Welche Kleidung gefällt Frauen wirklich?

82 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Angenommen, man möchte eine völlig pragmatisch, kalkuliert ein Outfit zusammenstellen, welches möglichst vielen Frauen möglichst positiv auffällt: von welchen Kleidungsstücken/Stilelementen weiß man denn mit Sicherheit, dass sie Frauen gefallen (vorausgesetzt, sie sitzen perfekt)?

Ich stelle nämlich häufiger fest, dass Kleidung, auf welche Männer (besonders junge Männer) Wert legen und stolz sind, letztlich nicht besonders gut ankommen. Bomberjacken oder knallige Designer-Sneaker, beispielsweise. Hier im Forum hingegen wird häufig der Fehler gemacht, besonders formelle/schicke Kleidung mit gutem Stil gleichzusetzen -- dabei kenne ich Frauen, die es überhaupt nicht leiden können, wenn ein Mann im Büro und beim informellen Date (fast) dasselbe anhat.

Was ist denn Kleidung, von der ihr mit Sicherheit, bestenfalls aus empirischer Erfahrung behaupten könnt (häufige Komplimente, eindeutige Reaktionen, oder sogar Studien), dass sie definitiv gut ankommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

image.thumb.png.2e64a7001e4ffcbb8e78913f047a55b9.png

Wie valide du das einschätzen willst, bleibt dir selbst überlassen. Ich finde die Frage schwer, bzw. gar nicht zu beantworten. Möchtest du bei möglichst vielen Frauen gut ankommen, hilft vermutlich neutral bleiben. D.h. keine größeren Experimente und offensichtliche Fauxpas vermeiden. Eben keine Printshirts, kein Peacocking, keine allzu stechende Farben, whatever. Also gutsitzende T-Shirts, klassische Hemden, whatever. Damit stichst du ggü. Frauen nicht unbedingt positiv heraus, wirst aber von der größten Masse nicht ausgeschlossen. Um tatsächlich positiv herauszustechen:

1) Passform.

2) An Umstände/Umgebung angepasst.

3) Typ der Frau einschätzen.

4) Wohlfühlfaktor.

5) Dein Typ.

Und das kann man sicher nicht in eine allgemeine Formel à la "so kriegst du die meisten Frauen" packen. 

 

Persönlich festgestellte Tendenzen:

1) Polohemden sind bei vielen Frauen weniger beliebt. Trage sie trotzdem gerne. 

2) Den meisten Zuspruch haben aus Erfahrung klassische Hemden gebracht. Allerdings trage ich diese in der Freizeit etwas lockerer mit hochgeschlagenen Ärmeln, gröbere Stoffstrukturen, Button Down , nicht in die Hosen gesteckt..

3) Bei einfachen T-Shirts spielt Fitness eine größere Rolle. Ein einfaches Shirt sieht bei einem sportlichen Typen direkt weitaus besser aus, als bei einem 70kg Typen auf 1,90 Körpergröße. So trage ich nach Beginn im Fitnessstudio viel häufiger T-Shirts in der Freizeit.

 

Aber eine allgemeine Formel findest du einfach nicht. Meine Ex ist so ein typisches Bilderbuchmodel, auch hinsichtlich Kleidung - extrem stilvoll, eher elegante Richtung. Die mobbt mich auch 3 Jahre später noch damit, dass ich dauernd Hemden getragen habe und "Sneakers vermutlich das letzte mal in der 4. Klasse anhatte". 

 

bearbeitet von Virez
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten, Atomaffe schrieb:

Was ist denn Kleidung, von der ihr mit Sicherheit, bestenfalls aus empirischer Erfahrung behaupten könnt (häufige Komplimente, eindeutige Reaktionen, oder sogar Studien), dass sie definitiv gut ankommt?

Nach meiner persönlichen "Studie"

Oben.
Leger getragener Pulli. Ärmel hochgekrempelt. Passform so, dass die Brust leicht zu sehen ist. Meist Leinen.  - bezüglich krasser Komplimente/Anmachen, sind die vorn, glaub ich
Dicht gefolgt vom weißen T - Shirt.
Bei Hemden rollt zwar auch viel Lob rein. Hab aber oft das Gefühl, das konzentriert sich dann tatsächlich auf das Hemd, nicht zwingend auf den Kerl darin (auch wenn ein Hemd natürlich nen entsprechenden Rahmen braucht, um darauf zu wirken)

Hose.
Chinos/eher casual geschnittene Anzughosen (Arsch halt).  - Spätestens wenn der Pulli fliegt, haut die Kombi sie oft ganz schön weg.

Schuhe.
Lederschuhe, die nach was aussehen. Boots dürften leicht vorn sein.

 

ist freilich schwer gebiast durch Häufigkeit des Tragens, Umfeld und Typ der drin steckt.

bearbeitet von Easy Peasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten, Atomaffe schrieb:

besonders formelle/schicke Kleidung mit gutem Stil gleichzusetzen -- dabei kenne ich Frauen, die es überhaupt nicht leiden können, wenn ein Mann im Büro und beim informellen Date (fast) dasselbe anhat. 

