Bitcoins
14 14

65 Beiträge in diesem Thema

1 hour ago, jazz-trumpet said:

 

Ich glaube für mich persönlich ist der Zug Bitcoin zu kaufen abgefahren. Wäre für mich auch ein zu hohes Risiko mit einem Betrag, den ich nicht schmerzfrei entbehren könnte. Oder wie Warren Buffett zu sagen pflegt: "Never test the depth of the river with both your feet" 

Verstehe ich nicht ganz. Kannst du nicht mit einem Betrag rein gehen, bei dem du den Verlust verkraften kannst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat hier von euch schon jemand mit CFDs auf Kryptos gehandelt?

Einige Broker bieten ja mittlerweile CFDs für die bekanntesten Coins (Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash, Ripple) an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab hier wird die ganze Diskussion unnötig.

Ich habe deinen Standpunkt zu Bitcoin verstanden und bestätigt, @Neice. Damit einverstanden muss ich nicht sein.

Was persönliche Finanzen angeht magst Du eine andere Roadmap haben und Vergleiche ebenfalls unnötig. Was die Zukunft, bzw. die nächsten 5 Jahren betreffen wird der Erfolg zeigen.

In dem Sinne klinke ich mich aus 😉

vor 5 Stunden, jazz-trumpet schrieb:

Ich glaube für mich persönlich ist der Zug Bitcoin zu kaufen abgefahren.

Es gibt nicht den richtigen Zeitpunkt und wird es auch niemals geben.

Nur bestimmte Zeitfenster zum Interagieren. Ob Dein Zeitpunkt abgelaufen ist, musst Du Deine Finanzen fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
7 hours ago, Yolomate5 said:

Hat hier von euch schon jemand mit CFDs auf Kryptos gehandelt?

Einige Broker bieten ja mittlerweile CFDs für die bekanntesten Coins (Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Dash, Ripple) an.

Nö, da sind mir die Gebühren zu hoch. Dann lieber über eine Kryptobörse handeln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte Bitcoins eigentlich shorten bei 600. Bin bisher doch froh das ich es nicht gemacht habe.

Im Moment find ich ansonsten nur VW gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Marquardt schrieb:

Im Moment find ich ansonsten nur VW gut.

Die wollte ich shorten. Bin auch froh, dass ich es nicht gemacht habe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28/08/2017 um 21:41 , Nani schrieb:

investieren

Bitcoin ist per definiton kein investment, sondern es ist eine Währung. 

Das heißt du tradest. 

Das ist ein wichtiger Unterschied. 
 



Der hält momenat den Lehrstuhl von Ben Graham. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Neice schrieb:

Die wollte ich shorten. Bin auch froh, dass ich es nicht gemacht habe :)

hahaha

finde vw wurde etwas zu unrecht in den Dreck gezogen. 

Kannst ja nicht glauben dass das ganze Unternehmen wegen sowas gleich 45% weniger wert ist. Die Medien verdienen halt bei der Werbung und reißerischen Artikeln. 
Hätte damals vor 6 Monaten oder so einsteigen sollen, als ich das erste mal drüber nachgedacht habe. 

Ansonten klingt BYD sehr interessant. Besonders weil China viel agressiver bei den Elektroautos ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Marquardt schrieb:



Ansonten klingt BYD sehr interessant. Besonders weil China viel agressiver bei den Elektroautos ist. 

Finde ich super. Bitcoin sehe ich auch weniger als Investment und mehr als Währung einzuordnen. BYD oder Millennial Lithium sind Werte mit Potential. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne Frage: bei welchem Wert plant ihr denn auszusteigen? Manche scheinen hier ja ziemlich voluminös investiert zu sein und bei den extremen Kursschwankungen (Freitag bspw. Kursverlust um 400$), Konkurrenzwährungen sowie der Gefahr durch Verbannung (siehe China) und somit Einsatz einer eigenen Alternativwährung scheint es nicht unmöglich, dass BC's von heute auf morgen evtl. nichts mehr wert sind. Da reden wir dann schon von extrem schmerzhaften Beiträgen SOLLTE das Kartenhaus zusammenbrechen (bin aber auch nicht ausreichend informiert um das ernsthaft bewerten zu können). 

@Marquardt cooles Video. Der Dude hat nen interessanten Channel und guten Content. Danke fürs Teilen.

bearbeitet von suchti.
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

CFD und solchen schrott würde ich vermeiden. Wer richtig sich in die Materie einarbeiten möchte kann sich mal dieses Tutorial reinziehen http://bitcoin1o1.com 

Man bezahlt bei Bitcoin die bekanntheit und läuft wenig gefahr verluste langfristig zu machen aber auch nur dann wenn man über mehrere Monate regelmäßig Bitcoins kauft. Wer alles bei dem momentanen Kurs reinsteckt wird vielleicht ins schwitzen kommen wenn die Kurse purzeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
45 minutes ago, stevensoil said:

Man bezahlt bei Bitcoin die bekanntheit und läuft wenig gefahr verluste langfristig zu machen aber auch nur dann wenn man über mehrere Monate regelmäßig Bitcoins kauft. 

Gewagte These. 

Die große Angst ist doch die Fallhöhe, nicht die kurzfristigen Schwankungen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, dltdftftw schrieb:

Gewagte These. 

Die große Angst ist doch die Fallhöhe, nicht die kurzfristigen Schwankungen. 

Das Volumen bei Bitcoin is so gewaltig, dass man bereits ein Haus damit kaufen kann ohne den Kurs stark zu beeinflussen. Wer altcoins nimmt der wird starke Probleme bekommen hohe Summen zu transferieren ohne Kursverluste zu erleiden.

Bitcoin ist zu einer starken Marke geworden und nur das zählt und hat selbst Paypal längst überholt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, stevensoil schrieb:

Bitcoin ist zu einer starken Marke geworden und nur das zählt und hat selbst Paypal längst überholt.

lol

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nehme aktuell etwas Profit und warte auf den nächsten Dip. Bei dem schnellen Anstieg der letzten Tage kann es auch wieder schnell runtergehen oder der Bitcoin Honeybadger stürmt auf die 10k los - beides möglich.

Einen eventueller Clusterfuck Moment könnte es um den 23/24 November geben, da wird es ein neues Difficulty Adjustment für Bitcoin geben und eventuell Bitcoin Cash wieder weitaus profitabler sein.

Ein mögliches Play der Miner wäre wieder den Bitcoin Cash zu pumpen und somit gleichzeitig den Kursturz von Bitcoin erzwingen, von der Technical Analysis würde das auch reinpassen.

Meiner Vermutung nach ist es kein Zufall, dass Bitcoin Cash bei 0.5 parity gepeaked hat. Bin gespannt auf (hoffentlich) Runde 2. Kurz vor dem Peak hat auf Poloniex jemand für ca 500 btc Bitcoin Cash gekauft...
Die ganzen Profite von dem Pump (die Miner haben wahrscheinlich Ihre ganzen Coins die die in der niedrigen Supply Zone von ca. $300 gekauft haben bei $2000+ verkauft und gleichzeitig gepumpt) sind wohl in Bitcoin geflossen, daher kann ich mir den schnellen Anstieg erklären. Nun nehmen die Ihren Profit bei Bitcoin und der Cycle startet (hoffentlich) wieder. Das ist zumindest meine Theorie.

Freue mich auf den nächsten 3x Margin long Mega Pump (Bitfinex als Broker). Aber ohne Erfahrung ist sowas sehr sehr sehr gefährlich! Spreche aus eigener Erfahrung...

Oder der Bitcoin Cash stirbt ab, Bitcoin gewinnt und knackt die 10k.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

14 14