ALPMON3Y

User
  • Inhalte

    27
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     379

Ansehen in der Community

14 Neutral

Über ALPMON3Y

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

774 Profilansichten
  1. Sind mittlerweile in einer LTR und alles läuft soweit sehr gut. Sehen uns regelmäßig, gibt keinen Stress etc, also alles top :)
  2. Danke Herr Käseberg! Dank deinen Tipps sind wir nun in einer LTR
  3. Wieder ein kleines Update: Haben die letzten Wochen häufig beieinander übernachtet, Dinge unternommen usw. Ihr Investment ist weiterhin sehr hoch (sie fragt nach den nächsten Treffen, ruft mich an etc.) Läuft also alles optimal, sowohl beim Sex, den sie auch häufig einleitet, als auch zwischenmenschlich. Zusammen sind wir nicht, wird aber ziemlich sicher darauf hinauslaufen, da die letzten Wochen schon wie eine LTR abliefen. Ich lass mir was das angeht aber Zeit. Der Mann verführt, die Frau bindet 😉 Hat mir gezeigt, dass ich mit meiner persönlichen Einschätzung doch meist richtig liege. Dennoch sind externe Einschätzungen immer hilfreich, um die Situation nochmal von anderen beurteilen zu lassen 🙂
  4. @Arthur_ @Adidas555 @Mystikk @willian_07
  5. So, nun wieder ein kleines Update. Ich schrieb auf eine Nachricht ihrerseits nichts mehr zurück. Am nächsten Tag fragte sie mich, ob wir dann die Tage dann vllt nochmal was machen wollen, ich bejahte und sagte, sie solle einen Tag vorschlagen - ich schaue dann, ob es mir da passt. Sie schlug dann Samstag vor, was mir gegen Abend auch passte. Haben uns dann gestern getroffen, um zusammen auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Ich war bereits in der Stadt, da ich dort bei Freunden Fußball schaute und holte sie am Bahnhof ab. Normal begrüßt (Umarmung, kurz gequatscht und dann gemeinsam Richtung Weihnachtsmarkt). Ich hielt mich anfangs mit Kino zurück, steigerte dann langsam und kalibriert mit längeren Berührungen (Bein, Händchen halten etc.). Da der Weihnachtsmarkt schon recht früh geschlossen wurde, gingen wir noch in einen Supermarkt um noch etwas zu trinken zu holen. Darauf dann zusammen gesessen, bisschen was getrunken usw. Sie sprach dann von sich aus an, dass ihre damalige Nachricht an mich gar nichts mit mir zu tun hatte, es ihr in der Phase einfach nicht gut ging und wir uns mega verstehen würden usw - Sie von dem Gedanken an eine Beziehung auf eine Art auch fliehen wollte, da Sie aufgrund ihrer letzten Beziehung sowie die vieler Freunde einfach nur negatives verbinde. Sie sagte noch mehr, kann mich aber nicht mehr an alles erinnern - letztendlich verdeutlichte sie, dass es ihr Leid tue, sie mich sehr mag und wirklich froh ist, dass wir uns noch sehen/treffen und ein „Urlaubsbesuch“ bei einer Freundin echt gut getan hat, da sie dort ihre Leidenschaft zum Zeichnen wieder gefunden hat und es ihr generell über eine depressive Phase geholfen hat. Bevor sie davon sprach, kam es bereits zum ersten KC, den ich einleitete. Es wurde dann später und langsam Zeit um zu schauen, welchen Zug man nimmt - da wir beide nicht aus dieser Stadt kommen. Ich schlug ihr vor, sie könne bei mir übernachten - sie willigte ein. Auf dem Weg zu mir küssten wir uns öfter, kuschelten usw - bei mir angekommen, kam es zum ersten FC, drei weitere male folgten, bis zum nächsten Nachmittag, an dem ich Sie dann an den Bahnhof brachte. Es lief also alles sehr gut. Hohes Invest ihrerseits (an mich kuscheln, mich küssen etc, indirekte Vorschläge was man demnächst noch so machen/unternehmen könnte) und auch beim Abschied ein deutlicher Unterschied zum letzten Mal, wo ich merkte, dass nicht wirklich Leidenschaft dahinter war. Wie ich mir vorgenommen hatte, hab ich einfach eine ruhigere Kugel geschoben, nicht sexuell gemeint, sondern einfach von meinem Auftreten/Verhalten ihr gegenüber sowie keine Andeutungen von irgendwelchen LTR Gedanken, die ich mir aktuell auch gar nicht machen möchte. Dafür muss ich sie erstmal länger Treffen etc. Bin weiterhin offen für jegliche Anregungen 🙂
  6. Verletzten stolz hatte ich nur kurz nachdem sie mir diese Nachricht schrieb, hat denke ich jeder zu einem gewissen Grad. Groll habe ich eigentlich gar keinen, weil ich gerade jetzt im Nachhinein weiss, woran es wohl lag (Zumindest bin ich mir sehr sicher, hellsehen kann ich natürlich nicht). Habe denke ich beim letzten Treffen alles zu sehr mit einer rosaroten Brille gesehen, einfach weil ich mich freute wieder normal mit ihr Zeit zu verbringen zu können, nachdem man davor wochenlang nur gefacetimet hat. Und das nicht mal wegen all zu krassen Gefühlen, hab mich zu sehr "gehen" lassen. Habe mMn einfach nicht mehr genug verführt, was für sie erstmal nötig gewesen wäre, gerade weil eine längere Zeit zwischen dem zuvorigen Treffen verging, war sie vllt noch zu "kalt" - wir haben zwar oft rumgemacht usw aber ich