Probleme durch Unempfindlichkeit + Nervosität

32 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Zusammengefasst: Es lief sehr gut zwischen uns, aber der Sex schleppend bis gar nicht (meine Unerfahrenheit hemmt mich sobald es ernst wird; Einführen und Pausen) und ich befürchte, ihre Geduld ist bald zu Ende.

Hilft hier nur Therapie? Oder hat diese "nur" langfristig Erfolge? Hat jemand dieses Problem gehabt & gelöst? Ich glaube nicht, dass es nächstes Mal einfacher für uns wird und habe auf Dauer (dh ohne dauerhafte Hilfsmittel und Aufgabe von Spontanität) außer Achtsamkeit auch keinen anderen Ansatz.

Zum Thema habe ich hier bereits Threads gefunden, bei denen es um das Mindset geht (Moment genießen; kein zu großes Problem draus machen) oder auch zu Hilfsmitteln am Anfang geraten wird, um die Blockade zu lösen. Beides hilft nur beschränkt.

Hier der Verlauf unserer bisherigen Versuche (dazwischen lief es immer super...noch):

Phase 1 - vor einer Woche

Schon einmal hat es nicht funktioniert, das ist eine Woche her. Sie hat es überhaupt nicht interessiert und gemeint, wir haben alle Zeit der Welt. Danach den morgen dann heavy petting, keine kondome mehr.

Phase 2 - gestern

Ich habe mir Hilfsmittel besorgt und in geringer Dosis eingenommen (ein viertel der Empfehlung der geringsten Stärke). Lustigerweise kam es dann nicht direkt zum Sex, sondern vier Stunden später & es hat funktioniert mit folgender Einschränkung: Sie hat eingeführt. Zum glück ging es dann länger und intensiv. Nur nicht zu Ende! Irgendwann war aus gleichem Grund Schluss. Hat sie nicht interessiert und sie hat mir am Ende des Abends noch einen Handjob gegeben bis ich kam.

Phase 3: - heute morgen

Nächster Morgen:

Ich hatte keine Lust, aber sie iniierte Sex und ich dachte mir: Nachlegen, aber langsam. 

Nun ist es aber so, dass ihr teilweise beim Vorspiel Dinge Unbehagen bereiten, zB oralverkehr meinerseits zwischendurch etwas dominanter werden ihrerseits, Dirty talk- Dinge die mir gefallen und Sicherheit geben. Bei ihr geht dann der Kopf an, zB nahm sie vieles was ich neckisch meinte todernst und unterbrach kurz. Das spürte ich wiederum und dann ging mein Kopf an usw.

Psychisch kam ich zunächst so weit, wieder im Moment anzukommen & sie hat mir auch dabei geholfen/ ich ihr. Das klappte aber nur ein-zwei mal beim vorspiel bzw. kurz danach. Besonders problematisch: Pause durch Kondom überziehen & der Moment des Einführens. Hier tritt ein weiterer Faktor hinzu: Meine Unerfahrenheit. Und ich bin relativ unempfindlich, bloße Berührungen helfen mir nicht wirklich.

Sie fühlte sich abgelehnt durch meinen wiederholten Erektionsverlust und brach ab. Ich konnte sie zwar beruhigen & klar machen, dass sie nichts falsch gemacht hat, aber habe nun auch die komplette Verantwortung. Sie hat mich dann wiederum beruhigt & gibt sich zumindest so, als sehe sie es sogar lockerer als ich und schenkt mir seitdem immer wieder Zärtlichkeiten. 

Ich sitze hier, während sie eine Teamkonferenz hat und schreibe. Sie will mich die Woche schon wiedersehen. Freue mich über Meinungen aus anderer Perspektive oder Tipps.

bearbeitet von jcoli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Versuchs mal mit Alkohol.

Aber nicht soviel, daß du besoffen bist, sondern nur ein bißchen, daß du schön entspannt bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ähnliche Dinge erlebt.

Was nimmst du ein? Würde eher cialis empfehlen. Hatte bei mir keine Nebenwirkungen und du hast nicht die Starke Verknüpfung von Pilleneinnahme und Sex.

Ich hatte mit einem Mädel wirklich sehr oft Probleme. Bestimmt so 10-15 mal wo es nicht geklappt hat. Erstaunlicherweise war es für mich ein größeres Problem als für Sie. Mädels sind normalerweise wirklich sehr nachsehend was das angeht.

Mir hat auch reden sehr geholfen. Jo, uncool, aber hilft auch zu sagen wie sehr einen die Situation da eigentlich belastet etc.

