26 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter: 31
2. Alter der Frau: 22
3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Ca. 3 Monate - zwischen 1-3x die Woche getroffen
4. Etappe der Verführung: Sex


5. Beschreibung des Problems

Hi Leute, bisher war ich nur stiller Mitleser auf dem Forum. Es geht um eine Frau und allgemein um Dinge, die ich unbedingt in meinem Leben ändern muss. Ich habe vor ca 6 Monaten im März eine HB7 über Tinder kennengelernt. Anfangs habe ich ihr gar nicht geschrieben und irgendwann war mir langweilig und schrieb sie an. Daraufhin folgte schnell ein Date und auch der erste Sex mit ihr am selben Abend. Bei unserem ersten Date verriet sie mir auch, dass sie 6 Jahre davor vergeben war und sich erst vor 5 Monaten von ihrem Ex getrennt hatte (Grund: er hat sie schlecht behandelt). Anfangs war mir das total egal, da ich sowieso nichts ernstes mit ihr wollte, doch unsere Dates wurden häufiger und intensiver. Sehr viel Invest ihrerseits bei Dates - Küssen, Hände streicheln auch vor ihren engsten Freunden u Fam. Es war die unkomplizierteste und coolste Zeit, die ich seit mehreren Jahren hatte. Anfangs dachte ich es wäre mir egal, wenn sie weg wäre, denn ich hatte es immer in meinem HInterkopf, dass es jederzeit vorbei sein könnte, da ich die Vorgeschichte mit dem Ex kannte. Dieser Gedanke entpuppte sich als Lüge, ich habe mich selbst belogen und die Vorgeschichte mit dem Ex verdrängt. Und so kam es auch irgendwann, dass Sie sich distanzierte und paar Tage später mir einen langen Text schrieb und das Ganze beendete, da es ihr einfach too much wurde, auch wenn sie die Zeit mit mir sehr schön fand, aber sie in einer schwierigen Zeit stecke und einiges in ihrem Leben verändern müsse usw..(sie wirkte sehr gestresst gegen Ende und ich merkte dass sie wegen irgendwas leidet). Ich respektierte ihre Entscheidung und habe sie seitdem nicht mehr kontaktiert. Kein Betteln oder sonstiges meinerseits. Seitdem kam auch nichts mehr von ihr, nur Piclikes auf jedes Pic das ich auf Social Media hin und wieder mal poste.

 

Zu meinem Erstaunen habe ich sehr gelitten... bis heute. Ich denke immer noch an sie, da ich mich noch nie so gut mit einer Frau verstanden habe wie mit ihr. Es ist komisch, dieses Gefühl hatte ich davor mehrere Jahre nicht mehr. Ich bin allgemein ein Typ, der nie in langen Beziehungen war. Ich habe mit sehr vielen Frauen in meinem Leben geschlafen (mit sehr viel mein ich wirklich sehr viel) und würde mich als attraktiv und sportlich bezeichnen. Optisch war Sie auch nicht die Hübscheste Frau, die ich hatte und selbst der Sex war für mich nicht erfüllend, weil ich wahrscheinlich viel Erfahrungen im Bett habe oder sie zu unerfahren war? Ich habe sogar währenddessen mit 3-4 anderen Frauen geschlafen, da ich nicht wirklich wusste, ob wir offiziell zusammen sind oder nicht. Vielleicht lag es auch am schlechten Sex.. keine ahnung. Trotzdem habe ich bei keiner in so einer kurzen Zeit so lang gelitten. Wir haben wirklich super harmoniert und nicht ein einziges mal diskutiert oder ähnliches. Ich weiß, dass nicht ICH das Problem war. Dennoch habe ich große Probleme damit umzugehen, wenn ich verlassen werde.

