Patrick B

Advanced Member
  • Inhalte

    550
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     112

Patrick B gewann den letzten Tagessieg am März 9 2017

Patrick B hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

984 Super

Über Patrick B

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Many

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

2.090 Profilansichten
  1. Patrick B

    Tinder

    Ich lese hier in einigen Beiträge wie bspw. von @jasonbourne und @pMaximus viel Aufregung über das Verhalten von Frauen im OG und den Wunsch die Mädels umzuerziehen oder die Marktdynamiken zu ändern bzw. nicht mitzuspielen. Da schwingt meiner Sicht nach viel Frust mit. Schaut euch mal an, wo der her kommt. Und dann betrachtet es wieder sachlicher und lokaler. Mit lokaler meine ich auf euren Aktionsradius bezogen. Das Ziel des Weltverbesserers erzeugt nach meiner Erfahrung im Dating nur noch mehr Frust (und entsteht meist aus Frust). Ist typisches AFC-Denken, aber fast jeder Typ kennt es wohl und jeder hat ab und zu mal wieder solche Gedanken. Da schließe ich mich mit ein. Es hilft aber sich das bewusst zu machen und dann diese Denkweisen abzulegen. Die Mädels spielen einfach nur so, wie es der Markt hergibt. Und im OG gibt es einen starken Männer- sowie Creep-Überschuss. Und entsprechend können sie sehr selektiv sein und müssen teilweise vorsichtig sein. Ein paar konkrete Ansätze für die Eingangsfrage: Optimiere dein Textgame Ich habe schon viel OG gemacht, aber die Ansage "Nummer erst nach dem Date" habe ich noch nie bekommen. Dass Mädels die Nummer nicht herausgeben wollen, kommt natürlich häufiger vor. Falls das in >=50% der Fälle passiert, könnte da ein SP liegen. Außer du gehst extrem schnell (<=3 Nachrichten) auf NC. Dann ist es ganz normal, dass die Rejection-Rate hoch ist. Nach meiner Erfahrung ist nach 8-10 Nachrichten meist ein solider NC mit guter Quote möglich. Falls das auffallend oft bei dir nicht funktioniert, schau dir dein Textgame an. Sieh es als Screening an Ich würde auch nicht 30 Min. One Way fahren, um ein Mädel zu treffen, dass mir nicht mal ihre Nummer geben will. Das ist zu wenig Compliance von ihrer Seite und das Flake-Risiko ist extrem hoch. Denn natürlich ist der NC ein Compliance-Test und der erfüllt mehrere Aufgaben: Testet ihre Attraction Erhöht die Wahrscheinlich für weitere Compliance (Date) Zeigt, wie locker sie ist Wenn dein Textgame solide ist und Mädels ihre Nummer nicht herausgeben wollen, ist das total ok. Kann ich bei den ganzen Online-Creeps sogar verstehen, aber sind nicht die Mädels, die ich im Rahmen eines OG-Dates treffen möchte. Sei froh, sie aussortiert zu haben. Mach low Invest-Dates Leg die Dates so, dass du sie erledigst, wenn du sowieso in der Stadt bist. Bevor du Freunde am WE triffst, als Lunch während der Arbeit oder whatever. Wenn der Invest von deiner Seite minimal ist, kannst du auch mal ein Date machen mit einer Lady, die ihre Nummer nicht herausgeben wollte. Mach Day-, Night- oder Socialgame Wenn du an OG keinen Spaß hast, dann fokussiere dich auf andere Game-Bereiche.
  2. Wenn du auf etwas Sexuelles aus bist (egal ob ONS, FB, F+, LTR oder whatever) und in 17 Dates nicht dahin kommst, ist das mind. ein Indikator für einen SP im Date-Game vielleicht zusätzlich auch im Pre-Date-Game. Aber wie @Roué schon schrieb, gib uns mehr Infos: Wie kommst du zu den Dates und was sind das für Frauen? Wie läuft ein typischen Date ab (ein oder mehrere Beispiele)? Wie weit eskalierst du? Wie sehen Attraction, Comfort, Qualifikation und Framing aus? Wie geht es nach den Dates weiter?
