Wundervolle Beziehungen, aber knappe Ressourcen

18 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Mein Alter: 25

---

Hallo zusammen,

vor 3 Jahren nun bin ich hier beigetreten und wusste nicht einmal wie man eine Frau anspricht, hatte mit erst 1 Frau geschlafen und stand vor einer völlig neuen Welt.

Jetzt, drei Jahre später, einige Hundert Approaches später, bin ich nur ein bisschen schlauer... aber ich habe meinen Weg gefunden mir und meiner Gefühlswelt einen Gefallen zu tun, immer wieder Beziehungen aufzubauen können. Ich hatte bis vor 1 Jahr wieder einmal eine schrecklich dramatische Beziehung hinter mir, mich getrennt und wieder mit multiplen LTRs begonnen. Die Frauen wissen nicht, dass es andere gibt.

Damit stehe ich nun auch vor dem eigentlichen Problem. Ich habe alle paar Monate eine weitere Frau kennen gelernt. Für alle habe ich mir jetzt eine Liste mit Pro und Kontra gemacht, aber ich kann einfach nicht mehr klar denken.

Jedes Wochenende muss ich praktisch eine andere Beziehung warten lassen und zirkulierend bedeutet das, dass ich jedes Wochenende schwer beschäftigt bin. Ich habe praktisch kein eigenes Privatleben/Wochenende mehr nur für mich, da die Wochenenden immer genutzt werden müssen die Beziehung(en) zu pflegen.

Ich möchte kurz auflisten, wie die Situation ist:

A - 25 Jahre, tschechische Republik, liebt mich über alles, seit 6 Monaten zusammen, Fernbeziehung

Sie mag mich sehr, hat so etwas wie mich noch nie kennen gelernt und möchte mich niemals verlieren. Ich mag sie sehr gerne, sie ist clever, hilft mir im Job, ist immer sexgeil. Leider ist sie nicht die dünnste (HB6?), ich kann sie nicht mehr riechen, das war schon immer so, aber irgendetwas hat sich geändert. Sie ist sehr anhänglich und muss jedes mal weinen, wenn ich gehe. Es macht mich todtraurig wenn ich sie enttäuschen müsste...

B - 30 Jahre, Frankfurt, liebt mich über alles, seit 3 Monaten zusammen, Fernbeziehung

Dasselbe Spiel, ist so froh mich kennen gelernt zu haben, liebt mich über alles. Sie hat eine super sexy Figur und ich könnte sie den ganzen Tag nageln... Für mich ein Traumkörper (HB9) Sie versteht mich psychisch und gesundheitlich gut, aber leider ist sie depressiv und hat Hund und Pferd und einen Job, der sie unglücklich macht. Das nimmt sehr viel Zeit und Lebensfreude.

C - 38 Jahre, Berlin, seit 1,5 Monaten, Fernbeziehung

Ich bin alles, was sie sich jemals in einem Mann gewünscht hat, kann nicht glauben mich kennen gelernt zu haben, hatte noch niemals so ein Gefühl bei einem Mann.. Beim ersten Mal knutschen ist sie fast in Ohnmacht gefallen.. es war Wahnsinn.. Ein absolut sexy Körper, man sieht ihm das Alter nicht an, (HB8,5), der Sex ist wundervoll. Sie ist sehr erwachsen und weiß was sie will, sie ist clever und hat Durchblick. Aber sie hat auch einen Sohn und ist eben auch schon in Ihrer Lebensplanung etwas weiter. Trotzdem auch hier dominiert sie nicht die Beziehung.. Sie weiß als einzige von B. Aber sie ist ja auch ein großes Mädchen..

Ich weiß kaum wie ich es händeln soll, aber ich kann es einfach nicht sein lassen mir Bestätigung zu holen.. Badoo, Lovoo, alles raubt mir den Verstand den nächsten "Kick" zu holen. Nun habe ich D kennen gelernt, 30 Jahre, 20 Minuten um die Ecke, wäre keine Fernbeziehung.. wundervolles Aussehen und Figur, ich habe sie noch nicht getroffen, denn ich weiß nicht wie ich es machen wollen würde. Aber ich habe das Verlangen und träume davon einfach A, B und C zu pausieren können, um das Optimum zu finden, vielleicht in D. Aber genauso habe ich Angst alles auf eine Karte zu setzen...

Aber: Das Optimum ist ein Trugschluss. Würde mein Therapeut nun sagen...

Das schlimme ist, es gibt so keinen Grund sie zu verlassen. Sie sind alle wunderbar und machen alle was ich will für nur ein bisschen Aufmerksamkeit von mir...

Ich mache Listen und Vergleiche. Ich liebe sie alle und doch irgendwie keine so unendlich. Ich habe 2 Beziehungen in meinem Leben gehabt, auf die ich mich zu 100% eingelassen habe, die mein Leben fast zerstört haben. Deshalb denke ich, dass ich mich auf keine mehr 100% einlasse. Aber das geht auch schwer, wenn sie nicht den ganzen Tag bei mir sind. Ich mache dann Mist und suche mir verzweifelt Bestätigung, einen Ausgleich/Lückenbüßer, um diese Zeit zu überstehen, die ich sie nicht sehen kann, bis ich an meinen Ressourcen kratze..

---

Die Frage muss wohl lauten:

- Warum suche ich mir so unendlich viel Bestätigung in solch einer Menge von Frauen?

- Wie soll ich entscheiden, mit welcher ich Schluss mache oder wann ich mit welcher etwas neues anfange?

---

Ich weiß, vielleicht hört sich das nach Jammern auf hohem Niveau an, aber es belastet mich täglich sehr so abhängig von Bestätigung zu sein, dass ich nicht mehr frei leben kann... einfach nur noch das machen, was ich will..

