Ist dies das Ende? Oder eine Phase?

160 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 28
2. Ihr Alter: 26
3. Art der Beziehung: monogam
4. Dauer der Beziehung: 6 Jahre (Fernbeziehung 45 min. Fahrt)
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: 6 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex: Immer, wenn man sich sieht
7. Gemeinsame Wohnung: Nein
8. Probleme, um die es sich handelt: s.u.
9. Fragen an die Community: s.u.

 

Hallo liebe Community,

vor fünf Jahren war ich das letzte Mal hier unterwegs. Nun bin ich aufgrund aktueller Situation wieder hier.

Was ist passiert?

Ich habe seit letzter Woche Mittwoch gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Meine Freundin hat sich via WhatsApp deutlich anders verhalten als ich es gewohnt war. Beim Treffen am Wochenende habe ich auch gemerkt, dass irgendwas anders ist, obwohl wir 3x Sex hatten und auch eigentlich eine schöne Zeit miteinander verbracht hatten (Zitat von ihr "Das Wochenende war toll"). Diese Woche wurde es aber immer schlimmer mit ihrem Verhalten (Meldet sich kaum, geht nicht auf meine Nachrichten ein etc.). Habe dann freundlich gefragt, ob sie irgendwas beschäftigt. Daraufhin hat sie gesagt, dass sie mir das nur persönlich sagen kann und zwar am Wochenende. Ich habe daraufhin bestanden, dass sie zu mir kommt, weil ich mich nicht bis zum Wochenende hinhalten lasse, was sie verstanden hat. Das Gespräch lief dann folgendermaßen:

"Ich fühle mich sexuell nicht mehr so angezogen" 

"Ich habe das Gefühl dich nicht mehr zu lieben"

"Ich hab Angst davor Schluss zu machen / Ich will nicht Schluss machen, weil ich nicht weiß, ob es das richtige ist"

"Eigentlich ist unsere Beziehung top, ich weiß nicht warum ich gerade so fühle"

"Ich wünschte ich hätte dich 2 Jahre später kennengelernt"

Eigentlich wollte sie nach dem Gespräch nach Hause fahren, ist dann aber doch geblieben, weil sie bei mir sein wollte. Sie hat ausdrücklich gesagt, dass sie überhaupt nicht an andere Männer denkt. Das glaube ich ihr auch, da sie die ganze Beziehung nie mit anderen Männern geschrieben hat, geschweige denn getroffen. Ihr würde es einfach darum gehen mal alleine zu sein. Sich nach niemanden zu richten. Stand jetzt sind wir noch zusammen. Sie hofft, dass es bei ihr nur eine Phase ist aufgrund mehrerer Faktoren, die ich unten nenne. 

Hintergrundinformationen

Sie ist seit sie 15 ist in Beziehungen. Erst 5 Jahre mit ihrem Ex (die Beziehung lief deutlich schlechter) und jetzt 6 Jahre mit mir. Im Februar hat sie mir gegenüber schon geäußert, dass sie Angst davor hätte vielleicht nie mal für sich alleine gewesen zu sein im Leben. Ich kann das aufgrund ihrer Geschichte natürlich verstehen und zeigte Verständnis. Bei mir ist die Situation nämlich ähnlich, da ich vergleichbare Geschichte hinter mir habe. Ich habe selbst im letzten Jahr ab und an Zweifel an der Beziehung gehabt und nach anderen Frauen Ausschau gehalten, mich aber immer für sie entschieden, weil ich mir bewusst gemacht hatte wie gut wir zusammen passen. Ich wollte nicht aufgrund einer Angst etwas zu verpassen, etwas, was so gut hält, einfach wegschmeißen. Es gab in unserer Beziehung nie bemerkenswerte Streitereien, es war immer sehr harmonisch. Sex hatten wir bis jetzt auch regelmäßig, auch wenn es häufig von mir aus ging, weil sie in dieser Hinsicht sehr passiv ist. Früher (bis Ende 2019) war sie sehr anhänglich und wollte sich immer mit mir treffen, wobei ich ihr gesagt hatte Sie müsse auch mal sich alleine beschäftigen und sich Hobbys aneignen. Ich hatte aufgrund meiner Hobbys nämlich nicht Immer das ganze Wochenende Zeit.