  3. Die gute Nachricht ist, dass du aus diesem Set vieles lernen kannst. Die schlechte Nachricht ist, dass dir das für dieses Set wahrscheinlich wenig nutzen wird. Sie gibt dir ohne Ende Hopps und du qualifizierst dich brav und wirkst auch noch needy. Der Frame eures Chat ist, dass sie der Preis ist, den du unbedingt haben willst und dich dafür anstrengen musst. Und zu dem hast du selber mindestens genauso viel beigetragen wie sie. Ein paar konkrete Beispiele: Needyness "Wann treffen wir uns?" "Mittwoch Minigolf?" Mehrfache Datevorschläge, auf die nicht eingeht oder sie ablehnt ohne Gegenvorschlag wirken needy. Insbesondere so kurz hintereinander. Und dann auch noch AFC-mäßig als Fragen formuliert. Lies dich bitte in die Basics ein. Mehr Statements als Fragen. Qualifikation "Bin ich, bin ich" "Mach ich doch" Entsprechend gibt sie dir immer wieder Hoops. Aber ist auch kein Wunder. Du kommunizierst, dass du ein Hündchen bist, das gerne Männchen macht, wenn Frauchen den Befehl gibt. Und entsprechend handelt sie. Das siehst du nochmals ganz deutlich am Ende in ihrer Formulierung "lässt dir was schönes einfallen". Obendrein qualifizierst du nicht nur dich, sondern auch noch sie "die einfachen kann ja jeder haben". Stattdessen sollte sie sich selber qualifizieren, wobei Qualifikation per Text sowie eine Gratwanderung ist. Sorry Buddy, aber das tut echt schon weh zu lesen. Entsprechend musst du hier aus diesem Hündchen-Frame raus kommen. Das ist aber schwierig, weil du extrem tief drin bist. Ich würde erstmal gar nichts mehr schreiben und in einer Woche ein Regame versuchen. Und bis dahin liest du dich ein und spielst es dann mit einem anderen Frame, als ob es diesen Chat nie gegeben hätte.
  4. Klingt ziemlich schlecht und zwar aus folgenden Gründen: 1. Outer Game: AFC- bzw. Stalker-Routinen sollten immer extrem übertrieben sein Bei der Art von Routinen wie du es mit deinem "ich steh vor deiner Tür" vorhast, muss immer 100% klar sein, dass das nicht ernst gemeint ist. Ansonsten verschreckst du jedes Mädel damit (und auch jeden Typen, der da negative Erfahrungen mit Mädels gemacht hat). Damit das so ist, würde ich diese extrem übertreiben. Und zwar so sehr übertreiben, dass sie never ever denken wird, dass du das ernst meinst, sondern es sofort als Spaß versteht. Dein "ich stehe vor deiner Tür" ist aber etwas, was sie vermutlich erstmal ernst nehmen wird. Denn das bringen needy Typen (und Mädels) wirklich. Das ist der erste Grund, warum das schlecht ist. Der zweite ist, dass dein Frame dazu passen muss. Und zwar indem du gerade nicht in einem needy Frame bist. Denn auch das macht ihr schnell klar, dass das ganze ein Scherz sein muss. Wenn du ihr aber sowieso schon hinterher gelaufen bist, dann wird sie auch schnell glauben, dass du tatsächlich einen auf Stalker machst. Und für den Fall, dass es dir noch nicht aufgefallen ist: Du läufst ihr hinterher und zeigst dich needy. Das ist also der zweite Grund, warum du so eine Stalker-Routine, selbst wenn sie besser formuliert wäre, hier nicht nutzen solltest. Darüber hinaus ist Anrufen in so einem Szenario schlecht, weil ihr lange keinen Kontakt hattet und die Dynamik so negativ für dich ist. Sie wird sehr wahrscheinlich nicht ran gehen und dein Needyness Counter bei ihr steigt noch weiter. 