Ich würde tippen, dass dein Mädel ähnlich unerfahren ist wie du, so wie du das beschreibst. Machts natürlich in dem Fall schwieriger wenn du "normale" Sachen machst, sie das negativ triggert und du aus deinem Setting fliegst. War bei mir auch so. Sie hatte zwar mehr Sexpartner als ich, war aber gleichzeitig unerfahrener. Da hilft nur Zeit, bessert sich normalerweise.

In kurzform: Ggf. Pilleneinnahme, viel Reden, viel Probieren (nicht nur sex) und auch mal Sachen außerhalb des Bettes machen.

Irgendwann gehts einfach. Irgendwann machst du dir weniger Gedanken und irgendwann läufts ganz normal und du denkst nichtmal an Pillen und Probleme. Würde hier an deiner Stelle locket dranbleiben. Wenns ein cooles Mädchen ist für das es sich lohnt, dann wird sich alles zum guten wenden:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, jcoli schrieb:

oder auch zu Hilfsmitteln am Anfang geraten wird, um die Blockade zu lösen. Beides hilft nur beschränkt.

+

vor 1 Stunde, jcoli schrieb:

Ich habe mir Hilfsmittel besorgt und in geringer Dosis eingenommen (ein viertel der Empfehlung der geringsten Stärke). Lustigerweise kam es dann nicht direkt zum Sex, sondern vier Stunden später & es hat funktioniert mit folgender Einschränkung:

Es ist ein krasser Denkansatz: Wie wäre es denn, wenn die nicht ein Viertel der geringsten Stärke einnimmst, sondern die geringste Stärke. 
Oft stecke ja hinter der Dosierungsempfehlung nicht nur raten des Pharmakonzerns, sondern die haben sich dabei etwas gedacht. 
Und dann noch krasser: Die Dosierung hoch fahren bis zur Maximaldosis. Oder irgendwo dazwischen mal anfangen, wenn das schon ne Weile so läuft. 

Nebenbei: Welches Hilfsmittel? Nicht, dass ich von Sildenafil schreibe und Du Spinat isst. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde, Dieter12 schrieb:

Hab ähnliche Dinge erlebt.

Was nimmst du ein? Würde eher cialis empfehlen. Hatte bei mir keine Nebenwirkungen und du hast nicht die Starke Verknüpfung von Pilleneinnahme und Sex.

Ich hatte mit einem Mädel wirklich sehr oft Probleme. Bestimmt so 10-15 mal wo es nicht geklappt hat. Erstaunlicherweise war es für mich ein größeres Problem als für Sie. Mädels sind normalerweise wirklich sehr nachsehend was das angeht.

Mir hat auch reden sehr geholfen. Jo, uncool, aber hilft auch zu sagen wie sehr einen die Situation da eigentlich belastet etc.

Ich würde tippen, dass dein Mädel ähnlich unerfahren ist wie du, so wie du das beschreibst. Machts natürlich in dem Fall schwieriger wenn du "normale" Sachen machst, sie das negativ triggert und du aus deinem Setting fliegst. War bei mir auch so. Sie hatte zwar mehr Sexpartner als ich, war aber gleichzeitig unerfahrener. Da hilft nur Zeit, bessert sich normalerweise.

In kurzform: Ggf. Pilleneinnahme, viel Reden, viel Probieren (nicht nur sex) und auch mal Sachen außerhalb des Bettes machen.

Irgendwann gehts einfach. Irgendwann machst du dir weniger Gedanken und irgendwann läufts ganz normal und du denkst nichtmal an Pillen und Probleme. Würde hier an deiner Stelle locket dranbleiben. Wenns ein cooles Mädchen ist für das es sich lohnt, dann wird sich alles zum guten wenden:)

1. Sildefanil; bei cialis generika ok?

Meine Sorge ist, dass ich mein Selbstwertgefühl damit schleichend unterwandere, wenn ich täglich was einwerfe und dann der Tag ohne kommt & ich noch schwerer rauskomme: Deshalb die Überlegung, ob es bei so viel Verständnis nicht "natürlich" anlaufen kann. Aber ja, will einfach den Fokus auf sie legen können, bis es läuft.

2. Sie hat jetzt nochmal auf mich eingewirkt und erklärt, es werdr schon laufen iwann und wenn es noch paar mal passiere: egal. Weiß  natürlich auch, wie sensibel ich bin. Nehme es ihr ab, dass sie es meint; aber ob sie es so auch fühlt, naja.

