Sie zweifelt seit 9 Monaten an LDR; anderer Typ

240 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

  1. Dein Alter: 32
  2. Ihr Alter: 27
  3. Art der Beziehung: monogam, LDR
  4. Dauer der Beziehung: bald 5 Jahre
  5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ~ 2 Monate
  6. Qualität/Häufigkeit Sex: bei jedem Treffen, gut bis sehr gut
  7. Gemeinsame Wohnung? Nein
  8. Probleme, um die es sich handelt: sie zweifelt an Beziehung, "neuer" alter Jugendfreund wieder in ihrem Leben
  9. Fragen an die Community: Ende der Beziehung besser als darum kämpfen?

 

 

Vorwort

 

Hallo Forum! Bei mir brennt akut der Hut: es entpuppt sich soeben eine vermeintlich gut laufende Beziehung als monatelanger Kampf für sie mit einhergehender neuer Männerbekanntschaft. Ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten und bedanke mich jetzt bereits für eure Meinungen!

Ich gliedere meinen Beitrag in Kapitel auf, damit es übersichtlich bleibt und ihr euch bei Bedarf ein genaueres Bild machen könnt:

  •          Beziehungsdaten
  •          Eifersucht: Der ständige Begleiter
  •           Aktuelle Situation
  •           Das gemeinsame Wochenende
  •           Let’s Fight
  •           Geplanter Urlaub auf der Kippe
  •           Kurzfassung
  •           Frage an die Community

 

 

Beziehungsdaten

 

Führen seit 5 Jahren eine Wochenend-Beziehung. Sie hat immer gesagt, dass eine WE-Beziehung für sie optimal sei, so könne sie Wochentags ihren Kram erledigen und ihr Leben leben, und am Wochenende mit mir eine schöne Zeit haben. Ich habe mit der Zeit auch gelernt, gewisse Vorzüge darin zu sehen – für mich hat es dann auch funktioniert. Streits gibt es – wenn wir uns sehen – so gut wie nie. Ich schätze die gemeinsame Zeit mit ihr und könnte mir auch vorstellen.

 

 

Eifersucht: Der ständige Begleiter

 

Eifersucht war bei mir schon immer ein Thema. Während ihrer Studienzeit war es sehr hart für mich, wenn neue Männer (die dann teils Freunde wurden) in ihr Leben traten. Habe das immer als Gefahr für unsere Beziehung gesehen. Mit den ihren neuen Freundschaften habe ich mich arrangiert, obwohl ich sie bisher nicht kennenlernen konnte. Wir haben das aber immer zusammen wieder hinbekommen. Sie ist allerdings keine die sagen würde „mach dir keine Sorgen, da ist nichts!“ sondern „bekomm deine schei* Eifersucht in den Griff!“.

Eifersucht selbst war in der Anfangszeit ca. alle 2-3 Monate ein Thema, danach wieder vom Tisch. An das letzte Streitgespräch kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, muss irgendwann im letzten Jahr gewesen sein.

 

 

Aktuelle Situation

 

Anfang letzter Woche (Dienstag) fing es damit an, dass sie bei unseren täglichen, abendlichen Telefonaten weniger zum Gespräch beitrug. Für mich ist das seit jeher ein red flag.

In dieser Woche am Dienstag begab es sich dann auch, dass sie abends mit ihrer Mutter eine „alte Freundin ihrer Mutter“ besuchen wollte. Dort war dann auch „zufällig“ dieser Markus (erzählte sie am selben Abend). Hint: dieses zufällige Treffen für später merken!

Info: Markus ist ein alter Jugendfreund, mit dem sie allerdings nur sporadisch über die Jahre Kontakt hatte. Er ist der Sohn der besten Freundin ihrer Mutter. Er war auch nie Thema in unserer Beziehung, hatte ihn nie am Radar. Er war auch immer in einer Beziehung und hat weiter weg gewohnt. Mittlerweile wohnt er wieder in der Nähe von ihr und hat (angeblich) wieder eine neue Freundin.

 

 

Das gemeinsame Wochenende

 

Freitag habe ich sie am Bahnhof abgeholt weil wir ein Wochenende in meiner Stadt verbringen wollten. Als ich sie darauf ansprach warum sie abends immer so schlecht drauf war kam die Antwort „viel zu tun in der Arbeit, war einfach platt“. Den restlichen Freitag (wir waren bei Freunden von mir eingeladen) war sie auch distanziert. Spät Abends nach Hause, kurz gekuschelt, danach ist sie ist schlafen gegangen.

Das habe ich vorerst so hingenommen; ich wollte immerhin ein gutes WE mit ihr verbringen. Haben das dann auch gemacht: Samstag in der Stadt gewesen, keine Anzeichen von schlechter Laune bei ihr, 2x gevögelt, alles gut. Bis auf die Tatsache, dass sie plötzlich eine Mustersperre bei ihrem Handy drin hat, was sie vorher nicht hatte. Das kam mir komisch vor.

Sonntags dann kam mein ungutes Gefühl endgültig wieder zurück. Als sie mittags eingepennt ist habe ich einen Fehler gemacht und bin an ihr Handy ran (ich weiß, no-go) und hab mal nachgesehn was Sache ist. Ein endloser Chatverlauf innerhalb von 4 Tagen mit Markus. Mit dieser Aktion habe ich mich nun klarerweise in eine Sackgasse manövriert: ich kann’s nicht konkret ansprechen aber auch nicht mehr vergessen.

