Was haltet Ihr von Edel Escort Dienstleistungen?

31 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich bin ein durchschnittlich aussehender Mann, der sich in Sachen Inner Game so langsam verbessert und sich auch öfters mit Frauen trifft, was früher unvorstellbar war. Es sind keine heißen Granaten, aber mit solchen will ich auch meine kostbare Zeit nicht vergeuden. Wäre mir viel zu anstrengend. Ich sehe nun mal so aus, wie ich eben aussehe und habe mich damit abgefunden, das ich nicht die perfekte Amaia Salamanca haben kann. Dadurch stehe ich nicht mehr so unter Druck, komme mit Abweisungen besser klar als früher und unterhalte mich mit allen Frauen, die ich sympathisch finde. Das führt dazu, dass einige Frauen mir ihre Zeit und vieles mehr schenken!


Andererseits: Ich bin ein Mann, ein sehr neugieriger Mann. Seien wir mal ehrlich, bei den nicht-deutschen HB9-10 Models, die meistens im VIP Bereich zu finden sind, würde man ohne Geld auch nicht viel weiter kommen. Man kann sich zwar locker mit denen unterhalten und die sind auch meistens freundlich, aber gegen 0 Uhr verschwinden die dann doch in den Ferraris und BMWs ihres "älteren Partners".


Da ich, einfach mal aus Neugier, eine Nacht mit solchen Damen verbringen würde, habe ich mich gefragt, warum nicht mal bei High Class Escorts umschauen?! Einige Damen machen das dort nebenberuflich und haben anscheinend die Freiheit ihre Kunden auszusuchen. Auf kranke Sexpraktiken stehen die meisten auch nicht. Wenn es mir gefällt und ich nicht bald in einer LTR stecke, könnte ich es mir vorstellen ein mal im Jahr, an meinem Geburtstag (bald ist es soweit :D), dort eine Dame zu buchen.



Wie ist eure Erfahrung? Was haltet Ihr davon? Wäre das für euch?




Bin auf eure Meinungen gespannt.


Euer Kai.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey prof_kai,

lies dir einmal selbst durch, was du da gerade geschrieben hast:

Ich bin ein durchschnittlich aussehender Mann, der [... ]sich auch öfters mit Frauen trifft, was früher unvorstellbar war. Es sind keine heißen Granaten, aber mit solchen will ich auch meine kostbare Zeit nicht vergeuden. Wäre mir viel zu anstrengend. Ich sehe nun mal so aus, wie ich eben aussehe und habe mich damit abgefunden, das ich nicht die perfekte Amaia Salamanca haben kann. [...] Seien wir mal ehrlich, bei den nicht-deutschen HB9-10 Models, die meistens im VIP Bereich zu finden sind, würde man ohne Geld auch nicht viel weiter kommen. Man kann sich zwar locker mit denen unterhalten und die sind auch meistens freundlich, aber gegen 0 Uhr verschwinden die dann doch in den Ferraris und BMWs ihres "älteren Partners".

Dein Text vermittelt drei Dinge:

1) Du scheinst wenig Selbstliebe in dir zu tragen. Du bezeichnest dich als durchschnittlich, eine Frau zu daten sei für dich unvorstellbar gewesen.

Das wirkt auf mich, als würdest du dich selbst nicht liebenswert finden - und wieso sollte dich dann auch eine Frau lieben?

Diese Baustelle fällt klar in den Bereich des Inner Game.

2) Im gleichen Atemzug erwähnst du, dass du deine kostbare Zeit nicht vergeuden wollen würdest, dies sei dir zu anstrengend.

Anstrengend heißt "ich will nicht", das passt zum "Zeit vergeuden" - der Term heiße Granaten spricht aber Bände, dass du diese Frauen in Wirklichkeit begehrenswert findest.

Ergo: Punkt 1 führt dazu, dass du dir den Erfolg mit heißen Granaten nicht zutraust und dir als Schutzmechanismus einredest, du würdest sie gar nicht "wollen".

Nennt sich in der Psychologie kognitive Dissonanz und ist absolut menschlich. Nichts, wofür man sich schämen müsste - aber gut zu wissen, wenn man Veränderung anstrebt!

3) Dein Frauenbild scheint zu sein, dass Geld & Macht für Frauen essentiell sind. Schließlich sagst du, man würde bei heißen Granaten [...] ohne Geld [...] nicht viel weiter kommen.