 

Es ist ein immer wiederkehrendes Muster das mich plagt. Ich muss daran was ändern und habe gemerkt, dass es dieses mal noch schlimmer wurde als in der Vergangenheit. Stecke ich vielleicht in einer Midlife Crisis und es ist deshalb schlimmer geworden? Ich bin 31 und habe noch keine Frau oder Fam. Ich habe keinen großen Freundeskreis mehr wie früher.. von den meisten meiner Freunde habe ich mich distanziert, da sie nicht so einen weiten Horizont haben wie ich. Ich selbst habe mir Ziele vorgenommen und mir geht es finanziell ganz okay, dennoch habe ich mit einem niedrigen Selbstwertgefühl zu kämpfen. Ganz besonders, wenn ich von Frauen verlassen werde, die ich gern habe. Am schlimmsten ist das sich mit der Konkurrenz vergleichen z.B. wem sie auf Social Media folgt etc. Bin ich der einzige der sowas tut? Ich habe mir mehrmals das Buch von Corey Wayne durchgelesen und verstehe es mittlerweile besser wie ich mit Frauen in Beziehungen umzugehen habe. Deshalb wollte ich euch fragen, ob ihr schon mal in einer ähnlichen Situation gesteckt habt? Wenn ja wie habt ihr es geschafft euer Selbstwertgefühl in diesen Zeiten aufzubauen bzw. euch nicht scheiße zu fühlen und besser damit klar zu kommen? Wie kann ich allgemein mein Selbstwert steigern ohne dass es überhaupt so weit kommt? Eigentlich habe ich wirklich überhaupt keine Probleme mit Frauen, aber ich merke, dass ich dieses Problem mit dem Selbstwertgefühl unbedingt ändern muss bzw. daran arbeiten muss um irgendwann eine gesunde Beziehung führen zu können.

bearbeitet von Pezo91
fehler im text

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz typisch für dein Alter, als Mann. Hast das in deinem letzten Absatz schon ganz gut analysiert. Ist so der typische Werdegang von nem Kerl, der relativ gut aussieht, aber nie in ne wirklich gute Frau geschlittert ist. Von 18-24 ist es cool, dieser Fuckboy zu sein. Man kommt grade aus der Schule, vllt Uni, Ausbildung, neue Stadt. Ab 25 hat man schon mal Bock auf ne LTR für ein paar Jahre, einfach um mal selber herauszufinden, was man überhaupt von nem Weibe erwarten würde. Bleibt man aber hier auch in der Fuckboy Galaxie hängen, fehlt einem halt die Perspektive. 

Mit Ende 20, Anfang 30, wird einem halt auch als Mann irgendwo die eigene Sterblichkeit bewusst. Bei ganz vielen in dem Alter, ists da wirklich eher der Kinderwunsch, als das Bedürfnis nach dieser innigen Partnerschaft. Eben weil die meisten Phase 2 mitgemacht haben. 

Versuch einfach red pilled zu bleiben. Du hast hier die starke Tendenz zum Blue Pill Peter zu werden, wenn du mal eine findest, die halbwegs in deine Kategorie passt. 

To do: Such dir neue Freunde, das ist nicht schwer. Such dir Ehrenamt in deiner Stadt, Gruppensport, Stammtische, PU Gruppen, Menschen mit gleichen Interessen. Du wirst sehen dass viele in deiner Haut sind. Die Kindheitsfreunde brechen einem auf Dauer zu 80% weg, wegen Frau, Kind, Haus, Hund, Job, komisch geworden, Spießer, bla bla bla, gibt tausend Gründe. 

Beruflich musst du dich auf die Kette kriegen, und pass auf, dass das nicht so ein 9-22 Uhr Job wird. Du musst grade in allen Lebensbereichen arbeiten.

-> Analogie des dreibeinigen Stuhls (Money, Health, SC&Hobbys)

bearbeitet von Max_well
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kenne ich von jungen Jahren, bin jetzt 32.
Bei mir hatte es nur mit dem "schlussmachen" zu tun und das es von ihr aus ging! Du hast ja gut Erfolg mit Frauen und überhaupt läuft es gut in deinen Leben. Also es ist nicht so das du Angst (unbewusst) hast keine andere Frau zu finden, es ist ja auch nicht so, dass sie etwas besonderes war. Das ist keine.
Es hat nur mit dein "Ego" zu tun und das DU eine "Abfuhr" bekommen hast. Bei mir war es so, dass ich mir das einfach klargemacht habe, es ist einfach mein "Ego" das in einer Weise gekränkt wurde.

Also ich glaube nicht, dass es Midlife-crisis ist oder du jetzt eine LTR willst oder sie LTR-Material war. Ich glaube es hat nur mit dein "Ego" und der Abfuhr zu tun.
Zumindest ist es bei mir so, sobald ich die Mädels die mit mir "schlussgemacht" haben wieder flachlege, dann ist alles weg und will sie nicht mehr.