denke es war einfach zu "selbstverständlich" für sie, wodurch ich dann eben "needy" rüberkam. Bei den Treffen vor meiner Reise war ich der "Alte", da lief auch alles gut. Das ist einfach nur meine persönliche Ansicht aktuell - wie es letztendlich dann weitergeht, wird man dann sehen. Ja absolut, wenn alles gut läuft - top, wenn nicht, hab ich paar XP gesammelt😉 Hatte ihr gestern auf eine Nachricht nicht mehr zurückschrieben, heute um 17uhr schrieb sie mir dann wieder, ob wir dann die Tage vllt etwas machen wollen. Haben uns jetzt fürs Wochenende verabredet, sie hat den weiten Weg. Ich schieb weiterhin nh ruhigere Kugel, eskalieren werde ich natürlich trotzdem, aber eher wieder auf meine "alte" Art, nicht wie nach meiner Reise - Fortsetzung folgt, egal wie es ausgeht😁
  7. Danke dir 😉 Ja und nein. Klar fahre ich meinen Invest bewusst etwas zurück, aber aus dem Grund, dass ich ihr nicht hinterher renne. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie mit Ihrer Entscheidung mir diesen Text zu schreiben "Sie glaube es würde zwischen uns nichts werden, fühle sich aufgrund einer psychisch nicht ganz stabilen Phase nicht bereit für Beziehung etc." lange gehadert hat, sowohl vorher als auch im Nachhinein. Kann ich natürlich nicht wissen, sagt mir aber mein Bauchgefühl. Ich kann mir vorstellen, dass sie etwas überrascht war, wie ich damit umgegangen bin, da ich anstatt irgendwie nachzuhaken nur schrieb, dass ich es gut finde, dass sie sich nochmal melde, damit man normal auseinandergeht und ich ihr alles Gute wünsche. Möglicherweise sorgte das in Kombination, dass sie via Social Media mitbekam, dass ich nicht down bin oder so, sondern weiterhin viel unterwegs bin, neue Leute kennenlerne und wenn wir uns sehen mich weiterhin normal mit ihr unterhalte, ohne dabei eine rosarote Brille aufzuhaben, wieder für mehr Attraction. Ich war einfach wieder der, der ich zuvor auch immer war, abgesehen von dem Treffen nach meiner Reise und der needy Phase, nachdem sie ihren Invest zurück fuhr. Das mit der Herausforderung fehlte wohl bei unserem letzten Treffen. Beispielsweise gingen wir gemeinsamen zum Sportplatz, um die letzten Minuten meiner Mannschaft zu schauen. Dort war auch die Partnerin von einem Freund, die wusste, dass ich mit HB kommen werde. Sie schrieb mir bevor wir dort hinfuhren, dass sie sich freue HB kennenzulernen, was ich HB auch kommunizierte. Das war denke ich so ein Moment, der für die Phase in der wir uns befanden einfach zu viel war, da es zu so rüberkommt, als würde ich bereits meine LTR vorstellen, was für mich aber auch nicht so war. Solche DInge in Kombination mit meinem Teils zu verliebt wirkendem Eindruck, der einfach daraus resultierte, dass ich mich freute sie nach der Reise wieder zu sehen und ich vom Typ her einfach so bin (dass ich wenn ich mit einer HB was habe, sei es nur auf einer Party für einen Abend, sie am Arm streichle, Hand aufs Bein lege usw), ohne dass dabei direkt Gefühle im Spiel sind. Noch so ein Ding war, dass ich ihr, während ich noch in Thailand war, sagte, es gäbe kaum etwas außer ihr, worauf ich mich in Deutschland freue (klar Familie u. Freunde, waren aber eben auch nur 2 Monate) - was wohl natürlich ein Attractionkiller war. Es war zwar die Wahrheit, da es mir in Thailand bestens ging und das kalte Deutschland für mich nicht sehr attraktiv ist - hätte ich aber einfach besser für mich behalten. Diese Gleichgültigkeit habe ich nicht zu einhundert Prozent, allerdings sehr viel mehr als bspw. in der Phase wo ihr Invest weniger wurde und ich (mMn das Erste mal überhaupt) needy wurde und sich PDM bemerkbar machte, einfach weil ich völlig überrascht war, dass ihre Attraction und ihr Invest so schlagartig abnahm, wo für MICH(!) ja alles gut zu laufen schien. Ich denke sie hat auch gemerkt, dass ich unabhängig bin und ihr nicht hinterherrenne - was nicht gekünstelt ist. In der Phase wo wir keinen Kontakt hatten, hatte ich auch was mit anderen. Der größte Triggerpunkt war für mich einfach, nicht zu wissen, woran es lag, ich jedoch wusste, dass es etwas mit meinem Verhalten zu tun haben musste und ich herausfinden wollte, was es war, um daraus zu lernen. Das wir uns nochmal Treffen hatten wir ja schon beim feiern ausgemacht. Der nächste Schritt ist dann noch die Konkretisierung, was denke ich kein Problem darstellen wird, da sie mir direkt nach der Party schrieb und ihr Invest aktuell auch hoch ist, sie mir beispielsweise nochmal irgendetwas schreibt, wenn ich auf eine Nachricht ihrerseits nichts mehr schrieb. Auf eine LTR schiele ich, das kann ich zugeben. Ich will einfach herausfinden, ob es passen würde. Das setzt aber für mich voraus, dass wir uns erstmal weiterhin kennenlernen, Sex haben und ein paar Wochen/Monate vergehen, bevor man vorschnell in eine LTR geht. Das war auch so schon immer mein Mindset.
