54 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

@The bearded and famous

Geh raus. Du musst mehr rausgehen alter. Hör auf in dem Forum hier rumzulesen, damit verbesserst du deine Skills nicht wirklich. Und tu mir einen gefallen und lass das online game links liegen. Lösch dein Tinder und lade es dir erst wieder in 1 bis 2 jahren runter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.4.2019 um 00:18 , The bearded and famous schrieb:

Es ist eben eine gewisse Konstante. Eine Erweiterung meines Radius, wenn man so will. Man tindert eben mal so durch wenn man Zeit hat. 

 

Du benutzt Tinder und das Forum nur als EXCUSE nicht rauszugehen.

*Hurr Durr* ich verbessere meine PU skills, indem ich noch drei Bücher lesen und eine Stunde am Tag hier ins Forum schaue. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast hier sehr gute Tipps bekommen. Geh raus und fühle es. Du lernst Schwimmen nicht durch einen Trockenkurs. Es ist traurig, dass Männern die natürliche Fähigkeit abhanden gekommen ist, zu flirten. Verströme positive Energie, Dein Vibe wird dadurch sofort besser. Und lass das Wort „vermissen“, das ich hier bei Dir einmal gelesen hab, besser erstmal im Zusammenhang mit Frauen weg.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Stormchaser schrieb:

Du hast hier sehr gute Tipps bekommen. Geh raus und fühle es. Du lernst Schwimmen nicht durch einen Trockenkurs. Es ist traurig, dass Männern die natürliche Fähigkeit abhanden gekommen ist, zu flirten. Verströme positive Energie, Dein Vibe wird dadurch sofort besser. Und lass das Wort „vermissen“, das ich hier bei Dir einmal gelesen hab, besser erstmal im Zusammenhang mit Frauen weg.

Von wem soll man es auch lernen, wenn alle männlichen Vorbilder die man so in der Jugend hat für maskulines Verhalten (inklusive flirten) direkt eins drüber bekommen haben? Im Gegensatz zu vielen Kumpels war ich immerhin nie der absolute Computernerd. 

Was allgemeine soziale Skills angeht läuft es halt so halbwegs sobald erstmal das Eis gebrochen und die erste Hürde genommen ist. Was Frauen bzw eher das Flirten angeht bin ich da eben ein Stück weit ratlos. Komfort ist nie das Problem gewesen. Frauen die grundlegend attracted waren konnte ich bisher auch closen. Was eben fehlt ist dieser Zwischenschritt.  

Das mit dem Rausgehen ist aktuell ein wenig tricky wenn man für wirklich alles eine Dreiviertelstunde ins Auto steigen muss. Ich gehe so häufig wie es geht ins Fitnessstudio, zum Training oder einfach mal in ein Kaffee. Ja ich quatsche da mit Leuten. Und ich bin auch so weit dass ich erkenne ob Leute grundlegend abgeneigt sind zu quatschen oder ob es okay ist wenn ich mich ins Gespräch "einklinken". Es bleibt aber in solchen Situationen meist beim oberflächlichen Smalltalk oder (vorwiegend) situativen Gesprächen. 

 

bearbeitet von The bearded and famous

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Marquardt ich bin leider ein Kopfmensch der die meisten Situationen und Dinge durchanalysiert. Ich verdiene mein Geld damit dass ich Situationen erstmal theoretisch durchspiele, als Planspiel auf dem Blatt Papier, und recherchiere welchen Weg andere bei der Lösung gegangen sind. Meist folge ich dabei dem KISS-Prinzip. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, The bearded and famous schrieb:

@Marquardt ich bin leider ein Kopfmensch der die meisten Situationen und Dinge durchanalysiert. Ich verdiene mein Geld damit dass ich Situationen erstmal theoretisch durchspiele, als Planspiel auf dem Blatt Papier, und recherchiere welchen Weg andere bei der Lösung gegangen sind. Meist folge ich dabei dem KISS-Prinzip. 

