121 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Jo guten Abend!

Der Januar ist fast rum und es ist Zeit eine erste Bilanz zu ziehen:

  • Sport: lief gut. 8x im Gym gewesen und 1x Wandern. Eine Mini-OP (3 Tage Ausfall), eine Erkältung (6 Tage Ausfall) und die Corona-Impfung haben mich ausgebremst. Dafür bin ich mit dem Pensum aber ganz zufrieden. Der Februar ist relativ kurz, trotzdem lässt sich da leicht eine Schippe drauflegen. Ausreichend Gesundheit vorausgesetzt.
  • Job: liege ich leicht hinter dem Plan zurück. Ziel ist es im Februar die Bewerbungsunterlagen fertig zu bekommen und im März die ersten Bewerbungen rauszuknallen.
  • HBs: Hab im Januar drei Mädels kennengelernt. Hat von meiner Seite her aber bei keiner der Damen wirklich gevibet und eine davon war viel zu jung.
  • OG: die ersten Bilder sind gemacht. Noch kein perfektes Material dabei, aber ich will mir langsam ein kleines Portfolio aufbauen und dann im Frühjahr auf Tinder nochmal angreifen.
  • Ernährung: Läuft. Lange nicht so gesund, frisch und proteinreich wie im Januar gegessen. Hat die letzten Tage etwas abgenommen, da lenke ich nun aber gegen.
  • Ex-LTR: Jo, im Großen und Ganzen bin ich über sie hinweg und freundschaftlicher Kontakt besteht. Haben uns diesen Monat seit langem mal wieder getroffen, dummerweise zu einer Zeit, wo es mir selbst nicht so gut ging. War ein scheiß Timing, weil ich anfällig war. Jungs, nicht machen, wenn's euch selbst nicht gut geht oder direkt ganz bleiben lassen! 

Meditation läuft. Ich mache das über Headspace und die App ist ihr Geld echt wert. Neue Hobbys/Leidenschaft läuft so la la. Billard und Dart hat mir diesen Monat mega fun bereitet, aber so wirklich intensiv habe ich mich mit dem Thema nicht auseinandergesetzt.

Neuer Monat - Alte Ziele! Im Februar wird weiter Gas gegeben. Leute bleibt dran, egal was ihr aktuell vorhabt. Kontinuität, Disziplin und Beharrlichkeit ist der Schlüssel zum Erfolg. 😁

Haut rein!

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die guten Threads hier im Forum kann man ja leider an einer Hand abzählen, aber deiner gehört dazu. Liest sich gut. Dranbleiben, weitermachen!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Zusammen!

Der Februar ist vorbei und damit ist es wieder Zeit für einen Zwischenstand. Vorab muss ich aber sagen, dass der vergangene Monate eine eigene Challenge für sich darstellte. In den vergangenen Wochen wurde nicht nur meine Geduld, sondern auch die Ernsthaftigkeit meiner Ziele geprüft. Sind mir diese Ziele so wichtig, dass ich am Ball bleibe oder lasse ich mich von Stolpersteinen aus dem Konzept bringen? Kurzgesagt, ich bin immer noch dran, aber der Februar hat mich nur in sehr kleinen Schritten voran gebracht! Kurz nach meinem letzten Update habe ich mir einen Infekt eingefangen, den ich bis heute nicht richtig losgeworden bin. Wie sehr mich das nervt, kann ich gar nicht in Worten beschreiben.

  • Sport: 3x im Gym gewesen, 0x Wandern. Seit 2 1/2 Wochen bin ich im Gym raus und hoffe, dass ich in 1-2 Wochen wieder anfangen kann. Es waren zwei Wandertouren geplant, die ich aber krankheitsbedingt leider beide absagen musste. Auch hier hoffe ich, dass im Laufe des März wieder etwas Normalität rein kommt. 
  • Job: liege ich immer noch leicht zurück. Das Ziel im März die ersten Bewerbungen rauszuschicken, ist aber noch machbar. Hier will ich die nächsten Wochen etwas mehr Drive reinbekommen. 
  • HBs: die letzten Wochen habe ich vier neue HBs kennengelernt. Mit einem HB steht diese Woche auch ein Date an. In Anbetracht des Verlaufs des Monats bin ich damit auch relativ zufrieden.
  • OG: Tinder und Co. sind noch offline. Da ich die letzten Wochen für Bilder ziemlich scheiße aussah, wurden keine gemacht.
  • Ernährung: Der einzige Punkt mit dem ich echt zufrieden bin. Ich habe viel gekocht, einige neue Rezepte ausprobiert und mich ziemlich gesund ernährt. Außerdem habe ich angefangen meine Rezepte aufzuschreiben und zu sammeln. Dadurch will ich noch mehr Abwechslung reinbringen und die Ernährung gezielter für den Muskelaufbau auslegen.

Ansonsten heißt das Stichwort bei mir gerade echt Geduld. Geduldig mit mir und meinem Körper zu sein und das Bewusstsein zu haben, dass ich wieder durchstarten werde, wenn es mir besser geht. Interessant ist, dass es auch etwas mit dem eigenen Vertrauen in sich selbst zutun hat. Sich selbst zu vertrauen, dass man wieder angreift, sobald man fit ist und eben nicht in alte Muster verfällt.

Aber alles in allem war es kein vollkommen schlechter Monat. Ich hatte ein paar coole Tage. 

Im März wird es auch sportlich wieder aufwärts gehen.

Bis dahin!

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine kurze Anekdote.

