DFKL

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     80

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über DFKL

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

133 Profilansichten
  1. 1. Mein Alter: 20 2. Alter d. Frau: 20 3. Anzahl d. Dates: 1 4. Etappe der Verführung: Küssen 5. Beschreibung d. Problems: Haben uns beim Feiern getroffen und haben uns dann in 'nem ruhigen Moment kurz geküsst (30 Sek. circa), fanden es aber beide etwas seltsam weil wir nicht synchron waren, bzw. beide schlecht im Küssen sind. Wir einigten uns dann darauf es später nochmal zu probieren, haben wir aber nicht. Schätze mal hier hätte ich nochmal was versuchen sollen an dem Abend, aber naja... Sie meinte am Ende vom Abend noch, dass ich mir ihre Nummer von ihrer Freundin holen soll. Hab ihr dann geschrieben und jetzt ist der Stand der Dinge, dass sie bis Sonntag nicht mehr in der Stadt ist, wegen Feiertag und verlängertem WE. 6. Fragen: Meine Frage ist nun, was ich ihr 1.) darauf antworten soll und 2.) wie ich weiter vorgehe? Dachte bezüglich der Antwort an so etwas wie, dass man sich dann vielleicht nächste Woche sieht o.Ä. allerdings scheint mir diese Antwort etwas nichtssagend und komisch. Vielen Dank schon Voraus für Tipps & Ratschläge.
  2. Sie hat wahrscheinlich erst nächste Woche wieder Zeit meinte sie, weil sie erst am Donnerstag ihre Arbeitszeiten erfährt. Soll ich ihr bis dahin nicht mehr schreiben? Bzw. die Kommunikation runterfahren?
  3. So also ich denke ich muss dich enttäuschen in der Hinsicht. Heute getroffen und nen Kaffee trinken gewesen weil das Wetter draußen absolut nicht für nen Spaziergang geeignet war. Anfänglich saßen wir gegenüber aber dann wurde eine gepolsterte Bank frei wo wir nebeneinander sitzen konnten und ich meinte, dass wir uns doch darüber setzen sollten. Gesagt getan. Die Lücke zwischen uns war gut 20cm also vom Hintern her. Wir saßen zueinander gedreht ich mit einem Arm auf der Lehne und sie hat meistens gestikuliert und kam ab und zu mal mit ihren Händen etwas in meine Richtung. Ansonsten hatte sie die Beine überschlagen aber in meine Richtung und ihre Arme waren entweder locker verschränkt oder sie hatte sie unter einem ihrer Schenkel "eingeklemmt". Körperkontakt hab ich ein paar Mal herstellen können. Meistens hab ich ihr leicht auf die Schulter gehauen wenn das Thema oder Moment gepasst hat. Einmal hab ich auch ihre Hände genommen um etwas zu zeigen. Gewehrt hat sie sich dagegen nicht. Geredet haben wir wieder über Vieles, von ihrer nicht so berauschenden Schulzeit (emotional gesehen) bis hin zu familiären Problemen, eine lustige Sache die ihr mal beim Sex passiert ist und allgemein lustigen Dingen die ihr oder ihrer Familie passiert sind. Was mich ziemlich schockiert hat, war, dass ab und zu ein paar gut aussehende Herren vorbeliefen und sie denen hinterherschaute und zu mir sagte, dass die schon ganz gut aussehne würden. Auf das bin ich weder aktiv noch passiv eingegangen und habs versucht einfach so im Raum stehen zu lassen. Einmal kam auch eine Anspielung von ihr, dass sie ne sehr gute Kupplerin wäre und mich verkuppeln könnte, ihr jedoch gerade keine einfällt die zu mir passt. Sie fragte mich außerdem wie es bei mir mit Tinder läuft und ich meinte zu ihr, dass ich ihr das doch nicht sagen kann, mit einem Grinsen auf den Lippen. Im gleichen Atemzug meinte ich auch, dass ich sehr oft Tschechinnen gematcht bzw. vorgeschlagen bekomme obwohl mein Radius das gar nicht zulässt. Daraufhin wollte sie meine Einstellungen sehn, die ich ihr auch gezeigt hab und dann hat sie mein Handy genommen und wollte