48 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Cooles Thema!

Ich hab letzten Sommer angefangen zu spielen auf einer 9 Jahre alten Billo Konzergitarre. Meine erste richtige Gitarre dann zu Weihnachten gekauft:

https://ibb.co/gMcRbzL

Eine Ibanez AVD15PFR-OPS. Lauteste Gitarre die ich in sämtlichen Läden probegespielt habe. Schön bassig und tolle Höhen. Ne günstigere Taylor quasi, nicht ganz so brilliant, was mir aber super gefällt. Bester Kauf! Im Moment feiere ich John Mayer ziemlich hart (wer nicht), bin seit kurzem so weit ein paar Lieder von ihm zu üben.

https://ibb.co/wKrnycL

Eine E-Gitarre musste dann auch her. Auf Kleinanzeigen gekauft, 20 Jahre alte Yamaha Pacifica 112. Gut spielbar, mehr brauch ich im Moment nicht. Amp ist der Yamaha THR10, vom Klang jetzt auch nicht exorbitant gut, reicht aber dicke zum Üben. Kann über den Aux in Backing Tracks laufen lassen, was ganz geschickt ist.

Beste Hobby! Wenn auch leider teuer...

bearbeitet von Fgt
Bilder...
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Minuten, Fgt schrieb:

Meine erste richtige Gitarre dann zu Weihnachten gekauft:

Leider zeigt es mir die Bilder nicht an. Habs aber mal gegoogelt. Sehr cool. Ich hab als Westerngitarre ne Yamaha irgendwas. eigentlich ne schöne Gitarre mit nem tollen Klang aber viel zu hohe Saitenlage. Mittlerweile spiele ich sie auch sehr selten.

vor 20 Minuten, Fgt schrieb:

20 Jahre alte Yamaha Pacifica 112

Schönes ding 🙂

 

vor 20 Minuten, Fgt schrieb:

Im Moment feiere ich John Mayer ziemlich hart (wer nicht), bin seit kurzem so weit ein paar Lieder von ihm zu üben.

Jo, der Typ is einfach genial. Das mit dem Üben von seinen Songs hab ich wieder aufgegeben. Hatte dafür immer gefühlt zu wenig Finger an einer Hand.

 

Ich höre eigentlich ausschließlich nur  seine Live Sachen. Da er seine Solis immer wieder neu erfindet kommt da sein Können erst so richtig zur Geltung. John Mayer von ner normalen Studioaufnahme zu hören is wie Alkoholfreies Bier - kann man machen aber macht eigentlich keinen Sinn. Geilstes Solo is für mich bei Gravity live auf Crossroads. Da stellt es mir jedes Mal die Haare auf. Is jetzt nicht so das Sologefrickel aber wahnsinnig melodiös und technisch auch wieder oberwahnsinn.

Protip am Rande: John Mayer - where the light is live at Nokia Theatre gibt's als Playlist bei Spotify. War immer meine Prä-Fick-Musikuntermalung. Kann man schön im Hintergrund laufen lassen.

James Bay habe ich mittlerweile auch für mich entdeckt. Hat auch nen geilen Live Sound. gut, er hat aber auch Pedale wo eins über 200 Tacken kostet.^^ Aber der kann was.

Prince und Malcolm Young sind für mich als Gitarristen auch total underrated obwohl sie schon sehr geil sind, bzw. waren. 😕

 

Zitat

Beste Hobby! Wenn auch leider teuer...

Och, geht eigentlich. War mal wesentlich teurer. Gerade im Mittelpreissegment bekommt man mittlerweile wirklich gute Gitarren. Klar haben die nicht den Charme einer Customshop Gitarre, aber Handwerklich gehen die voll in Ordnung. Auch mit Ebay, Ebay Kleinanzeigen usw. Kann man da teilweise gute Schnäppchen machen. Harley Benton hat Qualitativ auch gut zugelegt, wobei ich da jetzt auch nicht alles blind kaufen würde. Und Equipment bekommt man mittlerweile auch gute Sachen für nen schmalen Preis. Auch im Bereich Verstärker hat sich einiges getan. Ich hab für meinen Kustom 199,- gezahlt und er klingt schon Fett. Da brauche ich keinen 600€ Fender Amp. 🙂

 

bearbeitet von Doc Dingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bilder als Links reingeballert.