3. Sie hatte schon mehrere Beziehungen, auch langjährige. Würde mich wundern. Wollte mit fingern usw. einfach Druck rausnehmen für mich, es ihr andererseits im Idealfall schon vorher so besorgen, dass der Rest erstmal egal ist.

4. Thx!

vor einer Stunde, CaptainHoook schrieb:

Ich check das Problem nicht. Threadname: Unempfindlichkeit. Im Text: nehme ein; unerfahren.

Alles treffende Punkte, die aus meiner Sicht zusammenwirken auf mehreren Stufen

 

vor 46 Minuten, noraja schrieb:

+

Es ist ein krasser Denkansatz: Wie wäre es denn, wenn die nicht ein Viertel der geringsten Stärke einnimmst, sondern die geringste Stärke. 
Oft stecke ja hinter der Dosierungsempfehlung nicht nur raten des Pharmakonzerns, sondern die haben sich dabei etwas gedacht. 
Und dann noch krasser: Die Dosierung hoch fahren bis zur Maximaldosis. Oder irgendwo dazwischen mal anfangen, wenn das schon ne Weile so läuft. 

Nebenbei: Welches Hilfsmittel? Nicht, dass ich von Sildenafil schreibe und Du Spinat isst. 

 

S.o. Sildefanil; zur geringen Dosis siehe meine Befürchtung; wollte es erstmal nur zur Beruhigung nehmen als kleinen "extra kick" und das Problem sonst über Mindset lösen.

bearbeitet von jcoli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, nimm doch mal 50mg silden... ich pfeif mir ab und zu mal ne ganze blaue 100mg silden ein, und ich wieg um die 70kg. Bisi mehr als verstopfte Nase habe ich da nicht... Musst halt nur aufpassen, wenn du Herzprobleme oder mim Blutdruck hast...aber wenn es dir eh verschrieben wurde... Petersilie hilft bei mir aber auch extrem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, jcoli schrieb:

S.o. Sildefanil; zur geringen Dosis siehe meine Befürchtung; wollte es erstmal nur zur Beruhigung nehmen als kleinen "extra kick" und das Problem sonst über Mindset lösen.

Nachdem Du jetzt erkannt hast, dass der Ansatz nicht funktioniert, magst Du vllt. Dich an die Dosierung für das Medikament halten? 
Ist ne coole Sache, wenn man Medikamente gegen Probleme so nimmt, wie sie gedacht sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten, jcoli schrieb:

Meine Sorge ist, dass ich mein Selbstwertgefühl damit schleichend unterwandere, wenn ich täglich was einwerfe und dann der Tag ohne kommt & ich noch schwerer rauskomme: Deshalb die Überlegung, ob es bei so viel Verständnis nicht "natürlich" anlaufen kann.

Da hab ich noch eine Idee.

Ich hab kürzlich gelesen, daß Kennedy mal gesagt hat, daß er ohne Vitamin-B12-Spritzen nicht der Präsident geworden wäre.

Also hab ich mir letzte Woche Vitamin B12 zum spritzen geholt, das sind 10 Fläschen, mit Spritzen und kleine Nadeln, für subkutan.

Bis jetzt hab ich mir 2 Fläschen rein gedrückt.

Und ich hab etwas mehr Power als sonst.

Vielleicht wär das ja auch was für dich?

Weil wenn du grundsätzlich mehr Power hast, musst du nicht jedesmal Potenztabletten nehmen.

  • IM ERNST? 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, xHazard schrieb:

Guckst du vllt zu viele Pornos und masturbierst zu viel, bzw zu zu extremen Sachen?

Weder noch, zumindest seit anfang des jahres, letzten 3 Monate vllt 3-5 videos und soft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden, jcoli schrieb:

S.o. Sildefanil; zur geringen Dosis siehe meine Befürchtung; wollte es erstmal nur zur Beruhigung nehmen als kleinen "extra kick" und das Problem sonst über Mindset lösen.

Schau lieber, dass du das Problem löst und nicht die Symptome mit Medikamenten bekämpfst. 

Was hat das mit Unempfindlichkeit zu tun? Wenn ne geile Frau ihre Beine spreizt und mir ihre rasierte Muschi entgegenstreckt, dann steht mein Kollege steinhart wie ne 1.

Erzähl Mal von deinen bisherigen Erfahrungen und wieso du dir so einen Kopf machst. Mein Tipp "bleib entspannt" wird dir vermutlich nicht viel helfen, löst aber ziemlich sicher dein Problem.

Wie alt? Machst du Sport? Gesunde Ernährung? Übergewichtig?

bearbeitet von Yolo
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehe es genau wie Yolo!