Jo da war ich auch mal. Ich bin Analyst und habe früher auch alles vorher im Kopf durch gespielt, mittlerweile habe Ich einfach Spaß an der Interaktion mit Menschen, ganz besonders mit Frauen. Du brauchst Übung und die bekommste nur draußen im realen Leben. Das dauert und geht nicht von heut auf morgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, H54 schrieb:

mittlerweile habe Ich einfach Spaß an der Interaktion mit Menschen

Je mehr ich mit Menschen zu tun habe, desto weniger mag ich die meisten Menschen. Es sind einige wenige Menschen an denen ich Spaß habe. 

Ja ich weiß, die gilt es zu finden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten, The bearded and famous schrieb:

Je mehr ich mit Menschen zu tun habe, desto weniger mag ich die meisten Menschen.

Woran liegt es?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, H54 schrieb:

Woran liegt es?

Woran hat's gelegen? Das ist am Ende immer die große Frage.

Kannst du dich dran erinnern was Barney in HIMYM beruflich tut? Er kassiert Geld dafür dass er die Verantwortung für irgendwelche Dinge übernimmt. Ganz so pauschal ist es bei mir nicht aber die Leute versuchen es dennoch. permanent versucht einem jemand an den Karren zu pissen. Man soll Verantwortung für Dinge übernehmen auf die man keinen Einfluss hat und es wird ständig versucht einen gegen irgendwen anders auszuspielen. Eigentlich denkt man sich, dass das doch nicht normal sein könnte oder nur für eine gewisse Führungsebene gilt. Effektiv macht man diese Erfahrung aber mit der Mehrheit der Personen, wenn man in meinem Bereich arbeitet. Dass ich im Großen und Ganzen ordentlich ankomme und die Leute sogar tatsächlich in 1:2 Fällen auf meinen Rat eingehen ändert wenig dran dass man echt wahnsinnig kalkuliert vorgehen muss. 

Und im Privaten muss man sich nur mal anschauen wie Strukturen innerhalb vieler Gruppen funktionieren um irgendwie irritiert bis angewidert zu sein. Es ist schwierig zu beschreiben, aber je "offener" sich Menschen und Gruppen geben, desto festgefahrener sind sie häufig in ihrer Gruppendynamik. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt einen Trend hier im Forum den Rahmenbedingungen Prioriät einzuräumen statt den Fokus auf sein Game zu lenken. Dazu lese ich hier noch nichts außer, dass er orientierungslos ist und relativ gut small talk halten kann. Bart, Alter, Gewicht,  "keine Zeit" hin oder her, nichts davon hätte einen Player abgehalten eine scharfe Lady alsbald zu knallen. Natürlich hätte er damit eine schlechte Ausgangsbasis und müsste vielleicht fünfmal so viele Frauen anquatschen und seine Zauberrei wirken lassen aber er hätte es geschaft. Je besser das game desto besser kompensiert es die schlechten Karten.

Wo ist der Action Plan? Lösungsorietiert einen Schlachtplan aufzustellen: Gas geben beim Einlesen, Bootcamps machen, strenger mit der eigenen Diät umgehen,  nen Coach buchen (du müsstest mit deinem Job keine Geldprobleme haben), Bücher/Produkte kaufen/runterladen, Regelmäßig Field reports schreiben mit Analysen, Feedback einholen. Was soll dieses Rumgurken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Mobilni schrieb:

Wo ist der Action Plan? Lösungsorietiert einen Schlachtplan aufzustellen: Gas geben beim Einlesen, Bootcamps machen, strenger mit der eigenen Diät umgehen, nen Coach buchen (du müsstest mit deinem Job keine Geldprobleme haben), Bücher/Produkte kaufen/runterladen, Regelmäßig Field reports schreiben mit Analysen, Feedback einholen. Was soll dieses Rumgurken.

