Ich glaube er ist ein Pickup gewesen

672 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Das freut mich sam stage dass du das so siehst. Mir bringen eure Meinungen einfach etwas, es ist interessant und es regt mich auch zum Nachdenken in eine andere Richtung an.

Es ist einfach so dass ich eine sehr intelligente Frau bin (klingt vielleicht eingebildet, ist aber so), ich bin Vernünftig, hab in meinem Leben nie was dummes gemacht, wirklich nie!!!!! Und der andere Mann ist das genaue Gegenteil, ich denke er zieht mich deshalb so an und ich ihn. Es ist ja beidseitig eine extreme Anziehungskraft vorhanden.

Mein Mann wiederum ist wie ich... wahrscheinlich empfinde ich es deshalb als "langweilig" wobei wir durch unseren Charakter natürlich auch ein schönes Leben führen können. 

Und da ist dann eben diese innere Zerrissenheit. Ich will mich nicht trennen weil mein Mann und ich eben eigentlich zusammen passen. Ich will aber auch nicht diesen Mann aufgeben der mir zeigt wie das Leben auch sein kann. Dieses Verhalten wiederrum ist so egoistisch von mir dass es mich sofort wieder zum weinen bringt weil ich eben nicht egoistisch sein will und auch nie war.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten, Rika84 schrieb:

Dieses Verhalten wiederrum ist so egoistisch von mir dass es mich sofort wieder zum weinen bringt weil ich eben nicht egoistisch sein will und auch nie war.

Bist jetzt aber so und das ist mMn. auch okay so! 

Du achtest jetzt auf dich und deine Bedürfnisse, wird auch langsam Zeit mit 36. Bringt nix wenn man damit wartet, bis das ganze Leben rum ist und sich dann denkt ja "hättehätte Fahrradkette".

Mit der Zeit wirst du sicherer werden was die Umsetzung deiner Bedürfnisse angeht. Du wirst eine gesunde Balance zwischen deinen eigenen Bedürfnissen und denen deines Umfeldes, finden. In meiner Welt ist das ein entscheidender Schritt erwachsen zu werden.

Und dein Mann hat diesen Schritt ebenfalls vor sich. Ich bin gespannt wie er sich damit auseinandersetzen wird. 

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

„Eigentlich will ich das nicht..“

“...aber ist nun mal so schwer...“

“blaaaaa blaaaa“

Eigentlich weißt du was du brauchst und willst, weil du jetzt weißt wie es ist. Und somit wäre man wieder am Anfang der Diskussion wie ich schon sagte. Entweder zum einen oder zum anderen. Wischi waschi gibt es nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten, ToTheTop schrieb:

 

 

 

Wenn ich sowas lese, frage ich mich sofort, warum da jemand so getriggert ist. Dann guckt man mal 5 Minuten(!) in die eröffneten Themen rein und weiß warum. Deine Story mit Affäre und Frau läuft doch genau so ab wie bei Rika. Nur rumgeeiere und null Konsequenzen. Wirklich - genau DAS was du hier kritisierst hast du jahrelang genau so gemacht.

Nö, es ist noch viel, viel schlimmer! @LT21 hat seine Frau zehn Jahre lang beschissen und angelogen, sein Doppelleben gelebt und er hat null Respekt für seine Frau. Ekelerregend, das Verhalten dieses Egomanen. Und so einer kommt der TE jetzt moralisierend? 😂 Was für ein verdammter Heuchler!

 

@Rika84 Wieso bist du nicht einfach ehrlich? Sag deinem Mann doch, dass du die Beziehung öffnen willst und steh dann auch dazu, falls er zu Beginn Drama macht. So wie du ihn beschreibst, wird er dich nicht verlassen, denn dazu ist er zu bequem und er ist ja mitschuldig an eurer jahrelangen sexuellen Ebbe. Zudem ist er verantwortlich für eure emotionale Ebbe, da er sich seit Jahren weigert, offen zu reden/Paartherapie zu machen etc. 