Kurze Infos die ich daraus „gewonnen“ hab (eigentlich habe ich dadurch nur verloren, whatever…):

-          - Sie schreiben sich häufig, zu jeder Uhrzeit, bis spät Abends hinein (obwohl ihr Schlaf sehr wichtig ist)

-          - Das zufällige Treffen mit Markus bei diesem „Besuch einer alten Freundin“ am Dienstag war von ihnen ausgemacht und nicht zufällig. Er hat sie auf dem Hof herumgeführt, sie hat ihm juristischen Rat zu einem Problem von ihm gegeben.

-          - Er schreibt häufig von „es ist schön, wenn sich jemand wie du (Akademikerin) mit jemanden wie mir (simpler Bauarbeiter) abgibt“, Kusssmileys von ihm, er nennt sie manchmal „Schnuggi“ oder „Hase“, sie neggen sich häufig weil er „nur Muskeln und kein Hirn“ hat und sie „so intelligent und gebildet“ ist

-         - Er wollte sie zum Mittagessen fragen, hat sich aber nicht getraut, sie schreibt „du bist ein Trottel ;)“

 

Auf all die Lügen, die ich aus dem Chatverlauf entnehme, kann ich sie natürlich nicht ansprechen...

Er weiß, dass sie einen Freund hat. An diesem Wochenende hat er ihr auch kein einziges mal geschrieben. Er war die letzte Woche öfter bei ihnen zu Hause um ein paar Sachen am Haus zu reparieren, und diese Woche kommt er wieder vorbei (hat sie mir erzählt). Er ist ganz gutaussehend, vermutlich triggert es mich auch deshalb so hart...

Sie hat mir allerdings auch verschwiegen, dass er sie am Freitag zum Bahnhof gebracht hat. „Meine Mutter hatte keine Zeit und er war bei mir im Büro weil ich für ihn ein Schreiben hatte. Als Gefallen hat er mich zum Bahnhof gebracht. Ich wollte es dir nicht sagen, weil du eifersüchtig gewesen wärst!“

So oft im Forum gelesen: mach dir keine Sorgen über jene, von denen sie dir erzählt, sondern über die, von denen sie dir nichts erzählt…

 

 

Let’s Fight

 

Natürlich kam es danach wie es kommen musste: ein Streitgespräch mit ihr. Ich habe den Chatverlauf nicht erwähnt. Sie sagte, dass ich mir da was einbilde mit Markus, und er nichts mit ihrer miesen Laune letzte Woche zu tun hat. Sie verneint, dass ihren Chatverläufen seinerseits ein flirty vibe mitschwingt und sie „nur Freunde“ sind, was er lt. Ihr auch so sieht. Ich vermute naivität ihrerseits 😕

Sie fuhr dann wieder nach Hause, am Abend wieder ein Telefonat: Katastrophe…

Wir haben natürlich über Markus geredet, ich habe gesagt dass ich ein ungutes Gefühl bei ihm habe. Sie sagt „da ist nichts!“. Habe sie gefragt ob sie mal was von ihm wollte: „Als ich 16 war hab ich für ihn geschwärmt“. Ich fragte ob das jetzt auch so sei, sie verneinte.

Später im Gespräch dann die Bombe von ihr: „Abgesehen von Markus: Ich zweifle seit 9 Monaten daran, ob es das schon gewesen ist… ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit uns so die nächsten 3-4 Jahre weitergeht. Es ist immer das selbe an den Wochenenden“…

Wow, es fällt mir schwer hier keine Verbindung zu Markus zu sehen. Natürlich kann ein Typ keine gesunde und gut funktionierende Beziehung ankratzen. Er ist vielleicht ein Symptom, aber nicht die Krankheit. Dennoch empfinde ich es momentan als zusätzliche Belastung, dass er wieder in ihr Leben getreten ist und ihr es anscheinend gefällt.

Zu unseren Wochenenden: im Sommer arbeiten wir öfter gemeinsam am Haus, im Garten; machen aber auch mal Wochenendtrips in andere Städte, gehen in Musicals/Konzerte, ich kann mir hier soweit nichts vorwerfen. Ja, es stimmt dass wir öfter mal – wenn wir bei ihr sind – Samstag abends nicht wirklich was unternehmen außer mal Kino oder gut essen gehen, aber man hat ja nicht immer Lust auf ausgehen.


 

Geplanter Urlaub auf der Kippe

 

Für nächste Woche (3. Sept) steht auch ein bereits gebuchter Städteurlaub für 5 Tage an. Die Situation ist momentan echt schei*e. Es ist schwer mit gutem Vibe in den Urlaub, der ohnehin gerade beiderseits angezweifelt wird (Storno ist noch möglich) zu starten und so zu tun „als ob nichts gewesen wäre“.