Ich habe relative große Hände und lange Finger und trotzdem sind manche Griffe von Mayer einfach zu krass. Kein Wunder, dass er so ein Chad ist.

Ja, höre mir auch sein Live Zeug an. Gibt leider selten Tabs für, daher im Moment schwierig für mich zu lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 26 Minuten, Fgt schrieb:

trotzdem sind manche Griffe von Mayer einfach zu krass. Kein Wunder, dass er so ein Chad ist.

Wenn man sich anguckt mit welchen Mädels der schon was hatte dann MUSS der irgendwas mit seinen Fingern können. Vermutlich spielt er mit zwei Fingern ein Hendrix Solo in ihrer Vagina nach oder so...^^

vor 26 Minuten, Fgt schrieb:

Gibt leider selten Tabs für, daher im Moment schwierig für mich zu lernen.

Ja für das Livezeug nicht. Aber Albumqualität reicht bei uns auch schon Hobbymusiker. Ich bin immer viel auf Songsterr. Da findet man vieles. Bin ich ganz zufrieden damit.

bearbeitet von Doc Dingo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab ne Sanchis Lopez aus Valencia von 2012. Gab nicht so viele von ihr und mittlerweile schwer nach zubekommen. Mein Spiel hatte sich deutlich verbessert, gerade bei schnellen Akkordwechsel. Bisher meine teuerste Anschaffung, aber definitiv wert gewesen. Der Körper macht einen sehr warmen Sound mit angenehmen Nachhall und laut genug in einem Saal zu spielen ohne Mikrofon. Zeigt sich besonders in der Golpe, also in Schlagtechniken auf dem Holz.
Ich spiele vorzugsweise auf Savarez Nylon Saiten, da ich gelegentlich auch klassische Sachen spiele. Haben sich aber überraschenderweise für Flamenco als sehr geeignet und kraftvoll gezeigt.

Joa jetzt wo du den Thread hier auf hast, hab ich gleich Lust an der ollen rum zuzupfen. Habt schöne Gitarren ihr beide. Wollt auch mal schauen mir was elektrisches anzueignen.
 

62AA9971-6F1A-4D31-ABA0-C9BA2A20233C.jpeg

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast

Ich hab von allem etwas und ein paar auch wieder verkauft.

Angefangen habe ich mit einer Pacifica 112V, dazu kam eine Fender CD60. Beide mittlerweile wieder verkauft. Habe mit 24 das erste Mal angefangen und schnell wieder aufgehört, weil ungeduldig und schnell gefrustet.

Mit 28 ging es dann wieder los. AX-50 gekauft und die Ibanez Westerngitarre. Die AX50 ist so ein exotisches ESP-Einsteigermodell gewesen. Fand damals diese Axtform geil. Die Ibanez PC12MH-OPN hat irgendwie 130 EUR gekostet und ist trotzdem stimmstabil und klingt einfach schön.

Vor ca. 6 Monaten habe ich mir eine Konzertgitarre von Alhambra gekauft, die Z-Nature.

An E-Gitarren habe ich eine LTD EC-257 (7-String) und jetzt neu die Squier Tele, die man verschwommen noch im Hintergrund sieht.^^

Mittlerweile habe ich dann auch ein Platzproblem. Überall stehen Gitarrenständer, Taschen oder Koffer und drölfzig Kabel, über die ich geschmeidig wie eine Katze - selbst im Halbschlaf - steige. Unfallfrei.

