Realistische Zahlen - Tinder

2.437 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gerade eben, The bearded and famous schrieb:

Doch, klappt wunderbar. Habe 2 Varianten, eine davon ist nur Nummer und die andere ist mit FB. 

Verlangt Tinder keine Verifizierung deiner Handynummer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, Samtschnute schrieb:

Es ist immer lustig über Menschen auf einer Plattform herzuziehen, wenn man selbst hier seitenlang über Algorithmen,  Boosts, Likes, Matches, Pay Tinder diskutiert und verzweifelt versucht alles zu optimieren um endlich einen, oder noch MEHR Ficks abzubekommen.

Im Prinzip richtig. Du musst halt bedenken, das sind eben genau die, die keine Ficks abkriegen, sonst würden sie nicht über Algorithmen diskutieren. Für Frauen sieht das halt gänzlich umgekehrt aus. Die können sich vor Ficks kaum retten. ;)

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, dann auch für alle anderen Angaben wie FB. Ich meine, die Firmen müssen ja ohnehin die ganzen Kommunikationen (die Konversation der Partner ist ausgeblendet, ebenso sind keine Bilder einsehbar) für eine spätere Anfrage und Herausgabe aufbewahren. Nun haben sie es eben komplett für alle Zeiten gekoppelt.

Ich bin auch wieder in meinen alten Account gekommen, der aber recht gut lief. Hatte aber nicht mehr die hohen Zahlen wie anfangs und bei meinen Sommerreisen. Aber er geht immer noch gut. Folgendes habe ich beobachtet: Es macht immer noch einen Unterschied aus, wenn ich Matches erhalte, die anschreibe und nicht lösche. Darauf kommen weitere. Die Likes nehmen nun ab, obwohl ich noch Matches erhalte. Das habe ich beobachtet. Normalerweise ging es immer n-1 der Likes. Nun kommen auch mehrere Matches rein, ohne dass sich etwas an der Zahl ändert. Solange die reinkommen, soll's mir recht sein. Neue Likes werden mir nun recht sicher am Anfang aufgelistet bzw. ich sehe die recht gut, weil ich den Radius sehr gering eingestellt habe. Leider werde ich immer wieder in eine weit entfernte Stadt eingeloggt. Tinder orientiert sich ab und an an die ISP-Einwahlknoten und NICHT an die GPS-Koordinaten/WLANs/Standortbestimmung (ich gehe nur via WLAN auf Tinder). Bin ich in der fremden Stadt, bekomme ich wieder viele! Matches rein, aber die Like-Zahl ändert sich nicht. Vielleicht ist das als Boost gut? Mit dem kostenlosen Account und gutem Ausssehn werden mir nicht die HBs angezeigt, die mir angezeigt werden könnten! Ganz klar.
Hin und wieder beoachtete ich auch bei den Likes n-1 und vorausgegangenem Match, dass ein Großteil dieser Frauen mich mal vor Monaten gut fanden und nicht antworten (ich habe knapp 100 % Antwortrate). Sind also Tinderleichen, die sie dort ausgraben.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden, The bearded and famous schrieb:

Jetzt:

Ich habe 50+ Matches und es steht noch nicht still. Ab und an ist mal eine dabei die passabel ist.

Vorher:

Zwischen 20 und 30 Matches war dann immer Stillstand und es ging nicht weiter. Kamen dann auch keine neuen Likes mehr dazu. 

Alles liken was mir gefällt! Alles liken was mir ein Like gegeben hat (kann man ja grob erkennen). Alles liken was mir wahrscheinlich ein Like gibt (theoretisch sorgen neue Likes/Matches ja für Fortschritt).

Ok. Danke für deine Antwort. Ich benutze nur das Standard kostenlose Tinder und fahre damit so wie @John Dorian X

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich vielleicht noch anmerken muss (wirft bei mir immer mal wieder Fragen auf) ist, dass mir relativ regelmäßig (bei jedem Neustart) Bekannte auf Tinder angezeigt werden, mit denen ich auch bei FB und insta verbunden bin. Gab es auf Tinder nicht mal die Funktion dass einem keine Freunde und Freunde von Freunden angezeigt werden? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenns bei Tinder nicht läuft liegts vielleicht daran das man doch nicht so geil ist wie man denkt und nicht am bösen Tinder selber. 

