Post-Glorifizierung der Frau, mit der man Schluss gemacht hat

16 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich: 33 Jahre
Sie: 23 Jahre
Hatten: 6 Monate ein Verhältnis 

Hey Leute, 

das passiert mir immer wieder. Mich stören Sachen in der Beziehung oder ich sehe viele meiner Bedürfnisse nicht erfüllt, ich mache Schluss und in der Retrospektive, frage ich mich wo mein scheiß Problem war. 

Sie war 23. Extrem süß. Ich hatte enorm, wirklich enorm guten Sex mit ihr. Vielleicht der Beste meines bisherigen Lebens. Und mich haben viele Dinge gestört. Der Altersunterschied vor allen Dingen, welcher in Gesprächen bemerkbar wurde. Ich bin sehr belesen, habe viel Lebenserfahrung und ich kam mit ihr, wenn wir sinnbildlich von einer Treppe reden, nicht wirklich tief. Oder wir schauten einen Film, dessen Story vielschichtig und komplex war und sie sagt am Ende des Films "cooler Film". Aber der war nicht cool. Der war grandios. Sie lebte außerdem noch Zuhause (wir waren immer nur bei mir), finanziell sah es bei ihr auch nicht gut aus usw. usw. 

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich störe mich selbst an meiner Art und ich bin ziemlich verunsichert, warum ich IN Beziehungen häufig viele Sachen sehr streng sehe, aber mit genügend Abstand fast immer denke, "ey, das war eine gute Frau, warum hast du sie gehen lassen, du verdammter Dummkopf!?". 

Ich neige dann dazu meine Bedürfnisse herunter zu reden und finde keinen Zugang mehr zu dem Teil in mir, der unglücklich war. 

Kennt das jemand? 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, botte schrieb:

Überlg Dir mal, was hier wirklich aus Dir spricht. Einerseits eine 'gute' Frau, mit der ein Vérhältnis Spaß macht, insbesondere der Sex. Andererseits aber die ziemlich klare Erkenntnis, dass sie nicht in Deiner Liga spielt und es daher für mehr, bzw. langfristig nicht reicht.
Dir fehlt der Sex, die Nähe, die emotionale Zuwendung. Das ist eben doch nicht so leicht zu ersetzen und auch nicht so beliebig, wie man es hier im Forum manchmal vorgebetet bekommt. Der Teil ist ganz normal Und es ist auch normal, dass wir die Dinge im Nachhinein beschönigen. Die ERinnerung an das gute Gefühl hält deutlich länger als die ERinnerung an die Momente, wo Dir bewusst geworden ist, dass  sie nicht in Deiner Liga spielt.

Ich finde das in keiner Weise ungewöhnlich, dass Dir das im Nachhinein fehlt.

Kein Spaß. Ich habe ein bisschen Wasser in den Augen. 

Ja, auf der körperlichen Ebene haben wir sehr gut harmoniert und ich habe sie richtig gerne und finde es auch vor allem schade und traurig, dass manche - für mich wichtig Bedürfnisse - nicht erfüllt worden sind. Ich mag den Satz:

Zitat

"Dir fehlt der Sex, die Nähe, die emotionale Zuwendung. Das ist eben doch nicht so leicht zu ersetzen und auch nicht so beliebig, wie man es hier im Forum manchmal vorgebetet bekommt." 

So ist es und es fühlt sich momentan so an, als würde ich das nie auf dieser Ebene wiederfinden. 

Danke für deinen Beitrag. 

Edit: Dadurch dass ich aber den Zugang zu dem kritischen Teil verloren habe, denke ich oft daran, sie wieder nach einer Chance zu fragen...

bearbeitet von Vin26

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Vin26 schrieb:

So ist es und es fühlt sich momentan so an, als würde ich das nie auf dieser Ebene wiederfinden. 

Ich glaube, darin liegt etwas der limiting belief. Die Wahrscheinlichkeit ist, dass du genau die Person triffst in deinem Umfeld, sodass niemals wieder eine Person an diese ran reicht auf dem gesamten Planeten ? Eher gering. Es gibt viele Mädels draußen die dir ggbf. sogar noch viel mehr geben können.

ABER je nach Erfahrung, ist die "schönste" Erfahrung natürlich das intensivste und setzt gewissermaßen den Benchmark. Wurde der Benchmark hoch gesetzt, so wird es natürlich schwieriger sein ein entsprechendes Replacement zu finden. Aber so ist es mit allem im Leben.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rückblickend blendet unser Hirn das schlechte aus und nur das Gute bleibt. Du hast dich gegen sie entschieden und wirst es mMn. wieder tun aus den gleichen Gründen. Lass das Mädel ziehen und glücklich werden.