Einerseits wäre es ein guter Zeitpunkt sie wieder von mir zu überzeugen und eine geile Zeit miteinander zu verbringen, andererseits bezweifle ich, dass sich das Thema Markus nach dem Urlaub gelegt hat…

 

 

Kurzfassung

 

Ich habe hier aktuell die Situation einer unzufriedenen Freundin, die anscheinend schon seit 9 Monaten die Beziehung in Frage stellt („ich kann mir nicht vorstellen, dass das so die nächsten Jahre weiterlaufen soll, das kann nicht schon alles gewesen sein?!“) und dem Jugendfreund, der ihr mMn. ans Höschen möchte, sie das aber mit „wir sind nur Freunde, der will sicher nichts von mir“ abwehrt. Handyspionage meinerseits -> ich fühle mich bestätigt, dass er mehr will. Von ihren Antworten habe ich weniger dieses Gefühl.

Es ist eine verfahrene Situation in der ich nicht viel tun kann, und selbst wenn bin ich mir nicht sicher was ich tun könnte… ich weiß wie sie miteinander chatten, die Häufigkeit und die Inhalte geben mir zu denken.

Aktuell sind wir im Streit, der andere Typ und das Thema „gemeinsame Zukunft“ und ein Urlaub nächste Woche stehen im Raum und ich weiß nicht wie ich mich weiter verhalten soll. Ich sollte Markus ignorieren und versuchen der Beziehung wieder Qualität zu geben, einen geilen Urlaub zu verbringen und Markus damit aus ihrem Leben als „Schwärmerei“ zu kicken.

Fühle mich Schachmatt gesetzt…

 

Frage an die Community:

 

Frage: Ist Markus eine ernstzunehmende Bedrohung für die Beziehung? Wie soll ich mich nun verhalten?

Ich kann ihr den Kontakt mit ihm ja nicht verbieten. Macht es überhaupt noch Sinn, hier etwas richten zu wollen? Dass ich ihn zum Thema gemacht habe war mit Sicherheit nicht hilfreich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast arbeiter
vor 11 Minuten, Relias schrieb:

Frage: Ist Markus eine ernstzunehmende Bedrohung für die Beziehung? Wie soll ich mich nun verhalten?

Nein, der Markus ist keine Bedrohung sondern dein Eifersucht. Ansonsten: Sie will sich austoben, mit 22 Jahren ist weg vom Markt und jetzt will sie nochmal wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, arbeiter schrieb:

Nein, der Markus ist keine Bedrohung sondern dein Eifersucht. Ansonsten: Sie will sich austoben, mit 22 Jahren ist weg vom Markt und jetzt will sie nochmal wissen.

Ist mir bewusst, dass Eifersucht nicht geil ist und eine große Baustelle in meinem Leben ist. Nur wie gesagt, die letzte Zeit empfand ich als durchaus entspannt. oder meinst du aktuell die Markus-Situation, die ich so famos unsouverän handle?

das mit austoben habe ich mir auch bereits gedacht. Meine letzte Beziehung ist fast auf dem gleichen Weg zu Ende gegangen nach 5 Jahren, sie hatte auch vorher wieder Kontakt mit einem "Markus"; hat aber die Beziehung direkt beendet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten, Relias schrieb:

Führen seit 5 Jahren eine Wochenend-Beziehung

Zwischenfrage: Ohne Aussicht, dass sich an der Entfernung zwischen euren Wohnorten - und damit eurem wirklich seit Jahren gleichen Lebensrhythmus - mal etwas ändert? Oder wohnt ihr gar nicht (mehr) weit auseinander und haltet nur aus Gewohnheit an dem Modell fest?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast arbeiter
vor 37 Minuten, Relias schrieb:

Einerseits wäre es ein guter Zeitpunkt sie wieder von mir zu überzeugen 

Du merkst dass Sie sich distanziert und gibst noch mehr gas. Siehe oben. Du willst Sie von dir überzeugen. Das würde ich wirklich nicht machen. Macht sie einen Schritt zurück, machst Du zwei Schritte zurück. Du muss Sie kommen lassen, sonst wird das nicht. Unsichtbare Band und so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Elisa_Day schrieb:

Zwischenfrage: Ohne Aussicht, dass sich an der Entfernung zwischen euren Wohnorten - und damit eurem wirklich seit Jahren gleichen Lebensrhythmus - mal etwas ändert? Oder wohnt ihr gar nicht (mehr) weit auseinander und haltet nur aus Gewohnheit an dem Modell fest?

Wir haben zwischenzeitlich tatsächlich in Nachbarorten gewohnt für ein paar Monate, bis ich dann aber in einer anderen Stadt (120km) einen guten Job bekommen habe. Sie macht aktuell ihre Juristen-Ausbildung in einer Kanzlei, das wird die nächsten 4-5 Jahre sicher so weitergehen. Ich bin mittlerweile in einem neuen IT-Job wo ich von zu Hause aus arbeite, könnte also theoretisch wieder in die Nähe ziehen... sie hat tatsächlich dieses Thema auch angesprochen, dass ich hier in meiner Stadt bleibe und sie in ihrem Ort bleiben möchte die nächste Zeit... danach vielleicht Salzburg oder Graz, und sie zweifelt ob ich da mitziehen würde (was ich allerdings schon machen würde).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fürchte, das Ding ist durch, mein Freund, und Markus/Carlos ist hier nicht das Problem. Deine Eifersucht ist ein Symptom Deiner eigenen Unsicherheit - und Deine Attraction ist gleich null, denn Du führst Dich auf wie die letzte Pussy. Du bist doch erwachsen?!? Das mit dem Telefon - schlimm, schlimm, schlimm. Wirklich übel.