Und ganz ehrlich. Auf Tinder sind genau die gleichen Frauen wie auch im RL. Fast 100% aller Single Frauen haben Tinder. Wenn man nur die Assis anzieht liegts vielleicht an einem selber. Tinder ist mit Abstand das fairste Datingportal in der Geschichte. Kaum Werbung, die Kosten für die Premium Features sind sehr günstig und wenn man ein gutes Profil hat ist braucht man wirklich keinen Cent zahlen. Hat ja auch einen Grund warum die App so populär ist. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Female_M schrieb:

Herrlich. Selbst seit Jahren keine LTR zustande bringen, aber die Frauen sind die ohne Value... einfach mal an die eigene Nase packen und weniger die eigenen Defizite auf die Frauenwelt projizieren!

Und es ist sehr wohl Sexismus, wenn man sich hier selbst als geiler Stecher präsentiert, die ONS-Frauen aber dann als psychisch krank abstempelt...

Im Endeffekt auch richtig. Das Ding ist nur, er misst es an den Bedürfnissen. Frauen wollen hauptsächlich LTR. Männer wollen hautpsächlich Sex. Aber selbst dann bin ich so oder so für Gleichberechtigung wenn man dabei bleibt, worum es bei Tinder eigentlich geht. Und wenn es da halt um Spaß geht, dann muss man das auch jedem zugestehen, ob Frau oder Mann. Das Bedürfnis Sex ist ja trotzdem bei beiden gegeben und gleichermaßen legitim. Und das eine Bedürfnis hat hier nichts mit dem anderen Bedürfnis zu tun. Sonst wären ja Männer nie LTR-Material 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, John Dorian X schrieb:

wenns bei Tinder nicht läuft liegts vielleicht daran das man doch nicht so geil ist wie man denkt und nicht am bösen Tinder selber. 

Und ganz ehrlich. Auf Tinder sind genau die gleichen Frauen wie auch im RL. Fast 100% aller Single Frauen haben Tinder. Wenn man nur die Assis anzieht liegts vielleicht an einem selber. Tinder ist mit Abstand das fairste Datingportal in der Geschichte. Kaum Werbung, die Kosten für die Premium Features sind sehr günstig und wenn man ein gutes Profil hat ist braucht man wirklich keinen Cent zahlen. Hat ja auch einen Grund warum die App so populär ist. 


Stimmt nicht so ganz. Vor 2 Monaten als ich frisch aus dem Urlaub kam lief Tinder bei mir wie Hölle, hatte teilweise 4 Dates die Woche. Jetzt geht kaum noch was und ich habe noch exakt das gleiche Profil...auch ein neues Profil zu erstellen hat nichts gebracht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, MrLong schrieb:

Es hat doch nichts mit 'Value' des Mannes zu tun, wenn man als solcher keine Beziehung eingehen möchte bzw. überhaupt nicht den Sinn nach einer Beziehung hat. 

 

Jaja und deshalb wird sich hier seitenlang darüber aufgeregt, dass es unter den Frauen kein LTR-Material gibt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Female_M schrieb:

 

Jaja und deshalb wird sich hier seitenlang darüber aufgeregt, dass es unter den Frauen kein LTR-Material gibt...

Auf Tinder. Ist auch naheliegend. Wer eine App nutzt, die sich Casual-Dating auf die Stirn geschrieben hat, wird wohl was genau hauptsächlich suchen? Richtig. Auf jeden Fall mal keine Beziehung.

Ist wie mit Beziehungswünschen von Nutten im Puff, wenn sie auf ihre Freier treffen oder aber Katzen, die die Straße überqueren und dabei überfahren werden. Die Wahrscheinlichkeit besteht immer, dass sich da was Unvorhergesehenes ergibt.

Und dann haben wir da halt auf der anderen Seite stehend die massiven Nachteile, die auf mich niederprasseln könnten, wenn ich mich auf solche Menschen einlasse.

Aufgrund meiner Erfahrungen mit Frauen, die ich über diese Plattformen kennengelernt habe, bedeutet das für mein Screening heutzutage: Tinder? -> Next.

Ich sterbe wie gesagt lieber einsam und 500 Jahre ungefickt in einer verschimmelten Waldhütte, als dass ich eine Frau von Tinder für eine LTR in Betracht ziehe.

Muss aber dazu sagen, ich kann auch mit so Social Media Junkies und Handy-Frauen nicht. Ich bin so der Typ, der das Handy mal 2-3 Tage liegen lässt und einfach nicht auf Nachrichten antwortet. Da kann ich keine Frau gebrauchen, die ständig an dem Ding hängt. Und wenn Madame schon Tinder nutzt liegt der Verdacht nahe, dass dann auch ein Instagram-Profil besteht und Snapchat und und und.

