Kann nicht abschliessen! (Versteift auf DIE Eine)

26 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich bin kein Fan großer Einleitungen, aber ich möchte hier gerne meine Geschichte teilen. Möglicherweise hilft es jemandem, der sich in der gleichen Situation befindet und bestenfalls hilft es mir, mir meinen derzeitien Kummer von der Seele zu schreiben.

 

Der Inhalt ist schnell zusammengefasst:

Ich bin in eine Arbeiskollegin verliebt. Es ging nicht gut aus. Ich habe verloren.

 

Im  Detail:

Ich habe meinen Traumjob gefunden, in einer Behörde, sehr nett. Leider nicht in meiner Traumstadt, sondern einer Großstadt, die ich nicht mag, die sich sonst aber größerer Beliebtheit erfreut. Ich hatte keine Beziehung zu dieser Stadt, kannte niemanden. Im ersten Jahr meiner Arbeit, habe ich mich nach 5 Jahren von meiner damaligen Freundin getrennt: Unüberbrückbare Differenzen, war richtig.

 

Ich wohnte zu dieser Zeit außerhalb der Großstadt, in der meine Arbeitsstelle liegt. Auch zu der Zeit habe ich mich intensiv mit besagter Arbeitskollegin angefreundet. Ich hatte bereits anfänglich ein Auge auf sie, hatte allerdings damals das Gefühl, sie ist womöglich eine Liga zu hoch: In ihrem Aussehen, ihrem Sozialverhalten, ihrem Auftreten. Angefreundet haben wir uns dennoch, ich bin recht kommunikativ, kann witzig sein und Menschen (Mädels) das Gefühl geben, dass ihr Alltag voller Humor und witziger Geschichten ist, deren Witz man lediglich erkennen muss. Dazu muss der Humor des Mädchen stimmen, er stimmte.

 

Wir haben jeden Tag geredet, viel rumgehangen, uns über unsere Dates ausgetauscht und die Kollegen haben bereits die Gerüchteküche heiß laufen lassen; es ist bis dato nichts passiert.

Ich habe mich dann dazu entschieden, in die Großstadt zu ziehen. Auch (und ich merke jetzt, dass es eine viel größere Motivation war, als vorher angenommen) um näher an dieser Arbeitskollegin zu sein und auch mal Abends unkompliziert ausgehen zu können. Sie selbst hatte damals bereits verlauten lassen, dass sie schlechte Erfahrungen mit Kollegen hat. Es gab da wohl vorher eine komplizierte Geschichte, die unglücklich endete. Nun ja, hat mich nicht gekümmert.

 

Ich war Pickup unerfahren, alle meine bisherigen Beziehung habe ich sehr unschuldig gespielt und war einfach ich selbst. Das tat ich nun auch. Die Kollegin war allerdings ein anderes Kaliber: Sehr unabhängig, tough, ist in der Großstadt geboren und hat ganzes Leben dort verbracht, Freunde/ Familie dort, hält sich nicht viel mit Sorgen auf, sondern macht einfach und geht abends auch mal in eine Bar, um einfach einen Typen abzuschleppen. Diese Eigenschaften, ihre Sozialisieren, ihre Zähigkeit und ihre "Macher"-Mentalität haben mich auch gerade so angesprochen, ich kannte sowas vorher von Mädels kaum. Dazu ist sie fast 1,80 m, sieht umwerfend aus und hat eine sehr gute berufliche Position.

 

Wir sind beide in unseren 30'gern.

 

Zurück zum Game: Das nett sein hat nicht gefruchtet. Habe ich Buddies und anderen Freundinnen mal unseren WA Chat gezeigt, fragte sich jeder, wieso da nichts geht. Ich wusste es auch nicht. Habe mich dann eingelesen.

 

Kurzum: Freeze, Gespräche sexualisieren, rar machen - eigentlich der Standard. Ich fühlte mich dabei tatsächlich unwohl, insbesondere bei meinen wirklich plumpen und teilweise dreisten Sexualisierungen.

Irgendwann ihr Anruf: Sie lädt mich zum Essen ein. Schöner Abend, Alkhol, wir landen bei ihr: Sex!

 

Der Sex war gut, allerdings gab es einige Details, die mich stutzig gemacht haben. Sie kam mir so überdreht vor, wollte u.a. auch ohne Schutz vögeln und das in der ersten Nacht. Habe ich nicht mitgemacht, kurz miese Stimmung, dann wieder küssen / kuscheln wie eine Weltmeisterin.

 

Am nächsten Morgen, die totale Flaute: Sie zieht eine Fresse, ist kühl, abweisend, ich bin recht schnell nach dem Frühstück abgehauen.

 

------- Cut --------

 

Ich kürze hier ab, obwohl es hier erst wirklich wichtig wird:

 

Es ist danach nichts mehr passiert. Wir haben länger nicht mehr miteinander geredet, ich finde sie sehr nachtragend, wir haben dann den Kontakt wieder auf meine Initiative hin aufgenommen: Es lief allerdings nur noch Freundschaft.

 

------ Cut Ende -------

 

 

 

Ab hier habe ich mich dann richtig zum Simpel gemacht. Da ich mir immer noch Gedanken um diese Nacht und ihre Reaktion gemacht habe, habe ich auch nicht wieder in ein irgendgeartetes Game gefunden. Wir waren oft Essen, habe auch gefragt, ob ich mit hochkommen soll und lediglich negative Antworten bekommen. Auf der anderen Seite hat sie ständig engen Kontakt gesucht.