Du kannst dir ja mal ansehen warum du so hohe Anforderungen an deine Partnerin hast, die dir dann im Nachgang selbst suspekt erscheinen. Vielleicht hilft dir das mit der nächsten Dame besser klar zu kommen.

Und es kommt immer was besseres nach, anders aber genauso gut/schön/aufregend.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Fastlane schrieb:

Sorry, wenn ich mit meiner üblichen und leider immer wieder passenden Diagnose komme: sowas sagen sich nur Typen, die nach der Frau erstmal keine neue bekommen, keinen weiterne Zugang zu Frauen haben. Wenn Du danach einfach drei andere anrufen und treffen kannst, wenn Du freitags in der großen Runde plötzlich bei kichernden weiblichen Bekannten nur aufschnappst "...ist jetzt wieder Single...", dann machst Du Dir solche Gedanken nicht.

Anstatt rumzuheulen würdest Du dann nämlich positiv reflektieren, was schief gelaufen ist, besser screenen und voller Tatendrang die nächste klarmachen.

Das gilt aber nur, wenn du die Auswahl an gleichwertigen Frauen hast. Ansonsten funktioniert der Trick nicht.

  • LIKE 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, TriiaZ schrieb:

Das gilt aber nur, wenn du die Auswahl an gleichwertigen Frauen hast. Ansonsten funktioniert der Trick nicht.

So sieht's aus.

Ich hatte danach schon wieder Sex und sehr viele Dates mit 8er Hbs.

Aber durch die doch auch sehr schöne und vor allem körperlich intensive Zeit, bin ich noch sehr am comparen und wünsche mir vor allem die Vertrautheit zurück. Und der Sex passt soweit noch nicht mit den anderen Girls.

Ich glaube ich sollte eher mal eine Pause machen zu Daten, weil ich noch nicht richtig abgeschlossen habe.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Teilweise ähnliche Probleme. Während ich mit Mädel xy zusammen war, gab es 1000 Sachen, die mich genervt haben. Wenn es dann vorbei war der Hundejammer groß.
Auch das Vögeln mit unterschiedlichsten Mädchen hat dann nicht geholfen, selbst wenn der Sex und/oder die Mädels toll waren.
Bisher hatte ich in meinem Leben 4 Mädels die mich persönlich hart vom Hocker gehauen haben. Mit keiner bin ich mehr zusammen.

Würde ich mich rückblickend immer noch trennen?'
Ja, auf jeden Fall. Genau wie es schon geschrieben wurde. Danach blendet man die Negativen Sachen aus, welche (oh Überraschung) sich nicht geändert haben.
Auf dauer waren geile Erlebnisse dabei, die ich gerne wiederholen würde, aber ich würde die Mädels trotzdem nicht zurück nehmen.

Geh auf keinen Fall zurück, das wird dich nicht glücklicher machen, das Unglück nur nach hinten verlagern und noch ne große Schaufel Scheiße oben drauf legen.

Mach dir klar was dir genau daran fehlt und sei aufmerksam, wenn es dir wieder über den Weg läuft.
Vielleicht braucht es ein paar Jahre, vielleicht ist es aber auch beim nächsten Einkaufen.
Es wird wieder passieren, solange du dich nicht verschließt, versprochen.

  • LIKE 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Vin26 schrieb:

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich störe mich selbst an meiner Art und ich bin ziemlich verunsichert, warum ich IN Beziehungen häufig viele Sachen sehr streng sehe, aber mit genügend Abstand fast immer denke, "ey, das war eine gute Frau, warum hast du sie gehen lassen, du verdammter Dummkopf!?". 

Du schiebst sie von Dir weg bis hin zur Trennung. 
Kann eine Technik zur Regulierung von Nähe und Distanz sein. 

[Grundwissen Psychologie] Bindungsstile - Best of Beziehungen - Pick Up Forum - The Pickup Artist Community

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten, noraja schrieb:

Du schiebst sie von Dir weg bis hin zur Trennung. 
Kann eine Technik zur Regulierung von Nähe und Distanz sein. 

[Grundwissen Psychologie] Bindungsstile - Best of Beziehungen - Pick Up Forum - The Pickup Artist Community

Auch schon überlegt.

Ich meine, das ist ja gerade das schwierige. Die ganze Dynamik und mein Handeln könnte ein Therapeut auch als Bindungsangst einstufen. Aber wenn ich zu viel darüber nachdenke, mache ich mich verrückt.

Das Schicksal hat mir eine sehr gute Situation geliefert.

Gestern war ich bei einer HB8 zu Besuch. Es war das dritte date. Ich mochte in ihrer Wohnung zu sein (Erinnerung: mit meiner Ex waren wir immer bei mir, da sie zu Zuhause wohnte), ich mochte ihre Autonomie, ich mochte wie sie vor mir wach war und Kaffee gemacht hat und am Laptop gearbeitet hat in ihrer Luxus Küche.