Ihr Leben ist im Moment leider ziemlich wenig von Spaß und Freude geprägt. Sie hatte eine sehr schwierige Zeit auf der Arbeit, weil sie in einer schlimmen Abteilung war. Nebenher macht sie noch eine Weiterbildung, was zusätzlich enorm Kraft kostet. Zeit zum Abschalten gab es in diesem Jahr eigentlich nicht.

Ich bin sehr sportlich und spiele zwei Instrumente. Kann sehr gut alleine klar kommen und habe einen stabilen Freundeskreis. Habe einen Masterabschluss hinter mir und werde bald bei einer guten Firma anfangen zu arbeiten. War im letzten Jahr viel unterwegs (auch im Ausland) und hatte eines der geilsten Jahre meines Lebens. Dieses konnte ich leider nicht mit ihr teilen - Wir hatten also keine gemeinsamen Urlaub im letzten Jahr zusammen.

Warum kam es zu der Situation?

Ich frage mich natürlich wieso es soweit kommen konnte.

- Hab ich mein geiles letztes Jahr nicht mit ihr geteilt, was uns voneinander entfernt hat?
- Hat sie diese Gefühle, weil ihr es im Moment generell aufgrund schwieriger Abteilung und Weiterbildung, nicht gut geht?
- War ich zu anhänglich? Wenn wir uns gesehen haben, haben wir immer gekuschelt, uns geküsst, ich habe ihr auf den Arsch gehauen, Sie in den Arm genommen etc. Aber ich denke das sollte man in einer Beziehung doch machen. 
- Ist das normal, dass man bei langjährigen Beziehungen mal so eine Phase hat, wo einer von beiden zweifelt?

Was denkt ihr, warum sich die Beziehung so entwickelt hat. und vor allem: Wie verhalte ich mich jetzt? Auf Abstand gehen und keine sexuellen Berührungen zulassen? Keine Küsse mehr von mir aus initiieren? Gute Miene zum bösen Spiel? Stand jetzt sehen wir uns morgen Abend wieder. So war es letztes Wochenende ausgemacht, so haben wir es gestern bestätigt.

Ich danke für eure Hilfe!
Haut rein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstaunlich wie sich unsere Storys ähneln, lies dir meinen Thread durch. Da kann man das meiste 1:1 übertragen. Ähnliches Alter,  ähnliche Beziehungdauer, nicht ausgelebt, "wären wir nur später zusammengekommen". Auch bei mir gab es regelmäßig sex bis zum Schluss (90% der zeit von mir initiiert), auch ich musste ihr alles aus der Nase ziehen aber Essenz war "ich bin mir der Beziehung nicht mehr sicher, habe aber Angst einen Fehler zu machen." 

Unterschied: bei mir gab es einen Typen, der ihr gefiel. Den gibt es bei dir sicher auch, auch wenn sie nichts mit ihm hatte. Es gab wohl eine Begegnung/Flirt etc. Das das ganze aus dem Gleichgewicht gebracht hat und jetzt eiert sie rum. Manche Mädels reißen sich bei sowas zusammen, andere kriegen plötzlich die Krise.

Jetzt wo du es angesprochen hast, gibt es wenig, was du tun kannst.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Macht sie einen Schritt zurück, machst du zwei...zurück.

Würde die Beziehung beenden, sicher hart nach 6 Jahren aber was erwartest du zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch. Was sie sagte ist deutlich. Sexuell weniger Anziehung, nicht mehr "lieben" - wozu dann eine monogame LTR weiter aufrechterhalten wollen. Das sie es nicht beenden will ist nur drücken vor der Verantwortung. Innerlich hat sie ja für den Moment schon mit euch abgeschlossen, lässt es aktuell viell. nur aus Gewohnheit weiterlaufen oder bis sich ein "besserer" hat binden lassen. Es wird nur schlimmer werden, nicht besser und irgendwann schiebst du Hirnfick, wirst anhänglicher während sie nicht mehr will und killst das letzte bisschen sexuelle Interesse.

Jede Wette - wenn du die Beziehung JETZT beenden würdest beim nächsten Treffen und das sachlich nüchtern durchziehst, würde sie iwann angedackelt kommen, merken was sie eigentlich an dir/euch hatte. Sie würde sicher jammern und weinen während du den Schlussstrich ziehst aber sag ihr, dass du in einer Beziehung 100% Commitment von deiner Partnerin erwartest und sie dir das aktuell nicht geben kann/will, du unter diesen Voraussetzungen die LTR nicht aufrechterhalten möchtest und fertig, keine langen Diskussionen!