Dass ich finanziell nicht ausm letzten Loch pfeife heißt leider nicht dass ich wirklich Geld für teure coachings übrig hätte. Unternehmen kaufen sich Berater ein weil diese Berater günstiger sind. Jetzt rate mal woher der günstige Preis rührt. 

Mir ist bewusst dass ich sowas wie Game entwickeln muss. Nur muss das Game für mich angemessen sein (sprich auch zur Person passen) und ich muss in einem angemessenen Rahmen experimentieren können. Ich bin halt kein Studi mehr der jeden Tag automatisch neuen Leuten über den Weg läuft. Es ist aktuell logistisch einfach nicht drin "mal eben" rauszugehen und 10 Mädels anzusprechen. Und irgendwann fällt es eben doch auf wenn ich immer die gleichen 10 Mädels im Fitnessstudio anspreche. 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Ende geht es doch darum mich weiterzuentwickeln, wozu mein Leben und eben die Rahmenbedingungen gehören. 

Aktuell investiere ich viel Zeit in Sport. U.a. weil ich gerne noch 5kg runter haben will bevor der Sommer wirklich da ist. Ist ne Baustelle mit der ich relativ gut alleine klarkomme. 

Der Style ist eben was, was sich parallel und sukzessive anpacken lässt. 

Im Sommer folgen dann 2-3 Monate in denen sich tatsächlich mal relativ "entspannt" üben ließe. 

So viel zu "Plänen".

bearbeitet von The bearded and famous

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist immer eine Sache der Prioritäten. Man kann das in den Alltag integrieren. An jeder Bushaltestelle, jedem Flughafen, Supermarkt, Tankstelle, Ticketschalter, Mülltonnen, Ampel, kann man Frauen ansprechen und üben. Die Frage ist wie immer, wie wichtig ist mir das? Wer will, der findet Wege. Als ich das für mich "lösen" wollte, ging ich fast jeden Tag aus,  teilweise 1h dafür gereist zum nächsten Ort, habe gearbeitet um Geld fürs Feiern zu haben oder mir ein Coaching leisten zu können. Ob Tag, Nacht, club, Straße, Bar, online, alles Mal probiert und geschaut wie sich das für mich anfühlt. Gleichgesinnte finden mit dem gleichen Ziel, sich austauschen, jede Stadt hat ein Lair, dort wirst du immer aufgenommen. Man muss es nicht so übertreiben, aber es ist viel mehr Raum nach oben als du denkst.

Bisher hast du noch nichts von deinem Game geschrieben, wie du vorgehst bei der Verführung. Wenn du seit 10 Jahren hier liest, wirst du wissen, worauf es (theoretisch) ankommt. Dann berichte, wie das Umsetzten geklappt hat und du bekommst Verbesserungsvorschläge von den Leuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du willst das jetzt bestimmt nicht hören aber:

Du entscheidest wie dein Leben aussieht.

Du findest keine Frauen, weil du nicht dort bist wo Frauen sind.

Du lernst keine coolen Typen kennen, weil du kein cooler Typ bist.

 

Ist es dein Ziel ein cooler Typ zu werden, der gut mit Frauen klarkommt, dann ordne alles diesem Ziel unter. Das bedeutet raus aus deiner Comfort Zone. Such dir einen neuen Job in einer Großstadt. Geh min. 3 die Woche raus um Frauen kennenzulernen. Nimm ab. Verbessere deinem Kleidungsstil. Etc.

Hier kommen dauernd so Threads hoch wie deiner. Leute die unglücklich sind, der Leidensdruck aber wohl noch nicht hoch genug ist um aus den Puschen zu kommen. Also mach was. Und gebe nicht den äußeren Umständen (Job, Dienstreisen, etc) die Schuld.