Spiele/übe momentan mit 2 Mädels regelmäßig, wir suchen gerade noch einen Schlagzeuger. Dann brauchen wir wohl auch einen Raum, mit 2 Gitarren und Bass sind wir aktuell über das Interface angeschlossen. Ist für reine Übung im Wohnzimmer optimal mit den beiden Studiomonitoren.

https://ibb.co/twf2ysc
https://ibb.co/s5pgs2n
https://ibb.co/5kTmypc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

super thema doc, haste gut gemacht!

spiele seit über 6 jahren aktiv und habe ein js1200 als hauptgitarre

1_Full_Straight_Front_NA-f9dec4a5abde7fa

und als zweitgitarre eine martin hd28

AGS_6477.jpg?fit=2422,3641&ssl=1

mein sound auf der egitarre habe ich leider noch nicht gefunden aber ich komme jeden tag näher. aktuell spiele ich gerne den martin. ist ein bisschen unkomplizierter finde ich, ohne strom, kabel und verstärker. an schnallen und los gehts. 

apropos an schnallen, was mich noch interessieren würde, als läufer der nur zum essen sich setzt und zum schlafen hinlegt, habe ich von anfang an nur stehend gespielt was auch sehr geil ist. gerade in coronazeiten 4-6 std. am tag spielen, kein problem. alles prima! und wenn man dabei noch ein bisschen im raum läuft hat man am abend genug bewegung. wenn man mich gut bezahlen würde, könnte ich am tag 12 std. spielen, wäre kein problem. egal.

also mich interessiert ob hier noch jemand stehend spielt und warum leute eigentlich sitzen. das geht doch auf den rücken und man kann das beste hobby der welt deshalb nicht lange bzw. schmerzfrei ausüben.

auf alle fälle war der lehrer überrascht und zugleich begeistert das er stehend unterrichten könnte. aber mein martin müsste deshalb gebohrt werden wegen den zweiten gurtpin, aua!

wegen der britischen sound, habe einen nagelneuen cornford hurricane abzugeben mit neuen röhren.

photo_hurricane_1547744392.jpg?itok=TGkc

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich melde mich mal als Bassist hier.

Ich habe vor über zehn Jahren letztmalig Unterricht an einer Musikschule genommen. Dann habe ich lange Zeit gar nicht musiziert. Nun bin ich seit etwa sechs Monaten wieder dabei.

Für mich als Linkshänder ist es nicht so einfach, passende Bässe zu finden. Seit ein paar Wochen besitze ich einen ESP LTD B205 und bin sehr zufrieden. Den vorherigen Einsteiger 4-Saiter lasse ich mal unerwähnt.

https://ibb.co/fxWgt8X

Dazu nutze ich einen Fender Rumble als Verstärker.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Interessanter Thread!

Ich habe als Kind in der Schule angefangen Gitarre zu spielen da gab's 2 mal die Woche einen Gitarrenkurs, glaub da war ich 13 Jahre alt. Hat mir damals schon Spaß gemacht und habe mir als kleiner Bube ne Gitarre von meinem Eltern gewünscht und
ich war Stolz wie Oskar. Sind dann damals mit der Schule zur Winterzeit in Altersheimen aufgetreten und Weihnachtslieder gespielt.

Jetzt wo ich das schreibe isses voll die  Kindheitserinnerung als ob es gestern wäre. Ach wie die Zeit vergeht.

Hab's dann schleifen lassen in jungen Jahren und nur noch wenig gespielt. Ich kam dann vor 5 Jahren ca. wieder drauf mir ne Westerngitarre zu holen und war schnell wieder drin. Bin jetzt kein Pro /Nerd aber irgendwie begleitet es mich schon seit meiner Kindheit, ist ne Leidenschaft und zum runterkommen und entspannen Abends isses ein cooles Hobby.

Übe nach Lust und Laune mit Hilfe eines YouTube Coach Georg Norberg der erklärt echt gut in seinen Videos.

Aktuell probiere ich mich an diesem geilen Song

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Fendor schrieb:

Ich melde mich mal als Bassist hier.

was hältst du von ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 55 Minuten, StareAtTheSun schrieb:

7-String

Beckackter Angeber 😜

vor 59 Minuten, Lafar schrieb:

Wollt auch mal schauen mir was elektrisches anzueignen.

