plus1234

Rookie
  • Inhalte

    7
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     126

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über plus1234

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profilbesucher" Block ist deaktiviert und wird anderen Mitgliedern nicht angezeigt.

  1. Bspw. habe ich sie auf einen Fehler in ihrem Xing Profil hingewiesen. Das wird dann gleich zum Stalken ihrer Person (klingt ziemlich negativ, aber ihre Emotion dabei war eher positiv). Oder habe ich sie auf ihre neuen Ohringe angesprochen ("da hat aber einer Interesse an mir"). Zugegebenermaßen habe ich sie mehrmals auf neue Kleidungsstücke/Ohringe angesprochen 😄 Die Reaktion ihrerseits immer im Beisein eines Kollegen. Shit-Tests? Zum Korb: zuerst würdigte sie mich keines Blickes, wenn ich z.B. eine Frage gestellt habe, wurde später aber besser. Unsere Unterhaltungen beschränkten sich meist auf fachliche Themen.
  2. So, ihre Reaktion heute war eher so eindeutig Korb. Nichtsdestotrotz habe ich sie sicherlich NICHT sexuell belästigt. Wie gesagt, wenn das sexuelle Belästigung war, dann kann ich dies schon paar Kolleginnen vorwerfen. Unsere Belegschaft ist allgemein recht jung und dass man mal was privat unternimmt, kommt auch durchaus vor. Außerdem merkt man doch wohl am Umgang danach, ob man da jetzt ne Grenze überschritten hat. Wenn sie Situationen zu zweit sogar "verursacht", sie definitiv kein Abstand sucht und man ständig miteiander rumalbert, hat man wohl nicht so viel falsch gemacht. Bezüglich meines freezes war der Auslöser vllt auch ein bisschen falsch ausgedrückt. Ist schwierig zu beschreiben, aber sie hat kommuniziert, dass ich wohl Interesse an ihrer Person habe. Um meine Unabhängigkeit gegenüber ihr zu signalisieren, folgte mein freeze. Wie gesagt auch nur in der Weise, dass ich nicht von mir aus ein Gespräch gesucht/aufgebaut habe. Fachliche Fragen habe ich professionell und ausführlich beantwortet. Wenn ihr wollt, könnt ihr weiter über sexuelle Belästigung diskutieren, es ist und bleibt jedoch Off-Topic.
  3. Leute, das Thema sexuelle Belästigung wurde ausreichend diskutiert. Lasst es doch einfach gut sein. Wenn hier keine Antworten zu der eigentlichen Situation kommen, kann hier auch gerne geclosed werden...
  4. Danke für eure Antworten, die ich so nicht erwartet hätte. Eigenwahrnehmung muss ja nicht immer mit Fremdwahrnehmung übereinstimmen, aber sexuelle Belästigung sehe ich da MEINER MEINUNG nach nicht. Arm berühren, Rücken für 2 Sekunden, da könnte ich schon paar Kolleginnen sexuelle Belästigung vorwerfen. Wenn man sich mag, ist das für mich auch ziemlich normal. Außerdem habe ich dies nie im Beisein von Kollegen gemacht. Die Kommentare von meinen Kollegen kommen ja auch nicht von ungefähr. Wenn ich sie neckte, zeigte sie IOIs. Außerdem kommen von ihr Kommentare wie "meine Freunde würden dich mögen", "wir müssen mal was machen... mit den anderen" (dies war vorher) oder "ich habe Lust auf Kino und Popkorn". Kann man drüber streiten, ob die Kommentare so viel Interesse signalisieren, aber so normal unter Kollegen finde ich das nicht. Mein freeze war lediglich, dass ich VON MIR AUS kein Gespräch aufgebaut habe. Wenn sie fachliche Fragen hatte, habe ich die umfangreich beantwortet. Ich habe nun verstanden, dass dies kene gute Idee war. Nichtsdestotrotz werde ich versuchen eure Anmerkungen umzusetzen.
  5. Servus, im Oktober fing bei uns auf der Arbeit eine Praktikantin (22) an. Wir verstanden uns auf anhieb sehr gut, aber anfangs hatte ich (26) echt noch kein Interesse an ihr. Sie sitzt mit mir in einem Büro, manchmal ist noch ein anderer Kollege dabei. Die Zeit verging und irgendwann wurden unsere Kollegen auf uns aufmerksam und es folgten Kommentare etwa wie "nur am turteln die zwei", "was sich neckt das liebt sich" oder "wenn sie deine Freundin wird" (im Beisein von uns zwei). Jedenfalls baute ich Körperkontakt zu ihr auf, als sie mir langsam anfing zu gefallen... Da das Ganze auf der Arbeit passierte, reichte es nur zum Rücken tätscheln oder Arm/Schulter beim Reden anfassen, aber nicht weiter. Wir sitzen zwar in einem Büro, aber die Türe ist immer offen, also kann uns jederzeit jemand sehen, wenn er vorbeigeht. Sie zuckte zwar nie zurück, allerdings baute sie von sich aus auch nie Körperkontakt auf. Aufgrund der geringen Investitionen ihrerseits kam ich auf die Idee, sie zu freezen. Schwierig, wenn man im gleichen Büro sitzt. Aber ich versuchte kein einziges mal ein Gespräch aufzubauen. Versuche des Gesprächsaufbaues ihrerseits kommentierte ich nicht großartig und gab nur kurze trockene Antworten. Sie kam mir dann schon sehr traurig rüber, beim Verabschieden schaute sie mich noch nichtmal an. 2 Tage vergingen, ich hörte auf sie zu freezen. Auf dem Heimweg heute dann kurz bevor uns unsere Wege trennten, sagte ich: I: "Weißt du was? Lass uns treffen!" Sie lief knallrot an, sagte dann aber: P: "Ja wir können ja mal gucken mit den anderen" Mit den anderen sind unsere Kollegen gemeint (die meisten sind recht jung und wir verstehen uns untereinander super). I: "Wäre aufjedenfall sehr cool" Danach verabschiedete sie sich schnell und wir gingen unsere Wege. Von außen betrachtet würde ich sagen klarer Korb, aber das ganze Verhalten vorher passt halt irgendwie nicht dazu, so kacke kann sie mich nicht finden. Was meint ihr? Korb? Habe ich (grundlegend) etwas/viel falsch gemacht? Cheers
  6. Hi Leute, ich versuch es so kurz wie möglich zu machen: auf einem kurzen Projekt (1 Woche lang) lernte ich eine Kollegin kennen. Wir kannten uns vorher nur vom Sehen, hatten uns im Büro 1-2 mal angelächelt, aber ansonsten gab es keine Konversation oder ähnliches. Da wir in verschiedenen Abteilungen arbeiten, kannte ich noch nichtmal ihren Namen. Nun zur Projektwoche... Anfangs war der Kontakt noch eher sporadisch, da sie nicht schüchtern, aber doch eher zurückhaltend ist (Asiatin). Doch je mehr Zeit verging, verstanden wir uns immer besser. Schlussendlich lachte sie pausenlos über meine ach so "tollen" Witze, tauschten laaange und tiefe Blicke aus, Sie suchte meine Nähe und Aufmerksamkeit, etc. Ich hatte das Gefühl, dass sie Interesse hat. Das einzige, das fehlte war Körperkontakt. Da wir aber fast nie alleine waren, wollte ich es im Kollegenkreis nicht so offensichtlich machen. Nach gewisser Zeit fragte ich sie, ob sie das Wochenende schon verplant habe. Nach gefühlten 10 Sekunden antwortete sie mir "ja". Da habe ich noch erwartet, dass sie das ein bisschen ausführt. Schließlich musste ich ihr es quasi aus der Nase ziehen, indem ich fragte, was sie vorhabe. Daraufhin erzählte sie von einer Unternehmung mit ihrem Freund. Bis dahin wusste ich nicht, dass sie vergeben ist. Ich bin mir nicht sicher, aber es kann gut sein, dass sie meine Enttäuschung im Gesicht ablesen konnte. Jedenfalls habe ich mir kurz danach nichts mehr anmerken lassen. Allerdings verhielt sie sich gegenüber mir seit genau diesem Zeitpunkt sehr abweisend. Langes anlächeln gab es nicht mehr, es kam von ihr maximal ein "gequältes" grinsen. Sie versuchte mir auch eher aus dem Weg zu gehen. Normale "Konservationsversuche" meinerseits wurden eher abgeblockt, sodass ich quasi keine Chance hatte, wieder eine "normale Beziehung" zu ihr aufzubauen. Für mich gibt es jetzt 3 mögliche Erklärungen: 1) Sie hatte von Anfang an kein Interesse und möchte mir aus dem Weg gehen um dies klar zu signalisieren, 2) oder sie hat Interesse, aber ich habe gefailt, indem ich ihrem Freund zu viel Bedeutung schenkte, 3) sie erkannte meine Reaktion der Enttäuschung garnicht und ist über sich selbst gefrustet, dass ich nun über ihren Freund Bescheid weiß (daher die "Weigerung" mir von ihren Wochenendplänen zu erzählen). Zugegenermaßen weit hergeholt :D Ich würde sagen Erklärung Nummer 1 ist am wahrscheinlichsten. Wie seht ihr das? Ihr könnt mich gerne konstruktiv auf meine Fehler hinweisen. Dass ich welche gemacht habe, ist mir durchaus bewusst. Cheers