Das Problem sitzt nicht in deiner Hose, sondern zwischen den Ohren. Klar gibt es Leute, denen so eine Pille mal als Kickstart hilft aber ich glaube grade in Kombination mit deiner Unerfahrenheit ist das absolut der falsche Weg weil du dich selbst damit auf diesen Dreck konditionierst.

Ist zwar etwas mehr arbeit, als sich ne Pille zu fahren - wird sich aber langfristig auszahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden, Yolo schrieb:

Erzähl Mal von deinen bisherigen Erfahrungen und wieso du dir so einen Kopf machst. Mein Tipp "bleib entspannt" wird dir vermutlich nicht viel helfen, löst aber ziemlich sicher dein Problem.

Wie alt? Machst du Sport? Gesunde Ernährung? Übergewichtig?

26J, Sport im Kraft/Ausdauer Bereich 2xWoche, eher schmal und abwechslungsreiche ernährung ausschließlich natürlich.

Die entscheidende Erfahrung war in dieser Hinsicht wohl meine erste Oneitis: Sie erfahren & umtriebig, ich Jungfrau und nicht offen damit, weil sie was lockeres wollte. Also habe ich mich locker gegeben.

Lief alles super inklusive erste Male oral usw. Dann erstes Mal Sex viel zu betrunken. Beim zweiten Mal dann wegen Nervosität eben abgebrochen und so uncool reagiert ( nicht mehr locker, quängelig geworden und tage danach needy plus es gab erfahrene Konkurrenz) dass sie mich danach schleichend abgesägt hat. 

Danach zwei frauen über ein paar Male zur Ablenkung getroffen. Dann mehrere Jahre Pause bzgl Frauen, hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen alles.  Bis auf wenige ONS, wo es mir gefühlt komplett egal war, aber mir auch kein gutes Gefühl gegeben hat.

Man kann dieses Jahr also eigentlich als kompletten Neustart sehen. Ich dachte, dass ich es jetzt durch hätte, nachdem aktuelle HB mir so viel Comfort vermittelt hat (PS: oben besagter Oneitis bin ich vor einem Jahr begegnet und wir haben uns nett unterhalten, aber ich ging mit gutem Gefühl nach hause und habe nicht mehr länger über sie nachgedacht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, jcoli schrieb:

26J, Sport im Kraft/Ausdauer Bereich 2xWoche, eher schmal und abwechslungsreiche ernährung ausschließlich natürlich.

Die entscheidende Erfahrung war in dieser Hinsicht wohl meine erste Oneitis: Sie erfahren & umtriebig, ich Jungfrau und nicht offen damit, weil sie was lockeres wollte. Also habe ich mich locker gegeben.

Lief alles super inklusive erste Male oral usw. Dann erstes Mal Sex viel zu betrunken. Beim zweiten Mal dann wegen Nervosität eben abgebrochen und so uncool reagiert ( nicht mehr locker, quängelig geworden und tage danach needy plus es gab erfahrene Konkurrenz) dass sie mich danach schleichend abgesägt hat. 

Danach zwei frauen über ein paar Male zur Ablenkung getroffen. Dann mehrere Jahre Pause bzgl Frauen, hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen alles.  Bis auf wenige ONS, wo es mir gefühlt komplett egal war, aber mir auch kein gutes Gefühl gegeben hat.

Man kann dieses Jahr also eigentlich als kompletten Neustart sehen. Ich dachte, dass ich es jetzt durch hätte, nachdem aktuelle HB mir so viel Comfort vermittelt hat (PS: oben besagter Oneitis bin ich vor einem Jahr begegnet und wir haben uns nett unterhalten, aber ich ging mit gutem Gefühl nach hause und habe nicht mehr länger über sie nachgedacht).

Das körperlich etwas bei dir nicht stimmt, kannst du zu 99% ausschließen. Das ist alles in deinem Kopf.

Ich versteh, dass deine negative Erfahrung prägend war. Kann gut nachvollziehen, dass du bei deiner Oneitits überfordert warst, wäre in der Konstellation wohl jeder gewesen.

Aber, willst du dir jetzt wegen einer doofen Erfahrung dein komplettes Sex leben vermiesen lassen? Du hast es reflektiert und mit der Frau abgeschlossen. Also schließ auch endlich mit der negativen Erfahrung ab.