Thema Geld & Macht sind jetzt natürlich ein riesen Thema, dessen sich mit der Redpill-Theorie eine ganze Bewegung widmet.

Ich maße mir nicht an, hier eine allgemeingültige Lösung präsentieren zu können.

Dennoch: Dieser Punkt liegt schlussendlich auch im Bereich des Inner Game verankert, und für diesen Bereich gibt es Hilfen.

Was wären Optionen für dich?:

Persönliche, erfolgreiche reference experiences können helfen, dass du zu mehr Selbstliebe findest. Allerdings ist ein solides Mindset das Fundament für ein gutes Inner Game.

Du wirst dir also schwerlich zutrauen, Neues zu wagen, wenn du nicht an dich glaubst. Also wäre es sinnvoll, mit dem Inner Game anzufangen, bevor man die reference experience - erst recht mit heißen Granaten - ansteuert.

Self Development-Literatur (außerhalb des speziellen PU-Bereichs!) kann dir hierzu dienlich sein.

1, maximal 2 Bücher reichen vollkommen aus - man kann es mit Theorie auch übertreiben.

"How to win friends and influence people" von Dale Carnegie oder "7 habits of highly effective people" von Stephan R. Covey wären zwei etablierte Klassiker, die dir helfen können.

Solltest du noch kein klares Bild von dir haben, wer du bist, und keine klare Vision, wo du hinwillst - das wären erste, praktische Schritte, um loszulegen.

P.S. Ich bin bewusst nicht auf das Thema Escort eingegangen, weil das deine Probleme nicht lösen wird. Viel Erfolg!

bearbeitet von Raw
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Escort ist prinzipiell eine feine Sache und ermöglicht unkomplizierten Sex mit heißen Frauen ohne das komplizierte Drumherum, allerdings für den Normalsterblichen viel zu teuer. Kann man mal des Thrills wegen machen, aber dauerhaft würde ich das Geld mit einem normalen Einkommen in ein Fleshlight + Fernreise anstatt in eine herzeigbare Edelmumu investieren. Solange man genügend andere Alternativen hat und die Escortdamen nur als nettes Gimmick sieht, spricht überhaupt nichts dagegen. Im besten Fall erkennst du dann hoffentlich selbst, wie viel sinnloses Ego in diesem hochpreisigen Geschäft im Spiel ist. Man darf diese Dienstleistung nicht mit echter Zuneigung oder normalen zwischenmenschlichen Beziehungen verwechseln.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey prof_kai,

lies dir einmal selbst durch, was du da gerade geschrieben hast:

Erst mal danke für deine Antwort.

Dein Text vermittelt drei Dinge:

1) Du scheinst wenig Selbstliebe in dir zu tragen. Du bezeichnest dich als durchschnittlich, eine Frau zu daten sei für dich unvorstellbar gewesen.

Das wirkt auf mich, als würdest du dich selbst nicht liebenswert finden - und wieso sollte dich dann auch eine Frau lieben?

Diese Baustelle fällt klar in den Bereich des Inner Game.

Ich bin ja nicht verzweifelt, weil ich die Schönen nicht haben kann. Sonst würde ich zu Hause hocken und mich selbst beweinen. Aber diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Ich bin eher realistisch. Ich finde teure Autos auch schön, heißt aber nicht, dass ich mit meinem 10 Jahre alten VW Polo keinen Spaß haben kann. Und ich korrigiere: "früher unvorstellbar war".

2) Im gleichen Atemzug erwähnst du, dass du deine kostbare Zeit nicht vergeuden wollen würdest, dies sei dir zu anstrengend.

Anstrengend heißt "ich will nicht", das passt zum "Zeit vergeuden" - der Term heiße Granaten spricht aber Bände, dass du diese Frauen in Wirklichkeit begehrenswert findest.

Ergo: Punkt 1 führt dazu, dass du dir den Erfolg mit heißen Granaten nicht zutraust und dir als Schutzmechanismus einredest, du würdest sie gar nicht "wollen".

Nennt sich in der Psychologie kognitive Dissonanz und ist absolut menschlich. Nichts, wofür man sich schämen müsste - aber gut zu wissen, wenn man Veränderung anstrebt!