 

Ich habe dann die ganzen Simpel Dinge getan:

 

- Nachts zu ihr, weil sie weinend anrief, wegen irgendwelchen Leuten, die an ihrer Tür geklingelt haben und dann auf der Couch(!) übernachtet.

- Ihre ständig gute Ratschläge gegeben und viel Zeit und Energie dafür geopfert: Ich habe sie allein 2-mal vor eklatanten Fehlern bewahrt, die sie ihre Karriere gekostet hätten und das ist Fakt.

 

usw. viel mehr in sie gesteckt, als es umgekehrt der Fall gewesen ist, was sie natürlich auch gerne mitgenommen hat.

 

Meine Frustration wuchs. Ich war immer noch so fixiert, hatte soviel investiert und durch die unerklärliche Ablehnung, wurde mein Selbstvertrauen zerfressen:

 

Wieso klappt es nicht?

Wir verstehen uns so nice?

Sie verbringt jeden zweiten Tag mit mir, alle denken, wir wären total das tolle Paar?

Bin ich zu hässlich?

Zu klein, zu dumm, zu unmännlich, zu weiß-der-teufel-was?

 

 

Irgendwann habe ich ihr sogar gesagt, dass ich sie mehr mag. D'oh.

Eine wirklich Reaktion gab es nicht, dafür wollte sie am Folgetag direkt wieder was unternehmen. Am Ende lief es immer nur auf Freundschaftsdates raus und ehrlich gesagt, war ich gar nicht mehr wirklich in der Lage mir vorzustellen, sie richtig durchzuvögeln, weil ich mich in meiner Sexualität so sehr marginalisiert gefühlt habe.

Natürlich wurde mir von Freunden/innen gesagt, dass ich die Sache ad acta legen soll.

Manchmal wurde mir noch Mut gemacht, was sich allerdings eher als kontraproduktiv herausgestellt hat.

 

Vor einigen Wochen war der Frust so groß, dass ich mir einen Vorwandt gesucht habe, um richtig loszumeckern. Über einen Kollegen, den sie nur am Rande erwähnt hatte, sie war auf dessen Geburtstag, obwohl sie vorher extrem über ihn abgekotzt hat. C'est la vie.

SIe hat sich dann wieder gemeldet, wir haben geredet. Ich natürlich - ganz Simpel - habe dann auch ihre Geburtstagkarte im Büro übernommen, weil sonst keiner für sie gesammelt hätte und ich das 1. Kindisch fand, das nicht zu tun und 2. nicht wollte, dass die Leute merken, dass wir uns streiten.

Danach vorsichtiger Kontakt.

Dann arbeitstechnisch eine pissige E-Mail von ihr und eine noch pissigere von mir. Sie rief mich dann an und hatte einen kleinen Meltdown ala "ich kann mich nieeee mehr auf dich verlassen etc.".

Ich habe dann aufgelegt, weil mir das tatsächlich auf die Eier ging und ich sowas im Büro schrecklich gern vermeiden würde.

 

Bin später nochmal zu ihr, um mich zu entschuldigen ("Asche über mein Haupt"), einfach um der Sache die Schärfe zu nehmen. Meine E-Mail war richtig, eigentlich gab es nichts zu entschuldigen, ich hätte so auch bei jedem anderen reagiert.

 

Wir reden noch. Sie meldet sich kaum, ist kühl, trifft sich mit dem Kollegen, wegen dem ich so geschimpft habe. Sehr guter Move von ihr, chapeau.

 

Ich habe natürlich Alles falsch gemacht, wirklich alles.

 

Keine Alternativen, Podest, fixieren, viel zu viel von einer anderen Person abhängig gemacht und viel zu viel Energie in sie gesteckt, die ich hätte in mich stecken sollen.

Am Ende bleibt noch mehr Frust: Die Ganze Zeit, der ganze Schweiss und das bedingungslose unterstützen. Sie hätte genauso reagiert, wenn ich nichts davon gemacht hätte. Ich bereue nicht, dass ich supportive war, ich bereue, dass ich mich und meine Bedürfnisse zurückgenommen habe. Natürlich habe ich mir etwas davon versprochen, also es gerade nicht aus Herzengüte getan.

 

Am Ende fühle ich mich noch schlechter, noch weniger "würdig", weil ich nun auch denke, dass sie sich sogar jetzt viel versierter Verhalten hat als ich und damit in ihrem Wert noch viel mehr steigt, wobei ich viel mehr sinke.

 

Natürlich finde ich die Stadt auch stinkig, langweile mich noch mehr, weil ich nichts mehr mit ihr mache.

Der soziale Nimbus auf der Arbeit ist auch gone, jetzt wirft sich die heiße Alte halt an den Nächsten, der Schlange steht und ich steh daneben - Teenage Dirtbag - und darf mit hängenden Schultern in den Matheclub zurück.

 

Auf einmal fühle ich mich noch minderwertiger.

Vorallem fühle ich den Druck, alles was ich jetzt mache, was ich jetzt kennenlerne, mit ihr zu vergleichen und hoffentlich objektiv besser zu sein....

Sehr gute Einstellung, der beste Weg ins ewige Glück.

 

 

 

------ End of Story -----

 

 

 

 

Die Sache tat gut. Einfach schreiben. Vielleicht zieh ich eine Lehre draus, vielleicht jemand anderes. Ich probiere, nicht frustriert zu werden, sondern daraus zu lernen und es nicht mehr so machen. Das Leben geht weiter.

