140 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Am 22.5.2020 um 21:30 , topfkanne schrieb:

Ich hab bei Lovoo immer nur komische Frauen gesehen. Muddis die viel erwarten aber nichts bieten. 

und auch sehr viele adipöse Frauen und natürlich die Kombination daraus :unsure:

EDIT: Gibt natürlich auch ein paar hübsche HBs ohne Anhang, aber schon komisch, dass die zum Teil schon Jahre angemeldet sind ;-) 

bearbeitet von TheDoctor85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Gotteskind und @Hauptmann. Wie alt seid ihr und wie alt waren den die ganzen Frauen die ihr da in der Corona Hochzeit "aufgerissen" habt?

Mal abgesehen davon, dass meine Bilder noch besser sein könnten, sehe ich das mit schnellen Lays und unverbindlichen Geschichten als Mann Ü30 oder in meinem Fall Ü35 immer schwieriger an. In einer FB Singlesgruppe z.b. beschweren sich insbesondere Ü30 Frauen darüber dass online egal wo und welche App alle Männer nur Sex suchen, alles Idioten sind und sie darauf keinen Bock mehr haben. Was sagt ihr dazu? Da ich 37 bin habe ich zwangsweise hauptsächlich Ü30 Frauen als Match, an andere komme ich gar nicht ran. Also F+ in meinem Alter nur noch schwer möglich?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, MrLila schrieb:

@Gotteskind und @Hauptmann. Wie alt seid ihr und wie alt waren den die ganzen Frauen die ihr da in der Corona Hochzeit "aufgerissen" habt?

Mal abgesehen davon, dass meine Bilder noch besser sein könnten, sehe ich das mit schnellen Lays und unverbindlichen Geschichten als Mann Ü30 oder in meinem Fall Ü35 immer schwieriger an. In einer FB Singlesgruppe z.b. beschweren sich insbesondere Ü30 Frauen darüber dass online egal wo und welche App alle Männer nur Sex suchen, alles Idioten sind und sie darauf keinen Bock mehr haben. Was sagt ihr dazu? Da ich 37 bin habe ich zwangsweise hauptsächlich Ü30 Frauen als Match, an andere komme ich gar nicht ran. Also F+ in meinem Alter nur noch schwer möglich?

Ich bin 39 und die Dates waren zwischen 30 und 39 Jahre alt. Jüngere Matches habe ich eigentlich nur noch sehr selten, wenn ich mit meinem richtigen Alter auf Tinder unterwegs bin. Geschätzt 90% meiner Matches sind Ü30 und die restlichen 10% halt U30 (ab und an mal richtig junge Mädels, um die 20 Jahre alt; aber mit denen habe ich zwischenmenschlich/kommunikativ nicht so gute Erfahrung gemacht und tue mir das Verführung auch nicht mehr an). Wenn ich bei Tinder aber 35 Jahre alt bin, ist die Hälfte meiner Matches dann zum Glück U30. Bei 35 scheinen wohl viele einen Filtercut zu machen oder haben halt als Grenze maximal x Jahre älter. Ich war jetzt aber während Corona mit meinem richtigen Alter aktiv und kann daher nicht sagen, wie es mit einem Fake-Alter (35) gewesen wäre. 

Und zu deiner Aussage, dass es mit Ü35 schwerer wird: Es wird mit fortgeschrittenem Alter im OG natürlich schwerer bis unmöglich, von den Jüngeren gematched zu werden, da du schlichtweg nicht mehr angezeigt wirst, wenn die ihre Altersgrenze auf maximal 35 Jahre gesetzt haben oder pauschal sagen, der Typ darf nur x-Jahre älter als ich sein. Da kannst du nichts machen und selbst Brad Pitt und andere ältere Hollywood-Stars würden selbe Erfahrung machen. Da hilft eigentlich (leider) nur lügen und sich mit seinem biologischem Alter anmelden (merkt eh niemand, wenn man denn auch tatsächlich jünger aussieht) oder OG komplett meiden.