Einfach ausgedrückt: Wenn ich etwas nicht haben kann und es nicht lebenswichtig ist, dann vergeude ich die Zeit nicht damit, es zu bekommen. Darunter fallen neben Frauen und Freundschaften, auch teure Autos oder Lotto Gewinne. Wir reden uns doch ständig etwas ein, damit wir zufrieden sind. Was sollen wir sonst tun? Warum alles daran setzen, um etwas schweres zu bekommen, wenn man doch die Zeit in interessantere Dinge investieren kann? Warum soll ich Frauen hinterherrennen, die auf Hard To Get machen, wenn die süße Nachbarin dich einlädt ihre Muffins zu testen?! Verstehst du was ich meine?

3) Dein Frauenbild scheint zu sein, dass Geld & Macht für Frauen essentiell sind. Schließlich sagst du, man würde bei heißen Granaten [...] ohne Geld [...] nicht viel weiter kommen.

Nö ich sagte: "bei den nicht-deutschen HB9-10 Models, die meistens im VIP Bereich zu finden sind, würde man ohne Geld auch nicht viel weiter kommen.". Ich rede von Frauen, die auf bestimmte Partys zu finden sind und nur mit bestimmten Männern abhängen. Habe nie behauptet, dass schöne Frauen, die man sonst überall findet, nur auf Geld und Macht stehen

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Inhaltlich haben meine Vorposter schon sinnvolle Sachen gesagt.

Ich möchte noch auf einen weiteren Punkt eingehen:

"Auf kranke Sexpraktiken stehen die meisten auch nicht."
Solange du Menschen für ihre Sexualität verurteilst, wirst du immer wieder Probleme bekommen. Wundere dich nicht, wenn dir das auf die Füße fällt.
Jemandem, der in der Hinsicht das Wort "krank" verwendet erzählt man keine sexuellen Fantasien. Nachher wird man selbst noch als "krank" abgewertet.
Der Gedanke ist doch gerade sexuell so entspannt und offen zu sein, dass es Raum für sexuelle Entwicklung gibt. Und die Frau sich bei dir wohl genug fühlt ALLES tun zu dürfen.

Es ist eine persönliche Meinung, die ich mehr oder weniger anonym auf einer Webseite poste.

Nur weil eine Sache für mich "krank" ist (bei uns im Freundeskreis ein umgangssprachliches Wort für ungewöhnlich), heißt es nicht, dass ich jemanden dafür verurteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber es zeigt eben eine Denkweise.

Außerdem ist hier ja der Gedanke Frauen zu gamen, die nicht in deinem SC sind. Und die gängige Interpretation von "krank" ist eben nicht "ungewöhnlich", sondern "ungesund und behandlungsbedürftig". Das ist abwertend.

Und Dinge, die du "anonym" irgendwo postest sind nicht weniger schlimm. Oder ist Mobbing über Facebook & Co kein Mobbing, sondern persönliche Meinung?

bearbeitet von Herzdame
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber es zeigt eben eine Denkweise.

Außerdem ist hier ja der Gedanke Frauen zu gamen, die nicht in deinem SC sind. Und die gängige Interpretation von "krank" ist eben nicht "ungewöhnlich", sondern ungesund und behandlungsbedürftig. Das ist abwertend.

Und Dinge, die du "anonym" irgendwo postest sind nicht weniger schlimm. Oder ist Mobbing über Facebook & Co kein Mobbing, sondern persönliche Meinung?

Einem fremden würde ich nie erzählen, dass ich etwas "krank" finde. Er kennt meine(!) Interpretation nicht, die meine Freunde verstehen würden, und könnte es falsch verstehen, wie du es gerade tust. Da ich Ire bin, übersetze ich das meiste einfach direkt ins Deutsche. Wenn du wüsstest, was wir für dämliche Wörter und Beschreibungen für bestimmte Dinge auf Deutsch entwickelt haben :-D

Wie gesagt, es bleibt im (Irischen) Freundeskreis und ich weiß sehr wohl, dass man niemanden für seine Ansichten verurteilen sollte! Jemand, der "ungesunde und behandlungsbedürftige" Ansichten teilt, vielen Dank übrigens, könnte in Real Life gar nicht "als sympathischer junger Mann" bezeichnet werden (Laut dem Gemüsehändler, dem ich Abends ein wenig beim einpacken helfe^^).