was umstellen. Ich hab natürlich nach 1-2 Sekunden ihr dann versucht das wieder aus der Hand zu nehmen wobei sich unsere Hände natürlich berührt haben. Sie meinte sie würde damit meine Chancen erhöhen, ebenfalls mit einem Lachen (Sie hätte bei "was suche ich" noch Männer mit aufgenommen). Sie hat mir dann noch ein paar Fotos von ihrer Mutter gezeigt, weil sie meinte, dass in ihrer Familie die Frauen ähnlich aussehen. Dabei bin ich natürlich recht nah an sie ran. Außerdem zeigte sie mir Fotos von ihren blauen Flecken und fragte sich warum sie diese fotografiert hat 😅. Und noch ein Video in dem sie irgendetwas betrunken gesagt hat und wissen wollte ob ich das verstehe (hab ich natürlich nicht). Später erzählte sie noch davon, dass sie mal mit 2 Basketballern auf Tinder geschrieben und mit dem einen eine Zeit lang auch was gehabt hat, aber es dann irgendwie nicht gepasst hat. Allgemein redet sie viel von ihren Ex-Geschichten und was da alles nicht geklappt hat. Sie erzählt gern viel von sich und oft auch emotionalere Dinge. Gleichzeitig haben wir aber auch wieder gut 2.5h uns gegenseitig angelacht und in die Augen geschaut, wobei jeder natürlich ab und an mal weggeguckt hat. Wenn es sich ergab hab ich auch ein paar doppeldeutige Sachen mit eingeworfen, bspw. als sie meinte, dass sie Eis immer langsam ist und ich daraufhin entgegnete, dass sie also eher "langsam leckt". Oder bei einer anderen Geschichte, wo sie meinte, dass sie mal auf einer Party war, wo alle so betrunken waren, dass am Ende jeder in Unterwäsche getanzt hat, meinte ich nur, dass hätte ich gern gesehen, wieder mit einem leichten Grinsen, woraufhin sie nur entgegnete "Das glaub ich dir😁". Hinzu kam, dass sie 1-2 Geschichten erzählte, wo irgend jemand auf sie stand (meistens gute Freunde) und sie die dann aber gekorbt hat und wie sie einmal gekorbt wurde. Ich meinte daraufhin, dass sowas meistens nicht funktioniert. Anfänglich hat sie das falsch verstanden und dachte ich meine allgemein die Freundschaft zwischen Mann und Frau und sagte, dass ich mir damit ein Eigentor geschossen habe und warum dann hier sitzen würde. Den Gedanken hab ich ihr natürlich ausgetrieben und meinte, das funktioniert nur nicht, wenn sich jmd. in den anderen verguckt hat. Zum Ende hin gabs wieder eine Umarumung wobei ich sie diesmal etwas fester an mich gedrückt habe. Sie meinte nur, dass ich gut nach Hause kommen soll, stieg in die Bahn und setzte sich. Wir haben uns noch kurz angelacht und ich hab mich mit einer Geste umgedreht und bin gegangen. Korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber das ganze Treffen wirkt doch sehr nach "Ich baue mir hier gerade meinen neuen besten Freund" oder? Ich will ihr eigentlich nur noch schreiben, dass nur Freundschaft für mich nicht drin ist und wir uns wohl nicht weiter sehen sollten, wenn sie damit nicht klar kommt. Natürlich warte ich damit noch bis sich jmd. hier dazu äußert😂 Danke im Voraus!
  4. Ich hab das Treffen quasi schon am Ende des ersten Dates "angeteasert" und dann nur noch heute dingfest gemacht. Treffpunkt ist der gleiche wie letztes mal mit dem Unterschied, dass ich gesagt habe, dass wir dieses mal bisschen rumlaufen wenn das Wetter passt. Wollte vermeiden nur die ganze Zeit rum zu sitzen und zu reden, sondern mit ihr auch wo hin zu gehen wo man etwas ungestörter ist.
  5. Der aktuelle Stand ist, dass wir uns morgen Nachmittag treffen. Ich bin echt ziemlich neu in dem ganzen "Universum" hier, deshalb: Habt ihr konkret paar Tipps für morgen? Also wie stell ich am besten Körperkontakt her oder welche Themen lassen sich gut sexualisieren?