 

Mit ihr.....kein Kontakt, loskommen, nett und souverän sein und mich nicht mit ihr und ihrem zukünftigen vergleichen. Wird schwer, man bekommt eben viel mit.

 

 

Meine Bluetooth-Tastatur hat schwache Batterien, daher habe ich sicher zu meinen Schreibfehlern noch Buchstaben verschluckt. Ich wollte nichts beschönigen, ehrlich sein, Ballast abladen. Ich glaube, es hat geklappt. Und wenn ich das ganze nochmal lese, kommt mir mein ganzes Verhalten noch viel zwanghafter und übertriebener vor, als es vorher der Fall war.

 

Im Grunde ist es gut so.

 

 

 

 

 

bearbeitet von busted_keaton

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ganz einfach. du bist an einen energie-vampir geraten. mit der braut stimmt was nicht, mein guter 😂 die ist in 10 jahren noch schräg.

spielt mit dir, zieht unnötig deine aufmerksamkeit. und zwar wofür? für nix, für einen kurzen anflug von begehrt fühlen. frage dich, warum man sowas nötig hat.

aber das wichtigste ist. sie weiß dass du was von ihr willst, sie aber nicht von dir. aber sie tut wiederum nix dafür dass eure kommunikation wie bei einer freundschaft wieder auf augenhöhe stattfinden kann. das sollte dich stutzig machen.

die antwort ist: sie kann dich nur als heimlichen verehrer gebrauchen. aber frauen verachten ihre verehrer und behandeln sie entsprechend respektlos. aber verehrer sind wiederum die einzige "freundschaften", die sie führen kann, weil jegliche soziale und menschliche wärme in ihr fehlt.

verstehst du? diese ganzen emotionen, die in ihr unsortiert schwelen, überträgt sie auf dich. sie fühlt sich danach gut, du dich schlecht und schuldig. lass dir eier wachsen und ignoriere sie, denn du hast nachweislich nix von dem kontakt mit ihr außer drama.

willst du noch mal mit ihr im bett landen? dann musst du wohl zuerst im lotto gewinnen. du bist in ihrem ansehen schon längst ganz weit unten abgerutscht, sagt dir aber wie süß du bist, verhält sich aber so als wärst du ihr knecht. worte und verhalten. wenn das nicht passt, dann stimmt was mit der braut nicht. inkongruente personen kann niemand im leben im gebrauchen, und meistens wirds nur schlimmer je mehr man in guter absicht investiert. ich verstehe schon den reiz, inkongruente personen können süchtig machen. das wissen sie allerdings auch. solche personen kennen keine persönlichen grenzen, sie empfinden die andere person als verlängerten arm ihrer eigenen person und wissen wie man sie emotional steuern kann. klingt krank. ich weiß. aber die können es nicht anders, weil hinter all dem keine ausgereifte persönlichkeit steckt, sondern nur das verlangen danach dass eigene bedürfnisse so befriedigt werden wie sie es gerade brauchen. tust du es nicht, bist du unnütz. tust du es, bist du ein weichei.

jetzt weißt du warum sie ständig in die bar gehen muss um das nächste opfer abzuschleppen

du fühlst dich am ende minderwertig und schuldig. du hast dich für dinge entschuldigt, für die du dich bei anderen nicht entschuldigt hättest, nur weil du angst vor ihrer kälte hattest. denkst du das wusste sie nicht? denkst du die lacht nicht über dich? menschen, die an beziehungen interessiert sind, finden immer einen kompromiss. besonders wenn sich einer entschuldigt. menschen, die nur an sich interessiert sind, lassen dich so lange auflaufen bist du denkst du bist der letzte versager, der alles falsch macht. das ist eine krankheit, ich würde sagen es ist eine seelische behinderung ihrerseits.

aber die geschichte konnte nur so enden. das haben 100 andere kerle vor dir mit ihr auch so erlebt. der eine hat länger durchgehalten, der andere kürzer. es endet mit menschen, die sich grundsätzlich allen anderen überlegen fühlen, immer so. mach dir keine vorwürfe. du hättest es nur mal früher erkennen sollen. und dabei ist sie dir nachweislich - objektiv gesehen - nicht überlegen gewesen. sie hätte ohne dich riesigen mist in der firma gebaut, leute von außen gucken euch an und sehen euch als ein tolles paar. du hast wie ein mann versucht sie in die kiste zu bekommen. also... wo genau soll jetzt dein fehler sein? sie interessiert sich aber nicht für dich, wahrscheinlich nicht mal für andere, sondern nur für den nutzen, den du ihr bringst. und das mit dem sex. mach dir keine vorwürfe. narzisstinen empfinden sex - auch wenn sie häufig welchen haben - oft als merkwürdig flach und unbefriedigend. oft nutzen sie es auch nur um einen menschen an sich zu binden oder um sich in ihrer großartigkeit zu bestätigen. man muss mal genau hingucken wie sie sich danach verhalten. oft beweihräuchern sie sich dann selber oder wollen von dir wissen wie du sie findest, ob du gefühle für sie hast... oder das gegenteil: sie werden plötzlich kühl und abweisend, obwohl sie dir sagen, dass sie dich mögen. also die sagen dir wie toll du bist, aber stehen dann aus dem bett auf und schmeißen dich mehr oder weniger aus der wohnung.  alles eine falle, damit du dich entweder wie in verehrer oder wie ein versager vorkommst.😂