Bezüglich Kondom, ich kenn das von früher, dass ich weniger hart/schlapp wurde beim anziehen des Kondom, weil es teilweise lange dauerte. Das muss zügig funktionieren, üb das. Mein Problem war damals, dass die Standard Durex Größen zu eng waren, es sich dadurch unangenehm angefühlt hat und ich es kaum drüber bekommen habe. Seitdem ich MySize (abmessen) von Amazon verwendet habe (bin jetzt in LTR), ging es zackig drüber und es sitzt gut. Somit fühlte sich mein Ding nicht eingeengt.

Ansonsten genieß den Moment und wenn dein Ständer verschwindet, dann versuch ihn wieder hart zu machen. Lass sie deine Eier lecken, fingere ihre Muschi, spiel selbst mit deinem Schwanz,... sei kreativ. Du weißt doch was dich geil macht oder? Und dann schieb ihn einfach rein, auch wenn er auf Halbmast steht cool bleiben. Wenn du dann paar Mal guten Sex hattest merkst du, wie unnötig dein Druck und die Angst war. 

Falls du Angst hast eine schlechte Performance zu liefern, dann lies Sex God Methods oder schau dir auf Pornoseiten ein paar "How to Fuck" an. Mein Geheimtipp 😉 Das sorgt für Selbstsicherheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden, Yolo schrieb:

Ansonsten genieß den Moment und wenn dein Ständer verschwindet, dann versuch ihn wieder hart zu machen. Lass sie deine Eier lecken, fingere ihre Muschi, spiel selbst mit deinem Schwanz,... sei kreativ. Du weißt doch was dich geil macht oder? Und dann schieb ihn einfach rein, auch wenn er auf Halbmast steht cool bleiben. Wenn du dann paar Mal guten Sex hattest merkst du, wie unnötig dein Druck und die Angst war. 

Falls du Angst hast eine schlechte Performance zu liefern, dann lies Sex God Methods oder schau dir auf Pornoseiten ein paar "How to Fuck" an. Mein Geheimtipp 😉 Das sorgt für Selbstsicherheit.

Danke für die Tipps. Du hast Recht, die Vergangenheit sollte keine Rolle spielen.

Bezüglich des zitierten Abschnitts sind ihre Bedürfnisse aber einfach etwas anders, schätze ich: Habe genau das getan, wollte mich wieder geil machen und sie dabei nicht aus dem Spiel lassen. In diesen Momenten geht bei ihr aber der Kopf an und sie denkt, etwas stimmt nicht. Selbst wenn ich ihr begeistert weiter über den ganzen Körper gehe, denkt sie in diesen Momenten, ich will sie nicht mehr/ es turnt sie ab. So erklärt sie mir jedenfalls ihre Reaktionen.

Sie will einfach, dass es losgeht. Sie fängt mit mir auch nichts an a la Blowjob z.B., wenn ich sie finger fordert sie relativ schnell, dass es weiter geht (weil sie besonders scharf ist oder weil ich mich dumm anstelle, kann ich natürlich nicht sicher sagen - ihrer Körperreaktion nach klappt das eigentlich gut). Nicht lecken etc., sondern küssen, aneinander reiben, ganz kurz aneinander spielen und dann Missionar - hat also einen bestimmten Ablauf im Kopf. Sie will augenscheinlich auch keinen Oberkörper-Abstand zwischen uns, zB dass ich über ihr knie und meinen Schwanz mit Blick auf ihre Pussy einführe. Da zieht sie mich sofort an sich. Vielleicht müsste ich das einfach mal halbwegs "mechanisch" machen und auf die Reihe kriegen, damit es *Click* macht? Nicht auf einen Flow verlassen, der ohnehin unterbrochen wird. Deswegen auch der anfängliche Verweis auf Hilfsmittel, damit ihre Erwartungen zumindest mal erfüllt wurden, auf die ich mich ja zu viel fokussiere. Tatsächlich löse ich das Problem auch lieber ohne und langfristig, wenn es ihre Geduld zulässt.

Meine andere Idee wäre, dass ich meinem Kopf irgendwie sagen muss "Alles ist gut, Du musst jetzt gar nicht abliefern". Einfach diese festgefahrene Bahn im Kopf wegschieben. Vielleicht mal intim im Bett sein, ohne auf Sex hinaus zu wollen? Denn in der Zeit bevor es ernst wird, bin ich ja immer steinhart (eigentlich schon beim Küssen, selbst beim Kaffee trinken werde ich direkt scharf auf sie). Ich denke schon, dass ich das non-verbal kommunizieren kann bzw. keine große Diskussion draus machen muss (will die Sache ja nicht wieder größer machen). Anders herum (mir selbst oft genug sagen ich bin der geilste und sie ohne viel drum herum nehmen) erscheint mir den Druck eher zu erhöhen.