Klingt strange, aber ich will das erklären. Solche Momente hatte ich nie mit der, um die es hier geht. Da gab es wenig Momente, wo ich etwas wahrgenommen habe, dass mir ihre Autonomie bestätigt (sie war auch sehr anhänglich).

Hoffe man kann nachvollziehen, was ich meine UND leider funkt es mit der HB8 auf anderen Ebenen nicht.

Ich finde das forum ist viel freundlicher geworden. War lange nicht mehr hier angemeldet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten, Vin26 schrieb:

Auch schon überlegt.

Ich meine, das ist ja gerade das schwierige.

Können auch mehrere Sachen sein: Destruktive Nähe Distanz Regulierung + das was Fastlane sagt + Frauen, die kein gutes Gesamtpaket liefern. 
Das Gesamtpaket ist wichtig. Aber wer schmeißt 23-jahre alten Best-Sex-Ever direkt raus, weil sie Filme "cool" und nicht "grandios" findet. 

Abwertung der Frau und Aufwertung von Dir fällt aber schon auf.

Lösung ist aber ziemlich einfach: Clevere Frau ausziehen. Schauen, was sich ändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vllt kannst du mit meinem Gehirnsenf auch noch was anfangen.

Erstmal ist es völlig normal, dass man so ungefähr auf sein Intelligenz-und Bildungsniveau abfährt. Macht halt einfach keinen Spaß immer wieder über Petras Extensions oder Raves auf Kokain zu sprechen, wenn du dich eig über den Weltraum und Krebsheilen unterhalten willst. Da vergehts einem halt irgendwann, nach den ersten 4-5 Ficks, wenn zwischen den Ohren nur Dämmwolle drin ist.

Dass ne 23 jährige aber noch zu Hause wohnt, und es finanziell nicht gut bei ihr aussieht...ehm Brudi, okay? Wo liegt das Problem, wenn du ne nice Bude hast, bei dir zu Ficken? Die Alternative wäre ne ranzige 4er WG, wo du nachts nachm Ficken, ins Bad gehst, entspannt die Tüte mit deinen Kriegern versenken willst, und dann plötzlich Anke, 22, PoWi Ersti, ins Bad stürmt, weil du es nicht für nötig gehalten hast, nachts für 30 sec das Klo abzuschließen...

Am Ende bist doch eh du verantwortlich für ne solide Wohnsituation, du lässt sie zu dir ziehen, du unterschreibst den Mietvertrag, du kaufst ne Wohnung, du nimmst nen Kredit, oder du renovierst das Haus vom Nachlass von Tante Edeltraut, und siehst schon die Kinder durch den Garten tollen. 

Natürlich muss dir deine LTR, nicht mit dem IQ einer 7-jährigen auf Crack begegnen, aber Brudi, behalt dir deine Freunde und eine solide Gruppe an Menschen auf der Arbeit, die dir primär für geile Gespräche, Visionen und Männerdinge zur Verfügung stehen. Zu Hause gehts dann doch eher darum ein bisschen eine schöne Zeit zu haben, abzuschalten, die Seele baumeln zu lassen, ein bisschen in den Himmel gelobt zu werden, Urlaube zu planen, und die Bürde der männlichen romantischen Ader rauszulassen, denn wir wollen es doch alle, auch du. Hach die scheiß Romantik.

Männer sind evolutionär nicht dafür gemacht um über Frauen hinwegzukommen. Cope es halt. Lenke deinen Frust in positive Bahnen.

Erstmal gehe ich davon aus, dass du deinem Freundeskreis im Moment nicht genug auf den Sack gehst. Zweitens löschst du die Nummer deiner Ex. Weihnachtsgrüße, Neujahrsgrüße, oder Glückwünsche wenn ihr Bauch von jemand anders dick geworden ist, kannst du im Notfall auch über Facebook verschicken, wenn du dich unbedingt lächerlich machen willst. Steh jetzt hinter deiner Entscheidung. 

Ansonsten ist nichts weniger weiblich als eine Frau, die in einer Marmor Designer Küche sitzt, und den ganzen Tag nur am hustlen ist. Klar, es ist beeindruckend, aber es ist absolut neutral für mich. Davon sehen weder ihre Möpse schöner aus, noch wird sie mich liebevoller behandeln. Es ist für mich ein wenig zu beachtender Nebeneffekt, außer ich habe mein Leben selber nicht im Griff, und spekuliere auf den finanziellen Parasitismus in einer LTR mit einer Frau.

Dann Brudi hat man als Mann aber andere Sorgen als die nächste LTR.