  6. 1. Mein Alter: 20 2. Alter d. Frau: 18 3. Anzahl d. Dates: 1 4. Etappe der Verführung: Leichte / Unabsichtliche Berührungen (Zufällige Berührungen am Arm, Bein; Händchen halten u.s.w.) 5. Beschreibung d. Problems: Ich habe mich mit einer Frau welche ich über Tinder kennengelernt habe getroffen. (Bitte keine Vorurteile gegenüber Tinder in den Raum werfen, danke😂) Wir haben zunächst 1.5 Tage über den Tinder eigenen Chat geschrieben bis ich sie nach ihrer Nummer gefragt habe. Kurz darauf haben wir 3-4 Tage über WhatsApp Sprachnachrichten verschickt, wobei die erste SN von ihr ausging. Da wir uns gut verstanden hab ich natürlich gleich nach nem Treffen gefragt. Erst hieß es, dass sie am Wochenende noch nichts vor hätte und wir gern was machen könnten. Gut einen Tag später wollte ich dann das Treffen dingfest machen, sprich Uhrzeit und Treffpunkt ausmachen. Plötzlich hieß es, dass sie vielleicht was vor hat und nicht weiß, ob das an dem Tag klappen würde. Ein Gegenvorschlag kam jedoch nicht. Da ich nicht needy wirken wollte beließ ich es ein paar Tage lang bei Funkstille und schrieb ihr am Tag, nach dem sie vermeintlich was vor hatte, ob feiern gestern gut war. Sie fragte mich wie ich darauf käme, dass sie feiern war und ich meinte, dass sie das zuvor gesagt hätte. Anscheinend eine Ausrede, die sie wohl in der Zeit selbst wieder vergessen hatte. Nichtsdestotrotz versuchte ich den Bogen zu kriegen und ein Treffen aus zu machen. Nach dem Motto "du schuldest mir ein Treffen ;)" schrieb ich ihr aber sie schien ebenfalls vergessen zu haben, dass wir eigentlich was unternehmen wollten. (bis hier hin eigentlich recht eindeutig, dass sie wohl nichts von mir wollte, obwohl sie in ihren Sprachnachrichten sehr interessiert wirkte). Ich wollte mit der Sache abhaken also --> Chat archiviert und schwamm drüber. Gut drei Wochen ging das gut und ich konnte mit der Sache abschließen. Irgendwie kam sie mir jedoch Silvester wieder in den Kopf. Dumm wie ich bin hab ich ihr am Neujahrstag ein gesundes Neues gewünscht und fragte ob sie denn gut rein gerutscht wäre. Eigentlich hab ich nicht mehr erwartet als ein "Danke, wünsch ich dir auch. Ja bin gut rein gerutscht". Trotzdem fragte sie mich auch wie meine Silvester Party so war. Ab jetzt wird die ganze Geschichte sehr sehr verwirrend finde ich. Zu erwähnen ist, dass wir vor der 3 wöchigen Funkstille bisschen durch die Stadt laufen wollten und uns ein paar schöne Orte angucken wollten. Das habe ich genutzt und fragte sie, ob denn das Angebot von ihr noch stehe. Erstaunlicherweise antwortete sie mit "Klar können wir machen 😉". Diese Nachricht kam am Mittwoch, weshalb ich sie gleich gefragt habe ob sie Freitag was vor hat. Ich machte einen Vorschlag für Ort und Zeit. Für den Ort kam ein Gegenvorschlag von ihr, wobei sowohl mein Vorschlag als auch ihrer öffentliche Plätze waren. Am nächsten Tag wollte ich nochmal unauffällig auf unser Treffen hinweisen und gleichzeitig gucken ob sie nicht wieder 'nen Rückzieher macht. Ich schrieb ihr, dass ich mich auf morgen freue und sie erwiderte "Ich mich auch😊". Zwei Stunden später schrieb sie mir noch einmal und fragte, ob wir das Treffen um 2 Stunden vorverlegen könnten, mit dem Grund, dass sie als Familie für ihre Mutter kochen wollen, weil sie den Tag zuvor Geburtstag hatte. Am Tag darauf trafen wir uns am vereinbarten Ort und haben zusammen Tee getrunken in einer kleinen offenen Bar in einem Einkaufszentrum. Ich fragte gleich zu Beginn, wann sie denn los müsse und sie meinte sobald ihr Bruder sie anruft. (Sowohl das mit dem zusammen kochen, als auch, dass es wirklich ihr Bruder war kann ich zu 100% sagen). Wichtig zu erwähnen ist, dass wir uns nicht gegenüber saßen, sondern auf einer Eckbank mit dem Tisch vor uns. (siehe Bild😂). Wir haben gut eine Stunde durchgeredet ohne wirklich viele Pausen. (max. 5 