Ask the Sharkk

1.792 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey sharkk

erstmal ein dickes Lob an diesen thread man kann vieles hieraus mitnehmen...

Weiter oben schriebst du das es beim Opening mehr aud die delievery ankommt.

Beschreib mal was du unter einer guten delivery verstehst.

greetz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey.

du hattest irgendwann mal geschrieben, dass sinn und soul für dich die besten daygame produkte haben. sinn kann ich ja verstehen mit seiner daygame mastery, aber soul? an welchen produkten machst du das fest? seine workshops mögen ja gut sein, aber weder bücher noch dvds oder audios gibts von ihm, die daygame behandeln (und das direct geschwafel mit ihm, cortez und badboy ist mal richtig pseudo-shit)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast XYgnubo

In diesem Thread geht es um Praxisprobleme der User, die Sache infield testen, aber nicht den gewünschten Erfolg haben!

Die letzten 4 Beiträge! sind theoretischer Natur und stören den Verlauf dieses Threads enorm!

Stellt Praxisfragen und keine Diskussionen über irgendwelche Theorien!!!

:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schau mal hier da gibt es ein ganzes dg seminar von ihm

http://www.getdaygame.com/

das ist aber das von sinn, das kenn ich schon. bloß bei dem zeug von soul find ich nix

@gnubo: ich finde das zeug von denen sehr praxisbezogen. ich möchte auch keine diskussion sondern eher eine antwort ala "bei soul beziehe ich mich auf XY" punkt.is (wieso wirst du immer gesperrt?)

bearbeitet von eXitus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In diesem Thread geht es um Praxisprobleme der User, die Sache infield testen, aber nicht den gewünschten Erfolg haben!

Die letzten 4 Beiträge! sind theoretischer Natur und stören den Verlauf dieses Threads enorm!

Stellt Praxisfragen und keine Diskussionen über irgendwelche Theorien!!!

:-D

Prinzipiell hast du Recht.

Ich möchte das auch fieldtesten. Nur habe ich keine Lust daran ewig zu arbeiten, wenn es relativ aussichtslos ist. Ich denke das wird wie alles etwas Übung in Anspruch nehmen und ich will nicht zweitausend sets mit "risk creepy" verbrennen bis ich feststelle dass ich damit sowieso nur die haben kann, die extrem attracted sind.

btw, wieso musst du dich eigentlich ständig neu anmelden im Forum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ZUm Thema Streetsargen: Hier wird immer davon gesproichen, wie toll Streetsarging sei, die Königsdisziplin des Pickup, weil es angeblich dafür solche "Eier" bräuchte, und die Frauen anscheinend davon beeindruckt seien, wenn man sie direkt anspricht. Aber dieser Thread spricht eine deutliche Sprache. Ich habe fast was von konkreten Erfolgen gehört, was hier bestätigt wird_:

http://www.pickupforum.de/index.php?act=po...=17&t=54793

Streetgamen bringt nichts aber auch nichts, außer AA zuüberwinden. Wenn man das überwunden hat, sollte man auf Qualität gehen und nicht mehr nerdig ein Chick auf der Straße nach der anderen ansprechen, sondern in Clubs, in der Uni und vor allem bei Gelegenheiten wo sich ein Flirt ergibt, die Chance nutzen und wirklich gamen, d.h. flirten. Das bringt im Gegensatz zum Streetsargen Erfolge und beweisen, daß man "Eier" hat, kann man bei sinnvolleren Tätigkeiten...