 

Edit: Okay, mit dem Text kommt man als Leser wahrscheinlich auch nicht weiter. Fokussiere mich jetzt mal auf paar coole Tage mit mir selbst und freue mich auf die nächste Zeit, statt jeden Gedanken weiter zu exerzieren.

 

bearbeitet von jcoli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mehr oder weniger dasselbe Problem. Liegt bei mir vermutlich auch an Unerfahrenheit (Erwartungsdruck) und zusätzlich am Pornokonsum, also definitiv eine Kopfsache. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, jcoli schrieb:

Sie will augenscheinlich auch keinen Oberkörper-Abstand zwischen uns, zB dass ich über ihr knie und meinen Schwanz mit Blick auf ihre Pussy einführe. Da zieht sie mich sofort an sich.

Dann drück sie wieder runter und sag sie soll liegen bleiben. Wenn sie diskutieren will dann leg den Finger auf den Mund und mach "Ssshhhh"

Du musst nicht mechanisch ihren Ablauf mitmachen sondern kannst deinen/euren eigenen kreieren. 

Beim Fingern ging es mir auch nicht darum, dass du sie damit geiler machst, sondern, dass es dich geil macht. Mich macht das nämlich selbst geil. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm Sildenafil in ordentlicher Dosis, z.B. 100mg, auf leeren Magen. Dann sollte es klappen. Du gewinnst Vertrauen. Später kommst du dann vermutlich ohne aus.

Lege das Kondom ausgepackt bereit, so dass du nicht mit feuchten Fingern die Packung öffnen musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

Am 8.6.2021 um 11:55 , Yolo schrieb:

Wenn sie diskutieren will dann leg den Finger auf den Mund und mach "Ssshhhh"

Du musst nicht mechanisch ihren Ablauf mitmachen sondern kannst deinen/euren eigenen kreieren. 

Beim Fingern ging es mir auch nicht darum, dass du sie damit geiler machst, sondern, dass es dich geil macht. Mich macht das nämlich selbst geil. 

Das war der Schlüssel. Habe mich mehr auf meinen Pleasure konzentriert und weniger auf "richtigen Knöpfe drücken Nr. 1, Nr. 2 usw..). Wurde den Leistungsdruck los & konnte es genießen! Es hat dann ohne geklappt, kam aber relativ schnell. Ich wollte zwischendrin das Tempo runterfahren, das von Anfang an auf Maximum war, sie hat aber übernommen und es weiter hochgehalten. Ich konnte mich nicht mehr halten.

Danach wollte sie keine Runde 2. Nachdem ich ihr etwas Scham genommen hatte, ließ sie doch oral zu. Ich habe aber gemerkt, dass sie überhaupt nicht mehr feucht war/ wurde & alle Techniken vergeblich waren - körperliche Reaktionen quasi Null. Auch nicht dort, wo es ihr sonst mit den Fingern gefiel. Habe sie dann die Kontrolle übernommen lassen/ zeigen lassen, wo es ihr gefällt. Wurde besser, war vorher wohl zu sanft mit der Klitoris. Aber sie war emotional raus & wir haben schnell wieder aufgehört.

Verwirrend: Sie machte quasi Liebesbekundungen & will mich dringend wiedersehen. An Morgen gab es auch Bindungsversuche. Passt für mich nicht zum Abbruch des Sex. Bin davon ausgegangen, dass sie einfach wieder Gentleman war und die Nummer ziemlich lahm fand.

Am 8.6.2021 um 12:33 , RobinMasters schrieb:

Lege das Kondom ausgepackt bereit, so dass du nicht mit feuchten Fingern die Packung öffnen musst.

Das hat auch geholfen, ging schnell ohne größere Unterbrechung

Am 8.6.2021 um 11:30 , Phantomias schrieb:

Habe mehr oder weniger dasselbe Problem. Liegt bei mir vermutlich auch an Unerfahrenheit (Erwartungsdruck) und zusätzlich am Pornokonsum, also definitiv eine Kopfsache. 

Letzteres kannst Du ja mit einfachen Mitteln abstellen oder?

bearbeitet von jcoli
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, jcoli schrieb:

Update:

Das war der Schlüssel. Habe mich mehr auf meinen Pleasure konzentriert und weniger auf "richtigen Knöpfe drücken Nr. 1, Nr. 2 usw..). Wurde den Leistungsdruck los & konnte es genießen! Es hat dann ohne geklappt, kam aber relativ schnell. Ich wollte zwischendrin das Tempo runterfahren, das von Anfang an auf Maximum war, sie hat aber übernommen und es weiter hochgehalten. Ich konnte mich nicht mehr halten.

