Dominante Freundin handlen?

70 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast

Hallo ich schildere euch nun mal die Dynamik/Verhältnisse in meiner LTR.

Seit 3 Monaten bin ich jetzt mit meiner 22 Jährigen Freundin zusammen. Sie war über 1 Jahr mit mir vorher befreundet (wir studieren zusammen) und wir haben uns gegenseitig in Beziehungsfragen bzw. Fragen zu anderen Geschlecht beraten, bis sie sich Hals über Kopf in mich verliebt hat.

Nun zu Ihr: Sie ist Südländerin und sehr temperamentvoll. Ausgestattet mit einem hohen Sexualtrieb und einer sehr kommunikativen Art. Sie hat einen leichten Ordnungswahn und ist sehr dominant und möchte immer die Kontrolle haben. Andererseits ist sie sehr von Verlustangst geplagt. Klammern ist noch harmlos ausgedrückt.

Ein paar Beispiele, die mein Problem zeigen:

- Wir gehen zusammen Einkaufen, ICH lege die Waren auf das Fließband, sie kommt und nimmt die Sachen und richtet sie komplett um. (Machte keinen wirklichen Sinn)/ Meine Reaktion: Hab sie verwundert angeschaut und im Auto gefragt was denn der Quatsch sollte? Von ihr kam nur sowas wie: Ja ich hab da so nen Tick

- Haushalt: Inzwischen helfe ich ihr sehr beim Haushalt, Spül/Waschmaschine ein-/ausräumen, Staubsaugen usw. / Meine Situation, sie hat eine eigene Wohnung und ich hab nicht wirklich was besseres zu tun, wenn ich bei ihr bin und sie nebenbei i-was aufräumt.

-Sie meckert wegen jeder Kleinigkeit und kann nichts so hinnehmen wie es ist. Ich fahre Auto sie quatscht immer rein auf welcher Spur ich fahren soll/ Wie schnell ich in der momentanten Zone fahren darf usw.

-Sie verhält sich in Gruppen total aufgesetzt und übertrieben kommunikativ und lacht wegen jedem Zeug.

- Meine Mutter kocht etwas, sie geht hin und sagt das sie weiterkochen möchte/

- Versucht alles runterzumachen, was sie nicht mag oder kennt und im Gegenzug spricht sie das was sie gerne mag/gut kann besser als es wirklich ist.

-Verbal teilt sie gerne mal aus/ kann aber nicht wirklich einstecken/ Ein Kommentar von ihr: "Du läufst mir eh bald davon, findest dann i-eine Prinzessin die du perfekt findest usw.)/ Andauern aussagen wie: Wieso bist du denn überhaupt mit mir zusammen, du magst mich ja gar nicht....

-Was sehr nervig für mich ist: Ihre extreme Gestik und Mimik (angewiederter Blick, Augenverdrehen oder dieses Geräusch wenn man genervt ist mit der Zunge :crazy: / Außerdem ihr Ton gefällt mir absolut nicht: sie wechselt vom Mutter/Erzieher Ton, zu Kleinkind (bin so verletztlich Stimme) zum übertriebenen Kommunikativen-Aufgesetzten Ton(schwer zu beschreiben).

- Gestern ich räume die Küche auf und mach etwas sauber, sie kümmert sich um Geburtstagsgeschenk für ihre Mutter. Dann kontrolliert sie meine Arbeit nach und findet (mMn) lächerliche Makel an meiner Arbeit. (Es handelt sich um einen verschmutzten Sandwichmaker). Sie meint ja das geht so aber nicht der is noch voll dreckig und das ist ja ekelhaft...(war aber wirklich nicht schlimm). Ich bin dann auch mal bisschen ausgerastet (sehr seltener Fall) und hab sie angebrüllt das sie nur meckert und ihren Scheiß selber machen soll, sie schaut dämliche Scheißsprüche im Internet an für die Karte und ich räum ihren Dreck weg. Bin dann in die Küche und hab gewütet. Hab sie dann ignoriert und bin ins Bett gegangen.

Mein Problem: Ich gebe nach geraumer Zeit nach, weil ich einfach keinen Streit möchte wegen so Kleinigkeiten. Bin in einer blöden Situation, da ich meistens bei ihr Zuhause bin in ihrer eigenen Wohnung, da kann ich nicht richtig nach meinen Regeln spielen.