  8. Würde den Invest deinerseits auch runterfahren, mach dich bisschen rar, gerade wenn sie warm/kalt Spielchen spielt. Telefonieren würde ich auch weniger, gib ihr Zeit, dich zu vermissen und eskaliere dann bei den Dates. Wenn sie dann immer noch Spielchen spielt, gib ihr deutlich zu verstehen, dass du da keinen Bock drauf hast, alles andere wirkt sich negativ auf die Attraction aus da sie merkt, dass sie es mit dir machen kann.
  9. Kleines Update: Wir haben uns letzte Woche wieder (zufällig) auf einer Party getroffen (kann mir vorstellen, dass sie dorthin kam, da sie sich denken konnte, dass ich dort sein werde - ist natürlich nur eine Vermutung). Wir begrüßten uns wieder normal, freundschaftlich mit einer Umarmung und ich merkte ihr an, dass sie froh ist mich wieder zu sehen. Sie kam im Laufe des Abends immer mal wieder zu mir und suchte das Gespräch/Nähe. Als wir gemeinsam aus dem Club in den Außenbereich gingen um eine zu rauchen, sagte sie, wie froh sie sei, dass wir uns trotz dem was "vorgefallen" war weiterhin so gut verstehen und einfach normal miteinander reden können usw. Mit Kino wollte ich zu diesem Zeitpunkt nicht zu vorschnell sein, da ich ihr in unseren Gesprächen auch gesagt hatte, dass es vielleicht besser sei, wie es gekommen ist (habe eins zwei Gründe dazu genannt) und ich es einfacher langsamer angehen wollte, gerade auch weil ich wusste, dass wir uns am nächsten Tag beim feiern wieder sehen werden. Ich beließ es bei einem Arm den ich um sie legte, als wir nebeneinander draußen saßen und redeten. Als wir wieder reingehen wollte, blieb sie nochmal stehen und kommunizierte non verbal, dass sie eine Umarmung möchte, welche dann schon recht innig war. Einen Tag später sahen wir uns, als wir in unseren jeweiligen Gruppen zum Club liefen. Als sie mich sah kam sie wieder zu mir und wich mir bis wir am Club waren auch nicht mehr von meiner Seite. Wie am Tag davor schien es mir, als würde ich am besten fahren, wenn ich meinen Invest recht niedrig halte, da sie ja zuvor den Kontakt abbrach und sie somit mehr investieren muss, wenn sie doch wieder mehr Kontakt möchte. Mein Gefühl sagt mir, dass ich sie eher wieder weiter von mir wegdrücke, wenn ich zu schnell wieder weiter eskaliere und ihr zeige, dass ich sie noch will. An dem Abend merkte ich wieder, dass sie sich auf der Tanzfläche öfter nach mir umschaute und dann zu mir kam, wenn sie mich sah. Als wir wieder gemeinsam rausgingen redeten wir darüber, wie es zwischen uns bisher gelaufen ist und dass die Situation aufgrund meiner zweimonatigen Reise nicht die günstigste war, um sich richtig kennenzulernen, gerade auch, weil es sich so anfühlte, als würde man beim wiedersehen dann entweder zusammenkommen oder eben nicht, es dadurch einfach nicht mehr so locker war. Ich schlug dann vor, dass wir uns nochmal treffen können, um das nachzuholen - sich einfach entspannt näher kennenzulernen, ohne den Hintergedanken, dass der andere in wenigen Tagen für mehrere Wochen erstmal weg ist und ohne den Gedanken daran, wie es in paar Wochen alles aussieht. Auf einen KC Versuch meinerseits später auf der Tanzfläche, ging sie nicht ein - es war zu unkalibriert und ich wusste eigentlich auch, dass es mitten auf der Tanzfläche, in der Nähe von ihren Freunden etc. einfach nicht der optimale Zeitpunkt ist. Kurz nach dem Versuch kam ein Kumpel und fragte, ob ich mit an die Bar komme, was mir in dem Moment gelegen kam, da ich mit der Situation nicht ganz umzugehen wusste. Später kam sie dann wieder auf mich zu und wir unterhielten uns normal. Da ich nach dem gescheiterten KC etwas verunsichert war, ob sie das Ganze jetzt vielleicht eher freundschaftlich meint, sagte ich ihr, dass wir uns wie vereinbart Treffen können, aber ich nicht die Intention habe, eine neue/beste Freundin zu finden - das war ihr jedoch klar und der Gedanke, dass sie es rein freundschaftlich sehen könnte war somit "bereinigt". Nach der Party, als sie zu Hause angekommen war, schrieb (Sprachnotiz) sie mir dann auf WhatsApp. Zuvor hatten wir seit der "Verabschiedung" knapp 2Monate zuvor keinen Kontakt. Die letzten Tage hatten wir dann über WhatsApp ein wenig Kontakt (ich halte mich etwas zurück) und ich werde sie die nächsten Tage einen Termin für ein Treffen vorschlagen. Fragen: Wie seht ihr die gesamte Situation? Hier wird ja meistens geraten, möglichst schnell zu eskalieren, jetzt habe ich jedoch eher das Gefühl, weniger ist mehr. Wenn wir uns Treffen, würde ich auf jeden Fall wieder auf einen KC gehen, allerdings sagt mein Gefühl, es ist besser, wenn ich einen Gang zurückschalte und ihr mehr Zeit gebe, das Ganze also einfach etwas ruhiger anzugehen. (Was aber auch nicht bedeuten soll, dass ich kein Kino/KC anvisiere). Meine Vermutung, dass es ihr einfach etwas zu schnell ging und ich ihr durch manche Verhaltensweisen schon zu sehr signalisierte, dass ich mir eine LTR gut vorstellen kann, bestätigte sich in unseren Gesprächen. Wie würdet ihr jetzt Vorgehen? Mein "Plan" ist, alles so locker wie möglich anzugehen - ich mich vermehrt auf mich konzentriere, nicht needy bin, bei dem Treffen nach Gefühl soweit wie möglich zu eskalieren und den Ball einfach flach zu halten, um den "Druck" zu nehmen, den sie vorher hatte. Bin für jede Anregung dankbar, unabhängig wie es mit dieser HB weitergeht, ist es mir einfach wichtig, mich weiterzuentwickeln und aus Fehlern zu lernen, aber auch zu analysieren, was gut funktioniert hat.