So ihr lieben Streetgamer, steinigt mich. :-D

Sorry Sharkk füre das Mißbrauchen deines Threads :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ZUm Thema Streetsargen: Hier wird immer davon gesproichen, wie toll Streetsarging sei, die Königsdisziplin des Pickup, weil es angeblich dafür solche "Eier" bräuchte, und die Frauen anscheinend davon beeindruckt seien, wenn man sie direkt anspricht. Aber dieser Thread spricht eine deutliche Sprache. Ich habe fast was von konkreten Erfolgen gehört, was hier bestätigt wird_:

http://www.pickupforum.de/index.php?act=po...=17&t=54793

Streetgamen bringt nichts aber auch nichts, außer AA zuüberwinden. Wenn man das überwunden hat, sollte man auf Qualität gehen und nicht mehr nerdig ein Chick auf der Straße nach der anderen ansprechen, sondern in Clubs, in der Uni und vor allem bei Gelegenheiten wo sich ein Flirt ergibt, die Chance nutzen und wirklich gamen, d.h. flirten- Das bringt Erfolge und beweisen, daß man "Eier" hat, kann man bei sinnvolleren Tätigkeiten...

Soihr lieben Streetgamer, steinigt mich. :-D

Sorry Sharkk füre das Mißbrauchen deines Threads :-D

Machst du mal eben auch bitte deinen eigenen Thread auf, wo die User fragen an dich stellen können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Achso, das war mal nicht ironisch gemeint. Beri dir SP, weiß man das nie so genau..

Fragen können mich die User auch so und wenn sie in deren Thread meine Meinung hören wollen, dürfren sie mich gerne anschreiben.

Mit eigenem Thread lenke ich mich ja noch mehr vom arbeiten ab. :-D

Genug OT, jetzt überlassen wir aber Meister Sharkk sein Feld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ZUm Thema Streetsargen: Hier wird immer davon gesproichen, wie toll Streetsarging sei, die Königsdisziplin des Pickup, weil es angeblich dafür solche "Eier" bräuchte, und die Frauen anscheinend davon beeindruckt seien, wenn man sie direkt anspricht. Aber dieser Thread spricht eine deutliche Sprache. Ich habe fast was von konkreten Erfolgen gehört, was hier bestätigt wird_:

http://www.pickupforum.de/index.php?act=po...=17&t=54793

Streetgamen bringt nichts aber auch nichts, außer AA zuüberwinden. Wenn man das überwunden hat, sollte man auf Qualität gehen und nicht mehr nerdig ein Chick auf der Straße nach der anderen ansprechen, sondern in Clubs, in der Uni und vor allem bei Gelegenheiten wo sich ein Flirt ergibt, die Chance nutzen und wirklich gamen, d.h. flirten. Das bringt im Gegensatz zum Streetsargen Erfolge und beweisen, daß man "Eier" hat, kann man bei sinnvolleren Tätigkeiten...

So ihr lieben Streetgamer, steinigt mich. :-D

Sorry Sharkk füre das Mißbrauchen deines Threads :-D

Mh finde den Beitrag eher Kontraproduktiv und Demotivierend..

Sinn zb hat über 4000 Street Approaches gemacht und das hat sicher einiges zu seinem Skill beigetragen, es ist wirklich so das man wirklich viel mehr falsch machen kann als im Clubgame und dadurch sicherlich weniger Erfolge haben wird, als zb Social Circle / Club Game.

Aber es ist viel mehr als nur Pure AA senkung, es ist verdammt genial um sein Game zu verbessern, man kann die Sets Tagsüber wesentlich besser Reflektieren als Clubsets man hat weniger Ablenkung und ist nüchtern. Zusätzlich sind dann ab einem gewissen Skilllevel auch Dates und somit auch Closes drin.

Zusätzlich schult es deine Kommunikation / gibt dir gute Themen für andere Sets.

und zu guter letzt ist es immernoch besser als hier im Forum rumzuhängen.

Lg Inc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieviel Dates, KC und FC hattest du denn durch Streetsargen pro Zahl der Sets?

Gamen kannst du am besten lernen durch längere Gespräche, indem du deine Flirts in den Alltag einbaust usw. So wird man gut und heimst konkrete Erfolge ein. Nur durch anlabern und ein 5 Minuten Gespräch wird man langfristig nichts verbessern.