2. Outer Game: Euer Invest ist unausgeglichen Du rennst ihr hinterher und von ihr kommen nur Orbiter-Checks und Ausreden bzw. Absagen. Lies dich zu Orbitern im Forum ein, dann kannst du dir die Frage selber beantworten, warum sie dir immer mal wieder schreibt und doch nichts bei raus kommt. Der Frame eurer Interaktion ist, dass du ihr hinterherläufst. Das fängt an mit so Nice Guy-Moves, dass du immer zu ihr fährst, sie nicht alleine fahren lassen möchtest etc. Und es geht weiter mit deiner nicht vorhandenen Eskalation, ihre Absagen und ihren Orbiter-Checks. Das ist auf den Pick Up bezogen einfach eine scheiß Dynamik, die du so einfach auch nicht mehr ändern kannst. 3. Inner Game: Du schadest dir selber Abgesehen vom zweiten Punkt, der sich konkret auf dieses Set bezieht, schadest du dir auch allgemein selber, indem du negative Mindsets verstärkst. Wenn du weniger needy werden willst, dann ist der erste Schritt, dass du dich weniger needy verhältst. Also fang damit jetzt an. Und ja das kann bedeuten, dass das mit ihr nichts mehr wird. So be it. "If you wanna win her, you gotta risk losing her" ist dazu ein hilfreiches Mindsets. Alleine, dass du immer noch mit diesem Mädel beschäftigt bist, ist erschreckend. Bottom Line: Next. (ggf. kannst du in 6 Monaten regamen, falls du bis dahin an dir und deinem Game ausreichend gearbeitet hast). Denn es geht im PU nicht darum mit allen Mitteln eine bestimmte Frau zu bekommen. Es geht darum, insgesamt besser mit Frauen zu werden und dich insgesamt zu entwickeln.
  5. Ja, würde ich. Jeder NC bekommt von mir genau zwei Chancen zu antworten. Aber dieses mal schick etwas Witziges und nicht wieder so eine 0815-Standard-Nachricht, die jeder AFC schreibt, der ihre Nummer abends bekommen hat. Was meinst du, wie oft sie schon diese "bist du gut nach Hause gekommen?"-Nachrichten bekommen hat? 100 mal? 500 mal? 1000 mal? Je nach dem wie lange sie schon im Nachtleben unterwegs ist, bekommt sie diese Frage seit Jahren jede Woche geschickt. Entweder du benutzt jetzt eine witzige Routine (Text oder Bild) oder du benutzt Callback-Humor. Up to you, aber schick jetzt nicht noch ein "wie war dein Tag?" hinterher. Da schlafe ich schon hier beim lesen fast ein und sie auch. Anrufen würde ich in diesem Fall auch nicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie ran geht, ist extrem gering, wenn sie dir nicht mal auf eine Textnachricht antwortet. Natürlich kann es sein, dass deine langweilige Standard-Nachricht nicht der Grund ist, warum sie nicht antwortet. Ungefähr 50% der NCs aus dem Nightgame sind sowieso tot. Und meistens liegt der Fehler im Game davor und nicht im Textgame (und so wie du es beschriebst, habt ihr nur getanzt. Das heißt, begrenzte Attraction und Eskalation und kein Comfort und daher wahrscheinlich ein toter NC) oder liegt außerhalb deiner Kontrolle. Aber ich würde durch langweilige Nachrichten nicht noch zusätzlich Mädels vergraulen. Wenn ich von Mädels solche Nachrichten bekomme, ist das auch ein Abturner. Einfach super langweilig. Be different than the rest! Du findest hier im Forum jede Menge Inspirationen zu interessanteren Nachrichten.