  10. Verstehe schon dass es nach außen hin sehr vorschnell wirkt. Klar gab es nur 2 normale Treffen (vor meiner Reise), ansonsten nur zusammen auf Partys + den Tag im Hotel (alles innerhalb der 2Wochen vor meiner Reise). Danach dann das Treffen nach meiner Rückkehr. Wäre ich zu dem Zeitpunkt nicht für 2Monate weg, wäre ich/wir das auch chilliger angegangen. So wollten wir den Kontakt einfach nicht verlieren weshalb wir auch regelmäßig gefacetimet haben und es schon irgendwo klar war, dass es, wenn es sich so entwickelt, in Richtung Beziehung gehen würde, oder eben nicht.
  11. War nur der eine "Versuch" bei unserem letztem Treffen, wo sie bei mir übernachtete und es dann beim gegenseitigem HJ blieb (Sex gab es bis bis dato nicht). Ich weiss nicht, ob es ihr einfach zu schnell ging (da wir uns ja zuvor auch 2Monate nicht gesehen hatten usw), oder ob sie zu dem Zeitpunkt schon wusste, dass sie nicht mehr mit mir will. Dachte zu dem Zeitpunkt einfach, dass es ihr zu schnell geht und sie noch etwas warten will, da ja ansonsten echt alles gut war - meiner Auffassung nach kein Anzeichen, welches ihr späteres Verhalten angedeutet hätte. Gerade auch, weil sie doch recht lange bei mir blieb und auch definitiv schon früher hätte gehen können. Wie es wirklich für sie war.. Keine Ahnung. Wüsste sehr gerne ob es bestimmte Gründe hatte oder einfach ihr generelles Gefühl, um daraus noch mehr lernen zu können. PDM war auf jeden Fall vorhanden, nachdem ich merkte, dass ihr Invest weniger wurde. Das nehme ich auf jeden Fall mit. Ob es anders gelaufen wäre, wenn ich die Finger still gehalten hätte und ihr mehr Luft zu atmen gegeben hätte, werde ich wohl nie erfahren.
  12. 1. Mein Alter - 21 2. Alter der Frau - 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben - 4-5 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") - KC, Sexuelle Berührungen, trocken Sex, Petting 5. Beschreibung des Problems Vorab: Der Text ist überdimensional lang geworden, wem es zu viel ist, muss es ja nicht lesen - ihr seid hier gewarnt 😄 Geht mir darum, es für mich nochmal Revue passieren zu lassen und mir eure Gedanken einzuholen, um aus möglichen Fehlern zu lernen. Bin deshalb sehr detailliert geworden. Ausgangssituation: Ich lerne auf einem outdoor rave (Techno Party im Wald 😄) eine HB8 kennen. Tue mir schwer mit diesen Einstufungen, letztlich fand ich sie aber sehr attraktiv, obwohl ich sie in dieser Nacht ziemlich fertig kennenlernte. Ich sprach sie vorerst nur an, weil mir auffiel, dass sie etwas alleine ist und einen etwas desorientierten Eindruck machte. Ich half ihr darauf ihre Freunde zu finden und unterhielt mich mit ihr. Ich war dabei ebenfalls relativ betrunken, sie jedoch nicht nur betrunken, sondern auch auf anderen Drogen (das nur so als Randnotiz). Jedenfalls verbrachten wir auf der Party dann noch einige Zeit, es kam zum mehrmaligen KC bis wir irgendwann wieder getrennt in unseren jeweiligen Freundeskreisen waren (und auch getrennt von der Party heimgingen). Am nächsten morgen erinnerte ich mich an sie / musste an sie denken (was häufig auch nicht vorkommt - nicht weil zu betrunken - sondern einfach aus dem Grund, dass es für mich meist einfach bisschen Spaß beim feiern war, mehr aber nicht). Ich hatte ihr Snapchat am Abend abfotografiert, nachdem wir es aufgrund unseres Zustandes nicht hinbekommen haben, unsere Nummer auszutauschen LOL. Daraufhin kontaktierte ich Sie am nächsten morgen per Snapchat Nachricht, fragte, ob sie gut nach Hause gekommen sei - ihr Investment war dabei gegeben, sie antwortete auf meine Textnachricht mit einer Sprachnotiz, konnte sich also auch noch an mich erinnern 😄 Nach etwas Smalltalk per Chatting fragte ich am nächsten Tag, ob sie später Zeit hat um zu telefonieren - sie gab mir ihre Nummer und ich rief sie später an. Wir telefonierten dann abends ca. 30min, bis ich das Gespräch von mir aus beendete. Es harmonierte sehr gut, wir hatten den gleichen Humor, lachten über die Art wie wir uns kennengelernt haben und verstanden uns einfach sehr gut, obwohl man sich noch kaum kannte. Die 30min fühlten sich wie wenige Minuten an. Ich erzählte ihr dabei, dass ich (zu dem Zeitpunkt des Gesprächs) in 2 Wochen für knapp 2Monate nach Thailand gehe, um dort Urlaub zu machen/zu reisen. Ich merkte ihr an, dass sie es schon etwas schade findet. Ich sagte darauf auch etwas in die Richtung "Da lernt man sich gerade kennen und dann bin ich erstmal weg" oder sowas in der Art. Jedenfalls spürte ich, dass sie schon an mir interessiert war - wir machten dann auch ein Treffen für ein paar Tage später aus. 1. Treffen Wir treffen uns an einem Bahnhof in ihrer Nähe, verstehen uns gut und beschließen, mit meinem Auto in die nächstgelegene Stadt zu fahren, um in einen Park zu gehen. Dort angekommen quatschen