Vielleicht hat so etwas jemand von euch schon mal durchgemacht in einer Phase des Lebens und kann mir helfen. Ich bin sehr dankbar für euren Rat.

Danke

ringo

bearbeitet von -ringo-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jeder wie er will aber ich finde die Mädels sollten wissen dass du mit anderen schläfst. Und mit fernbeziehungen wirst du auf Dauer nicht glücklich werden. Du sprichst vo der optimalen Lösung.. Wäre das nicht eine WG mit allen? Spiel nicht rum und riskier halt was. Wenn die ein ödere Andere so aus deinem Leben verschwindet haste vielleicht einmal mehr Zeit für dich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den drei Mädels die denken sie hätten da den tollsten Mann ihres Lebens kennengelernt reinen Wein einschenken.

Dann wird sich das Problem erledigen, auf die eine oder andere Weise.

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Alter: 25

---

Hallo zusammen,

vor 3 Jahren nun bin ich hier beigetreten und wusste nicht einmal wie man eine Frau anspricht, hatte mit erst 1 Frau geschlafen und stand vor einer völlig neuen Welt.

Jetzt, drei Jahre später, einige Hundert Approaches später, bin ich nur ein bisschen schlauer... aber ich habe meinen Weg gefunden mir und meiner Gefühlswelt einen Gefallen zu tun, immer wieder Beziehungen aufzubauen können. Ich hatte bis vor 1 Jahr wieder einmal eine schrecklich dramatische Beziehung hinter mir, mich getrennt und wieder mit multiplen LTRs begonnen. Die Frauen wissen nicht, dass es andere gibt.

Damit stehe ich nun auch vor dem eigentlichen Problem. Ich habe alle paar Monate eine weitere Frau kennen gelernt. Für alle habe ich mir jetzt eine Liste mit Pro und Kontra gemacht, aber ich kann einfach nicht mehr klar denken.

Jedes Wochenende muss ich praktisch eine andere Beziehung warten lassen und zirkulierend bedeutet das, dass ich jedes Wochenende schwer beschäftigt bin. Ich habe praktisch kein eigenes Privatleben/Wochenende mehr nur für mich, da die Wochenenden immer genutzt werden müssen die Beziehung(en) zu pflegen.

Ich möchte kurz auflisten, wie die Situation ist:

A - 25 Jahre, tschechische Republik, liebt mich über alles, seit 6 Monaten zusammen, Fernbeziehung

Sie mag mich sehr, hat so etwas wie mich noch nie kennen gelernt und möchte mich niemals verlieren. Ich mag sie sehr gerne, sie ist clever, hilft mir im Job, ist immer sexgeil. Leider ist sie nicht die dünnste (HB6?), ich kann sie nicht mehr riechen, das war schon immer so, aber irgendetwas hat sich geändert. Sie ist sehr anhänglich und muss jedes mal weinen, wenn ich gehe. Es macht mich todtraurig wenn ich sie enttäuschen müsste...

B - 30 Jahre, Frankfurt, liebt mich über alles, seit 3 Monaten zusammen, Fernbeziehung

Dasselbe Spiel, ist so froh mich kennen gelernt zu haben, liebt mich über alles. Sie hat eine super sexy Figur und ich könnte sie den ganzen Tag nageln... Für mich ein Traumkörper (HB9) Sie versteht mich psychisch und gesundheitlich gut, aber leider ist sie depressiv und hat Hund und Pferd und einen Job, der sie unglücklich macht. Das nimmt sehr viel Zeit und Lebensfreude.

C - 38 Jahre, Berlin, seit 1,5 Monaten, Fernbeziehung

Ich bin alles, was sie sich jemals in einem Mann gewünscht hat, kann nicht glauben mich kennen gelernt zu haben, hatte noch niemals so ein Gefühl bei einem Mann.. Beim ersten Mal knutschen ist sie fast in Ohnmacht gefallen.. es war Wahnsinn.. Ein absolut sexy Körper, man sieht ihm das Alter nicht an, (HB8,5), der Sex ist wundervoll. Sie ist sehr erwachsen und weiß was sie will, sie ist clever und hat Durchblick. Aber sie hat auch einen Sohn und ist eben auch schon in Ihrer Lebensplanung etwas weiter. Trotzdem auch hier dominiert sie nicht die Beziehung.. Sie weiß als einzige von B. Aber sie ist ja auch ein großes Mädchen..

Ich weiß kaum wie ich es händeln soll, aber ich kann es einfach nicht sein lassen mir Bestätigung zu holen.. Badoo, Lovoo, alles raubt mir den Verstand den nächsten "Kick" zu holen. Nun habe ich D kennen gelernt, 30 Jahre, 20 Minuten um die Ecke, wäre keine Fernbeziehung.. wundervolles Aussehen und Figur, ich habe sie noch nicht getroffen, denn ich weiß nicht wie ich es machen wollen würde. Aber ich habe das Verlangen und träume davon einfach A, B und C zu pausieren können, um das Optimum zu finden, vielleicht in D. Aber genauso habe ich Angst alles auf eine Karte zu setzen...

Aber: Das Optimum ist ein Trugschluss. Würde mein Therapeut nun sagen...

Das schlimme ist, es gibt so keinen Grund sie zu verlassen. Sie sind alle wunderbar und machen alle was ich will für nur ein bisschen Aufmerksamkeit von mir...

Ich mache Listen und Vergleiche. Ich liebe sie alle und doch irgendwie keine so unendlich. Ich habe 2 Beziehungen in meinem Leben gehabt, auf die ich mich zu 100% eingelassen habe, die mein Leben fast zerstört haben. Deshalb denke ich, dass ich mich auf keine mehr 100% einlasse. Aber das geht auch schwer, wenn sie nicht den ganzen Tag bei mir sind. Ich mache dann Mist und suche mir verzweifelt Bestätigung, einen Ausgleich/Lückenbüßer, um diese Zeit zu überstehen, die ich sie nicht sehen kann, bis ich an meinen Ressourcen kratze..