Tinder tötet. Menschen. Seelen. Macht gefühlskalt. Genauso wie Geld.

  • OH NEIN 1
  • HAHA 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher hat man nach Muttermalen geguckt um Hexen zu erkennen, heute reicht ein Blick auf ihre Apps. 

Beides ähnlich fundiert würde ich mal behaupten. 

  • LIKE 3
  • HAHA 3
  • VOTE-4-AWARD 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 6 Stunden, John Dorian X schrieb:

wenns bei Tinder nicht läuft liegts vielleicht daran das man doch nicht so geil ist wie man denkt und nicht am bösen Tinder selber. 

Und ganz ehrlich. Auf Tinder sind genau die gleichen Frauen wie auch im RL. Fast 100% aller Single Frauen haben Tinder. Wenn man nur die Assis anzieht liegts vielleicht an einem selber. Tinder ist mit Abstand das fairste Datingportal in der Geschichte. Kaum Werbung, die Kosten für die Premium Features sind sehr günstig und wenn man ein gutes Profil hat ist braucht man wirklich keinen Cent zahlen. Hat ja auch einen Grund warum die App so populär ist.

Fair? Inwiefern "fair"? Meinst du mit "fair" dass hübsche Leute hübsche Leute, durhschnittlich attraktive durchschnittlich attraktive und hässliche niemanden daten? Also ... jeder bekommt, was er auf Grund der Attraktivität seines Bildes "verdient"? Is' Attraktivität das Kriterium für "Fairness"?

Erwisch' mich gerde dabei, wie ich aufgrund der "Sparsamkeit" die Komplexität tatsächlich reduziere. Darum mal als eine Art "Fußnote": ich rede hier von einer art "allgemeinen" Attraktivität, die z.B. Nischen-Typen weglässt. Damit meine ich den perfekten Metalhead, dem auf jeder Metal-Veranstaltung die Mädels nachrennen, der aber überall anders vielleicht "eigentlich eh hübsch, aber nicht mein Typ" is'.

Wenn's an einem selbst liegt, dass es bei Tinder nicht läuft, muss man ja nicht dabei bleiben. Hab' heute im Bus einwenig an diesen Thread gedacht. Ich war früher mal bei okCupid. ca. 20-30 Minuten am Tag swipen, ergab vielleicht 1 Match, alle fünf Tage. d.h. ca. 2 Stunden swipen für ein Match, davon hat die hälfte nicht geantwortet, d.h. 4 Stunden für einen Chat, und die Chats waren so unglaublich lahm. Mit mindestens 5 von 6 Mädels gab's kein Treffen, d.h. 24 Stunden Swipen für ein Treffen.

Also für mich gibt's kaum was schlechteres als okCupid. Nicht dass ich in der Realität ein Aufreißer bin, aber 24 Stunden sind schei viel Zeit, in der man machen kann, was einem Spaß macht (Swipen und Chatten macht mir keinen Spaß) und irgendwie "zufällig" jLeute kennenlernt. 24 Stunden sind ca. 5 Konzerte oder 8 Spieleabende oder 4 Homepartys, und ich rede nicht davon, dass man auf diesen Events "sucht" sondern einfach tut, was man halt so tut (Musik anhören, mit Freunden plaudern, mit Freunden von Freunden plaudern, mit Freundinnen von Freunden plaudern, mit Freundinnen von Freunden von Freunden plaudern, mit Bands abhängen, mit Freunden und Fremden irgendwelche Spiele spielen, mit Freunden und Freunden von Freunden und dreren Freunden und Freundinnen saufen, tanzen,...). Für mich zahlt sich das definitiv nicht aus.

...wahrscheinlich bin ich nicht so geil, wie ich denke, und mein "Tinder sux!" is' eine Selbstoffenbarung.

Gosh, dann hab' ich in den 24 Stunden, die's braucht um ein Date zu finden halt Spaß und verzichte auf das Date. Hatte nur zwei Dates und die waren sowieso dermaßen lahm, dass ich mir in den ersten drei Sekunden sicher war, dass ich die nicht will, und die restliche Zeit war oberflächliches Gequatsche.

