M21 JF - Jetzt gehts los! - Limited Beliefs und negative Gedanken besiegen

60 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute, Göttinger Banger schrieb:

Wenn du vlt mal an deiner Persönlichkeit arbeiten würdest, hätten andere auch lust dir zu helfen.

 

just sayin

Kannst du mir dann erklären, was falsch an meiner Persönlichkeit ist? Deine Beiträge liefern überhaupt überhaupt keinen Mehrwert. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erste Woche der Semesterferien vorbei. Eigentlich wollte ich ja am 1. Tag direkt mit dem DJBC anfangen. Allerdings war ich kaum auf der Straße. Beziehungsweise wohne ich in einem Dorf, wo ich etwas weiter mit der S-Bahn fahren muss, um in eine andere Stadt zu kommen. Ja, hört sich irgendwie nach Excuse an. War gestern aber in Frankfurt trainieren. Nach dem Training fühle ich mich immer mega gut. Auf dem Weg zur Bahnstation fiel mir dann ein, dass ich ja das DJBC machen müsste. Das mit dem Augenkontakt lasse ich weg bzw darauf achte ich nicht mehr. Ich baue mittlerweile automatisch Leuten, denen ich über den Weg laufe Augenkontakt auf. Sehr selten wird dieser gehalten. Gestern also 4 His und Guten Tag verteilt im Bankenviertel. Vorher Augenkontakt aufgebaut. Reaktion: Keine. Wurde ignoriert. Die Leute schauen sturr nach vorne. Nur einer hat mich kurz angeschaut. Ein sehr komisches Gefühl, wenn man ignoriert wird, aber irgendwie fand ich das in dem Moment ganz lustig.

Meine Oneitis hatte ich verarbeitet. Dachte ich. Am letzten Tag vor den Ferien hat man sich nochmal in der Uni gesehen. Anders als beim ersten mal, wo wir uns nach dem Date wieder gesehen haben, haben wir uns normal unterhalten. War wie als hätten wir nie gedatet. Normale Unterhaltung mit Spaß. Dabei war ich der festen Überzeugung, dass ich sie durch meine peinlichen PU Lines weggecreept habe. Vor paar Tagen wurde ich dann von ihr über WA gefragt, was für Noten ich aus den Prüfungen habe. Aber das wars auch. Letzte Nacht hatte ich dann irgendeinen Traum, wo sie wohl aufgetaucht ist. Kann mich nicht mehr erinnern, was da abging, aber auf jeden Fall ist sie da aufgetaucht. Als Folge hab ich mich morgens dann auch wieder beschissen gefühlt. Mein Gehirn versucht immer wieder die Dinge so zu legen, dass ich denke, dass sie doch noch Interesse hat, aber die Ablehnung des 2. Dates und ihre Körpersprache beim 1. Date waren deutlich genug.

Aktuell lese ich "Models - Attract Women through Honesty" von Mark Manson. Ein sehr gutes Buch! So sagt er z.B, dass ich als Mann nicht darüber nachdenken sollte, ob sie mich mag, sondern was mir an ihr gefällt. Sozusagen sich fragen, ob sie meinen Standards entspricht. Das hat mich zum Nachdenken gebracht. Was erwarte ich eigentlich von einer Frau? Mir ist dann aufgefallen, dass ich mich oft zu Frauen hingezogen fühle, sobald sie ein bisschen gut aussehen und mir Bestätigung geben. Sei es in Form eines netten Lächelns beim Reden oder wenn sie darüber lacht, was ich sage. Hätte mich meine Oneitis nach dem Date Wiedersehen schlecht behandelt oder ignoriert, hätte ich wohl kein Bock mehr auf sie. Aber sie ist immer noch nett und lacht. Ich versuche zur Zeit, sie irgendwie zu verdrängen. Whatsapp Chat ist schonmal gelöscht. Da ich öfters in WA rumscrolle taucht sie öfters auf und triggert dann auch was. Mit etwas Glück haben wir auch keine Module zusammen nächstes Semester. Aus dem Auge, aus dem Sinn. Ist das aber der richtige Weg? So habe ich das in der Vergangenheit mit anderen Oneitis gelöst. Hat immer gedauert, aber geklappt.


Bin jetzt im Buch "6 Säulen des Selbstwertgefühls" auch bei der ersten Satzendungsübung über das Bewusste Leben. Finde es sehr schwierig, die Sätze zu beenden. Mir fallen oft keine Endungen ein. Mal schauen, wie ich das 7 Tage lang machen kann. Auf jedenfall meiner Meinung nach ein sehr schwieriges Buch.

Durch "Models" ist mir dann auch noch was aufgefallen. In dem Kapitel über Neediness habe ich gemerkt, dass ich mich fremden Menschen bzw. Menschen, mit denen man noch keine richtige freundschaftliche Bindung hat, manchmal verstelle. Verstellen nicht im Sinn, dass ich versuche der krasse Alpha Typ zu sein, mit dem man Spaß haben kann. Sondern ich bin immer nett zu den Leuten oder lache immer über die Witze oder was sie sagen. Warum verstehe ich jetzt auch. Vielleicht kennt ihr das ja (oder auch nicht), wenn ihr einen Witz erzählt und niemand darüber lacht. Ich zumindest hab mich dann immer ein bisschen komisch gefühlt. Ein negatives Gefühl. Dieses Gefühl wünsche ich keinem Anderen, weshalb ich dann trotzdem nett zu Leuten bin, obwohl ich vielleicht manchmal schlechte Laune habe oder eben unauthentisch über die Witze lache. Ich habe Angst sonst nicht gemocht zu werden. Ein typisches Selbstwertproblem. Ich will auf jeden Fall in Zukunft authentischer sein. Würde mich echt nicht wundern, wenn Leute (auch Männer) diese Verstellung spüren. 


So.. was mache ich die ganzen Tage? Gerade mal eine Woche vorbei und ich wünschte, die Uni könnte wieder nächste Woche beginnen. Mir ist grausam langweilig. An Tagen, wo ich mit Kumpels trainieren gehe, gehts noch. 2-3 Stunden lesen, 2-3 Stunden weg durch Gym lassen die Zeit schon gut verstreichen. Habe ja ein Studententicket. Vielleicht sollte ich mal einfach alleine in andere hessiche Städte fahren und dort die Gegend erkundigen. Da kann man bestimmt dann auch mit fremden Leuten plaudern. Hätte auch mal wieder mega Lust bisschen angetrunken mit Leuten in nem Club feiern zu gehen. Kenne leider keinen, der Bock drauf hat. Das letzte mal war ich vor 1 1/2 Jahren feiern.

 


 

 

bearbeitet von Phil37

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Step 1: verbrenn deine bücher

Step 2: hör mit den bootcamps auf

Step 3: geh zu 100 weibern und sag denen, dass du die heiss findest blabla

-

Bist jetzt weiter als 90% des forums und hast gefickt. Glückwunsch.