  6. Für mich ist das kein Widerspruch. Denn Anzuerkennen, dass Männer im Durchschnitt (also der AFC) schwieriger an Sex kommen als Frauen hat nichts damit zu tun eine Frau als Schlampe abzuwerten oder rauszuscreeenen, weil sie überdurchschnittlich viele Sexpartner hatte. Wenn ein Mann viel gefickt hat, dann erkenne ich an, dass er zumindest irgendwas in Richtung LMS oder Game richtig gemacht hat (denn Pussy ist auf dem Sex-Markt mehr Wert als Dick). Weil ich weiß, dass es als Mann schwieriger ist an viel Pussy zu kommen. Und erst recht weiß ich, wie viel schwieriger das ist, wenn LMS nur durchschnittlich sind. Diese Anerkennung habe ich gegenüber einer Vielficker-Frau nicht. Denn um einfach nur zu ficken, braucht man als Frau nur in einen Club gehen und auf die Typen warten - Selbst mit unterdurchschnittlichen Looks und ohne jedes Game. Ist übrigens als White Guy in SOA oder Teilen von Afrika nicht anders. Da gehört zum Vielficken mit Durchschnittsmädels auch nichts dazu. Ich bewerte das Endergebnis also keinesfalls gleich. Aber es geht in diesem Thread nicht um diese "Anerkennung" und den Wert von Pussy oder Dick. Denn das alles hat nichts damit zu tun, Vielficker-Frauen abzuwerten oder auszusortieren. Ich verstehe nicht, wie du da einen Zusammenhang herstellst. Und es sagt auch nicht unbedingt etwas über Selektivität aus. Mir hat eine HB11 (abzüglich der üblichen zwei Punkte Übertreibung im PUF also eine HB9) das mal wie folgt erklärt: Sie wird jeden Tag von 8-10 Typen angebaggert. Davon gibt sie vllt einem ihre Nummer. Dann haben bereits 7 Typen pro Woche ihre Nummer. Davon trifft sie sich vielleicht mit einem. Und mit einem aus 4, mit denen sie sich trifft, hat sie Sex. Dann sind das pro Monat ~270 Typen, die sie anbaggern, und mit einem hat sie Sex. Damit kommt sie auf 12 neue Typen pro Jahr und ist nach ein einigen Single-Jahren schnell im oberen Zweistelligen Bereich. Und dafür wird sie als Schlampe bezeichnet und die Leute sagen, sie würde jeden ficken. Obwohl sie aus 270 Typen gerade mal einen fickt. Finde ich ziemlich selektiv und nicht gerade schlampenhaft ("Schlampe" definiert als jemand, der keine Ansprüche hat). Bottom Line der Story: Manchmal haben hohe Laycounts mehr mit der Anzahl Opportunities zu tun als mit mangelnder Selektivität. Und diese Opportunities sind bei Frauen im Durchschnitt höher. Deshalb macht auch eine Abwertung aufgrund mangelnder Selektivität keinen Sinn. Ganz im Gegenteil: Wenn du genauso viele Lays hast wie deine Freundin, dann bist du vermutlich deutlich weniger selektiv als sie. Und dazu, dass ich das so sehe, hat PU ganz erheblich beigetragen: Wenn man sich durch PU aus diesen Marktdynamiken befreit, dann ändert sich etwas. Auf einmal versteht man die Sicht der Frau, weil man selber jede Menge Opportunities hat und man selber selektiert. Und dann erkennt man auch, wie schnell hohe Laycounts zustande kommen, selbst wenn man selektiv ist. @Gupo87 Für mich klingen deine Posts nach unterschwelligem Frust, dass du es auch gerne so einfach hättest mit dem Ficken wie die Ladies. Ging mir früher auch mal so. Daran würde ich arbeiten, dann ändern sich auch solche Mindsets meiner Erfahrung nach. Das hat nichts damit zu tun, möglichst cool rüber zu kommen im PUF, sondern ist bei vielen einfach Teil der PU-Entwicklungskurve.