Danach wollte sie keine Runde 2. Nachdem ich ihr etwas Scham genommen hatte, ließ sie doch oral zu. Ich habe aber gemerkt, dass sie überhaupt nicht mehr feucht war/ wurde & alle Techniken vergeblich waren - körperliche Reaktionen quasi Null. Auch nicht dort, wo es ihr sonst mit den Fingern gefiel. Habe sie dann die Kontrolle übernommen lassen/ zeigen lassen, wo es ihr gefällt. Wurde besser, war vorher wohl zu sanft mit der Klitoris. Aber sie war emotional raus & wir haben schnell wieder aufgehört.

Verwirrend: Sie machte quasi Liebesbekundungen & will mich dringend wiedersehen. An Morgen gab es auch Bindungsversuche. Passt für mich nicht zum Abbruch des Sex. Bin davon ausgegangen, dass sie einfach wieder Gentleman war und die Nummer ziemlich lahm fand.

Das hat auch geholfen, ging schnell ohne größere Unterbrechung

Letzteres kannst Du ja mit einfachen Mitteln abstellen oder?

Freut mich Kumpel 👍

Interpretiere nicht zu viel rein in ihr merkwürdiges Verhalten danach. Zu früh Kommen ist kein Beinbruch, das legt sich auch mit der Erfahrung. Gibt auch Mädels die finden das geil wenn du richtig schnell kommst. 
War auch überrascht, wie viel Druck die Klitoris aushält bzw. manche Mädels wollen.

Wichtig war, dass du den Leistungsdruck losgeworden bist und dich auf deine Lust konzentriert hast. Das musstest du erstmal lernen bzw. weiter darauf konzentrieren. Mit der Zeit findest du dann auch den passenden Mix, damit sie auch auf ihre Kosten kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten, jcoli schrieb:

Bin davon ausgegangen, dass sie einfach wieder Gentleman war und die Nummer ziemlich lahm fand.

Sobald du dich hier etwas sicherer fühlst, kannst du mal versuchen etwas dominanter aufzutreten, meiner Erfahrung nach fehlt dann oft das Kopfkino bei dem Mädel.
Wenn du sie vögeln willst, nimm sie mal bei der Hand, schaue ihr in die Augen und sagt einfach "komm" und gehe mit ihr ins Schlafzimmer.
Ich habe bspw. gute Erfahrungen damit gemacht die Mädels beim Doggy im Nacken zu fassen und leicht runterzudrücken. Das ist allerdings mehr eine Geste als tatsächliches zupacken.
Außerdem finden es wohl Frauen ganz gut wenn du vor dem eindringen zwischen ihren Beinen kniest, sie dann unter den Knien nimmst und an dich ranziehst, das ist auch wieder so ein Gestending - jetzt bekommst du von mir was du brauchst.

Die Klitoris verträgt bei starker Erregung tatsächlich erstaunlich viel Druck, dem kann man sich annähern. Gleiches gilt für die Nippel. Manche Mädels stehen drauf, andere nicht - schau mal ob das ihr Ding ist.

Außerdem kannst du mit den Fingern spielerisch über ihre Schamlippen gleiten, bis sie richtig feucht ist. Dann dringst du mal mit dem Mittelfinger oder Mittel- und Ringfinger in sie ein und suchst auf der Innenseite des Venushügels eine "rauhe" Stelle, das sollte dann der G-Punkt sein.
Den kannst du mit etwas Druck stimulieren und schauen ob ihr das gefällt, nicht kratzen dabei nur mit den Fingerkuppen leichten Druck aufbauen und darüber bewegen. Geht je nach Frau bis zum squirten - ggfls. Handtuch unterlegen, sonst liegste die ganze Nacht auf nem nassen Laken 😎

bearbeitet von Sam Stage
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, Yolo schrieb:

 Das musstest du erstmal lernen bzw. weiter darauf konzentrieren. Mit der Zeit findest du dann auch den passenden Mix, damit sie auch auf ihre Kosten kommt.

Yes, *weiter*. Ist auf jeden Fall noch nicht erledigt, das merke ich schon an meinen Posts hier.

vor einer Stunde, Sam Stage schrieb:

Sobald du dich hier etwas sicherer fühlst, kannst du mal versuchen etwas dominanter aufzutreten, meiner Erfahrung nach fehlt dann oft das Kopfkino bei dem Mädel.