sek.), uns die ganze Zeit in die Augen geschaut, gelächelt und keiner von uns hatte eine verschlossene Körperhaltung. D.h. wir waren stets beide nach vorne gelehnt und haben uns nicht an die Lehne angelehnt. Es waren nur max. 20-30cm zwischen unseren Köpfen. Was mir auffiel ist, dass sie viel über sich erzählt hat und seltener nachfragte, als ich dachte. Ich habe natürlich von mir aus angefangen etwas von mir zu erzählen und sie ist dann auch drauf eingestiegen. Grob würde ich unsere Redeanteile mit 60-40 angeben. Von den Themen her war so ziemlich alles dabei, was man auf einem ersten Date wohl erzählt. u.A. Musik, Tattoos, verrückte Freunde, peinliche Situationen. Zwischendurch fing sie auch mal kurz von ihrem Ex an,aber da hab ich natürlich nicht aktiv nachgehakt. Ich hab sie dann noch zur Bahn geschafft. An der Haltestelle meinte ich zu ihr, dass unser Treffen ja leider doch nicht so lange ging und wir das fortsetzen sollten. Sie meinte dass wir das gern machen können und ich schlug scherzhaft einen Termin in 4 Tagen vor, weil sie in der Zwischenzeit arbeiten muss und ab da wieder Zeit hätte (wusste ich aus unserer Konversation). Sie meinte zwar, dass sie da Fahrschule hätte, aber prinzipiell nichts dagegen spricht. Sie stieg in die Bahn und ich bin zu 'nem Kumpel gefahren. Ich wollte den Abend ruhig ausklingen lassen und ihr am nächsten Tag dann schreiben, dass ich unser Treffen schön fand und wie denn das Kochen mit ihrer Mum so war. Allerdings kam sie mir da wohl zuvor. Gut 5 Stunden nach unserem Treffen schrieb sie mich an und fragte mich ob unser Treffen denn so schlecht gelaufen ist. Ich fragte sie wie sie darauf kommt und im gleichen Atemzug dass ich es schön fand. Als Begründung warum sie das dachte meinte sie, weil ich mich nicht mehr gemeldet habe. Ich habs ihr dann kurz damit erklärt, dass sie ja was mit ihrer Familie macht und ich da dachte dass sie sowieso keine Zeit hätte das zu lesen, was sie letztendlich auch verstand. Ich hab sie dann noch gefragt wie sie es fand und sie meinte, dass wir uns gut verstanden hätten und sie es auch schön fand. Da ich sie natürlich wieder sehen will schrieb ich ihr, dass wir das bald wiederholen sollten woraufhin sie mit "Gern☺️" antwortete. Eine Minute später traf mich dann der Schlag. Sie schrieb, dass sie, so glaubt sie, nur freundschaftliches Interesse hat und sie mir das lieber gleich sagt, bevor ich mir Hoffnungen mache. Ich entgegnete erstmal nur "Alles gut ^^" und sie antwortete mit "Das freut mich :)". Kurz darauf meinte sie sie geht pennen und ich schrieb ihr "Schlaf gut". Normalerweise hätte ich jetzt nicht am nächste Morgen nochmal mit einer Nachricht von ihr gerechnet, weil die Konversation so gesehen erstmal zu Ende war. Trotzdem schrieb sie mir "Morgen😴". Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Konkret beim Date gab es keinen Körperkontakt, außer einer Umarmung zur Begrüßung, welche von mir ausging und eine zur Verabschiedung, welche von ihr ausging. 6. Fragen: Puuh, das war jetzt doch alles länger als gedacht. In meinen Augen steck ich schon in der Friendzone weshalb ich mich frage, ob es sich da jetzt noch lohnt dran zu bleiben oder sie lieber ziehen zu lassen? Und falls ich dran bleiben soll, wie sähe mein weiteres Vorgehen aus? Nachwort: Übrigens bin ich mir bewusst, dass ich offensichtlich Fehler gemacht habe, also falls ihr mir diese aufzeigt dann bitte konstruktiv, damit ich das beim nächsten Mal besser machen kann.😅 Danke an alle die sich diesen Roman hier durchgelesen haben. Vielleicht seh' ich da ja auch etwas falsch, vielleicht auch nicht. Bin gespannt auf andere Meinungen! Danke im Voraus! PS: Hab das Thema jetzt schon zwei Mal erstellt gehabt weil es nicht den Forenregeln entsprach (Formatierung) und ich das aber im Nachhinein nicht mehr bearbeiten konnte. Sorry an die Mods an der Stelle!