  7. In der Kombination auf gar keinen Fall. Ganz generell gilt für All-Blue-Outfits, dass du Kontraste zwischen den Blautönen schaffen musst, damit es nicht nach Blaumann aussieht. Gilt für Casual als auch Business. Also bspw. Hellblau mit Navy kombinieren. Die Blautöne in deinem Outfit sind sich viel zu ähnlich. Dunkelblaue Business-Hemden sind davon unabhängig aber immer schwierig. Die Farbe ist eher casual und deshalb würde ich es auch nur Smart Casual tragen. Dazu passen aber die Manschetten wiederum schlecht. Von daher würde ich es nur im Sommer mit hochgekrempelten Armen tragen. PS Die Krawatte würde ich einmotten. Nimm für den Anfang lieber einfach zu kombinierende Krawatten wie Rot, Bordeaux, Dunkelblau oder auch Lila. Da kann man weniger falsch machen (vor Allem mit einem weißen Hemd). Beim Business Dress gilt das Gegenteil von dem, was allgemein im PU gilt: Better safe than sorry.
  8. Mag sein, aber im Moment bist du auf dem besten Weg ihre Brieffreundin zu werden. Das eigentliche Problem liegt weiter vorne in deinem Textgame. Denn das hat dich in die jetzige Situation gebracht. Deshalb erstmal dazu, was du vorher falsch gemacht hast: Wenn ein Mädel auf einen Datevorschlag nicht eindeutig reagiert (also mit einem klaren ja oder nein), dann lass die Kommunikation nicht davon abschweifen, sondern bring sie zu dazu eine Entscheidung zu treffen. Das beinhaltet auch Fälle, in denen sie deinen Datevorschlag einfach ignoriert. Falls du das durchgehen lässt, dann landest du in Situationen wie jetzt: Du weißt nicht, ob ihr euch trefft oder nicht Du weißt daher nicht, ob du deine Zeit anders verplanen kannst oder nicht Du weißt nicht, ob es zu needy wäre, nochmal zu fragen Du weiß nicht, ob sie nur einen Chat Buddy sucht ... Du manövrierst dich damit in eine Game-Sackgasse. Also lass das. Besser ist es sie spielerisch bzw. humorvoll zu einer Entscheidung zu bringen. Entweder "ja" oder "nein". Beides ist besser als "vielleicht". Und zwar immer im Game. Das gilt genauso für andere Stages im Pick Up und nicht nur hier (auch beim Ansprechen, beim KC etc). Daher antworte in solchen Situationen eher etwas wie : "süß! du bist wohl ein wenig schüchtern ;)" (falls sie so antwortet wie in deinem Fall) "du wirst wohl langsam alt. Hast doch glatt meinen Vorschlag zu Samstag überlesen ;)" (falls sie den Vorschlag ignoriert) Die genauen Formulierungen sollten zu dir, deiner Art zu kommunizieren und eurer Art der Kommunikation passen. Im Forum findest du in den Textgame-Threads genügend Anregungen. Such dir raus, was dir gefällt und probier aus, was für dich funktioniert. Nun dazu, was du jetzt tun kannst: Schlecht wäre in jedem Fall eine Formulierung, die ein Value-Ungleichgewicht zwischen euch andeutet. Wie bspw. "steht unser Treffen?". Denn das heißt, du bist der Bittsteller und sie entscheidet. Und so solltest du niemals spielen und das sollte auch niemals dein Mindset sein. Ich würde aber auch keine Formulierung nutzen, die impliziert, dass euer Treffen steht. Denn das tut es nicht und meiner Erfahrung nach, funktioniert zu pushy sein in solchen Fällen nicht. Also auch nichts wie "wir sehen uns morgen blablabla". Ich würde generell auch nichts schreiben, was einen kompletten Frame-Bruch zu deiner bisherigen Kommunikation darstellt. Denn selbst wenn das für andere funktioniert, dann passt so eine Daddy-Message 0% in euren Textflow, in dem du bisher ihre beste Freundin spielst. Also halte es einfach und schreib etwas wie "Lass uns am [Tag] um [Uhrzeit] auf einen Drink treffen. Dann erzähle ich dir mehr von den lustigen Iren :)". Das passt eher zu deinem bisherigen Stil und ist auch eher meine Art zu schreiben. I like to keep things simple. PS Es ist immer besser erstmal als Player wahrgenommen zu werden, anstatt als AFC bzw. Nice Guy.