---

Die Frage muss wohl lauten:

- Warum suche ich mir so unendlich viel Bestätigung in solch einer Menge von Frauen?

- Wie soll ich entscheiden, mit welcher ich Schluss mache oder wann ich mit welcher etwas neues anfange?

---

Ich weiß, vielleicht hört sich das nach Jammern auf hohem Niveau an, aber es belastet mich täglich sehr so abhängig von Bestätigung zu sein, dass ich nicht mehr frei leben kann... einfach nur noch das machen, was ich will..

Vielleicht hat so etwas jemand von euch schon mal durchgemacht in einer Phase des Lebens und kann mir helfen. Ich bin sehr dankbar für euren Rat.

Danke

ringo

Kann es sein, dass Du keiner der Frauen echte, aufrichtige Liebe entgegenbringst? Ganz ehrlich: Du flüchtest Dich da in Bestätigung, wäre vielleicht mal Zeit alleine zu sein.

Ansonsten: Hut ab, alleine der logistische Aufwand um das Ganze zu managen wäre mir schon viel zu blöd.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denk einfach mal die situation das du sie alle im grunde bescheißt, belastet dich. denn du selber weißt das es ewig so nicht weiter gehen kann.

ein weiteres problem ist wohl auch, das du nicht "nein" sagen kannst.

aber du musst auch mal "nein" sagen und schluß machen.

ich würde an deiner stelle erstmal A abschießen. denn die magst du von allen am wenigsten ;)

und wenn es mit D etwas wird, dann kannst du das den anderen auch stecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du dich nicht entscheiden möchtest, wieso führst du dann keine MLTRs?

Damit auch alle Frauen ebenso berechtigt eine Entscheidung treffen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein absolut sexy Körper, man sieht ihm das Alter nicht an, (HB8,5)

Ich wusste irgendetwas ist komisch an der Geschichte ;)

Aber jetzt mal in ernst, egal ob es sich bei deinen Liebschaften um Frauen oder Männer handelt. Hört sich an als bekommst du nicht was du dir wünscht und findest in deinen Errungenschaften nicht das was du dir wünscht. Für dein kleines Ego, was du von der Betätigung anderer abhängig machst, sind die Frauen (welche an deinen Beziehungsvorstellungen vorbei gehen) aber ein Trostpflaster.

Die Lösung? Eine geile 22-27 jährige, mit bissel Grips und einer liebevollen Art in deiner Umgebung.

Wie du das erreichst? Die Zeit nicht mit dem Zweitewahlprogramm vergeuden und nutzen um an dir zu Arbeiten ( Körper, Kleidung, Aussehen, Geist, Status).... Dann klappt es auch mal mit einer Frau wie du sie dir wirklich wünscht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal finde ich es bemerkenswert, dass ein 25-jähriger so reflektiert und strukturiert über seine Situation und seine Perspektive(n) sprechen bzw. schreiben kann. Allein daraus lässt sich schon ein wenig erahnen, weshalb diese Frauen Dich so umwerfend finden.

Zu Deinem Problem: Ich war noch nicht in dieser, jedoch in ähnlichen Situationen. Es ist die pure Angst etwas zu aufzugeben ohne zu wissen, ob das vielleicht genau das ist wonach man immer gesucht hat. Finde ich nochmal jemanden mit diesen und jenen Vorzügen? Gibt es eine "Bessere" da draußen? Habe ich das Optimum gefunden? Die Ungewissheit quält einem und so kann ich Deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Auch die Tatsache, dass Du den Frauen, insbesondere HB A, nicht wehtun möchtest, passt hierzu. Es ist somit einfach schwer in Bewegung zu kommen, weil man keiner wehtun möchte und gleichzeitig Angst hat etwas Einzigartiges zu verlieren.

Wie man dieses Problem am besten löst, kann ich leider nicht sagen. Allerdings bestehen viele Parallelen zum Ende von "normalen" Beziehungen, aus denen man evtl. Rat ziehen kann. Auch dort hat man Angst nun etwas Einzigartiges für immer verloren zu haben. Wenn die Frau die Sache beendet hat, wird einem diese Wahlentscheidung jedoch abgenommen und man muss zwangsläufig die Veränderung akzeptieren. Nach einer Zeit war es bei mir immer so, dass ich mit etwas Abstand sehen konnte, dass es nicht das Optimum für mich war. Ich hätte selbst wohl nicht losgelassen ("Spatz in der Hand, Taube auf dem Dach"-Problematik) und hätte darum wohl nie die ganzen anderen Frauen in meinem Leben kennengelernt. Nun, ob ich das Optimum gefunden habe, kann ich immer noch nicht sagen. Allerdings bin ich inzwischen überzeugt, dass man mutige Entscheidungen treffen muss, um sich weiterzuentwickeln und anderen diese Entwicklung ebenfalls zu ermöglichen. Das tut natürlich meist weh und ich selbst kann dieses Loslassen nach wie vor nicht. Aber wenn Du so zerissen bist, ist es an der Zeit sich zu entscheiden. Das bedeutet nicht, dass Du nun alle Leinen kappen musst. Aber Du solltest schauen, dass Du wieder mehr Platz in Deinem Leben bekommst, um neue Dinge kennenzulernen. Einige alte Dinge müssen da zwangsläufig weichen.

Ich hoffe Du hälst uns auf dem Laufenden. Ich finde das Thema sehr interessant.

bearbeitet von ariello

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

nach einiger Bedenkzeit habe ich die Feedbacks mal für mich angenommen und mich mit dem Gedanken beschäftigt die ein oder andere fallen zu lassen.

Kurz gesagt: Ich tue mich (natürlich immer noch) schwer damit.