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.8.2018 um 14:53 , Phil37 schrieb:

So.. was mache ich die ganzen Tage? Gerade mal eine Woche vorbei und ich wünschte, die Uni könnte wieder nächste Woche beginnen. Mir ist grausam langweilig. An Tagen, wo ich mit Kumpels trainieren gehe, gehts noch. 2-3 Stunden lesen, 2-3 Stunden weg durch Gym lassen die Zeit schon gut verstreichen. Habe ja ein Studententicket. Vielleicht sollte ich mal einfach alleine in andere hessiche Städte fahren und dort die Gegend erkundigen. Da kann man bestimmt dann auch mit fremden Leuten plaudern. Hätte auch mal wieder mega Lust bisschen angetrunken mit Leuten in nem Club feiern zu gehen. Kenne leider keinen, der Bock drauf hat. Das letzte mal war ich vor 1 1/2 Jahren feiern.

Nur ein kurzer Tip hierzu, weil ich wenig Zeit habe: Aktivität schafft Motivation für mehr Aktivität. Wenn dir langweilig ist und du gleichzeitig nicht den Hintern hochkriegst, um an deinen Zielen zu arbeiten, versuch dich zu klitzekleinen Schritten zu zwingen. Wenn das erfolgreich ist, bekommst du Motivation für den nächsten Schritt etc. Nutz die Zeit! Wie du schon sagst: Fahr mal in ne andere Stadt, laber fremde Leute an, frag nach dem Weg, nach Sehenswürdigkeiten, halte Smalltalk mit Verkäufern, etc. Und geh mal alleine in nen Club. Setz dir kleine Ziele, zum Beispiel anfangs nur, ein Getränk zu trinken, eine halbe Stunde zu tanzen oder mit einer Person zu reden, was auch immer sich für dich machbar anfühlt.

Mir hat Models auch gut gefallen. Vielleicht hilft dir auch "Sanfte Selbstbehauptung", davon bin ich zurzeit begeistert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lang nicht mehr geschrieben. Um ehrlich zu sein, ging in der Zeit auch nicht viel ab. Hab nicht wirklich approacht oder sonstiges. Mittlerweile auch nicht mehr M21 JF, sondern M22 JF 😛

Meanwhile lief mein Geschäft so beschissen, dass ich vorerst das Gewerbe beendet habe. Gab einige juristische Probleme bei Partner-Unternehmen und Ähnliches.
Ich habe euch ja mal erzählt, wie viele Bücher ich gekauft habe über Persönlichkeitsentwicklung. Bin da nicht wirklich weiter gekommen, weil ich versucht habe, alles gleichzeitig zu lesen und zu lernen. Hab safe mindestens 5 Bücher, wovon ich keins beendet habe. Werde mir bald eins raussuchen und das langsam abarbeiten. Alles auf einmal, ist wohl zu viel

Außerdem ziehe ich jetzt in den Keller. Bisschen mehr Abstand von den Eltern. Das Genörgel, die negative Energie tut mir nicht gut. Die selbstwertmindernde Kommentare meiner Eltern kann ich mir ersparen.

Ansonsten, ein Grund wieso ich heute hier schreibe ist, weil vielleicht mal wieder was gehen könnte:
Saß heute mit nem Kumpel in der Mensa essen. Haben über einen Prof gesprochen und neben uns saß eine ganz nice HB. Hat wohl unser Gespräch mitgehört und sich dann eingeklinkt, weil sie schon Erfahrung mit dem hatte. Im Gespräch stelle sich dann auch heraus, dass wir Module zusammen haben (Kumpel, ich und sie). Sind dann später zusammen zur Vorlesung gegangen, wobei ich mich mit ihr auf dem Weg etwas unterhalten habe, während mein Kumpel mit nem Freund gesprochen hat. Basic Talk halt. Was sie studiert usw. 

Während der Vorlesung habe ich überlegt, wann ich am besten nach ihrer Nummer fragen könnte. 5 Minuten später hat sie dann nach meiner Nummer gefragt, zwecks Austausch über das Modul, was wir belegen. Einfacher gehts glaub kaum. Hab dann später noch gemeint, ob sie nicht morgen Bock hat mit mir zu so einem Sprachkurs zu gehen. Wir hatten vorher in der Mensa darüber gesprochen. Sie hat darauf gelacht, dass sie das erst nächstes Semester machen will, da sie jetzt zu viel zu tun hat (Sie studiert 2 Bachelor parallel). Von mir war das eher so gemeint, dass man da 1x hingeht just for fun. Hab dort auch Freunde, die mich schon eingeladen haben.

Hat sie Interesse oder nicht? Keine Ahnung. Einfachste Methode das herauszufinden: Date fragen!
Für mich stellt sich jetzt die Frage, wann ich das machen sollte? Hab die Nr ja erst heute bekommen und will nicht zu aufdringlich sein und sofort am selben Tag (nach der Absage zum Sprachkurs) nochmal fragen. Sehen tue ich sie vielleicht maximal ein mal die Woche, wenn überhaupt.

Nächsten Montag wollte ich mit paar Freunden essen gehen und pokern. Kumpel, der deutlich besser als ich mit Frauen umgehen kann (Frauenschwarum), meinte, ich kann sie ja einladen mitzukommen. Dazu habe ich im PU Forum aber gelesen, dass man so sonst leicht in die Friendzone fallen könnte. 

Was meint ihr?

 

Merci!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.7.2018 um 23:10 , Phil37 schrieb:

Mir gehts in meiner Journey darum, mich persönlich weiterzuentwickeln und eben auch meine ersten sexuellen Erfahrungen zu sammeln. Schwächen unter denen ich zum Beispiel immer noch leide:
- Jumping to negative conclusions und generell negative Gedanken. 
- Ich denke immer noch darüber nach, was andere Menschen über mich denken
- Ich übernalysiere Situationen. Denke zu viel nach.
- Limited Beliefs

Dann... let's go! 

Ohne deinen Thread jetzt näher verfolgt zu haben, möchte ich dir noch einen heißen Tip für deine Bücherliste geben: Russ Harris - The confidence gap (deutsche Ausgabe: Der Weg zu echtem Selbstvertrauen. Von der Angst zur Freiheit). Wahlweise auch das Buch The Happiness Trap: How to Stop Struggling and Start living (deutsche Ausgabe: Wer dem Glück hinterherrennt, läuft daran vorbei) vom selben Autor. Die Inhalte (vor allem die beschriebenen Techniken) sind in weiten Teilen sehr ähnlich, allerdings halte ich das erste Buch in deinem Fall für besser, weil es konkret auf die Thematik Selbstvertrauen zugeschnitten ist.