  9. In einer Studie wurden von mehr als 230 Gründen folgende von Frauen am häufigsten genannt: I was attracted to the person I wanted to experience the physical pleasure It feels good I wanted to show my affection to the person I wanted to express my love for the person I was sexually aroused and wanted the release I was ‘‘horny’’ It’s fun I realized I was in love I was ‘‘in the heat of the moment’’ Im Vergleich zu Frauen haben Männer bei den Gründen mehr Fokus auf geiles Aussehen und Verfügbarkeit gelegt. Außerdem geht es Männern eher um Status in dem Sinne, dass sie bspw. damit angeben wollen, wen oder wie viele sie gelayed haben. Quelle: "Why Humans Have Sex", Meston und Buss, 2007.
  10. Es gibt dazu mind. zwei grundlegende Ansätze und keiner ist per se besser. Deshalb haben sowohl @markhassan als auch @Berserker recht. 1. Ansatz: Direkt/Sexuell - Frame halten und kommunizieren und entsprechend handeln Dieser Ansatz ist der effizientere. Das ist das, was du gemacht hast. Wenn eine Aussage kommt wie "nur freundschaftlich", dann kommunizierst du, dass du daran kein Interesse hast. Wichtig ist, dass du es mit einem positivem Vibe kommunizierst und nicht beleidigt oder zickig. Dahingehend finde ich die Formulierung deiner Nachricht nicht gut, weil es sehr förmlich klingt und eine hohe Hürde für sie aufbaut, dass sie doch noch zustimmt. Etwas mehr playful wäre besser. Und wenn das letztlich bedeutet, dass ihr keinen Kontakt mehr habt, ist das so. Genauso wie sie in dem Fall ihren Frame "nur freundschaftlich" aufrecht erhält, hältst du deinen Frame aufrecht. Das hat aber nichts mit Machtkampf zu tun, sondern es geht darum, zu seinen Ansichten zu stehen. Wer das nicht tut, handelt häufig nur aus Needyness, weil du sie nicht verlieren willst, es doch nochmal probieren willst, sie zu deinem "Langzeitprojekt" machen willst, etc. Und im schlimmsten Fall wird das ein Dauerzustand und du bist ihr neuer BFF, der sich immer mehr erhoffen wird. Dieser Ansatz ist außerdem sinnvoll, falls du an freundschaftlichen Aktivitäten tatsächlich überhaupt kein Interesse hast. Denn dann wäre ein Treffen, bei dem es rein freundschaftlich bleibt, Zeitverschwendung. 2. Ansatz: Sozial - Mit C&F kontern, Treffen vereinbaren und dann eskalieren Dieser Ansatz ist der effektivere. Das ist das, was @markhassan vorschlägt. Und das funktioniert manchmal, weil Worte und Taten eben nicht immer kongruent sind. Bspw. weil es sich aufgrund der Buying Temperature bei der Eskalation für sie doch gut anfühlt. Und dann will sie weiter machen, auch wenn sie 24 Stunden vorher schrieb "nur Freunde blablabla". Mit diesem Ansatz wirst du daher öfters zum Erfolg kommen als mit dem ersten. Aber es wird auch vorkommen, dass es rein freundschaftlich bleibt, weil sie auch beim Treffen den Frame "rein freundschaftlich" hält. Und solange du absolut keinen Mehrwert aus diesen freundschaftlichen Aktivitäten ziehst, ist er deshalb weniger effizient. Dieser Ansatz ist also insbesondere dann sinnvoll, wenn du auch aus den freundschaftlichen Aktivitäten Mehrwert ziehst oder dir das Game einfach Spaß macht. Eine notwendige Voraussetzung ist also wirklich Outcome independent zu sein. Falls du das nicht bist, dann erzeugt das schnell Frust, wenn sie wirklich keinen Bock hat. Ich persönlich bevorzuge den ersten. Den zweiten würde ich eher für Sets nehmen, die ich schon länger kenne (bspw. eine F+, die auf platonisch umstellen möchte). Bei dir ist das so ein Mittelding. Hättest beides machen können - je nach dem, was dir mehr entspricht.