Und die Aussage der Ü30-Mädels, dass die Typen auf Tinder nur ficken wollen: Stimmt! Höre ich auch oft von meinen Matches. Aber sie machen es ja trotzdem mit, obwohl ich offen kommuniziere, dass ich aktuell keine Beziehung möchte und auch mehrgleisig unterwegs bin. Die Hoffnung stirbt bei denen wohl zuletzt... Für eine Frau (Ü30) ist die Partnersuche generell schwerer als für uns Ü30-Männer. Die Ü30-Frau bekommt natürlich immer noch massiv Sexangebote an jeder Ecke und auch völlig altersunabhängig (der 20 Jähre MILF-Hunter, die Typen in ihrere Altersklasse und die alten Böcken aufwärts). Der MILF-Hunter will aber nur seinen Spaß, der Typ im selben Alter möchte auch lieber eine Jüngere (die er auch realistisch bekommen wird) und somit rennt die Frau immer und immer wieder in den nächsten Fuckboy und verliert die Lust. Einen wesentlich Älteren möchte sie aber nicht, was auch verständlich ist. Während Frauen mit Ü30 massiv an äußerlicher Attraktivität verlieren, erwischt es und Männer irgendwann leider auch (wenn auch 10 Jahre später). Wir haben aber immerhin einen wesentlichen Vorteil: Als Mann kannst du wenigstens noch mit Status/Erfolg gegenwirken und bleibst daher auch mit Ü40 oder vielleicht sogar bedingt mit Ü50 attraktiv. Eine Frau hat diese Option nicht. Im Gegenteil: Karrierefrauen wirken auf Männer eher abschreckend oder zumindest bewirkt dies kein Attraktivitäts-Boost. 

Um es noch mal auf deine konkrete Frage zu beziehen: ja, mit deinen 37 Jahren ist deine Haupt-Tinder-Zielgruppe bereits Ü30 und nicht mehr U30 (zumindest im OG). Ja, da sind viele Frustrierte bei und angeblich haben die laut ihrer Aussage keine Lust mehr aufs Rumficken und Verarscht werden. So läuft das Spiel aber nun mal und das sollte nicht dein und nicht mein Problem sein. Es ist aber überhaupt kein Problem, eine gute Ü30-F+ zu bekommen, wie du hier schreibst! Im Gegenteil!! Die Ü30-Mädels klammern doch extrem und hoffen auf mehr. So ist es jedenfalls bei mir. Wenn du es nicht schaffst, dann liegt es nicht an den Mädels, sondern eher an dir. Vielleicht kannst du denen nicht das bieten, was sie sich innerlich mit ihren 30+ wünschen (z.B.: die Hoffnung auf Stabilität im Leben bis hin zum Provider für ihre mitgebrachten Kinder, dass du für dein Alter noch optisch attraktiv bist, dass du einen interessanten Charakter hast etc.)? Ich behaupte an der Stelle jetzt, dass es nichts Einfacheres gibt, als sich als Ü30-Typ eine Ü-30 Frau als F+ zu halten. Ich habe in den letzten 5 Jahren (trotz Beziehungen) wahrscheinlich mehr gevögelt, als in den 15 Jahren davor in meinen optisch besten Jahren. Ob es jetzt am OG liegt oder am Alter, darüber lässt sich diskutieren. 

 

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Hauptmann schrieb:

Ich bin 39 und die Dates waren zwischen 30 und 39 Jahre alt. Jüngere Matches habe ich eigentlich nur noch sehr selten, wenn ich mit meinem richtigen Alter auf Tinder unterwegs bin. Geschätzt 90% meiner Matches sind Ü30 und die restlichen 10% halt U30 (ab und an mal richtig junge Mädels, um die 20 Jahre alt; aber mit denen habe ich zwischenmenschlich/kommunikativ nicht so gute Erfahrung gemacht und tue mir das Verführung auch nicht mehr an). Wenn ich bei Tinder aber 35 Jahre alt bin, ist die Hälfte meiner Matches dann zum Glück U30. Bei 35 scheinen wohl viele einen Filtercut zu machen oder haben halt als Grenze maximal x Jahre älter. Ich war jetzt aber während Corona mit meinem richtigen Alter aktiv und kann daher nicht sagen, wie es mit einem Fake-Alter (35) gewesen wäre. 

Und zu deiner Aussage, dass es mit Ü35 schwerer wird: Es wird mit fortgeschrittenem Alter im OG natürlich schwerer bis unmöglich, von den Jüngeren gematched zu werden, da du schlichtweg nicht mehr angezeigt wirst, wenn die ihre Altersgrenze auf maximal 35 Jahre gesetzt haben oder pauschal sagen, der Typ darf nur x-Jahre älter als ich sein. Da kannst du nichts machen und selbst Brad Pitt und andere ältere Hollywood-Stars würden selbe Erfahrung machen. Da hilft eigentlich (leider) nur lügen und sich mit seinem biologischem Alter anmelden (merkt eh niemand, wenn man denn auch tatsächlich jünger aussieht) oder OG komplett meiden.