  7. Sorry wenn ich Frage, aber ich habe jetzt gut 10 Minuten geguckt und hab keine Möglichkeit gefunden mein Thema zu bearbeiten. Ist das überhaupt möglich?😂
  8. Hey, ich bin neu hier und leider momentan etwas verwirrt wie ich mit einer Frau weiter verfahren soll, weshalb ich wirklich hoffe, dass ein paar Leute hier ihre Meinung kund tun könnten. Kurz ein paar Eckdaten zur Situation. Ich, männlich 20, habe mich mit einer Frau (18) welche ich über Tinder kennengelernt habe getroffen. (Bitte keine Vorurteile gegenüber Tinder in den Raum werfen😂) Bisher hatten wir ein Date. Weiter unten habe ich beschrieben, wie die Vorgeschichte so verlaufen ist und wie das Date an sich ausging. Wir haben zunächst 1.5 Tage über den Tinder eigenen Chat geschrieben bis ich sie nach ihrer Nummer gefragt habe. Kurz darauf haben wir 3-4 Tage über WhatsApp Sprachnachrichten verschickt, wobei die erste SN von ihr ausging. Da wir uns gut verstanden hab ich natürlich gleich nach nem Treffen gefragt. Erst hieß es, dass sie am Wochenende noch nichts vor hätte und wir gern was machen könnten. Gut einen Tag später wollte ich dann das Treffen dingfest machen, sprich Uhrzeit und Treffpunkt ausmachen. Plötzlich hieß es, dass sie vielleicht was vor hat und nicht weiß, ob das an dem Tag klappen würde. Ein Gegenvorschlag kam jedoch nicht. Da ich nicht needy wirken wollte beließ ich es ein paar Tage lang bei Funkstille und schrieb ihr am Tag, nach dem sie vermeintlich was vor hatte, ob feiern gestern gut war. Sie fragte mich wie ich darauf käme, dass sie feiern war und ich meinte, dass sie das zuvor gesagt hätte. Anscheinend eine Ausrede, die sie wohl in der Zeit selbst wieder vergessen hatte. Nichtsdestotrotz versuchte ich den Bogen zu kriegen und ein Treffen aus zu machen. Nach dem Motto "du schuldest mir ein Treffen ;)" schrieb ich ihr aber sie schien ebenfalls vergessen zu haben, dass wir eigentlich was unternehmen wollten. (bis hier hin eigentlich recht eindeutig, dass sie wohl nichts von mir wollte, obwohl sie in ihren Sprachnachrichten sehr interessiert wirkte). Ich wollte mit der Sache abhaken also --> Chat archiviert und schwamm drüber. Gut drei Wochen ging das gut und ich konnte mit der Sache abschließen. Irgendwie kam sie mir jedoch Silvester wieder in den Kopf. Dumm wie ich bin hab ich ihr am Neujahrstag ein gesundes Neues gewünscht und fragte ob sie denn gut rein gerutscht wäre. Eigentlich hab ich nicht mehr erwartet als ein "Danke, wünsch ich dir auch. Ja bin gut rein gerutscht". Trotzdem fragte sie mich auch wie meine Silvester Party so war. Ab jetzt wird die ganze Geschichte sehr sehr verwirrend finde ich. Zu erwähnen ist, dass wir vor der 3 wöchigen Funkstille bisschen durch die Stadt laufen wollten und uns ein paar schöne Orte angucken wollten. Das habe ich genutzt und fragte sie, ob denn das Angebot von ihr noch stehe. Erstaunlicherweise antwortete sie mit "Klar können wir machen 😉". Diese Nachricht kam am Mittwoch, weshalb ich sie gleich gefragt habe ob sie Freitag was vor hat. Ich machte einen Vorschlag für Ort und Zeit. Für den Ort kam ein Gegenvorschlag von ihr, wobei sowohl mein Vorschlag als auch ihrer öffentliche Plätze waren. Am nächsten Tag wollte ich nochmal unauffällig auf unser Treffen hinweisen und gleichzeitig gucken ob sie nicht wieder 'nen Rückzieher macht. Ich schrieb ihr, dass ich mich auf morgen freue und sie erwiderte "Ich mich auch😊". Zwei Stunden später schrieb sie mir noch einmal und fragte, ob wir das Treffen um 2 Stunden vorverlegen könnten, mit dem Grund, dass sie als Familie für ihre Mutter kochen wollen, weil sie den Tag zuvor Geburtstag hatte. Am Tag darauf trafen wir uns am vereinbarten Ort und haben zusammen Tee getrunken in einer kleinen offenen Bar in einem Einkaufszentrum. Ich fragte gleich zu Beginn, wann sie denn los müsse und sie meinte sobald ihr Bruder sie anruft. (Sowohl das mit dem zusammen kochen, als auch, dass es wirklich