Tu das!! Man kann mit Elektrischen und Zubehör so herrlich rumnerden 😄

 

vor 49 Minuten, Zappa schrieb:

also mich interessiert ob hier noch jemand stehend spielt 

Jo, hier. Hat bei mir den Hintergrund dass ich noch dazu singe und im Sitzen kann ich dann die Stimme nicht richtig stützen. Und außerdem sieht's auf der Bühne im Stehen cooler aus 😉 Sitzend zu spielen fühlt sich für mich unnatürlich an.

Was das mit dem Sitzen auf sich hat kann ich dir auch nicht sagen. Is halt die klassische Haltung bei Konzertgitarre würde ich mal behaupten. 

Achja, wegen dem Gitarrenpin @Zappa, es gibt auch Gurte die du mit ner Schlaufe am Hals direkt hinter dem Sattel unter den Saiten mit ner Schlaufe fest machen kannst. Johnny Cash hatte zumeist auch so einen. Ich auch an der Western weil ich das gleiche Dilemma mit dem Pin hatte. Die Gurte sind auch nicht teuer. Guck Mal in nem Musikgeschäft oder bei Thomann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Fendor schrieb:

Ich melde mich mal als Bassist hier.

Ich habe vor über zehn Jahren letztmalig Unterricht an einer Musikschule genommen. Dann habe ich lange Zeit gar nicht musiziert. Nun bin ich seit etwa sechs Monaten wieder dabei.

Für mich als Linkshänder ist es nicht so einfach, passende Bässe zu finden. Seit ein paar Wochen besitze ich einen ESP LTD B205 und bin sehr zufrieden. Den vorherigen Einsteiger 4-Saiter lasse ich mal unerwähnt.

https://ibb.co/fxWgt8X

Dazu nutze ich einen Fender Rumble als Verstärker.

Für Umgewöhnung auf Rechtshänder isses vermutlich zu spät oder? Ich bin ebenfalls Linkshänder aber spiele ganz normale Rechtshänder. Hab irgendwie direkt so angefangen. Weiß aber auch nicht warum. Kommt ab und an vor dass ich als lefty irgendwelche Sachen mit Rechtsache. Auf dem Snowboard steh ich auch als Rechtsfüßler droben obwohl ich beim Fußball linker war, fällt mir grad auf. Naja, hilft dir jetz auch nicht weiter aber ich wollt's mal gesagt haben....^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 42 Minuten, Zappa schrieb:

was hältst du von ihr?

Das ist schon stark. Ich wünschte ich wäre bereits halb so gut 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Für Umgewöhnung auf Rechtshänder isses vermutlich zu spät oder? Ich bin ebenfalls Linkshänder aber spiele ganz normale Rechtshänder. Hab irgendwie direkt so angefangen. Weiß aber auch nicht warum. Kommt ab und an vor dass ich als lefty irgendwelche Sachen mit Rechtsache. Auf dem Snowboard steh ich auch als Rechtsfüßler droben obwohl ich beim Fußball linker war, fällt mir grad auf. Naja, hilft dir jetz auch nicht weiter aber ich wollt's mal gesagt haben....^^

Ich habe damals sofort mit einem Lefty-Bass angefangen. Ist daher wohl jetzt zu spät, aber ich finde die Auswahl ist mittlerweile besser geworden als noch vor einigen Jahren. Gefühlt zumindest.

Beim Fußball schieße ich mit rechts^^

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten, Doc Dingo schrieb:

es gibt auch Gurte die du mit ner Schlaufe am Hals direkt hinter dem Sattel unter den Saiten mit ner Schlaufe fest machen kannst

ja, ich weiß aber da stimmt die gewichtsverteilung nicht und deshalb rutschen sie beim spielen immer wieder weg. das war nichts für mich. habe halbes jahr mitgemacht und dann mich für den zweiten gurtpin entschieden. auch selber angebracht, war kein problem. ja, es ist viel besser und man muss beim spielen die gitarre nicht immer wieder zurecht rücken. 

ich bin mal gespannt was ihr so spielt ihr puarristen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Minuten, Zappa schrieb:

ja, ich weiß aber da stimmt die gewichtsverteilung nicht und deshalb rutschen sie beim spielen immer wieder weg. das war nichts für mich. habe halbes jahr mitgemacht und dann mich für den zweiten gurtpin entschieden. auch selber angebracht, war kein problem. ja, es ist viel besser und man muss beim spielen die gitarre nicht immer wieder zurecht rücken. 

ich bin mal gespannt was ihr so spielt ihr puarristen!