und tröste dich mit dem gedanken: es ist völlig normal, dass man sich häßlich, klein und minderwertig fühlt, wenn eine frau dich über wochen ambivalent behandelt, sie dich für etwas nähe und bewunderung benutzt hat, dich dann aber nur nett anlächelt und knallhart auflaufen lässt egal wie männlich und klar du dich verhälst. das ist es ja. du kommunizierst klar und sie macht daraus iwas kryptisches, wird geheimnisvoll, lässt dich iwi hoffen aber lehnt dich unterschwellig auch iwi ab. und iwann kommunizierst du genauso doppeldeutig und unklar wie sie. du verlierst den kontakt zu deinen bedürfnissen. solche frauen schneiden dir im warsten sinne des wortes die eier ab. dabei hatte sie nur nicht die reife dir zu sagen, dass sie sich nix romanisches mit dir vorstellen kann, damit du wenigstens die würde zurückbekommst, dich wie ein freund oder bekannter ihr gegenüber verhalten zu können

bearbeitet von Jimmy McNulty
  • LIKE 1
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten, busted_keaton schrieb:

Wieso klappt es nicht?

Wir verstehen uns so nice?

Sie verbringt jeden zweiten Tag mit mir, alle denken, wir wären total das tolle Paar?

Bin ich zu hässlich?

Zu klein, zu dumm, zu unmännlich, zu weiß-der-teufel-was?

Alle diese Fragen bleiben meistens unbeantwortet und das ist wohl das Schlimme an solchen Situationen. Man bleibt alleine mit vielen Fragen zurück und weiß nicht, was los ist. Meistens ist es jedoch recht einfach: es passt für die andere Person einfach nicht. Da kannst du dich auf den Kopf stellen, dich anpassen, dich verändern oder was auch immer, aber dagegen machen kannst du nichts, außer es zu akzeptieren und damit abzuschließen. 
Aufs Podest stellen sollte man nie einen anderen Menschen. Da gehörst alleine DU hin. 
Du wirst damit abschließen und hoffentlich aus dieser Begegnung für dich was mitnehmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für das teilen deiner Geschichte. 

Du hast die Story soweit ja schon selbst analysiert, finde aber du gehst an manchen Stellen zu hart mit Dir ins Gericht. Und außerdem hattest du den Lay, wobei du natürlich was anderes wolltest. Darüber hinaus zeigst du, dass eine Wandlung von "Friendzone" zu Sex möglich ist  Grade bei Arbeitskolleginnen fährt man damit meiner Erfahrung nach sogar ganz gut. 

 

vor 2 Stunden, busted_keaton schrieb:

Die Kollegin war allerdings ein anderes Kaliber: Sehr unabhängig, tough, ist in der Großstadt geboren und hat ganzes Leben dort verbracht, Freunde/ Familie dort, hält sich nicht viel mit Sorgen auf, sondern macht einfach und geht abends auch mal in eine Bar, um einfach einen Typen abzuschleppen.

Hart. Das sind Frauen, denen es scheinbar an nichts fehlt und dann fehlen einem als Mann einfach die Mittel. Ich würde mal behaupten, viele hätten es gar nicht bis zum Lay geschafft. 

 

vor 2 Stunden, busted_keaton schrieb:

Kurzum: Freeze, Gespräche sexualisieren, rar machen - eigentlich der Standard. Ich fühlte mich dabei tatsächlich unwohl, insbesondere bei meinen wirklich plumpen und teilweise dreisten Sexualisierungen.

Das scheint ja funktioniert zu haben. Kannst du hier mal ins Detail gehen - Gespräche sexualisieren? Wie sahen deine dreisten und plumpen Anspielungen aus?

vor 2 Stunden, busted_keaton schrieb:

Ich habe verloren.

Hast du wirklich nicht auch wenn du dich jetzt nachvollziehbar scheiße fühlst. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übles Ding, aber ich denke du hast gute Chancen das ordentlich zu verarbeiten.

vor 12 Stunden, busted_keaton schrieb:

Am Ende bleibt noch mehr Frust: Die Ganze Zeit, der ganze Schweiss und das bedingungslose unterstützen. Sie hätte genauso reagiert, wenn ich nichts davon gemacht hätte. Ich bereue nicht, dass ich supportive war, ich bereue, dass ich mich und meine Bedürfnisse zurückgenommen habe. Natürlich habe ich mir etwas davon versprochen, also es gerade nicht aus Herzengüte getan.

Das ist halt das klassische Nice-Guy Verhalten und könnte ein guter erster Ansatz für dich sein.

vor 12 Stunden, busted_keaton schrieb:

Natürlich finde ich die Stadt auch stinkig, langweile mich noch mehr, weil ich nichts mehr mit ihr mache.

Der soziale Nimbus auf der Arbeit ist auch gone, jetzt wirft sich die heiße Alte halt an den Nächsten, der Schlange steht und ich steh daneben - Teenage Dirtbag - und darf mit hängenden Schultern in den Matheclub zurück.

 

Auf einmal fühle ich mich noch minderwertiger.

Das ist das Problem, wenn man sein Leben um einen anderen Menschen konstruiert. Du hast dich freiwillig in eine Abhängigkeit begeben und ich denke, das hat sie auch gemerkt. Sowas killt natürlich auch die Attraction.

Würde dir auf jeden Fall raten, den Kontakt auf ein berufliches Minimum runterzufahren und dich mal um dein Leben zu kümmen. Großstädte sind ideal um Kontakte zu knüpfen. Treibe Sport (falls du das noch nicht tust), probiere neue Dinge aus, finde Hobbys und sorge erstmal dafür, dass du dich in deiner Wahlheimat wohlfühlst. Dann gehst du ganz anders durch den Tag.