Falls dein Mann doch die Trennung verlangt, wirst du wenigstens den Rest deines Lebens kongruent und lustvoll leben können, anstatt dich jetzt schon aufzugeben und eine Art leidende Opferhaltung einzunehmen und vitale Aspekte deiner Persönlichkeit zu unterdrücken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da muss ich kurz intervenieren. Eben WEIL ich weiß warum das so ist und wie sich alle Parteien damit fühlen, vorkommen und welch Zeitverschwendung das im Endeffekt ist wenn man keine klare Positionen bezieht. 
Klar fühl ich mich getriggert, weil ich das selbst schon durch habe mit allem Chaos was dazu gehört hat. 
 

Ich kann mich sehr gut in die TE reinversetzen und kann nachempfinden welch Zerrissenheit sie erfährt. Aber, und jetzt kommt’s, es bringt nix andauernd auf das gleiche Thema rumzukauen und sich immer wieder zu erklären. Es ist nicht gesund für sie und bringt sie auch nicht weiter. Darum geht es. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, LT21 schrieb:

Da muss ich kurz intervenieren. Eben WEIL ich weiß warum das so ist und wie sich alle Parteien damit fühlen, vorkommen und welch Zeitverschwendung das im Endeffekt ist wenn man keine klare Positionen bezieht. 
Klar fühl ich mich getriggert, weil ich das selbst schon durch habe mit allem Chaos was dazu gehört hat. 
 

Ich kann mich sehr gut in die TE reinversetzen und kann nachempfinden welch Zerrissenheit sie erfährt. Aber, und jetzt kommt’s, es bringt nix andauernd auf das gleiche Thema rumzukauen und sich immer wieder zu erklären. Es ist nicht gesund für sie und bringt sie auch nicht weiter. Darum geht es. 

Warum berichtest du dann nicht über deine Erfahrungen? Ist doch super wenn du weißt das es so nix bringt. Was waren denn deine Bewältigungsstrategien mit denen du das Problem für dich lösen konntest? Das sind bspw. Info's die mMn. hilfreich wären. Leider lese ich nichts davon in deinen Beiträgen. 

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja das habe ich doch (auch in PM mit der TE) Zwar ohne Blümchen und Törtchen in meinen Antworten, aber die Sachen sind nun mal wie sie sind. 
 

Jeder weiß dass es so nix bringt. Du, ich, TE und alle die hier gepostet haben. Im Grunde weiß die TE, dass sie ihren Mann über kurz oder Land eh verlassen wird oder sich woanders bedienen wird. Denn wenn du erstmal weißt was dir fehlt (und auch durch sowas erfährst du es) und dir bewusst wird, dass dein Partner das in dir nicht auslösen wird können, hast du ein Problem. Auch wenn du dir einredest alles ist tutti. Ist es aber eben nicht. 
 

Wie bewältigt man sowas? Indem man für sich klar wird, dass es zu nix führt zu Hause. Klar...Hütte, Kinder, Umfeld. Ist nicht einfach das in den Kopf zu kriegen wegen Konsequenzen und wer da nicht selber drinsteckt sollte mMn mit neunmalklugen Tipps aufhören. Aber erstmal für TE für sich ne Richtung definieren und das auch so annehmen. 
Da merk ich aber nix von und deswegen meine ich wischi waschi. Du kannst nicht auf der einen sagen „yo der Neue ist geil“ und auf der anderen „nee, so bin ich nicht und kann das zu Hause nicht aufgeben“. Geht halt nicht. Das ist so als ob du versuchst zu duschen ohne nass zu werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten, LT21 schrieb:

Du kannst nicht auf der einen sagen „yo der Neue ist geil“ und auf der anderen „nee, so bin ich nicht und kann das zu Hause nicht aufgeben“. Geht halt nicht. Das ist so als ob du versuchst zu duschen ohne nass zu werden. 

Ich hätte da noch "sich den anderen aus dem Kopf zu ficken" und dann wieder retour in die Beziehung, anzubieten. So gut wie jeder Mensch verliert irgendwann seinen Reiz. Dann ist die Büchse erstmal wieder zu. Wenn man nicht mehr dauernd dran geht und sich die Beziehung gut entwickelt, wäre das mMn. ne passable Lösung. 