Meine Ex war gedanklich jetzt echt länger kein Thema mehr. Zuletzt irgendwann mal kurz Anfang Januar. Wir pflegen freundschaftlichen Kontakt, nicht übermäßig viel, aber hin und wieder. Haben uns nun zweimal getroffen. Alles fein. Gab zwar 1-2 komische Situationen, aber mir ging es echt gut damit und ich habe auch keine Absichten mehr. Ich mag sie als Mensch brutal, weiß aber, dass es für eine LTR nix ist. Heute nun zum dritten Mal getroffen. Hatte heute Nacht noch irgendeinen Müll geträumt, der auch meine Ex beinhaltete, weswegen ich heute etwas von der Rolle war. Außerdem geht mir Corona hart auf die Eier. Alles kleine Nebeneffekte, die letztlich dazu geführt haben, dass ich gerade nach dem heutigen Treffen wieder Hirnfick schiebe. Kannste dir nicht erklären.

Ich erkenne definitiv eine Korrelation zwischen Hirnfick und einem eigenen schlechten State. Geht‘s mir schlecht, bin ich auch anfälliger dafür in alte Muster zu verfallen.

Ich habe aber mittlerweile gelernt, solche Gedankengänge zu durchbrechen und laufe damit nicht mehr Gefahr, sofort in eine Negativspirale zu rutschen (Tipp: Meditation!). Spätestens morgen werden die Gedanken daran deutlich abnehmen.

Ich will es hier mit dem Eintrag aber einfach mal festhalten, weil es mich echt wurmt. Damit ist das Thema für mich auch beendet.

Alle weiteren Entwicklungen dann zum monatlichen Update im April!

Jungs, haut rein und holt das beste aus den verbleibenden Tagen des Monats!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo Leute,

es ist schon wieder ein Monat rum und damit Zeit für ein weiteres Update. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Es kommt mir vor als hätte ich erst gestern das Februar-Update geschrieben. Nun gut, was gibt es zu berichten? Gesundheitlich war der März noch ein bisschen durchwachsen. Mir geht es deutlich besser, aber so wirklich gut erst seit 1-2 Wochen. Werde ich mal im Auge behalten und ggf. checken lassen. Ganz normal ist das ja nicht. Ansonsten hat Corona ein bisschen gefickt. Einige Unternehmungen sind ausgefallen und zwischenzeitlich dachte ich, es hätte mich auch erwischt. Aber gut, noch ist alles tutti. 😅

  • Sport: 6x im Gym gewesen, 1x Laufen (7 km) und 2x Wandern. Die 4 Wochen Pause habe ich gemerkt, bin jetzt aber wieder ganz gut drin und für die Umstände auch mit dem Pensum im März durchaus zufrieden. Die Motivation, im Gym was zu bewegen, ist noch ungebrochen. Ich fühle mich körperlich inzwischen auch schon deutlich stärker. Ich habe echt Bock drauf, zu sehen, wie es da Ende des Jahres aussieht. 
  • Job: Das Ziel noch im März die ersten Bewerbungen zu verschicken, habe ich verfehlt. Das wird nun aber innerhalb der nächsten Tage passieren, weswegen ich da entspannt bin.
  • HBs: Ich hatte zwei Dates mit einem HB6. Sie ist super on, aber mich triggert sie optisch irgendwie gar nicht. Super nettes Mädel, aber da tut sich bei mir nichts. Ein Lay wäre sicher drin, würde mir aber halt auch nichts bringen. Sie drängt schon auf ein weiteres Treffen. Das gilt's jetzt die Tage zu klären.
    • Ansonsten habe ich den Monat keine HBs kennengelernt. Da bin ich echt nicht zufrieden und werde im April auch mehr meinen Fokus drauf richten.
  • Ernährung: Hier läuft es weiterhin ganz gut. Im April will ich noch ein bisschen mehr Abwechslung rein bringen.

War jetzt kein bomben Monat, aber es geht in kleinen Schritten vorwärts und das ist wichtig. Im April stehen noch ein paar coole Unternehmungen an und auch ein kleiner Städtetrip. Da habe ich echt Bock drauf. Außerdem will ich noch 2-3 neue Sachen ausprobieren, das kam die letzten beiden Monate ein bisschen zu kurz.

Wie ihr seht, es läuft. Ich kenne meine Baustellen und an denen wird weiter gearbeitet.

Habt einen geilen Frühling und genießt die Zeit. Ich berichte spätestens in einem Monat wieder.

Haut rein!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo Freunde,

der Mai ist schon in vollem Gange und hier fehlt noch das April Update, höchste Zeit dies zu ändern. Es war ein stressiger, aber auch sehr guter Monat. Generell ist im April spannendes passiert., worauf ich nun eingehen werde:

  • Sport: 8x im Gym gewesen. Im Gym läuft es gerade echt gut. Meinen Schnitt von 2x die Woche halte ich und ich sehe langsam auch Fortschritte, sowohl was die Kraft als auch was die Optik angeht. Das fühlt sich gut an und es wird immer mehr zur Routine. Wanderungen haben mangels Zeit im April keine stattgefunden. Sport ist damit generell im Moment im Soll.
  • Job: Hier hinke ich meinem Ziel stark hinterher. Ich bin dran, aber irgendwie auch wieder nicht. Bisher habe ich noch keine Bewerbung rausgeschickt und das ist eindeutig zu wenig. Ich muss allerdings dazu sagen, dass mir durch meinen aktuellen Alltag auch die Zeit fehlt, konsequent dran zu bleiben. Daher sind die Fortschritte nur sehr gering. Wer wirklich will, der macht und das sehe ich bei mir grade nicht. Das Projekt steht aber weiterhin, ich will hier etwas verändern und muss mich strukturell im Mai und den folgenden Monaten besser aufstellen.
  • HBs (A): Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! Das trifft es hier ganz gut. Im April steht ein KC und ein FC zu Buche. Der erste FC seit meiner letzten Beziehung. Das werte ich für mich persönlich als ganz fetten Erfolg und gilt es zu feiern. Es war die besagte Dame aus dem letzten Beitrag. Im dritten Date hat sie doch noch Attraction gewinnen und das Blatt drehen können. War sie vorher immer sehr dezent gekleidet, hat sie sich bei diesem Treffen äußerst heiß gekleidet, wodurch sie punkten konnte. Generell war ihr Erscheinungsbild ein völlig anderes, als bei den ersten beiden Treffen. Aktuell treffen wir uns weiter. Der Sex ist wirklich großartig und sie himmelt mich quasi an. Wenn du mit Ende 20 deinen ersten Sex hattest und dir nun eine Frau erzählt, wie großartig du sie fickst, dann ist das einfach Bombe. Ich bin echt niemand, der große Reden schwingt, aber diese Tatsache finde ich aktuell einfach genial. Ich spüre zum ersten Mal, wie es sich anfühlt, wenn eine Frau dich wirklich will.
  • HBs (B): Unabhängig von dem Erfolg ist im April zu wenig passiert. Deswegen bricht keine Welt zusammen und ich hatte genug Ablenkung durch andere Themen, aber es gerät etwas ins Stocken und das gefällt mir nicht. Ich will weitere Frauen kennenlernen und vor allem meine Ansprechangst besiegen und Körbe sammeln. Dieses Thema zieht sich wie ein roter Faden durch mein Thread und will ich in den Griff bekommen.
  • Urlaub: Jo, der erste Städtetrip in 2022 ist gemacht und ich habe Blut geleckt. Ich habe Bock dieses Jahr möglichst viel von der Welt zu sehen. Eine Reise ist bereits gebucht. Hier handelt es sich um eine Wandertour in Osteuropa. Das wird für mich der erste Rucksack-Urlaub und sicher eine wilde Erfahrung. Da freue ich mich wirklich gigantisch drauf. Des Weiteren will ich dieses Jahr wieder einen Roadtrip machen. Die Erfahrung letztes Jahr alleine unterwegs zu sein, war wirklich cool und das will ich wiederholen. Mit mehr Zeit und mehr Städten bzw. Etappen.

Das waren die wichtigsten Punkte. Die Themen Ernährung und Meditation laufen so nebenbei mit. Bei beiden reiße ich keine Bäume aus, bin aber kontinuierlich dran. Gerade bei der Meditation merke ich immer wieder, wie gut sie mir tut. 

Ausblick: Ich werde das HB6 (A) erstmal weitertreffen. Sie pusht schon leicht in Richtung LTR. Das sehe ich persönlich aber im Moment noch nicht, auch wenn sie super lieb und der Sex klasse ist. Nach 6 Wochen kennenlernen, will ich hier aber keine Entscheidung treffen. 

An dieser Stelle möchte ich eines nochmal erwähnen. Jungs, es ist nie zu spät! Wenn ihr dran bleibt, könnt ihr alles erreichen. Ihr müsst Ausdauer und Disziplin mitbringen und Fehlschläge als das akzeptieren was sie sind. Sie sind die lehrreichsten Erfahrungen, um euch besser zu machen! 

Haut rein!

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du und dein Tagebuch seid ein super Beispiel für jeden der die Hoffnung verliert oder bereits verloren hat. Die Veränderung kommt nicht von jetzt auf gleich und ist mit viel Anstrengung und Schmerz verbunden, aber wenn man am Ball bleibt und sich immer wieder aufrafft, wird man Erfolg haben. Mach weiter so!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, bacardi island schrieb:

Du und dein Tagebuch seid ein super Beispiel für jeden der die Hoffnung verliert oder bereits verloren hat. Die Veränderung kommt nicht von jetzt auf gleich und ist mit viel Anstrengung und Schmerz verbunden, aber wenn man am Ball bleibt und sich immer wieder aufrafft, wird man Erfolg haben. Mach weiter so!

Danke!

Eine meiner größten Erkenntnisse während dieses Weges ist, dass man einfach dran bleiben muss. Erfolgreich bei Frauen zu werden, ist kein Sprint, den man innerhalb kürzester Zeit hinlegt und dann am Ziel ist. Es ist ein Marathon. Jeden einzelnen Tag muss man wieder aufstehen und einen kleinen Schritt in Richtung Ziel tun. Dann werden sich die Erfolge von selbst einstellen. Auch ich befinde mich nur auf einem Teilstück dieses Weges und weiß, dass da noch sehr viel mehr kommen wird, wenn man dran bleibt und eine gesunde Lebenseinstellung verfolgt.

Persönlich rückt das Ziel "Frauen" auch immer mehr in den Hintergrund. Dieses Tagebuch zeigt mittlerweile mehr meinen Weg zu einem zufriedeneren und besseren Leben.

 

bearbeitet von Red Side 1795
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo Leute, 

ich lasse heute mal eine kurze Story da, weil sie schön meinen eigenen Fortschritt widerspiegelt. 

Ich hab kürzlich ein HB kennengelernt und mit ihr innerhalb einer Gruppe über mehrere Tage viel Zeit verbracht. Sie ist relativ unscheinbar und mir zu Anfang gar nicht so sehr aufgefallen. Eher so das Mädel, bei der man erst auf den zweiten Blick erkennt, dass es eine echt hübsche Frau ist. Wir haben uns gut unterhalten, ich habe sie zum Lachen gebracht, aber auch ziemlich schnell gemerkt, dass da kein flirty Vibe entsteht. Jo, früher hätte ich dann damit angefangen mir den Kopf zu zerbrechen, was ich tun müsse, um doch bei ihr zu landen. Im Endeffekt hätte ich mich damals verstellt und mich damit erst recht ins Abseits geschossen.