Du hast in Deinem Eröffnungstext 12 Mal (!) "Markus" drin. Alter, das ist echt ungesund!! Lass es sein, gewinne Abstand und Deine Würde zurück. Diese Frau ist nicht Dein Eigentum, und wenn Sie mit einem anderen Mann Zeit verbringen möchte, dann darf sie das. Kannst Du nichts dagegen tun.

Du bist 32 und im besten Alter für einen Mann. Sie ist im besten Alter für eine Frau. Ihr werdet Euch demnächst trennen und neue Wege gehen. Kämpfen ist absolut sinnlos. Je eher Du das einsiehst, desto weniger schadest Du Euch (vor allem Dir selbst). Beende es, schnell und ohne Drama.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, arbeiter schrieb:

Du merkst dass Sie sich distanziert und gibst noch mehr gas. Siehe oben. Du willst Sie von dir überzeugen. Das würde ich wirklich nicht machen. Macht sie einen Schritt zurück, machst Du zwei Schritte zurück. Du muss Sie kommen lassen, sonst wird das nicht. Unsichtbare Band und so.

Du meinst Urlaub stornieren und Kontakt auf minimum reduzieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Dacleth schrieb:

Ich fürchte, das Ding ist durch, mein Freund, und Markus/Carlos ist hier nicht das Problem. Deine Eifersucht ist ein Symptom Deiner eigenen Unsicherheit - und Deine Attraction ist gleich null, denn Du führst Dich auf wie die letzte Pussy. Du bist doch erwachsen?!? Das mit dem Telefon - schlimm, schlimm, schlimm. Wirklich übel.

Du hast in Deinem Eröffnungstext 12 Mal (!) "Markus" drin. Alter, das ist echt ungesund!! Lass es sein, gewinne Abstand und Deine Würde zurück. Diese Frau ist nicht Dein Eigentum, und wenn Sie mit einem anderen Mann Zeit verbringen möchte, dann darf sie das. Kannst Du nichts dagegen tun.

Du bist 32 und im besten Alter für einen Mann. Sie ist im besten Alter für eine Frau. Ihr werdet Euch demnächst trennen und neue Wege gehen. Kämpfen ist absolut sinnlos. Je eher Du das einsiehst, desto weniger schadest Du Euch (vor allem Dir selbst). Beende es, schnell und ohne Drama.

Verdammt... das ist natürlich nicht das was ich hören wollte... aber natürlich selbst auch schon darüber nachgedacht habe.

Mir ist klar, dass ich ihr den Kontakt mit ihm nicht verbieten kann. Und ich fühle mich gerade, als ob mir die Hände gebunden werden. Egal was ich sage/tue kann es aktuell nur schlimmer machen.

Ist natürlich hart das jetzt so zu lesen, dass eine Trennung den letzte Schritt des gemeinsamen Weges einleiten soll und das auch durchaus vernünftig wäre. Danke dir jedenfalls für deinen Ansage!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast arbeiter
vor 8 Minuten, Relias schrieb:

Du meinst Urlaub stornieren und Kontakt auf minimum reduzieren?

Ja, würde ich echt machen. Du kannst den Kampf eh nicht gewinnen aber wenigstens behältst du deine Würde. Sei aber nach wie vor Freundlich. Sie macht das alles nicht um dir weh zu tun. OK?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, arbeiter schrieb:

Ja, würde ich echt machen. Du kannst den Kampf eh nicht gewinnen aber wenigstens behältst du deine Würde. Sei aber nach wie vor Freundlich. Sie macht das alles nicht um dir weh zu tun. OK?

Ist mir soweit klar, dass die ganze Situation hausgemacht ist. Aber ich krieg das schei* Gefühl nicht los, dass da schon jemand in den Startlöchern steht. Vielleicht ist es aber auch wirklich nichts zwischen ihnen, ich kanns aktuell echt nicht sagen.

Mir wird nur halt wieder etwas klar, was ich schon längere Zeit vor mir herschiebe: wie sieht die gemeinsame Zukunft aus. Auf ewig eine Wochenendbeziehung, wie soll denn das gut gehen. Und sie sagt das auch selbst, dass wir in einem Alter sind wo man so langsam mal einen gemeinsamen Plan machen könnte, sie sich das aber aktuell so nicht vorstellen kann wie der aussehen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast arbeiter
vor 2 Minuten, Relias schrieb:

Aber ich krieg das schei* Gefühl nicht los, dass da schon jemand in den Startlöchern steht. Vielleicht ist es aber auch wirklich nichts zwischen ihnen, ich kanns aktuell echt nicht sagen.