Jeder wie er will aber ich finde die Mädels sollten wissen dass du mit anderen schläfst. Und mit fernbeziehungen wirst du auf Dauer nicht glücklich werden. Du sprichst vo der optimalen Lösung.. Wäre das nicht eine WG mit allen? Spiel nicht rum und riskier halt was. Wenn die ein ödere Andere so aus deinem Leben verschwindet haste vielleicht einmal mehr Zeit für dich.

Eine WG mit allen würde nicht dieses Märchen einer wundervollen Zweisamkeit vermitteln, ihrem sowie auch meinem Kopf. Das wäre ein ganz anderes Understatement.

Kann es sein, dass Du keiner der Frauen echte, aufrichtige Liebe entgegenbringst? Ganz ehrlich: Du flüchtest Dich da in Bestätigung, wäre vielleicht mal Zeit alleine zu sein.

Ansonsten: Hut ab, alleine der logistische Aufwand um das Ganze zu managen wäre mir schon viel zu blöd.

Ich habe mich öfters selbst gefragt, ob ich das tue, damit ich mich keiner Frau richtig öffnen muss. So halte ich alle in gewisser Weise auf Distanz von meinen vollen Gefühlen und teile es gleichzeitig auf mehrere auf. Es ist nicht so, dass ich deshalb abstumpfe. Das Feedback ist immernoch ähnlich: Begeisterung, Verliebtheit, glänzende Augen, Ohnmacht...

ich denk einfach mal die situation das du sie alle im grunde bescheißt, belastet dich. denn du selber weißt das es ewig so nicht weiter gehen kann.

ein weiteres problem ist wohl auch, das du nicht "nein" sagen kannst.

aber du musst auch mal "nein" sagen und schluß machen.

ich würde an deiner stelle erstmal A abschießen. denn die magst du von allen am wenigsten ;)

und wenn es mit D etwas wird, dann kannst du das den anderen auch stecken.

Mich überrascht, dass aus deiner Erzählung A für mich am wenigsten bedeutet.

Ja, ich kann nicht nein sagen... Ein Freund stellte mir vor ein paar Tagen die Frage: "Sag mal ringo.. musst du eigentlich mit jeder Frau ins Bett gehen, die du datest?".

Und dann kann ich sie nicht abschießen. Ich weiß auch kaum wie das geht. Und ich habe bisher erst 1x durch ein Gespräch eine Beziehung "normal" beendet. Zwei von den restlichen befinden sich in laufenden Verfahren und Kontaktverfügung. Ein bisschen Angst habe ich schon, (wieder) nicht schutzlos vor die Tür gehen zu können, wenn ich einer die Wahrheit sage, dass es eine andere gibt/gab. Das prägt.

Um gleich ein Zitat vorweg zu nehmen, Zitat meines Arztes:

Kann es sein, dass Sie Probleme suchen?

Vermutlich, habe ich eine hohe Schmerzgrenze. Wie weit geht ihr denn für "Aufregung" in einer Beziehung?

Wie du das erreichst? Die Zeit nicht mit dem Zweitewahlprogramm vergeuden und nutzen um an dir zu Arbeiten ( Körper, Kleidung, Aussehen, Geist, Status).... Dann klappt es auch mal mit einer Frau wie du sie dir wirklich wünscht

Es gibt gute und schlechte Zeiten. Körper und Geist sind mir sehr wichtig und kommen zu kurz.. An dem Geld wird stark gearbeitet, hart aber stetig. Ich bin Unternehmer und lebe Volatilität. Es gibt 2 vs. 8 Tage-Wochen, 4 vs. 16 Stunden-Tage, Strandurlaub vs. Toilette mit Smartphone in Hand. Ich gründe ein weiteres Startup und ziele darauf bald aus dem Hamsterrad zu kommen.

Der Status kommt gut an, schafft aber manchmal auch einen großen Gap zwischen dem meinen und dem der Frau. Meinem Gefühl nach fühlen sich einige Frauen dadurch "an der falschen Stelle".

Ein absolut sexy Körper, man sieht ihm das Alter nicht an, (HB8,5)

Ich wusste irgendetwas ist komisch an der Geschichte ;)

Das verstehe ich nicht : )

Zu Deinem Problem: Ich war noch nicht in dieser, jedoch in ähnlichen Situationen. Es ist die pure Angst etwas zu aufzugeben ohne zu wissen, ob das vielleicht genau das ist wonach man immer gesucht hat. Finde ich nochmal jemanden mit diesen und jenen Vorzügen? Gibt es eine "Bessere" da draußen? Habe ich das Optimum gefunden? Die Ungewissheit quält einem und so kann ich Deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Auch die Tatsache, dass Du den Frauen, insbesondere HB A, nicht wehtun möchtest, passt hierzu. Es ist somit einfach schwer in Bewegung zu kommen, weil man keiner wehtun möchte und gleichzeitig Angst hat etwas Einzigartiges zu verlieren.

Danke ariello für deine im Kontrast stehenden emphatischen Worte. Jede Frau ist für mich etwas besonderes und etwas einzigartiges. So etwas in dieser Konstellation werde ich nicht ein zweites mal finden. "Zum Glück" kann man sagen, es gibt immer was besseres. Aber mein Gefühl quält mich damit es nicht ertragen zu können, wenn sie wegen mir Schmerzen empfindet.

Trost geben Worte aus meinem Umfeld, die sagen:

"Mach dich nicht verrückt, du hast noch so viel Zeit und du wirst noch viele Frauen haben!"

Das nützt jedoch nichts in dem Moment in dem man einsam und traurig auf der Couch kauert.. Auch diese Seite hat man und ich bin nicht sehr froh an solche Zeiten zu denken.