Das hat auf vorhergehenden Ebenen schon gut funktioniert. Will allgemein viel Entscheidungsfindung meinerseits.

vor einer Stunde, Sam Stage schrieb:

Dann dringst du mal mit dem Mittelfinger oder Mittel- und Ringfinger in sie ein und suchst auf der Innenseite des Venushügels eine "rauhe" Stelle, das sollte dann der G-Punkt sein.
Den kannst du mit etwas Druck stimulieren und schauen ob ihr das gefällt, nicht kratzen dabei nur mit den Fingerkuppen leichten Druck aufbauen und darüber bewegen.

Damit habe ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Komme bei ihr damit aber bisher nicht weiter, was u.a. bei mir anfangs zu Verunsicherung führte (siehe obige Posts). Dass ich eine empfindliche Stelle zu grob berührt habe, kann gut sein. Vielleicht falsches Timing, weil ich zu fixiert war. Mal sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erinnert mich sehr an meine ersten Anfänge. Ich fand Sex unglaublich anstrengend, mechanisch und eigentlich eher wie etwas "wo man nur was falsch machen kann". Meine damalige Freundin hatte Stellungen durchgeballert und ich musste ich überhaupt erstmal konzentrieren nicht nach 30 Sekunden eingeführt sein zu kommen. 

Woahr hatte mich das alles gestresst.

Lass die scheisse mit den blauen Pillen. Ich selbst hatte damit ne lange Phase durchgeballert und hänge jetzt immer noch dran. Neues Girl kennengelernt und keine blaue Pille dabei? Kriege keinen Ständer. Mein eindeutiger Rat: Lass es. Die Gefahr ist zu hoch, dass du dich drauf konditionierst und dann ohne die Dinger keinen mehr hochbekommst.

Taste dich langsam ran. Sag deinem Mädel doch einfach mal das du keine Maschine bist. Mach ihr klar, dass du sie gern hast aber langsam rangeführt werden willst um es mit ihr zu geniessen. Glaub mir, wenn die Kleine dich mag, geht sie in dem Pace etwas runter. Dann wird halt erstmal geblasen, bist du entspannt genug bist. 

Field tested.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update - Wenn man sich selbst im Weg steht:

Ich bewege das ganze mal in eine andere Richtung. Hier aber ein Update zwecks Reflexion. Ich bleibe dran.

Sie zum Date morgens abgeholt, beim Fertigmachen dann doch im Bett gelandet.

Es lief wieder gut, hatte wieder Startprobleme & einfach weiter gemacht, sie ging auf’s Fingern diesmal total ab, weil ich sie inzwischen ganz gut kenne; ich habe dann im Verlauf gemerkt, dass ich wieder schnell komme & habe mich diesmal leider dann während schnellem Tempo und harten Stößen selbst gestoppt, um dann vllt weiter machen zu können, kam aber. Sie war dann auch aus dem Flow & meinte nur „hey, genieß doch einfach“ und hat gegrinst, aber es war dann auch für sie zu Ende und nur noch gekuschelt. Also erneut REDEN..

Dann wollte sie zsm duschen & ab in den Park. Wie es da war skippe ich hier jetzt Mal.

Problem seitdem:

Sie kann mir noch so oft sagen, dass sie da optimistisch ist & das schon laufen wird. Ich analysiere immer wieder und kriege kein Vertrauen in die Situation. Freute mich lange gar nicht auf das nächste Mal, (Dabei hat sie öfter Sex vorgschlagen), obwohl es ja immer wieder super leidenschaftlich ist, so dass ich mich kaum halten kann & sie immer will. Ich denke auch Dinge wie: Sie hat vllt keine Alternativen? Und warum verabredet sie sich mit einem Typen am Wochenende und erzählt mir jetzt davon (habe locker reagiert), er sei aber wirklich nur ein Freund. Sie sucht welche? Hat aber auch Urlaub mit mir indirekt abgeklopft?

Edit: Mir ist rückblickend klar geworden, dass ich nicht unterbrochen hatte, weil ich unzufrieden mit meiner Leistung war, die fand ich sogar ziemlich gut. Ich wollte ihr einfach weiter ein schönes Erlebnis bereiten & nicht kommen, weil sie gerade so on war. Dass sie sich danach nicht mehr fallen lassen konnte, war dann schade und ich ich ärgere mich über den Ablauf der Dinge.

Fazit:

Ich sehe als größere Gefahr aber: Selbsterfüllende Prophezeiung! Habe zu den innerlichen Problemen mal einen ausführlicheren Thread eröffnet, falls Interesse. Denke mal, das gehört hier nicht hin:

 

bearbeitet von jcoli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.