Aldous

Advanced Member
  • Gesamte Inhalte

    7.298
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    16

Aldous gewann den letzten Tagessieg am Dezember 15 2016

Aldous hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

5.365 Außergewöhnlich

8 Abonnenten

Über Aldous

  • Rang
    Futtetenne
  • Geburtstag

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

14.974 Profilaufrufe
  1. Hm? Wär das nicht unhöflich von ihr?
  2. Dann lass sie sausen. Und widme dich der wichtigeren Frage, warum du dich auf was einläßt, was dich kaputt macht. Genauer gesagt, warum du dich kaputt machst. Wieso zum Henker, erzählen dir eure Kollegen, dass sie austickt, weil du ne Neue hast? Trennst du Berufliches und Privates nicht? Solltest du. Ich mein, wenn du sie in der Mittagspause vernaschen willst, dann mach das. Aber sobald die Pause vorbei ist, muss das Thema gegessen sein. Bis Feierabend. Klar. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass du weiterhin irgendwelche Ausreden hören wirst. Oder glaubst du echt, dass sich keine Möglichkeit finden würde, wenn ihr beide wolltet? Ne, sie zwingt ihn zu nix. Und Abhängigkeiten gibts auch keine. Er kann sie jederzeit links liegen lassen. Mit Gewalt oder Missbrauch hat das nix zu tun.
  3. Ne, andersrum. Wärst du tatsächlich davon überzeugt, dass du für alle Frauen attratkiv wärst, mit denen du sprichst - dann wäre klar, dass du damit falsch liegen würdest. Oder glaubst du echt, dass du nie mit ner Frau sprichst, die kein Interesse an dir hat? Würdeste zu nem Psychiater gehen, dann würde der deine Überzeugung wahrscheinlich als Störung diagnostizieren. Stichwort Narzismus. Mag zwar sein, dass du persönlich dich mit deiner Überzeugung gut fühlen würdest. Also ne Zeit lang. Allen anderen würde dein Narzismus allerdings ziemlich auf den Sack gehen. Damit würdest du zunehmend anecken - weil deine Vorstellung von der Realität ziemlich weit von der Realität abweichen würde. Und das hält niemand lange durch. Irgendwann würde es dir nicht mehr gut gehen. Wahrscheinlich wirste aber was anderes meinen, wenn du von ner positiven Überzeugung schreibst? Nicht die Überzeugung. Sondern dein Verhalten, das aus dieser Überzeugung resultiert. Wie die betreffende Frau auf dein Verhalten reagiert, kannste allerdings einerseits nicht steuern. Und andererseits wird jede Frau anders reagieren. Darum kann der Vorschlag mit dem Next durchaus hilfreich sein. Oder auch nicht. Je nachdem. Kann keiner wissen. Kann man nur austesten. Mehr nicht. Barbarisch oder asozial ist daran nix. Ich mein, wenn du davon ausgehst, dass die TEs hier keine "Vollidioten" sind - dann trauste ihnen doch sicher zu, dass sie selbst wissen, welche Ratschläge sie annehmen wollen, und welche nicht. Oder? Wenn du Bock hast, in eine Beziehung zu investieren, dann wirste das machen. Auch dann, wenn alle next rufen. Und wenn du keinen Bock hast, dann wirste sie nexten. Auch, wenn dir alle sagen, sie wär die Frau deines Lebens. Ausser, du machst dich abhängig von dem, was andere dir sagen. Das liegt dann aber an dir. Und dann bringts dir nix, von den anderen zu erwarten, dass sie dir sagen, was du hören willst. Weil das werden die eh nicht machen. Isso. Letztendlich ist so ein next ja auch nicht das Ende der Welt. Wenn ne Beziehung jetzt nicht klappt, und man trennt sich - dann kann sich das mit der Zeit ändern, und man kann wieder zueinander finden. Genauso, wie Beziehungen, die jetzt super funktionieren, mit der Zeit auseinander gehen können.
  4. Therapie ist keine Begutachtung, sondern hat eine helfende Intention. Kategorien wie "überprüfen" oder "wahr" gehören da nicht hin. Es bringt auch nix, hier die Therapeutin zu bewerten. Kann man auch nicht. In einem therapeutischen Kontext kann man alles mögliche sagen. Und den Kontext kennt hier keiner.
  5. Gar nicht. Du machst das. Therapeuten können nur Angebote machen. Also sozusagen. Ob du drauf eingehst, und was du daraus machst - das entscheidest du selbst. Wie man die Methodik nennt, kannste die Therapeutin fragen. Wird die dir wahrscheinlich gerne sagen.
  6. "Omg, kann ich den echt so einfach haben? Dann will ich jetzt doch nicht mehr!"