Ich hätte selbst wohl nicht losgelassen ("Spatz in der Hand, Taube auf dem Dach"-Problematik) und hätte darum wohl nie die ganzen anderen Frauen in meinem Leben kennengelernt. Nun, ob ich das Optimum gefunden habe, kann ich immer noch nicht sagen. Allerdings bin ich inzwischen überzeugt, dass man mutige Entscheidungen treffen muss, um sich weiterzuentwickeln und anderen diese Entwicklung ebenfalls zu ermöglichen. Das tut natürlich meist weh und ich selbst kann dieses Loslassen nach wie vor nicht. Aber wenn Du so zerissen bist, ist es an der Zeit sich zu entscheiden. Das bedeutet nicht, dass Du nun alle Leinen kappen musst. Aber Du solltest schauen, dass Du wieder mehr Platz in Deinem Leben bekommst, um neue Dinge kennenzulernen. Einige alte Dinge müssen da zwangsläufig weichen.

Die Suche nach dem Optimum ist eine Farce, das ist mir bewusst. Es gibt immer den Gedanken, dass das was man hat nicht genug ist. Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner. Die Suche nach dem Optimum steht jedoch konträr dazu langfristige Beziehungen aufzubauen.. es könnte immer etwas um die Ecke kommen..

---

Aus D hat sich nichts ergeben. Ich bin nicht ihr Typ. Eine andere Theorie: Frauen aus der Umgebung sind wählerischer als die aus der Ferne. Der Gedanke von jemandem aus weit-weg wertet den Kontakt auf, glaube ich.

Ich vernachlässige gerade B und stehe kurz vor/in der Trennung, da ich diese Woche zu A fahren werde, bevor ich mit C in den Urlaub fahre und einfach keine Zeit für sie habe.

Ich denke es ausschleichen zu lassen ist manchmal besser, als sie vor den Kopf zu stoßen, dass sie betrogen wurden. Nur um sich selbst sein Gewissen zu erleichtern möchte ich nicht einen Menschen den ich mag weh tun. Sie würde anfangen sich zu hassen, oder noch Unsinn machen... Aber es ist mindestens genauso schwierig, da langwieriger...

Dennoch besorgt mich jedes Anzeichen von Abwendung. C macht Andeutungen von Zweifeln an der Beziehung und mein Geist wird panisch. Es wären noch zwei über, aber meine Finger laufen schon über Badoo..

Die Extreme sind groß.. es gibt Tage an denen ich vor Übermut und Erfolgswahn nur sprudele, mich entspannt in den Coupe setze und lächelnd mir vorstelle was ich alles noch machen werde und was für ein schöner sonniger Tag es ist ....... und Tage an denen ich mit suizidalen Gedanken auf der Couch vergieße.. Gedanken diesem Druck und der Verantwortung nicht stand zu stehen, einfach keine Kraft mehr zu haben...

ringo

bearbeitet von -ringo-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst ne Liste machen, um zu entscheiden, welche es verdient hat in deiner ach so tollen Umgebung noch etwas länger zu verweilen?

Eigentlich hat B ja 9 Pros und nur 2 Kontras und alle anderen deutlich mehr Kontra, außerdem hat sie auch den geilsten Arsch von allen, dann liegt es doch auf der Hand... Aber warte, da kommt ja auch bald noch D dazu und E und schon bist du wieder in derselben Situation.

Wieder wird schnell eine Liste angefertigt. Ist das sowas wie "survival of the fittest", Selektionsdruck von außen? Was soll das denn?

Du brauchst ne Liste, um zu entscheiden welche du liebst (oder zumindest mehr empfindest), das kann nicht dein Ernst sein, denn dann liebst du keine von denen.

Und diese Selbstbestätigung kenne ich auch, aber dann stimmt doch was mit einem selbst nicht, wenn man sich über die Anzahl der Frauen definieren muss, oder?

Hab gerade kein Bild, aber hier passt nur Jean luc Picard...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

nach einiger Bedenkzeit habe ich die Feedbacks mal für mich angenommen und mich mit dem Gedanken beschäftigt die ein oder andere fallen zu lassen.

Kurz gesagt: Ich tue mich (natürlich immer noch) schwer damit.

Jeder wie er will aber ich finde die Mädels sollten wissen dass du mit anderen schläfst. Und mit fernbeziehungen wirst du auf Dauer nicht glücklich werden. Du sprichst vo der optimalen Lösung.. Wäre das nicht eine WG mit allen? Spiel nicht rum und riskier halt was. Wenn die ein ödere Andere so aus deinem Leben verschwindet haste vielleicht einmal mehr Zeit für dich.

Eine WG mit allen würde nicht dieses Märchen einer wundervollen Zweisamkeit vermitteln, ihrem sowie auch meinem Kopf. Das wäre ein ganz anderes Understatement.

Kann es sein, dass Du keiner der Frauen echte, aufrichtige Liebe entgegenbringst? Ganz ehrlich: Du flüchtest Dich da in Bestätigung, wäre vielleicht mal Zeit alleine zu sein.

Ansonsten: Hut ab, alleine der logistische Aufwand um das Ganze zu managen wäre mir schon viel zu blöd.

Ich habe mich öfters selbst gefragt, ob ich das tue, damit ich mich keiner Frau richtig öffnen muss. So halte ich alle in gewisser Weise auf Distanz von meinen vollen Gefühlen und teile es gleichzeitig auf mehrere auf. Es ist nicht so, dass ich deshalb abstumpfe. Das Feedback ist immernoch ähnlich: Begeisterung, Verliebtheit, glänzende Augen, Ohnmacht...

ich denk einfach mal die situation das du sie alle im grunde bescheißt, belastet dich. denn du selber weißt das es ewig so nicht weiter gehen kann.

ein weiteres problem ist wohl auch, das du nicht "nein" sagen kannst.

aber du musst auch mal "nein" sagen und schluß machen.

ich würde an deiner stelle erstmal A abschießen. denn die magst du von allen am wenigsten ;)

und wenn es mit D etwas wird, dann kannst du das den anderen auch stecken.