Edit:

Hab jetzt auch keine Lust mehr, über irgendwelchen Wörtern zu diskutieren. Erst mal Geburtstagsfeiern vorbereiten und ja lieber "Nachtzug", ich werde einfach mal davon berichten. Erwarte aber kein Abenteuer Story. :blush:

bearbeitet von prof_kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist eine persönliche Meinung, die ich mehr oder weniger anonym auf einer Webseite poste.

Nur weil eine Sache für mich "krank" ist (bei uns im Freundeskreis ein umgangssprachliches Wort für ungewöhnlich), heißt es nicht, dass ich jemanden dafür verurteile.

Das ist ein deutliches Zeichen das Selbst- und Fremdbild bei dir voneinander abweichen.

"Krank" ist eine Abwertung. Egal wie du es eigentlich meinst.

Ich will das jetzt nicht pauschalisieren, aber besonders die Jungs, die Probleme mit den Mädels haben, haben meistens etwas an sich, dass die Mädels abschreckt. Und meiner Erfahrung nach gibt es nichts, was sich negativer auf das Game auswirkt, als eine pessimistische Grundeinstellung und die Abwertung von anderen Menschen oder Meinungen.

An deiner Stelle würde ich mal drüber nachdenken, was du Frauen gegenüber erzählst und wie das bei denen ankommen könnte. Im Grunde ist es völlig egal, was du versuchst zu sagen, es geht einzig darum, was beim Gesprächspartner ankommt.

Das muss jetzt nicht zwangsläufig auf dich zutreffen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es eben meistens an einer Diskrepanz zwischen dem Selbst- und dem Fremdbild liegt, warum Jungs als creepy wahrgenommen werden.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Edel-Escorts voll gut. Haben immer nice Fotos auf ihren Webseiten auf die man gut fappen kann, wenn das Datenvolumen für youporn schon aufgebraucht ist.

Was ist damals überhaupt aus deiner Salsakurs Geschichte geworden? Wir haben uns da echt ins Zeug gelegt dich zu motivieren und dann kam nix mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

klar, muss man mal erlebt haben, steht mir auch noch bevor :)

ich würde vorher auf einschlägigen websites abchecken, welche agenturen seriös sind und welche damen besonders fähig agieren.

laienarbeit in ehren, aber profis sind nunmal profis!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

War gestern Abend da und ich muss sagen: Es ist nichts für mich. Hab mich mit ihr in Köln getroffen und sie war wirklich angenehm. Dann ging es zur Sache und mir wurde klar: Anziehend fand ich nur die Art und Weise wie sie gekleidet und geschminkt war. Weiblich eben. Und als Mann stand ich drauf. Im Bett war sie aber keine Göttin. Es war...einfach normal. Nur das man hier 200€ los wird :D Bin mir sicher, dass ich vielleicht eine "unerfahrene" Sexarbeiterin erwischt habe, aber was solls. Sollte ich in den nächsten Jahren mal wieder bock und zeit haben, schadet ja nicht noch eine zu buchen.

Was Salsa angeht: Mensch das war schon interessanter. Nette Mädels kennen gelernt und die Lehrerin ist auch ganz cool. War gar nicht so schlimm wie ich befürchtet habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

klingt jetzt nicht gerade nach "Edel Escort". Darunter stellt man sich eher vor, du gehst mit der Dame auch essen und ins Theater und anschließend bleibt sie dann die ganze Nacht. Und das zu vierstelligen Preisen, nicht dreistelligen. Du hattest wohl einfach nur ne Nutte, die Hausbesuche macht. So klingen 200 Euro jedenfalls

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du musst das Glück haben, dass die Chemie zwischen Euch stimmt. Dann kann es geil werden. Sehr geil sogar.

Ach so und wenn du unsicher, passiv rüber kommst, ist das natürlich auch ein Killer.

Auch hier ist es ein Numbersgame. Du musst mit vielen Huren Sex haben, um einen Diamanten zu entdecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

klingt jetzt nicht gerade nach "Edel Escort". Darunter stellt man sich eher vor, du gehst mit der Dame auch essen und ins Theater und anschließend bleibt sie dann die ganze Nacht. Und das zu vierstelligen Preisen, nicht dreistelligen. Du hattest wohl einfach nur ne Nutte, die Hausbesuche macht. So klingen 200 Euro jedenfalls

Bei einem Stundensatz von 200-500€ geh ich auch ganz bestimmt mit der Alten ins Theater. :-D

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Sex zählt man nicht!