Die "Schuld" des Fremdfick's, muss die TE halt für sich alleine verarbeitet bekommen.

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht eben NICHT @Sam Stage

Wenns so einfach wäre gäbs die Diskussionen hier nicht. Ich konnte das zum Beispiel nicht, bin einfach nicht so gepolt und die TE anscheinend auch nicht. Wenn das Interesse erloschen ist mit allem was dazugehört, kriegst du es in den seltensten Fällen nicht wieder so hin, dass du zufrieden bist. Gibt ja Gründe warum man sich in sowas flüchtet, da es vorher ja nicht das war was man wollte. Blöd ist halt nur, dass einem erst später bewusst wird und es sich nicht umkehren lässt. 
 

Ich find eben dieses ein Schritt vor und wieder zurück sinnlos, weil ich es genau so gemacht hab lang genug. Es ist Zeitverschwendung, die allergrößte die es geben kann. 

bearbeitet von LT21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, LT21 schrieb:

Geht eben NICHT @Sam Stage

Wenns so einfach wäre gäbs die Diskussionen hier nicht. Ich konnte das zum Beispiel nicht, bin einfach nicht so gepolt und die TE anscheinend auch nicht. Wenn das Interesse erloschen ist mit allem was dazugehört, kriegst du es in den seltensten Fällen nicht wieder so hin, dass du zufrieden bist. Gibt ja Gründe warum man sich in sowas flüchtet, da es vorher ja nicht das war was man wollte. Blöd ist halt nur, dass einem erst später bewusst wird und es sich nicht umkehren lässt. 

Geht eben SCHON,

Buchempfehlung: Liebe dich selbst dann ist es egal wen du heiratest, von Eva-Maria Zurhorst

Nur weil Dinge für einen selber nicht funktionieren, sollte man die Dinge nicht verallgemeinern. Mach ich leider selber auch noch viel zu oft...^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann freut es mich aufrichtig wenn es für dich geklappt hat als du in ner ähnlichen Situation warst. Ich kann nur von mir reden und da war eben nicht so🤷🏻‍♂️Aber ist jetz offtopic finde ich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein herrlicher Thread - wer kennt es nicht - alle sehen sich irgendwie in dieser Zwickmühle wieder. Ich finde es aber sehr anmaßend, dass viele hier denken es gibt ein Patentrezept für die TE und alles ist ja so offensichtlich. Für viele ist es das auch vielleicht, aber keiner ist wie der TE. Von daher muss sie das für sich entscheiden und nur da liegt für sie der Schlüssel. Ich kann meine eigene Geschichte keinen anderen Menschen aufdrücken.

vor 3 Stunden, Rika84 schrieb:

Es ist einfach so dass ich eine sehr intelligente Frau bin (klingt vielleicht eingebildet, ist aber so), ich bin Vernünftig, hab in meinem Leben nie was dummes gemacht, wirklich nie!!!!! Und der andere Mann ist das genaue Gegenteil, ich denke er zieht mich deshalb so an und ich ihn. Es ist ja beidseitig eine extreme Anziehungskraft vorhanden.

Hier liegt zur Zeit ihr Gefühl. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen bzw. zu ihren Bedürfnissen und genau das hat sie halt jahrelang verdrängt. Jetzt ist es da und es schockt sie mit welcher macht das Bedürfnis plötzlich aufkeimt. Im Grunde steht der Typ "nur" stellvertretend für ihr Bedürfnis und schreit - Hallo, hier bin ich, du willst mich doch auch -  nimm mich an!

Rein logisch, wie sie über ihn als Mensch berichtet sieht das aber alles andere als gut aus. Er ist eher der "unvernünftige" und macht was er will. Rational fliegen einen hier haufenweise Red-Flags um die Nase. Wenn das starke Gefühl für ihn nicht wäre, was würde da von ihm übrig bleiben?

vor 3 Stunden, Rika84 schrieb:

Mein Mann wiederum ist wie ich... wahrscheinlich empfinde ich es deshalb als "langweilig" wobei wir durch unseren Charakter natürlich auch ein schönes Leben führen können. 