Besten Gruß

Ata The Crow

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Sam Stage schrieb:

Diese Leere muss du nun selbst füllen. Das kannst du kurzfristig z.b. mit anderen Frauen machen, langfristig aber nur mit dir selbst.

Mit anderen Frauen tut mir nicht mehr wirklich gut habe ich gemerkt, ist immer dasselbe und es erfüllt mich einfach nicht mehr auf Dauer. Wie gesagt das war das erste mal nach Jahren, dass ich jemand wieder wirklich mochte. Was ich genau an ihr mochte weiß ich nicht so genau. Ich denke ihren Charakter und ihre Art.

 

vor einer Stunde, Max_well schrieb:

Bei ganz vielen in dem Alter, ists da wirklich eher der Kinderwunsch, als das Bedürfnis nach dieser innigen Partnerschaft.

Oh ja das hatte ich wirklich auch und habe es ihr gesagt, aber ihr natürlich nicht gesagt, dass ich es mit ihr gerne hätte. Wäre ja auch komplett bescheuert. Ja ich möchte wieder anfangen Fußball zu spielen. Da lernt man eigentlich schnell wieder irgendwelche Freunde kennen. Ich muss auch sagen, dass ich durch meinen Job extrem viel Zeit habe über mein Leben nachzudenken. Brauche unbedingt einen anderen Job wo ich viel mehr zu tun habe als jetzt. 

 

vor 58 Minuten, AtaTheCrow schrieb:

Also ich glaube nicht, dass es Midlife-crisis ist oder du jetzt eine LTR willst oder sie LTR-Material war. Ich glaube es hat nur mit dein "Ego" und der Abfuhr zu tun.
Zumindest ist es bei mir so, sobald ich die Mädels die mit mir "schlussgemacht" haben wieder flachlege, dann ist alles weg und will sie nicht mehr.

Frauen in meiner Vergangenheit, die mich verlassen haben bzw. keinen Kontakt mehr mit mir wollten tendieren dazu sich bei mir zu melden. Momentan würde ich es mir nicht wünschen, dass sich diese bestimmte Frau bei mir meldet, weil ich noch nicht über den Berg bin. Sie ist eigentlich ein absoluter Beziehungsmensch, aber ist gerade sowas von durcheinander und lässt gerade den "I am a bad and strong girl" raushängen. Dabei ist sie das komplette Gegenteil von "bad". Vielleicht will sie sich auch erstmal austoben, bevor sie wieder etwas festes eingeht, keine Ahnung.  Deshalb will ich sie momentan auf keinen Fall sehen, nicht mal um sie flach zu legen, weil es mich bestimmt zurückwerfen würde.

bearbeitet von Pezo91
.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Max_well schrieb:

Die Kindheitsfreunde brechen einem auf Dauer zu 80% weg, wegen Frau, Kind, Haus, Hund, Job, komisch geworden, Spießer, bla bla bla, gibt tausend Gründe.

So siehts aus. Aber ist gar nicht so wild. Menschen ändern sich / ihre Perspektive / ihre Einstellung. Ich hab zwei meiner engsten Freunde mit über 30 kennengelernt.

@Pezo91 das Konkurrenzding in den sozialen Medien ist easy aufzulösen - einfach den account löschen. Du "brauchst" das nirgendwo in deinem Leben. Hab letztens Facebook entsorgt, sehr befreiend. Instagram kommt als nächstes.

Warum willst du so unbedingt wissen, was dich an dieser Frau so getriggert hat? Denk da mal drüber nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, willian_07 schrieb:

Warum willst du so unbedingt wissen, was dich an dieser Frau so getriggert hat? Denk da mal drüber nach.

Weil ich nicht wollte, dass dieses Gefühl aufhört was ich mit ihr hatte. Es war wie eine Droge. Nachdem es zu Ende war wollte ich nicht, dass das Gefühl aufhört und dann fing der Kummer an. Irgendwas hat mir extrem an ihr gefallen, obwohl der Sex für mich nicht erfüllend war. Aber ihr Charakter hat mir einfach extrem gefallen und an dem Sex hätte man arbeiten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgende Fragen solltest du dir stellen:

  • Sehe ich mein Gegenüber wirklich als das, was es ist? Oder stellt dieses für mich eine Projektion von Wünschen dar?
  • Bin ich bereit, an einer Beziehung zu arbeiten, auch wenn die Zeiten einmal turbulent sind?
  • Flüchte ich gerne aus meiner Verantwortung? Gibt mir Distanz mehr Sicherheit als Nähe und emotionaler Verbundenheit?