Sieh es positiv. Jetzt hast du Zeit und du kannst dich um deine Baustellen kümmern. Der Eifersucht ist Lustkiller Nummer eins. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Elisa_Day schrieb:

Das wären dann 10 Jahre Fernbeziehung. 10 Jahre, in denen man unter der Woche wie ein Single lebt und am Wochenende komplett aufeinanderhockt. Heißt auch, (so gut wie) jedes Wochenende ist geblockt und man ist total unflexibel. Das muss man über diesen extremen Zeitraum echt wollen. Das ist nur eine Zeitlang vermeintlich das beste aus zwei Welten, selbst erlebt. Dazu kommt noch, dass sie ja schon angedeutet hat, dass sie danach wieder woanders hin ziehen möchte, und zwar alleine - sie "zweifelt, ob ich da mitziehen würde" aka sie hat ihren Lebensweg schon vorgedacht, ob du mitkommst, ist ihr erst mal egal.
Markus scheint hier nur ein Symptom, aber nicht die Ursache zu sein. Die Ursache sehe ich eher darin, dass diese Art der Beziehungsführung zwar bequem, aber nicht auf ewig befriedigend ist und sie das inzwischen deutlich merkt.  

Danke dir für deinen tollen Kommentar!

Wie ich bei arbeiter bereits geschrieben habe: mir war immer klar, dass das so nicht ewig funktionieren wird, habe es allerdings lange Zeit ausgeblendet. Vor allem ist sie ein Mensch, der sich auch nicht unbedingt jeden Tag sehen möchte. Ich dachte hier immer, dass eine WE-Beziehung eine prima Lösung wäre, aber letztendlich leidet der Social Circle, sie verzichtet für mich auf Freunde in ihrer Unistadt (wobei wir uns darauf verständigt haben, dass es ok für mich ist, wenn sie mal ein WE dort verbringt, bleibe ich halt in meiner Stadt).

Es tut natürlich weh das nach 5 Jahren so nüchtern zu betrachten, wenn man vorher jahrelang so schön in seiner Blase gelebt hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Relias schrieb:

Kurzfassung

 

Ich habe hier aktuell die Situation einer unzufriedenen Freundin, die anscheinend schon seit 9 Monaten die Beziehung in Frage stellt („ich kann mir nicht vorstellen, dass das so die nächsten Jahre weiterlaufen soll, das kann nicht schon alles gewesen sein?!“) und dem Jugendfreund, der ihr mMn. ans Höschen möchte, sie das aber mit „wir sind nur Freunde, der will sicher nichts von mir abwehrt ...

 

Hm. Sie kommuniziert dir offen, dass du nicht ihre letzte Beziehung in diesem Leben sein wirst. Ist also schon dabei eure Beziehung zu beenden. Nur will sie das nicht selbst machen, sondern lieber dir überantworten. Und die Schuld am Scheitern derselben gleich mit dazu. Eifersucht, eingeengt, Langeweile, blablubb ... 

Und nein, sie ist nicht so naiv, dass sie nicht längst bemerkt hat, dass der gute Freund Markus sexuell an ihr interessiert ist. Das gibt ihr eine wohltuende Bestätigung ihres SMV. 

Ich fürchte die Beziehung in der jetzigen Form ist durch und auch durch einen Urlaub nicht zu retten. 

Welche möglichen Optionen hast du nun, um darauf zu reagieren? 

1) Du könntest brav das Stöckchen aufnehmen, die alleinige Schuld übernehmen und die Beziehung für sie beenden.

2) Ihr könntet die Beziehung in beiderseitigem Einvernehmen öffnen (bezweifle allerdings, dass du derzeit in der Lage dazu bist und dir das auch gut täte).

3) Du kündigst innerlich (verbalisierst das nicht) die LTR, lässt sie noch eine Zeitlang als FB weiterlaufen und schaust dich schon mal nach Alternativen um. Dadurch könntest du das drohende Ende etwas abfedern, die Beziehung auslaufen lassen und einer zu befürchtenden Oneitis vorbeugen. 

Entscheiden musst du allerdings selbst. Und das oben ist natürlich nur eine demonstrative, keine taxative Aufzählung deiner Möglichkeiten. Good luck. 

bearbeitet von slowfood

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich sag mal so. Man kann auch nach fünf Jahren Pläne ändern oder neu aufstellen, dazu muss man aber erstmal aus der bequemen Blase raus. Daran scheitern dann schon die meisten. 

 

Der Sandkastenfreund ist nicht das Problem. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass das tatsächlich völlig harmlos ist. Mit Leuten, die man von klein auf kennt, geht man oft sehr schnell sehr vertraut miteinander um, weil das fest verdrahtet ist. Das passiert einfach, stundenlange Gespräche, Insiderwitze, gemeinsame Erinnerungen und ein Gefühl von Heimat. Das sorgt für tiefe Verbundenheit, ohne dass man da viel für tun muss. Das muss aber noch lange nicht bedeuten, dass da wer weiß was für eine sexuelle Anziehung herrscht. Der Comfort ist riesig, klar, Attraction muss es deswegen noch lange nicht sein. 

Dass sie es verheimlicht, liegt an Deiner Eifersucht. Die Show kennt sie ja nun zur Genüge. Irgendwann hat man dann auch keinen Bock mehr drauf wegen irgendwelcher Kontakte sich ständig dumm anmachen zu lassen und geht den bequemeren Weg. Dass das natürlich der Alptraum schlechthin für den Eifersüchtigen ist, ist klar und macht alles nur noch schlimmer. 

Dennoch, wenn ihr es schafft, Euch ne mittel- bis langfristige Perspektive aufzubauen, dann sehe ich da durchaus ne realistische Chance für Euch. Dafür muss man aber miteinander reden, ringen, ehrlich sein, was man sich wünscht. Auch das können gerade Paare, die sich sehr lange kennen, häufig nicht. Du kannst natürlich die PU-Schiene fahren. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass gerade Pickupper nicht unbedingt die stabilsten Beziehungen führen. 

