Als unterdurchschnittlicher Mann Erfolg bei Frauen?

293 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

vor 17 Minuten, pickupautist schrieb:

Warum kann eine Frau das nicht schaffen? Frauen können doch dasselbe machen wie Männer (Sport, Ernährung, Styling


Guter punkt. Eine Frau kann sich viel einfacher in der H Skala steigern. Die meisten Männer stehen auf schlanke Frauen -  das geht sogar schon ohne Sport, bloss mit etwas Selbstkontrolle oder in etwa bisschen eiertraining Pilates oder in der Disco rumhüpfen 

Wenn du als Mann einen attraktiven, maskulinen Fitness Körper haben willst ohne zu Stoffen, musst du echt ballern vorallem wenn du normalo Genetik hast wie die meisten

Würde Frauen trotzdem nicht als bevorteilt betrachten, Frauen altern viel schneller ab 26 geht's bei manchen schon richtig rapide Bergab

Und das Alter ist ja das Kapital der Frau, denn irgendwann klappt's auch nicht mehr mit der hochschlaferei in Betrieben


LG Bersi

 

bearbeitet von Completeberserker
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das hier die mimimi Ecke? 😘 Wenn ich mit meinen Mädels was trinken gehe dann jammern die nicht halb soviel wie ihr.. Ist doch egal ob ihr groß, klein, dick, dünn, reich oder arm seid - macht einfach das beste aus euch denn was anderes bleibt euch garnicht übrig.

Oder soll das hier in einen Wettbewerb ausarten wer es schwerer hat, Männer oder Frauen? Wer macht mehr Sport? Hungert mehr für die Figur? Gibt mehr Geld aus für Haare und Körperpflege? Wird vom anderen Geschlecht nur ausgenutzt als Provider/nur zum vögeln? 

Achtung Spoiler Alarm, wir haben es alle schwer! Und jetzt geht doch bitte endlich raus an die frische Luft und sucht euch was zum vögeln ❤️

bearbeitet von MrsCat
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Patrick B schrieb:

Wer Die Welt anders sieht und auch als mittelmäßig attraktiver Mann vögelt bis der Schwanz abfällt, ist dann eben ein Lügner, Coper oder was auch immer. 

Du hast Sextourist vergessen! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurzes Update: Hatte gestern ein Abend ein erstes Treffen mit einer Frau. 36 Jahre alt und in der Scheidungsphase. Sind erstmal spazieren gegangen und dann zurück zu Ihrem Auto, wo wir es uns auf der Rückbank gemütlich gemacht haben. Makeout und HJ, mehr wollte sie nicht, da ihr momentan vor allem küssen und kuscheln fehlen...mir auch, von daher war es auch für mich ein schöner Abend.

Und btw, jetzt wird hier doch wirklich etwas zu viel rumgeheult. Wenn das so weiter geht, dann bitte den Thread schließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, Patrick B schrieb:

Das Problem liegt darin, dass du dich in den Frame der Jammer-Fraktion ziehen lässt. Ein Großteil davon sind die immer gleichen Schwarzseher, die hier schon seit Jahren ihren Verdrossenheit kund tun. Und da wird sich auch nichts mehr tun, da die erlernte Hilflosigkeit fester Bestandteil ihres Denkens geworden ist. Es geht nur noch darum dieses Denken aufrechtzuhalten und dadurch eine kognitive Dissonanz zu vermeiden. Wer Die Welt anders sieht und auch als mittelmäßig attraktiver Mann vögelt bis der Schwanz abfällt, ist dann eben ein Lügner, Coper oder was auch immer. 

Es gibt aber auch genügend Leute hier, die eine andere Sicht auf die Welt haben. Daran erkennst du, dass es die eine Wahrheit nicht gibt. Es ist eine Bewertungsfrage. Und du kannst für dich entscheiden, ob du den optimistischen oder pessimistischen Weg gehen willst. Argumente gibt es auf beiden Seiten.

Und wenn du merkst, dass die negativen Leute hier dich runter ziehen, dann würde ich es wie im realen Leben machen: vermeide sie. Öffne ihre Themen nicht mehr und lies ihre Beiträge nicht mehr. Oder mach eine Pause vom PUF. 