Dein Text klingt stark idealisiert. Besonders wenn man das Gegenüber noch nicht sehr gut kennt, nutzt man dieses oft einmal als Projektion für eigene Wunschvorstellungen. Ob eine Frau gut zu dir passt, lässt sich in drei Monaten nicht sagen. Das zeigen viel mehr die Erlebnisse und Erfahrungen, die man gemeinsam durchmacht.

Ich empfehle dir das Buch "Mindset: The New Psychology of Success". Besonders der Beziehungsteil darin könnte für dich sehr nützlich sein. Da lese ich aus dem Text viel "fixed mindset" heraus. Gutes Gelingen!

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, Pezo91 schrieb:

Irgendwas hat mir extrem an ihr gefallen, 

Schau mal was dir in deiner Kindheit gefehlt hat...

Ich bspw. suche insgeheim ne Ersatzmutti. Ne Frau die mich genau da abholt, unwiderstehlich... ^^

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten, Pezo91 schrieb:

Weil ich nicht wollte, dass dieses Gefühl aufhört was ich mit ihr hatte. Es war wie eine Droge. Nachdem es zu Ende war wollte ich nicht, dass das Gefühl aufhört und dann fing der Kummer an. Irgendwas hat mir extrem an ihr gefallen, obwohl der Sex für mich nicht erfüllend war. Aber ihr Charakter hat mir einfach extrem gefallen und an dem Sex hätte man arbeiten können.

Wie siehts denn so mit anderen Dingen aus, die dich glücklich machen/gemacht haben aka Dopamin ausschütten? Wenn Sie die einzige Quelle in der letzten Zeit war (was ich verstehen kann. War bei mir vor kurzem nicht anders. Quarantäne nervt), dann ist die Frage, warum du noch immer Kummer hast, schnell beantwortet. Du bist auf nem klassischen Entzug und die Realität holt dich wieder ein. To-Do: Mach Dinge, die dir Spaß machen und dich herausfordern bzw. finde erstmal heraus, was das sein könnte. Du brauchst aktivitäten, die dir zumindest ein paar Glückshormone bescheren. Das würde dem Kummer schonmal entgegen steuern.

 

Xib

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentan habe ich leider nicht viel was ich mache außer Gym. Will aber wie gesagt bald mit Fußball wieder anfangen. Ich muss einfach so schnell wie möglich von dem Gedanken loskommen, dass sie wieder zurückkommt, bzw. diese Hoffnung, die ich mir nicht eingestehen will muss aufhören. So ging es mir seit langer Zeit nicht mehr und hatte wirklich Schwierigkeiten damit klar zu kommen. Manchmal denke ich mir dann "Alter du trauerst einer 24 Jährigen hinterher, die ihre ganze Jugend vergeben war und erst seit kurzem Single ist".. total unmännliches Verhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten, Pezo91 schrieb:

Momentan habe ich leider nicht viel was ich mache außer Gym. Will aber wie gesagt bald mit Fußball wieder anfangen. Ich muss einfach so schnell wie möglich von dem Gedanken loskommen, dass sie wieder zurückkommt, bzw. diese Hoffnung, die ich mir nicht eingestehen will muss aufhören. So ging es mir seit langer Zeit nicht mehr und hatte wirklich Schwierigkeiten damit klar zu kommen. Manchmal denke ich mir dann "Alter du trauerst einer 24 Jährigen hinterher, die ihre ganze Jugend vergeben war und erst seit kurzem Single ist".. total unmännliches Verhalten.

I feel you Bro. Schau mal in meinen Thread, den ich hier vor kurzem hatte. War meine Ex Affaire. Die hab ich zur Corona-Zeit wieder angeschrieben. Haben und 2 Mal getroffen und dann war ich wieder komplett Banane in der Birne..wegen einer Frau, die auch bekannterweise ziemlich Banane in der Birne ist. Aber so läuft das, wenn man sich so krass fixiert und sich einen schiebt, nur weil man seit langer Zeit mal wieder etwas "Gutes" fühlt. Da herrscht jetzt auch seit fast 2 Monaten Stille und trotz dessen, wie beschissen es mir dadurch ging, denke ich immer noch an Sie. Aber es wird weniger. An Drogen, die dir nur kurzfristig gut tun und von denen du weißt, dass sie langfristig schaden, denkst du auch noch ne ganze weile. Anderer Stoff, selbes Muster. Da hilft nur Suchtverlagerung auf Dinge, die dir gut tun. Spaziergang an der frischen Luft ist top.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Xiberus schrieb:

I feel you Bro. Schau mal in meinen Thread, den ich hier vor kurzem hatte. War meine Ex Affaire. Die hab ich zur Corona-Zeit wieder angeschrieben. Haben und 2 Mal getroffen und dann war ich wieder komplett Banane in der Birne..wegen einer Frau, die auch bekannterweise ziemlich Banane in der Birne ist. Aber so läuft das, wenn man sich so krass fixiert und sich einen schiebt, nur weil man seit langer Zeit mal wieder etwas "Gutes" fühlt. Da herrscht jetzt auch seit fast 2 Monaten Stille und trotz dessen, wie beschissen es mir dadurch ging, denke ich immer noch an Sie. Aber es wird weniger. An Drogen, die dir nur kurzfristig gut tun und von denen du weißt, dass sie langfristig schaden, denkst du auch noch ne ganze weile. Anderer Stoff, selbes Muster. Da hilft nur Suchtverlagerung auf Dinge, die dir gut tun. Spaziergang an der frischen Luft ist top.

Habe mir deinen Beitrag zu deiner Affäre durchgelesen im Ex-Back Thread. Mir ist aufgefallen, dass du oft das Wort "Negativ" benutzt hast. Ich denke da muss dann wohl was dran sein. Vlt war diese Frau einfach toxisch für dich Bro. Ein Mann muss sich nicht mit jeder Frau verstehen, manchmal stimmt die Chemie einfach nicht. Lass deinen Kopf nicht hängen! Bei mir war das ganz anders die Chemie war super. Wir haben wirklich gut harmoniert und haben uns auf Anhieb super verstanden. Viel gemeinsam gelacht und auch und tiefsinnige Gespräche über das Leben gehabt. Ich habe mich für sie verantwortlich gefühlt, weil sie in keiner guten Verfassung war und ich habe sie versucht aufzubauen. Ob das ein Fehler war oder nicht kann ich nicht beurteilen, in dem Moment hat es sich richtig angefühlt und ich bin von Natur aus ein Mensch der gerne anderen Menschen hilft, wenn es Ihnen schlecht geht. Ich habe versucht nie über meine Gefühle zu reden. Ich denke mein größtes Problem war, dass ich ihr unterbewusst dieses Gefühl von "Ich möchte eine Beziehung mit dir haben" vermittelt habe und nicht das Gefühl eines Lovers. Dies hat in ihr unbewusst den Alarm ausgelöst, rein instinktiv. Auch ist mir aufgefallen, dass ich manchmal zu schnell auf ihre Texte geantwortet bzw reagiert habe, das hätte nicht passieren dürfen. Auch wenn wir uns beide sehr oft geschrieben und angerufen haben, hätte das nicht passieren dürfen. Vorallem will ich gar nicht wissen wie schlecht es ihr geht nach der Trennung mit ihrem Ex. 6 Jahre sind immerhin eine sehr lange Zeit

 

Maskuline Energie : Freiheit, Antrieb, Fokus, Zweck und Ehrgeiz.

Feminine Energie : Stabilität, Sicherheit, Pflege und das Fokussieren auf Beziehungen.

 

Ich hätte meine Gefühle nicht einfach so hergeben dürfen, eher herausfordernd sein müssen, etwas, für das sie hart arbeiten muss um es zu bekommen.. Liebe und Zuneigung.. Gibst du deine Liebe zu einfach her, ist es keine Herausforderung mehr für Frauen und sie wissen, dass sie dich "haben".  Rein instinktiv merken die Frauen dann das etwas mit dir oder an der Beziehung nicht stimmt, weil Mann zu sehr beziehungsfokussiert ist. Wenn ein Mann seine Gefühle oder Liebe zu leicht hergibt wird Frau niemals deine Liebe wertschätzen und das ist das WERTVOLLSTE was du einer Frau geben kannst. Dass ich mich nie wieder bei ihr melden werde weiß ich, ich kenne mich zu gut. Wenn ich mir etwas vornehme ziehe ich das gnadenlos durch, egal wie hart es ist. Ich bin mir sicher, dass sehr viele Männer sie kontaktieren, aber sie weiß, dass ICH sie nie wieder kontaktieren werde.. nur wenn sie es tut. Sie gehen zu lassen und sie nicht mehr zu kontaktieren ist die einzige Möglichkeit einer Frau zu zeigen, dass man andere Optionen hat und auch sein Leben ohne Sie glücklich leben kann. Nur so kann man nach meiner Erfahrung nach Attraction wieder aufbauen.