Also ich würde wohl zusammen in den Urlaub fliegen, um genau dieses Gespräch mal anzustoßen. Wenn man dann nicht mehr zusammenkommt, ok. Aber dann weiß man zumindest, dass man es versucht hat. 

bearbeitet von Minou
Liebe Grüße von der Kummerkastentante.
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schonmal darüber nachgedacht, dass der Markus nur ein Symptom für euere Probleme ist?

  • Wir haben hier 4 Jahre Eifersucht deinerseits (alle 2-3 Monante ist heftig), die du anscheinend nicht wirklich in den Griff gekommen hast/wolltest. 5 Jahre sind eine lange Zeit, was hast du dagegen unternommen? Warst du z.B. bei einem Psychotherapeuten?
  • Wenn das ein No-Go ist ins Händy deiner Freundin zu schauen, warum tust du es dann?
  • Warum hast du nicht mitbekommen, das deine Freundin 9 Monate unglücklich ist?
  • Wie hast du dir die Zukunft mit euch vorgestellt? Habt ihr mal zusammen darüber geredet und geklärt ob ihr z.B. Kinder möchtet? Mit denen ist die LDR dann spätestens hinfällig. Ebenfalls bedeutet eure jetzige Beziehung einen mittelmäßigen Aufwand, um den anderen zu sehen.

Ich verstehe dein Verhalten einfach nicht. Indem du das Problem deiner Eifersucht nicht angehst, torpedierst du deine Beziehung. Indem du in ihr Handy schaust, zerstörst du einen der Grundpfeiler der Beziehung (Vertrauen; du vertraust ihr nicht mehr). Und dass du nicht gemerkt hast, dass sie seit 9 Monaten unglücklich ist, spricht für eine Vernachlässigung in der Beziehung. Wer dann noch 5 Jahre eine LTR/LDR führt und sich keine Gedanken über die Zukunft macht, dem kann diese Bezieung auch nicht alzu viel wert sein.

Ich sehe da ehrlich gesagt nicht was sie noch bei dir halten sollte.

vor 41 Minuten, slowfood schrieb:

Welche möglichen Optionen hast du nun, um darauf zu reagieren? 

1) Du könntest brav das Stöckchen aufnehmen, die alleinige Schuld übernehmen und die Beziehung für sie beenden.

2) Ihr könntet die Beziehung in beiderseitigem Einvernehmen öffnen (bezweifle allerdings, dass du derzeit in der Lage dazu bist und dir das auch gut täte).

3) Du kündigst innerlich (verbalisierst das nicht) die LTR, lässt sie noch eine Zeitlang als FB weiterlaufen und schaust dich schon mal nach Alternativen um. Dadurch könntest du das drohende Ende etwas abfedern, die Beziehung auslaufen lassen und einer zu befürchtenden Oneitis vorbeugen. 

Ich sehe das anders als du: In meinen Augen liegt nicht der Knackpunkt darin, dass sie sich mit anderen Männern trifft, sondern an der Verhaltensweise des TE. Daher halte ich es für nicht zielführend die Beziehung zu öffnen. Sie will gar nicht mit anderen Männern vögeln und die beziehungszerstörenden Verhaltensweisen des TE geht man damit auch nicht an. Ebenso löst man das auch nicht mit einer FB oder sonstwas.

vor 2 Stunden, Relias schrieb:

Wow, es fällt mir schwer hier keine Verbindung zu Markus zu sehen. Natürlich kann ein Typ keine gesunde und gut funktionierende Beziehung ankratzen. Er ist vielleicht ein Symptom, aber nicht die Krankheit. Dennoch empfinde ich es momentan als zusätzliche Belastung, dass er wieder in ihr Leben getreten ist und ihr es anscheinend gefällt.

So sehe ich das auch, wobei dir der Markus egal sein kann. Konzentrier dich auf dich selbst. Daher würde ich dir raten einer der beiden Optionen zu wählen und es dann konsequent durchzuziehen:

1) Dich für die Beziehung entschieden und die ganzen beziehungsgefährdenden Aktionen einstellen. Eifersuchtsproblem angehen, der Freundin wieder vertrauen, ihr mehr Aufmerksamkeit schenken (merken, wenn was im argen ist) und sich Gedanken über die gemeinsame Zukunft machen. Sieh sie nicht als selbstverständlich an.

2) Dich gegen die Beziehung entscheiden und dich von ihr trennen. Damit zögerst du das sichere Ende nicht weiter hinaus und gibst dir und ihr schneller Zeit jemand anderen zu finden, der besser zu euch passt. Ebenfalls besteht die Gefahr sich gegenseitig zu verletzen, wenn man von einer LTR in eine FB wechselt. Erst recht, da du Eifersuchtsprobleme hast, wird dir das nicht gut tun.