Ihr Mann würde gewinnen, wenn sie sich nur mit dem Großhirn entscheiden müsste. Ihr Kopf sagt, es war die richtige Wahl, aber ihr Gefühl rebelliert mit - er ist Langweilig und bekommt meine (neues wiedergefundenes) Bedürfnis nicht gestillt. 

 

Daher kann ich ihre Zwickmühle absolut verstehen und ich weiß nicht, wie ich das in ihrer Situation lösen könnte und würde. Ihr "Herz" ist bei keinem von beiden bzw. immer nur zur Hälfte. Und das zerreißt sie innerlich. 

 

Fragen die ich mir stellen würde. 

Steht der neue Typ nur für mein Gefühl, oder gibt es da wirklich mehr?

Torpedier ich grade die Beziehung und die sexuelle Ebene zu meinem Mann nur, weil er ja dafür mitverantwortlich sein muss, dass ich mein Bedürfnis jahrelang verdrängt habe?  

 

bearbeitet von ElCurzo
Ergänzung
  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Elcurzo du bringst es auf den Punkt, so hätte ich das nie formulieren können.

Der Andere ist unvernünftig, macht was er will und lebt einfach...es ist so unglaublich"leicht" mit ihm..wir lachen, lassen uns treiben...! Er sagt er will alles aus mir rausholen was geht und er schafft es. Ich öffne mich ihm...ich das Brave Mädchen schmelze dahin bei diesem verrückten Typen...das klingt bescheuert aber so ist es.

Mein Kopf sagt mir auch dass er dir diese Sehnsucht steht, es ist die Lust zu leben die er in mir weckt, raus aus dem Alltag, Sex im Auto nicht im Ehebett.... versteht ihr?????

 

Und dann weiß ich natürlich mein Mann ist doch die bessere Wahl. Wer wechselt den Stromanbieter rechtzeitig und wer sorgt fürs Alter vor? Mein Mann....!!!

 

Diese Zwickmühle ist so furchtbar. Die Mischung aus beidem wäre perfekt.

 

Ich habe tatsächlich drüber nachgedacht ob ich es nicht laufen lasse und der andere dann an Reiz verliert?!? Aber ich glaube das schaffe ich moralisch nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Rika84 schrieb:

Erstmal, nein ich habe nicht mit dem anderen Mann geschlafen aber geküsst haben wir uns. 

Hi Rika, was hast du mit ihm unternommen, was habt ihr gemacht?

Du sagst ihr habt nur rumgeknutscht. Wie ist der Tag (Abend) verlaufen? Was hast du deinen Mann erzählst wohin du gehst?

Wollte er Sex mit dir? Wolltest du Sex mit ihm?  Warum hattet ihr keinen Sex? Hau mal raus 😉

bearbeitet von houze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Rika84 schrieb:

 

 Ich öffne mich ihm...ich das Brave Mädchen schmelze dahin bei diesem verrückten Typen...das klingt bescheuert aber so ist es.

 

 

Langsam frag ich mich, ob Rika nicht doch ein Troll ist. War mein Gefühl beim ersten Post von ihr. 

Wie oft willst du noch wiederholen, wie uuuuunglaublich du es findest, dass du vom anderen Typen so angezogen bist und wie schliiiimm dein schlechtes Gewissen doch ist? Und jetzt behauptest du, ihr hättet euch nur geküsst? Lol, das wird langsam echt lächerlich hier.

@Rika84 Und nein, du bist KEIN BRAVES MÄDCHEN. Du bist eine Frau mit sexuellen Bedürfnissen, die du jahrelang unterdrückt hast und jetzt scheinst du sie stärker zu spüren. Vom dem her, falls du kein Troll bist: Hör damit auf, dich selbst als Madonna zu sehen und so zu tun, als sei es unglaublich bemerkenswert, dass du eben kein "braves Mädchen" bist. Es gibt keine "braven Mädchen". Es gibt low drive Mädchen, ja, sogar viele davon, aber das heisst trotzdem nicht, dass die "brav" sind.