 

 

Wir wissen nicht wie die Welt wirklich ist - Tony Robbins 

Man kann auch Leute auf die ignoliste setzen deren Posts immer wieder den selben Mist enthalten ohne sich direkt von hier zu verabschieden 😉 

bearbeitet von Bud_Fox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, MrsCat schrieb:

Ist das hier die mimimi Ecke? 😘 Wenn ich mit meinen Mädels was trinken gehe dann jammern die nicht halb soviel wie ihr.. Ist doch egal ob ihr groß, klein, dick, dünn, reich oder arm seid - macht einfach das beste aus euch denn was anderes bleibt euch garnicht übrig.

Oder soll das hier in einen Wettbewerb ausarten wer es schwerer hat, Männer oder Frauen? Wer macht mehr Sport? Hungert mehr für die Figur? Gibt mehr Geld aus für Haare und Körperpflege? Wird vom anderen Geschlecht nur ausgenutzt als Provider/nur zum vögeln? 

Achtung Spoiler Alarm, wir haben es alle schwer! Und jetzt geht doch bitte endlich raus an die frische Luft und sucht euch was zum vögeln ❤️

Du hast völlig recht, dass wir zu viel jammern und dies in keiner Weise hilfreich ist.

Ich muss aber widersprechen, dass es Männer und Frauen "gleich schwer" haben sollen. Frauen haben definitiv Vorteile auf dem "Markt", Männer rennen ihnen die Türen ein. Es gibt wohl kaum eine durchschnittliche Frau, die unfreiwillig asketisch lebt, wohl aber mehr als genug Männer. Mag sich wieder nach "mimimi" anhören, so ist es aber nicht gemeint. "mimimi" ist es doch nur, wenn man sich darüber beschwert und statt etwas zu tun die Opferrolle annimmt, aber man kann auch objektiv etwas feststellen, ohne sich darüber auszuweinen.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten, pickupautist schrieb:

Es gibt wohl kaum eine durchschnittliche Frau, die unfreiwillig asketisch lebt, wohl aber mehr als genug Männer. Mag sich wieder nach "mimimi" anhören, so ist es aber nicht gemeint. "mimimi" ist es doch nur, wenn man sich darüber beschwert und statt etwas zu tun die Opferrolle annimmt

Stimme vollkommen zu. Frauen suchen sich nun einmal aus, mit wem sie sich paaren möchten, und niemand ist in irgendeiner Art und Weise verpflichtet, für jmd. sexuelle und/oder romantische  Anziehung zu empfinden.

Wir leben ja hier schließlich nicht in einer Fourier'schen Sexualutopie, und wer unter dem Sozialdarwinismus des Partnermarktes leidet ist eben - so hart es auch klingt - nicht ... wie soll ich es sagen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

vor 48 Minuten, selfrevolution schrieb:

...ein random Kommentar, nachdem ich die Diskussion hier gelesen hab': irgendwie vemriss' ich die Zeit, als ich keine Ahnung hatte. Ich glaub', ich hab' erst über dieses Forum hier "erfahren", dass es ein Manko is'/sein kann, klein zu sein. Ich war zu dem Zeitpunkt, als ich hierhergekmen bin, in 'ner Beziehug (6 1/2 Jahre schon), darum hab' ich mir nicht so große Gedanken gemacht, aber ich bin auch davor nie auf die Idee gekommen, dass 1,65 oder ein geringes Einkommen auch nur irgendwie von Nachteil wären. Also ... kein Matchi-Gerede, ich wär' vielleicht später, als Single, auf die Idee gekommen. Aber ... vielleicht auch nicht.