  • LIKE 2
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 5 Stunden, The bearded and famous schrieb:

Und im Privaten muss man sich nur mal anschauen wie Strukturen innerhalb vieler Gruppen funktionieren um irgendwie irritiert bis angewidert zu sein. Es ist schwierig zu beschreiben, aber je "offener" sich Menschen und Gruppen geben, desto festgefahrener sind sie häufig in ihrer Gruppendynamik

Glaubst du wirklich, dass das die Wahrheit ist. Oder ist es vielleicht nur deine Wahrheit?

Warum reagierst du mit "irritiert bis angewidert" auf Gruppenstrukturen? Wenn du ein intelligenter, kühl und berechnender Mensch bist, müsstest du darauf nicht eher mit "Mitleid oder Scham"  sprich gleichgültig reagieren?

Irritiert von Menschen bin ich nur, wenn ich sie nicht verstehe. Und ganz ehrlich, das Gefühl "angewidert" hat bisher noch kein Mensch in mir auslösen können.

 

Ich schreibe das, weil ich hier das eigentliche Problem bei dir sehe. Grundsätzlich scheinst du Menschen nicht sonderlich zu mögen. Zumindest bist du, warum auch immer (der Job?) dahingehend sehr vorbelastet.

Das macht es sozial schwierig für dich. Und das betrifft natürlich auch Frauen bzw. das "Game" an sich.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, ToTheTop schrieb:

Du willst das jetzt bestimmt nicht hören aber:

Du entscheidest wie dein Leben aussieht.

Du findest keine Frauen, weil du nicht dort bist wo Frauen sind.

Du lernst keine coolen Typen kennen, weil du kein cooler Typ bist.

Nein ich bin eben nicht da wo Frauen sind. Ja so sieht es aus, was auch ein Stück weit das Problem mit dem Gamen darstellt. Ein paar coole Typen kenne ich durch meine Hobbys durchaus. Wobei du bei cool wahrscheinlich auch einen gewissen Fokus auf den Umgang mit Frauen legen würdest. Auf manche Dinge hat man erstmal nur bedingt einen Einfluss. 

 

vor 6 Stunden, ToTheTop schrieb:

Ist es dein Ziel ein cooler Typ zu werden, der gut mit Frauen klarkommt, dann ordne alles diesem Ziel unter. Das bedeutet raus aus deiner Comfort Zone. Such dir einen neuen Job in einer Großstadt. Geh min. 3 die Woche raus um Frauen kennenzulernen. Nimm ab. Verbessere deinem Kleidungsstil. Etc.

Aktuell steht wie beschrieben ein Jobwechsel an. Leben in der Großstadt und (angeblich) attraktivere Dienstreisen, allgemein eine berufliche Weiterentwicklung, sind dadurch möglich. Dass der Job durch die Reisetätigkeiten einen immensen Einfluss auf die Lebensgestaltung hat und womöglich erst in nächsten oder übernächsten Schritt ein Beruf rumkommt der Großstadt und "geregeltes" Leben ermöglicht, sollte eigentlich klar sein. Ich kann nur drauf hinarbeiten und bis dato das Beste draus machen. 

vor 7 Stunden, Mobilni schrieb:

Es ist immer eine Sache der Prioritäten. Man kann das in den Alltag integrieren. An jeder Bushaltestelle, jedem Flughafen, Supermarkt, Tankstelle, Ticketschalter, Mülltonnen, Ampel, kann man Frauen ansprechen und üben. 

Sicher kann man das. Dort wo ich aktuell noch lebe game ich dann aber die Oma die ihr ganzes Leben in der Kleinstadt verbracht hat oder die verheiratete End30erin, die mit ihrem Mann der Kinder wegen hergezogen ist. 