Und die Aussage der Ü30-Mädels, dass die Typen auf Tinder nur ficken wollen: Stimmt! Höre ich auch oft von meinen Matches. Aber sie machen es ja trotzdem mit, obwohl ich offen kommuniziere, dass ich aktuell keine Beziehung möchte und auch mehrgleisig unterwegs bin. Die Hoffnung stirbt bei denen wohl zuletzt... Für eine Frau (Ü30) ist die Partnersuche generell schwerer als für uns Ü30-Männer. Die Ü30-Frau bekommt natürlich immer noch massiv Sexangebote an jeder Ecke und auch völlig altersunabhängig (der 20 Jähre MILF-Hunter, die Typen in ihrere Altersklasse und die alten Böcken aufwärts). Der MILF-Hunter will aber nur seinen Spaß, der Typ im selben Alter möchte auch lieber eine Jüngere (die er auch realistisch bekommen wird) und somit rennt die Frau immer und immer wieder in den nächsten Fuckboy und verliert die Lust. Einen wesentlich Älteren möchte sie aber nicht, was auch verständlich ist. Während Frauen mit Ü30 massiv an äußerlicher Attraktivität verlieren, erwischt es und Männer irgendwann leider auch (wenn auch 10 Jahre später). Wir haben aber immerhin einen wesentlichen Vorteil: Als Mann kannst du wenigstens noch mit Status/Erfolg gegenwirken und bleibst daher auch mit Ü40 oder vielleicht sogar bedingt mit Ü50 attraktiv. Eine Frau hat diese Option nicht. Im Gegenteil: Karrierefrauen wirken auf Männer eher abschreckend oder zumindest bewirkt dies kein Attraktivitäts-Boost. 

Um es noch mal auf deine konkrete Frage zu beziehen: ja, mit deinen 37 Jahren ist deine Haupt-Tinder-Zielgruppe bereits Ü30 und nicht mehr U30 (zumindest im OG). Ja, da sind viele Frustrierte bei und angeblich haben die laut ihrer Aussage keine Lust mehr aufs Rumficken und Verarscht werden. So läuft das Spiel aber nun mal und das sollte nicht dein und nicht mein Problem sein. Es ist aber überhaupt kein Problem, eine gute Ü30-F+ zu bekommen, wie du hier schreibst! Im Gegenteil!! Die Ü30-Mädels klammern doch extrem und hoffen auf mehr. So ist es jedenfalls bei mir. Wenn du es nicht schaffst, dann liegt es nicht an den Mädels, sondern eher an dir. Vielleicht kannst du denen nicht das bieten, was sie sich innerlich mit ihren 30+ wünschen (z.B.: die Hoffnung auf Stabilität im Leben bis hin zum Provider für ihre mitgebrachten Kinder, dass du für dein Alter noch optisch attraktiv bist, dass du einen interessanten Charakter hast etc.)? Ich behaupte an der Stelle jetzt, dass es nichts Einfacheres gibt, als sich als Ü30-Typ eine Ü-30 Frau als F+ zu halten. Ich habe in den letzten 5 Jahren (trotz Beziehungen) wahrscheinlich mehr gevögelt, als in den 15 Jahren davor in meinen optisch besten Jahren. Ob es jetzt am OG liegt oder am Alter, darüber lässt sich diskutieren. 

 

 

Danke für die ausführliche Antwort. Fragen die Damen bei dir nicht nach bzw sagen dass sie nur was festes wollen? Was hast du in diesen Fällen gesagt bzw gemacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, MrLila schrieb:

Danke für die ausführliche Antwort. Fragen die Damen bei dir nicht nach bzw sagen dass sie nur was festes wollen? Was hast du in diesen Fällen gesagt bzw gemacht?

Klaro habe ich Frauen, die vorher schon fragen, ob ich was Festes möchte. Ich sagen dann: "Nein, ich bin aktuell glücklich wie es ist und brauche nicht unbedingt eine Beziehung. Natürlich kann sich immer was entwickeln, aber danach suche ich primär nicht." Viele sind dann natürlich weg, manche lassen sich darauf ein.

Nervig wird es für mich nur, wenn die ach so lockeren Frauen dann doch nach dem dritten Date mit Gefühlen kommen. Habe aktuell vier Mädels, die sich verliebt haben und es nicht kapieren wollen, obwohl ich es klipp und klar gesagt habe und es auch jedesmal tue, wenn wir uns sehen! Ich weiß wirklich nicht, warum die sich diese Erniedrigung antun. Mir tut es ja auch leid, aber mehr als ehrlich sein kann ich nicht. Eine von den vier Mädels hat es jetzt immerhin selbst erkannt, dass sie Gefühle entwickelt und sich deshalb distanzieren möchte. Das fand ich gut und sie ist irgendwie die einzige von denen, die ich noch respektiere. Alle anderen machen sich nur noch lächerlich mit ihren Hoffnungen und ihrem Hinterhergerenne. 