Mich überrascht, dass aus deiner Erzählung A für mich am wenigsten bedeutet.

Ja, ich kann nicht nein sagen... Ein Freund stellte mir vor ein paar Tagen die Frage: "Sag mal ringo.. musst du eigentlich mit jeder Frau ins Bett gehen, die du datest?".

Und dann kann ich sie nicht abschießen. Ich weiß auch kaum wie das geht. Und ich habe bisher erst 1x durch ein Gespräch eine Beziehung "normal" beendet. Zwei von den restlichen befinden sich in laufenden Verfahren und Kontaktverfügung. Ein bisschen Angst habe ich schon, (wieder) nicht schutzlos vor die Tür gehen zu können, wenn ich einer die Wahrheit sage, dass es eine andere gibt/gab. Das prägt.

Um gleich ein Zitat vorweg zu nehmen, Zitat meines Arztes:

Kann es sein, dass Sie Probleme suchen?

Vermutlich, habe ich eine hohe Schmerzgrenze. Wie weit geht ihr denn für "Aufregung" in einer Beziehung?

Wie du das erreichst? Die Zeit nicht mit dem Zweitewahlprogramm vergeuden und nutzen um an dir zu Arbeiten ( Körper, Kleidung, Aussehen, Geist, Status).... Dann klappt es auch mal mit einer Frau wie du sie dir wirklich wünscht

Es gibt gute und schlechte Zeiten. Körper und Geist sind mir sehr wichtig und kommen zu kurz.. An dem Geld wird stark gearbeitet, hart aber stetig. Ich bin Unternehmer und lebe Volatilität. Es gibt 2 vs. 8 Tage-Wochen, 4 vs. 16 Stunden-Tage, Strandurlaub vs. Toilette mit Smartphone in Hand. Ich gründe ein weiteres Startup und ziele darauf bald aus dem Hamsterrad zu kommen.

Der Status kommt gut an, schafft aber manchmal auch einen großen Gap zwischen dem meinen und dem der Frau. Meinem Gefühl nach fühlen sich einige Frauen dadurch "an der falschen Stelle".

Ein absolut sexy Körper, man sieht ihm das Alter nicht an, (HB8,5)

Ich wusste irgendetwas ist komisch an der Geschichte ;)

Das verstehe ich nicht : )

Zu Deinem Problem: Ich war noch nicht in dieser, jedoch in ähnlichen Situationen. Es ist die pure Angst etwas zu aufzugeben ohne zu wissen, ob das vielleicht genau das ist wonach man immer gesucht hat. Finde ich nochmal jemanden mit diesen und jenen Vorzügen? Gibt es eine "Bessere" da draußen? Habe ich das Optimum gefunden? Die Ungewissheit quält einem und so kann ich Deine Gedanken sehr gut nachvollziehen. Auch die Tatsache, dass Du den Frauen, insbesondere HB A, nicht wehtun möchtest, passt hierzu. Es ist somit einfach schwer in Bewegung zu kommen, weil man keiner wehtun möchte und gleichzeitig Angst hat etwas Einzigartiges zu verlieren.

Danke ariello für deine im Kontrast stehenden emphatischen Worte. Jede Frau ist für mich etwas besonderes und etwas einzigartiges. So etwas in dieser Konstellation werde ich nicht ein zweites mal finden. "Zum Glück" kann man sagen, es gibt immer was besseres. Aber mein Gefühl quält mich damit es nicht ertragen zu können, wenn sie wegen mir Schmerzen empfindet.

Trost geben Worte aus meinem Umfeld, die sagen:

"Mach dich nicht verrückt, du hast noch so viel Zeit und du wirst noch viele Frauen haben!"

Das nützt jedoch nichts in dem Moment in dem man einsam und traurig auf der Couch kauert.. Auch diese Seite hat man und ich bin nicht sehr froh an solche Zeiten zu denken.

Ich hätte selbst wohl nicht losgelassen ("Spatz in der Hand, Taube auf dem Dach"-Problematik) und hätte darum wohl nie die ganzen anderen Frauen in meinem Leben kennengelernt. Nun, ob ich das Optimum gefunden habe, kann ich immer noch nicht sagen. Allerdings bin ich inzwischen überzeugt, dass man mutige Entscheidungen treffen muss, um sich weiterzuentwickeln und anderen diese Entwicklung ebenfalls zu ermöglichen. Das tut natürlich meist weh und ich selbst kann dieses Loslassen nach wie vor nicht. Aber wenn Du so zerissen bist, ist es an der Zeit sich zu entscheiden. Das bedeutet nicht, dass Du nun alle Leinen kappen musst. Aber Du solltest schauen, dass Du wieder mehr Platz in Deinem Leben bekommst, um neue Dinge kennenzulernen. Einige alte Dinge müssen da zwangsläufig weichen.

Die Suche nach dem Optimum ist eine Farce, das ist mir bewusst. Es gibt immer den Gedanken, dass das was man hat nicht genug ist. Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner. Die Suche nach dem Optimum steht jedoch konträr dazu langfristige Beziehungen aufzubauen.. es könnte immer etwas um die Ecke kommen..

---

Aus D hat sich nichts ergeben. Ich bin nicht ihr Typ. Eine andere Theorie: Frauen aus der Umgebung sind wählerischer als die aus der Ferne. Der Gedanke von jemandem aus weit-weg wertet den Kontakt auf, glaube ich.

Ich vernachlässige gerade B und stehe kurz vor/in der Trennung, da ich diese Woche zu A fahren werde, bevor ich mit C in den Urlaub fahre und einfach keine Zeit für sie habe.