Sicherlich komme ich im Fitnessstudio (vor Ort  so ziemlich der einzige Ort wo man vermehrt auf Frauen jüngerer Generationen trifft) mal ins Gespräch mit der einen oder anderen Person/Frau. Meist einfach situativ, wenn es sich gerade ergibt. 

vor 7 Stunden, Mobilni schrieb:

Bisher hast du noch nichts von deinem Game geschrieben, wie du vorgehst bei der Verführung. Wenn du seit 10 Jahren hier liest, wirst du wissen, worauf es (theoretisch) ankommt

Das würde tatsächlich Sinn machen. Da hast du Recht. Ich habe nur den Eindruck dass bei den Lays die ich hatte nichtmehr viel Game notwendig war und es wahrscheinlich nichtmal als Game zählt 😂.

Und ja ich weiß was du meinst. Tun statt planen. Game statt Lebensumstände verbessern. No excuses und so. Das Game werde ich auch bald wie möglich in Angriff nehmen.  Womöglich werde ich mir früher oder später auch mal einen Coach leisten. Nur gibt es eben auch genug andere Dinge im Leben die eine gewisse Priorität haben bzw die man nicht komplett vernachlässigen kann. 

 

@SanDiego69 ja ich mag Menschen nicht besonders. Zum Teil liegt's an regelmäßigen Erfahrungen im Job und auch an vergangenen Erfahrungen vorwiegend aus der Schulzeit. Sicherlich können viele Menschen amüsante Zeitgenossen sein. Wenn man aber einen Schritt zurück tritt und beobachtet fallen gewisse Dinge auf die dann doch nicht so geil sind. Kleine Beispiele, die ich immer wieder? Gruppen existieren durch Abgrenzung von Anderen. So lange man dazugehört ist alles gut. Das wird niemanden schockieren, denke ich. Toleranz ist so ein weiteres Thema. Diejenigen die sich besonders weltoffen und tolerant geben sind meist extrem in der eigenen Ideologie gefangen. Auch das wird niemanden schocken. Das sind aber so Dinge die Menschen für mich schwierig und anstrengend machen. Zum einen ist man erstmal der neue. Zum anderen hat man häufig genug auch andere Meinungen als die Mehrheit der Gruppe (oder eher als die "Redelsführer" der Gruppe). 

Natürlich gibt es auch "coole" Leute da draußen bei denen es sich lohnt sie kennenzulernen und mit denen man trotz völlig gegensätzlicher Lebenseinstellung wunderbar klar kommt und befreundet ist.

 

bearbeitet von The bearded and famous

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo ist das Problem? Denke gerade an Freunde von mir, die Berufsschauspieler sind. Die haben tausend Leute um sich herum, und zwar nicht, weil sie Schauspieler sind, sondern weil sie lustig und offen sind und Menschen mögen. Und diejenigen, die sie nicht mögen, die werden kurz ausgeschmunzelt und eingenordet und das wars. Für Dich sollte gelten: Sei freundlich, männlich, kompromissbereit, offen, manchmal Neandertaler. That’s it! Wo sind die Naturals hin? Einfach einen normalen, sexuellen Umgang zum anderen Geschlecht pflegen und sich nicht immer ins Hemd machen. In anderen Ländern sterben die Menschen, weil sie auf Tellerminen treten und wir hier kriegen es nicht mehr auf die Kette, ne Frau anzugraben. Die armen Frauen übrigens zum Teil. Umgeben von Waschlappen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@The bearded and famous - weiss nicht, ob das schon mal gefragt wurde, aber hast Du schon mal OG versucht? Gibt in und um Käffer drumherum nochmal zusätzlich Exposition. Man darf sich nur nicht davon runter ziehen lassen, wenn man da manchmal merkwürdige Gestalten trifft. Hilft dennoch, mehr Mädels in den Funnel zu bekommen. Und die, die antworten, wollen meist auch daten, prinzipiell.

Daneben: wenn Du nicht viele Frauen kennen lernst, musst Du systematisch arbeiten. Ansprechen. Smalltalk. Sexualisieren. NC. Treffen vereinbaren. Treffen planen. Eskalieren. KC. Isolation. FC. Es braucht keine paar hundert Frauen/Approaches. Bei mir waren‘s vielleicht 15-20, bis es richtig gut lief. Setzt aber voraus, dass Du Deine ‚Sticking Points‘ kennst. Und aus jeder Begegnung lernst.