  11. Sehr schlechtes Mindset, weil es Podestdenken und Angst beinhaltet. Dreh mal die Rollen um: Wieso ist sie bereit, es sich mit Langweiligkeit und Ängstlichkeit auf ihrer Seite bei dir zu versauen? Entwickle dir deine eigenen Standards und handle danach - anstatt dich den Standards anderer anzupassen, um es dir bloß nicht zu versauen. Wenn du kein Interesse daran hast, tagelang mit einer Frau zu schreiben, ohne dass ein Treffen ansteht, dann handle auch entsprechend. Im OG bedeutet das: Wenn eine Frau kein Interesse an einem Treffen hat ("sich ziert"), dann nexte sie. Alles andere ist Zeitverschwendung und etabliert needy Mindsets bei dir.
  12. Mangelnde Attraction ist die wahrscheinlichste Erklärung. Das heißt, dort würde auch ansetzen und überlegen, ob du Attraction hättest stärker pushen können. Da brauchst du auch keine 2-3 KCs hintereinander. Der normale Approach nach einem KC-Block ist, einen Schritt zurückzugehen, dort im Game nachzulegen, wo ggf. noch Nachholbedarf besteht, und dann wieder zu eskalieren steigern. Das ist gerade bei Dates m. M. n. der beste Ansatz. Im Clubgame kannst du auch mehr "blow me or blow me out" machen mit folgendem Schema: KC-Block -> Sie kurz disqualifizieren -> direkt neuer KC. Und manchmal ist es einfach so, dass sie nicht auf dich steht. Und wenn du keine Lust darauf hast, Zeit mit ihr zu verbringen, ohne dass es sexuell wird, dann hätte ich das Set bereits vorher beendet und wäre nicht noch zu ihr gegangen. Warum du ihr Verhalten komisch findest, verstehe ich allerdings nicht. Klingt nach einem coolen Mädel: Sie hat kein Problem damit, dass du mit zu ihr kommst. Sie kommuniziert konsistent in Worten und Taten, dass sie nicht auf dich steht. Sie schiebt währenddessen und hinterher kein Drama. Solche Frauen mag ich. Sie steht einfach nur nicht auf. Aber das ist kein komisches Verhalten. Btw: Ich hatte vor in paar Jahren mal ein Set, das fast genauso lief wie deines: Ausgedehntes Date mit mehreren Bounces, cooler Vibe, am Ende in ihrem Bett gelandet, aber 5 geblockte KCs und mehr als Kuscheln und freundschaftliches Streicheln wollte sie nicht. War trotzdem cool mit ihr und ich fand´s gut, dass sie so entspannt war.