Und hör auf, deinen Mann anzulügen und steh zu dir als GANZE Frau. Aber wahrscheinlich bist du eh ein Troll. 🙄

bearbeitet von Buenavista000
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was sind denn low drive Mädchen? Ich bin wohl tatsächlich nicht brav aber ich war es immer...

Es gab keinen Sex weil ich es nicht wollte....und er hat es dann eben akzeptiert. Könnt ihr mir glauben oder nicht aber es war so.

Auf die genauen Details des Treffens will ich nicht eingehen wegen Wiedererkennung etc, sorry

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Rika84 schrieb:

Was sind denn low drive Mädchen?

Siehe unter Punkt 96. LD/ HD:

 

bearbeitet von Another_Cat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.9.2020 um 07:02 , Rika84 schrieb:

Danke für die wahren, wenn auch teilweise sehr harten Antworten. Vieles davon ist wahr.

Ich würde mich jedoch nicht als dumm bezeichnen. Ich würde es eher naiv denken. Ich sagte ihm deutlich dass ich nicht betrügen würde und war mir auch wirklich sicher es nicht zu tun. Er war ja nicht der erste Mann in all den Jahren der es "versucht" hat. Aber ich gebe zu dass mir das Spiel Gefallen hat. Er hat gekämpft, ich habe mich endlich mal Wieder als Frau gefühlt. Ich war nicht mehr so gefangen in dem Alltag, es gab bisschen Abwechslung. Und das ICH dann doch nachgab...das hat mich so schockiert im Nachhinein. Mit etwas Abstand betrachtet würde ich auch wieder behaupten dass es nicht mehr passieren würde. Aber es war damals ja ne Affäre über ca 3 Monate, es ist ja nichts einmaliges gewesen. Ich hätte meinen Kopf durchaus anschalten können und dafür verurteile ich mich selbst hart. Auf der anderen Seite tat es gut, brachte auch frischen Wind in meine Ehe. Die Ehe läuft auch jetzt nicht schlecht, ich bin nicht unglücklich. Aber mein Mann hat eben nicht dieses MÄNNLICHE was der andere hatte. Ich denke ich muss das einfach akzeptieren und vergessen. Aber ob das klappt? Dir Frage ob er ein PUA war interessiert mich eher deshalb weil ich kein"Spielball" gewesen sein will....aber wahrscheinlich ist das jetzt auch egal. Ich habe so großen Mist gebaut und dass ich jetzt leide ist wahrscheinlich nur fair. 

Lol, und jetzt behauptest du, ihr hättet euch nur geküsst? Drei Monate lang? 😂 Troll, schau nächstes Mal, dass du dich an deine eigene Schreibe erinnerst. 

 

vor 54 Minuten, Rika84 schrieb:

Was sind denn low drive Mädchen? Ich bin wohl tatsächlich nicht brav aber ich war es immer...

Es gab keinen Sex weil ich es nicht wollte....und er hat es dann eben akzeptiert. Könnt ihr mir glauben oder nicht aber es war so.

Auf die genauen Details des Treffens will ich nicht eingehen wegen Wiedererkennung etc, sorry

 

@Rika84 Lol, spätestens jetzt ist es völlig klar, dass du ein Troll bist. Kannst nicht mal "low drive" googlen oder selbst ableiten? Janeeisklar. Und in deinen ersten paar Posts fragtest du, was ein AFC sei. So desinteressiert kannst du ja wohl nicht sein, dass du das nicht bei Google eingeben kannst, wenn du dir schon die "Mühe" machst, hier zu posten. Aber es ist halt geiler, wenn dir hier reale Menschen antworten und sich Zeit für dich nehmen, und sei es bei noch so simplen Fragen. Tja, wiedermal ist die Community einem hässlichen Energievampir aufgesessen, der sich daran aufgeilt, Aufmerksamkeit zu erhalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was sind denn low drive Mädchen? Ich bin wohl tatsächlich nicht brav aber ich war es immer...