Schwierigkeit ist es eben einen Strich drunter zu machen - besonders wenn man doch ständig noch irgendwie in Kontakt ist, aber das packst du schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, a.supertramp schrieb:

Übles Ding, aber ich denke du hast gute Chancen das ordentlich zu verarbeiten.

Das ist halt das klassische Nice-Guy Verhalten und könnte ein guter erster Ansatz für dich sein.

Das ist das Problem, wenn man sein Leben um einen anderen Menschen konstruiert. Du hast dich freiwillig in eine Abhängigkeit begeben und ich denke, das hat sie auch gemerkt. Sowas killt natürlich auch die Attraction.

Würde dir auf jeden Fall raten, den Kontakt auf ein berufliches Minimum runterzufahren und dich mal um dein Leben zu kümmen. Großstädte sind ideal um Kontakte zu knüpfen. Treibe Sport (falls du das noch nicht tust), probiere neue Dinge aus, finde Hobbys und sorge erstmal dafür, dass du dich in deiner Wahlheimat wohlfühlst. Dann gehst du ganz anders durch den Tag.

Schwierigkeit ist es eben einen Strich drunter zu machen - besonders wenn man doch ständig noch irgendwie in Kontakt ist, aber das packst du schon.

Ich finde es erstmal nicht verkehrt supportive zu sein und jemanden zu unterstützen - es sei, man erwartet davon etwas wie Sex o.ä., aber den gab es ja bereits zuvor.

 

@BUSTED_KEATON:

 
Ich finde jetzt erstmal nicht, dass du großartig etwas falsch gemacht hättest. Bei Frauen muss man leider sagen, ist vieles auch pures Glück und auch soo viel von der Frau abhängig. Ich habe das pure Gefühl, dass vor allem bei (sehr) attraktiven Mädels das Selbstwertgefühl und die Emotionen häufig Achterbahn fahren. Heute fühlt sie sich so, morgen so und stets der Gedanke, da draußen könnte es ja ggbf. noch jemanden besseren geben. Selbst eher mittelmäßig attraktive Frauen aus dem Bekanntenkreis, prahlen häufig wie viele Abfuhren sie schon gegeben haben. Das ist natürlich häufig ein Jab für das männliche Selbstwertgefühl, vor allem wenn man die Frau cool fand & einem nicht jeden Tag so'n Mädl begegnet. Egal, Mund abputzen, weitermachen. 
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber du hast deine geschichte bestimmt erzählt um deine eigenen anteile an dieser entwicklung zu reflektieren?

wenn man die geschichte im gesamtkontext betrachtet:

- du hast dich bis zum lay männlich und klar verhalten. nach der eisigen stimmung nach dem sex hast du dich von ihr irritieren lassen. solche frauen wie sie haben harte stimmungsschwankungen, die können nicht anders. und das was du gefühlt hast, war auch so: stille kritik an dich. manchmal säufzen sie laut oder zischen. in diesen momenten wird man in ihrem kopf degradiert. vermutlich war der sex nicht sonderlich befriedigend für sie. aber ist das wichtig für dich als mann? nein! also verhalte dich weiterhin klar. 

- ihr eisiges verhalten danach, ihren emotionalen rückzug, hat dich dann sukzessive weich und bedürftig werden lassen statt dass du ab da diese sache als einmalige nummer innerlich abgeschlossen hättest. stattdessen wurdest du überbemüht, hast dich nicht mehr normal wie ein mann ihr gegenüber verhalten. sie hat deine männliche persönlichkeit verbogen und hat dann begonnen dich auszunutzen

- vergiss die einstellung, dass man nach dem sex wieder zurück zu einer freundschaft kann

- du hast dich emotional total reingesteigert. sie war nicht verliebt. es gab wohl nur dieses eine kurze zeitfenster für dich. chance vertan, danach hättest du dich regulieren müssen

- bleib einfach normal solchen frauen gegenüber. halte an deiner persönlichkeit und deinen werten fest. vllt hättest du noch mal eine chance bekommen, wenn du über ihre komische reaktion nach eurer gemeinsamen nacht hinweggesehen hättest. ich weiß, das ist total schwierig. aber das ist das einzige, was narzisstinnen dazu bringt, sich noch mal zu bemühen. sie finden phlegmatische männer faszinierend, aber diese dann auch nur kontakt zulassen, wenn sex in aussicht ist.

- renne so einer frau niemals hinterher. ja du hast ja richtig beobachtet, dass sie eine unabhängige person nach außen hin ist. aber sei dir sicher, dass sie im inneren umso bedürftiger ist. die kommen von selbst an, wenn sie was brauchen. hier besteht die männliche führung in selbstbeherrschung.

- sag auch mal nein statt jedem gefallen bzw besser gesagt jeder forderung von ihr nachzugeben. das erhöht dich in ihrem ansehen. weil sie ein nein als persönliche kränkung wahrnehmen und dann erst das nachdenken über ihr eigenes maßloses verhalten einsetzt.

- du hast ihr deine gefühle offenbart und sie hat es ignoriert und dich stattdessen zu einer freundschaftlichen unternehmung eingeladen. ab da war doch klar, dass ihr deine männlichen bedürfnisse völlig egal sind und sie sich dir überlegen fühlt. und dich nicht ernst nimmt. ab da hättest du dich von ihr emotional abgrenzen müssen. und zwar indem du weiteren kontakt zu diesem menschen meidest, der deine emotionale achterbahnfahrt ignoriert. sie taugen weder als partner noch als freund oder als sonst was, weil sie keine verantwortung für ihre handlungen übernehmen.