Neben dem Ansatz, negative Gedanken, "limiting beliefs" oder sonstigen Hirnfick bekämpfen bzw. besiegen zu wollen (was in der Regel nur unter hohem Aufwand und selbst dann nur temporär gelingt) gibt es nämlich noch den alternativen Weg der Akzeptanz- und Commitmenttherapie: Solche Gedanken als natürlich und gegeben hinzunehmen (etwa wie ein Hintergrundradio, das sich nicht abstellen lässt) und sich stattdessen im Bedarfsfall (nämlich immer dann, wenn die Gedanken nicht hilfreich sind) weniger mit ihnen zu identifizieren bzw. die Rolle eines distanzierten Beobachters einzunehmen (Defusion). Nach diesem Ansatz sind negative Gedanken für sich genommen völlig unproblematisch. Zum Hindernis werden sie erst, wenn wir uns mit ihnen verschmelzen und uns dadurch in unserem Handeln beeinträchtigen lassen. Tatsächlich sind Gedanken aber nicht mehr als Worte in unserem Kopf. Mit der richtigen Distanz müssen sie uns an nichts hindern und wir können unser Handeln stattdessen an unseren Werten ausrichten. Vielleicht könnte dieser Weg ja etwas für dich sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, tonystark schrieb:

Neben dem Ansatz, negative Gedanken, "limiting beliefs" oder sonstigen Hirnfick bekämpfen bzw. besiegen zu wollen (was in der Regel nur unter hohem Aufwand und selbst dann nur temporär gelingt) gibt es nämlich noch den alternativen Weg der Akzeptanz- und Commitmenttherapie: Solche Gedanken als natürlich und gegeben hinzunehmen (etwa wie ein Hintergrundradio, das sich nicht abstellen lässt) und sich stattdessen im Bedarfsfall (nämlich immer dann, wenn die Gedanken nicht hilfreich sind) weniger mit ihnen zu identifizieren bzw. die Rolle eines distanzierten Beobachters einzunehmen (Defusion). Nach diesem Ansatz sind negative Gedanken für sich genommen völlig unproblematisch. Zum Hindernis werden sie erst, wenn wir uns mit ihnen verschmelzen und uns dadurch in unserem Handeln beeinträchtigen lassen. Tatsächlich sind Gedanken aber nicht mehr als Worte in unserem Kopf. Mit der richtigen Distanz müssen sie uns an nichts hindern und wir können unser Handeln stattdessen an unseren Werten ausrichten. Vielleicht könnte dieser Weg ja etwas für dich sein.

Danke für die Buchempfehlungen. Habe aber schon eine riesige Buchliste, die ich erstmal abarbeiten muss 😄

Zu den negativen Gedanken: Ich habe gemerkt, dass es bei mir schon im Unterbewusstsein verankert ist. Oft "scanne" ich irgendeine Situation immer nach negativen Dingen. Und wenn ich was gefunden habe, fühl ich mich dann scheiße. Ist mir in letzter Zeit aufgefallen, durch das Bewusst leben. Sobald ich mich dabei erwische, so ne Scheiße abzuziehen, unterbreche ich meine Gedanken und versuche das wie du sagst in die Rolle eines Distanzierten zu versetzen. Dann ist es doch nicht so schlecht, wie ich es gedacht habe. Aber dieses "scannen" nach negativen Dingen werde ich einfach nicht los und es ist Gift für mich. Selbst wenn mir irgendwas geiles am Tag passiert: Wenn ich abends im Bett liege denke ich über die Situation nach und suche nach negativen Dingen. 

Wenn ich zb mit nem HB geredet habe, denke ich nur darüber, was ich verkackt habe, wieso sie mich nicht mögen könnte.. Das ist auch genau das Problem gewesne, weshalb ich das 1. Date verkackt habe. Hab mich nur darauf fokussiert, nichts falsch zu machen und nach negativen Dingen gesucht. Dann passiert die Selffulfilling phrophecy, weil ich mich dann entsprechend verhalte und ich verkacks dann in echt. Theorie und Deep Thinking ist immer schön. Aber irgendwie komme ich mit meinem Selbstwertgefühl einfach nicht weiter..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.11.2018 um 21:38 , Crypt37 schrieb:

Ich habe euch ja mal erzählt, wie viele Bücher ich gekauft habe über Persönlichkeitsentwicklung. Bin da nicht wirklich weiter gekommen, weil ich versucht habe, alles gleichzeitig zu lesen und zu lernen. Hab safe mindestens 5 Bücher, wovon ich keins beendet habe. Werde mir bald eins raussuchen und das langsam abarbeiten. Alles auf einmal, ist wohl zu viel

Kenn ich gut. Bücher können helfen. Grade über einen längeren Zeitraum ist es gut, wenn man gewisse Mechanismen versteht und immer wieder Anregungen bekommt um die zu beeinflussen. Aber dieser Ansatz (ich will alles und zwar sofort und perfekt) ist eher kontraproduktiv. Zumal der Nutzen von Selbsthilfebüchern meiner Meinung nach überschätzt wird. Die sind zur Begleitung gut und um erstmal Ansätze zu bekommen, wenn man gar nicht weiß, wo die Reise hingehen soll. Aber dafür reicht erstmal ein gutes. Deshalb such dir eins aus und räum die anderen konsequent weg. Am besten irgendwohin, wo du sie nicht siehst oder zumindest nicht ständig dran denkst, dass du die ja auch noch lesen müsstest.

 

Am 13.11.2018 um 21:38 , Crypt37 schrieb:

Außerdem ziehe ich jetzt in den Keller. Bisschen mehr Abstand von den Eltern. Das Genörgel, die negative Energie tut mir nicht gut. Die selbstwertmindernde Kommentare meiner Eltern kann ich mir ersparen.

Sowas ist vermutlich mehr wert als zehn Bücher zu lesen.

 

Am 13.11.2018 um 21:38 , Crypt37 schrieb:

Ansonsten, ein Grund wieso ich heute hier schreibe ist, weil vielleicht mal wieder was gehen könnte:
Saß heute mit nem Kumpel in der Mensa essen. Haben über einen Prof gesprochen und neben uns saß eine ganz nice HB. Hat wohl unser Gespräch mitgehört und sich dann eingeklinkt, weil sie schon Erfahrung mit dem hatte. Im Gespräch stelle sich dann auch heraus, dass wir Module zusammen haben (Kumpel, ich und sie). Sind dann später zusammen zur Vorlesung gegangen, wobei ich mich mit ihr auf dem Weg etwas unterhalten habe, während mein Kumpel mit nem Freund gesprochen hat. Basic Talk halt. Was sie studiert usw. 

Während der Vorlesung habe ich überlegt, wann ich am besten nach ihrer Nummer fragen könnte. 5 Minuten später hat sie dann nach meiner Nummer gefragt, zwecks Austausch über das Modul, was wir belegen. Einfacher gehts glaub kaum. Hab dann später noch gemeint, ob sie nicht morgen Bock hat mit mir zu so einem Sprachkurs zu gehen. Wir hatten vorher in der Mensa darüber gesprochen. Sie hat darauf gelacht, dass sie das erst nächstes Semester machen will, da sie jetzt zu viel zu tun hat (Sie studiert 2 Bachelor parallel). Von mir war das eher so gemeint, dass man da 1x hingeht just for fun. Hab dort auch Freunde, die mich schon eingeladen haben.