Ich habe aktuell so was von keine Lust auf irgendwelche Frauen und bin so extrem froh, dass ich für mich erkannt habe, ohne Frauen glücklicher zu sein. Für mich sind das in der Masse alles nur geldgeile, verlogene, betrügende und zeitraubende Huren. Ich weiß, harte Worte. Aber wenn man in dem State angekommen ist, geht es einem echt besser. Sobald ich Gefühle entwickel, bin ich jedenfalls weg. Aber so was von. Ich/du/wir sind als Partner nur solange für Frauen interessant, wie wir ihnen einen Mehrwert bieten können. Wenn es dir/uns schlecht gehen sollte, kannst du schon die Tage zählen, bis sie sich einen neuen sucht. Glaube mir, habe in den letzten Monaten bestimmt ein Dutzend Frauen gefickt, die in einer Beziehung sind. Der arme Typ. Frauen haben für mich nur noch einen Wert für meine Triebbefriedigung. Ansonsten habe ich jede Art von Achtung verloren. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Hauptmann schrieb:

Klaro habe ich Frauen, die vorher schon fragen, ob ich was Festes möchte. Ich sagen dann: "Nein, ich bin aktuell glücklich wie es ist und brauche nicht unbedingt eine Beziehung. Natürlich kann sich immer was entwickeln, aber danach suche ich primär nicht." Viele sind dann natürlich weg, manche lassen sich darauf ein.

 

Ich habe aktuell so was von keine Lust auf irgendwelche Frauen und bin so extrem froh, dass ich für mich erkannt habe, ohne Frauen glücklicher zu sein. Für mich sind das in der Masse alles nur geldgeile, verlogene, betrügende und zeitraubende Huren. Sobald ich Gefühle entwickel, bin ich jedenfalls weg. Aber so was von.

Also lügst du doch die Frauen am Anfang an? Der 2. Teil klingt nicht nach " ich suche nicht primär nach einer Beziehung, aber es kann sich natürlich immer etwas entwickeln". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Debri27 schrieb:

Also lügst du doch die Frauen am Anfang an? Der 2. Teil klingt nicht nach " ich suche nicht primär nach einer Beziehung, aber es kann sich natürlich immer etwas entwickeln". 

Mädel, 80% der Leute lügen sich im OG an.

  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden, Hauptmann schrieb:

Ich habe aktuell so was von keine Lust auf irgendwelche Frauen und bin so extrem froh, dass ich für mich erkannt habe, ohne Frauen glücklicher zu sein. Für mich sind das in der Masse alles nur geldgeile, verlogene, betrügende und zeitraubende Huren. Ich weiß, harte Worte. Aber wenn man in dem State angekommen ist, geht es einem echt besser. Sobald ich Gefühle entwickel, bin ich jedenfalls weg. Aber so was von. Ich/du/wir sind als Partner nur solange für Frauen interessant, wie wir ihnen einen Mehrwert bieten können. Wenn es dir/uns schlecht gehen sollte, kannst du schon die Tage zählen, bis sie sich einen neuen sucht. Glaube mir, habe in den letzten Monaten bestimmt ein Dutzend Frauen gefickt, die in einer Beziehung sind. Der arme Typ. Frauen haben für mich nur noch einen Wert für meine Triebbefriedigung. Ansonsten habe ich jede Art von Achtung verloren. 

Hälst du es für möglich, dass das lediglich eine Nebenwirkung dieses Lifestyles ist, und du dich in einer ähnlichen Falle befindest wie die Frauen auf Tinder? Vor allem weil du auf TInder in der Altersgruppe vermutlich ein starkes sample bias hast. Du triffst dort überwiegend auf Frauen und hast Erfolg bei denen, die diesen Scheiß mitmachen. Die gesunden vergebenen Frauen, die loyal zu ihrem Mann stehen sind logischerweise nicht auf Tinder und wenn doch nicht lange. Der Preis dauerhaft auf eine intime Beziehung zu verzichten, ist imo recht hoch. 