Ich denke es ausschleichen zu lassen ist manchmal besser, als sie vor den Kopf zu stoßen, dass sie betrogen wurden. Nur um sich selbst sein Gewissen zu erleichtern möchte ich nicht einen Menschen den ich mag weh tun. Sie würde anfangen sich zu hassen, oder noch Unsinn machen... Aber es ist mindestens genauso schwierig, da langwieriger...

Dennoch besorgt mich jedes Anzeichen von Abwendung. C macht Andeutungen von Zweifeln an der Beziehung und mein Geist wird panisch. Es wären noch zwei über, aber meine Finger laufen schon über Badoo..

Die Extreme sind groß.. es gibt Tage an denen ich vor Übermut und Erfolgswahn nur sprudele, mich entspannt in den Coupe setze und lächelnd mir vorstelle was ich alles noch machen werde und was für ein schöner sonniger Tag es ist ....... und Tage an denen ich mit suizidalen Gedanken auf der Couch vergieße.. Gedanken diesem Druck und der Verantwortung nicht stand zu stehen, einfach keine Kraft mehr zu haben...

ringo

Du scheinst eine schillernde und wechselhafte Persönlichkeit zu sein. Das wirkt natürlich interessant, ist aber für langfristige Beziehungen recht schwierig. Bei Dir scheint es öfter mal von 0 auf 100 zu gehen und dann wieder zurück. Kann es sein, dass Du nicht nur die Damen von Deiner "echten Gefühlswelt" abschottest oder diese auf mehrere Frauen verteilst, sondern Du auch selbst nicht so sehr bei Dir bist?

Der letzte Absatz Deines Posts gibt mir zu denken. Ich erkenne mich selbst wieder, allerdings ist das gute 6 Jahre her.

Wie wäre es denn mal zur Abwechslung ohne Frau(en) und dafür mit mehr Du selbst? Das nimmt der Sache schon einmal Druck, die Kraft kommt dann von alleine.

cheers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hilft dir eine kleine Anekdote aus meinem Leben, bzw dem einer Freundin: sie hatte selbst eine schlechte Erfahrung gemacht und würde betrogen, nach 4 Jahren Beziehung. Hat Schluss gemacht und wollte nie wieder 100% geben. Aber sie hat schon immer einen hohen Sex Drive gehabt. Also hatte sie jedes Wochenende einen anderen, kannte in jedem Club immer irgendwen den sie mitnehmen konnte. Aber keiner war so toll, dass sie jeden Tag mit ihm verbringen wollte. Einmal im Monat Heinz, einmal alle zwei Wochen Karl.. So lief das Jahre! Und plötzlich war da Emil. Mit Emil verbrachte sie eine Nacht und wollte ihn wieder sehen... Und wieder sehen und wieder sehen. Und das ist jetzt drei Jahre her, vor kurzem ist er bei ihr eingezogen. Sie ist happy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TE, Mach mal klar Schiff. Dann biste die Frauen wahrscheinlich eh alle los und kannst "ehrlich" durchstarten in 2014.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Arya

Zitat meines Arztes:

Kann es sein, dass Sie Probleme suchen?

Vermutlich, habe ich eine hohe Schmerzgrenze. Wie weit geht ihr denn für "Aufregung" in einer Beziehung?

Du suchst Drama und verwechselst das mit Spannung.

Spannung kann man in einer Beziehung ganz unterschiedlich erzeugen, je nach Typ: eigenständiges Leben führen von dem man sich gegenseitig erzählen kann, gemeinsames Extremsporthobby mit Nervenkitzel, ausgefallene Vorlieben beim Sex die man sich nicht mal eben im Bett erfüllen kann, gemeinsam hohe Ziele setzen für die man richtig Gas geben muss usw. die Möglichkeiten sind endlos.

Auch damit bekommt man:

Begeisterung, Verliebtheit, glänzende Augen, Ohnmacht...

... und hat zeitgleich jemand an der Seite, der einen auch in ruhigeren Momenten auf der Couch schätzt.

Die Extreme sind groß.. es gibt Tage an denen ich vor Übermut und Erfolgswahn nur sprudele, mich entspannt in den Coupe setze und lächelnd mir vorstelle was ich alles noch machen werde und was für ein schöner sonniger Tag es ist ....... und Tage an denen ich mit suizidalen Gedanken auf der Couch vergieße..

Du suchst den Kick, die ultimative Spannung, übersprudelnde Emotionen. Wenn das nicht da ist, wirst du anscheinend unruhig, hast das Gefühl was zu verpassen, nicht richtig zu leben.

Ruhe gehört ins Leben genauso wie die Spannung. Kein Kopf kann pure Spannung aushalten, ohne mal in Ruhe zu verschnaufen. Das ist nicht "ich verpasse was", sondern "ich hol mir Kraft für den nächsten Höhepunkt".

Die Suche nach dem Optimum ist menschlich und wird sich wahrscheinlich erledigen, wenn "die Richtige" vor dir steht.

Die Frage warum du Bestätigung durch Frauen suchst, kann dir hier keiner beantworten. Trotzdem ist es wohl DIE zentrale Frage. Hängt auch direkt damit zusammen, dass "einsame" Abende auf der Couch dich so in's Loch reißen. Da würd ich an deiner Stelle gründlich nachhaken.

Wieso können dir diese Frauen Anerkennung geben, die du dir anscheinend selbst nicht geben kannst?

Wieso bist du abhängig davon, dass dich jemand mit verliebten Augen anstrahlt? Warum nicht abhängig von deiner eigenen Zufriedenheit, die ja anscheinend fehlt?

Warum hast du das Gefühl, dass du ohne den Kick was verpasst? Warum brauchst du den Kick auf dramatisch-zwischenmenschlicher Ebene und kannst ihn dir nicht mit dir selbst holen (Extremsport, Leistung anderswo)?