Hat sie Interesse oder nicht? Keine Ahnung. Einfachste Methode das herauszufinden: Date fragen!

Find ich gut so. In der Konstellation könntes es natürlich auch sehr gut sein, dass sie nur aus nicht-sexuellen Gründen mit dir befreundet sein will. Oder könnte sein, dass sie dich toll findet. Rauskriegen kannst du es nur, wenn du Zeit mit ihr allein verbringst. Also wie du es schon geschrieben hast. Vergiss das Flirten und den Körperkontakt nicht. Mutig sein und den Moment zu genießen ist ein zentraler Punkt. Aber man muss auch gar nicht so krass eskalieren, wie das manche PUAs machen. Also das auch noch als Tipp: Setz dich nicht zu sehr unter Druck, dies oder jenes machen zu müssen. Du musst sie nicht beim ersten Date flachlegen oder unbedingt küssen. Wichtig ist, dass sie hinterher mit einem Kribbeln im Bauch nach Hause geht.

 

Am 13.11.2018 um 21:38 , Crypt37 schrieb:

Für mich stellt sich jetzt die Frage, wann ich das machen sollte? Hab die Nr ja erst heute bekommen und will nicht zu aufdringlich sein und sofort am selben Tag (nach der Absage zum Sprachkurs) nochmal fragen. Sehen tue ich sie vielleicht maximal ein mal die Woche, wenn überhaupt.

Nächsten Montag wollte ich mit paar Freunden essen gehen und pokern. Kumpel, der deutlich besser als ich mit Frauen umgehen kann (Frauenschwarum), meinte, ich kann sie ja einladen mitzukommen. Dazu habe ich im PU Forum aber gelesen, dass man so sonst leicht in die Friendzone fallen könnte. 

Was meint ihr?

Steh zu dir selbst! Wenn sie nur mit dir befreundet sein will, dann liegt das nicht daran, dass sie einen anderen Typen über dich kennenlernt, der besser mit Frauen kann. Du musst nur darauf achten, dass du ihr früh genug durch dein Handeln (Flirten und Körperkontakt) signalisierst, dass du sexuelles Interesse an ihr hast. Entweder sie erwidert das oder nicht. Ich würde an deiner Stelle dem Kumpel sagen, dass du auf sie stehst und dass er sie vielleicht nicht die ganze Zeit hart anbaggert oder dich irgendwie amogt. Freunde, die solche Dominanzspielchen spielen, sollte man eh mal zur Seite nehmen und darauf ansprechen. Zur Not aus dem eigenen Umfeld entfernen.

Ansonsten find ich, dass das ne gute Gelegenheit für ein Date ist. Außer das ist so ne Whiskey-Zigarren-Herren-Pokerrunde. Aber wenn das ein entspannter Abend ist und sie auch Bock drauf hat, ist das ideal um sich besser kennenzulernen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um seine Ansprechangst einzudämmen kann ich dir sehr empfehlen dich einem Lair anzuschließen. In Frankfurt kannst du @C_h_o_p_i_n anschreiben der nimmt dich dann auf. In der Gruppe ist es wesentlich einfacher und hat - mir zumindest - irgendwann richtig Spass gemacht. 

Mach auf jedenfall weiter. Die Entwicklung deiner Persönlichkeit wird dein Leben sehr nachhaltig verbessern. Lohnt sich bei besonders da du den Großteil deines Lebens noch vor dir hast 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, puadavid schrieb:

Steh zu dir selbst! Wenn sie nur mit dir befreundet sein will, dann liegt das nicht daran, dass sie einen anderen Typen über dich kennenlernt, der besser mit Frauen kann. Du musst nur darauf achten, dass du ihr früh genug durch dein Handeln (Flirten und Körperkontakt) signalisierst, dass du sexuelles Interesse an ihr hast. Entweder sie erwidert das oder nicht. Ich würde an deiner Stelle dem Kumpel sagen, dass du auf sie stehst und dass er sie vielleicht nicht die ganze Zeit hart anbaggert oder dich irgendwie amogt. Freunde, die solche Dominanzspielchen spielen, sollte man eh mal zur Seite nehmen und darauf ansprechen. Zur Not aus dem eigenen Umfeld entfernen.

Ansonsten find ich, dass das ne gute Gelegenheit für ein Date ist. Außer das ist so ne Whiskey-Zigarren-Herren-Pokerrunde. Aber wenn das ein entspannter Abend ist und sie auch Bock drauf hat, ist das ideal um sich besser kennenzulernen.

Jap. Ich hab sie gestern Abend angeschrieben. Hab gefragt, ob bei ihr alles klar ist und ob sie den Uni Tag gut überstanden hat. Wollte die Konversation dann auf das Profilbild lenken (Bild von nem leuchtenden Stand in unserem Heimatland) und nach nem Treffen fragen. 

Allerdings kam bis jetzt keine Antwort. Dachte, dass man so um 8 Uhr Abends eher am relaxen ist oder so und da Zeit hat. Sie war auch mal online in der Zeit. Die Frage geh ja nicht mal Richtung Date oder so. Mal schauen, ob da noch eine Antwort kommt. Wäre echt komisch, wenn sie meine Nachricht ignoriert.

Was meinen Kumpel angeht, er weiß Bescheid. Er hat mich auch danach gefragt, ob ich ihre Nummer geklärt habe. Was aber tatsächlich stimmt, sind seine Dominanzspielchen. Entweder bilde ich es mir nur ein, oder er macht es wirklich.

Bsp: VOr nem Jahr gehen wir in einen Seminarraum mit nem HB. Er bekommt n Platz, ich setz mich hin. HB muss sich an so n spezielleren Tisch setzen (aber auch neben uns). Mein Kumpel haut darauf raus: "Man Crypt37, sei mal ein Gentleman und blabla". Hatte er in einem scherzhaften Ton gesagt, aber ich kam mir da vorgeführt vor. Er weiß ganz genau, dass ich unsicher im Umgang mit Frauen bin.

"Steh zu dir selbst! Wenn sie nur mit dir befreundet sein will, dann liegt das nicht daran, dass sie einen anderen Typen über dich kennenlernt, der besser mit Frauen kann."
Genau das ist mir mal vor mehr als nem Jahr passiert. Ich lern HB kennen. Damals war ich zu blöd nach nem Date zu fragen. Also eigentlich selbst Schuld. Sie lernt meinen Kumpel kennen. Man merkt direkt, wie sie ihn anhimmelt. Bei nem Treffen mit ihr und anderer ihrer Freunde bin ich dabei. Sie fragt mich, ob ich nicht meinen Kumpel holen kann. Bei den nächsten Treffen ist er dabei. Er holt sich über mich ihre Nummer. Kontakt mit HB über WA reduziert sich deutlich. Irgendwann werde ich zu gemeinschaftlichen Treffen nicht mehr gefragt. Weiß ich, weil mein Kumpel mich fragt, ob HB mich auch gefragt hat, ob ich Bock zu XY habe. Nur wenn der Kumpel dabei ist, fragt sie mich, ob ich Bock hab. wenn mein Kumpel keine Zeit/Bock hat, werde ich erst gar nicht gefragt. Sowas geht manchmal echt aufs Selbstbewusstsein.