wir über verschiedene Themen wie Urlaube, vergangene Beziehungen und Beziehungen generell. Wir sprachen über "toxische" Beziehungen von Leuten aus dem eigenen Freundeskreis und ich sagte auch, dass ich generell nur an Beziehungen interessiert bin, wenn es für mich wirklich passt, ich aktuell genug um die Ohren habe und keinen Beziehungsstress gebrauchen kann, wie ich ihn zum Teil bei Freunden mitbekomme. Dabei ging es einfach um unsere generellen Ansichten und Vorstellungen einer Beziehung, also nicht denken, dass wir dort schon direkt über was ernsteres zwischen uns dachten, da wir uns ja noch kaum kannten. Jedoch hatten wir dabei sehr ähnliche bzw die gleichen Ansichten, wie man sich eine funktionierende Beziehung vorstellt. (Zur Info, sie hatte zuvor 2 Beziehungen im Alter von ca 16/17 und Anfang 18, die beide jedoch nur ein halbes Jahr hielten. Danach war sie in keiner Beziehung mehr, jetzt ist sie 21). Kino war anfangs nur bedingt gegeben, wir saßen gemeinsam im Park auf dem Gras. Nachdem sie von einer Freundin wegen einem Treffen am Abend angerufen wurde, wusste ich, dass es Zeit wird, um etwas mehr zu eskalieren, da langsam die Zeit davon lief. Ich setze mich daraufhin während der Gespräche näher zu ihr, legte meinen Arm um sie, streichelte sie etwas und küsste sie nach ein paar Minuten. Alles lief gut, sie blockierte keine Annäherungsversuche, sondern ging darauf ein. Als es später wurde, nahm ich sie an der Hand und wir liefen gemeinsam zurück zum Auto. Ich fuhr sie dann zu ihrer Freundin, bei der ich bereits auch ganz gut ankam, obwohl sie mich bei unserem ersten kennenlernen auf der Party nicht mit offenen Armen empfing, da ich als "fremder" was mit ihrer Freundin hatte. Das legte sich allerdings, da sie bei dem Telefonat per Lautsprecher redete und ich im Gespräch mit involviert war und wir uns auch verstanden. "Machst n coolen/netten Eindruck" - so die Worte ihrerseits. Als ich sie bei der Freundin absetze, sagte ich ihr, dass ich sie gerne nochmal sehen würde, bevor ich nach Thailand gehe - sie erwiderte es und es kam nochmal zu einem KC. 2. Treffen Samstag Abends, wir haben einen Treffpunkt ausgemacht, von dem wir zusammen mit Freunden von ihr und mir auf einen rave gehen. Wir liefen dann als Gruppe knapp 1Std zu dem rave, glühten auf dem Weg vor und immer mal wieder lief ich mit ihr etwas separat von der Gruppe. Wir redeten, machten ab und zu kurz rum - waren uns generell schon relativ vertraut. Auf dem rave waren wir die meiste Zeit zusammen, sie suchte auch immer wieder den Kontakt, manchmal entfernten wir uns etwas um durchzuatmen/zu reden, wo es auch immer wieder zum heavy makeout kam, ich mit meiner Hand unter ihrem BH war etc. Früh am morgen liefen wir mit unseren Freunden wieder gemeinsam Richtung Bahnhof und ich hatte absolut keine Lust nach Hause zu fahren, da wir die ganze Nacht durchfeierten und ich über 2Std bis nach Hause gebraucht hätte. Nachdem ich versucht hatte, paar Bekannte aus der Gegend anzurufen, schlug sie vor, ein AirBnB/Hotel zu nehmen. Auf die Idee war ich gar nicht gekommen. Paar Minuten war ein Hotel gebucht und wir fuhren zusammen mit dem Taxi in das Hotel. Da wir beide sehr platt waren haben wir recht schnell gepennt. Wieder wach haben wir gekuschelt, rumgemacht und hatten "trockensex". Ich küsste ihren Hals, ihr Brüste etc - sie hat es sichtlich genossen. Ich sagte während dem 'Akt', dass ich keine Kondome dabei habe. Sie lachte und sagte, so weit wäre sie eh noch nicht gegangen - alles war weiterhin locker. Ich massierte Ihr Vulva, allerdings noch mit Höschen. Weiter bin ich nicht gegangen (weiss nicht mehr ob von mir aus oder weil sie dann blockte). Wir verbrachten dann bis spät nachmittags noch den Tag im Bett, bis wir dann gemeinsam zum Bahnhof gingen. Wir liefen dabei auch wieder händchenhaltend und nach außen hin wirkten wir bestimmt schon wie ein Paar. Vor dem Abschied küsste sie mich mehrmals (öffentlich am Hbf), ich merkte, dass sie es schade findet und mich sehr mag (wir beide mussten jedoch nach Hause). Am Abend schrieb sie mir, es fühle sich komisch an alleine im Bett zu liegen. Lief also alles gut. (Tage später erzählte sie mir, sie habe geweint als sie da im Bett lag, weil sie eigentlich nicht mehr so emotional von einer Person abhängig sein wollte, jedoch merkte dass es ihr mit mir so geht. Lag wenn ich mich recht erinnere an einer schwierigen Zeit mit ihrem ex) Bis zu dem Zeitpunkt wusste ich für mich jedoch selbst nicht, ob ich mir eine Beziehung vorstellen könnte oder nicht, da mich ein paar Dinge unsicher machten. (Distanz 1Std mit Auto, der Fakt das sie chem. Drogen nimmt + ich sie generell noch nicht wirklich einschätzen konnte - da ja auch noch wenig Zeit verbracht). Sowieso war mir klar, dass ich keine Beziehung eingehe, wenn