- du bist insgesamt zu weich und zu sehr in ihrem kopf gewesen. lerne deine emotionalen grenzen besser kennen und missbillige sofort jede grenzüberschreitung, auch von solch attraktiven frauen. aber nicht mit vorwürfen (dann wirst du aussortiert), sondern indem du dich einfach kommunikativ behauptest, mal nen spruch bringst, sie aufziehst, ihr zeigst dass deine laune unabhängig von ihr funktioniert. man muss schlagfertig sein, auch wenn harte angriffe oder abwertungen kommen. nix ist attraktiver als selbstbehauptung und selbstliebe.

- sie geht mit jedem mann beim ersten date ins bett. comfort kannst du dir bei dieser art frauen sparen. und das hat einen grund: sie können sich nicht für andere menschen interessieren. bzw sie tun es nur um deine schwachstelle zu finden um später die richtigen knöpfe drücken zu können. sie brauchen kein vertrauen (siehe die sache mit dem kondom), du bist dazu da ihre großartigkeit zu spiegeln. wenn sie das gefühl bekommen, ein ideal in deinem kopf zu sein, ist der reiz für sie weg und es gibt keinen sex mehr. dh dein einziges mittel ist: spiegel ihr nicht ihre großartigkeit und lass sie abrackern, auflaufen... dann erst werden sie wahnsinnig nach dir.

-> sei aber froh dass diese betrafung für dein leben an dir vorbei gegangen ist. du kannst keine beziehung mit menschen führen die nähe/ distanz-probleme haben

bearbeitet von Jimmy McNulty
  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist der Klassiker: Kerl mit Herz, Hirn (und womöglich Helfersyndrom) trifft Energievampir!

Alter, Du versuchst einen Fettbrand mit Wasser zu löschen, obwohl Du genau weißt, dass das nicht klappen wird. Quasi im Affekt. Hast ja selbst gemerkt, dass man niemanden "retten" kann und es auch nicht versuchen sollte! Schreib Dir das hinter die Ohren!

Positiv: Sehr gute und reflektierte Selbstanalyse + Du hast offenkundig Köpfchen --> Darauf kannst Du wirklich aufbauen! Jetzt schaust Du bitte mal auf Dich und machst was aus Deiner Zeit - ebenfalls Klassiker: Kontakt nur noch professionell auf der Arbeit, sonst nicht mehr, auch wenn's schwer fällt und sie womöglich noch den ein oder anderen Ping setzt! Fang an Sport zu treiben (man kann förmlich herauslesen wie Deine Schulter hängen!), geh in einen Sprachkurs, etc. pp.! Kopf hoch, auch das geht vorbei!

bearbeitet von ariello
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deshalb ist ausgeglichener Invest sooo wichtig! 

Der Klassiker: Einseitiger Invest > es passt irgendetwas nicht -> noch mehr Invest -> Irgendwann macht es in der Birne *klick* , Du merkst, dass das nichts wird.

Jetzt wird es interessant: Du hast so viel investiert an Zeit, Mühe, Herz, Liebe, Gedanken, Geld, Ärger, Frust. Da muss doch wenigstens irgendwas dabei rausspringen.

Du weisst nicht mal was dabei rumkommen soll. Dein Magen sträubt sich ja bereits gegen weiteren Kontakt. 

Trotzdem, das eigene Innere flüstert weiter " Du hast soviel investiert.." 

Scheisse, ignorier das Flüstern! 

 

Gibt auf die schnelle kein Pflaster. 

 

bearbeitet von PaulPanzer79
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, TriiaZ schrieb:

Ich habe das pure Gefühl, dass vor allem bei (sehr) attraktiven Mädels das Selbstwertgefühl und die Emotionen häufig Achterbahn fahren. Heute fühlt sie sich so, morgen so und stets der Gedanke, da draußen könnte es ja ggbf. noch jemanden besseren geben. 

nein.

ihre emotionen fahren nicht achterbahn, sie schicken aber gerne mal die emotionen eines mannes auf achterbahn. deswegen muss man gut sein, hart sein, viel weghören, sich den charakter der frau beweisen lassen bevor man ernsthaft investiert. zum lay kommt man iwi immer an einem tag wenn man in flirtlaune ist.

wenn du im kopf der frau bist, ist da auch kein platz für einen zweiten. so hat das der liebe gott gemacht. der liebe gott hat es so eingerichtet dass frauen beziehungsneedy sind und den unerreichbaren anhimmeln. willst du im kopf einer frau sein, darfst du natürlich nicht so sein wie jeder. sondern du musst der sein, der sie nicht nötig hat um ein erfülltes leben zu haben.

in jeder frau steckt eine kleine aufmerksamkeitshure, ihre notdurft nach zuwendung ist unvorstellbar für einen mann. man weiß nie ob man bleiben oder flüchten soll, bis man checkt dass es gar nicht um die emotionen der frau geht. ihren angeblichen stimmungsschwankungen, die keine sind. sondern eine reaktion auf männer, die reihenweise zum arschkriecher mutieren um mal ranzudürfen. will die frau eure aufmerksamkeit, ok. geben und bis zum lay eskalieren. job erledigt, abhaken. und gucken ob sie noch mehr deiner aufmerksamkeit will. klares konzept. nix anderes wollen frauen, das gleiche wie männer.

bearbeitet von Jimmy McNulty
  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ein Mann, der zu anhänglich ist und alles macht, der wird tatsächlich uninteressant. Die richtige Mischung macht's. Bloß nicht abhängig werden. Grade das ist an einem Menschen doch interessant, dass er auch noch ein eigenes Leben hat. Ich weiß nicht, ob Männer das bei Frauen genauso sehen oder ob es da tatsächlich nur auf Ti**en und Är***e ankommt usw. Frauen und Männer sind doch nicht so verschieden wie man immer denkt.

