihr mir für das nächste Mal ein paar Routinen für so eine Situation nennen? Dankeschön
  5. ahrgang: 1988 (29jahre) Wohnort: München Stand: Fortgeschrittener Präferenz: Daygame, Bar Beschreibung: Servus, ich bin Ingenieur in München. Aber keine Sorge, mein Beruf weist nicht auf meinen Charakter hin. Im Studium habe ich viel Erfahrung mit Frauen gesammelt, doch in den letzten Jahren habe ich das Game wegen einem schweren Fall von Monogamie etwas vernachlässigt. Nun bin ich aber wieder am Start. Ich: groß, sportlich, offen, ... alle Tassen sind an ihrem Platz im Schrank. Ich beforzuge Daygame bzw. Bar, da ich mein Gegenüber gerne verstehen würde. Würde mich über Daygame-Gesellschaft freuen. Ich bin kein Angeber und kein großer Kritiker, haputsache man hat Spaß dabei.
  6. Servus, ich habe nun oft von Frauen gehört, dass es sie fasziniert, wenn Männer Widersprüchlich sind. (Ich vermute es geht um den Eindruck der Unberechenbarkeit.) Mir ist aber nicht klar, welche Signale/Statements als positiv Widersprüchlich gelten und wie ich diese bewusst Generiere. Ganz besonders beim ersten Kennenlernen bzw. Date. Danke im Voraus
  7. Super, danke für die Tipps. Werde sie gleich in die Tat umsetzen.
  8. 1. Mein Alter 29 2. Alter der Frau 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 Mittagessen 4. Etappe der Verführung Keine, nur ein Mittagessen 5. Beschreibung des Problems - Frau im Zug auf dem Weg zur Arbeit kennengelernt. - Frau arbeitet in der Selben Firma, aber in einer anderen Abteilung, die mit meiner nichts zu tun hat. - Ich habe ihr meine Visitenkarte gegeben - Sie hat mich am nächsten Tag auf Facebook hinzugefügt. - 1 Woche später (organisatorisch nicht früher möglich) habe ich Sie über Fb-Chat zum Mittagessen eingeladen. Sie wollte zwar länger chatten und mich über mich ausfragen, aber ich habe nach 25min. bzw. 20 Chatnachrichten (10 von ihr / 10 von mir) gesagt, dass ich schlafen gehen will und es beim abgemachten Treffen belassen, ihr aber gesagt, sie soll mich in meinem Büro abholen. - Beim Mittagessen auf der Arbeit, ist sie gerne auf meine Gesprächsthemen eingegangen, hat selber nur wenig beigetragen. Dazu gehörten Kommentare zu Sachen, die wir beim Vorbeigehen gesehen haben. Das von mir initiierte und aufrechterhaltenen Hauptgesprächsthema war Reisen. Sowohl vergangene, als auch gewünschte zukünftige (Wohin? Wie? Mit wem?) - Sie hat latent einfließen lassen, dass Sie einen Freund hat. Ich habe kurz darauf auch etwas von "der Freundin" (nebenbei) einfließen lassen. (Obwohl das gar nicht stimmt). - Es gab keine Berührungen. Ihre Körpersprache war zurückhaltend, unpersönlich. - Das Mittagessen hat 1 Stunde gedauert. - Als es Zeit war sich zu verabschieden, ist sie stehen geblieben und hat auf etwas gewatet. Da ich nicht wusste, wie ich diese Abschieds-Szene würdevoll abschließen sollte, ohne mehr zu tun, als Sie wollte, habe ich mich entschieden weniger zu tun. Also habe ich Ihr die Hand gegeben und gesagt: "War nett, dass machen wir wieder" Fragen: - Wie erkenne ich, ob sie (egal ob Freund, oder nicht) Treffen mit mir als Dates sieht, oder mich schon als reinen "Mittagessen"-Kompagnon abgestempelt hat? - Ist noch ein "Mittagessen" erforderlich, oder schon ein Treffen außerhalb der Firma? - Wie mache ich sie locker/persönlicher/offener? Gerne auch Kommentare zu etwaigen Fehlern meinerseits bzw. Detail- Empfehlungen. Dankeschön
  9. Hey, war jetzt länger offline. Der Marienplatz ist der Beliebteste Ort dafür. Aber etwas hektisch. Eher werktags zu empfehlen. Die Gegend um die Universität und v.a. im englischen Garten ist auch am WE gut.
  10. Servus, ich wär dabei. Nicht die ganzen drei Tage durch, aber ein paar Mal schon. Btw. Stachus ist nicht der beste Ort für Daygame in München.
  11. Hallo Community, habe gerade erfahren, dass eine alte Bekannte eine jahrelange Beziehung beendet hat. Nun will ich den Kontakt aufwärmen. Mein Alter: 27 Ihr Alter: 26 Anzahl der Dates: Keine Ettape der Verführung: keine Beschreibung des Prolems: Habe sie inzwischen lediglich in der Facebook-Liste (letzter Kontakt vor 2 Jahren). Will sie also unter einem Vorwand in einen FB-Chat verwickeln. (z.B. Hilfeanfrage) und mich dann unter dem selben Vorwand mit ihr treffen und dann attraction aufbauen. Fragen: - Was/wie muss ich bei Ihr triggern, um sie (ferne Bekannte) von dem Schritt (Chat -> Treffen) zu überzeugen? - Welche Kriterien muss der Treffort erfüllen? (Professionelles Treffen -> Attraction) Dankeschön