Aktuell will sie auf den nur scheinbar grüneren Rasen vom Nachbarn, weibliche Hypergamie eben. Sie ist mitten in der Hochphase ihres sexuellen Marktwertes und merkt wohl, dass sie auch "bessere" Typen bekommen könnte. Ob du sie dann im Bewusstsein dessen noch wiederhaben willst, nachdem du in der Kontaktsperre andere Frauen kennengelernt hast, wird sich dann ja zeigen. 

Wenn du das durchziehst wie ein Kerl, wird auch das sexuelle Interesse wiederkehren, weil du nicht mehr mal eben so verfügbar bist. Sie muss spüren, dass du jederzeit gehen kannst, wenn sie nicht mehr voll zur Beziehung steht.

Sowas schreibt sich sicher leicht als Unbeteiligter aber ist das Beste was du machen kannst - meiner Meinung nach.

bearbeitet von Hankson
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, newpickupguy schrieb:

Ihr Leben ist im Moment leider ziemlich wenig von Spaß und Freude geprägt. Sie hatte eine sehr schwierige Zeit auf der Arbeit, weil sie in einer schlimmen Abteilung war. Nebenher macht sie noch eine Weiterbildung, was zusätzlich enorm Kraft kostet. Zeit zum Abschalten gab es in diesem Jahr eigentlich nicht.

 

Sie ist mit ihrem Leben unglücklich, es muss sich etwas ändern. Sie weiß aber noch nicht wirklich, was das sein könnte.

Zunächst braucht sie einfach Freiraum für sich um aus ihrem Trott ausbrechen zu können, sei es nur um Lebensberatungsbücher zu lesen. Du bist im Moment halt Alltag, der sie einengt in ihrer Selbstverwirklichung und mit seiner Forderung an Aufmerksamkeit und Zuwendung sie daran hindert, frei zu drehen.

Trennt euch doch einfach. Jetzt, wo ihr euch noch gut versteht und es keine gegenseitigen Vorwürfe gibt, könnt ihr noch  gut Freunde bleiben. Und vieleicht seit ihr dann ja auch bald schon wieder zusammen.

bearbeitet von Deborah
  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf keinen Fall "Freunde" bleiben oder sowas vorschlagen!!

Du willst der Mann sein, der sie vögelt, nicht ihre beste Freundin!

Sie muss merken dass du weg bist, sie soll sich Gedanken machen was du treibst und mit wem, soll darüber grübeln ob du noch Interesse an ihr hast oder schon für Janine. Dadurch kommt die Aufregung wieder und nicht dadurch, dass du ihr erzählt hast wie toll dein Bewerbungsgespräch war, du für die Feiertage alles eingekauft hast und dass du dir ne neue Jeans gekauft hast, als du alleine shoppen warst!

Wer sich rar macht, macht sich interessant - würde meine Oma sagen.

bearbeitet von Hankson
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, newpickupguy schrieb:

Warum kam es zu der Situation?

Ich frage mich natürlich wieso es soweit kommen konnte.

- Hab ich mein geiles letztes Jahr nicht mit ihr geteilt, was uns voneinander entfernt hat?
- Hat sie diese Gefühle, weil ihr es im Moment generell aufgrund schwieriger Abteilung und Weiterbildung, nicht gut geht?
- War ich zu anhänglich? Wenn wir uns gesehen haben, haben wir immer gekuschelt, uns geküsst, ich habe ihr auf den Arsch gehauen, Sie in den Arm genommen etc. Aber ich denke das sollte man in einer Beziehung doch machen. 
- Ist das normal, dass man bei langjährigen Beziehungen mal so eine Phase hat, wo einer von beiden zweifelt?

Was denkt ihr, warum sich die Beziehung so entwickelt hat. und vor allem: Wie verhalte ich mich jetzt? Auf Abstand gehen und keine sexuellen Berührungen zulassen? Keine Küsse mehr von mir aus initiieren? Gute Miene zum bösen Spiel? Stand jetzt sehen wir uns morgen Abend wieder. So war es letztes Wochenende ausgemacht, so haben wir es gestern bestätigt.