Der blinkte Thread spricht einfach für sich.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wieviel Dates, KC und FC hattest du denn durch Streetsargen pro Zahl der Sets?

Gamen kannst du am besten lernen durch längere Gespräche, indem du deine Flirts in den Alltag einbaust usw. So wird man gut und heimst konkrete Erfolge ein. Nur durch anlabern und ein 5 Minuten Gespräch wird man langfristig nichts verbessern.

Der blinkte Thread spricht einfach für sich.

Und dann willst du an mir messen ob Streetgame Sinnvoll oder Sinnlos ist? Es ist übungsache, und sache der eigenen Überwindung, wenn ich von 20 Sets 1 Date hab aber immernoch Eskalationsangst geht der Close eben verloren wo ein etwas fortgeschrittener Puler sicher einen FC draus gemacht hätte. Trotzdem kann ich mir merken was ich gut gemacht habe oder was ich schlecht gemacht habe und das auch in den zuällig entstandenen Flirts umsetzen.

-edit- Wäre cool wenn wir diese Diskussion in einem anderen Thread fortführen könnten, Sharkk schreibt echt Klasse Beiträge und ich denke hier ist nicht der Ort für sowas auszudiskutieren, da das eine Art der Diskussion ist wo 2 andere Meinung haben und kein ende findet.

Lg Inc

bearbeitet von incognito

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und auch an dich die Frage, wieviel Dates und KC/FC du pro Sets hast?

Leute, wenn ihr langfristig keine Erfolge einfahrt, macht ihr was falsch und ihr müßt was ändern.

EDIT: Incognito, du hast Recht, die Diskussion könnte in diesem Thread weiter geführt werden, da er bereits das Thema anspricht:

http://www.pickupforum.de/index.php?act=po...=17&t=54793

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Achso, das war mal nicht ironisch gemeint. Beri dir SP, weiß man das nie so genau..

Fragen können mich die User auch so und wenn sie in deren Thread meine Meinung hören wollen, dürfren sie mich gerne anschreiben.

Mit eigenem Thread lenke ich mich ja noch mehr vom arbeiten ab. :-D

Genug OT, jetzt überlassen wir aber Meister Sharkk sein Feld.

Also bei mir ist eher CLub für den Arsch.

Street ist auf keinen Fall schlechter.

Wobei ich Daygame (im Fitness oder sonst wo) auch bevorzuge.

bearbeitet von MrJack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Everybody.

Shut the fuck up.

Dieses lächerlichen hin-und-her Posts, zu den fraglos berechtigte Punkte, die vorher hier gepostet wurden, entwickelt haben, endet hier und jetzt.

Ich habe keinen Bock darauf, dass der Thread mit so ner Scheiße vollgemüllt wird.

Die Wahrheit von den Punkten von Jon29 und den anderen Jungs hier liegt, wie fast immer im Leben, in der Mitte.

Niemand hier hat 100% Recht, niemand hat Unrecht.

Noch mal vorweg: Was jon29 sagt, ist nicht, dass Daygame schlecht ist. Wie Ihr aus seinen Posts rauslesen könnt, unterstützt er das sogar aktiv.

Er sagt, dass Gamen auf der Strasse (also Streetgame, wie ich s auch definiere) schlecht und kontraproduktiv ist.

Und damit hat er natürlich Recht.

Ich hab es hier geschrieben und auch schon vorher geschrieben. Aus irgendeinem Grund hält Streetgame in Deutschland diesen unglaublich hohen Status, der logisch überhaupt nicht nachvollziehbar ist.

Die logistischen Voraussetzungen für Streetgame sind wesentlich schlechter als Gamen in einem Starbucks, einem Modegeschäft, einem Buchladen, einem Cafe etc.

Da hat jon29 einfach absolut Recht und darüber gibt es nichts zu diskutieren.

Die erfolgswahrscheinlichkeiten auf einen erfolgreichen Pick Up sind dort viel höher als in einer Einkaufspassage. Punkt. Ende.