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, RyanStecken schrieb:

Hälst du es für möglich, dass das lediglich eine Nebenwirkung dieses Lifestyles ist, und du dich in einer ähnlichen Falle befindest wie die Frauen auf Tinder? Vor allem weil du auf TInder in der Altersgruppe vermutlich ein starkes sample bias hast. Du triffst dort überwiegend auf Frauen und hast Erfolg bei denen, die diesen Scheiß mitmachen. Die gesunden vergebenen Frauen, die loyal zu ihrem Mann stehen sind logischerweise nicht auf Tinder und wenn doch nicht lange. Der Preis dauerhaft auf eine intime Beziehung zu verzichten, ist imo recht hoch. 

Finde ich einen guten Denkansatz. Hauptmann, warst du nicht derjenige, der erst im letzten Jahr auf die Schnauze mit seiner kurzzeitigen Liaison gefallen ist?Gefühlstechnisch nichts mehr zulassen zu möchten ist immer ein Schutzschild. Das machen sicherlich viele Menschen, behalten sie das auf Dauer aber bei, kann das eine Abwärtsspirale geben.

Das klingt für mich sehr menschenverachtend und mit diesem State wird man nie einen "gescheiten " Partner kennenlernen, sondern selbst nur "Psychos" abgreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.6.2020 um 17:22 , Hauptmann schrieb:

Klaro habe ich Frauen, die vorher schon fragen, ob ich was Festes möchte. Ich sagen dann: "Nein, ich bin aktuell glücklich wie es ist und brauche nicht unbedingt eine Beziehung. Natürlich kann sich immer was entwickeln, aber danach suche ich primär nicht." Viele sind dann natürlich weg, manche lassen sich darauf ein.

Nervig wird es für mich nur, wenn die ach so lockeren Frauen dann doch nach dem dritten Date mit Gefühlen kommen. Habe aktuell vier Mädels, die sich verliebt haben und es nicht kapieren wollen, obwohl ich es klipp und klar gesagt habe und es auch jedesmal tue, wenn wir uns sehen! Ich weiß wirklich nicht, warum die sich diese Erniedrigung antun. Mir tut es ja auch leid, aber mehr als ehrlich sein kann ich nicht. Eine von den vier Mädels hat es jetzt immerhin selbst erkannt, dass sie Gefühle entwickelt und sich deshalb distanzieren möchte. Das fand ich gut und sie ist irgendwie die einzige von denen, die ich noch respektiere. Alle anderen machen sich nur noch lächerlich mit ihren Hoffnungen und ihrem Hinterhergerenne. 

Ich habe aktuell so was von keine Lust auf irgendwelche Frauen und bin so extrem froh, dass ich für mich erkannt habe, ohne Frauen glücklicher zu sein. Für mich sind das in der Masse alles nur geldgeile, verlogene, betrügende und zeitraubende Huren. Ich weiß, harte Worte. Aber wenn man in dem State angekommen ist, geht es einem echt besser. Sobald ich Gefühle entwickel, bin ich jedenfalls weg. Aber so was von. Ich/du/wir sind als Partner nur solange für Frauen interessant, wie wir ihnen einen Mehrwert bieten können. Wenn es dir/uns schlecht gehen sollte, kannst du schon die Tage zählen, bis sie sich einen neuen sucht. Glaube mir, habe in den letzten Monaten bestimmt ein Dutzend Frauen gefickt, die in einer Beziehung sind. Der arme Typ. Frauen haben für mich nur noch einen Wert für meine Triebbefriedigung. Ansonsten habe ich jede Art von Achtung verloren. 

Wie heisst es nochmals so schön: Gleiches zieht Gleiches an.
Tut mir leid für dich, klingt extrem frustriert und deprimiert. Liegt das an schlechten Vorerfahrungen?
Ich bin im selben Alter wie du und sehe das ganze zu 180° anders: Was wäre ein Leben ohne Frauen? Natürlich, manchmal stressfreier, manchmal lockerer, aber sehr häufig eben auch langweiliger, weniger spannend usw usf. Natürlich gibt es auch diejenigen Frauen, die du da oben beschreibst, aber es gibt eben auch die Frauen, die loyal sind, die dich unterstützen, die im Bett abgehen, die ein eigenes Leben haben, die intelligent sind, gut riechen. Schonmal daran gedacht, dass das was  @RyanStecken geschrieben hat zutrifft? Tinder als einzige Option Frauen kennenzulernen....naja, muss man halt auch mit den Konsequenzen leben können.