Insgesamt kommst Du leicht misanthropisch daher, wenn ich das sagen darf. Vllt spricht da aber auch nur der Frust über die Situation Frau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es führt kein Weg daran herum. Wenn du lernen willst wie man Frauen anspricht, dann musst du das einfach machen. Jeder von uns kennt AA und jeder hier versteht dich. Aber Fang doch einfach mal klein an. Geh zur Frau hin und sprich sie einfach mal unter Vorwand an (ich weiß die meisten hier halten nichts davon, da man schwer die Kurve kriegt), aber um deine Angst zu überwinden würd ich einfach mal nach dem Weg fragen, vielleicht noch ein kleines Kompliment dazu (a la DonJohn). Nicht mit den Ziel eines NC sondern einfach mal um dich selber zu überwinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Stormchaser wieviele von uns haben es als Jugendlicher denn noch gelernt? Und wichtiger: wie viele Jungs sind denn im Schulalter wirklich erfolgreich bei Frauen?

@botte ja von OG habe ich bereits gehört. Wenn man die Ergebnisse bisheriger Dates sieht, könnte man sagen "relativ erfolgreich". Wenn man die swipes und die Matches die ich nicht treffe und von mir aus aussortieren sieht, dann ist Erfolg doch wieder relativ. Ich versuche gerade mal im Praxisbereich sowas wie fieldreports zusammenzuschreiben. 

 

@BlueEyed ich kann Frauen unter Vorwand ansprechen. Das ist für mich mittlerweile kein großes Problem mehr, weil ich es im Urlaub gewohnt bin für meine Family den Übersetzer zu spielen 😑😂. Was leider tatsächlich fehlt ist es, die Kurve zu kriegen. Ein Direct Approach wäre da wahrscheinlich nicht unsinnig für mich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten, The bearded and famous schrieb:

 

@BlueEyed ich kann Frauen unter Vorwand ansprechen. Das ist für mich mittlerweile kein großes Problem mehr, weil ich es im Urlaub gewohnt bin für meine Family den Übersetzer zu spielen 😑😂. Was leider tatsächlich fehlt ist es, die Kurve zu kriegen. Ein Direct Approach wäre da wahrscheinlich nicht unsinnig für mich. 

Na dann, wieso verschwendest du deine Zeit noch hier im Forum. Mach dir vielleicht noch einen Plan setzt dir ein Ziel z.B. 10 Frauen in der Woche und los gehts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, BlueEyed schrieb:

Na dann, wieso verschwendest du deine Zeit noch hier im Forum. 

Weil jammern, die Comfort-zone und rationalisieren einfacher ist. So fängt das immer an, zumindest hier. Wie TTT schon schrieb, irgend wann ist der Leidensdruck so groß das man was ändern muss aber das dauert und geht nicht von heute auf morgen. Die Geduld haben manche Menschen eben nicht und bleiben dann in der Comfort-zone.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, The bearded and famous schrieb:

wieviele von uns haben es als Jugendlicher denn noch gelernt? Und wichtiger: wie viele Jungs sind denn im Schulalter wirklich erfolgreich bei Frauen?

Das ist ein fetter Excuse. Ich hab's mit Anfang 40 gelernt, notgedrungen. Vater früh verstorben, Steifvater sehr alt. Als Jugendlicher war ich Vollnerd und wurde dann für 20 Jahre von meiner ersten Frau vom Markt gezogen. Inzwischen geht's aber. Kannst Du also auch lernen. Keine Ausreden bitte.

vor 14 Minuten, The bearded and famous schrieb:

Was leider tatsächlich fehlt ist es, die Kurve zu kriegen. Ein Direct Approach wäre da wahrscheinlich nicht unsinnig für mich