Sagt niemand hier, sondern wie ein Stil umgesetzt wird, darauf kommt es an! Und es kommt immer auf das Mimieu und die Vorliebe der Frau an, bei der Bwlerin wirste als Punk eher schlecht ankommen und bei der alternativen linken mit schickem Preppy Outfit kaum landen.

Niemand hier empfiehlt einem 20jährigen in Krawatte und Blazer zum Date zu gehen.

Ansonsten hier der Text zu Attraction und Kleidung, wo die Wirkung genau erklärt wird.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten, Atomaffe schrieb:

Was ist denn Kleidung, von der ihr mit Sicherheit, bestenfalls aus empirischer Erfahrung behaupten könnt (häufige Komplimente, eindeutige Reaktionen, oder sogar Studien), dass sie definitiv gut ankommt?

Lederjacke, Boots, gutsitzende Jeans, Hemden, T-Shirts, Henleys.  Was nicht so gut ankommt: Chinos + alles was bunt ist.

 

Im Club funktionieren weiße Oberteile ganz gut, weil man auffällt. Schwarz ist eher gut wenn man eher der Angreifertyp ist, ist weniger auffällig aber wenn man sieht maskulin aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aus eigener Erfahrung: Mit bunten Chinos hat man überhaupt keine Chance.

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Gotteskind schrieb:

Ja, aus eigener Erfahrung: Mit bunten Chinos hat man überhaupt keine Chance.

 

vor 4 Minuten, RyanStecken schrieb:

Was nicht so gut ankommt: Chinos + alles was bunt ist.

Was ist mit schwarzen Chinos? Trage ich meist, weil einfach schöner als jede Jeans mMn.

bearbeitet von Atomaffe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich behaupte mal dass man in Jeans deutlich einfacher nen geilen Arsch hat als in Chinos. Abgesehen davon sind bunte Farben eher was für Typen, die es können, weil sonst wirkt man eher wie ein Kanarienvogel.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach natürlich geht das das auch mit bunten Chinoss, wenn du es gut umsetzt.

Wie gesagt, es kommt auf das Milieu an, oder zu ewas sich die Frau grundsaetzlich hingezogen fühlt.

Auf einem Reggaefestival kommst du mit dicken langen Dreads, viel Sdchmuck, entsprechenden Pluderhosen, Hemd etc. am besten an. Das gleiche Prinzip in ner Punkkneipe oder eben in ner schicken Cocktailbar.

Wenn du dann den Stil exzesdsiver folgst aber auch gut umsetzt, kommst du sehr gut an. Beobachte mal, wenn du weggehst welche Jungs da gut ankommen.

Ich habe es oft beobachtet und ausprobiert.

...

Klar, du musst dich nicht verkleiden, aber anpassen an Loction und den Typ Maedchen kannst du schon!

Ach und @Atomaffe

Gotteskind hat esd nicht so ernst gemeint. ;-)

bearbeitet von jon29

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du irgendwo ne Frau kennenlernst und du laberst mit der 10 Minuten und dann gehste weg und dann fragt einer die Frau "Der Mann eben, was genau hatte der an". Antwort der Frau "ähh…."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war natürlich Sarkasmus.
Es kommt natürlich vor allem auf die Passform an und ein gewisses Grundgespür für Farben und Muster.

Laut der Grafik oben möchten nur 2% der Frauen Männer im Anzug:

 

1501144661088.jpg

 

oder

Bild10.JPG

 

?

 

  • LIKE 1
  • OH NEIN 1
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es muss zum Anlass & zu dir selber passen! Und wohlfühlen is halt Ultra wichtig für die Ausstrahlung!

ansonsten hab ich mit schwarzes weiteres/längeres Shirt, schwarze Hose & weißen Sneakern gute Erfahrungen gemacht. Finde auch das n Hemd offen mit nem weißen Shirt drunter auch immer gut kommt! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, Gotteskind schrieb:

Ja, aus eigener Erfahrung: Mit bunten Chinos hat man überhaupt keine Chance.

Blau, Beige und Herbsttöne wie rostbraun gehen schon klar.

 

Von Experimenten wie Gelb und Rot o.ä. würde ich tatsächlich eher abraten. Das dann was für den Kenner, der den Rat bewusst übergehen kann.

bearbeitet von Easy Peasy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Welche Kleidung gefällt Frauen wirklich?

Bist du ein Fotzenknecht?

Ja/Nein/Divers?

  • HAHA 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 4 Minuten, Noodle schrieb:

Bist du ein Fotzenknecht?

Ja/Nein/Divers?

😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten, Nachtzug schrieb:

Wenn du irgendwo ne Frau kennenlernst und du laberst mit der 10 Minuten und dann gehste weg und dann fragt einer die Frau "Der Mann eben, was genau hatte der an". Antwort der Frau "ähh…."