Leb dein eigenes Leben und mach dich interessant, indem du auch noch andere Frauen triffst und sei es nur zum flirten. Würdest du die Tante noch gut finden, wenn sei ständig an deinem Hintern kleben würde, kein eigenes Leben hätte und ständig alles für dich tun würde? Ich denke nicht....

Das erklärt dann übrigens auch, warum Männer Frauen zu Hause haben, die super dominant sind, ihr eigenes Ding durchziehen und der Mann dann nur noch ihr zur Verfügung steht und macht was sie möchte, sich dann aber frustriert draußen über sie beschwert, aber nicht von ihr loskommt, weil sie halt so ist. Hauptsache nichts Hässliches, und dann am Besten nichts Langweiliges. Der Rest ist Männern einfach nicht wichtig???????!!!!!! 😶

Das Investieren musst du vergessen. Investiere in deine Zukunft, in dich. Würdest du bei einem finanziellen Fehlgriff noch gutes Geld hinterherwerfen? Wohl kaum.....

Probier es doch einfach mal aus sie stehenzulassen und dein Leben zu leben, aber aus Überzeugung - es würde mich nicht wundern, wenn die Alte wieder angerannt kommt..... Muss schöner sein, einen anderen nach seiner Pfeife tanzen zu lassen als selber das Tanzbärchen zu mimen........Überleg es dir gut, ob du die dauerhaft in dein Leben lässt...... Aber für dein Selbstwertgefühl ist es allemal besser, sie dann stehen zu lassen als umgekehrt..... Viel Glück..... und berichte doch mal, wenn es soweit ist........

Schlimm ist alledings, dass solche Frauen mit so viel negativem Verhalten zwangsläufig die Aufmerksamkeit bekommen, da man sich nur noch drüber aufregen muss. Das geht auch Frauen mit Frauen so, mit sogenannten aufmerksamkeitsgestörten Kolleginnen. Diese ganzen Provokationen geben ihr Energie und Aufmerksamkeit. Kenn' ich leider auch. Man weiß gar nicht, wie man sich dem entziehen kann. Und das hat mit Sex nix mehr zu tun. Das ist einfach nur krank. Ich kann dir eigentlich nur raten, das Weite zu suchen, wenn dir deine psychische Gesundheit lieb ist...... 

Es gibt ein neues Musikvideo von Kygo feat. Tina Turner "What's love got to do with it", da wird auch die Aufmerksamkeitssucht gut dargestellt, die vielleicht vor allem hübsche Frauen haben, da sie es wohl gewohnt sind hofiert zu werden und viel Aufmerksamkeit zu kriegen?! Das Video zeigt das auch ziemlich eindrücklich. 

LG

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten, Pinball schrieb:

Der Rest ist Männern einfach nicht wichtig???????!!!!!! 😶

Hier sprichst du aber nur von den Männern, denen es nicht nur in Bezug auf Frauen so geht. Genau "diese" Männer haben wahrscheinlich auch einen Job, der Ihnen Sicherheit bietet, darüber aber im gleichen Moment einfach nur abkotzen. So sind wahrscheinlich viele Männer, aber weiß Gott nicht alle!

bearbeitet von ElCurzo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Pinball schrieb:

Ein Mann, der zu anhänglich ist und alles macht, der wird tatsächlich uninteressant. Die richtige Mischung macht's. Bloß nicht abhängig werden. Grade das ist an einem Menschen doch interessant, dass er auch noch ein eigenes Leben hat. Ich weiß nicht, ob Männer das bei Frauen genauso sehen oder ob es da tatsächlich nur auf Ti**en und Är***e ankommt usw. Frauen und Männer sind doch nicht so verschieden wie man immer denkt.

 

ich glaube hier ging es nicht um anhänglichkeit. ich habe das so verstanden, dass der TE nur nicht rechtzeitig gecheckt hat, dass seine annäherungsversuche einseitig waren, weil die gute dame ihn bewusst im ungewissen gelassen hat. was die dame da machte, macht ja normal kein mensch. jedenfalls nicht so lange. also ich käme mir schnell scheinheilig vor und würde mich für mich selber schämen...ein schwärmender arbeitskollege erschien ihr aber offenbar recht nützlich und seine aufmerksamkeit hat sie sicherlich auch ziemlich genossen, nur eben auf sadistischer weise weil sie seine energie lediglich ziehen wollte.

aber naja, sowas kann jedem kerl mal passieren. eigentlich gibt es keinen grund, dass er jetzt seine ganze persönlichkeit in frage stellt. mit anderen frauen hats doch auch sonst geklappt?

bearbeitet von Jimmy McNulty
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest Deine Wünsche bei dieser Frau ernst nehmen und wenn Du sie nicht erfüllst (bzw. sie sie nicht erfüllen kann/will) dann endgültig Schluß machen. So läuft das. Setze ein Ende Datum, 1 Woche, Monat, 100 Jahre und dann aber Aufdasniewiedersehen. Du darfst es ihr sogar im Voraus ankündigen, aber bitte dann konsequent machen, ohne ...Skonto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nice guy sein ist überhaupt nicht schlecht, sondern was Tolles! Aber Du musst die Frau finden, die es zu schätzen weiß.