Wenn Du weisst, dass das Dein 'Sticky' (Stick Point) ist - warum tust Du's dann nicht einfach? Irgendwann kommt immer der Punkt, an dem Du die Karten auf den Tisch legen und sexuelles Interesse bekunden musst - so oder so. Geht per Direct oder per Indirect - whatever works. Da ist nichts per se besser oder schlechter; das hängt von Dir ab, von der Frau, von der Situation. Aber Du musst es machen und eben auch riskieren, Körbe zu fangen. Und die dann mit nem Lächeln weg zu stecken. Das kann Dir keiner abnehmen.

vor 17 Minuten, The bearded and famous schrieb:

von OG habe ich bereits gehört. Wenn man die Ergebnisse bisheriger Dates sieht, könnte man sagen "relativ erfolgreich".

Du brauchst vor allem eins: Übung. Und da ist OG als Ergänzung zum Real Life gar nicht so verkehrt. Weil Du Dich wieder und wieder Situationen aussetzt, die grundlegend sexualisiert sind. Und die Dir helfen, Dich darin zu bewegen. Mir hat OG auf dem Weg sehr geholfen. Man darf's halt nur nicht mit dem realen Leben verwechseln und sein Wohlbefinden davon abhängig machen. Welche Platform für Dich am Besten fliegt, hängt von der Region ab und davon, wen Du wofür suchst. Ich war zum Beispiel mit Lovescout im Ganzen recht erfolgreich; Lovoo dagegen war gar nix. Ausprobieren!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, botte schrieb:

Das ist ein fetter Excuse. Ich hab's mit Anfang 40 gelernt, notgedrungen. Vater früh verstorben, Steifvater sehr alt. Als Jugendlicher war ich Vollnerd und wurde dann für 20 Jahre von meiner ersten Frau vom Markt gezogen. Inzwischen geht's aber. Kannst Du also auch lernen. Keine Ausreden bitte.

Das war lediglich die Antwort darauf warum viele Männer es schlicht nicht können. Man muss es eben irgendwann lernen und Bewegungen wie PickUp und Red Pill sind doch in der Allgemeinheit recht verpönt. Mir ist bewusst dass man es wenigstens teilweise lernen kann. 

vor 22 Minuten, botte schrieb:

Aber Du musst es machen und eben auch riskieren, Körbe zu fangen. Und die dann mit nem Lächeln weg zu stecken. Das kann Dir keiner abnehmen.

Das mit dem "mit einem Lächeln wegstecken" ist was was mit relativ schwer fällt. Sicher. Rational passiert mir nichts. Emotional tut es doch schon weh, vorwiegend weil ich mich dann eben doch bei Frauen überwinde, die mir wirklich gefallen. Aber ja, das ist eine andere Geschichte. 

 

@BlueEyed weil ich bewusst in die nächste größere Stadt fahren muss um mir 10 Körbe die Woche zu fangen, die nicht von der selben Frau stammen 😂. Ist leider so. Aber das wird demnächst mit dem Umzug besser. 

@H54 du legst mit einem Jet auch keinen Start hin wenn du mit der Nase in Richtung Wand stehst und nur ein Viertel voll getankt bist. Vor allem ist Leidensdruck eben auch durchaus relativ. Dass ich was tun muss ist mir bewusst. Dass es nur über's üben laufen wird ebenfalls. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.5.2019 um 12:54 , Stormchaser schrieb:

Du hast hier sehr gute Tipps bekommen. Geh raus und fühle es. Du lernst Schwimmen nicht durch einen Trockenkurs. Es ist traurig, dass Männern die natürliche Fähigkeit abhanden gekommen ist, zu flirten. Verströme positive Energie, Dein Vibe wird dadurch sofort besser. Und lass das Wort „vermissen“, das ich hier bei Dir einmal gelesen hab, besser erstmal im Zusammenhang mit Frauen weg.

Schwimmen lernt man im Wasser. Wasser ist homogen, Frauen sind es nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.