Es gab keinen Sex weil ich es nicht wollte....und er hat es dann eben akzeptiert. Könnt ihr mir glauben oder nicht aber es war so.

Auf die genauen Details des Treffens will ich nicht eingehen wegen Wiedererkennung etc, sorry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin kein Troll. Die Affäre ging damals über längere Zeit, ist aber vorbei gewesen. Wir haben uns jetzt wieder getroffen aus Gründen die ich jetzt nicht schreiben will. Und es kam eben nur zum küssen...und einigen Berührungen aber nicht zum Sex. Du musst es mir ja nicht glauben...! Ich bin froh dass ich keinen Sex mit ihm habe, bin so schon Durcheinander

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dreht euch hier weiter im Kreis....sinnloses Gelaber wie man merkt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.9.2020 um 21:27 , Rika84 schrieb:

Bitte helft mir...ich erkläre euch erstmal meine Situation und dann hätte ich gerne die Meinung von euch Männern.

Ich bin 36 Jahre alt, Mama einer Tochter und schon lange verheiratet. Wir haben ein eigenes Haus und eigentlich war alles perfekt...!

Ich bin eine hübsche Frau, schlank, gute Figur, natürlich, nicht übertrieben geschminkt, normal hübsch würde ich sage. Ich bin allerdings eher der ruhige Typ Mensch, habe aber trotzdem einen festen Freundeskreis, bin beliebt, hab Verantwortung im Job etc.

Und dann kam er...wir lernten uns vor ca einem Jahr kennen. Er das Gegenteil von mir. Wir redeten viel, er war aber so der coole Typ Mensch, sehr locker, lebt in den Tag hinein, denkt nicht an morgen, denkt nur an sich, ist egoistisch und argumentiert das damit dass er sein Leben genießen will.

Ich fand ihn wahnsinnig attraktiv, muskulös, krasse Augen...er fand mich attraktiv. Wir flirteten. Und dann wurden die Gespräche tiefer und er machte genau das was ihr hier immer beschreibt. Er gab mir Sicherheit, viele Gespräche, Verständnis für meine Probleme und gleichzeitig Annäherungsversuche ohne Ende. Ich blickte immer ab, er gab Vollgas. Immer und immer wieder...er gab nicht auf. Und nach 4 Monaten schaffte er es. Das womit ich nie gerechnet habe geschah. Ich hätte es mir mir nie zugetraut... ich war vollkommen durcheinander, Gefühlschaos, Verzweiflung...ich war fertig. Er verständnisvoll...aber die Worte "genieß es, du lebst nur einmal". Ich war auf Wolke sieben und gleichzeitig unglücklich. Ich wurde abhängig von ihm...wollte ihn sehen...es war schlimm. Dann wollte er dass ich mich trenne, er deutete an sich verliebt zu haben. Da wurde es ganz schlimm. Ich konnte es aber nicht...! Und nach dreimal Kontaktabbruch brach er den Kontakt endgültig ab. Ich schrieb ihm, rief ihn an...er ignorierte mich. Seit zwei Monaten schreibt er mir wieder aber nur oberflächlich und ohne flirten.

Ich frage mich jetzt, war das nur ein Spiel und ich wurde langweilig? Hatte er Gefühle? Warum bin ich darauf eingegangen? Bin ich so schlecht, so ein furchtbarer Mensch oder könnt ihr echt so manipulieren? Ich leide jeden Tag unter meinem Gewissen... obwohl die Affäre vorbei ist.

 

Vielleicht hilft mir es eure Ansichten zu hören.

Danke wenn ihr das alles gelesen habt.