wir uns gerade einmal 2Wochen kenne und ich darauf erstmal 2Monate reisen bin. 3. Treffen Ich schrieb ihr, dass ich mit einem Kumpel auf eine Party gehe, welche nicht weit von ihr ist. Ging jedoch davon aus, dass sie nicht kann, da sie am nächsten Tag arbeiten musste, weshalb ich sie nicht fragte. Merkte dann aber, dass sie auch gerne dabei wäre, worauf ich ihr anbot, mitzukommen. So geschah es dann auch. Auf der Party war anfangs auch alles cool. Wir tanzten zusammen, waren einfach schon recht vertraut und ich habe beiläufig mit ihr über unseren Bodycount (Anzahl der Sexpartner) gesprochen. Wollte es wissen, da ich sie was das anging nicht wirklich einschätzen konnte, da sie schon so ein City-Partygirl ist aber privat nicht so wirkt, als hätte sie was mit sehr vielen Typen (Sie hatte bisher mit 5 Typen GV). War mir einfach unsicher ob das zwischen uns für sie was "besonderes" ist oder nicht. Ich war froh, dass sie auf dem rave nichts mit Chemie am Hut hatte und nur ein wenig trinkt. Jedoch kam es dazu, dass eine Bekannte von ihr eine Line nahm und ihr ebenfalls eine angeboten hat. Ich habe vorher nie ausdrücklich gesagt, dass ich ein Problem damit habe, (was ich generell auch nicht habe, jedoch hätte ich keine Lust auf eine Freundin, die (regelmäßig) Partydrogen nimmt - hatte ich so allerdings noch nicht wirklich geäußert). Als sie die Line nahm war ich innerlich ziemlich abgefuckt, da ich für mich wusste, dass es eine red flag für eine mögliche Beziehung für mich darstellt und sie somit dann für mich "wegfällt". Ich bin ihr auf der Party dann etwas aus dem Weg gegangen und habe Annäherungsversuche ihrerseits abgeblockt. Sie wusste zu dem Zeitpunkt nicht was los war, ich habe mich gut besoffen und habe letztendlich, ohne zu wissen, wie es dazu kam mit der Freundin rumgemacht, die ihr zuvor die Line gab... Irgendwann merkte ich innerlich dass etwas nicht stimmt (das HB nicht mehr da ist). Ich hatte im Gefühl dass sie Richtung Bahnhof geht, bin selbst in diese Richtung. Mein Gefühl lag richtig und ich konnte sie nicht weit weg von der Party noch einholen. Sie war natürlich extrem enttäuscht, wusste nicht was los ist, worauf wir 2-3Std redeten und vieles klärten. Ich sagte auch dass mein Verhalten, auch wenn wir zu dem Zeitpunkt nicht zusammen waren, respektlos und einfach nicht korrekt war. Von der Art und Weise wie wir über alles reden konnten war ich sehr überrascht und es zeigte mir, dass ich mit ihr gut kommunizieren kann, wenn es mal ein Problem gibt. Da es schon spät war, beschlossen wir nochmal darüber zu reden, wenn wir uns nochmal sehen (Einen Tag vor meiner Reise). 4. Treffen Sie war anfangs etwas distanzierter, das Ereignis stand noch etwas zwischen uns. Als wir nochmal in Ruhe miteinander redeten, konnten wir alles klären und wir waren uns wieder sehr Nahe. Kuscheln, rummachen, Hand in Hand laufen etc. (alles draußen, sexuell wurde es also nicht). Der "Abschied" vor meiner 2monatigen Reise war schon emotional, da man sich in den zwei Wochen doch schon sehr vertraut war und das ganze jetzt nun alles recht ungewiss ist. Zeit während meiner Reise: Wir texteten quasi täglich über den Tag verteilt ein wenig hin und her und haben manchmal täglich, manchmal alle paar Tage gefacetimet. Wir verstanden uns weiterhin super und sagten beide, wenn wir beispielsweise aus dem Bett per Videochat telefonierten, wie schön es wäre, einfach beieinander liegen zu können. Das Invest war dabei immer recht ausgeglichen, was anrufen etc angeht. Wir wussten beide, dass wir noch in der Kennlernphase sind, es war somit klar, dass es keinem "verboten" ist, in der Zeit etwas mit anderen zu haben. Ich wusste, dass ich es bereuen würde, wenn ich während meiner Reise nichts mit anderen habe, gerade für den Fall dass es zwischen uns doch nicht klappt. Somit habe ich es mir während der Reise gut gehen lassen 😉 Als sie mir von Ihrem Wochenende erzählte, klang es für mich sehr danach, dass wieder Partydrogen im Spiel waren. Sie kannte nach unseren Gesprächen meine Meinung dazu und wusste, dass ich ihr es nicht verbieten will, es aber für mich einfach nicht passt und ich dann raus bin, weil ich keine Freundin möchte, die regelmäßig chem. Drogen nimmt. Ich sprach es an, woraufhin sie ziemlich emotional wurde (ruhig/traurig, nicht laut oder so) und mir erklärte, dass sie es schade findet, dass ich so denke, weil ich sie in einer Phase kennengelernt habe, in der sie zum ersten mal solche Drogen probiert habe und ich nun denke, dass es bei ihr zur Normalität gehört. Beiläufig erwähnte sie auch (ohne dass ich sowas nur im Ansatz erfragt habe), nichts mit anderen gehabt zu haben, seitdem ich weg bin, da sie nur mich im Kopf hat. Das kaufe ich ihr auch ab, sie wusste, dass es ihr prinzipiell frei gestanden hätte und wir