bearbeitet von Pezo91
.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du analysierst dir das grade komplett tot. Es gibt nicht einen richtigen Weg, eine männliche Energie, oder wie auch immer man gamen muss um eine LTR zu bekommen. Das alles sind Richtlinien, mehr nüscht. Wenn ne Frau auf dich, und in ihrer aktuellen Lebenssituation Bock auf ne LTR mit dir hat, denkste dann ändert sich diese Meinung ihrerseits, weil du ihr schnell zurückschreibst? Das sind alles überanalysierte Mindgames. Es wird zurückgeschrieben wenn ich die Mattscheibe grade in der Hand habe, fertig. Kann direkt sein, kann manchmal dauern. 

Und dass du dich nie wieder bei ihr melden wirst, stellst du jetzt auch bisschen theatralisch dar. Sie will dich grad nicht in ihrem Leben. Warum solltest du dich da anbiedern? Hat nichts damit zu tun, daraus jetzt ne mittelalterliche Dramaturgie zu schmieden in deinem Hirn. Es gibt Frauen wie Sand am Meer. Bessere, freundlichere, versautere, coolere, und vor allem, welche die es einem einfach machen, weil sie Lust auf einen haben.

Nur eine Sache muss ich dir auseinandernehmen:

vor 27 Minuten, Pezo91 schrieb:

Ich habe mich für sie verantwortlich gefühlt, weil sie in keiner guten Verfassung war und ich habe sie versucht aufzubauen

Du bist nicht ihr Anwalt, Kistenschlepper oder Therapeut. Easy as that. In jeglicher Lebenssituation. Du wirst immer den kürzeren ziehen.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Pezo91 schrieb:

Wir haben wirklich super harmoniert und nicht ein einziges mal diskutiert oder ähnliches. Ich weiß, dass nicht ICH das Problem war. Dennoch habe ich große Probleme damit umzugehen, wenn ich verlassen werde.

 

nein du bist dir halt nicht sicher ob nicht doch DU das problem warst, sonst würdest du nicht so lange leiden oder darüber nachdenken. du wurdest abgelehnt und bist nun gekränkt.

kognitiv sagst du dir, dass du alles richtig gemacht hast und dich gut verhalten hast. emotional sieht es entgegen gesetzt aus, du zweifelst und gibst dir unbewusst die schuld, dass sie sich gegen dich entschieden hat, fühlst dich minderwertig. und falls du noch rausbekämst, dass sie doch eine bessere option als dich hatte, würdest du komplett austicken. also wird sich eingeredet, dass sie einfach probleme mit uni oder job hatte.

-> du musst lernen mit ablehnung zurechtzukommen. dann hört das denken über sie auf. und das beinhaltet, dass du aufhörst dir schuldgefühle zu machen. die sind sinnlos. es hat eine zeitlang gut gepasst zwischen euch, du hast vieles richtig gemacht. aber offensichtlich hat für sie iwas gefehlt. ist völlig egal was es ist, denn du hast einen guten job gemacht. aber iwas hat sie gestört und dass sie mit dir nicht darüber redete, sagt was über sie aus. nämlich, dass es ihr nicht wichtig war, dass du was änderst. im gegenteil, sie wusste eigentlich immer dass es an ihr selber liegt, sie nicht 100% hinter dir stand, sonst hätte sie über dich gemeckert oder hätte mal irgend ein gefühl wie wut oder trauer gezeigt. kam nicht, also hatte das zwischen euch eben ein natürliches ablaufdatum.