  13. Darum geht es mir nicht. Ich argumentiere auch gegen Sexismus. Sowohl hier als auch im RL. Das kannst und solltest du gerne tun. Aber du argumentierst nicht nur gegen latenten Frauenhass, sondern propagierst selber latenten Männerhass. Du tust genau das, was du andererseits bei Redpillern & Co kritisierst. Und letztlich tust du damit auch nichts gegen latenten Frauenhass. Denn wenn du selber diese "Mann gegen Frau"-Dynamik fütterst durch deinen latenten Männerhass, unterstützt du wiederum die sexistischen Denkweisen, die sich gegen Frauen richten - weil du von weiblicher Seite aus die Sicht der Redpiller unterstützt, dass Männer und Frauen in einer Art Krieg seien. Bloß dass für dich die Männer die bösen sind und für die anderen die Frauen. Es wird zwar auch in anderen Lebensbereichen gerade wieder en Voge gesellschaftliche Spaltung bis hin zu Hass voranzutreiben (vgl. bspw. Trump, AfD usw), aber dass du dich in diese Denkweisen einreihst mit dem Argument, dass dich diese stören, finde ich ziemlich absurd.
  14. Richtig, das "natürliche" Konzept im biologischen Sinne für Menschen ist die serielle Monogamie (bspw. ableitbar über sexual Dimorphism). Die "natürliche" Rollenverteilung bei der Erziehung von Kindern ist jedoch auch, dass die Frau diese wahrnimmt und nicht der Mann. Würdest du du also behaupten, dass wir dieses biologisch natürliche und seit Jahrtausenden gelebte Muster mit Mutti am Herd ebenfalls beibehalten sollten? Oder direkter formuliert: Wenn wir in unser modernen Gesellschaft altgediente Muster mehr und mehr ablehnen oder zumindest hinterfragen, weil wir bspw. Männer mehr in die Kindeserziehung integrieren, Frauen eine freiere Sexualität erlauben etc, dann macht es auch Sinn dieses Argument auf andere Bereiche anzuwenden und diese genauso zu hinterfragen. Serielle Monogamie ist zwar die übliche Beziehungsform beim Menschen, aber das bedeutet nicht, dass sie im ethischen Sinne richtig ist oder wir sie zwangsläufig beibehalten wollen. U. A. auch weil zusätzlich zum biologischen Aspekt (genauso wie bspw. die Rolle der Frau in der Gesellschaft) Monogamie gesellschaftlich verstärkt wurde. Und das lohnt es sich für jeden reflektierten Menschen mal zu hinterfragen. Dein Post (wie auch einige andere, die ich von dir hier im Forum gelesen habe) klingt allerdings genauso frustriert wie die der Redpill-Kasper. Und ich lese bei dir genau die gleiche "Mann gegen Frau"-Denkweise heraus, die Redpill, MGTOW etc. oft zeigen. Daher rate ich dir auch das gleiche wie denen: Schau woher deine Frustration und negative Wahrnehmung kommt, arbeite daran und pass auf, dass das nicht irgendwann in einem Hass auf das andere Geschlecht endet.
  15. Der Fehler liegt bei dir und nicht bei ihr. Denn du spielst völlig unnötig auf H2G: Das ist in einer längerer FB (oder irgendeiner anderen langfristigen Beziehungsform) generell nicht notwendig - erst recht nicht, wenn die Dynamik positiv ist. Sie investiert in Form eines Booty Calls, aber du reagierst auf ihren Invest negativ (sogar zwei mal). Das ist ein Game-Fehler und sieht man öfters bei AFCs (bzw. wenn AFCs anfangen mehr zu ficken und langsam keine AFCs mehr sind). Invest solltest du immer rewarden, um dieses Verhalten positiv zu verstärken. AFCs machen hier aber öfters den Fehler, dass sie sich cool fühlen, wenn sie auf den Invest einer Frau negativ reagieren, weil sie selbst damit auf ein Podest gegenüber der Frau stellen. Weniger technisch formuliert: deine Antworten waren unfreundlich und zeugen von Verbesserungsbedarf bei deiner Sozialkompetenz. Schlag ihr ein Treffen vor und sorg dann für guten Sex. Dann ist hoffentlich alles wieder gut.