Aber - und hier liegt jon29 falsch: Auch wenn die Erfolgschancen auf der Strasse schlechter stehen als in anderen Daygame-Locations, ist es natürlich falsch zu sagen, dass Streetgame nichts bringt.

Wenn Ihr eine Hammer-Lady auf der Strasse seht und es so aussiehtt, dass sich die Logistik nicht kurzfristig verbessert, weil sie z.B. in einen Laden geht - dann muss man sie auf der Strasse gamen.

Ist doch klar.

Die sieht man sonst wahrscheinlich nie wieder.

Und da sind die niedrigeren Erfolgsquote des Streetgame besser als gar nichts zu machen. Eine 20% Erfolgschance durch nen Street Pick Up ist immer besser als 0%, weil man gar nicht approacht hat.

Im Zweifelsfall immer risikieren. Denkt an das Zitat von Bundestrainer: "Der Gewinner hat es gemacht."

Aber Fakt ist: Wenn ich die Lady in einem Starbucks anstatt auf der Strasse ansprechen kann, dann werde ich im Starbucks viel, viel größere Erfolgschancen haben.

See ya,

Sharkk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich verstehe auch nicht, was die diskussion hier soll. wie wäre es den begriff "Alltags-Game" einzuführen (weil offenslichtlich hier viele Leute nicht den Unterschied zwischen Alltag, Day und Street kennen)

1. Streetgame = aktiv Sargen gehen und Frau auf der Straße ansprechen; Primärziel: Frau

2. Daygame = aktiv Sargen gehen und Frau in Läden u.ä. ansprechen, wo die Logistik besser ist; Primärziel: Frau

3. Alltagsgame = passiv Sargen (z.B. wenn man sowieso einkaufen geht); Primärziel: Lebensmittel

Je besser man wird, desto eher landet man bei Punkt 3 und ist nicht mehr auf aktives sargen angewiesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gentlemen,

ein 2. Punkt zu jon29 und der Diskussion ist wichtig, der zu Missverständnissen führt.

Man muss unterscheiden zwischen den Motivationen "fortgeschrittener PUAs" und "Anfänger-" bis "Intermediate-PUAs".

Bei fortgeschrittenen PUAs, auch bei mir und jedem anderen, den ich kenne, setzt mit der fortgeschrittenen Entwicklung und den Erfolgen eine Paradigmen-Wechsel ein.

Am Anfang gamst Du Outcome-Independed und mit dem Ziel, Deine Skills zu verbessern. Das ist auch genau richtig so. Wenn unterm Strich eine # abfällt, dann ist das super, aber eigentlich ist es ein Bonus. Denn das wirkliche Ziel ist die Verbesserung der Skills.

Wenn Du fortgeschritten wirst, dreht sich dieses Bild genau um 180 Grad.

Dann gamst Du Ergebnis- und Erfolgsorientiert.

Deshalb sieht man Fortgeschrittene auch nur noch sehr selten 20 Sets an einem Abend oder einem Tag machen (außer sie arbeiten an nem Sticking Point). Die labern auch nicht mehr jede Lady an, die sie eigentlich nicht interessiert.

Wenn hier also Jungs wie incognito sagen, dass Streetgame sinnvoll ist, weil sie so an ihren Skills arbeiten können und lernen können, dann stimmt das natürlich.

Unter diesem Gesichtspunkt ist Streetgame gut. Denn man macht viele Sets in kurzer Zeit.

Damit ist es gut für jegliche Form von AA und zum Üben von Transition, Qualification.

Aber unter einem Ergebnis-orientierten Ansatz ist es für die meisten Jungs kontraproduktiv, denn sie müssen viele Sets machen, um # zu bekommen, die dann auch noch meist instabiler sind, als #, die in einer Daygame-Location geholt werden.

Zu PUA Sinn:

Ja, es stimmt, dass Sinn über die Jahre 6.000 Daygame-Sets oder so gemacht hat.