Noch so nebenbei: Habe bei Tinder praktisch nur Dates mit Frauen zwischen 26-31. Ist also durchwegs möglich als Ü30-Mann U30-Frauen auf Tinder zu daten. Im Reallife noch viel mehr, wenn man sich gut gehalten hat.

bearbeitet von Astra
Ergänzung
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.6.2020 um 11:23 , RyanStecken schrieb:

Hälst du es für möglich, dass das lediglich eine Nebenwirkung dieses Lifestyles ist, und du dich in einer ähnlichen Falle befindest wie die Frauen auf Tinder? Vor allem weil du auf TInder in der Altersgruppe vermutlich ein starkes sample bias hast. Du triffst dort überwiegend auf Frauen und hast Erfolg bei denen, die diesen Scheiß mitmachen. Die gesunden vergebenen Frauen, die loyal zu ihrem Mann stehen sind logischerweise nicht auf Tinder und wenn doch nicht lange. Der Preis dauerhaft auf eine intime Beziehung zu verzichten, ist imo recht hoch. 

 

Am 14.6.2020 um 14:31 , Samtschnute schrieb:

Finde ich einen guten Denkansatz. Hauptmann, warst du nicht derjenige, der erst im letzten Jahr auf die Schnauze mit seiner kurzzeitigen Liaison gefallen ist?Gefühlstechnisch nichts mehr zulassen zu möchten ist immer ein Schutzschild. Das machen sicherlich viele Menschen, behalten sie das auf Dauer aber bei, kann das eine Abwärtsspirale geben.

Das klingt für mich sehr menschenverachtend und mit diesem State wird man nie einen "gescheiten " Partner kennenlernen, sondern selbst nur "Psychos" abgreifen.

Ihr habt beide recht! Das ist natürlich meiner eigenen negativen Erfahrung geschuldet und um da wieder rauszukommen, ist noch viel Arbeit erforderlich. Wenn ich es denn überhaupt will. 

Ich habe ja auch immer unterschiedliche Phasen im Leben, wie ich gestehen muss. Drei Monate lang bin ich in so einem verachtenden State und tobe mich aus und dann kommt wieder so eine Phase, wo ich mir doch eine vernünftige Partnerschaft wünsche. Aktuell bin ich in dieser Partnersuch-Phase und habe vor zwei Woche tinder wieder angeschmissen mit einem sympatischen Profil. Habe jetzt auch eine klasse Frau kennengelernt, die es mir schwer macht, meiner propagierten Einstellung treu zu bleiben. Aber ich rede mir echt immer ein, diesmal nicht die rosarote Brille aufzuhaben und alles mit Vorsicht zu genießen. Mein Herz sagt mir, dass ich eigentlich nur diese Frau aktuell daten möchte, aber mein Verstand wehrt sich noch und ich treffe mich daher noch mit anderen, um eben nicht am Ende wieder in so ein Loch zu fallen. 

Ich kenne mich da leider zu gut. So hart und abgeklärt ich hier auch manchmal schreibe, so emotional zerrissen kann ich auch sein, wenn die richtige wieder in mein Leben tritt. Aber leider hat mich die Erfahrung gelehrt, dass Emotionen und Beziehungen mir mehr genommen als gegeben haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden, Hauptmann schrieb:

 

Ihr habt beide recht! Das ist natürlich meiner eigenen negativen Erfahrung geschuldet und um da wieder rauszukommen, ist noch viel Arbeit erforderlich. Wenn ich es denn überhaupt will. 

Ich habe ja auch immer unterschiedliche Phasen im Leben, wie ich gestehen muss. Drei Monate lang bin ich in so einem verachtenden State und tobe mich aus und dann kommt wieder so eine Phase, wo ich mir doch eine vernünftige Partnerschaft wünsche. Aktuell bin ich in dieser Partnersuch-Phase und habe vor zwei Woche tinder wieder angeschmissen mit einem sympatischen Profil. Habe jetzt auch eine klasse Frau kennengelernt, die es mir schwer macht, meiner propagierten Einstellung treu zu bleiben. Aber ich rede mir echt immer ein, diesmal nicht die rosarote Brille aufzuhaben und alles mit Vorsicht zu genießen. Mein Herz sagt mir, dass ich eigentlich nur diese Frau aktuell daten möchte, aber mein Verstand wehrt sich noch und ich treffe mich daher noch mit anderen, um eben nicht am Ende wieder in so ein Loch zu fallen. 

Ich kenne mich da leider zu gut. So hart und abgeklärt ich hier auch manchmal schreibe, so emotional zerrissen kann ich auch sein, wenn die richtige wieder in mein Leben tritt. Aber leider hat mich die Erfahrung gelehrt, dass Emotionen und Beziehungen mir mehr genommen als gegeben haben. 