...und warum war das besser? Ich glaub', dass ich mich zumindest wohler mit meinem Körper gefühlt hab' und mich selbst als "attrativer" betrachtet hab' als ich's wahrscheinlich war (nur vom äußeren Standpunkt aus betrachtet). Das hat dem Slbstvertrauen sicher gut getan. Also manchmal sind Realitätsverleugnung oder besser noch Unwissenheit ein Segen.

vor 22 Minuten, Patrick B schrieb:

Das Problem liegt darin, dass du dich in den Frame der Jammer-Fraktion ziehen lässt. Ein Großteil davon sind die immer gleichen Schwarzseher, die hier schon seit Jahren ihren Verdrossenheit kund tun. Und da wird sich auch nichts mehr tun, da die erlernte Hilflosigkeit fester Bestandteil ihres Denkens geworden ist. Es geht nur noch darum dieses Denken aufrechtzuhalten und dadurch eine kognitive Dissonanz zu vermeiden. Wer Die Welt anders sieht und auch als mittelmäßig attraktiver Mann vögelt bis der Schwanz abfällt, ist dann eben ein Lügner, Coper oder was auch immer. 

Es gibt aber auch genügend Leute hier, die eine andere Sicht auf die Welt haben. Daran erkennst du, dass es die eine Wahrheit nicht gibt. Es ist eine Bewertungsfrage. Und du kannst für dich entscheiden, ob du den optimistischen oder pessimistischen Weg gehen willst. Argumente gibt es auf beiden Seiten.

Und wenn du merkst, dass die negativen Leute hier dich runter ziehen, dann würde ich es wie im realen Leben machen: vermeide sie. Öffne ihre Themen nicht mehr und lies ihre Beiträge nicht mehr. Oder mach eine Pause vom PUF.  

...ah, so viel bin ich nicht hier. Das war weniger als "ach die Welt is' so böse" gemeint, sondern vielmehr als "Hey, vielleicht - aber nur vielleicht! - wär's besser, wenn man sich gar nicht so intensiv mit der Frage, wie attraktiv man ist, auseinandersetzt"; als Idee einer solchen alternativen Weltsicht. 😉

...aber ein kleiner Vorschlag zurück (ehrlich gemeint, nicht als Diss.): "Schwarzsehen" is' hier im Forum kein (problematischer?) Denkstil, der nur als Perspektive auf sich selbst auftritt ("ich bin so arm", "die Fraun sind so böse", "die Welt ist so gemein", also all das, was du jetzt - meiner Ansicht nach zu Recht - kritisierst), sondern auch als Denkstil der beim Lesen der Postings anderer häufig auftaucht (und aus einer ganzen Mengen Gründe werd' ich persönlich oft damit konfrontiert, was zugegeben einwenig nervt). Damit mein' ich, dass nicht jedes "mimimi" ein tiefgehendes psychisches Problem is', dass nicht jeder momentane Frust, den man mal ins Forum kotzt ein grundsätzlicher Geistes- und Lebenszustand einer Person is', dass auch nicht jedes "ich bin unterdurchschnittlich, wie schafte ich es bei Fruaen anzukommen" Rumgeheule is' bzw. nicht alles davon als Rumgeheule interpretiert werden muss.

Die Bedeutung eines Textes is' gerade dan, wenn man gemeinschaftlich darüber spricht, nicht allene vm Schreiber sondern auch vom Leser abhängig. Ich seh' gerne was zu kritisieren und mag die Perspektive eigentlich (darum sind meine Positionen hier von Posting zu Posting, von Thread zu Thread "wechselhaft": ich mag alternative Weltsichten). Versuch' mal - gerade wenn du von "der einen Wahrheit" abkehrst - die Postings von Usern positiv zu lesen, das Konstruktive herauszulesen und so. Natürlich kann an nicht alles in einen Text hineininterpretieren, was man will, aber es is' zumidest interessant, das zu versuhen. 🙂

 

...aaalso: ich hab' kein Problem damit, dass ich mich in die Jammerfraktion reinziehen lass'; aber halt auch nicht in dieses "volle Kraft voraus"-Mantra, weil ich "Selbstverbesserug" fad, anstrengend und eigentlich fast überflüssig find' (gehöre weder zur Vielficker-Fraktion, noch zu denen, die den Viel-Fickern irgedwas neidig sind). Jedem das Seine, will mich nur sehr scharf von der Mimimi-Faktion abgrenzen, und auch zur "mal realitisch betrachtet"-Fraktion gehör' ich nicht.