Ich danke für eure Hilfe!
Haut rein

Dreh das ganze mal um:

Wieso hast du keine plötzlichen "Zweifel" wenn sie karrieremäßig so eingespannt ist?

Wieso zweifelst du nicht an euch, wenn du den ganzen Sex initiieren musst?

Dieses "Zweifeln"...Sowas machen nur Frauen. Und zwar welche denen es zu gut geht bzw. die nicht wissen wie sie mit ihren Emotionen umgehn.  

Hast du jemals von einem Mann gehört, der sich von seiner Freundin trennt und sagt "Ich weiß nicht was ich will, aber irgendwie sprichst du das Thema Kinder nicht mehr so oft an und außerdem machen wir auch nicht mehr so viel miteinander. Früher hast du mich auch mehr in den Arm genommen bla bla bla.

Für die meisten Frauen ist die Beziehung ihr größtes Hobby und da wird Ewigkeiten mit anderen vergleichen, gegrübelt, beredet etc. Gäbe es dieses Forum nicht, würde ich zum Beispiel nicht einmal wissen wieviel Sex "normal" in einer Beziehung ist. Frauen reden mit den Mädels über sowas.

Und wenn dann irgendein "besserer" Typ in Sichtweite ist, dann kommt die innere Krise. Nicht ausgelebt? Passen wir zusammen? Liebe ich ihn noch?

Ich habe mich in deiner Situation rar gemacht und versuche an mir zu arbeiten, denn Fehler habe ich auch gemacht, dessen bin ich mir bewusst. Bei dir lässt sich sicher auch was finden aber sicher nichts weltbewegendes, sonst wärt ihr nicht so lange zusammen gewesen.

Lass ihr mal Zeit dich zu vermissen und wenn nichts kommt, dann gehst du zumindest da raus ohne ihr dämlich hinterhergerannt zu sein. 

 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Nachrichten.

Wie gesagt stand jetzt sind wir noch zusammen und treffen uns morgen wie schon letztes Wochenende geplant. Sie konnte gestern nicht Schluss machen und hat gesagt sie denkt, dass es nur eine Phase ist und das es wieder vorbei geht. Ich habe sie während des gesamten Gesprächs nie überredet in der Beziehung zu bleiben. Sie saß einfach vor mir und wusste nicht, was sie machen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Mädel respektiert dich nicht mehr. Mach morgen Schluss mit ihr. Dein Value ihr gegenüber wird just in diesem Moment bereits rasant in die Höhe steigen. Aber du musst dann standhaft bleiben und zunächst mal ne Kontaktsperre einhalten bis ihr der Arsch auf Grundeis geht.

Das ist der einzige Weg wie du in ihren Augen wieder ein Mann wirst. Sie muss spüren, dass sie dich verliert, wenn sie so rumeiert. Du musst dich jetzt verhalten als würden die Frauen bei dir Schlange stehen...würdest du dann so ein Verhalten aktzeptieren? - Nein würdest du nicht.

Hör nicht auf das was Frauen sagen, sondern schau auf ihre Taten!

Natürlich beinhaltet das auch das Risiko, dass sie nicht wieder auf Knien zu dir zurück kommt, aber dann bist du wie ein Mann aus der Nummer raus. Andernfalls wird das vielleicht noch ein Weilchen gehen und du wirst dir immer wieder ihren "ich bin mir nicht mehr sicher"-Scheiß anhören dürfen, während sie von anderen Kerlen träumt und vielleicht auch schon mehr, während du noch ihren sicheren Hafen spielen darfst. Tu dir das nicht an.

bearbeitet von Hankson
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Touche...aber lesson learned und vll. gerade deswegen.

Würdest du dem TE denn etwas anderes raten, als ich?

 

bearbeitet von Hankson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach Schluss. Auch wenn das nach 6 Jahren hart ist. Im Grunde hat sie dir bei eurem letzten Treffen das Ende fein säuberlich aufgelegt. Wenn du jetzt nicht "verwertest", wird sie es in ein, zwei Wochen nachholen. 

Meine Worte mögen jetzt kein Trost für dich seim, aber der Abgang einer Frau, die keinen Respekt vor dir hat, ist kein Verlust. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe ich nicht wie kann man 3x Sex haben und am nächsten Tag fühlt sie sich nicht mehr sexuell angezogen? 