Bei einem der zwei Dates hab' ich 'ne Freundin (ws früher hier im PU Forum) auf der Straße getroffen und  bei der Begrüßung (ins Ohr flüsternd) daum gebeten, mich vor dieser unglaublich anhänglichen und euphorischen Frau zu retten. Sie hat super schnell reagiert, mich sofort (so dass man es hören konnte) ermahnt, weil wir angeblich für heute verabredet waren und sie etwas pissed is', dass ich am Telefon nicht erreichbar war. Wir haben das irgendwie so gedreht, dass ich das Date zumindest mal unterbrochen hab'. Und dass das das Interessanteste am Date war, is' irgendwie doof. Aber ... die Reaktions- und Improvisationsgeschwindigkeit der Freundin war echt hammenmäßig beeindruckend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tinder und fair, ahahahaha. Wenn du als Typ kein HG8+ bist wirst du eh kaum Matches kriegen.

 

Fair wäre es, wenn du als HG7 mit HB7 matchen würdest. Ist auf Tinder aber nicht der Fall. Als HG7 kannst du dich glücklich schätzen wenn du an HB 4-6 kommst.

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten, Mister Grey schrieb:

 

Fair wäre es, wenn du als HG7 mit HB7 matchen würdest.

...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Mister Grey schrieb:

Tinder und fair, ahahahaha. Wenn du als Typ kein HG8+ bist wirst du eh kaum Matches kriegen.

 

Fair wäre es, wenn du als HG7 mit HB7 matchen würdest. Ist auf Tinder aber nicht der Fall. Als HG7 kannst du dich glücklich schätzen wenn du an HB 4-6 kommst.

Böse hypergame Schlampen!

Dabei hast du doch wohl ein gutes Recht auf deine HB7!

Früher war alles besser!

It‘s over!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Masterthief schrieb:

Böse hypergame Schlampen!

Dabei hast du doch wohl ein gutes Recht auf deine HB7!

Früher war alles besser!

It‘s over!

 

Keine Sorge bro, als HG8 matche ich meine HB7.

 

Früher jedoch als HG7 hab ich selten HB7 gematched, meistens nur 4-6. Der Unterschied ist extrem wenn man(n) zu ner 8 aufsteigt.

 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Rudelfuchs schrieb:

Früher hat man nach Muttermalen geguckt um Hexen zu erkennen, heute reicht ein Blick auf ihre Apps. 

Und wie erkennt man Hexen ganz sicher? Wenn ihr Gewicht das gleiche ist, wie das einer kalten Ente, dann muss sie aus Holz sein." - "Und das bedeutet was?" - "Sie wär eine Hexe!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Und wie erkennt man Hexen ganz sicher? Wenn ihr Gewicht das gleiche ist, wie das einer kalten Ente, dann muss sie aus Holz sein." - "Und das bedeutet was?" - "Sie wär eine Hexe!"

Ich weiß gerade nicht wie der Test heißt, aber wenn sie schwimmt, dann ist sie eine Hexe. 

vor 2 Stunden, Rudelfuchs schrieb:

Früher hat man nach Muttermalen geguckt um Hexen zu erkennen, heute reicht ein Blick auf ihre Apps. 

Man kann's nicht komplett von der Hand weißen, dass auf Tinder viele Bumsnudeln sind und gerade im älteren Alter (so ab Ende 20) wenn Tinder durchgespielt wurde die mit Torschlusspanik häufig anzutreffen sind. 

 

vor 9 Stunden, John Dorian X schrieb:

Fast 100% aller Single Frauen haben Tinder.

Ich muss zugeben dass ich den Eindruck auch so nach und nach gewinne. Habe bereits so viele Bekannte von denen ich Tinder nie erwartet hätte dort gesehen. Besonders interessant ist, dass nicht wenige von denen sich nach relativ kurzer Zeit in lange Beziehungen verabschiedet haben. War oft dann so gegen Studienende/Berufsstart.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, Kleeblatt123 schrieb:

„Nicht genug Typen übers RL kennenlernen“ - ja. Wenn beide Geschlechter im RL „genügend“ Frauen/Männer kennenlernen würden, wären sie ja nicht online unterwegs. Das gilt aber sowohl für Frauen als auch für Männer. Was „genügend“ ist, ist wohl ein sehr individuelles Verständnis. Sind das 3 pro Jahr? 3 pro Monat? 3 pro Woche? 3 pro Tag? Ist es überhaupt die Quantität? Ist „genügend“ erst, wenn man den/die eine/n Richtige/n gefunden hat? 

