31 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Moin Leute,

kurze Frage meinerseits:

Ich bin sehr zufrieden mit meiner aktuellen Form, leider krieg ich den Schwimmreifen um die Hüfte nicht weg, hat da jemand was parat?

Cheers

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Wenn du abnehmen willst kommt es zu 80% auf die Ernährung an und 20% aufs Training. Wenn du mehrere Wochen ein Kaloriendefizit fährst wirst du auf jeden Fall abnehmen. Wichtig ist , dass du das Kaloriendefizit langsam erhöhst und nicht von Anfang an ein Defizit von 500 kcal hast.  Wo du genau an Gewicht verlierst kann man leider nicht kontrollieren. Früher oder später wirst du aber auch dein Bauchspeck verlieren, wenn du konsequent am Ball bleibst.

Viel Erfolg! :)

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Ladydomoarigato

Geht es noch irgendwem so, das er bei der Überschrift an essen denken musss ?

 

 

damn jetzt hab ich Hunger

bauchspeck.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb IceHappa:

Moin,

Wenn du abnehmen willst kommt es zu 80% auf die Ernährung an und 20% aufs Training. Wenn du mehrere Wochen ein Kaloriendefizit fährst wirst du auf jeden Fall abnehmen. Wichtig ist , dass du das Kaloriendefizit langsam erhöhst und nicht von Anfang an ein Defizit von 500 kcal hast.  Wo du genau an Gewicht verlierst kann man leider nicht kontrollieren. Früher oder später wirst du aber auch dein Bauchspeck verlieren, wenn du konsequent am Ball bleibst.

Viel Erfolg! :)

 

MfG

Quatsch.

 

Du musst einfach nur ein Defizit fahren und abnehmen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst nicht an einzelnen Stellen gezielt abnehmen (außer mit die neuen Fett-Tiefkühl-Methode?). Das heißt du musst deinen Körperfettanteil allgemein reduzieren. Um keine Muskeln zu verlieren, Eiweißgehalt der Ernährung hoch halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Forum ist tot.

Gibt so ca 10 extrem dumme Fragen, die immer wieder gestellt werden. Immer wenn ne "neue" Frage gestellt wird, rutscht der letzte Thread mit der selben Frage weiter nach hinten.

Ist wie früher im "Bedeutung-des-Aussehens"-Fred.

on topic: DNP

bearbeitet von swoldier
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb swoldier:

Das Forum ist tot.

Gibt so ca 10 extrem dumme Fragen, die immer wieder gestellt werden. Immer wenn ne "neue" Frage gestellt wird, rutscht der letzte Thread mit der selben Frage weiter nach hinten.

Ist wie früher im "Bedeutung-des-Aussehens"-Fred.

on topic: DNP

Es heißt doch immer, es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten ^^ Wer, wie, was, warum, wer nicht fragt, bleibt dumm (Quelle: Sesamstraße).

Dann wäre es doch für Forums-Neulinge cool, die 10 häufigsten Fragen zu beantworten und den Text dann zu pinnen. Das Sticky von Ludi und Shao ist zwar sehr informativ, aber auch extrem umfangreich.

Was sind denn die 10 häufigsten Fragen?

1. Frage: Wie werde ich Bauchfett los?

Antwort: Kaloriendefizit (oder verbotene Substanzen ... NICHT)

2. Frage: Was ist die beste Diät?

Antwort: siehe 1.

3. Frage: Wie werde ich am schnellsten topfit?

Antwort: Siehe das Sticky von Ludi/Shao

4. - 10. Frage: ??

bearbeitet von KommodoreB
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie bekomme ich in 2 Wochen einen Sixpack für den Malle-Urlaub hin (ohne Mitgliedschaft, nur Homegym und 2 Kurzhanteln mit jeweils 2,5 Kg Gewichten) ?

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb LastActionHero:

Wie bekomme ich in 2 Wochen einen Sixpack für den Malle-Urlaub hin (ohne Mitgliedschaft, nur Homegym und 2 Kurzhanteln mit jeweils 2,5 Kg Gewichten) ?

Liegestütze und Sit-Ups! Ich hoffe, dass du Laufen gehst oder Fußball spielst, das reicht für die Beine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb LastActionHero:

Wie bekomme ich in 2 Wochen einen Sixpack für den Malle-Urlaub hin (ohne Mitgliedschaft, nur Homegym und 2 Kurzhanteln mit jeweils 2,5 Kg Gewichten) ?

Kniebeugen sind auch gut für die Bauchmuskeln, und dann gibts da noch ne Übung, die nennt sich Dragonflag: https://fitnessuebungen-zuhause.de/dragon_flag.html

Mit den klein Hanteln kannste Schattenboxen machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Juninho
vor 18 Minuten schrieb LastActionHero:

Wie bekomme ich in 2 Wochen einen Sixpack für den Malle-Urlaub hin (ohne Mitgliedschaft, nur Homegym und 2 Kurzhanteln mit jeweils 2,5 Kg Gewichten) ?

Ohne Bosuball geht nix. Ab und an kann man auch Hanging Leg Raise einstreuen um die Bauchmuskeln zu verwirren, aber nur mit Trainigspartner, der dir nach jeder Rep zweimal gegen den Bauch schlägt.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frischhaltefolie Nachts um den Bauch wickeln. Das Fett schmilzt dann quasi im Schlaf.