Da stimmt ja hinten und vorne was nicht oder bist nur du dreimal gekommen und hast ihr keinen Spaß gegönnt? 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, Greyback123 schrieb:

Verstehe ich nicht wie kann man 3x Sex haben und am nächsten Tag fühlt sie sich nicht mehr sexuell angezogen? 

Da stimmt ja hinten und vorne was nicht oder bist nur du dreimal gekommen und hast ihr keinen Spaß gegönnt? 

 

Ich verstehe es ja auch nicht. Der Sex ging zwar von mir aus, ist für mich aber wie gesagt nichts unnormales, da ich seit Beginn der Beziehung so gut wie immer initiiert habe.
Nein, sie kam ebenfalls auf ihre Kosten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte diese Phase auch. Was danach kam, war nur noch ein mehrmonatiger Alptraum.

Mach sofort Schluss.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis sie es tut (und das evtl. auch nicht "sauber" a.k.a. Monkeybranching oder Fremdgehen) und dann hängst du jahrelang in der Oneitis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Greyback123 schrieb:

Verstehe ich nicht wie kann man 3x Sex haben und am nächsten Tag fühlt sie sich nicht mehr sexuell angezogen? 

Muss man auch nicht wirklich verstehen. Habe selbst ähnliche Erfahrungen gemacht. Der Sex war noch mehr als gut und dann bekommst du von heute auf morgen das Brett vorgeknallt, dass es aus ist. Zumeist ist da schon ein anderer im Hintergrund. Oftmals wird aus Routine und aus schlechtem Gewissen der Sex bis zum letzten Tag aufrechterhalten. Dahergehend ist selbst Sex kein zuverlässiger Indikator für ihr emotionales Empfinden. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So Leute. War das Wochenende bei ihr und es gibt aktuelle News. Bin gespannt was ihr davon haltet.

Stand von Freitag morgen war ja, dass wir zusammen bleiben. Als ich am Samstag mittag bei ihr aufgetaucht bin hab ich nochmal das Gespräch gesucht, weil ich mit der aktuellen Situation die Beziehung nicht weiterführen wollte.

Dann kamen wir der Sache doch etwas besser auf den Grund. Sie hatte im Januar / Februar über das Handy sporadisch Kontakt mit nem Typen - War ja irgendwie klar, dass doch ein anderer im Spiel war (Er hatte sie angeschrieben - Getroffen haben sie sich aber nicht). Dieser Typ hatte sie dann Anfang April wieder angeschrieben.
Anscheinend hatte er sie um den Finger gewickelt. Auf jeden Fall hat sie die Aufmerksamkeit von ihm sehr genossen und durch den anhaltenden Kontakt sind ihre Emotionen wohl etwas durcheinander geraten. Sie hat sich selbst gefragt, warum sie auf einmal einen anderen Typen attraktiv findet und hat es auf die Beziehung projiziert. In dieser Zeit hatte ich unterbewusst wohl gemerkt, dass sie sich nicht mehr so stark wie sonst an mich kuschelt etc. und bin wohl vermehrt auf sie zugegangen (also wollte selbst viel kuscheln, küssen, Sex etc.). Vielleicht kam das so sehr bedürftig rüber und hat den anderen Typen umso attraktiver erscheinen lassen. 

Habe ihr dann daraufhin gesagt, dass es in 6 Jahren Beziehung normal sei, dass man auch mal jemanden anderen attraktiv findet. Habe ihr auch meine Beispiele beschrieben: Solche Geschichten waren bei mir in der Beziehung auch schon öfter der Fall (es waren aber immer unterschiedliche Mädels mit kurzen Kontakt, anstatt eine mit langem Kontakt).  Damals hatte ich ihr nichts davon erzählt, weil ich wohl besser mit diesem Gefühlchaos umgehen konnte und es besser einordnen konnte -> kurze Bestätigung, schöne Aufmerksamkeit. Ihr tat das anscheinend gut mit mir offen über die ganze Sachen reden zu können.

Ansonsten war das Wochenende ziemlich harmonisch. Stand jetzt bleiben wir zusammen. 

