Was esst ihr gerade?

8.992 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich bin auf der Suche nach einem Rezept für selbstgemachte Burgerbrötchen und setze meine Hoffnungen in euch. Kann mir jemand ein gutes Rezept dafür geben?

Pro Burger 500g Rinderhack. Nach Geschmack verfeinern mit Chester, Bacon, Blattsalat, Gurke, Tomate, Ketchup, Soßen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auf der Suche nach einem Rezept für selbstgemachte Burgerbrötchen und setze meine Hoffnungen in euch. Kann mir jemand ein gutes Rezept dafür geben?

Pro Burger 500g Rinderhack. Nach Geschmack verfeinern mit Chester, Bacon, Blattsalat, Gurke, Tomate, Ketchup, Soßen.

Habe letztens nämlich bei einem Freund einen Burger gegessen mit so einem billig Brötchen. Da dachte ich mir, da gibt es sicher bessere Alternativen, wobei Fleisch pur natürlich die beste Möglichkeit ist.

Chester? Ich hab sonst eigentlich fast immer Cheddar verwendet. Schmecken die beiden ähnlich? Ich nehme beim Hack immer das fetteste, 20% oder so - schmeckt am saftigsten.

Wegen dem Bacon -wollte ich eh auch nochmal was fragen: Habe ein Video von einer Bacon Bomb gesehen und würde die auch gerne mal nachbauen, nur finde ich bei mir in der Nähe nirgends so große Streifen Speck bzw. in so einer Packung. Wo kann ich sowas kaufen?

Ketchup? Nie und nimmer kommt mir das zu meinem Gegrillten; nur so am Rande erwähnt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Chester? Ich hab sonst eigentlich fast immer Cheddar verwendet. Schmecken die beiden ähnlich?

Die großen Burgerketten tun Chester drauf.

Zur geschmacklichen Ähnlichkeit: Ich persönlich finde, die unterscheiden sich ähnlich stark wie Pils und Weizen.

Wikipedia sagt folgendes:

Einige Quellen betrachten den Cheshire aufgrund des ähnlichen Herstellungsverfahrens als Abart des Cheddar. Dagegen spricht, dass der optimale Reifezustand für den Cheshire mit vier bis sechs Monaten von Experten allgemein früher angesetzt wird als für den Cheddar, der nach mehrheitlicher Meinung erst nach über einjähriger Reifezeit sein bestes Stadium erreicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

500 Gramm Pute

1 Gurke

und täglich grüßt das Murmeltier...

Morgen Carbloading, kanns kaum erwarten. Ich hoffe ich werde vor lauter Aufregung noch schlafen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorm Pumpen 100 g Bacon, Kaffee. (Vor 17 uhr nur 3x Kaffee mit Schuss Milch).

Im/nachm Tren 100 g Whey, 200 g Waxy Maize, 12 g Kreatin, 0.5 l Wasser, 1 l 0.3% Milch.

Jetzt, 1.5 h nachm Tren 2 Beutel Reis.

Gegen 23:30 2 Muffins und 500 g Allgäuer Magerquark.

-> 3500-3550 kcal, 220 g EW. Done. Und insgesamt 5 l Flüssigkeit heute. Vorgestern 6.5 l, da war das Tren auch länger.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank übrigens für die Stremellachs Empfehlung. Hatte ich gar nicht auf dem Radar, also mal ausprobiert und für sehr, sehr lecker empfunden.

Daher:

foodporn002.jpg

Dressing ist Joghurt, Magerquark, Weißwein, Zwiebeln, etwas Olivenöl, Maille Djion Senf mit Honig, Dill, Estragon, Salz, Pfeffer.

Der Fisch ist übrigens aus dem Aldi. Hatte vorher aus dem Handelshof eine Packung für ca. 5€ pro 125g zum Probieren und der im Aldi kostete 1,80€ für die gleiche Größe und steht dem anderen geschmacklich Nichts oder nur minimal nach.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6 Eier + 50g Speck als Rührei :-)

bearbeitet von RoyalDutch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

300g Hühnerleber angebraten mit 1 Zwiebel in Kokosfett 3g und dazu 5 Tomaten :banana:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

500 Gramm Topfen

550 Gramm Himbeeren

Dabei fällt mir eine Frage zu Beeren ein und Obst allgemein ein. Wie stark schwankt der Kaloriegehalt innerhalb einer Sorte. Z.B. zwischen richtig süßen Kirschen und etwas herberen Kirschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

oxy elite

2mg nikotin

2 Kaffee

1 grüner Tee

einziger Weg nicht zu verhungern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern Backload:

30g Dextrose

30g Whey

Training

1 Malzbier

2 Bananen

200g Reis

280g Pute

1/2 Pizza

5 Kartoffelpuffer mit bisschen Zucker

2 Spaghettieis (340ml)

200ml Zitronensorbet

100g Himbeeren

1 Bionade Cola (330ml)

Hat so 2h gedauert.

Und als Finisher nochmal 100g Cornflakes.

>3500kcal, >600g Carbs, <60g Fett

Nomnomnomnom.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Apfel-Bananenmark. Pur. Süchtig. Dazu einen Kaffee. Bin wieder gluten- und kaseinfrei und mein Lebensgefühl ist wieder viel besser. Ich werde aber sicher irgendwann wieder Rückfällig, weil Gluten und Kasein kurzfristig euphorisierend sind für mich. Aber hoffentlich nicht in der Prüfungszeit jetzt.

Dann noch 100% Schokolade. Lufgetrocknete Salami und Kaffee. Ab und an Baldriantinktur, gut für Social Anxiety, niemals das Pick Up im Pick Up Forum vergessen! Selbst totkrank immer Pick Uppen, no excuses!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab und an Baldriantinktur, gut für Social Anxiety, niemals das Pick Up im Pick Up Forum vergessen! Selbst totkrank immer Pick Uppen, no excuses!

...auweia :rolleyes: .

1 Espresso

400g Putengeschnetzeltes und Spätzle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mutterkuchen.

Als Nachspeise Nägel.

Das macht stark.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.