Wenn Du Dich verguckst ist es eben so. Sei doch dankbar für die Erfahrung. Du hast absolut nichts falsch gemacht. In meinen Augen bist Du nicht minderwertig sondern ziemlich toll. Wenn Du ihr sogar im Job geholfen hast....waaooo. Bleib so. Aber verschwende Dich nicht.

bearbeitet von Gast 150
  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten, Gast 150 schrieb:

Nice guy sein ist überhaupt nicht schlecht, sondern was Tolles! 

Wenn man das Thema "Nice Guy" im richtigen Verständnis anschaut, ist das überhaupt keine positive Eigenschaft!!

Ein typischer Nice Guy ist nicht nett sondern handelt absolut aus falsch verstandenem Eigen Nutzen heraus. Dies mit verborgener Motivation und unausgesprochenen Erwatungen!

Werden diese nicht erfüllt steigt seine Frustration und er wird komisch und ungemütlich...

Für alle Nice Guys, lest bitte das Buch von 

Robert A. Glover: no more mr. Nice Guy!

Ein super Werk das echt hilft! Mir hats jeden Falls geholfen meine Handlungsmuster zu erkennen und zu optimieren 

 

  • LIKE 3
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, HardballS4 schrieb:

Wenn man das Thema "Nice Guy" im richtigen Verständnis anschaut, ist das überhaupt keine positive Eigenschaft!!

Ein typischer Nice Guy ist nicht nett sondern handelt absolut aus falsch verstandenem Eigen Nutzen heraus. Dies mit verborgener Motivation und unausgesprochenen Erwatungen!

Werden diese nicht erfüllt steigt seine Frustration und er wird komisch und ungemütlich...

Für alle Nice Guys, lest bitte das Buch von 

Robert A. Glover: no more mr. Nice Guy!

Ein super Werk das echt hilft! Mir hats jeden Falls geholfen meine Handlungsmuster zu erkennen und zu optimieren 

 

also ich meine den echten Nice guy, der ohne etwas zu erwarten einfach zuvorkommend ist und für die Herzdame mitdenkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin eine Frau und werde ja wohl beurteilen können, ob ich nette Jungs mag oder nicht. Was ist mit Euch und Euren Theorien eigentlich nicht richtig? Findet einfach nette, menschliche, zugewandte, intelligente Frauen, die Ihr nicht manipulieren müßt sondern die euch schätzen, wie Ihr seid!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Gast 150 schrieb:

also ich meine den echten Nice guy, der ohne etwas zu erwarten einfach zuvorkommend ist und für die Herzdame mitdenkt

Alles klar... :-)

den netten Typen von neben an... Der zwar nett ist aber meistens ausgenutzt wird und sehr oft nicht bekommt was er verdient ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben, HardballS4 schrieb:

Alles klar... :-)

den netten Typen von neben an... Der zwar nett ist aber meistens ausgenutzt wird und sehr oft nicht bekommt was er verdient ;-)

 

Bullshit ..... die richtige Frau weiß einen vernünftigen Kerl sehr wohl zu schätzen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Gast 150 schrieb:

Ich bin eine Frau und werde ja wohl beurteilen können, ob ich nette Jungs mag oder nicht. Was ist mit Euch und Euren Theorien eigentlich nicht richtig? Findet einfach nette, menschliche, zugewandte, intelligente Frauen, die Ihr nicht manipulieren müßt sondern die euch schätzen, wie Ihr seid!

Wer redet denn von Manipulation?!

An einer Theorie wird wohl schon etwas dran sein, wenn es Bestseller zum Thema gibt. Ob du als Frau bis jetzt mit dem Thema / dem Syndrom in Kontakt gekommen bist oder nicht mindert meiner Meinung nach weder die Theorie noch die Tasche das es dies häufiger gibt als man denkt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, HardballS4 schrieb:

Wer redet denn von Manipulation?!

An einer Theorie wird wohl schon etwas dran sein, wenn es Bestseller zum Thema gibt. Ob du als Frau bis jetzt mit dem Thema / dem Syndrom in Kontakt gekommen bist oder nicht mindert meiner Meinung nach weder die Theorie noch die Tasche das es dies häufiger gibt als man denkt!

Bestseller gibts zu allem Möglichem ..... klar gibts den ewigen, netten Loser ..... aber davon redet hier keiner und das ist auch der TE nicht ..... es ist keine Schande ein netter zuvorkommender Typ zu sein, Arschlöcher können vielleicht bei einer bestimmten Sorte Frau vorübergehend interessant wirken ...aber das ist doch kein brauchbares Material auf Dauer!  natürlich soll sich keiner monatelang oder jahrelang zum Deppen machen ....aber die richtige Frau erkennt rechtzeitig, das Tolle an ihm und erniedrigt ihn nicht, indem sie sich monatelang bedienen läßt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Gast 150 schrieb:

also ich meine den echten Nice guy, der ohne etwas zu erwarten einfach zuvorkommend ist und für die Herzdame mitdenkt.

Am 10.8.2020 um 19:45 , busted_keaton schrieb:

 Natürlich habe ich mir etwas davon versprochen, also es gerade nicht aus Herzengüte getan.

worüber diskutierst du hier?

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, a.supertramp schrieb:

worüber diskutierst du hier?

es wirkt trotzdem nicht so, als ob der TE stumpf aus Eigennutz handelte; er mag die Dame einfach (ist also emotional involviert)

bearbeitet von Gast 150

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.