haben nie gesagt, dass wir uns "treu" bleiben, da wir eben nicht zusammen sind. (Das war ca. 2Wochen bevor ich wieder heim kam). Wir konnten alles wieder sehr gut klären und es stärkte meine Ansicht, dass sie für mich für eine Beziehung in Frage kommen könnte. Nach meiner Reise: Wir trafen uns Samstags in einer mir recht nahgelegenen Stadt, wo sie von Freunden auf einen Geburtstag in eine Bar eingeladen wurde. Vorher klärte sie bereits ab, dass sie mich mitbringt. Bevor wir jedoch in diese Bar gingen, trafen wir uns erstmal zu zweit in der Stadt, wo wir uns dann zum ersten mal wieder sehen konnten. Wir haben beide darüber gesprochen, dass es schon komisch ist sich nach der "langen" Zeit wieder so live in Person zu sehen - es war aber alles genauso entspannt wie sonst auch immer. Habe sie nach wenige Minuten wieder geküsst, wir sind zusammen durch die Stadt gelaufen, gekuschelt etc. - alles quasi "beim alten". Später dann in der Bar stellte sie mich ein paar ihrer Freunde vor und mit dem "Geburtstagskind" (welcher mitte 30 und verheiratet ist) habe ich mich auch echt gut verstanden. Er sagte auch dass die HB noch nie einen Typen mitgebracht hat so wie mich jetzt und ja.. alles war entspannt. Nach der Bar sind wir, wie vorher schon vereinbart, zusammen in einen Club, wo ich bereits auf der Gästeliste stand und sie auf Nachfrage meinerseits auch kostenlos mit mir reinkonnte. Zu dem Club, welcher mehrere KM entfernt von der Bar war, kamen wir durch einen Kumpel, welchen ich zufällig gesehen habe. Er hat uns dann zum Club gefahren. Im Club lief weiterhin alles gut und gegen morgen fuhren wir dann mit der Bahn zu mir nach Hause. (Das alles war vorher auch schon so ausgemacht) Bei mir angekommen nur noch etwas geküsst/gekuschelt, aber schnell geschlafen (weil müde). Nach dem frühstücken haben wir uns dann nochmal hingelegt, wir machten rum und ich eskalierte weiter. Hals/Brüste usw küssen, sie war auch schon horny und ich fing an sie zu fingern und sie schien es zu genießen. Als ich ihren String ausziehen wollte blockte sie jedoch ab. Es blieb beim gegenseitigen Handjob. Abends brachte ich sie dann an den Bahnhof. Kurz bevor der Zug kam und ich sie nochmal küssen wollte, erwiderte sie diesen auch. Ich merkte jedoch, dass es nicht so leidenschaftlich war wie ich es erwartet hatte und ein deutlicher Unterschied zu den vorherigen "Abschieden". Da hatte ich mir allerdings nicht wirklich Gedanken gemacht. Am nächsten Tag schrieb ich ihr, ob sie gut angekommen sei, worauf sie erst Abends antwortet. An sich kein Thema, aber da merkte ich langsam, dass ihr Invest weniger wird bzw. sie halt nicht von sich aus nach dem Treffen schreibt, sie später antwortet/zurückschreibt etc. 2-3 Tage nach dem Treffen habe ich auf eine Nachricht ihrerseits nichts mehr geschrieben, weil ich merkte, dass sie einen Schritt zurück macht und ich ihr den Raum geben wollte. Wie es so ist fängt der Kopf an zu rattern und es brennt einen in den Fingern, herauszufinden, was los ist. Ich rief sie also an, nachdem wir seit der letzten Nachricht ihrerseits keinen Kontakt mehr hatten. Ich versuchte normal mit ihr zu telefonieren, ohne irgendwie anzusprechen ob etwas nicht stimmt oder so. Sie räumte gerade ihr Zimmer auf, wirkte schlecht gelaunt und war einfach nicht so "freundlich" wie es sonst der Fall war. Sie sagte dann nach kurzer Zeit "Lass uns später nochmal telefonieren.. räume gerade mein Zimmer auf blablabla", Ich: "Alles klar". An dem Tag kam von ihrer Seite aber nichts mehr, ich konnte die Finger trotz Kopfgeficke auch ruhig lassen. Daraufhin ca 2Tage kein Kontakt. Unter der Woche war ich war feiern, dementsprechend angetrunken und mich triggerte die Situation. Ich schrieb ihr "noch wach?", löschte die Nachricht aber wenig später da ich A eh wusste dass sie schon schläft und B eigentlich nichts mehr investieren wollte, bevor sie sich meldet. Auf die gelöschte Nachricht fragte sie mit lach Emoji, warum ich sie Nachricht gelöscht habe. Ich sagte, dass ich feiern war und mich nicht mehr dran erinnern kann. Wir schrieben ein wenig, worauf ich sie fragte, ob sie telefonieren könne. Sie bejahte, ich rief sie wenig später an und thematisierte, ob alles in Ordnung sei, ich dass Gefühl habe, dass sie sich nach dem letzten Treffen etwas distanziert. Das ganze sagte ich sehr offen und locker, machte klar, dass sie es einfach sagen kann, ich einfach nur gerne wüsste was los ist und, wenn sie einfach das Interesse verloren hat, es für mich ok sei. War auch so, die unklare Situation hat einfach zu sehr meinen Kopf gefickt (ja ich hätte einfach cooler bleiben sollen, ihr Luft zum atmen geben sollen etc...). Sie konnte mir keine wirkliche Antwort geben, sie wusste nicht wie sie es formulieren soll (ich glaube sie wusste einfach selbst nicht was