Zu erwähnen ist, dass er eine Freundin hat, aber sehr treu ist. Sind echt lange zusammen jetzt. Ich weiß nicht, wieso er diese Spielchen macht.

Bei ihm merkt man halt übel, dass die Ladies auf ihn stehen. Er sieht eben auch gut aus. Wenn ich mit ihm irgendwo herumlaufe, kassiert er immer Blicke. Und er merkt es nicht mal. Klingt jetzt echt Betamäßig, aber oft, wenn ich wir mit HBs abhängen und er dabei ist, krieg ich das Gefühl, dass ich eh keine Chance habe. Die HBs sind meist sehr auf ihn fokussiert.

@SAM STAGE Danke für den Tipp! Werde ich mir echt mal überlegen. Ich hab mir 100 mal gesagt, dass ich eigentlich nicht der Typ bin, der rumläuft und Frauen anspricht. Aber ich glaube, dass mir langsam keine Wahl bleibt. Lerne zu wenige Frauen kennen.

bearbeitet von Crypt37

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 20 Minuten, Crypt37 schrieb:

Irgendwann werde ich zu gemeinschaftlichen Treffen nicht mehr gefragt. Weiß ich, weil mein Kumpel mich fragt, ob HB mich auch gefragt hat, ob ich Bock zu XY habe. Nur wenn der Kumpel dabei ist, fragt sie mich, ob ich Bock hab. wenn mein Kumpel keine Zeit/Bock hat, werde ich erst gar nicht gefragt. Sowas geht manchmal echt aufs Selbstbewusstsein.

Sowas geht aufs Selbstbewusstsein, wenn du dich über externe Einflüsse definierst. Such dir Leute, die dich schätzen und häng mit denen ab. Und du hast glaube ich bei dir selbst genug Baustellen. Ich bete hier immer wieder die selben Dinge runter: Selbst mit dir klar kommen, dann um deine Baustelle mit den Frauen kümmern. Frauen geben dir einen netten Boost im Leben, wenn du die richtige erwischst. Ansonsten kann man aber auch eine gewisse Zeit sehr gut ohne sie leben, weil es nicht nur Vorteile hat. 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, prince1512 schrieb:

Sowas geht aufs Selbstbewusstsein, wenn du dich über externe Einflüsse definierst. Such dir Leute, die dich schätzen und häng mit denen ab. Und du hast glaube ich bei dir selbst genug Baustellen. Ich bete hier immer wieder die selben Dinge runter: Selbst mit dir klar kommen, dann um deine Baustelle mit den Frauen kümmern. Frauen geben dir einen netten Boost im Leben, wenn du die richtige erwischst. Ansonsten kann man aber auch eine gewisse Zeit sehr gut ohne sie leben, weil es nicht nur Vorteile hat. 😉

Er ist ein guter Freund. In Krisenzeiten, wo es mir wegen anderen Sachen mal beschissen ging, kam er auch mal vorbei zum Reden. Ich hab manchmal das Gefühl, dass er gar nicht checkt, was er da macht. Er ist auf jeden Fall ein Mensch, der zufrieden mit sich selbst ist. Er könnte mit Jogging Hose oder wie der letzte Penner rumlaufen und es würde ihn nicht interessieren. Ich achte immer auf mein Äußeres und versuche mich gut anzukleiden. Und selbst, wenn ich nur mal für 10 Minuten einkaufen bin.

Bei mir ist es das Gegenteil, wie du schon sagst. Meine Stimmung und mein Selbstbewusstsein ist von externen Einflüssen abhängig. Kriege ich Bestätigung, fühl ich mich der Größte. Passiert mir mal was negatives (oder denke ich mir das), gehts mir wieder beschissen. Ich kenne meine Baustellen, habe aber seit Jahren Probleme damit, diese zu lösen.

Manchmal in bestimmten Situationen, wenn ich wegen meines niedrigem Selbstwertgefühl eifersüchtig auf etwas bin, ist es mir in dem Moment bewusst, dass ich eifersüchtig bin. Dann rede ich mir ein "Warum bist du wegen so einem Scheiß jetzt eifersüchtig? Hör auf mit dem Scheiß.". Natürlich geht das Gefühl nicht weg. Es ist für mich nicht zu kontrollieren.

Manchmal frage ich mich, ob ein Therapeut da hilfreich sein könnte.

bearbeitet von Crypt37

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 6 Minuten, Crypt37 schrieb:

Bei mir ist es das Gegenteil, wie du schon sagst. Meine Stimmung und mein Selbstbewusstsein ist von externen Einflüssen abhängig. Kriege ich Bestätigung, fühl ich mich der Größte. Passiert mir mal was negatives (oder denke ich mir das), gehts mir wieder beschissen. Ich kenne meine Baustellen, habe aber seit Jahren Probleme damit, diese zu lösen.

Manchmal in bestimmten Situationen, wenn ich wegen meines niedrigem Selbstwertgefühl eifersüchtig auf etwas bin, ist es mir in dem Moment bewusst, dass ich eifersüchtig bin. Dann rede ich mir ein "Warum bist du wegen so einem Scheiß jetzt eifersüchtig? Hör auf mit dem Scheiß.". Natürlich geht das Gefühl nicht weg. Es ist für mich nicht zu kontrollieren.

Manchmal frage ich mich, ob ein Therapeut da hilfreich sein könnte.

Es geht jedem irgendwie in diese Richtungen. Der Unterschied sind diejenigen, die was dagegen oder dafür tun. Und die, die sich selbst bemitleiden und andere dafür verantwortlich machen zum Beispiel. Du musst nicht wegen jedem Problemchen gleich zum Psychologen gehen - einfach mal überlegen, was dir im Leben wichtig ist und herausfinden, was dich motiviert... und da drauf hin arbeiten Stück für Stück - nichts ändert sich im Verlauf von einem Tag. Der Weg ist hart und schwer, aber es geht echt jedem irgendwie so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du denkst, dass ein Therapeut helfen könnte, probier es aus. Wegen Sprüchen wie "Du musst nicht wegen jedem Problemchen gleich zum Psychologen gehen" suchen sich viele Leute keine Hilfe, die HIlfe gut gebrauchen könnten.