Was ich damit ausdrücken will. Heute sehe ich es entspannt. Ich war in ihrer Gegenwart authentisch und hab ihr zu verstehen gegeben, dass ich ein Mann bin, der Interesse an ihr hat. Ich akzeptiere, dass mich nicht jede Frau geil finden wird und das manche Frauen auch einfach einen anderen Typ Mann bevorzugen. Anstatt an mir und meiner Persönlichkeit herumzudoktern, suche ich mir lieber ein HB, was auf mich steht. 

Den Kontakt mit dem HB werde ich trotzdem locker aufrecht erhalten. Wer weiß, vielleicht stellt sie ja doch noch fest, was ein cooler Dude ich bin und kommt noch in den Genuss der ungeahnten Bettqualitäten. 😉

Lange Rede, kurzer Sinn. Selbstbewusstsein und Authentizität ist wichtiger, als in eine Rolle zu schlüpfen, um eine einzelne Frau zu vögeln. 

So viel dazu. Mehr dann im monatlichen Update kommende Woche.

Haut rein!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jo Servus!

der Juni ist vorbei und damit auch schon die erste Hälfte des Jahres. Ziemlich krank, wie die Zeit gerade rennt. Das soll heute aber nicht das Thema sein, sondern vielmehr der Rückblick auf den vergangenen Monat. Da war viel los und alles in allem war es auch ein ziemlich geiler Monat. Genuss und Freizeit hatten da ein bisschen Oberwasser, was mal einen Monat nicht schlimm ist, sich jetzt vorausschauend aber auch wieder ändern wird. Lange Rede, kurzer Sinn. Auf geht's in die monatliche Übersicht:

  • Sport: 2x Gym, 5x Wandern. Zum Wandern komm ich gleich noch. Im Gym war es diesen Monat eindeutig zu wenig. Ich habe zwar schon mit weniger Einheiten geplant, da andere Aktivitäten mehr Zeit beansprucht haben, aber nur zwei Einheiten sind die schlechteste Monatsbilanz in diesem Jahr. Das geile Wetter trägt zwar auch nicht zur Motivation bei, aber ich will und werde das im Juli ändern. 
  • Job: Jo, shame on me. Ich komm nicht in die Gänge. Andere Dinge und Themen haben gerade mehr Priorität. Aber alles in allem gibt es keine Ausreden, ich mache einfach zu wenig und muss mit der Konsequenz (weiterhin im alten Job zu bleiben) leben. 
  • LTR/HB 6 (A): Das wohl aktuell spannendste Thema hier im Blog. Ich habe mich Anfang des letzten Monats dazu entschieden, es mit dem HB in einer LTR zu probieren. Es fühlte sich zu diesem Zeitpunkt einfach gut an und für mich war es die richtige Entscheidung. Letztlich wird sich aber zeigen, wohin die Reise führt und es wird für mich persönlich äußerst interessant sein, die Situation zu beobachten, da ich in meinem Mindset eine deutliche Veränderung im Vergleich zu meiner Ex feststelle. 
    • Sex: Wir harmonieren einfach bombe miteinander. Das ist echt unglaublich. Sie hat einen wirklich hohen Sexdrive, sodass es mir sogar schon an ein paar Tagen fast zu viel war, was ich früher niemals für möglich gehalten hätte. Sex wird auch für mich immer mehr zur Normalität und mein Problem zu früh zu kommen, hat sich bei ihr wie in Luft aufgelöst. Wirklich sehr verrückt.
    • Anziehung: Ich fühle mich von ihr angezogen, aber das Optik-Thema von Beginn lässt mich dann leider doch nicht so ganz los. Im Moment wir das durch die Zweisamkeit und den guten Sex überlagert. Auf Dauer könnte es aber durchaus noch zum Problem werden. Zumal ich auch merke, dass ich durchaus Interesse an anderen Frauen verspüre.
    • Nähe-Distanz: Auch hier wird es spannend. Da unterscheiden wir uns stärker, als am Anfang vermutet, was noch Konfliktpotenzial haben könnte.
  • Andere HBs: Insgesamt habe ich im letzten Monat noch 8 weitere HBs kennengelernt. Eine davon (siehe vorheriger Beitrag) hatte mich schon ziemlich geflasht. Vielleicht ein bisschen zu viel, wenn ich mit HB 6 (A) wirklich 100% happy wäre. Ihr seht, da wird sicherlich noch ein bisschen was passieren in nächster Zeit. Ich sehe ich es aber auch als Challenge für meine Beziehung und will weiterhin mit offenen Augen durchs Leben gehen und weitere HBs kennenlernen.

Ich kürze hier mal ein bisschen ab. Neben den genannten Punkten habe ich noch Berlin besucht und war für eine Woche im Balkan wandern. Das ganze lief per Organisation und als Gruppe und war für mich persönlich eine der krassesten Erfahrungen, die ich bisher gemacht habe. Ein unfassbar geiler Urlaub in einem wunderschönen Land mit extrem coolen Leuten. Sich ins kalte Wasser zu stürzen und sowas mal zu machen, kann ich wirklich jedem nur ans Herz legen. Ich überlege gegen Ende des Jahres eine ähnliche Reise nach Nordmazedonien oder Jordanien zu machen. Außerdem habe ich Wandern wirklich als Hobby für mich entdeckt. Ich war zum ersten Mal richtig in den Bergen wandern und will das zeitnah wiederholen. 