 

 

ähm nein, das war kein pick up...

er war ein narzisst und du die co-narzisstin. ihr habt alle das selbe programm wie ihr menschen erobert, in eurem drama verstrickt und fallen lasst und zur nächsten besseren energiequelle weiterzieht... idealisierungsphase, abwertungsphase, wegwurfphase, evtl hoover und repeat.

in allem was er in dich sieht, sieht er nur sein spiegelbild. er sieht nicht dein gesicht wenn er dich ansieht, er sieht in deinen reaktionen nur seine eigene großartigkeit und überlegenheit. nur darum geht es.

pick up verstehe ich als was ganz anderes. nämlich persönlichkeitsentwicklung, kommunikation durchschauen, bindungsverhalten erkennen, akzeptanz für die bedürfnisse des anderen und vorallendingen selbstliebe. hier geht es darum, männern die hemmungen haben, das flirten beizubringen und damit zurecht zu kommen, wenn die frau dann doch was anderes will... oder was es bedeutet sich attraktiv zu verhalten. hier geht es darum, klar und bedürfnisorientiert wie ein mann zu kommunizieren.

ja man kann frauen bis zu einem gewissen grad manipulieren, das geht aber nur wenn die frau verliebt ist oder in einer emotionalen krise steckt. und einen menschen verliebt machen kann man nicht.

du warst in deinen narzissten verliebt, wolltest seine erwartungen erfüllen und hast dich verbogen, um ihn nicht wieder zu verlieren. er allerdings wollte nur sex und aufmerksamkeit von dir, ein freundschaftlicher umgang war ihm egal. im gegenteil. er wollte dass du dich maximal schuldig fühlst, indem er sagte dass du schluss machen solltest, der arme sei verliebt in dich und er ertrage es nicht.

natürlich war er nicht verliebt... du hast dich in seinem aussehen und seine hülle verliebt ohne ihn richtig kennenzulernen. und er wollte halt keine verantwortung für ein gutes verhältnis zwischen euch übernehmen, sondern dich schlecht fühlen lassen falls er doch noch mal zurückkehren will oder was braucht... das ist der plan eines narzissten. er will dich glauben lassen, dass er die liebe deines lebens ist um dich auszunutzen. das ist das was dich nun schlecht fühlen lässt, diese selbstzweifel und die schuldgefühle. daher geh ich davon aus dass du eine co-narzisstin bist und selber baustellen hast... auch du wolltest deine eigene großartigkeit in ihm bestätigt sehen, warst nur der emotional unterlegene part, der depressive part. und sein rückzug passt nun nicht mit deinem eigenen idealen selbstbild von dir zusammen, und du bist gekränkt und verunsichert...

wer sich manipulieren lässt, ist zu großen teilen auch manipulierbar und ignoriert sein eigenes bauchgefühl. 

das ist schäbig. ich würde mich scheinheilig dabei fühlen, wie 95% der männer auch. denn so wie er ist, wird man geboren und erzogen. 

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden, Rika84 schrieb:

Elcurzo du bringst es auf den Punkt, so hätte ich das nie formulieren können.

Der Andere ist unvernünftig, macht was er will und lebt einfach...es ist so unglaublich"leicht" mit ihm..wir lachen, lassen uns treiben...! Er sagt er will alles aus mir rausholen was geht und er schafft es. Ich öffne mich ihm...ich das Brave Mädchen schmelze dahin bei diesem verrückten Typen...das klingt bescheuert aber so ist es.

Mein Kopf sagt mir auch dass er dir diese Sehnsucht steht, es ist die Lust zu leben die er in mir weckt, raus aus dem Alltag, Sex im Auto nicht im Ehebett.... versteht ihr?????

 

Und dann weiß ich natürlich mein Mann ist doch die bessere Wahl. Wer wechselt den Stromanbieter rechtzeitig und wer sorgt fürs Alter vor? Mein Mann....!!!

 

Diese Zwickmühle ist so furchtbar. Die Mischung aus beidem wäre perfekt.

 

Ich habe tatsächlich drüber nachgedacht ob ich es nicht laufen lasse und der andere dann an Reiz verliert?!? Aber ich glaube das schaffe ich moralisch nicht.

 

Mal so ganz doof gefragt: Repräsentiert er etwas, was Du sein willst?

 

Du bist die brave Hausfrau, lebst vermutlich ne Familie, wie man sie in der TV-Werbung für Bausparverträge sieht, bist erzogen worden dass man als Frau brav sein muss, etc?