...aber versuch' wirklich mal "anders" zu lesen: man sieht v.a. das, was man ehen "will" bzw. was man zu sehen gewohnt is'. Auch beim Lesen von Postings (giltwohl auch für mich, wennich dein Posting wohl doch ein bisschen als "Abwertung" lese... *kopfkratz*, sagt irgendwie auch wiederum was über mich aus, was mir eigentlich nciht so taug. Hm.). 😉

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mich so intensiv mit diesen Dynamiken beschäftigt, PU, RedPill, EvoPsychologie usw. Bin Logiker und vor allem Theoretiker, versuche systematisch alles zu druchdringen und dann ein Lösungskonzept zu entwickeln. Mein Fazit: Jeder Gedanke, der von dem stoischen konstruktiven Konzept abweicht, ist letztendlich destruktiv oder zumindest pathologisch. „Ich schaff das nihct“ „Frauen haben es so viel einfacher“ etc Alles unnötig. Friss oder Stirb. Und all diese negativen Gedanken sind Richtung „stirb“.

Diese ganze Diskussion spielt halt auf anderen Ebene eine Rolle, nämlich in der gesellschaftlichen. Rein individuell kann man Männern nur raten an sich zu arbeiten, gibt keine Alternative. Aber die Selektion ändert sich dadurch nicht, wir haben momentan volle Breitseite Damenwahl, es werden immer Typen rausfallen, das ist so vorgesehen. Der Erfolg bei Männern kann so unglaublich ungleich sein, unfassbar. Einfach nach oben kämpfen und nach unten spucken

  • LIKE 3
  • OH NEIN 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, RyanStecken schrieb:

Einfach nach oben kämpfen und nach unten spucken

...karma is' a bitch. Pass auf, wo du hinspuckst, Übermensch aus Asgard.

bearbeitet von selfrevolution

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, RyanStecken schrieb:

Diese ganze Diskussion spielt halt auf anderen Ebene eine Rolle, nämlich in der gesellschaftlichen. Rein individuell kann man Männern nur raten an sich zu arbeiten, gibt keine Alternative. Aber die Selektion ändert sich dadurch nicht, wir haben momentan volle Breitseite Damenwahl, es werden immer Typen rausfallen, das ist so vorgesehen. Der Erfolg bei Männern kann so unglaublich ungleich sein, unfassbar. Einfach nach oben kämpfen und nach unten spucken

Das ist wahrscheinlich die beste Zusammenfassung. So logisch es klingt und so einfach die Lösung auch in der Theorie sein mag, so frustrierend ist es gleichzeitig. 

Klar muss ich letztendlich einfach raus gehen und gamen. Ob das beste was ich draus machen kann am Ende aber auch das ist was mir reicht und gefällt steht wieder auf einem anderen Blatt, was wahrscheinlich auch für den TE ein maßgeblicher Grund war diesen zu erstellen. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, MrsCat schrieb:

Achtung Spoiler Alarm, wir haben es alle schwer! Und jetzt geht doch bitte endlich raus an die frische Luft und sucht euch was zum vögeln ❤️

Alter, WTF, Mädchen! Du kannst doch hier nicht einfach so spoilern, ohne das in Spoilertags zu packen. Nicht jeder hat schon alle Folgen gesehen. Jetzt hast du für uns alle die Überraschung ruiniert! *jammer*

bearbeitet von Kaiserludi
  • HAHA 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Patrick B schrieb:

Wer Die Welt anders sieht und auch als mittelmäßig attraktiver Mann vögelt bis der Schwanz abfällt, ist dann eben ein Lügner, Coper oder was auch immer. 

Darum geht's doch nicht, sondern was für Frauen dann gefickt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, Nachtzug schrieb:

Darum geht's doch nicht, sondern was für Frauen dann gefickt werden.

Hat er ja gesagt- solche bei denen einem der Schwanz abfällt.

  • HAHA 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neice hatte mal ein Video mit seinen Tindermatches hier veröffentlicht... war sehr erhellend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, Ghul schrieb:

Hat er ja gesagt- solche bei denen einem der Schwanz abfällt.