Wer sich für die Organisation interessiert und weitere Details wissen möchte, kann mir gerne eine PN schreiben! 🙂 

Ausblick: Im Juli will ich wieder mehr für mich tun. Generell mehr Zeit dem Wandern und Meditieren widmen sowie sportlich im Gym wieder mehr Gas geben. Außerdem werde ich im Juli meinen Urlaub für August planen. Aktuell geht die Überlegung hin zu einem 14-tägigen Roadtrip. Ähnlich wie im letzten Jahr. 

Viel ist passiert und viel wird passieren. Es gibt immer mal kleinere Downs, aber ich kann auch immer nur wiederholen, dass es sich lohnt dran zu bleiben und seine Ziele zu verfolgen. 

Genießt den Sommer und habt eine geile Zeit! 😄

Haut rein!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Zusammen,

zu lernen, dass das Leben aus Höhen und Tiefen besteht, war sicherlich eine meiner größten Erkenntnisse der letzten Monate. Klar, eigentlich weiß man ja, dass das Leben nicht nur aus Sonnenschein besteht, aber wirklich verinnerlicht habe ich das vorher nie. Jetzt ist der Unterschied, dass ich es wirklich verstanden habe und Down-Phasen als das akzeptiere was sie sind. Immer mit dem Wissen, dass es danach auch wieder bergauf gehen wird und manchmal nur kleine Veränderungen notwendig sind, um die Situation zu ändern. Man muss nicht immer gleich sein ganzes Leben hinterfragen und auf den Kopf stellen.

So, weshalb schreibe ich das? Ich sitze gerade hier zu Hause und verfasse das monatliche Update für Juli. Die Stimmung ist durchwachsen, da mich schon wieder ein Infekt seit 14 Tagen lahm legt. Nervig, da ich schon auf verschiedenen Wegen daran bin mein Immunsystem zu stärken, aber es lässt sich gerade nicht ändern. Demnach war der Juli auch nicht der beste Monat des Jahres. Generell merke ich gerade eine hohe Unzufriedenheit in meinem Leben. Ich weiß nicht, ob es gerade die Situation ist, dass ich krank zu Hause sitze oder ob ich doch an ein paar Stellschrauben drehen muss. 

  • Sport: 6x Gym, 1x Wandern. Der Monat ging richtig gut los. In den ersten beiden Wochen war ich bereits sechs Mal im Gym trainieren. Das tat mir gut, was mir allerdings nicht so gut tat, war der Stress. In Verbindung mit meinem Alltag war es eventuell etwas zu viel. In Woche drei des Monats hat es mich dann ausgehebelt. Ziel ist es in spätestens einer Woche wieder langsam anzufangen.
  • Job: Das ist gerade ein großes Thema bei mir. Der Status der Jobsuche belastet mich kopfmäßig gerade ziemlich, weil es mich permanent beschäftigt. Wer den Thread verfolgt, weiß, dass ich an der Stelle zu wenig tue. Ich weiß das selbst auch. Ich bekomme es aber nicht umgesetzt, weil ich selbst gar nicht so genau weiß, was ich beruflich eigentlich machen will. Das ist vermutlich auch ein Grund, weswegen ich nicht ins Handeln komme. Ich bin da innerlich selbst nicht richtig überzeugt von. Anderseits nimmt aber auch gerade die Unzufriedenheit in meinem aktuellen Job wieder zu. Miese Kombi. Dazu kommt dann noch der ganze wirtschaftliche Mist und die Unsicherheit, was da im Herbst/Winter noch auf uns zu kommen wird.
  • LTR HB6 (A): Jo, das nächste Thema. Eigentlich läuft es gut, eigentlich auch wieder nicht. Ich bin mir gerade noch unsicher, ob ich mir eventuell einfach eingestehen muss, dass es nicht die richtige Frau an meiner Seite ist. Es gibt einige Punkte die mich stören (optisch nicht 100% mein Typ, Nähe-Distanz-Verhältnis ist mit ihr manchmal etwas anstrengend). Unsicher bin ich mir aber auch, weil alles sehr harmonisch ist und ich nicht um sie kämpfen muss, so wie es bei meiner Ex der Fall war. Da kommt mir manchmal schon der Gedanke, ob ich deswegen ein kleines Bindungsproblem habe und deswegen diese Zweifel verspüre.

Bei den drei großen Themen belasse ich es heute. Mir geht gerade so ein bisschen die Entwicklung der letzten Monate ab. Ich werde mich die nächsten Wochen wieder mehr auf die Basics konzentrieren. Weniger Gedanken machen, weniger zu sehr in der Zukunft oder Vergangenheit leben, ein positiveres Mindset haben, mir selbst vertrauen und ein höheres Selbstbewusstsein an den Tag legen und wieder mehr meditieren. Generell mehr Zeit für mich finden und mich um mich selbst kümmern. 

Ich fühle gerade, dass ich so ein bisschen von dem Weg abgekommen bin. Das gute ist aber, dass ich gelernt habe, wieder auf diesen Weg zurück zu kommen. Außerdem haben sich auch in der aktuellen Zeit ein paar interessante Punkte heraus kristallisiert, an denen ich arbeiten kann (Perfektion und schlechtes Gewissen ggü. anderen). Da werde ich in den nächsten Beiträgen vielleicht nochmal drauf eingehen.

Ich habe Bock die Dinge anzugehen und den August möglichst gut zu nutzen. Denn, denkt daran. Auch wenn es mal schlechte Zeiten gibt und dicke Wolken am Himmel hängen, ist dahinter immer noch ein blauer Himmel, der auch irgendwann wieder zum Vorschein kommen wird. 😉

Bevor es nun zu philosophisch wird, mache ich hier Schluss. Habt eine gute Zeit!