Wenn ich dann doch mal wütend werde endet das ganze meistens so das, sie entweder weint/total kuscht und Nähe sucht oder die Situation schaukelt sich hoch in Geschrei und kaputten Möbeln

Was meint ihr, wie soll ich mit meiner Freundin richtig umgehen? Ich würde gerne mit ihr zusammenbleiben, da wir auch sehr viel schöne Zeit miteinander verbringen.

Entschuldigt für die Textlänge ich hab einfach mal drauflosgeschrieben und hoffe auf ein paar Inputs in jeglicher Hinsicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lach dir nächstes mal keine Freundin mit niedrigem Selbstbewusstsein an, oder lerne sie zu dominieren. Ich geb dirn Tip, ersteres ist leichter auf Dauer. Auch wenn du sie als temperamentvoll bezeichnest, gerade die sind am schlimmsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, sie kann ja sein wie sie will, das ist eigentlich egal. Fakt ist doch, dass Du sie so wie sie ist nicht akzeptieren kannst und sie Dich nicht akzeptiert wie Du bist.

Schöne Zeit ist prima aber es zeigt sich eben bereits, dass sich solche Gräben nicht auf Dauer überwinden lassen. Du musst nicht ein einzelnes Verhalten "behandeln", ihre ganze Persönlichkeit passt einfach Null zu Dir.

Genieße es noch ein wenig aber das war es auch. Das ist nicht lösbar. Beende es sobald Du anfängst ernsthaft genervt zu sein. Das ist der Zeitpunkt, um noch gesund die letzte Ausfahrt zu nehmen.

bearbeitet von Keltica
  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ok nunmal zum Kochen bei Mutti, ich wohne noch Zuhause, da ich privat. FH-Student bin und mir ein ausziehen nicht leisten kann. Sie hat eine eigene Wohnung 80km von mir weg und wird von ihren Eltern gesponsert. Als wir dann mal wieder bei mir zuhause waren, hat meine Mutter gekocht und sie hat 5mal mind. gesagt das sie jetzt weiter kocht. /Ende

Mit dem Tick ist ok. Hatte ich auch abgeschlossen.

Mit freunden Treffen wenn ich bei ihr bin ist ok, aber dazu muss ich dann immer 80 km fahren, da sie neben der FH wohnt ist das nach Hause fahren und am nächsten Tag wieder zurück finanziell einfach beschissen.

Mit dem Autofahr Problem, wir fahren oft mit ihrem Auto und ich kenn mich einfach noch nicht besonders gut in der Stadt aus. Soll ich sie ernsthaft aus ihrem Auto werfen? Wollt ich eh schon mal machen.

Ja sie macht meine Reisen runter. Wollte nach Mauritius sie fand das Kacke....bla bla USA ist besser usw. / American Football fand sie anfangs total bescheuert nur Fußball usw. jetzt hab ich sie aber auf meiner Seite und sie ist nun auch fanatischer Fan und informiert sich über Regeln usw.

Der Sandwich-Maker war nicht mehr verschmutzt, nur minimal das hat einfach an ein bis 2 Krümeln gelegen nicht mehr.

Nein ich zerschlage keine Möbel, da habe ich etwas übertrieben.

Ja und das sie kommunikativer ist, da kannst du schon etwas recht haben, jedoch ist sie wirklich extrem aufgesetzt was auch sehr nervig ist.

Und mit den Shittest´s, da muss ich einfach immer nur Schmunzeln. / Meine Antworten sind dann meistens: Blick auf die Uhr ok ist wieder Fragestunde(sie frägt das zu 99% zwischen 10 und 11) oder ich übertreibe und zieh s ins lächerliche. Da geh ich nicht an die Decke, wieso denn auch.

Und ich habe schon ein Leben, das Problem ist nur das Geld und zu wenig Zeit. Ich hocke eh schon genug im Auto. Aber danke du hast mir ganz gute Ansichten gegeben Fastlane, hilft mir schon weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha, wie im wahren Leben. Rechfertigen, rechtfertigen, rechtfertigen. Merkste was, TE? Lies dir alles nochmal durch. Du geredest gerade mit uns, wie mit deiner Freundin. Du hast keine Eier, einfach mal zu MACHEN. Da liegt das Problem, deine Freundin weiß das. Die ist nicht doof.

bearbeitet von Enatiosis
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich kann man ganz viel aber ehrlich Leute, das ist reine Zeit- und Energieverschwendung. Kommt mir der andere vor wie vom anderen Stern, warum bitte all der Aufwand, all das Gemeckere, die tausendfach miese Stimmung und das nach gefühlten 3 Tagen Beziehung?