Achso, dachte das Thema ist noch aktuell. Bei mir hat das super hingehauen. Aber ich nutze die Western eh nur zum Schrammeln. 

 

vor 3 Stunden, Lafar schrieb:

Joa jetzt wo du den Thread hier auf hast, hab ich gleich Lust an der ollen rum zuzupfen.

Das ist mitunter Sinn und Zweck von dem Ganzen hier. Wovon das Forum lebt is sich gegenseitig voran zu treiben, warum also auch nicht hier 😉

Hatte auch Bock bekommen und vorhin ne Strat von Aria angespielt. Die hat auch nen geilen Klang. Hab bisher von Aria nur gutes gehört aber noch nie gespielt. Nur leider war das Griffbrett für meine Finger zu schmal, oder die Finger zu breit. Man weiß es nicht. Hab es eben mit der Hagsteom verglichen, is wesentlich breiter und angenehmer. Somit fällt Aria schon mal raus. Schade eigentlich.

Ansonsten hab ich vorhin noch festgestellt dass mein Verstärker kaputt ist. Vermutlich nur ne Kleinigkeit aber ich kenn mich mit Elektrik zu wenig aus. Muss ich Mal wegbringen. Da es aber nun schon zum zweiten Mal vorkam kommt der Bugera wieder ins Spiel. *Grübel*

vor 3 Stunden, Zappa schrieb:

jungs, haut soundbeispiele raus...

Bin am überlegen. Bin da immer sehr selbstkritisch und bei meinen Aufnahmen eigentlich permanent unzufrieden. Mal gucken.....

Achja, nehmt ihr auf? Wenn ja, mit was?

Ich habe als Software Mixcraft. Hatte damals 60€ gezahlt und nutze immer noch die Uraltversion da die für mich völlig ausreicht. Is auch relativ intuitiv zu bedienen.

Als Interface nutze ich den Line 6 Pod UX1. Auch uralt aber macht was er machen soll. Einzig dassan Gitarre und Gesang nicht gleichzeitig aufnehmen kann nervt mich tierisch. 

Mikrofon is ein Thomann T-Bone. Weiß nicht mehr welches und bin jetzt zu faul nach zu gucken. Auf jeden Fall n günstiges. So ca. 60€ rum. Es ist gut, allerdings kenn ich mich mit Mikros zu wenig aus und konnte da noch nicht Rum experimentieren. 

Was nutzt ihr zum recording?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Das ist mitunter Sinn und Zweck von dem Ganzen hier. Wovon das Forum lebt is sich gegenseitig voran zu treiben, warum also auch nicht hier 😉

wie wahr wie wahr.

schrammeln tue ich nicht doc und von den standard sachen bin ich auch schon lange weg. ich improvisiere, hauptsächlich jazz und bau meine übungen mit da rein. bringt mir mehr wie stücke von anderen gitarristen nach zuspielen. die sollen gefälligst meine stücke nachspielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wow, nicht schlecht. Da ich es nie so mit Musiktheorie hatte reicht's bei mir nicht für Jazz 😉 bin da eher pragmatisch eingestellt. 3 Akkorde, 2 Taktiges Blues Schema, Fertig 😄

Daher wird eher geschrammelt. Macht aber auch Spass, und irgendwie muss ich mich ja noch aufs Singen konzentrieren. 

Wenn's mich packt improvisieren ich gern auf Blues. Irgendwie bin ich in letzter Zeit auch sehr auf Roots Rock, Blues Rock und so Zeug hängengeblieben. Dank Spotify Algorithmus hab ich da mittlerweile auch ne coole Playlist zusammen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten, Doc Dingo schrieb:

...