Haut rein! 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Setz dir ein Ziel für August, was Bewerbungen angeht. Dann sagen wir, gibst du für jede Bewerbung Jemanden vertrautes oder weniger vertrautes 50€. Die  Person gibt dir dann für jede erfolgte Bewerbung 50€ zurück. Egal, ob du weißt, was du willst. 
 

Wähl die Beträge so hoch, dass es schmerzt und verarsch dich nicht. Mach es jetzt sofort, nicht morgen! Tut ja weh beim Lesen und jetzt Go! 🙂

bearbeitet von Kubrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus in die Runde!

Ich komme gerade vom Bäcker zurück, habe mir dort eine gute Tasse Cappuccino und ein Frühstück gegönnt. So kann der Tag starten. Von mir gibt es heute mal wieder ein kleines Zwischenupdate, da mich eine Situation nun doch intensiver beschäftigt und ich das Ding einfach mal runter schreiben muss. Das hilft mir immer, das Thema beim Schreiben nochmal selbst zu reflektieren.

Es geht um HB6 (A) mit der ich mich in einer LTR befinde. Aktuell kriselt es hart und ich bin drauf und dran, die LTR zu beenden. Korrigiere. Eigentlich habe ich mich bereits dazu entschieden, die LTR zu beenden. Gerne würde ich das Wörtchen "eigentlich" aus meinem vorherigen Satz streichen, aber exakt da liegt das Problem. Wir haben aktuell eine kleine Pause eingelegt, um mal etwas Abstand zu bekommen. Sehen werden wir uns erst Ende der nächsten Woche wieder. So, warum will ich das Ding beenden? Ich gehe nur grob auf die einzelnen Punkte ein.

  • Optik: Sie hat eine gute Figur, aber ihr Ausdruck und ihr Gesicht gefallen mir nur bedingt. Das Problem hatte ich bereits zu Beginn, dann hatte es sich gelegt und inzwischen ist es wieder ein bisschen Thema. Ich weiß nicht, ob ich deswegen Schluss machen würde, wenn alles andere 100% passt. Das tut es aber leider ja nicht.
  • Nähe-Distanz-Verhältnis: Sie will sich ständig treffen und viel mehr Kontakt als ich (obwohl mMn. zu Beginn es anders besprochen worden ist).
  • Selbstzweifel: Sie wird schnell super unsicher. Wenn ich mal einen schlechten Tag habe oder mich weniger melde, bekommt sie schnell Selbstzweifel und hat meines Empfindens nach, Angst mich zu verlieren. Sie kennt das Problem und arbeitet daran. Immerhin.

Es ist quasi eine Mischung aus "Sie flasht mich nicht zu 100%" und kleiner bis größeren Konfliktthemen, die in den letzten Wochen aufkamen. Zusätzlich ging es mir gesundheitlich nicht so gut, was sich auch nicht unbedingt positiv auf die Dynamik ausgewirkt hat. 

Was hindert mich daran Schluss zu machen?

Ich kann es euch sagen, denn ich habe eine Vermutung. Der größte Grund sind eigene Selbstzweifel und Angst. Unterbewusst habe ich Angst, dass ich nicht nochmal eine Frau finde, die so für mich schwärmt und mich unbedingt will. Außerdem habe ich Angst wieder alleine zu sein. Beides falsche Gründe, um eine Beziehung weiterzuführen. Ich weiß. Manchmal habe ich aber auch das Gefühl, ich übertreibe und meine oben genannten Gründe sind gar nicht so schlimm und letztlich beende ich eine Beziehung grundlos. Ich meine, das ist das erste Mal, dass ich in dieser Situation bin, etwas zu beenden. (außer sie beendet es, wenn wir uns wiedersehen. Ist auch nicht unmöglich).

Und der letzte große Grund. Es war geil regelmäßig Sex zu haben. Die Frau war am Anfang ziemlich unsicher, ist inzwischen aber eine Bombe im Bett. Kein Vergleich zu meiner Ex. Ich glaube, gerade der gute Sex hat uns zwei überhaupt einander so nahe gebracht. Das würde ich auch ungerne aufgeben und ist wahrscheinlich das größte Argument, weshalb ich manchmal doch daran denke, die LTR fortzuführen.

Lange Rede, kurzer Sinn. Das ist der Status Quo. 

Richtig wäre vermutlich nun folgender Ansatz: LTR beenden → neue Frauen kennenlernen → Spaß haben!

Wer Bock hat, kann gerne mal seine Meinung dazu da lassen. 

Haut rein!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Red Side!

Ich finde deine Gründe nicht unbedingt schwerwiegend um die LTR zu beenden. In deinen vorherigen Posts sagst du über sie, dass sie dir gut tut, der Sex bombastisch sei und sie sogar versucht an ihren Fehlern zu lernen. Und jetzt, nach nicht mal einem halben Jahr, willst du schon das Handtuch hinschmeissen? Schlussendlich hast dich ebenfalls zur LTR entschieden. 

Am 21.8.2022 um 12:25 , Red Side 1795 schrieb:

Richtig wäre vermutlich nun folgender Ansatz: LTR beenden → neue Frauen kennenlernen → Spaß haben!

Warum nicht LTR weiterführen → neue Frauen kennenlernen → Spaß haben?

Geniess doch die Zeit mir ihr. Du hast es doch selber geschrieben:

Am 22.6.2022 um 15:00 , Red Side 1795 schrieb:

Ich akzeptiere, dass mich nicht jede Frau geil finden wird und das manche Frauen auch einfach einen anderen Typ Mann bevorzugen. Anstatt an mir und meiner Persönlichkeit herumzudoktern, suche ich mir lieber ein HB, was auf mich steht. 