Aber das muss differenziert betrachtet werden. Zuerst mal hat er primär in ner Mall gegamt. Wer von Euch solche Einkaufszentren kennt, der weiß, dass sie logistisch viel besser sind als die richtige Strasse. So spielt beispielsweise das Wetter überhaupt keine Rolle. Und an den Wochenende hängen vor allem jüngere Ladies dort den ganzen Tag ab, denn dort gibt es auch Kinos, Cafes und Restaurants. Es ist also mit unserer deutschen Einkaufsstrasse nicht wirklich zu vergleichen.

Sinn ist vielmehr einer der größten Verfechter von Daygame in Locations anstelle der Strasse.

Er liebt Buchläden und Essensläden wie Starbucks oder Jamba Juice. Könnt Ihr überall nachlesen, denn er postet es überall.

Warum? Weil dort die Wahrscheinlichkeiten für einen erfolgreichen Pick Up höher sind.

Das war es zu dem Thema. Das Thema ist damit durch. Der nächste Post bezieht sich dann wieder auf konkrete Fragen.

See ya,

Sharkk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sharkk eine letzte Antwort, dann bin ich auch wieder brav und weg : angel:

Ich sehe vor allem, daß Streetgame Anfängern nichts bringt., Wie wir hier feststellen, haben hier die wenigsten irgendwelche konkreten meßbaren Erfolge damit! Seine Skills kann man doch nicht wirklich verbessern, wenn man ein Chick nach der anderen anspricht. Wie denn auch bei ein paar Minuten. Viel mehr bringt es Anfängern jede Gelegenheit zu nutzen im Alltag kommunikativ zu werden, und seine social Skills zu verbessern und bei Sets zu üben, wo ein Gespräch länger als 10 Minuten dauert. Im Alltag bringt es wesentlich mehr für s Game, mit der 50jährigen Metzgerin nett zu shakern und zu flachsen, als 10 Chicks in der Innenstadt anzulabern. Dashilft Anfängern ein sozial kompetenter und grundsätzlich flirtiger, cooler Typ zu werden... Streetgamen lenkt ab von fehlenden Erfolgen und führt zur Stagnation.

Ein Fortgeschrittener wird auch auf der Straße punkten können, aber weil er das Gamen woanders gelernt hat.

So jetzt bin ich wieder weg. :-)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*hust* :-)

Daygame/Streetgame:

Was machst du, wenn sie nicht genügend Zeit für ein Instant-Date hat, sie sich aber qualifiziert hat und folglich auch attracted ist? Machst du dann "auf der Straße" mit ihr Comfort auch wenn die Umgebung nicht viel hergibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sharkk

Ich habe ganz am Anfang dieses Threades gepostet.

Du hast Qualification schon sehr ausführlich erklärt, es wäre cool wenn du jetzt auf

Comfort eingehst.

Attraktion - Q - Comfort x)

LG

Smile

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde mich auch interessieren. Vor allem wie du den Comfort aufziehst (Schwerpunkte, Techniken usw.). Oder so ein paar Härtefälle, wenn sie z.B. sich nicht öffnet, obwohl du es schon längst getan hast.

btw, alle meine fragen sind fieldbezogen, weil ich in der woche min. 2x streeten gehe und an meinen game-plan feile indem ich die sticking points beseitige, wo ich hoffe, dass sharkk mir einen denkanstoß gibt, den ich dann infield anwenden kann.

... oder er schreibt rein, von wem er gelernt hat. da kann ich die nerven ^^ ... oder mir ihre produkte holen :-) (würde mich sogar mehr reizen direkt von der quelle zu lernen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo sind eure High Points

Wann wisst ihr das ihr zum Kuss anlegen könnt ?

Wann wisst ihr das ihr nach der Nr fragen könnt ?

Wann wisst ihr das sie sich melden wird ?

Woran erkennt ihr das nichts läuft mit der Hb ?

mfg

Smile

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.