Was nutzt ihr zum recording?

Ich überlege, mir ein Focusrite Scarlett 2i2 zuzulegen. Als Software bekommt man Ableton in der Lite Version dazu.

Bin aber auch für andere Vorschläge offen, den Bass mit meinem Rechner zu verbinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden, StareAtTheSun schrieb:

die Squier Tele

Die find ich auch stark. Wie bist bisher mit dem Klang zufrieden? Und was spielst du so damit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten, Fendor schrieb:

Als Software bekommt man Ableton in der Lite Version dazu.

Ableton hab ich auch Mal irgendwo dazu bekommen, aber bin ich gar nicht klargekommen damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
vor 52 Minuten, Doc Dingo schrieb:

Die find ich auch stark. Wie bist bisher mit dem Klang zufrieden? Und was spielst du so damit?

Vielleicht fasse ich nie wieder eine andere Gitarre an. Also außer natürlich sie ist eine Tele von Fender/Squier.

Erstmal war die 1a eingestellt, perfekte Saitenlage, extrem sauber verarbeitet usw. Sound ist top.

Ich mag ja schwere Gitarren und die Tele ist relativ schwer. Nicht so schwer wie die Les Paul Kopie von LTD, aber ganz nah dran.

Ich versuche damit aktuell ein paar Songs von Billy Talent zu lernen, aber vieles ist noch zu schwer für mich. Sonst Foo Fighters und ich glaube RHCP kann man sich jetzt auch mal wieder anschauen.

Generell lerne ich eher einzelne Riffs/Passagen, weil in vielen Songs halt immer so Stellen sind, die man als Anfänger nicht packt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab länger nich mehr gespielt, taste aber mich wieder ran.

schecter-omen-6-wsn.jpg

Schecter Omen 6, mit Bolt on neck, passive Humbucker.

Schecter_Blackjack_ATX_C_1_ABS_5.jpg
Schecter Blackjack ATX C-1, mit Set Neck und aktiven Seymour Duncan Humbucker.

Beide ziemliche Tieftöner, auf B gestimmt. Mag Baritone´s.
Da ich aber mit den langen Baritone Hälsen nicht sooo klar komme und mit 7 Saitern auch nix anzufangen weis, sind se nen guter Kompromiss. Haben recht fette Saiten drauf.

Den Unterschied zu den Tonabnehmern und  Bolted / Set Neck is schon gut hörbar. 
Die Blackjack is ums doppelte teurer, aber man merkt auch den Unterschied.

coxx-sg-electric-guitar-sd-special_360_6
Hab auch sone alte Coxx SG Kopie, die ich völlig kaputt gespielt hab. Müsste ich mal die Elektronik erneuern.

 

Meine erste war eine Schwarze Western Gitarre von Euro. Kp... damals meine Großeltern mir von einer Monatsrente gekauft. Qualitativ nicht sonderlich hochwertig, aber spiele nun auf ihr seit 16 Jahren.


Als Amp hab ich n Behringer Ultraroc GX110. Als Clean Amp und zum Üben ganz passabel. Inbuild Verzerrer is nich so pralle, Switchpedal hat auch ne eklige Verzögerung. Drum paar Pedal von Boss.
Auch mal mitm Wha Wha rumprobiert, aber es verkauft, weils doch nich so meins war. 

Aktuell auch wieder verstärkt nach längerer Pause. Bissl Theorie, Blues Pentatoniken usw.  Hatte das stark vernachlässigt, weil ich mehr so der Rhythmus Schrammler bin (Tool, usw..).
Is aber auch mal ganz nett mit Klampfe auf der Couch zu hocken und in seiner Blues Box paar nette Licks zu finden.
Am Wochenende hau ich dann bei Youtube n 12 Bar Blues Backing Video rein und spiele dazu.

exp-6s-sb-anigre-500h.jpg

Irgendwann... wenn ichs verwantworten kann....

Bässe von Jens Ritter mal anschauen. https://ritter-instruments.com/
Hammer Teile.

bearbeitet von Noodle
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.