Ich würde da an deiner Stelle echt aufpassen, dass du nicht die Chance auf eine gesunde, langfristige Beziehung verbaust. 

Ich war in einer ähnlichen Position wie du was das Mindset angeht. Vom 18. bis zum 25. Lebensjahr quasi kompletter Fokus auf mich und die Maximierung meines Laycounts. Bin nun seit ca. 2,5 Jahren in einer Beziehung (ironischerweise auf Tinder kennengelernt) und struggle immer noch sehr oft mit meinen alten Gedankensätzen (weniger was das Vertrauen angeht, sondern eher der Drang weiterhin mit möglichst vielen Frauen Sex zu haben). 

Je länger du in dieser Gedankenwelt lebst, desto schwerer wird es in Zukunft aus dieser auszubrechen. Ich kenne deine Lebenspläne zwar nicht, aber wenn Familie und Kinder haben das Ziel ist, dann solltest du versuchen lieber früher als später an deinem Mindset zu arbeiten. 

Viel Erfolg!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.6.2020 um 17:22 , Hauptmann schrieb:

Ich habe aktuell so was von keine Lust auf irgendwelche Frauen und bin so extrem froh, dass ich für mich erkannt habe, ohne Frauen glücklicher zu sein. Für mich sind das in der Masse alles nur geldgeile, verlogene, betrügende und zeitraubende Huren. 

Zwar schon ein Monat her, aber:

Klingt für mich danach als ob die Online-Game-Schnecke sehr tief im Ohr sitzt. Und kein Wunder, dass Frauen zeitraubend sind, wenn man aktuell vier Mädels am Start hat (die sich dazu noch verlieben).

Offline-Game wird dir den Kopf waschen, weil es höherer Aufwand und auch höherer emotionaler Invest ist. Da versteift man sich meiner Meinung nach automatisch auf weniger Frauen und auch auf bessere.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.7.2020 um 05:49 , suchti. schrieb:

Ich würde da an deiner Stelle echt aufpassen, dass du nicht die Chance auf eine gesunde, langfristige Beziehung verbaust. 

Ich arbeite daran. Zumindest bin ich mir der Problematik bei mir selber bewusst. Allerdings weiß ich nicht abschließend, ob ich das will. Habe ich eine Beziehung, fehlt mir das Abenteuer. Habe ich das Abenteuer, fehlt mir die Beziehung. Hier bin ich wohl an dem Punkt angelangt, vor dem du zurecht warnst. 

Ich wäre aber mittlerweile immerhin bereit, tinder hoffentlich für immer zu löschen, wenn ich es mal wieder schaffen würde, eine vernünftige Frau mit Beziehungspotenzial zu finden. Aber selbst für mich (HG7/HG 8 nach Selbsteinschätzung, guter Job, charismatisch) ist es online nicht machbar, an Frauen auf meiner Niveaustufe zu gelangen. 95% der Matches sind definitiv optisch nicht meiner Liga zuzuordnen. Hier habe ich auch überhaupt keine Probleme, zu daten, zu layen oder die Frau für mehr zu begeistern. Die interessanten 5% der Matches sind aber für mich nahezu unerreichbar. Weil es so selten ist, habe ich nicht mal eine "statistische" Zahl zu nennen und kann wirklich nur grob schätzen. Das Outcome geht aber tatsächlich gegen Null. Ob es jetzt an mir liegt, oder diese Art von Frau auch aufgrund der Masse an Auswahl nicht weiß, was sie will, kann ich nicht sagen. Hab da schon alles getestet, von "super nett" bis "fuck boy" und das Spektrum dazwischen. Seit meiner Single-Zeit (über ein Jahr nun) hatte ich es hier zu vielleicht 5 Dates mit solchen Frauen gebracht und der Aufwand steht dann einfach in keinem Verhältnis zum Erfolg. Klaro mache ich mir es dann einfacher und vergnüge mich mit den Frauen unter mir (wie abwertend sich das anhört) und habe zumindest keinen zeitlichen Aufwand und es ist auch nicht emotional belastend, weil ich mich in nichts hineinsteigere. 

Am 11.7.2020 um 11:46 , Katzenjunge schrieb:

 

Offline-Game wird dir den Kopf waschen, weil es höherer Aufwand und auch höherer emotionaler Invest ist. Da versteift man sich meiner Meinung nach automatisch auf weniger Frauen und auch auf bessere.