Welche Qualitäten sie für dich hatte?

sie konnte dir eine art aufmerksamkeit geben, die dir sehr vertraut vorkam und die du innerlich ersehnst. jetzt ist die aufmerksamkeit weg und nun bist du auf entzug. aufmerksamkeit kriegen und bedeutung für jemand anderen zu haben, ist ein natürliches ur-bedürfnis, noch vor sex und essen. erst dann erscheint das eigene leben irgendwie sinnvoll.

wer viel aufmerksamkeit oder besondere aufmerksamkeit braucht, hat dementsprechend eine prädisposition für depressionen oder langen liebeskummer. denn man kann sich zB selber schlecht loben, man kann sich gute dinge selber schlecht geben, man kann den fokus selten wertschätzend auf sich selber lenken, sondern sobald dies passiert, fängt man an sich pausenlos zu kritisieren oder sich optimieren zu wollen. und das wichtigste: man schafft es schlecht sich selber einen sinn zu geben, den eigenen handlungen einen sinn für sich zu geben.

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Max_well schrieb:

Du analysierst dir das grade komplett tot. Es gibt nicht einen richtigen Weg, eine männliche Energie, oder wie auch immer man gamen muss um eine LTR zu bekommen.

völlig richtig. für eine ltr gibt es keine zaubertricks.

für eine echte ltr (also wo beide bedeutung füreinander haben) gibt es zwei bedingungen, die der mensch erfüllen muss: 1. er/sie muss sich bereit fühlen und eine ltr wollen (setzt die selbstannahme voraus) und 2. er/sie muss verliebt sein. fehlt eines von beiden, wobei 2. das mächtigere ist, haben wir es immer nur mit einer fickbeziehung auf zeit zu tun.

oft fehlt vielen menschen aber auch 1. und sie verstellen sich (wollen zwanghaft gefallen), statt einfach so zu sein wie sie sind und laugen sich in einer ltr selber aus, auch wenn man verliebt sein sollte. eben weil man feststellt, dass man schlecht gescreent hat. das ist sehr tragisch, wenn man verliebt ist.

hier war es wohl so: offenbar wurdest du im laufe der zeit bereit für eine ltr und hast deine gefühle für sie zugelassen aber sie war halt nicht verliebt, obwohl sie bereit für eine ltr war.

daran kann man sehen, dass man sich in eine person sogar erst später verlieben kann, wenn das drumherum einfach schön ist. passiert vielen männern.

frauen aber sind da anders, zumindest zwischen 20 und 30. sie simulieren oft beziehungen obwohl bei ihnen gefühle fehlen, merken dann es laugt sie aus weil sie es iwi doch nicht so wirklich wollen, merken dass sie nur mal was zum kuscheln brauchten. und suchen dann weiter den, für den sie sich gerne anpassen und unterordnen

 

bearbeitet von Jimmy McNulty

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Pezo91 schrieb:

Sie ist eigentlich ein absoluter Beziehungsmensch, aber ist gerade sowas von durcheinander und lässt gerade den "I am a bad and strong girl" raushängen. Dabei ist sie das komplette Gegenteil von "bad". Vielleicht will sie sich auch erstmal austoben, bevor sie wieder etwas festes eingeht, keine Ahnung.  Deshalb will ich sie momentan auf keinen Fall sehen, nicht mal um sie flach zu legen, weil es mich bestimmt zurückwerfen würde.

ach hör doch auf. dieser ganze idealismus, den du an sie verschwendest, bringt dir rein gar nix.

überleg lieber wie der mensch und seine bedürfnisse funktionieren. es ist immer dasselbe. wenn man das bedürfnis nach nähe/ aufmerksamkeit hat, geht man auf die piste und datet wieder. dann bleibt man für eine zeit bei dem, bei dem die dates unterhaltsam waren... und hat halt spaß. nur gibt es halt zwei phasen. einmal geht man daten, weil man sich was beweisen will, zb um liebeskummer zu vertreiben. dann ist man nicht so wählerisch bei der nächsten partnerwahl - und du bist der rebound-guy.

oder du datest in einer phase nachdem du dich und dein leben reflektiert hast, du dich klar und gut fühlst. dann bist du halt wählerisch bei der partnerwahl und möchtest mit einem verliebtheitsgefühl daten.