Geh auch hier mal in das Verhältnis deiner Eltern untereinander, und dir gegenüber rein. Solide Vaterfigur gehabt? Oder die Mutter der Herr im Hause gewesen? Wurde dir ne lange Leine gelassen? Wurdest du für gute Noten gelobt, und für schlechte in den Boden gestampft und ignoriert? Nur Denkanstöße.

Könnte sein, dass du selber gegen eine falsche Frauen Wunschvorstellung ankämpfst, nicht weißt wo sie herkommt, und am Ende deine Perlen immer zurückwillst. 

 

 

bearbeitet von Max_well
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigene Ansprüche auf andere übertragen und wütend werden - Persönlichkeitsentwicklung - Pick Up Forum - The Pickup Artist Community

Oft findet man Muster in der Vergangenheit, wenn Probleme vorliegen. 
Der Thread ist sehr spannend. 

Diese entstehende "Wut" würde ich mir anschauen mit einem Therapeuten. 

Mit ihm würde ich auch über diese Idee hier sprechen: 

Am 1.5.2014 um 17:59 , mitt_dewitt schrieb:

Diese Menschen zerrütten quasi dein Weltbild, da nach deiner Logik ein Mensch sich nur dann gut fühlen darf, wenn er auch Leistung erbringt.

So etwas kann entstehen, wenn Kinder nicht "bedingungslos" geliebt werden. Also Liebe und Anerkennung erfahren, wenn sie "Leistung" bringen. 
Bringen sie keine Leistung, werden sie abgelehnt. 

Es kann sein, dass diese "Wut", die Du spürst (und die Distanz entstehen lässt), weil Deine Ex sich keine Mühe beim Finden der richtigen Worte gibt, eine kindliche Baustelle bei Dir triggert und durch dieses triggern die Wut entsteht. Das könnte bis hin zu einer Logik gehen, dass ein Gefühl von Verlustangst entsteht, weil Dein Modell darauf beruht, dass man nur bei Leistung geliebt wird. Indem die Ex also Deinen Ansprüchen nicht gerecht wird, ist sie nicht mehr liebenswert. Wird weggestoßen und am Ende führt es zu einer Trennung, wovor das innere Kind eigentlich Angst hat. 

Der Teil mit der "Wut" ist auffällig. Dass tiefsinnige Gespräche keinen Spaß mit dem falschen Gegenüber machen, ist dagegen nicht sonderlich auffällig. 

Noch eine Idee: Vielleicht erlaubst Du "nicht passenden" Frauen die weniger "Leistung" bringen erst einen Platz in Deinem Leben, weil sie Dich für Deine (bessere) Leistung bewundern und sich daher ihre Liebe "angemessen" anfühlt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden, Vin26 schrieb:

Ich neige dann dazu meine Bedürfnisse herunter zu reden und finde keinen Zugang mehr zu dem Teil in mir, der unglücklich war. 

Kennt das jemand? 

Ich finde das recht normal was du beschreibst. Wie hier schon mehrfach erwähnt, neigt man dazu mit der Zeit das Negative einfach auszublenden. Und dann bleibt eben eine etwas "verklärte" Nostalgie zurück. Insgesamt spricht das ja auch eher für dich und vor allem für deine Ex-Freundinnen. Was mir aber dann doch immer recht Nahe ging, ist, dass man einen nahestehenden Menschen verloren hat. Im Grunde ist alles Austauschbar - jedoch nie ein einzigartiger Mensch. Es ist die Gewissheit, dass man einen Menschen für immer verloren hat und die Wege sich einfach getrennt haben. Ein Abschied ist immer schmerzhaft. 

vor 8 Stunden, Vin26 schrieb:

Ich störe mich selbst an meiner Art und ich bin ziemlich verunsichert, warum ich IN Beziehungen häufig viele Sachen sehr streng sehe, aber mit genügend Abstand fast immer denke...

Siehst du denn Sachen "sehr streng" oder sind es halt Sachen die dich einfach abturnen und irritieren, eben weil sie so gar nicht zu dir passen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht auch einfach mal nicht versuchen alles in einem Menschen zu finden? Bei der 23 jährigen war der Sex super und die emotionale Bindung. Bei der HB8 war es der Status und vielleicht noch andere Dinge. Muss es wirklich die Mrs. Right sein oder kann es nicht auch mal ein gut funktionierendes Provisorium sein?

Ich erlebe mich auch so das ich sehr hohe Erwartungen an meine Beziehungspartner habe, allerdings nur wenn ich mit der Dame exklusiv bin. Derzeit treffe ich mich mit einer wirklich tollen Frau und weil es keine Beziehung ist, kann ich es so richtig genießen. Wenn ich mit ihr fest zusammen wäre, würden mich wahrscheinlich soviele Dinge stören das ich es sehr schnell beenden würde. Aber so ist es einfach nur richtig klasse.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.