Ich finde es wiederum seltsam, dass du es merkwürdig findest, wenn Frau im RL nicht „genügend“ Männer kennenlernt. Wie wir gerade festgestellt haben, ist „genügend“ ein sehr individueller Begriff. Den wenigsten Frauen wird’s im RL oder online darum gehen mit wahllos Männern durch die Gegend zu vögeln. Selbst wenn sie ein ausgeprägtes Sexleben hat, wird es ihr selten um „möglichst viele Männer, ganz egal wen“ gehen, sondern eher um diejenigen, die sie auch haben möchte. Sprich quantitativ viele Männer kennenzulernen reicht eben nicht. Dementsprechend finde ich das auch nicht merkwürdig, wenn beide Geschlechter versuchen Wahrscheinlichkeiten zu erhöhen und sowohl im RL als auch online ihre Chancen ausloten und wahrnehmen. 

Naja mehr Auswahl, bedeutet nicht zwangsläufig ein besseres Outcome. Menschen sind prinzipiell wunderbar in der Lage innerhalb relativ kleiner sozialer Netzwerke passende Partner zu finden. So lief es historisch die ganze Zeit ab. Es resultiert mehr aus der Special-Snowflake-Millennial-Mentalität irgendwie selbst besonders zu sein und/oder einen speziellen Partner zu finden oder zu brauchen bzw. der Verlockung der Auswahl. Vor allem verfügt Tinder nur über einen einzigen kontrollierbaren Filter, die Altersspanne. Die Kritik liegt von mir genau an solchen Frauen, die diese absurde Auswahl benötigen oder explizit wollen, weil das nicht für ihre Bidungsfähigkeit spricht. Und ne Frau die länger auf Tinder ist und nichts findet, ist halt wie son Wanderpokal der rumgereicht wird.

Ne Frau auf Tinder ist ungefähr so wie die Typen, die zum Tanzunterricht gehen um dort Frauen kennenzulernen.

bearbeitet von RyanStecken
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Find's schon witzig, wie hier ein normaler Thread und normale Beobachtungen oder Aussagen praktisch unmöglich gemacht werden.

Mal ehrlich, wer es nötig hat, so auf (angebliche) OG-Versager einzuprügeln, der hat übelst eigene Probleme. Der Neoliberalismus lässt grüßen: immer ist das Individuum schuld, wenn es nicht klappt, nie die Umstände.

Und ich wette, dass z.B. @John Dorian X der meint, sich hier das Maul zerreißen zu müssen, ü-ber-haupt nix gebacken kriegt auf Tinder. Und viele andere auch nicht.

Ein Satz zu dem: Tinder ist "fair". Nein, ist es nicht. Schon mal gesehen, wie bei einer Frau Tinder inzwischen funktioniert? Ich weiß aus eigener Erfahrung von Bekannten, dass a) eine "normale" HB 6 mit 35 Jahren ca. 2 Minuten, nachdem sie ihr Profil bei Tinder geöffnet hat bei über 100 Likes ist, und von Super-Likes, Fickanfragen etc. nur so überschwemmt wird. b) dass eine HB 2 mit 45 Jahren und Übergewicht es deutlich leichter hat als ich als HGwasweißich mit 35, an schnellen Sex zu kommen.

Gleichzeitig haben 80% der Typen überhaupt keine Chance auf Tinder, weil sich Frauen auf die obersten 20% stürzen, und zwar alle, egal ob HB 1 oder 10. Fair sieht anders aus.

Es scheint hier nicht möglich zu sein, mal in aller Ruhe über die OBJEKTIVEN Vor- und Nachteile oder Funktion und derzeitigem Status von Tinder zu reden, ohne dass zig Pfeifen (sorry), die selber nix reißen, schreiend ankommen und meinen, jeden als "Loser" bashen zu müssen, der Tinder kritisisch anschaut.

Kleine Randnotiz: hat sich niemand gefragt, warum die selbsternannten OG-Profis, die im Forum aktiv sind und Anleitungen geschrieben haben, nie (!) ihre Zahlen veröffentlicht haben, vor allem keine neuen?

Verabschiedet euch mal von der neoliberalen Scheisse, dass immer und für jeden total perversen Zustand in dem wir sind nur der Einzelne schuld ist.

Ich schreibe über Tinder als jemand, der regelmäßig zu Sex kommt und seit Monaten FBs am laufen hat, etliche tausend Likes, daten kann soviel er will, und trotzdem und gerade deswegen stelle ich mich hin und sage: Tinder ist der letzte Schrott.