Zu deinem Freund: Wenn er ein guter Freund ist, musst du halt bereit sein, diesen Konflikt mit ihm anzugehen. Also im ersten Schritt, ihm deine Bedürfnisse mitzuteilen. Weil im Moment ist ja mehr so, dass du dich sofort zurücknimmst und ihn in Schutz nimmst, sobald du an einen Konflikt mit ihm denkst. Du hast aber auch Bedürfnisse und solltest ihm die auch mitteilen. Und auch sagen, was dich stört und es auf den Streit ankommen lassen. Musst ihm ja nicht grad alles vor den Latz knallen, was er jemals doofes gemacht hat. Aber wenn ihr ein gutes Verhältnis habt, sollte das schon möglich sein, dass du da mehr von ihm einforderst.

Und bezüglich "Steh zu dir selbst! Wenn sie nur mit dir befreundet sein will, dann liegt das nicht daran, dass sie einen anderen Typen über dich kennenlernt, der besser mit Frauen kann.": Dass sie dich nicht toll findet, hat nichts mit ihm zu tun. Leg mal dieses schwarz/weiß Denken etwas ab. Sie stand wohl einfach nicht auf dich. Oder zumindest nicht so sehr. Fand dich vielleicht nur ganz nett, bis ein besserer kommt. Hat halt nicht so gut gepasst mit euch. Aber das Problem ist ja dann nicht, dass du ihr versehentlich diesen besseren vorgestellt hast. Und das heißt schon gar nicht, dass dich nicht ne andere Frau viel mehr wertschätzen kann. Wenn du viele Frauen triffst, werden welche dabei sein, die dich toll finden und die zu dir passen. Und die lassen dich dann auch nicht links liegen, sobald ein anderer ins Spiel kommt. Und die, die dich links liegen lassen, sind die Mühe nicht wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Crypt37 schrieb:

Bei ihm merkt man halt übel, dass die Ladies auf ihn stehen. Er sieht eben auch gut aus. Wenn ich mit ihm irgendwo herumlaufe, kassiert er immer Blicke. Und er merkt es nicht mal. Klingt jetzt echt Betamäßig, aber oft, wenn ich wir mit HBs abhängen und er dabei ist, krieg ich das Gefühl, dass ich eh keine Chance habe. Die HBs sind meist sehr auf ihn fokussiert.

Achso, wo wir grad bei Limiting Beliefs sind... ;)

Manche Leute haben halt ein tolles Äußeres oder ne mega Ausstrahlung. Die kommen in nen Raum und alle gucken die an. Und solche Leute haben einen krassen Bonus bei Frauen, schon richtig. Aber das ist auch nicht alles, glaub mir. Wenn du es schaffst, mit Frauen ins Gespräch zu kommen, dich ihnen zu öffnen und dich nicht zu verstellen, und wenn du dann auch noch in der Lage bist deine Bedürfnisse gegenüber anderen auf den Tisch zu bringen und dich nicht so unterbuttern zu lassen. Dann wirst du auf jeden Fall Frauen kennenlernen, die dich gut finden.

Wenn du mit ihm ne Freundschaft auf Augenhöhe hinkriegst und er dich zum Beispiel nicht mehr so vor Frauen vorführt, dann kannst du doch davon noch profitieren. Weil er mit Sicherheit ziemlich einfach Frauen kennenlernt und am Anfang das Eis brechen kann. Und dann unterhalten sie sich auch mit dir. Und dann merkt die ein oder andere eben, dass sie mehr auf dich steht als auf ihn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, puadavid schrieb:

Zu deinem Freund: Wenn er ein guter Freund ist, musst du halt bereit sein, diesen Konflikt mit ihm anzugehen. Also im ersten Schritt, ihm deine Bedürfnisse mitzuteilen. Weil im Moment ist ja mehr so, dass du dich sofort zurücknimmst und ihn in Schutz nimmst, sobald du an einen Konflikt mit ihm denkst. Du hast aber auch Bedürfnisse und solltest ihm die auch mitteilen. Und auch sagen, was dich stört und es auf den Streit ankommen lassen. Musst ihm ja nicht grad alles vor den Latz knallen, was er jemals doofes gemacht hat. Aber wenn ihr ein gutes Verhältnis habt, sollte das schon möglich sein, dass du da mehr von ihm einforderst.

 

Das ist es ja. Ich kann irgendwie nicht mehr unterscheiden, was richtig ist und was falsch. Vielleicht sehe ich das ganze verzerrt durch mein niedrigen Selbstwert. Er unterhält sich normal mit den HBs und bringt sie eben zum Lachen. Kann ihm ja schlecht bitten, sich zurückzuhalten oder? Sollte er aber von jetzt an, mich irgendwie wieder vorführen oder sich über mich lustig machen vor HBs, spreche ich ihn drauf definitiv an. Immerhin kennen wir uns seit 11 Jahren. Sowas sollte eine Freundschaft verkraften können.

Die Situation kenne ich auch aus einer anderen Sicht:

12. Klasse Abschlussfahrt:
Anderer Kumpel steht auf HB. Ich steh neutral zu ihr. Find sie nicht nice oder so. Abends sitzen wir an einem Tisch. HB bekommt mit, dass ich unternehmerisch tätig bin und auch viel mit Leute aus dem Ausland zu tun habe. Sie labert irgendwas mit, dass ich bestimmt gut englisch reden kann. Ich: "Ja, kann sein, keine ahnung haha". Mein Kumpel hatte in dem Moment seinen Eifersuchts-Moment und haut dann raus "Hä, neee. Sein Englisch ist im Durchschnitt. Blabla". War bisschen akward. Ich hab natürlich gecheckt, wieso er überreagiert hat. Würde er mich drauf ansprechen, wäre obviously er im Unrecht, da ich ja nichts dafür kann.

Natürlich ist mir bewusst, dass nicht mein Freund für meinen Umgang mit Frauen verantwortlich ist. Es liegt alleine an mir und meinen Kommunikationsskills.
Das HB, was ich letzten Sommer gedatet habe, kannte ich auch nur über ihn. Er war in einer Einführungsgruppe an der Uni mit ihr. Irgendwann hat man sich gegenseitig vorgestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Crypt37 schrieb:

Das ist es ja. Ich kann irgendwie nicht mehr unterscheiden, was richtig ist und was falsch. Vielleicht sehe ich das ganze verzerrt durch mein niedrigen Selbstwert. Er unterhält sich normal mit den HBs und bringt sie eben zum Lachen. Kann ihm ja schlecht bitten, sich zurückzuhalten oder? Sollte er aber von jetzt an, mich irgendwie wieder vorführen oder sich über mich lustig machen vor HBs, spreche ich ihn drauf definitiv an. Immerhin kennen wir uns seit 11 Jahren. Sowas sollte eine Freundschaft verkraften können.

Die Gefahr ist nur, dass du dich von vorn herein zu weit zurücknimmst, weil das was du sagen willst, zu weit gehen könnte. Das ist wie mit den HBs: Kommunikation schafft meist Klarheit. Sag ihm was dich stört, frei heraus. Dann kann er ja immer noch sagen "Ne du, das seh ich anders. Da geht deine Eifersucht mit dir durch." Ein Stück weit solltest du da aber auch ihm gegenüber zu deiner Eifersucht stehen. Es geht ja nicht darum, ihn anzukacken oder ihm Vorschriften zu machen. Du willst ihm nur dein Bedürfnis kommunizieren und mal schauen, wie er darauf reagiert. Das ist ja ein interaktiver Prozess des Aushandelns.