Durch Zufall und weil ich total in Flirtlaune war, habe ich Samstag tatsächlich mal wieder Offline-Game betrieben. Und ja, mir ist aufgefallen, dass da echt was geht. Ich war positiv überrascht und mein Gedanke war sofort: diese Qualität an Frau erreichst du im OG nicht. Aber ja, du hast recht, der Zeitaufwand wird insgesamt dann noch mal höher. Ich müsste mir dazu dann wirklich einen halben Tag pro Woche blocken und mich bewusst auf die Straße begeben. Dazu auch noch im richtigen "State" sein (ist ja nicht so, dass ich immer gut gelaunt und im Flirt-Modus bin).

Gibt es hier im Forum "Street-Gamer" im Raum Düsseldorf, Alter 30 bis 40? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.6.2020 um 17:22 , Hauptmann schrieb:

Klaro habe ich Frauen, die vorher schon fragen, ob ich was Festes möchte. Ich sagen dann: "Nein, ich bin aktuell glücklich wie es ist und brauche nicht unbedingt eine Beziehung. Natürlich kann sich immer was entwickeln, aber danach suche ich primär nicht." Viele sind dann natürlich weg, manche lassen sich darauf ein.

Nervig wird es für mich nur, wenn die ach so lockeren Frauen dann doch nach dem dritten Date mit Gefühlen kommen. Habe aktuell vier Mädels, die sich verliebt haben und es nicht kapieren wollen, obwohl ich es klipp und klar gesagt habe und es auch jedesmal tue, wenn wir uns sehen! Ich weiß wirklich nicht, warum die sich diese Erniedrigung antun. Mir tut es ja auch leid, aber mehr als ehrlich sein kann ich nicht. Eine von den vier Mädels hat es jetzt immerhin selbst erkannt, dass sie Gefühle entwickelt und sich deshalb distanzieren möchte. Das fand ich gut und sie ist irgendwie die einzige von denen, die ich noch respektiere. Alle anderen machen sich nur noch lächerlich mit ihren Hoffnungen und ihrem Hinterhergerenne. 

Ich habe aktuell so was von keine Lust auf irgendwelche Frauen und bin so extrem froh, dass ich für mich erkannt habe, ohne Frauen glücklicher zu sein. Für mich sind das in der Masse alles nur geldgeile, verlogene, betrügende und zeitraubende Huren. Ich weiß, harte Worte. Aber wenn man in dem State angekommen ist, geht es einem echt besser. Sobald ich Gefühle entwickel, bin ich jedenfalls weg. Aber so was von. Ich/du/wir sind als Partner nur solange für Frauen interessant, wie wir ihnen einen Mehrwert bieten können. Wenn es dir/uns schlecht gehen sollte, kannst du schon die Tage zählen, bis sie sich einen neuen sucht. Glaube mir, habe in den letzten Monaten bestimmt ein Dutzend Frauen gefickt, die in einer Beziehung sind. Der arme Typ. Frauen haben für mich nur noch einen Wert für meine Triebbefriedigung. Ansonsten habe ich jede Art von Achtung verloren. 

Du klingst etwas verbittert mein Kamerad. Unsere männlichen Geschlechtsgenossen sind doch großteils auch so gepolt und Beziehungsneedy. Ich hatte das vor Jahren auch so, und dann irgendwann so gehandhabt, dass ich der betreffenden Frau nach dem ersten Sex eine freundliche aber unmissverständliche Whatsapp-Nachricht geschrieben hab. Meistens später am Abend, so dass sie es über Nacht "sacken" lassen konnte. Manche waren völlig cool damit, es enstanden lockere FB, andere brachen danach den Kontakt ab, waren aber trotzdem nicht sauer auf mich, denn ich hab es wie erwähnt, freundlich, aber klar formuliert und wieder andere finden dann in der FB trotzdem wieder mit Bindungsversuchen an, da verwies ich auf meine Nachricht. Dieser Player-Lifestyle geht halt nur, wenn man klar kommuniziert und damit auch viele, wo es nicht klappt, einkalkuliert, aber andernfalls verletzt man sich und andere gefühlsmäßig und dann machts auch keinen Spass mehr. Klare Ansagen machen, dann klappt das meist schon.

 

PS: Ergänzend dazu möchte ich noch loswerden, dass 2 gute Bekannte aus meinem Stammtisch, die OG betreiben das Threadthema überhaupt nicht unterschreiben. Es haben sich nur mehr Typen angemeldet, aber kaum mehr Frauen. Die Scheisshaufen im OG ist dadurch nur noch größer geworden. 

bearbeitet von DRZ400S

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.