Jetzt hast du jemanden, der dich mit all deinen Fehlern mag und trotzdem ist es noch immer nicht gut genug? Das hört sich alles nach Ikarus an. Du fliegst bereits sehr nah an der Sonne...

Nachtrag: Wenn dir deine genannten Kritikpunkte wirklich auf dem Magen liegen, dann beende die LTR. Wäre nur Fair für sie, damit sie sich nicht weiter Hoffnung machen muss. Ich muss dich aber dann trotzdem fragen, warum du überhaupt dich in eine LTR bewegt hast?

bearbeitet von Dr. Peacock
Nachtrag
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.8.2022 um 18:25 , Red Side 1795 schrieb:

Nähe-Distanz-Verhältnis: Sie will sich ständig treffen und viel mehr Kontakt als ich (obwohl mMn. zu Beginn es anders besprochen worden ist).

Hier würde ich noch kurz nachhaken: Kannst du nicht eine stärkere Position einnehmen und dein Leben abseits von ihr verplanen sowie ihr klar sagen, dass du dich nur begrenzt treffen kannst? Ich kenne das Problem, man gibt dann häufig nach und trifft sich mehr als man vielleicht möchte. Mir hat es geholfen da klarer zu kommunizieren, dass du dich weniger treffen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.8.2022 um 13:43 , Dr. Peacock schrieb:

Hi Red Side!

Ich finde deine Gründe nicht unbedingt schwerwiegend um die LTR zu beenden. In deinen vorherigen Posts sagst du über sie, dass sie dir gut tut, der Sex bombastisch sei und sie sogar versucht an ihren Fehlern zu lernen. Und jetzt, nach nicht mal einem halben Jahr, willst du schon das Handtuch hinschmeissen? Schlussendlich hast dich ebenfalls zur LTR entschieden. 

Hi Dr. Peacock,

danke für dein Feedback! Ich habe mich zu einem Zeitpunkt für die LTR entschieden, als es zwischenmenschlich wirklich gut zwischen uns lief. Zu der Entscheidung stehe ich auch. Es hat sich dann aber ziemlich schnell z.T. aufgrund der genannten Punkte, eine etwas unschöne Dynamik zwischen uns entwickelt, die sich dann über mehrere Wochen hoch geschaukelt hat. Das hatte mich auch zu dem Beitrag geführt, da ich so keine Beziehung führen will. Ich habe festgestellt, dass die Optik gar nicht das Hauptproblem ist, sondern eher wieder hoch kommt, wenn es generell nicht läuft. Mehr dazu aber gleich im neuen Update. 

Am 22.8.2022 um 13:43 , Dr. Peacock schrieb:

Warum nicht LTR weiterführen → neue Frauen kennenlernen → Spaß haben?

Wie stellst du dir das in der Praxis vor? Ernst gemeinte Frage, da sich der Ansatz für mich gut anhört. 

Am 23.8.2022 um 08:22 , zolo.anders schrieb:

Hier würde ich noch kurz nachhaken: Kannst du nicht eine stärkere Position einnehmen und dein Leben abseits von ihr verplanen sowie ihr klar sagen, dass du dich nur begrenzt treffen kannst? Ich kenne das Problem, man gibt dann häufig nach und trifft sich mehr als man vielleicht möchte. Mir hat es geholfen da klarer zu kommunizieren, dass du dich weniger treffen kannst.

Das ist ein guter Punkt, den ich zukünftig auch stärker umsetzen möchte. Ich habe das von Anfang an klar formuliert, bin dann aber ein paar Mal eingeknickt und habe mich trotzdem getroffen. Das stresst mich dann aber, weil ich meine anderen Sachen nicht mehr erledigt bekomme. Was ich in der Situation aber nicht mag, sind so unterschwellige Vorwürfe bzw. Kommentare von ihrer Seite "Wir haben uns ja jetzt lange nicht gesehen". Wir sehen uns einmal unter der Woche und verbringen die Wochenenden miteinander. Für mich vollkommen ausreichend. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joo Friends, 

ich würde jetzt gerne schreiben, dass ich irgendwo mit einem Cocktail am Strand sitze und mein Leben feiere. Haha, die Realität sieht aber leider anders aus. Das Coronavirus hat mich nun nach 2 1/2 Jahren zum ersten Mal erwischt und ich bin mittlerweile in der zweiten Woche Quarantäne. Ich hatte zwischenzeitlich ja ein bisschen die Hoffnung, dass ich um die Sache rum komme, aber der Kelsch geht wahrscheinlich an niemandem vorbei. Da der Test noch keine Anstalten macht, negativ zu werden, muss ich mit dem Status-Quo noch ein bisschen leben. Da es mir zum Glück wieder etwas besser geht, wird der September daher verstärkt für andere Themen genutzt (u.a. Job). Blicken wir aber erstmal auf einen relativ ereignislosen August zurück:

  • Sport: 4x Gym, 0x Wandern. Keine gute Ausbeute, aber grundsätzlich okay. Anfang des Monats laborierte ich noch an einem Infekt aus dem Juli. Ich bin auch im achten Monat immer noch sehr motiviert. Mit etwas Glück kann ich Ende des Monats wieder einsteigen, wenn Corona überstanden ist. Ende des Monats steht außerdem noch eine dreitägige Wandertour an. Da habe ich auch echt Bock drauf. :D
  • LTR HB6 (A): Hierzu habe ich ja außerhalb der Updates schon ein bisschen was geschrieben. Die Woche Pause hat uns beiden gut getan, um mal wieder runter zu kommen. Wir haben dazu mehrere gute Gespräche geführt, welche die Problematik an der Wurzel gepackt haben. In den Treffen danach war wieder eine gewisse Entspanntheit drin, was echt schön ist. Für mich habe ich ein paar Punkte mitgenommen, die ich zukünftig beachten werde. Die Hauptthemen liegen aber bei ihr und sie ist gewillt daran zu arbeiten. Generell verfolge ich die Entwicklung aufmerksam, werde die LTR aber fortführen. 
  • Job: Jo, da gibt es dann auch endlich mal einen Fortschritt zu vermelden. Ich hatte Kontakt mit einem Headhunter, der mich in seine Kartei aufgenommen hat und gerne vermitteln würde. Die Gespräche liefen gut. Mal sehen, welche Optionen sich dadurch eröffnen. Es ist auf jeden Fall ein Eisen im Feuer. Des Weiteren habe ich eine Bewerbung (die Erste (!) wohoho) rausgeschickt. Jetzt wo es mir etwas besser geht, werde ich die "freie" Zeit noch für weitere Bewerbungen nutzen. An Stellen mangelt es nicht.  
  • Gesundheit: Wer den Thread verfolgt, wird festgestellt haben, dass ich dieses Jahr häufig krank oder angeschlagen war. Dem will ich nun auf den Grund gehen. 

Das war es alles in allem. Der Urlaub im August verlief unspektakulär. Größere Reisen stehen auch erstmal nicht an. Generell achte ich im Moment darauf, schneller ins Handeln zu kommen. Ich denke oft noch viel zu sehr über Dinge nach, bevor ich sie tue. Bei wichtigen Entscheidungen ist das auch durchaus mal richtig. Bei kleineren Entscheidungen hindert es aber enorm am Fortschritt. Das habe ich auf dem Schirm und da schaue ich aktuell genauer hin.

Ansonsten versuche ich das beste aus dem September zu machen, sobald ich wieder gesund und aus der Quarantäne bin. Es stehen noch ein paar Dinge auf dem Plan, die ich gerne mal machen würde. Prinzipiell will ich wieder mehr neue Dinge ausprobieren. Das fehlte zuletzt auch ein bisschen. 

Also, bleibt sauber Leute! Von mir gibt es spätestens nächsten Monat wieder ein Update.

Haut rein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen Red Side,

Schön zu hören, dass ihr miteinander reden konntet und es weiterhin probiert. Zu deiner Frage:

vor 2 Stunden, Red Side 1795 schrieb:
Zitat

Warum nicht LTR weiterführen → neue Frauen kennenlernen → Spaß haben?

Wie stellst du dir das in der Praxis vor? Ernst gemeinte Frage, da sich der Ansatz für mich gut anhört. 

Viele Männer haben eine Freundin/Ehefrau und schotten sich (unbewusst) von der Aussenwelt ab. Was passiert in den meisten Fällen? Die Männer werden bequem und ein schleichender Betaisierungsprozess beginnt. Früher oder später wird die Beziehung dann auf dem Prüfstand stehen. Das sieht man hier anhand den Threads im Forum, sehe ich bei Freunden und wurde auch beispielsweise mir bei meiner letzten LTR zum Verhängnis. Wenn die Beziehung schlussendlich Hopps geht, heisst es dann für die meisten Männer: "Du bist nicht mehr der, der ich kennen gelernt habe..." 

Wenn aber genau das Gegenteil der Fall ist, ich weiterhin das mache auf was ich Bock habe, mit meinen Dudes rausgehe und auch Attraktiv für die Frauenwelt bleibe, wird so eine Situation gar nicht eintreffen. Nur weil ich mich zu einer LTR entschlossen habe, heisst das nicht, dass ich nicht weiterhin mit anderen flirten darf oder mich von der Aussenwelt abschotte. Ich will der bleiben der ich bin. Genau der, der sie (!!!) kennen gelernt hat und zu so einem Lifestyle gehören eben schöne Frauen und tolle Erlebnisse dazu. 

Was heisst das für dich? Weitermachen wie bisher! Du hast es bereits sehr gut im neusten Update zusammengefasst: Sie hat angefangen zu klammer, du hast nachgegeben, jedoch bemerkt dass dies nicht zu dir passt. Du hast es angesprochen und willst prinzipiell wieder neue Dinge ausprobieren. Zieh das durch! Sie wird sicherlich schmollen, aber tief im inneren ist sie dankbar dafür, einen unabhängigen und starken Partner an ihrer Seite zu haben.

Hau rein!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Worte @Dr. Peacock

Das wird es mit mir auch definitiv nicht geben. Ich bin ein sehr freiheitsliebender Mensch und werde auch während einer LTR meine Ziele weiter verfolgen. Natürlich mit einer gewissen Kompromissbereitschaft, aber ich will auf keinen Fall zu einem Typ werden, bei dem es nur noch ein WIR gibt. Davon habe ich genug abschreckende Beispiele gesehen. 😄Ihr gefällt das natürlich nur bedingt und das sind auch Reibungspunkte die wir haben. So hat sie mich aber kennengelernt und da muss sie dann auch durch. Ich plane z.B. auch - neben einem gemeinsamen Urlaub - noch einen Urlaub alleine mit einer Reisegruppe, die ich letztes Jahr kennengelernt habe.

Jetzt nachdem es mir langsam besser geht, bin ich definitiv in Aufbruchsstimmung. Ich bin froh, wenn ich wieder raus kann und Vollgas geben kann. Da habe ich echt Bock drauf. Ich habe lange genug gezwungenermaßen zu Hause verbracht. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.