Finde aber deine Idee gar nicht schlecht, erstmal mit den Situationen anzufangen, wo du dich wirklich eindeutig vorgeführt fühlst.

 

vor 14 Minuten, Crypt37 schrieb:

12. Klasse Abschlussfahrt:
Anderer Kumpel steht auf HB. Ich steh neutral zu ihr. Find sie nicht nice oder so. Abends sitzen wir an einem Tisch. HB bekommt mit, dass ich unternehmerisch tätig bin und auch viel mit Leute aus dem Ausland zu tun habe. Sie labert irgendwas mit, dass ich bestimmt gut englisch reden kann. Ich: "Ja, kann sein, keine ahnung haha". Mein Kumpel hatte in dem Moment seinen Eifersuchts-Moment und haut dann raus "Hä, neee. Sein Englisch ist im Durchschnitt. Blabla". War bisschen akward. Ich hab natürlich gecheckt, wieso er überreagiert hat. Würde er mich drauf ansprechen, wäre obviously er im Unrecht, da ich ja nichts dafür kann.

 

Leg den Fokus doch so sehr darauf, wer im Unrecht wäre. Das ist hier nicht zielführend. Weil so denkst du dann ja auch im Bezug auf dich. Und dann traust du dich nicht, was zu sagen, weil du vielleicht im Unrecht bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.11.2018 um 15:59 , puadavid schrieb:

Leg den Fokus doch so sehr darauf, wer im Unrecht wäre. Das ist hier nicht zielführend. Weil so denkst du dann ja auch im Bezug auf dich. Und dann traust du dich nicht, was zu sagen, weil du vielleicht im Unrecht bist.

Da hast du Recht. Vielleicht sollte ich meine Sichtweise auf andere Menschen und Dinge ändern. Dann seh ich mich selbst auch nicht so streng..

Was HB angeht, auf n Date Vorschlag kam keine Antwort. Schade, die Hoffnung war groß. Passiert einem ja nicht alle Tage nach der Nummer gefragt zu werden.

c39cLha.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Crypt37Was mir in den Texten auffällt - Du lebst sehr in der Vergangenheit.

Und ... Freundeskreis erweitern - das geht zwar nicht von heute auf morgen - aber mit der Zeit - kommen neue Menschen dazu ... 

Ich kann nur immer wieder empfehlen z.B. Tanzen (Paartanz) zu lernen und auch tanzen zu gehen.  
Oder Sport und Verein ...

Vielleicht wäre ein Verhaltenstherapeut tatsächlich eine Unterstützung etwas zu Verändern. Mit Zahnschmerzen geht man doch auch zum Zahnarzt. 

Besorg Dir mal was zum Thema Schlagfertigkeit - (z.B. Schlagfertigkeit für Dummies)  wenn Dein Kumpel dann wieder einen Blöden Spruch drückt kannst Du Kontern und hast evtl die Lacher auf Deiner Seite. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden, C_h_o_p_i_n schrieb:

@Crypt37Was mir in den Texten auffällt - Du lebst sehr in der Vergangenheit.

 

Würdest du genauer erläutern, was du damit meinst? Was Vereine und Sport angeht, ich gehe seit 2 Jahren trainieren. Ist auch ein Hobby, was ich mega feier!
Neben der Uni und dem Trainieren fehlt mir allerdings die Zeit für Vereine, Tanzen und Ähnliches. Bin zur Zeit super busy.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.8.2018 um 18:09 , Göttinger Banger schrieb:

Step 1: verbrenn deine bücher

Step 2: hör mit den bootcamps auf

Step 3: geh zu 100 weibern und sag denen, dass du die heiss findest blabla

-

Bist jetzt weiter als 90% des forums und hast gefickt. Glückwunsch.

is halt einfach mal genau so. vorallem wenn du keine hackfresse hast easy

bearbeitet von flammenwerfer_randy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin noch dabei.

Lange nicht mehr geschrieben. Lag daran, dass ich sehr mit anderen Sachen beschäftigt war. Hab erstmal dafür gesorgt, dass eine finanzielle Quelle wieder etwas Einkommen einbringt. PU-mäßig leider vermutlich immer noch auf dem selben Stand. Hab aber auch nicht wirklich was gemacht, also not a surprise. 

Hab eine alte Schulkameradin vor paar Wochen getroffen. Die meinte, dass ich mich voll verändert habe, selbstbewusster bin etc. Das hat mir etwas Bestätigung gegeben, dass die letzten Jahre Persönlichkeitsentwicklung also doch etwas bewirkt haben. Ansonsten hatte ich mal wieder Hoffnungen, dass mit der Pre-LTR Oneitis von damals (Mit der ich auf dem Date war vor einem Jahr) was laufen könnte. Hatte lange nichts mehr von ihr gehört bis zur Prüfungsphase vom letzten Semester. Da ich mit einer Freundin von ihr zsm lerne, kam sie dann eben auch mit. Sie hat sich mir mal wieder angenähert, mir Komplimente gegeben usw. Fand ich und mein Kumpel merkwürdig, da sie ja eigentlich kein Interesse an mir mehr hatte. Whatever, da sie eben meine Oneitis ist, hab ich mir natürlich Hoffnungen gemacht. Anderer Kumpel und ne Freundin meinten dann auch, ich solls einfach nochmal versuchen. Hab ja eh nichts zu verlieren.

Gesagt, getan. Hab ihr ne WA geschrieben, ob sie nicht mal Lust hätte, zusammen Mensa essen zu gehen. Mein Plan war es, mit ihr mal wieder alleine zu plaudern, und sie dazu hin zubekommen, auf ein Zoo-Date mitzukommen. Überraschend kam eine Zusage von ihr. Hatte an dem Tag keine Uni, aber meinte trotzdem, dass ich eh schon an der Uni bin. Natürlich bin ich von zu Hause aus hingefahren. Musste später eh ins Gym.

Am Tag des Mensa-Essens sagte sie mir allerdings dann sehr kurzfristig ab, als ich gerade in die Bahn gestiegen bin. Eine kurze Nachricht a la "Hey, hab heute doch keine Uni. Nächste Woche dann :)".