Wie sind eure Meinungen?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.4.2020 um 11:46 , newpickupguy schrieb:


 Das Gespräch lief dann folgendermaßen:

"Ich fühle mich sexuell nicht mehr so angezogen" 

"Ich habe das Gefühl dich nicht mehr zu lieben"

"Ich hab Angst davor Schluss zu machen / Ich will nicht Schluss machen, weil ich nicht weiß, ob es das richtige ist"

"Eigentlich ist unsere Beziehung top, ich weiß nicht warum ich gerade so fühle"

"Ich wünschte ich hätte dich 2 Jahre später kennengelernt"

Sie hat ausdrücklich gesagt, dass sie überhaupt nicht an andere Männer denkt. Das glaube ich ihr auch, da sie die ganze Beziehung nie mit anderen Männern geschrieben hat,

Ich als Frau befürchte das wird nix mehr. (Ja habe dein Update gelesen)

So Aussagen macht keine, die wirklich an die Beziehung glaubt. Schätze sie war einfach wirklich zu wenig Single, hat sich zu wenig ausgelebt. Sie will das Spaß haben/das Kribbeln nochmal fühlen. 6 Jahre Beziehung sind schon echt lang. Käme eine offene Beziehung infrage? Wobei ihr vermutlich zu jung für sowas seid. Frage, kam dir mal der Gedanke sie zu heiraten? Nach 6 Jahren Beziehung (sofern alles Top wäre) könnt man schon drüber nachdenken. Aber bei ihr würde ich jetzt - sofern ihr zusammen bleibt- erstmal lange nicht daran denken, mind. paar Jahre. Ok sorry, nochmal gelesen, ihr wohnt ja nicht mal zusammen. Oh man, das heißt ihr habt noch nicht mal den Alltag zusammen und habt schon so ne Krise. Kam das Thema Zusammenziehen nie? 6 Jahre ohne so Schritte finde ich echt seltsam. w27

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Debri27 schrieb:

Ich als Frau befürchte das wird nix mehr. (Ja habe dein Update gelesen)

So Aussagen macht keine, die wirklich an die Beziehung glaubt. Schätze sie war einfach wirklich zu wenig Single, hat sich zu wenig ausgelebt. Sie will das Spaß haben/das Kribbeln nochmal fühlen. 6 Jahre Beziehung sind schon echt lang. Käme eine offene Beziehung infrage? Wobei ihr vermutlich zu jung für sowas seid. Frage, kam dir mal der Gedanke sie zu heiraten? Nach 6 Jahren Beziehung (sofern alles Top wäre) könnt man schon drüber nachdenken. Aber bei ihr würde ich jetzt - sofern ihr zusammen bleibt- erstmal lange nicht daran denken, mind. paar Jahre. Ok sorry, nochmal gelesen, ihr wohnt ja nicht mal zusammen. Oh man, das heißt ihr habt noch nicht mal den Alltag zusammen und habt schon so ne Krise. Kam das Thema Zusammenziehen nie? 6 Jahre ohne so Schritte finde ich echt seltsam. w27

Naja ich war ja ebenso wenig Single und muss mich nicht ausleben in dem Sinne. Also finde zwar ander Frauen auch reizvoll, meine Beziehung aber reizvoller. Und ich hatte ja ebenfalls schon die Phase, dass ich an der Beziehung gezweifelt habe. War aber im Endeffekt eine gute Entscheidung von mir nicht Schluss zu machen. Ist ja auch irgendwie normal, das man auch in der Beziehung andere Menschen anziehend findet.

Heiraten macht in meinen Augen erst in den 30er sind. Zusammenziehen kam nie in Frage, das wir in verschiedenen Ortschaften wohnen. Man muss es ja nicht erzwingen. Finde es gut während des Studiums ganz normal in einer WG zu wohnen.

Offene Beziehung kommt von beiden Seiten nicht in Frage.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir sind uns von der Denkweise sehr ähnlich und ich bin seit kurzem nach ähnlichem Szenario mit meiner Freundin auseinander. 

Ich hab das Schlussmachen durch meine Überforderung und Unruhe beschleunigt, als sie begann über einen anderen Typen zu reden den sie cool findet, bei dir ist es halt ein langsames Ausbluten. Ich würde an deiner Stelle nur noch darüber nachdenken wie du möglichst souverän handelst sobald es endgültig aus ist. Ich würde sogar selbst Schluss machen, deutlich und bestimmt, hätte ich nochmal die Gelegenheit dazu. So nimmst du zumindest das letzte mal das Zepter in der Hand und sie behält dich in guter Erinnerung.