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey

also ich kann dich gut verstehen, weil ich immer wieder mal Phasen hatte, an denen es mir so ging. Meist habe ich mich dabei super gefühlt, soviele Affären zu haben. Es gab dann aber auch Phasen, an denen es nicht mehr so spaßig war, und ich in meiner Gefühlswelt mich so gefühlt habe, wie du es beschreibst. Unzufrieden, ausgelaugt, gelangweilt. Aber aufhören konnte ich nicht, immer mehr Frauen mussten her. Mein Telefonbuch wuchs und wuchs.

Mir war klar, dass ich extreme Bestätigung brauchte. Ich habe auch einen sehr hohen Sex Drive, das verschlimmerte die Situation noch. Ich konnte jedoch im Gegensatz zu dir schon immer sehr gut alleine zurecht kommen. Es gibt viele geile bücher, filme, und mit freunden kann man sich auch immer treffen. Jedoch gib es dann immer wieder Momente, an denen man doch einfach spitz wie lumpi ist, pornos konsumiert weil keine der 4 Affären grad nachts um halb 1 spontan zeit hat (welch wunder), oder sich einfach allein fühlt.

Nun, eine lösung habe ich nicht gefunden, aber ich bin jetzt in einer LTR, in der ich voll zufrieden bin. Sie ist 20, auch high sex drive, wir vögeln also jedes mal, viel und gerne. aber ich fühle mich auch von ihr geliebt. Dadurch erhalte ich momentan eigentlich alles, was ich mir von frauenseite aus wünschen kann. Geilen Sex, und (emotionale) Bestätigung. Diese LTR ist entstanden zu einer Zeit, als ich 4-5 weitere Affären zeitgleich hatte. Nur habe ich diese dann lieber immer wieder sehen wollen, als die anderen. Nun in der Zwischenzeit brauche ich keine anderen mehr.

Aber ich muss auch mit mir kämpfen, da ich nun start von der Bestätigung abhängig bin, die mir meine LTR gibt. Wenn sie mal ein Treffen absagt, oder ich an einem ABend mal nicht weiß, was sie so treibt, dann beginnt bei mir der Hirnfick, und ich fühle mich ungeliebt. Schon denke ich darüber nach, anderen ehemaligen Affären zu schreiben, usw.

Es ist wie bei dir ein hausgemachtes Persönlichkeitsproblem. Ich weiß nicht, wie stark man dies beheben kann. Aber wir können sicherlich einiges tun, um das Ganze besser in der Griff zu kriegen. Ich habe gemerkt, je besser das persönliche Leben funktioniert, desto weniger abhängig von der Frauen fühlt man sich, desto weniger Bestätigung braucht man. Probier es aus. Ich habe meine Freunde stark vernachlässigt, weshalb ich stark von Bestätigung von Frauen abhängig geworden bin. Sowohl von Affären, als auch von meiner LTR. Je mehr ich mich nun mit Freunden treffe, desto weniger habe ich das Gefühl, meine LTR zu "brauchen": So soll es sein.

Ich möchte auch an dich apellieren, an deiner Persönlichkeit zu arbeiten. Gerade jetzt, wo du deine Schwachpunkte kennst, kannst du genau da ansetzen. Ich bin selbst gerade dabei, hier anzusetzen, kann dir daher noch keine konkreten Tips geben. Was ich jedoch vor habe, das ist mir ein oder auch mehrere Bücher zum Thema Persönlichkeitsentwicklung zu holen. Vielleicht gibt es auch im psychologiebereich literatur, die genau mein dem thema bestätigung ansetzt.

Übrigens haben frauen, die ständig neue typen haben, auch oft dieses bestätigungsproblem. ich kennen so einige Frauen, die mir das erzählt haben, dass sie ständig mit neuen kerlen ins bett gehen, weil sie immer wieder diese bestätigung brauchen, dass sie so geil seien. Weil sie angst haben, sonst was zu verpassen, usw.

viel erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Die Antwort steckt in dem Video: http://www.psychosynergetik.de/psychosynergetik/098film.php

Aus der Situation raus zu kommen ist tatsächlich nicht so leicht. Man sollte sich aber erst gar nicht in solche Situationen bringen. Ist leicht gesagt, wenn das Ego von Frauen abhängt. Man diese Bestätigung braucht. Aber nicht verletzen möchte.

Das Problem hatte ich in dem Alter auch. Ist glaube ich auch nicht untypisch, wenn man jahrelang keinen Erfolg bei Frauen hat. Und plötzlich kommen sie angerannt und bestätigen einem. Kann schon abhängig machen. Und klar kann man für mehrere Frauen Gefühle entwickeln und will keine verletzten.

Ist aber ein Egoproblem - kein Logistikproblem.

bearbeitet von X323123234^^=:>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du verwendest recht viel Energie darauf uns zu erkären, wie schlecht es dir geht und wie arm du dran bist. Machst du das auch vor dir selbst?

Ich mein du hast die Entscheidung immer wieder getroffen noch eine Beziehung anzufangen, da wird doch irgendwas für dich rausspringen. Du hast Bestätigung genannt; sorry aber das ist Unsinn. Die Frauen bestätigen dich für was, dass du nicht bist und das weißt du doch auch...daher fühlst du dich auch nicht bestätigt. Also fang mal auf der Haben- Seite an, welche Vorteile hast du in deiner Situation? Typische Sachen (ohne es damit abwerten zu wollen) sind Einsamkeit, Langeweile, Bock auf Sex mit vielen Frauen, Machtgefühle... das "langweilige", alltägliche Zeug also.

Fang nicht an deine Situation zu verkomplizieren oder vor dir selbst zu verschleiern sondern achte ganz gezielt auf deine Empfindungen INNERHALB der Situation. Das bist du und damit kannst du arbeiten.

bearbeitet von QmAx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.