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lösch sie auf Social Media oder noch besser: lösch deinen ganzen Account. Gibt nur Hirnfick und das meiste ist eh gefaked

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Online Game und PU passen nicht zusammen ! das steht aber in jeder Fachliteratur entweder deutlich oder angedeutet

es ist einfach eine Regel... man verdirbt sich auch den ganzen Spaß von PU

die Internet tussen schimpfen auch fast alle auf PU und mögen auch kein Aplha Getue

bearbeitet von Partyboy123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wiederkehrendes Muster.. Scheint so, als ob du versuchst, vor dir selbst weg zu laufen. Ich mein, du kannst es natürlich versuchen zu kompensieren, in dem du immer wieder neue belanglose Kontakte kennen lernst und im Außen deine Welt zurecht biegst, aber letztendlich kommt erst richtige Veränderung, wenn du dich deinen "inneren Dämonen" stellst und lernst, dich selbst zu akzeptieren. Ich weiß, dass es nicht einfach ist, aber solange du die "unerwünschten" Seiten von dir nicht annehmen kannst, werden diese Programme im Hintergrund einfach immer und immer wieder weiter laufen und du fragst dich wieso und kompensierst noch mehr. Es ist ein Teufelskreis.

Wie kommts, dass du bisher keine längere Beziehung gehabt hast? Angst vor Nähe und Intimität? Oder hast du bisher immer nur immer wieder versucht, diesem Gefühl, dieser Verlustangst zu entfliehen? Hast du dir selbst schon die Fragen gestellt oder bisher immer nur versucht dich durch externe Reize zu kurzfristig zu betäuben?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, TheCreat0r schrieb:

Wie kommts, dass du bisher keine längere Beziehung gehabt hast? Angst vor Nähe und Intimität? Oder hast du bisher immer nur immer wieder versucht, diesem Gefühl, dieser Verlustangst zu entfliehen? Hast du dir selbst schon die Fragen gestellt oder bisher immer nur versucht dich durch externe Reize zu kurzfristig zu betäuben?

Kann dir nicht sagen warum. Vielleicht wollte ich mich austoben oder meine inneren Dämonen haben es nicht zugelassen. Wahrscheinlich hab ich versucht vor der Verlustangst zu fliehen.  Ich habe letzte Woche eine Frau in Hamburg getroffen. War dort eine Woche, aber ich hab sofort gemerkt, dass ich keinen Bock auf sie hatte obwohl sie ne 8 war. 

 

vor 7 Stunden, Jimmy McNulty schrieb:

 

frauen aber sind da anders, zumindest zwischen 20 und 30. sie simulieren oft beziehungen obwohl bei ihnen gefühle fehlen, merken dann es laugt sie aus weil sie es iwi doch nicht so wirklich wollen, merken dass sie nur mal was zum kuscheln brauchten. und suchen dann weiter den, für den sie sich gerne anpassen und unterordnen

 

Ich denke, dass sie einfach nicht bereit war innerhalb kürzester Zeit in die nächste Beziehung zu springen nach 6 Jahren mit dem Ex. Das muss man erstmal verarbeiten bevor man sich wieder jemanden in sein Leben lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Pezo91 schrieb:

Kann dir nicht sagen warum. Vielleicht wollte ich mich austoben oder meine inneren Dämonen haben es nicht zugelassen. Wahrscheinlich hab ich versucht vor der Verlustangst zu fliehen.  Ich habe letzte Woche eine Frau in Hamburg getroffen. War dort eine Woche, aber ich hab sofort gemerkt, dass ich keinen Bock auf sie hatte obwohl sie ne 8 war. 

 

Ich denke, dass sie einfach nicht bereit war innerhalb kürzester Zeit in die nächste Beziehung zu springen nach 6 Jahren mit dem Ex. Das muss man erstmal verarbeiten bevor man sich wieder jemanden in sein Leben lässt.

das ist Blödsinn das ist pussy diagnose es wird an dir gelegen haben vermute needyness

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Pezo91 schrieb:

Ich hätte meine Gefühle nicht einfach so hergeben dürfen, eher herausfordernd sein müssen, etwas, für das sie hart arbeiten muss um es zu bekommen

Das ist es mMn. nicht. Easy hat es neulich ganz gut formuliert: Als Mann biste lieber etwas zuuu unabhängig.

Gefühle darfst du haben, mach dich aber nicht abhängig.

bearbeitet von Sam Stage
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.9.2020 um 12:07 , Pezo91 schrieb:

Weil ich nicht wollte, dass dieses Gefühl aufhört was ich mit ihr hatte. Es war wie eine Droge.

Und jetzt versuchst du mal, eine Ebene tiefer zu gehen. Für dich ausloten, was genau dieses Gefühl ausgelöst hat. Und warum es bei genau dieser Frau in dieser Intensität passiert ist.

Ist ein Selbstwert-Thema. Gibt Bücher um das anzugehen. Oder professionelle Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.