Noch ein Tipp: Wenn du dich für 1) entscheidest, buckel bitte nicht die ganze Zeit vor ihr. Anders kannst du das auch mit "um sie kämpfen" umschreiben, was meistens nach hinten losgeht. Ja, du hast Fehler gemacht und es war Mist, aber du gehst das jetzt an. Kannst dich ein Mal entschuldigen (eigene Fehler einzugestehen braucht einen gewissen Selbstwert bzw. Eier) und dann sollte die Sache vom Tisch sein, wenn du aktiv wirst und die Probleme angehst. Mach es für dich, weil dir die Beziehung etwas bedeutet und du dich selbst dafür entschieden hast. DU WILLST DIE BEZIEHUNG. Und deine Freundin hätte im übrigen auch schon früher ihre Klappe aufmachen können, wenn sie was stört. Da muss sie sich auch was ankreiden lassen. Es scheint mir, dass eure Kommunikation in der Beziehung nicht die beste ist.

Viel Glück!

bearbeitet von XOR2
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten, Minou schrieb:

Also ich würde wohl zusammen in den Urlaub fliegen, um genau dieses Gespräch mal anzustoßen.

No-Go. In den Urlaub fliegen, wo man meist das selbe Hotelzimmer teilt und nicht wirklich flüchten kann, wäre das schlimmsge was der TE machen kann. Im ungünstigsten Fall versaut er sich damit nämlich seinen und Ihren Jahresurlaub. Nicht machen. 

Typischer Fall. Wenig Bemühungen. Keine Zukunftsperspektive mehr. Eifersucht aufgrund fehlendem Selbstwertgefühls. Eingeschlafene Beziehung. 

Tipp: Über die Perspektiven beider reden, gemachte Fehler genau 1x benennen/auflösen und im Anschluss feststellen, ob das Ding beidseitig nochmal zu kippen ist. Wenn nicht, Trennung. 

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spreche da ja auch von mir. ICH würde durchaus mal eine Woche Städtetrip „riskieren“, wenn meine Beziehung auf der Kippe steht und ich das Ruder noch rumreißen will. Das ist dann sehr intensiv, ja. Anstrengend auch. Und ob es sich lohnt, kann niemand garantieren.

Gleichzeitig ist halt mal Zeit da, um solch ein Gespräch wirklich zu führen. Wenn man das an nem durchgetakteten Wochenende macht, gibt es meist viel zuviele Fluchtmöglichkeiten. Und per Handy/E-Mail geht das schon gar nicht. 

Ich kann aber ganz gut in Diskussionen auch mal pausieren, wenn man sich festgefahren hat; oder mal einen Tag allein durch die Gegend zu tingeln, um sich wieder abzuregen, ist auch kein Problem für mich. Wenn man aber zum Kampfhundestil neigt à la sich bis aufs Blut zu verbeißen, dann ist so ein Setting nix, da geb ich Dir recht. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch allen für die vielen und guten Tipps!

@slowfood Ich denke auch nicht, dass sie naiv herumtippt, allerdings steckt bei @Minou wohl auch viel wahres dahinter.



Zitat

Der Sandkastenfreund ist nicht das Problem. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass das tatsächlich völlig harmlos ist. Mit Leuten, die man von klein auf kennt, geht man oft sehr schnell sehr vertraut miteinander um, weil das fest verdrahtet ist. Das passiert einfach, stundenlange Gespräche, Insiderwitze, gemeinsame Erinnerungen und ein Gefühl von Heimat. Das sorgt für tiefe Verbundenheit, ohne dass man da viel für tun muss. Das muss aber noch lange nicht bedeuten, dass da wer weiß was für eine sexuelle Anziehung herrscht. Der Comfort ist riesig, klar, Attraction muss es deswegen noch lange nicht sein. 

Danke für diese Sichtweise! Denke, das hilft mir bei diesem Thema etwas runterzukommen. Dass sie als Teeny für ihn geschwärmt hat muss jetzt ja nichts mehr bedeuten, obwohl ich das schon skeptisch sehe.

 

Zitat

Dass sie es verheimlicht, liegt an Deiner Eifersucht. Die Show kennt sie ja nun zur Genüge. Irgendwann hat man dann auch keinen Bock mehr drauf wegen irgendwelcher Kontakte sich ständig dumm anmachen zu lassen und geht den bequemeren Weg. Dass das natürlich der Alptraum schlechthin für den Eifersüchtigen ist, ist klar und macht alles nur noch schlimmer.  

Ich kann ihr das tlw. eh nicht verübeln, aber gerade bei ihm, wo ich mir nie was dabei gedacht habe weil "alter Freund" und gehört fast zur Familie, wieso lügt sie da so herum... natürlich macht es die ganze Situation noch "verdächtiger"... ein Teufelskreis.

 

Zitat

Typischer Fall. Wenig Bemühungen. Keine Zukunftsperspektive mehr. Eifersucht aufgrund fehlendem Selbstwertgefühls. Eingeschlafene Beziehung. 

Tipp: Über die Perspektiven beider reden und feststellen, ob das Ding nochmal zu kippen ist. Wenn nicht, Trennung. 

Wie andere bereits auch geschrieben haben: ich muss es wohl übersehen haben, dass das Feuer nicht mehr ganz so hell brennt. Für mich war's ein Selbstläufer: Unter der Woche miteinander abends kurz plaudern, am Wochenende in die alte Heimat und persönlich anwesend sein. Gemeinsame Zeit aktiv gestaltet habe ich hierbei zu selten.

 

Danke @XOR2 für den mentalen Arschtritt!