PU-Theorie: Flake. Schade, hab mich eigentlich drauf gefreut. Hier im Forum würde man dann sagen "Okay" und dann sich nicht mehr melden, bis sie es tut. Für mich war die Sache erledigt. Hab einfach geantwortet "Okay, meld dich dann". Die Woche darauf hat sie sich nicht gemeldet. Eine Freundin meinte zu mir, dass sie es einfach vergessen hat oder zu schüchtern ist (doubt it). Hab mir freitags dann einfach gedacht, fuck it. Versuchste es. Hast ja eh nichts zu verlieren. Freitags nach einer VL hab ich dann persönlich  zu ihr gemeint "Wir müssen noch unser Mensa essen nachholen. Jetzt schon was vor? Lass mal spontan Burger essen gehen". Sie hat eingewilligt und ist mitgekommen. Das Essen war gut, wir hatten unseren Spaß. Es ist genau so gelaufen, wie ich mir gerne das 1. Date, das damals katastrophal war, vorgestellt habe. Mein Eindruck war, dass sie es genossen hat. Sie hat viel gelacht. Und auch ich fand es gut. Gegen Ende hab ich ihr dann vorgeschlagen, ob sie nicht Bock hätte, mit mir in den Zoo zu gehen. Sie ist drauf eingegangen. Hab das Wochenende vorgeschlagen, worauf sie meinte, dass sie da leider bei ihren Eltern ist (Sie wohnt im Studentenwohnheim). Es kam aber dann ein Alternativvorschlag von ihr. Nämlich mitten in der Woche an 2 Tagen. Problem war, dass ich an diesen 2 Tagen aber nicht konnte.

Hab dann gemeint, dass wir ja dann schauen können, wann es zeitlich klappt.

Hab mich an dem Tag so gut gefühlt. Dachte, dass es hinhauen wird. Hatte schon die ganzen Träumereien, wie ich den KC mache usw.... wie das eben bei Oneitis so üblich ist.

Pustekuchen. Letzte Woche montags hab ich sie dann auf den geplanten Zoo-Besuch angesprochen. Sie meinte dann, dass das Wetter scheiße sei. Anhand ihrer Körpersprache habe ich aber gemerkt, dass sie keine Lust auf mich hatte. Sie hat auch das Gesicht verzogen nach dem  Motto "Scheiße, wie werde ich den Typen los". Natürlich nicht in meine Richtung, aber erkennen konnte ich es trotzdem. Meine Antwort "Okay, wie du meinst. Dann ein ander Mal. Vllt nächste woche oder so", worauf sie nur "Ja" antwortete. (Also persönlich).

Als wir dann mitten auf dem Campusgelände waren, meinte sie dann nur "Okay, tschüss" und ist zu nem anderen Dude gegangen, obwohl wir eigentlich den selben Nachhause-Weg zum Bahnhof hätten. Hab mir schon gedacht, dass da was laufen könnte. Bin einfach mit nem Kumpel dann vorgelaufen. 

2 Tage später hat HB mir und einer Freundin von mir vorgeschlagen essen zu gehen. Bin dann einfach mitgekommen. Surprise: Der Typ von letztens war auch da. Anscheinend wollten die 2 eigentlich alleine essen gehen. Auf dem Weg zum Imbiss lief HB dann mit dem Typen unter einem Schirm. Mich hat der Anblick natürlich mega abgefuckt, aber hab ich mir nicht anmerken lassen. hab mich einfach normal mit der Freundin unterhalten. Bin dann früher gegangen, da ich noch mit nem Kumpel verabredet war.

Für mich ist die Sache komplett erledigt. Wegen dem Zoo-Date wird sie sich vermutlich nicht mehr melden und ich merke, dass sie Interesse an dem Typen hat (genauso wie der Typ Interesse an ihr).
Aber wie ihr euch vllt vorstellen könnt, fühle ich mich jetzt total reudig. Hatte echt high Hopes nach dem Essen. Kann mir nicht erklären, wieso sie an dem Tag noch unbedingt mit mir in den Zoo gehen wollte, und ein paar Tage später eine 180 Grad Drehung passiert ist. Den Typen kennt sie übrigens schon seit 2 Jahren aus der Uni. Hab die mal zusammen gesehen (bevor ich das 1. Date mit ihr hatte). Was mich noch dieses Semester quäle wird: Ich sehe sie fast jeden Tag. Und den Typen dann vermutlich auch öfters.

Psychisch bin ich aktuell in der traurigen Verfassung, dass ich mich nach Zuneigung und Liebe sehne. Nennt mich Pussy, aber so ist das. Alle paar Wochen lieg ich nachts in meinem fetten Doppelbett und wünschte mir, dass ich jmd hätte. Fml.

Wird Zeit an der Uni paar Mädels anzusprechen. Aber auch da merke ich, dass ich meistens meine Oneitis in den Personen suche.

Mal wieder ein fetter Text. Weiß nicht mal, wieso ich das hier hinschreibe. Hilft mir vllt, das ganze zu Durchdenken und damit abzuschließen.

Merci fürs Lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heyho,

hab mal aus Zufall wieder hier reingeschaut und gesehen, dass du auch mal wieder n Update gebracht hast...welcome back :hi: 

 

vor 18 Stunden, Crypt37 schrieb:

Psychisch bin ich aktuell in der traurigen Verfassung, dass ich mich nach Zuneigung und Liebe sehne. Nennt mich Pussy, aber so ist das. Alle paar Wochen lieg ich nachts in meinem fetten Doppelbett und wünschte mir, dass ich jmd hätte. Fml.

Kann deine Lage vollkommen nachvollziehen...man sehnt sich nach Liebe und Zärtlichkeit mit einer bestimmten Person...die einen dann n Korb gibt und mit jemand anderen geht...und man liegt im Bett, denkt sich "Warum liegt sie nicht bei mir?".....und einige Momente später landet man beim PickUp :-D 

Genau da ist der (positive) Knackpunkt...viele (mich als AFC damals mit eingeschlossen) jammern, heulen und hoffen, dass bald eine andere würdige irgendwann in naher Zukunft die andere Hälfte des Bettes füllt.....du bist aber hier, was im Regelfall bedeutet: du willst was ändern!!

Ein bisschen traurig sein, weil die Onenitis gekorbt hat, darf doch sein...bist halt auch nurn Mensch..
Wichtig ist aber, dass du dabei aber aufstehst, den Mund abwischst, die Krone wieder richtest und weitergehst!

Also geh raus und sprich andere hübsche Frauen an!! Ob im Alltag oder bewusst (auch mit anderen Leuten) streeten gehen, sei dir überlassen, aber zieh durch Junge!
Andere Mütter haben auch schöne Töchter...klingt zwar nach Phrasenschwein, ist aber die schönste Alternative, über die Onenitis hinwegzukommen, haha.
 

vor 18 Stunden, Crypt37 schrieb:

Weiß nicht mal, wieso ich das hier hinschreibe. Hilft mir vllt, das ganze zu Durchdenken und damit abzuschließen.

Reflektieren ist gut...dazu soll ein PU-Diary auch da sein unter anderem....lass es aber dabei nicht bleiben!
Ich verweise noch mal dezent auf die Tausende von würdigen Kandidatinnen, die bei dem Wetter draußen rumlaufen ;-) 

Kopp hoch und lass mal bald was von deinen neuen Missetaten hören :hi: 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.