Was ich aber generell nicht verstehe: Wieso sind Frauen so anfällig wenn sie von irgendwelchen Typen angeschrieben werden? Wird das mit dem Alter besser? Besonders die, die sonst "brav sind" und eigentlich nie mit fremden Typen schreiben kriegen da plötzlich Phantasien und flashbacks nur weil sie mal angeschrieben werden wie früher bei MSN. Da lob ich mir doch paar hübsche Orbiter Typen, die meine Freundin von Zeit zu Zeit anpingen, da kriegt sie zumindest nicht gleich feuchte Träume wenn sie mal ne fremde Nummer am Display sieht.🤦‍♂️

bearbeitet von kepec

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na da habe ich mit dem "anderen im Hintergrund" ja sauber ins Schwarze getroffen. Sie spielt ab sofort dein bedürftiges Spiel mit, weil du ihr durch deine Erzählungen ihr schlechtes Gewissen genommen hast. Du hast leider keine Ahnung, wie Frauen ticken. Du glaubst, sie mit rationalem Gelabere halten zu können. Ihre Denkweise ist aber jetzt nicht anders. Alleine dass du schon wieder Erleichterung bei ihr ordest, sagt alles. Du bist ihr lieber, naiver "Trottel". Sie wird jeden weiteren Tag, während sie neben dir liegt, an dir zweifeln. Und während du ein paar Forumseinträge schreibst, in denen du uns weismachen wirst, wie sich jetzt nicht alles zum Besseren wendet, wird sie den Kontakt mit ihren Typen pflegen, bis sie vlt. von einer Freundin bestärkt, die seit kurzem auch das tolle Singleleben lebt, die Beziehung beendet. 

Junge, deine Geschichte ist der Klassiker. Wenn du das jetzt noch nicht erkennst, schau dir meinen Post in ein paar Wochen an. Du wirst herzhaft lachen. Das verspreche ich dir.

bearbeitet von MCMLXXXIX
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, newpickupguy schrieb:

Ist ja auch irgendwie normal, das man auch in der Beziehung andere Menschen anziehend findet.

 

Ja, es ist normal, dass man in einer Beziehung andere Menschen anziehend findet.

Nicht normal ist dem Partner zu sagen:

"Ich fühle mich sexuell nicht mehr so angezogen" 

"Ich habe das Gefühl dich nicht mehr zu lieben"

Und das ist doch überhaupt nicht ausgeräumt wurden?

Ich glaube übrigens nicht, dass die Liebe und sexuelle Anziehung jetzt durch eine tägliche Bitte um aussprache von dir, wiederkommt

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann verstehen, dass generell abgeraten wird. Aber Schluss machen ist für mich keine Option. Ist jetzt aber natürlich nicht so, dass ich hinterherrenne, sondern für mich emotional auf Abstand gehe. Die Zeit wird zeigen wie es sich entwickelt. Wenn sie in wenigen Wochen erneut ein ähnliches Verhalten zeigt, dann weiß ich ja Bescheid. 

Mein Ziel ist jetzt den Fokus vermehrt auf meine Aktivitäten zu legen (was ich eigentlich per se schon mache, Training, Ernährung, Musik machen etc. sind sowieso schon fester Bestandteil) 

Halte euch auf dem Laufenden. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten, Deborah schrieb:

Ja, es ist normal, dass man in einer Beziehung andere Menschen anziehend findet.

Nicht normal ist dem Partner zu sagen:

"Ich fühle mich sexuell nicht mehr so angezogen" 

"Ich habe das Gefühl dich nicht mehr zu lieben"

Und das ist doch überhaupt nicht ausgeräumt wurden?

Ich glaube übrigens nicht, dass die Liebe und sexuelle Anziehung jetzt durch eine tägliche Bitte um aussprache von dir, wiederkommt

Ich hatte exakt die gleichen Gefühle auch schon mal. Hab sie aber nicht damit konfrontiert (weil sie auch nicht nachgefragt hatte, ich konnte das besser überspielen). Die haben sich aber von selbst ausgeräumt. Könnte ja andersrum genauso laufen.

Hab auch nicht vor täglich darum zu betteln, der Typ bin ich definitiv nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.