Zitat

1) Dich für die Beziehung entschieden und die ganzen beziehungsgefährdenden Aktionen einstellen. Eifersuchtsproblem angehen, der Freundin wieder vertrauen, ihr mehr Aufmerksamkeit schenken (merken, wenn was im argen ist) und sich Gedanken über die gemeinsame Zukunft machen. Sieh sie nicht als selbstverständlich an.

2) Dich gegen die Beziehung entscheiden und dich von ihr trennen. Damit zögerst du das sichere Ende nicht weiter hinaus und gibst dir und ihr schneller Zeit jemand anderen zu finden, der besser zu euch passt. Ebenfalls besteht die Gefahr sich gegenseitig zu verletzen, wenn man von einer LTR in eine FB wechselt. Erst recht, da du Eifersuchtsprobleme hast, wird dir das nicht gut tun. 

Noch ein Tipp: Wenn du dich für 1) entscheidest, buckel bitte nicht die ganze Zeit vor ihr. Anders kannst du das auch mit "um sie kämpfen" umschreiben, was meistens nach hinten losgeht. Ja, du hast Fehler gemacht und es war Mist, aber du gehst das jetzt an. Kannst dich ein Mal entschuldigen (eigene Fehler einzugestehen braucht einen gewissen Selbstwert bzw. Eier) und dann sollte die Sache vom Tisch sein, wenn du aktiv wirst und die Probleme angehst. Mach es für dich, weil dir die Beziehung etwas bedeutet und du dich selbst dafür entschieden hast. DU WILLST DIE BEZIEHUNG.

 

Ich werde heut Abend nochmal mit ihr telefoniern, da wir beide die Situation gelöst haben wollen. Dabei werde ich mal abklopfen ob sie überhaupt dazu bereit wäre hier nochmal Energie reinzustecken. Zitat: "entweder es läuft furchtbar im Urlaub oder wir schaffen einen Reset". Natürlich muss ich im Anschluss auch hinter meiner Entscheidung stehen: soll's weiterlaufen gehört wieder mehr daran gearbeitet (nicht gebuckelt).

Danke für eure Inputs!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ne Beziehung auf der Kippe steht und ich dringenden gesprächsbedarf sehe, fahre ich halt mal 120km Werktags. Ich hab Freunde, die wohnen auch knapp 70km entfernt und die besuche ich auch unter der Woche/fahre spät abends zurück. Es ist alles ne Sache der Prioritätensetzung und die hat der TE in der letzten Zeit meines Erachtens mehr als schleifen lassen.

Ich kann deine sicht nachvollziehen. Für mich hat es aber nichts mit der Persönlichkeit bzw. der Agressionsschwelle zu tun. Einen Urlaub, bei dem die Wahrscheinlichkeit besteht die Stimmung auf den 0 Punkt zu bringen, würde ICH mir nicht wünschen. Ich möchte den Urlaub genießen. 0 Punktstimmung und aus dem Weg gehen, geht auch zu Hause.

bearbeitet von JaWe
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, Minou schrieb:

spreche da ja auch von mir. ICH würde durchaus mal eine Woche Städtetrip „riskieren“, wenn meine Beziehung auf der Kippe steht und ich das Ruder noch rumreißen will. Das ist dann sehr intensiv, ja. Anstrengend auch. Und ob es sich lohnt, kann niemand garantieren ...

 

An einer Beziehung müssen beide arbeiten wollen. Seh da von ihr allerdings keinerlei Bereitschaft. 

Und Invest nur von einer Seite ist kontraproduktiv! Damit erreichst du nur, dass sie sich bedrängt fühlt und noch mehr Abstand sucht. Du kannst niemand in eine Beziehung quatschen. Schon gar nicht auf der rationalen Ebene. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast arbeiter
vor 25 Minuten, JaWe schrieb:

Einen Urlaub, bei dem die Wahrscheinlichkeit besteht die Stimmung auf den 0 Punkt zu bringen, würde ICH mir nicht wünschen. Ich möchte den Urlaub genießen. 0 Punktstimmung und aus dem Weg gehen, geht auch zu Hause.

Bitte nicht schon wieder dieser "wer recht oder unrecht hat" Diskussion. Wir haben alle hier unsere Sicht der dinge erläutert. Der TE soll mindestens eine Nacht darüber schlafen, den Thread erneut lesen und hoffentlich daraus seine Lehre ziehen.

bearbeitet von arbeiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

An einer Beziehung müssen beide arbeiten wollen. Seh da von ihr allerdings keinerlei Bereitschaft. 

Und Invest nur von einer Seite ist kontraproduktiv! Damit erreichst du nur, dass sie sich bedrängt fühlt und noch mehr Abstand sucht. Du kannst niemand in eine Beziehung quatschen. Schon gar nicht auf der rationalen Ebene. 

Wie gesagt werden wir heute nochmal darüber sprechen ob das überhaupt eine Option ist.

Werde mich jedenfalls wieder spätestens morgen melden - ich danke euch!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, arbeiter schrieb:

Bitte nicht schon wieder dieser "wer recht oder unrecht hat" Diskussion.

Die bildest du dir ein. Das ist keine Diskussion sondern nur die Veranschaulichung meiner Sichtweise. Nun bin ich gespannt auf die weiteren Infos des TEs  😉

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.