Klingt eher nach einer Krankheit als nach einem Problem mit der Optik der Damen..vielleicht Lepra? 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, MrsCat schrieb:

Klingt eher nach einer Krankheit als nach einem Problem mit der Optik der Damen..vielleicht Lepra? 🤔

Lepra wirkt sich auch auf die Optik der Erkrankten aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Kaiserludi schrieb:

Lepra wirkt sich auch auf die Optik der Erkrankten aus.

Hier gehts doch auch um Männer mit einem eher unterdurchschnittlichen aussehen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, MrsCat schrieb:

Hier gehts doch auch um Männer mit einem eher unterdurchschnittlichen aussehen..

Schwer sich darunter irgendwas vorzustellen. Das ist ein weiter Begriff und ich glaube kaum das es selbst in nur einem Thread und 20 Leuten die was dazu sagen einen Konsens geben würde, was genau unterdurchschnittliche Looks sind. Wann immer ich finde jmd könnte drei Mal so gut aussehen, ist es entweder das Gewicht, also z.B. adipös oder aber jmd wirkt einfach sehr ungepflegt. Und das könnte theoretisch jeder ändern.

Hatte jmd einen Unfall und daa Gesicht ist mehr oder weniger entstellt ist das etwas anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, lowSubmarino schrieb:

Schwer sich darunter irgendwas vorzustellen. Das ist ein weiter Begriff und ich glaube kaum das es selbst in nur einem Thread und 20 Leuten die was dazu sagen einen Konsens geben würde, was genau unterdurchschnittliche Looks sind. Wann immer ich finde jmd könnte drei Mal so gut aussehen, ist es entweder das Gewicht, also z.B. adipös oder aber jmd wirkt einfach sehr ungepflegt. Und das könnte theoretisch jeder ändern.

Hatte jmd einen Unfall und daa Gesicht ist mehr oder weniger entstellt ist das etwas anderes.

Ja das sehe ich ganz ähnlich. Wer Sport treibt, gepflegt ist und allgemein das Optimum aus seinem Aussehen rausholt kann eigentlich garnicht hässlich sein. Ja klar gibt es da ein paar wenige Ausnahmen die auch dann noch wirklich schlecht aussehen aber meistens geht es doch nur darum das zu optimieren was man eben hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, RyanStecken schrieb:

Jeder Gedanke, der von dem stoischen konstruktiven Konzept abweicht, ist letztendlich destruktiv oder zumindest pathologisch.

[...] Einfach nach oben kämpfen und nach unten spucken

1) Schöne Selbstentlarvung

2) Was Epiktet wohl dazu sagen würde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, lowSubmarino schrieb:

ich glaube kaum das es selbst in nur einem Thread und 20 Leuten die was dazu sagen einen Konsens geben würde, was genau unterdurchschnittliche Looks sind.

Es gibt ja diese berühmte OKCupid Studie, der zufolge Frauen 80% der Männerpics als unterdurchschnittlich bewerten. Also sind Looks die für eine Frau als durchschnittlich bewertet werden idR in oder um das oberste Quintil angesiedelt.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Ghul schrieb:

Es gibt ja diese berühmte OKCupid Studie, der zufolge Frauen 80% der Männerpics als unterdurchschnittlich bewerten. Also sind Looks die für eine Frau als durchschnittlich bewertet werden idR in oder um das oberste Quintil angesiedelt. 

Bei einem in hohem Maße "repräsentativen" Sample mit Geschlechterverhältnis 60/40 (wobei höchstwahrscheinlich überdurchschnittlich viele Frauen-Profile Fakes sein dürften, so wie es Standard in Single-Börsen jeder Art ist, d. h. die tatsächliche Geschlechterverteilung dürfte wahrscheinlich noch schiefer sein). Und ganz abwegig ist auch nicht die Annahme, dass sich auf Partnerbörsen überproportional viele Menschen mit hoher Optik-Fixierung herumtreiben, was die Bevölkerungsrepräsentativität noch stärker untergräbt.

Diese "Studie" sagt in erster Linie etwas über den status quo auf Online-Partnerbörsen, respektive OKCupid, aus. In der Tendenz mögen diese Ergebnisse zwar auch auf die Gesamtbevölkerung zutreffen, eine 1:1-Übertragbarkeit ist aber keinesfalls gegeben.

  • OH NEIN 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.