ihr Bruder war kann ich zu 100% sagen). Wichtig zu erwähnen ist, dass wir uns nicht gegenüber saßen, sondern auf einer Eckbank mit dem Tisch vor uns. (siehe Bild😂). Wir haben gut eine Stunde durchgeredet ohne wirklich viele Pausen. (max. 5 sek.), uns die ganze Zeit in die Augen geschaut, gelächelt und keiner von uns hatte eine verschlossene Körperhaltung. D.h. wir waren stets beide nach vorne gelehnt und haben uns nicht an die Lehne angelehnt. Es waren nur max. 20-30cm zwischen unseren Köpfen. Was mir auffiel ist, dass sie viel über sich erzählt hat und seltener nachfragte, als ich dachte. Ich habe natürlich von mir aus angefangen etwas von mir zu erzählen und sie ist dann auch drauf eingestiegen. Grob würde ich unsere Redeanteile mit 60-40 angeben. Von den Themen her war so ziemlich alles dabei, was man auf einem ersten Date wohl erzählt. u.A. Musik, Tattoos, verrückte Freunde, peinliche Situationen. Zwischendurch fing sie auch mal kurz von ihrem Ex an,aber da hab ich natürlich nicht aktiv nachgehakt. Ich hab sie dann noch zur Bahn geschafft. An der Haltestelle meinte ich zu ihr, dass unser Treffen ja leider doch nicht so lange ging und wir das fortsetzen sollten. Sie meinte dass wir das gern machen können und ich schlug scherzhaft einen Termin in 4 Tagen vor, weil sie in der Zwischenzeit arbeiten muss und ab da wieder Zeit hätte (wusste ich aus unserer Konversation). Sie meinte zwar, dass sie da Fahrschule hätte, aber prinzipiell nichts dagegen spricht. Sie stieg in die Bahn und ich bin zu 'nem Kumpel gefahren. Ich wollte den Abend ruhig ausklingen lassen und ihr am nächsten Tag dann schreiben, dass ich unser Treffen schön fand und wie denn das Kochen mit ihrer Mum so war. Allerdings kam sie mir da wohl zuvor. Gut 5 Stunden nach unserem Treffen schrieb sie mich an und fragte mich ob unser Treffen denn so schlecht gelaufen ist. Ich fragte sie wie sie darauf kommt und im gleichen Atemzug dass ich es schön fand. Als Begründung warum sie das dachte meinte sie, weil ich mich nicht mehr gemeldet habe. Ich habs ihr dann kurz damit erklärt, dass sie ja was mit ihrer Familie macht und ich da dachte dass sie sowieso keine Zeit hätte das zu lesen, was sie letztendlich auch verstand. Ich hab sie dann noch gefragt wie sie es fand und sie meinte, dass wir uns gut verstanden hätten und sie es auch schön fand. Da ich sie natürlich wieder sehen will schrieb ich ihr, dass wir das bald wiederholen sollten woraufhin sie mit "Gern☺️" antwortete. Eine Minute später traf mich dann der Schlag. Sie schrieb, dass sie, so glaubt sie, nur freundschaftliches Interesse hat und sie mir das lieber gleich sagt, bevor ich mir Hoffnungen mache. Ich entgegnete erstmal nur "Alles gut ^^" und sie antwortete mit "Das freut mich :)". Kurz darauf meinte sie sie geht pennen und ich schrieb ihr "Schlaf gut". Normalerweise hätte ich jetzt nicht am nächste Morgen nochmal mit einer Nachricht von ihr gerechnet, weil die Konversation so gesehen erstmal zu Ende war. Trotzdem schrieb sie mir "Morgen😴". Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Konkret beim Date gab es keinen Körperkontakt, außer einer Umarmung zur Begrüßung, welche von mir ausging und eine zur Verabschiedung, welche von ihr ausging. Puuh, das war jetzt doch alles länger als gedacht. In meinen Augen steck ich schon in der Friendzone weshalb ich mich frage, ob es sich da jetzt noch lohnt dran zu bleiben oder sie lieber ziehen zu lassen? Und falls ich dran bleiben soll, wie sähe mein weiteres Vorgehen aus? Übrigens bin ich mir bewusst, dass ich offensichtlich Fehler gemacht habe, also falls ihr mir diese aufzeigt dann bitte konstruktiv, damit ich das beim nächsten Mal besser machen kann.😅 Danke an alle die sich diesen Roman hier durchgelesen haben. Vielleicht seh' ich da ja auch etwas falsch, vielleicht auch nicht. Bin gespannt auf andere Meinungen! Danke im Voraus! PS: Hoffe diesmal ist alles den Forenregeln entsprechend.