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber mal ernsthaft on topic: Messen die, die ernsthaft ein Kaloriendefizit fahren wollen, penibel jede Mahlzeit ab und checken die Kalorien? Ganz schön anstrengend ...

Oder man isst während der Cut-Phase nur Standard-Kost aus möglichst wenigen Zutaten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Sache ist noch die. Wenn man hormonelle Probleme hat und sofort Bauchspeck ansetzt. Dann muss man sich für einen dünnen Bauch auf ungesunde Weise abmagern. Alles in meinem Umfeld schon gesehen. Da verschwindet dann mal eben die Libido aufgrund von Mangelernährung oder man wird ständig krank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inzwischen sollte es doch auch dem letzten Hinterwäldler klar sein dass Kalorienzählen, sofern man selbst kocht, in keinster Weise kompliziert oder anstrengend ist nach einer kurzen Phase der Gewöhnung.

Wenn das Defizit bzw der Überschuss ausreichend groß (500kkal aufwärts) ist und man genug Erfahrung hat, dann kann man auch einfach schätzen, und nur einmal die Woche zur Kontrolle zählen.

Oder man zählt einfach Makros und addiert am Ende noch 5-10% drauf (da Gesamtkalorien idR höher als die Kalorien aller Makros zusammen).

Heute habe ich 110g Eiweiss, 20g Carbs und 40g Fett intus. Die Makros meiner Lebensmittel kenne ich, kein Stress mit "zählen" oder iwelchen Trackern.

Gibt wahrlich schwierigere Sachen im Kraftsport als seine Makros zu hitten lol 

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast MrPepper
4 hours ago, KommodoreB said:

Aber mal ernsthaft on topic: Messen die, die ernsthaft ein Kaloriendefizit fahren wollen, penibel jede Mahlzeit ab und checken die Kalorien? Ganz schön anstrengend ...

Oder man isst während der Cut-Phase nur Standard-Kost aus möglichst wenigen Zutaten?

Was ist daran so anstrengend: Reis, Kartoffeln, Hühnchen, whatever auf die Digitalwaage, bei fddb eintragen und fertig oder eben Verpackungsgewicht eintragen wenn du den ganzen Inhalt isst. Nach kurzer Zeit bekommst du ein Gefühl dafür und musst kaum noch wiegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thx, fddb ist cool. Das werde ich gleich mal ausprobieren.

Interessant, drei Esslöffel Olivenöl sind schon 371 kcal (edit: moderne Löffel wohl nur 10 ml, also 246 kcal für 3)! Heieiei, Sherlock Kommodore auf den Spuren meiner geheimen Dickmacher!

bearbeitet von KommodoreB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mit der App musst du sogar nur den Barcode scannen. Würds aber anschließend ganz kurz kontrollieren, weil da manchmal falsche Werte angegeben sind/ein anderes Produkt angezeigt wird. Mit der Zeit machst du das im Schlaf. Oder du weißt schon morgens was du isst und trackst schnell im Voraus, kannst dir dann ja sogar noch 500kcal für spontane Snacks freihalten. Musst dich dann aber dran halten. Ist ne Sache von nicht mal 5 Minuten, vor allem wenn die meisten "Standardprodukte" bereits eingespeichert sind.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Hauptproblem bei der Ernährungsdisziplin ist der Abend: Da schlemme ich oft zu viel.
 Tagsüber habe ich überhaupt keine Probleme, mich vernünftig zu ernähren.

Ergo müsste es nach der simplen Kalorien-Summen-Theorie ja klappen, wenn ich tagsüber noch weniger esse, so dass die abendliche Orgie ausgeglichen ist. Wobei ich noch nicht so ganz davon überzeugt bin, dass der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme egal ist. Immerhin brauche ich die Kohlenhydrate ja tagsüber, wenn ich aktiv bin, und nicht nachts ... Also ich habe noch meine Oma in Erinnerung: Jung: morgens wie ein König, mittags wie ein Edelmann, abends wie ein Bettler ...

bearbeitet von KommodoreB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kohlenhydrate werden gespeichert, und wenn du nicht gerade jeden Tag mehrere Trainingseinheiten absolvierst dann reichen die Speicher den Tag über.

Ob du deine Glykogenspeicher jetzt morgens befüllt oder abends ist irrelevant. Ernährungsprotokolle wie CBL oder die Renegade Diet funktionieren ja Aug sehr gut. Und solange deine Oma sich nicht eingehendst informiert (Nein,  andere Omas und die eigene Oma zählen nicht als legitime Quellen) hat, dann ist ihre Meinung zu dem Thema Nutrition und Makrotiming wirklich uninteressant.

Die Warrior Diet geht in die Richtung die du ansprichst.

Und der Zeitpunkt der Lebensmittelaufnahme ist auf lange Sicht irrelevant, solange du nicht besonders exzentrische Essprotokolle befolgst.

Und nein, nach der simplen Kalörientheorie reicht es nicht subjektiv weniger zu essen um abends dann zu schlemmen. Es muss ein rechnerisches Defizit vorhanden sein, und um das zu gewährleisten müssen Anfänger Kalorien zählen, und nicht subjektiv "weniger" oder "anders" essen.

Und überhaupt, einlesen auf Fitness Experts.

Jazzika over, drop the mic

bearbeitet von Jazzika
  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.