Das geht alles auch vollkommen entspannt. Wer Nervenkrieg braucht, bitte schön. Ich finde gemeinsames Lachen, Pläne schmieden und mich wohlfühlen deutlich erstrebenswerter. Das Energiereservoir ist endlich aber vielleicht muss ein jeder da mal durch. Das ist doch hier nur sich gegenseitiges erziehen wollen, dem anderen sagen, warum er falsch und damit schlechter ist als man selbst und er sich ändern muss um ein"guter" "richtiger" Mensch zu sein. Wozu? Um sich was zu beweisen? Das führt nicht zu Spaß für beide, sondern in einem unerbittlichen Fight. Das freiwillig mit dem Mensch, der einem am nächsten stehen sollte?

Der Teich ist voller Fische.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich kann man ganz viel aber ehrlich Leute, das ist reine Zeit- und Energieverschwendung. Kommt mir der andere vor wie vom anderen Stern, warum bitte all der Aufwand, all das Gemeckere, die tausendfach miese Stimmung und das nach gefühlten 3 Tagen Beziehung?

Das geht alles auch vollkommen entspannt. Wer Nervenkrieg braucht, bitte schön. Ich finde gemeinsames Lachen, Pläne schmieden und mich wohlfühlen deutlich erstrebenswerter. Das Energiereservoir ist endlich aber vielleicht muss ein jeder da mal durch. Das ist doch hier nur sich gegenseitiges erziehen wollen, dem anderen sagen, warum er falsch und damit schlechter ist als man selbst und er sich ändern muss um ein"guter" "richtiger" Mensch zu sein. Wozu? Um sich was zu beweisen? Das führt nicht zu Spaß für beide, sondern in einem unerbittlichen Fight. Das freiwillig mit dem Mensch, der einem am nächsten stehen sollte?

Der Teich ist voller Fische.

Weil ihm ein bisschen mehr männliche Essenz nicht schaden könnte, und jetzt ist die beste Gelegenheit das zu beweisen. Klar muss er sich die Dame nicht auf Dauer antun, aber wenn er einen anderen Fisch aus dem Teich nimmt ist sein Durchsetzungsvermögen auch nicht besser, so wird er sich immer wieder selbst betaisieren. Du hast Recht mit dem was du sagst, gar keine Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

@Enatiosis: Ich rechtfertige mich in dem Sinne, dass ihr meiner Situation optimal folgen könnt. Nicht weil ich mich darstellen will, sondern weil ich einfach andere Sichtweisen und Methoden erfahren möchte, damit ich nicht in eine Rechtfertigungsituation gerate. Konkretes Beispiel für männliche Essenz? Mehr Arschloch sein?

@Keltica: Wir haben eine sehr schöne Zeit miteinander, gar keine Frage.Unternehmen sehr viel und Sex ist auch Bombe. Nur dieses permanente Meckern und die oben geschilderten Fälle stören einfach. Ohne das wäre alles optimal. Ist ja ne super Frau, wenn das i-wie aufhören würde mit diesem Machtkämpfen wäre alles im Lot. Ich bin auch absolut nicht leicht, das muss ich auch mal sagen. Hab auch nen Knacks weg keine Frage. Das könnte einfach eine tolle Beziehung werden, da sie nicht eine der Prinzessinen ist die ich sonst für gewöhnlich habe.

Danke für die Hilfen

Werde mich jetzt um meine Finanzen kümmern und ihr somit die Chance zum meckern nehmen...wenn das nicht klappt werde ich sie nexten.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fastlane hat insofern recht, dass du deine Grenzen kennen und auch vermitteln solltest. Eine entspannte Haltung relativiert jedoch vieles von diesen "Problemen".

Vieles - aber nicht alles. Deswegen gilt fuer mich das was keltica sagt. Du magst diese Person nicht so wie sie ist, jedenfalls nicht fuer eine Beziehung. Also lass gut sein. Bringt nix.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Enatiosis: Ich rechtfertige mich in dem Sinne, dass ihr meiner Situation optimal folgen könnt. Nicht weil ich mich darstellen will, sondern weil ich einfach andere Sichtweisen und Methoden erfahren möchte, damit ich nicht in eine Rechtfertigungsituation gerate. Konkretes Beispiel für männliche Essenz? Mehr Arschloch sein?