  9. Hey, ich bin neu hier und leider momentan etwas verwirrt wie ich mit einer Frau weiter verfahren soll, weshalb ich wirklich hoffe, dass ein paar Leute hier ihre Meinung kund tun könnten. Kurz ein paar Eckdaten zur Situation. Ich, männlich 20, habe mich mit einer Frau (18) welche ich über Tinder kennengelernt habe getroffen. (Bitte keine Vorurteile gegenüber Tinder in den Raum werfen😅) Wir haben zunächst 1.5 Tage über den Tinder eigenen Chat geschrieben bis ich sie nach ihrer Nummer gefragt habe. Kurz darauf haben wir 3-4 Tage über WhatsApp Sprachnachrichten verschickt, wobei die erste SN von ihr ausging. Da wir uns gut verstanden hab ich natürlich gleich nach nem Treffen gefragt. Erst hieß es, dass sie am Wochenende noch nichts vor hätte und wir gern was machen könnten. Gut einen Tag später wollte ich dann das Treffen dingfest machen, sprich Uhrzeit und Treffpunkt ausmachen. Plötzlich hieß es, dass sie vielleicht was vor hat und nicht weiß, ob das an dem Tag klappen würde. Ein Gegenvorschlag kam jedoch nicht. Da ich nicht needy wirken wollte beließ ich es ein paar Tage lang bei Funkstille und schrieb ihr am Tag, nach dem sie vermeintlich was vor hatte, ob feiern gestern gut war. Sie fragte mich wie ich darauf käme, dass sie feiern war und ich meinte, dass sie das zuvor gesagt hätte. Anscheinend eine Ausrede, die sie wohl in der Zeit selbst wieder vergessen hatte. Nichtsdestotrotz versuchte ich den Bogen zu kriegen und ein Treffen aus zu machen. Nach dem Motto "du schuldest mir ein Treffen ;)" schrieb ich ihr aber sie schien ebenfalls vergessen zu haben, dass wir eigentlich was unternehmen wollten. (bis hier hin eigentlich recht eindeutig, dass sie wohl nichts von mir wollte, obwohl sie in ihren Sprachnachrichten sehr interessiert wirkte). Ich wollte mit der Sache abhaken also --> Chat archiviert und schwamm drüber. Gut drei Wochen ging das gut und ich konnte mit der Sache abschließen. Irgendwie kam sie mir jedoch Silvester wieder in den Kopf. Dumm wie ich bin hab ich ihr am Neujahrstag ein gesundes Neues gewünscht und fragte ob sie denn gut rein gerutscht wäre. Eigentlich hab ich nicht mehr erwartet als ein "Danke, wünsch ich dir auch. Ja bin gut rein gerutscht". Trotzdem fragte sie mich auch wie meine Silvester Party so war. Ab jetzt wird die ganze Geschichte sehr sehr verwirrend finde ich. Zu erwähnen ist, dass wir vor der 3 wöchigen Funkstille bisschen durch die Stadt laufen wollten und uns ein paar schöne Orte angucken wollten. Das habe ich genutzt und fragte sie, ob denn das Angebot von ihr noch stehe. Erstaunlicherweise antwortete sie mit "Klar können wir machen 😉". Diese Nachricht kam am Mittwoch, weshalb ich sie gleich gefragt habe ob sie Freitag was vor hat. Ich machte einen Vorschlag für Ort und Zeit. Für den Ort kam ein Gegenvorschlag von ihr, wobei sowohl mein Vorschlag als auch ihrer öffentliche Plätze waren. Am nächsten Tag wollte ich nochmal unauffällig auf unser Treffen hinweisen und gleichzeitig gucken ob sie nicht wieder 'nen Rückzieher macht. Ich schrieb ihr, dass ich mich auf morgen freue und sie erwiderte "Ich mich auch😊". Zwei Stunden später schrieb sie mir noch einmal und fragte, ob wir das Treffen um 2 Stunden vorverlegen könnten, mit dem Grund, dass sie als Familie für ihre Mutter kochen wollen, weil sie den Tag zuvor Geburtstag hatte. Am Tag darauf trafen wir uns am vereinbarten Ort und haben zusammen Tee getrunken in einer kleinen offenen Bar in einem Einkaufszentrum. Ich fragte gleich zu Beginn, wann sie denn los müsse und sie meinte sobald ihr Bruder sie anruft. (Sowohl das mit dem zusammen kochen, als auch, dass es wirklich ihr Bruder war kann ich zu 100% sagen). Wichtig zu erwähnen ist, dass wir uns nicht gegenüber saßen, sondern auf einer Eckbank mit dem Tisch vor uns. (siehe Bild😂). Wir haben gut eine Stunde durchgeredet ohne wirklich viele Pausen. (max. 5 sek.), uns die ganze Zeit in die Augen geschaut, gelächelt und keiner von uns hatte eine verschlossene Körperhaltung. D.h. wir waren stets beide nach vorne gelehnt und haben uns nicht an die Lehne angelehnt. Es waren nur max. 20-30cm zwischen unseren Köpfen. Was mir auffiel ist, dass sie viel über sich erzählt hat und seltener nachfragte, als ich dachte. Ich habe natürlich von mir aus angefangen etwas von mir zu erzählen und sie ist dann auch drauf eingestiegen. Grob würde ich unsere Redeanteile mit 60-40 angeben. Von den Themen her war so ziemlich alles dabei, was man auf einem ersten Date wohl erzählt. u.A. Musik, Tattoos, verrückte Freunde, peinliche Situationen. Zwischendurch fing sie auch mal kurz von ihrem Ex an,aber da hab ich natürlich nicht aktiv nachgehakt. Ich hab sie dann noch zur Bahn geschafft. An der Haltestelle meinte ich zu ihr, dass unser Treffen ja leider doch nicht so lange ging und wir das fortsetzen sollten. Sie meinte dass wir das gern machen können und ich schlug scherzhaft einen Termin in 4 Tagen vor, weil sie in der Zwischenzeit arbeiten muss und ab da wieder Zeit hätte (wusste ich aus unserer Konversation). Sie meinte zwar, dass sie da Fahrschule hätte, aber prinzipiell nichts dagegen spricht. Sie stieg in die Bahn und ich bin zu nem Kumpel gefahren. Ich wollte den Abend ruhig ausklingen lassen und ihr am nächsten Tag dann schreiben, dass ich unser Treffen schön fand und wie denn das Kochen mit ihrer Mum so war. Allerdings kam sie mir da wohl zuvor. Gut 5 Stunden nach unserem Treffen schrieb sie mich an und fragte mich ob unser Treffen denn so schlecht gelaufen ist. Ich fragte sie wie sie darauf kommt und im gleichen Atemzug dass ich es schön fand. Als Begründung warum sie das dachte meinte sie, weil ich mich nicht mehr gemeldet habe. Ich habs ihr dann kurz damit erklärt, dass sie ja was mit ihrer Familie macht und ich da dachte dass sie sowieso keine Zeit hätte das zu lesen, was sie letztendlich auch verstand. Ich hab sie dann noch gefragt wie sie es fand und sie meinte, dass wir uns gut verstanden hätten und sie es auch schön fand. Da ich sie natürlich wieder sehen will schrieb ich ihr, dass wir das bald wiederholen sollten woraufhin sie mit "Gern☺️" antwortete. Eine Minute später traf mich dann der Schlag. Sie schrieb, dass sie, so glaubt sie, nur freundschaftliches Interesse hat und sie mir das lieber gleich sagt, bevor ich mir Hoffnungen mache. Ich entgegnete erstmal nur "Alles gut ^^" und sie antwortete mit "Das freut mich :)". Kurz darauf meinte sie sie geht pennen und ich schrieb ihr "Schlaf gut". Normalerweise hätte ich jetzt nicht am nächste Morgen nochmal mit einer Nachricht von ihr gerechnet, weil die Konversation so gesehen erstmal zu Ende war. Trotzdem schrieb sie mir "Morgen😴". Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Puuh, das war jetzt doch alles länger als gedacht. In meinen Augen steck ich schon ziemlich in der Friendzone weshalb ich mich frage, ob es sich da jetzt noch lohnt dran zu bleiben oder sie lieber ziehen zu lassen. Übrigens bin ich mir bewusst, dass ich offensichtlich Fehler gemacht habe während des Dates (fehlender Körperkontakt bspw., abgesehen von einer Umarmung zur Begrüßung die von mir ausging und einer Umarmung zur Verabschiedung, die von ihr ausging). Also wenn ihr mir meine Fehler aufzeigt dann bitte konstruktiv und was ich beim nächste Mal besser machen sollte 😅 Danke an alle die sich diesen Roman hier durchgelesen haben. Vielleicht seh ich da ja auch etwas falsch, vielleicht auch nicht. Bin gespannt auf andere Meinungen! Danke im Voraus!