los ist). Da sie gerade Mittagspause von der Arbeit hatte schlug sie vor, mich nach der Arbeit anzurufen (sie musste bis 14.00 arbeiten) Als abends immer noch nichts von ihr kam, schrieb ich ihr gegen 21.00 "Korrekt auf jeden Fall". Sie sagte, sie hatte nach der Arbeit erstmal geschlafen und musste sich dann direkt wieder fertig machen blabalbal, sich kurz entschuldigt und gefragt, ob wir am nächsten Tag telefonieren können. Auf diese Nachricht reagierte ich dann nicht mehr, sie rief mich nicht an - Funkstille. Ab dem versuchte ich schon damit einfach abzuschließen. Paar Tage später kam dann eine Nachricht von ihr. Es tue ihr leid, nicht nochmal angerufen zu haben, sie wolle mir ja auch Klarheit geben. Sie wisse selbst nicht warum auf einmal und was genau ihre Gedanken zu dem Thema sind, aber sie glaube dass es zwischen uns nicht auf einer Liebes/sexuellen Ebene wird. Danach noch paar Worte, die man aber eigentlich ja immer vergessen kann (psychisch aktuell nicht bereit für Beziehung (wusste vorher schon dass es ihr psychisch nicht optimal geht)) - letztendlich war meiner Ansicht nach die Attraction einfach verloren. Wohl auch durch mein needy Verhalten, welches vorhanden war, nachdem sie sich bisschen zurückgezogen hatte, aber wohl auch schon vorher bei unserem Treffen, sonst wäre das bei dem Abschied und den darauffolgenden Tagen nicht schon so "komisch" gewesen. Für mich war dass alles sehr verwirrend, da aus meiner Sicht ja alles echt gut lief, vom wiedersehen bis hin zur Bar, dem Club, gegenseitiger HJ bis kurz vor Ende des Treffens usw. Sie hatte auch meine Familie kennengelernt (wohne noch zu Hause) und fragte mich auch von wegen "Denkst du ich habe einen guten Eindruck gemacht" und sagte, ich soll ihr dann erzählen was sie über sie gesagt haben usw. - waren für mich alles so Indizien wo ich dachte "Okay läuft ja wohl gut". Auf ihren Text schrieb ich dann kurz und knapp, dass ich es gut finde, dass sie sich nochmal gemeldet hat, da es mager gewesen wäre, so auseinander zu gehen und ich ihr alles gute wünsche. Die Nachricht hat sie recht schnell gelesen, antwortete dann am nächsten Tag "Danke ich dir auch!". Konnte/kann damit nicht ganz so leicht abschließen, da ich sie einerseits wirklich sehr mochte und sie nach langer Zeit wieder Gefühle in mir auslöste. Ich hätte sie einfach gerne noch mehrmals getroffen um für mich herauszufinden, ob ich mir eine Beziehung mit ihr vorstellen kann. Und ich wüsste einfach extrem gerne, woran an letztendlich lag. Mein bisheriges Fazit ist dass ich: -ihr bei dem Treffen vllt schon zu sehr gezeigt habe, dass ich mir eine LTR mit ihr vorstellen kann und somit attraction verloren hab - zu needy war nach dem Treffen, evtl. wäre es anders gelaufen, hätte ich einfach die Füße mehr still gehalten Bin gespannt auf Eure Einschätzung. LG PS: Habe sie gestern auf einer Party gesehen (ich wusste, der Moment würde irgendwann kommen). Als sie mich gesehen hat, ist sie zu mir gekommen, hat mich umarmt, paar Sachen gefragt usw. Da ich in der Schlange für die Garderobe anstand, fragte sie ob sie sich mit ihren Freunden mit zu mir stellen kann. War für mich kein Problem, nun standen wir da also recht lang. Ich bin auf "Invest" was das Gespräch von ihr aus angeht normal/nett eingegangen, habe meinerseits aber nicht viel in das Gespräch investiert. Ich wollte ihr auf keinen Fall das Gefühl geben, dass ich es jetzt wieder bei ihr versuchen würde oder sowas in der Art. Als ich meine Jacke abgeben hatte, wünschte ich ihr viel Spaß und ging tanzen. Insgeheim hatte ich jedoch schon die Hoffnung, dass sie später nochmal die Nähe sucht etc. Es gab zwar schon Momente wo man sich nochmal gesehen hat (kurz 1-2 worte gesagt hat) oder sie meiner Auffassung nach recht plötzlich nah neben/vor mir getanzt hat. Jedoch hat sie nicht aktiv nochmal die Konversation gesucht. Meine Frage: Wie hättet ihr euch verhalten? Hätte ja bspw auch etwas mehr in das Gespräch am Anfang investieren können, sie fragen können ob sie mit mir raus eine rauchen geht oder sowas.
  13. Mit so ausführlichen Aussagen kann man sehr viel anfangen.
  14. Ja und wie oben schon erwähnt bin ich mir auch recht sicher, dass bei diesem Trip nichts laufen wird. Klar kann man sich da nie zu 100% sicher sein, aber ich habe diesbezüglich kein schlechtes Gefühl mehr. Eher geht bzw ging es mir darum, wie man auf sowas reagiert. Einerseits möchte ich ihr ja nichts verbieten (wie auch schon gesagt eh nichts bringt), andererseits ist so ein Trip nicht das, was ich in einer LTR mit mir als normal ansehe. Am besten wäre es natürlich, so ein Trip würde für sie gar nicht erst in Frage kommen, da sie "so beschäftigt damit ist, mich an sich zu binden". Aber ich warte jetzt ab und beobachte das ganze genau, um dann meine Schlüsse zu ziehen.