... nur wenn es ein durchschnittliches Outfit war. Alles was besonders gut oder besonders schrecklich aussah kann ich mir ausgesprochen gut merken 😉.

Ich liebe Hemden - bevorzugt in weiß oder schwarz. Einfarbig. Ohne irgendwelche Spielereien. Alternativ ein schwarzes T-Shirt - aber dann bitte enger und auf einem leicht muskulösem Männeroberkörper ...

Was gar nicht geht sind T-Shirts mit Print, Rollkragenpullover, Hoodies, tiefsitzende Schlabberhosen, bunte Hosen, rosa/rot/grüne/lila/pinke Hemden ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

True Story: Im Sommer gehe ich ausschließlich in farbigen Chinos vor die Tür. 
Manchmal sprechen aber dennoch Frauen mit mir.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, jon29 schrieb:

Wie gesagt, es kommt auf das Milieu an, oder zu ewas sich die Frau grundsaetzlich hingezogen fühlt.

Auf einem Reggaefestival kommst du mit dicken langen Dreads, viel Sdchmuck, entsprechenden Pluderhosen, Hemd etc. am besten an. Das gleiche Prinzip in ner Punkkneipe oder eben in ner schicken Cocktailbar.

Würd ich nicht allzu dogmatisch sehen.

War öfter mal in Chinos, mitunter gar in Anzughose und Hemd (casual schnitt, überm Gürtel, Ärmel hoch. wie von Virez beschrieben) im Berghain & co. Noch öfter in phatten Baggys und Botten. Da trägt man ja "schwarz". Ziemlich rille. Läuft.

Im Gegenzug laufen absolut legere, gar sportliche (Jordans z.B.) Sachen auch in der "besseren Gesellschaft". "Ich geb´n Fick auf euren Ralph Lauren Einheitsbrei in rosa" ist ja auch ne Message.

 

ist auch ne Sache der Selbstverständlichkeit mit der man´s trägt

bearbeitet von Easy Peasy
Namen verwechselt und berichtigt. sorry Virez
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Kleeblatt123 schrieb:

ch liebe Hemden - bevorzugt in weiß oder schwarz

Schwarzes Hemd wäre laut Styleforum her ein fauxpas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

schwarze Oberhemden sehe ich oft. Kann also nicht sooo schlimm sein. Ich persönlich finde Sie langweilig.

Mit der Kombi Hemd mit Jeans sollte man, wie oben beschrieben, die meisten Frauen ansprechen. Ist aber auch sehr vom Alter und Umfeld abhängig.

Gestern auf dem Rock-Konzert war wohl eine andere Kleiderordnung angesagt. ;-)

Ich passe mich da übrigens nicht mehr an sondern trage stets die Outfits die mir gefallen. So ala Business-Casual. Sogar farbige Chinos...

Jogginghosen trage ich nur beim Sport und Kapuzenpullis besitze ich nicht.

Mir hat aber vor zwei Jahren so ein Kapuzenpullityp die Dame des Abends ausgespannt. Also nur schicke Klamotten werden nicht reichen...

LG Hulahoop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, RyanStecken schrieb:

Schwarzes Hemd wäre laut Styleforum her ein fauxpas.

Warum denn das? Ich finde schwarze Hemden unglaublich sexy. Jeder Mann mit schwarzen Hemd bekommt bei mir automatisch 2 Pluspunkte 😄.

Das einzige was noch besser ist, ist ein schwarzes, enges T-Shirt auf einem gut trainierten Oberkörper 😉

bearbeitet von Kleeblatt123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwarz lässt sich nicht gut kombinieren, der westliche bleiche Hautton ist nicht vorteilhaft zu schwarz, wirkt schnell prollig,... hab sehr selten jmd. mit schwarzem Hemd gesehen, bei dem das gut ausgesehen hat. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, Virez schrieb:

Schwarz lässt sich nicht gut kombinieren, der westliche bleiche Hautton ist nicht vorteilhaft zu schwarz, wirkt schnell prollig,... hab sehr selten jmd. mit schwarzem Hemd gesehen, bei dem das gut ausgesehen hat. 

Spannend. Das sehe ich anders. Meine Sicht: Schwarz verbinde ich mit elegant, sexy und Abend. Weiß mit neutral, Business und tagsüber. Ich hab auch noch nie einen Mann gesehen, an dem ich ein schwarzes Hemd nicht gut fand - sofern es vom Schnitt her sitzt. Was ich dann schwierig finde, ist lustigerweise schwarz bei dunkler Haut. 

Vielleicht auch meine individuelle Vorliebe, aber bei einem Mann mit schwarzen Hemd, muss ich aufpassen, dass ich noch vernünftig screene 😛

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann is ja ne Beerdigung der reinste mentale Gangbang für dich.

  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.