@Keltica: Wir haben eine sehr schöne Zeit miteinander, gar keine Frage.Unternehmen sehr viel und Sex ist auch Bombe. Nur dieses permanente Meckern und die oben geschilderten Fälle stören einfach. Ohne das wäre alles optimal. Ist ja ne super Frau, wenn das i-wie aufhören würde mit diesem Machtkämpfen wäre alles im Lot. Ich bin auch absolut nicht leicht, das muss ich auch mal sagen. Hab auch nen Knacks weg keine Frage. Das könnte einfach eine tolle Beziehung werden, da sie nicht eine der Prinzessinen ist die ich sonst für gewöhnlich habe.

Danke für die Hilfen

Werde mich jetzt um meine Finanzen kümmern und ihr somit die Chance zum meckern nehmen...wenn das nicht klappt werde ich sie nexten.

Mehr Arschloch sein im Sinne von Eier beweisen und einfach mal nen Scheiss auf sie geben? Dann definitiv ja. Gib ihr nen 10er in die Hand und wirf sie aus dem Auto. Lass sie quatschen, hau ihr kräftig auf den Arsch wenn sie rumzickt. Wenn sie wieder kochen will, nimmst du das Ruder in die Hand, egal ob du es kannst oder nicht.

Du nimmst sie Ernst und lässt es mit dir machen, das ist dein Problem. Und sie im Gegenzug weiß, dass sie es mit dir machen kann. Was meinst du wie schnell sie ruhig ist, wenn du wirklich mal durchziehst was du ansagst? Ohne Verlustangst, sondern einfach weil sie dir auf den Sack geht? Das wiederrum solltest du aber immer machen. Standpunkte haben und dazu stehen.

Sei spielerischer im Umgang mit solchen Situationen, angezickt wird nur wer sich anzicken, und sich in den Frame ziehen lässt.

bearbeitet von Enatiosis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Honey, ich weiß sehr gut wovon Du sprichst, ich habe mir das mal ne Zeit auch angetan. Genau darum sage ich Dir, es ist es nicht wert. Nicht auf lange Sicht.

Du wirst Dich immer an den schönen Anfang erinnern und was daran so toll war, an den super Sex und das ist es auch, was Dich jetzt bei der Stange hält. Auch, weil sie willensstark ist. Was für ein toller Sparingspartner. Das Problem dabei ist, dass grundlegend die Persönlichkeit nicht zu Dir passt, ich sage es Dir noch einmal. Du kommst aus Deinen Wertungen doch auch nicht einfach raus. Du lebst für die Vision einer Beziehung.

Sie verhält sich in Gruppen total aufgesetzt und übertrieben kommunikativ und lacht wegen jedem Zeug.

Es ist egal, warum sie ist wie sie ist. Du urteilst und sie nervt Dich und das wird immer so bleiben. Es sei denn, Du wirst entspannt und akzeptierst ihre Art. Wer sagt denn, wann etwas aufgesetzt ist oder über das Maß hinaus, wer bestimmt das. Du bedingst mit solchen Aussagen und Deiner Haltung genau das:

Sie meckert wegen jeder Kleinigkeit und kann nichts so hinnehmen wie es ist. Ich fahre Auto sie quatscht immer rein auf welcher Spur ich fahren soll/ Wie schnell ich in der momentanten Zone fahren darf usw.

Erinnert Dich das an was? Du bestimmst wie sie "richtig" kommuniziert. Bitte nicht aufgesetzt, übertrieben und über jedes Zeug. Sie schreibt Dir dafür vor wie Du richtig zu fahren hast, welche Spur und wie schnell.

Wer hat da wohl wen angesteckt? Das ist Eure gewählte Kommunikation und ich bin mir vollkommen sicher, dass zu allem, was Dich an ihr anpisst sie genauso von Dir angepisst ist. Nur ihre Seite der Medaille lesen wir hier nicht.

Das Problem ist damit kein Einzelverhalten es ist Eure Haltung zueinander. Noch zehrt ihr von dem schönen Start, das braucht sich auf. Dann lebst Du noch etwas für die Vision und irgendwann meinst Du, sie wäre falsch, weil sie ist wie sie ist und Du richtig. Das wird Dir hier auch vermittelt- dabei ist das wirklich scheißegal. Manches lässt sich nicht vereinen, nicht auf Dauer.

Werte und Bedürfnisse müssen passen, den Rest darum kann man halten wie jeder will.

So wie sie geartet ist, wird sie nicht zurück stecken. Sie wird nie nachgeben. Sie wird kämpfen- und wenn einer von Euch klug ist, dann steigt er aus und nimmt die letzte Abfahrt. Man sollte nie die Achtung voreinander verlieren.

Noch steckst Du emotional in der Scheiße nicht knietief drin. Ich wollte das nur erwähnt haben. Das würde ich nie wieder im Leben wiederholen wollen- sorry, kein Bombensex der Welt wiegt das auf.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bekomme schon Plague, wenn ich das nur lese. Schieß sie in den Wind. Das ist eine Freakshow, keine Beziehung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne das beschriebene Verhalten sehr gut, die letzten drei Monate meiner 17 monatigen LTR hat sich meine Ex auch so verhalten. Es wurde immer schlimmer, besonders bedauerlich fand ich, dass sie trotz offener Gespräche von ihrer Seite nichts zu kritisieren hatte.

Sie hat auf die Frage: Gibt es was, was dich an mir stört nur geantwortet "alles okay". Das Paradoxe: Im Januar wollte sie noch mit mir ein Haus bauen, bzw. es liefen Planungsgespräche. Sie hat wohl ganz eisern ihre Agenda durchgezogen: 1.) Mich zu sich ziehen 2.) Langsam aber sicher die gemeinsame Zeiten herunterfahren und die eigenen Interessen massiv hochfahren 3.) Hausbau planen

Der Sex wurde massiv weniger, ging nur noch von mir aus und sie fühlte sich zunehmend unter Druck gestellt. Als letzten Punkt alles zu retten habe ich extern Hilfe von einem Paarberater geholt, er hat vieles analysiert und auch ihre Machtrolle angesprochen.

Als wir dann fertig waren mit dem Gespräch meinte sie nur süffisant "ach der verzweifelt auch schon an uns" dabei hatten wir klare Hilfestellungen und Lösungsansätze für diverse Probleme erhalten.

Ich habe mich dann im April getrennt als sie für die nächste Sitzung die Hausarbeiten "was haben wir für gemeinsame Interessen?" Nur widerwillig machen wollte. Ich habe dann gesagt es hat keinen Sinn mehr.

Tja danach meinte sie einige Tage später zu mir per WhatsApp "ich wollte dich eigentlich nur in den Arm nehmen" das kam mir alles zu spät. Sie kam in der konkreten Situation nicht auf mich zu, noch hatte sie auf mich gewirkt als hätte sie nachhaltig Interesse auch an sich zu arbeiten.

Die Beziehung steht in Flammen aber an Hausbauen und Besuchen von Hausmärkten etc. Zeit investieren. Im Buch "Zickensklaven - wenn Männer zu sehr lieben" habe ich viele Eigenschaften von ihr erkannt. Mein Fazit: Ihr Weg ist nicht mein Weg. Leider kam es noch zum Streit und Rosenkrieg am Schluss, leider. Es wurde noch erst ziemlich hässlich. Jetzt haben beide neue Partner und versuchen klar zu kommen.

Habe seit Mai eine neue LTR, sie ist viel reflektierter,sportlicher, sieht noch besser aus ist Welt gewandter und im Bett ist es einfach nur der absolute Wahnsinn mit ihr.

bearbeitet von Thamsite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bekomme schon Plague, wenn ich das nur lese. ...

Stimmt:

Ich bin dann auch mal bisschen ausgerastet (sehr seltener Fall) und hab sie angebrüllt das sie nur meckert und ihren Scheiß selber machen soll, sie schaut dämliche Scheißsprüche im Internet an für die Karte und ich räum ihren Dreck weg. Bin dann in die Küche und hab gewütet. Hab sie dann ignoriert und bin ins Bett gegangen.

Ist "bisschen ausgerastet" vergleichbar mit ein bisschen schwanger? Also mir tut die Frau leid! Mit ein bisschen mehr Führung/Frame (und die von Fastlane schon angesprochene Nadine) schnurrt sie wahrscheinlich wie ein Kätzchen.

Und natürlich könnte man auch "im Teich nach anderen Fischen angeln", was ja inzwischen üblich zu sein scheint. Das Dumme ist nur, dass andere Frauen andere "Macken" haben, was die Haltbarkeitsdauer einer "LTR" heutzutage unter das von tiefgefrorenem Hack drückt.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laß gut sein... ich habe die Erfahrung gemacht, daß schwierige Fälle schwierig bleiben. Klar kannst Du Kante zeigen und sie das nächste Mal aus Deiner Karre schmeißen, aber was bringt das? Du wirst damit nicht glücklich, sie wird problembehaftet bleiben. Habe das jetzt schon öfters durch, am Ende bleibst Du letztlich genervt zurück.

Sie ändern sich nicht. Und vor Allem: Du kannst sie nicht ändern. Es bleibt Psycho-Terror. Aus unerfindlichen Gründen sind die Bettgeschichten mit solchen Bräuten immer ganz ordentlich, das wars dann aber auch. Der Preis dafür ist aber zu hoch. Diese ewigen Machtkämpfe, dieses ständige Gestresse. Säg sie ab.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laß gut sein... ich habe die Erfahrung gemacht, daß schwierige Fälle schwierig bleiben. Klar kannst Du Kante zeigen und sie das nächste Mal aus Deiner Karre schmeißen, aber was bringt das? Du wirst damit nicht glücklich, sie wird problembehaftet bleiben. Habe das jetzt schon öfters durch, am Ende bleibst Du letztlich genervt zurück.

Sie ändern sich nicht. Und vor Allem: Du kannst sie nicht ändern. Es bleibt Psycho-Terror. Aus unerfindlichen Gründen sind die Bettgeschichten mit solchen Bräuten immer ganz ordentlich, das wars dann aber auch. Der Preis dafür ist aber zu hoch. Diese ewigen Machtkämpfe, dieses ständige Gestresse. Säg sie ab.

100% ACK, ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Bei den Zicken wurde bereits viel Porzellan in der Kindheit zerbrochen, später erkennt man es dann in der Beziehung. Während die Jungen seit frühester Kindheit auf stramme Selbstdisziplin getrimmt wurden, nach dem Motto "Indianer kennt kein Schmerz" so konnten sich viele Mädels eher gehen lassen.

Meine Buchempfehlung lautet: Zickensklaven, wenn Männer zu sehr lieben! Das war die pure Erleuchtung, ich erkannte meine Ex in sooo vielen Fascetten, hammer!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

So nun geht es weiter, Sie wird kühler wie viele hier gesagt haben. Der invest ihrerseits lässt nach und Sex wird weniger. Hab sie jetzt in Konkurrenz gesetzt. Mach jetzt sehr viel mit meinen Kumpels was ihr nicht so gefällt. Wie bekomm ich die Attraction hoch? Hab vor sie erst zappeln zu lassen und dann ein paar mal richtig durchzunehmen ! Ihre shittests werden auch immer mehr. Andererseits kommt immer ein ich liebe dich. Vermisse dich usw. Vielleicht seh ich das nur bisschen zu tragisch und sie hat ne schlechte Phase . Wie krieg ich's wieder zum laufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was meint ihr, wie soll ich mit meiner Freundin richtig umgehen?

also ich sehe kein Problem an der Sache, ausser das du scheinbar einfach zu viel Zeit mit deiner Braut verbringst, und dich deshalb jede Kleinigkeit abfuckt.

Wenn man seine Zeit mit grossen Persönlichkeiten verbringt passiert das sehr schnell,

kenn ich selber ganz gut. Mach dir mal Konsequent Freiraum (auch kein Handy!) und schau mal dann wie deine Laune so ist.

bearbeitet von Sheytan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese angekündigten Gespräche... Wenn sie dich abschießt, solltest du es nehmen wie ein Mann. Also: Weder heulen noch sich von ihrem "südländischen Temperament" runterkriegen lassen.

Übrigens: Es gibt kein "Temperament" als Entschuldigung für komisches Verhalten, das sind auch nur Menschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben nehme es dankend an wie ein Mann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne das beschriebene Verhalten sehr gut, die letzten drei Monate meiner 17 monatigen LTR hat sich meine Ex auch so verhalten. Es wurde immer schlimmer, besonders bedauerlich fand ich, dass sie trotz offener Gespräche von ihrer Seite nichts zu kritisieren hatte.

Sie hat auf die Frage: Gibt es was, was dich an mir stört nur geantwortet "alles okay". Das Paradoxe: Im Januar wollte sie noch mit mir ein Haus bauen, bzw. es liefen Planungsgespräche. Sie hat wohl ganz eisern ihre Agenda durchgezogen: 1.) Mich zu sich ziehen 2.) Langsam aber sicher die gemeinsame Zeiten herunterfahren und die eigenen Interessen massiv hochfahren 3.) Hausbau planen

Der Sex wurde massiv weniger, ging nur noch von mir aus und sie fühlte sich zunehmend unter Druck gestellt. Als letzten Punkt alles zu retten habe ich extern Hilfe von einem Paarberater geholt, er hat vieles analysiert und auch ihre Machtrolle angesprochen.

Als wir dann fertig waren mit dem Gespräch meinte sie nur süffisant "ach der verzweifelt auch schon an uns" dabei hatten wir klare Hilfestellungen und Lösungsansätze für diverse Probleme erhalten.

Ich habe mich dann im April getrennt als sie für die nächste Sitzung die Hausarbeiten "was haben wir für gemeinsame Interessen?" Nur widerwillig machen wollte. Ich habe dann gesagt es hat keinen Sinn mehr.

Tja danach meinte sie einige Tage später zu mir per WhatsApp "ich wollte dich eigentlich nur in den Arm nehmen" das kam mir alles zu spät. Sie kam in der konkreten Situation nicht auf mich zu, noch hatte sie auf mich gewirkt als hätte sie nachhaltig Interesse auch an sich zu arbeiten.

Die Beziehung steht in Flammen aber an Hausbauen und Besuchen von Hausmärkten etc. Zeit investieren. Im Buch "Zickensklaven - wenn Männer zu sehr lieben" habe ich viele Eigenschaften von ihr erkannt. Mein Fazit: Ihr Weg ist nicht mein Weg. Leider kam es noch zum Streit und Rosenkrieg am Schluss, leider. Es wurde noch erst ziemlich hässlich. Jetzt haben beide neue Partner und versuchen klar zu kommen.

Habe seit Mai eine neue LTR, sie ist viel reflektierter,sportlicher, sieht noch besser aus ist Welt gewandter und im Bett ist es einfach nur der absolute Wahnsinn mit ihr.

Ich habe das mit meiner 4,5 jährigen LDR genauso erlebt! Im Oktober 2012 schwärmte sie mir von einer gemeinsamen Zukunft vor und im Januar 2013 war alles Futsch. Mit dem Sex kann ich zustimmen. Zu einem Paarberater habe ich sie leider nicht reinzerren können, da sie meinte, dass Psychotherapeuten für den Arsch seien und sie ja "perfekt" sei und keine Psychotherapie brauchte. (Das habe ich anders gesehen, da sie sehr nah am Burnout nagte - jeden Tag von 9 bis mind. 21 Uhr auf der Arbeit, in der Mittagspause 10km Laufen). Vielmehr sei ich der Psycho, der mal endlich zu einem Doc gehen solle. Am Ende artete das ganze auch hier zu einem Rosenkrieg aus - leider. Ich habe versucht zu beschwichtigen, ging leider nicht.

Das ganze LSE spiegelte sich auch in Sachen wider, wie z.B. dass sie wieder mal vom Chef gelobt wurde und befördert wurde, aber dafür zwei andere Mitarbeiter entlassen wurden. Und dass ich glücklich sein solle, dass sie einen Job hat, obwohl in dem Land unter jungen Erwachsenen eine Arbeitslosenquote von 50% herrsche. Meine Arbeit wurde dagegen nicht akzeptiert, sondern nieder gemacht - ich bin an einer Uni mit einer Teilzeitstelle…

Klar, war ich auch mit Schuld, dass ich den Zirkus mitmachte (und folglich selbst LSE war), aber ich habe daraus gelernt und bin daran gewachsen. Nocheinmal passiert mir soetwas nicht.

Ich habe auch gemerkt, dass wir einfach nicht zusammenpassen. Es ist schade und ich habe sie wirklich geliebt, aber eher schließe ich lieber damit ab als mit Burnout in der Geschlossenen zu landen.

Habe seit August eine neue LTR und es sind einfach Welten dazwischen wenn jemand einen versteht und sich um einen bemüht.

Honestly: "You will be better off without her!"

bearbeitet von Bestman
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.