Zweitens: Edelprostituierte sind meist Studentinnen, die nicht total verblödet sind und sich halt fürs Date besonders in Schale werfen. Zielgruppe, ältere Männer, die nicht mehr an junge herankommen.

Solch hübsche junge kannst du - weniger aufgetakelt und mit weniger Inszenierung - ganz normal in Clubs und Bars am WE kennenlernen.

Dieses Getue um Top-HB bzw. Edelescortdamen, welche angeblich wie "Top-Models" aussehen, ist einfach nur Selbstblendung durch Inszenierung und Projektion. Mehr nicht.

Wenn du diese "Top-Hbs" im Alltag siehst, sind die auch nur das hübsche Mädel von Nebenan.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das gleiche gilt für deine Top-Hbs, die angeblich in Vip-Bereichen zu finden sind und nur mit reichen Typen heimgehen.

Auch nur aufgetakelte ganz normale Mädels, auf die du Zuviel projektierst.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fakt ist, du zahlst für eine Dienstleistung! Für eine bestimmte Zeit ist sie deine Freundin, Frau, Affaire oder wie auch immer du es bezeichnen willst - sofern die Kohle stimmt.

Hat was...eine echt tolle, sportliche Frau zu vögeln ohne jegliche Konsequenz. Du legst eben das Geld dafür hin.

Du bezahlst für einen physischen Akt, aber guter und befriediger Sex besteht aus mehr als den Pullermann in ein enges Loch zu stecken. Sex ist durchaus Kommunikation, ein sehr intimer Part in einer Beziehung.

Nur wenn du wirklich ehrlich bist, dann ist bezahltes vögeln alles nur Fassade. Wenn das deine Art ist, Frauen nahe zu sein, dann vereinsamst du innerlich. Wenn es die Art ist wie du schnell an Sex kommst ohne Konsequenz, kann es hilfreich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt's eigentlich ne Geld-zurück-Garantie, falls man mit der Dienstleistung unzufrieden war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

klingt jetzt nicht gerade nach "Edel Escort". Darunter stellt man sich eher vor, du gehst mit der Dame auch essen und ins Theater und anschließend bleibt sie dann die ganze Nacht. Und das zu vierstelligen Preisen, nicht dreistelligen. Du hattest wohl einfach nur ne Nutte, die Hausbesuche macht. So klingen 200 Euro jedenfalls

Bei einem Stundensatz von 200-500€ geh ich auch ganz bestimmt mit der Alten ins Theater. :-D

Bei Wagners Der Ring des Nibelungen kommt da ganz gut was zusammen.

LeDe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

200 Öhre zeugen nicht gerade von "Edel Escort", aber eine sehr solide Nummer für ein Stündchen sollte da schon drin sein.

Aber eine ähnliche Erfahrung wie du habe ich auch gemacht. Mal mit einer gefickt die für mich mindestens eine 7, eher eine 8 war, richtig scharfe Schnitte, auch nackt noch. Sex war aber echt schlecht. Musste mit eigener Handarbeit zu Ende kommen, weil mich ihre Art nicht scharf genug gemacht hat.

Eine andere war eher durchschnittlich vom Aussehen, eine 5 oder 6, ganz normal und durchschnittlich. Aber die hat sich richtig ins Zeug gelegt und war ein grundauf sympathischer Mensch. Der Sex war im Vergleich zu der 8 aber um Welten besser, die hatte die ganze Scharade viel besser drauf.

Hat nicht mal 200 Euro gekostet und war eine wirklich schöne Erfahrung.

Gibt also solche und solche, auch in dem Preissegment. Sollte man sich auch im Vorfeld über die Qualität der Dame informieren und nicht nur nach dem geilsten Aussehen gehen, wenn man nicht mit einer sexuellen Enttäuschung leben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du musst mit vielen Huren Sex haben, um einen Diamanten zu entdecken.

Das machen wir jetzt aber nicht zu einem PUA-Lehrsatz oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt's eigentlich ne Geld-zurück-Garantie, falls man mit der Dienstleistung unzufrieden war?

Auf diese Marketing-Idee, ist noch keine Dirne gekommen, wieso eigentlich'

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.