Die Damen habe alle die Nase soo weit oben, das hält man nicht aus (siehe auch die Damen hier im Forum, die OG betreiben - da meint auch jede, sie ist der Preis). Wenn es nicht beim ersten Date "funkt", kannst du die Eskalationsleiter raufgefahren sein, KC sowie Negs, Lachen, Comfort... und trotzdem gibt's kein Date zwei. Du wirst geghostet. Abgeschossen. Was weiß ich.

Woran liegt's? Bei mir sicher auch an meinen Dates. Ich bin weit weg vom perfekten Verführer. Wenn das ein Problem wäre, hätte ich aber vor 1 Jahr nicht noch viel mehr gelayet.

Es liegt an der totalen Beliebigkeit auf Tinder. Ist doch völlig klar, dass eine Frau, wenn sie das Gefühl hat, ihr Marktwert geht an die Decke - obwohl eigentlich nur ihre Fickbarkeit bewertet wird, das checken die meisten aber nicht - versucht und den Anspruch hat, für sich das Maximum rauszuholen. Das Ergebnis ist, dass sie sehr wenig davon hat, weil keiner gut genug ist. Für Typen ist es ähnlich frustrierend, weil 80% praktisch gar nicht daten, und sich 20% wie ne Ware vorkommen. Immer im "Selbstoptimierungsmodus", weil man muss sich ja gegen potentiell hunderte andere durchsetzen, wie eine Dame hier so schön geschrieben hat. Die - sorry - einfach nur Müll im Kopf hat.

Wenn Attraction und Wettkampf praktisch die EINZIGEN Kriterien beim Kennenlernen sind, wie das gerade der Fall ist, braucht sich keiner zu wundern, dass die Menschlichkeit völlig den Bach runtergeht.

  • LIKE 1
  • TOP 2
  • VOTE-4-AWARD 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In deinem Statement schwingt sicherlich viel Frust mit, aber solche Posts sind besser als der restliche Müll von Leuten, die keine Stellung beziehen. 

bearbeitet von RyanStecken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, StareAtTheSun schrieb:

 Ich bin so der Typ, der das Handy mal 2-3 Tage liegen lässt und einfach nicht auf Nachrichten antwortet. Da kann ich keine Frau gebrauchen

Haha, dafür ist Monsieur aber der Typ, der jeden Tag im PUF rumhängt. So einen kann keine Frau gebrauchen 😂

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten, RyanStecken schrieb:

Naja mehr Auswahl, bedeutet nicht zwangsläufig ein besseres Outcome.

Stimmt. Dennoch ist es das, was ich oben geschrieben habe: die Wirklichkeit der heutigen Gesellschaft, der aktuellen Generationen - nicht nur beim Dating.

Zitat

Die Kritik liegt von mir genau an solchen Frauen, die diese absurde Auswahl benötigen oder explizit wollen, weil das nicht für ihre Bidungsfähigkeit spricht.

Spricht auch nicht für die Bindungsfähigkeit eines Mannes. Dass Beziehungen nicht zustande kommen oder wenn sie denn zustande gekommen sind nicht halten, dazu gehören immer zwei. 
 

Warum auch immer ich jetzt nicht mehr unter das untenstehende Zitat posten kann... egal, dann drüber: Seit wann hat denn die Dauer der Anmeldung etwas mit der Anzahl der Dates oder FC zu tun? Es gibt Menschen, die schaffen es in einem Monat Tinder 20 Dates zu haben. Andere in einem 3/4 Jahr vielleicht drei Dates via Tinder. Tinder ist selten die einzige Quelle für Dates oder FC. Und wenn, dann fände ich DAS deutlich kritischer.

Die Dauer ist es doch nicht, die bedenklich ist, sondern die Nutzungshäufigkeit und das Ergebnis. Bei beiden Geschlechtern. Ich würds mir auch drei mal überlegen, ob ich einen Mann für eine LTR will, der via Tinder innerhalb des letzten Jahres wöchentlich Dates hatte. Aber auf der anderen Seite muss man halt auch sagen: ich hab bisher noch keinen Unterschied zwischen Männer auf Tinder und Männer, die ich im realen Leben kennengelernt habe festgestellt. Vielleicht auch, weil theoretisch jeder von denen ebenfalls bei Tinder sein könnte ...

Zitat

Und ne Frau die länger auf Tinder ist und nichts findet, ist halt wie son Wanderpokal der rumgereicht wird

bearbeitet von Kleeblatt123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden