Achilles09

Rookie
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     34

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Achilles09

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

47 Profilansichten
  1. Ne ich zahle ihr nichts. Zahlen alles getrennt. Rechtzeitig gebucht kann sich das aber alles jeder leisten heutzutage. Werd ich wohl müssen. Auch aufgrund ihrer Zukunftspläne mit dem Master im Ausland und Forever 21 Einstellung.
  2. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr/Sein Alter: 22 3. Art der Beziehung : monogam 4. Dauer der Beziehung : 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: gut 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Sehr fordernd/anstrengend. Liebe Community, meine Freundin will sehr viel reisen und Unternehmungen machen. Dazu muss man sagen, dass ich arbeite, und sie noch studiert. Wir waren in unserer Beziehung schon mehrmals im Urlaub bzw haben kleinere Städtetrips gemacht. Das hat auch immer Spaß gemacht, aber jedes verlängerte WoE, oder jede Ferien, muss ich persönlich jetzt auch nicht weg. Unser letzter Städtetrip war auch erst im April über Ostern. Wir waren innerhalb Europas in einer großen Stadt. Auch Dinge wie Erlebnisparks oder Shoppingoutlets stehen regelmäßig auf ihrer Agenda. Auf meiner steht eher Fußballtraining, Freunde treffen, mit ihr ins Kino oder was essen gehen. Weswegen wir auch regelmäßig Meinungsverschiedenheiten und kleinere Streits haben, weil sie unbedingt immer "weg" will. Man muss auch dazusagen, dass sie auch abseits von mir, sehr viel Fernweh hat. Sie hat einmal mehrere Wochen Freiwilligenarbeit in Südamerika gemacht, wollte ein Auslandssemester machen, was aber nicht geklappt hat, und will ihren Master unbedingt in Spanien/USA/England machen. Ich habe das Gefühl es ist ihr komplett egal wo, Hauptsache was erleben und weg... aber ich schweife ab... Jetzt liegt sie mir schon seit Wochen wegen einem Sommerurlaub in den Ohren. Sie hätte Semesterferien und Lust auf was "großes". 2-3 Wochen Bali oder Thailand wurden mir vorgeschlagen und auch schon Links zum Buchen geschickt. Mir persönlich ist das grade einfach zu stressig. Wie gesagt arbeite ich aktuell, will mir da nicht einen zu großen Urlaub nehmen. Es zieht mich außerdem auch nicht so krass auf solche längeren Trips. Ich hätte vllt Lust auf 1 Woche Spanien, ein bischen abschalten und gut ist. Naja das kommunizierte ich ihr auch so. Sie reagierte alles andere als entspannt. Wie das später mal werden solle wenn wir zusammen wohnen. Sie wolle nicht immer nur daheim sitzen. Sie wolle was erleben. Auch wenn wir mal eine Familie gründen sollten. Urlaub wäre etwas extrem wichtiges für sie. Auch für Kinder wäre das prägend. Bla bla bla. Dann meinte sie noch, dass sie denkt, dass wir uns auf Dauer auch andere Leute suchen sollten, mit denen wir in den Urlaub fahren können. ZB hätte sie mit einem Kumpel aus ihrem Studium geredet, der wäre genau wie sie. Der wolle auch immer was erleben und hätte großes Fernweh. Warum ich nicht so sei wie er. Ich hatte keine Lust auf dieses Konkurrenz Gerede, entzog mich dem Gespräch und ging zum Sport. Am Tag darauf schrieb ich ihr eine Woche im Juli mit Datum, als Vorschlag, und dass ich Lust hätte, einen schöne Woche nach Spanien oder etc. zu fahren, aber 2-3 Wochen Asien bei mir einfach grade nicht drin seien und mir das zu stressig sei. Daraufhin kam bis jetzt keine Antwort von ihr... Wie weiter verfahren?
  3. Achilles09

    Ende ltr?

    1. Dein Alter: 24 2. Ihr/Sein Alter: 22 3. Art der Beziehung : monogam 4. Dauer der Beziehung : 1,5 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: früher jedes Treffen, aktuell 0 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Noch Sinn? Hallo liebe Community, Meine Beziehung lief in den letzten Wochen sehr schlecht. Sie arbeitete viel, antwortete mir teilweise 1-2 Tage versetzt auf simple WA Nachrichten. Die wenige Freizeit die sie hatte, verbrachte sie mit ihren Freunden in Bars, ohne mich einmal zu fragen ob ich mit will. So lief das fast einen Monat. Wir sahen uns nur wenn ich darauf pochte, dann meist abends, wenn jeder mit seinem Tag durch war. Da die Beziehung vorher sehr harmonisch war, akzeptierte ich das erstmal so, meldete mich auch weniger, und wartete ob es sich wieder ändert. Tat es aber nicht. Ich sprach sie also eines Abends darauf an, dass mir das Commitment ihrerseits in die Beziehung fehlt, ich das wir-Gefühl vermisse, und wir komplett aneinander vorbei leben. Sie meinte, dass sie das nicht böse meine, und sie eben so wäre (vorher war sie nie so). Ich sagte dann, dass ich so in Zukunft aber nicht weitermachen kann und sich das wieder ändern muss. Es endete in ziemlichem Heulen ihrerseits und ich ging. Ich erwartete eig, dass das Gespräch Früchte trägt, sie etwas Verlustangst bekommt, und wieder mehr investiert. Allerdings passierte genau das Gegenteil. Es kam jetzt gar nichts mehr. Ich hörte erstmal 3 Tage nichts. Dann rief ich sie an. Ich wollte wissen wie es ihr geht, nach dem Gespräch, und ob alles ok wäre zwischen uns. Sie bejahte, und erzählte mir was sie die Woche alles vor habe, und dass sie heute noch mit einem Kumpel auf ein Bier verabredet sei. So eine Gleichgültigkeit hatte ich nicht erwartet. Wir verabredeten dann ein Treffen für Sonntag Abend. Bis dahin waren es noch 5 Tage. Und, Überraschung, es kam wieder 5 Tage nichts von ihr. Ich meldete mich natürlich auch nicht. Aber das affektierte sie scheinbar nicht mal. Auch am Sonntag kam nichts von ihr! Ich biss also wieder in den sauren Apfel und schrieb sie an, als der Abend schon halb rum war. "Waren wir nicht für heute verabredet?" Sie meinte nur "Bin grade erst nach Hause gekommen und bin total fertig" Darauf antwortete ich nichts mehr. 9. Fragen an die Community 1. Es ist auch für mich offensichtlich, dass das Ding durch ist, nur sehe ich meine Fehler nicht. Hätte ich dieses "Aneinander vorbeileben" einfach hinnehmen sollen oder mich komplett rar machen, was ich sogar teilweise gemacht habe und nichts änderte. 2. Kann ich da jetzt noch irgendwas tun außer FO, wenn ja für wie lange, und ich meine so wirklich offiziell Schluss ist jetzt auch nicht..