 

Ich hab keine Ahnung wie der andere Mann ist. Ich hab jetzt auch nicht im Kopf, ob Du erwähnt hast, ob er gut aussieht (kann mir sogar vorstellen, dass er optisch unter Deinem Mann liegt), ich hab auch nirgends gelesen wie's bei ihm finanziell/jobtechnisch aussieht. 

 

Er ist halt irgendwo Rebell oder hat was punkiges in der Attitüde. Aber geht's wirklich drum, dass das, was er ist, so geil ist? Oder spiegelt er einfach nur das Gegenteil von dem, was Du Dein Leben lang gelernt hast. Und weckt in Dir n Bedürfnis nach Freiheit und Unangepasstheit? Endlich so sein zu dürfen, wie Du tief in Dir drin eigentlich sein willst?

(Und im Gegenzug kann man sich halt Fragen, warum er so auf ne brave Hausfrau abfährt - "Normalität", die in seinem Leben etwas fehlt?).

 

Kurz: Klär halt für Dich ab, worums hier geht. Klar ist der andere zum jetzigen Zeitpunkt nicht beliebig ersetzbar. Aber meinem Eindruck nach geht's hier eher drum, wofür er steht. Bzw was das mit Dir macht.

 

Achja: So ne "alles aus Dir rausholen"-Aussage klingt für mich etwas komisch. Hat n bisschen was von nem Christian Grey oder sonstigen Psychos aus Film und Fernsehen. Pass Da n bisschen auf Dich auf, ja? 

 

Ist richtig, dass Du Mal Dich und Dein bisheriges Leben hinterfragst und schaust, welche Stellschrauben mal bearbeitet werden sollten. Aber Du bist da - den Eindruck hab ich - grad so n bisschen in nem Strudel drin. Das Neue, das Unbekannte, die tiefen Sehnsüchte. Wie auch immer Du weiter verfährst (auch bezüglich Deiner Ehe): Pass auf auf Dich auf und lass Dich in keinen Blödsinn reinziehen. 

bearbeitet von Dustwalker
  • LIKE 1
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten, Dustwalker schrieb:

Achja: So ne "alles aus Dir rausholen"-Aussage klingt für mich etwas komisch. Hat n bisschen was von nem Christian Grey oder sonstigen Psychos aus Film und Fernsehen. Pass Da n bisschen auf Dich auf, ja?

 

Wie auch immer Du weiter verfährst (auch bezüglich Deiner Ehe): Pass auf auf Dich auf und lass Dich in keinen Blödsinn reinziehen. 

+1

So habe ich es noch garnicht gesehen. Der Typ könnte tatsächlich gefährlich sein. Nicht direkt, aber er kann dich in eine emotionale Abhängigkeit reinziehen (ist ja scheinbar auch schon teilweise passiert). Es gibt im PU das Konzept der Oneitis. D.h. man ist einem Menschen so verfallen das andere Partner für einen selber nicht mehr existieren. Ich habe das auch schon gehabt und bin darüber hier im Forum gelandet. Und obwohl ich hier sehr klar nachlesen konnte das es das war, habe ich zwei Jahre gebraucht um mich von der Dame zu lösen. Das Zusammenspiel von Verstand und Bauch sind bei so einem Menschen komplett ausgehebelt. Der Typ ist vielleicht kein PU'ler, aber wahrscheinlich eine Oneitis für dich. Solche Menschen sind oft sehr manipulativ (meine Oneitis war es jedenfalls).

Auch von mir deswegen nochmal ein: Pass auf dich auf!

Du kannst von einer Oneitis sehr viel über dich lernen. Das ist wie ne direkte Standleitung zu deinem Unterbewusstsein. Schau dir genau an was dich an diesem Menschen reizt und warum er dich faziniert. Diese Dinge fehlen dir in deinem Leben. Dann löst du dich von diesem Menschen und schaust das du dir die fehlenden Dinge anderweitig in dein Leben integrierst.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.