  7. Eine LTR meinte mal, es wär damals der Flokati gewesen. Sarah. Also nach ein paar Jahren LTR hat sie damit rausgerückt. Flokati würde für sie Ficken bedeuten. Sie hätte sich so gefreut an unserem ersten Abend. Dass wir uns so gut verstanden hätten und sie gleich meine Wohnung angucken konnte und so. Aber als sie den Flokati in der Küche gesehen hätte, wollte sie gleich wieder weg. Jut. Hab ich sie also morgens um 4 zur Bahn gebracht. Spontaner KC als sie einstieg und dann müde heim. Ihr Gedanke in dem Moment war: "Arschloch. Das macht der bestimmt mit jeder so." Also sagt sie. Und sie schwört auch Stein und Bein, dass es am Flokati gelegen hätte. Ich hatte zwar noch nie nen Flokati -schon garnicht in der Küche- aber wenn sie das so fest glauben möchte, dann darf sie das auch. Zwei oder drei Wochen später rief dann ein Kumpel an, ich müsste nächstes Wochenende mit in die Stadt kommen. Würde seine Freundin sagen. Die wäre da, er - und Sarah. Weil die ist eine Freundin seiner Freundin. Gibt Frauen, die sind eher strategisch unterwegs. Die lassen sich gern verführen - aber nur so weit, wie sie wollen. Dann machen sie dich - und gucken sich an, wie du reagierst. Sind nicht unbedingt die Schlechtesten, wie kawabanga schon schreibt.
  8. Sagt ja auch keiner. Nur können Grundkriterien durchaus oberflächlich sein - und sind es meist auch. Entschuldigen musste dich dafür nicht. Da haste Recht. Es kann allerdings ne Menge bringen, sich zu entschudigen. Gerade wenns um so Grundkriterien geht. Liegt daran, dass hinter solchen Grundkriterien rein narzistische Motivationen stecken. Nach dem Motto "Du musst das und das machen, damit du gut genug für mich bist." Ist nicht nur LSE-Denke, sondern auch Beziehungskiller Nr. 1. Weils genau das Gegenteil von Bindung ist. Siehste an den Frauen, die "für dich" das Rauchen aufgegeben haben. Das machen die, um dich zu binden. Dafür erwarten sie aber ne Gegeneistung. Und sobad sie die nicht bekommen, nehmen sie es dir übel. Gleichzeitig kann niemand die eigenen narzistischen Impulse komplett ausknipsen. Sollte man auch nicht. Im Gegenteil. Aber du kannst dazu stehen. Es ist schwach und oberfächlich, wenn dich ihre Pfunde stören. Isso. Und das ist was, wofür du dich bei ihr entschuldigen kannst. Nicht weil du das müsstest, sondern weil du es selbst wilst. Weil liegt schliesslich nicht an ihr, dass du so oberfächlich bist. Sondern an dir. Und damit kommste genau in die Linie, die du eh fahren wilst:
  9. Gepulled haben die Mädels. Auch unterdurchschnittich motivierte Fininnen schütteln mühelos ein Game aus dem Ärmel, das die Elite der mitteleuropäischen PUAs als Chorknaben dastehen lässt. Da ist kein Kraut gegen gewachsen. Und kann dann auch schon mal im finalen Clinch überfordern.
  10. Klar. Klappe aufmachen. Viele Frauen versuchen dann abzunehmen. Andere schiessen dich ab. Blöde ist nur, dass du aus deinem Mindset raus nur verlieren kannst. Also mal abgesehen davon, dass es nicht schlau ist, nach 5 Treffen über ne LTR nachzudenken. Das ist eh klar. Aber davon abgesehen, schiesste dir mit Erwartungen immer selbst ins Knie. Auch und insbesondere dann, wenn deine Erwartungen erfüllt werden. Nicht weils oberflächliche Erwartungen sind. Also, deswegen auch. Aber auch davon mal abgesehen. Überleg mal, was du da machst. Anstatt es dir gut gehen zu lassen, denkste drüber nach, was sie wollen könnte - und ob du damit klarkommen würdest. Schon mal erlebt, dass bei so Kopfkino was bei rauskommt?
  11. Soi Spielchen wie Push&Pull gibts nur, wenn beide mitspielen. Liegt darum nicht an "solchen Frauen," sondern an beiden. An dir genauso, wie an dir. Stell dir mal vor, sie pulled gerade. Cool. Machste dir nen netten Abend mit ihr. Und morgens erzäht sie dir vorm ersten Kaffee irgendwelchen Quark. Dass das nie wieder passieren darf, sie nicht so eine ist, und überhaupt. Dann kannste dich gepushed fühlen. Und dann läuft das Spiel tatsächlich so ab. Kannst aber auch entspannt bleiben, und deinen Kram machen. Dann gibts kein Push&Pull. Sondern einen gut gelaunten Typen, der sie in ein paar Wochen wieder anruft und nochmal layt.
  12. Sag mal, auf was für nem Planeten lebst du eigentich? Glaubst du wirklich, die Kleine trifft sich mit dir, damit ihr nicht vögelt? Die Herzdame hat dir doch geschrieben, dass du dich einlesen solst. Mach das mal. Und Samstag eskalierste.
  13. Sowas ist immer blöde. Ihr habt in den Monaten mit Texterei ein Bild vom anderen aufgebaut, dass der Realität nicht entsprechen kann. Entsprechend irritierend ist dann das erste Treffen. Joah. Nicht fragen. Anrufen. Treffen ausmachen. Küssen. Gehört dazu. Gewöhn dich dran. Ist völlig OK. Nicht machen. Gewöhn dich dran, dass es keine Klarheit gibt. Genau. Diese friendzone gibts nur dann, wenn du dran glaubst. Aus dem Nichts raus, macht am meisten Laune. Kannst aber vorher auch etwas Smalltalk machen, damit du sie nicht überforderst - und dann ein Treffen vorschlagen. Irgendwas alltägliches, harmloses. Sie soll mitkommen, wenn du neue Pullis kaufst. Oder wenn du mit deinen Kumpels zum Rodeln fährst. Mach dir mal weniger Gedanken und ruf sie anstelle dessen an. Oder ein paarandere Mädels. Oder beides. Und wenn sie religiös ist, dann fängste halt was piano an. Oder auch nicht. Je nachdem. Merkste dann schon.
  14. Brauchste nicht. Es reicht, wenns dir nicht gut geht. Damit wirste nen Termin bekommen. Versuchs mal so: Wenn du glaubst, dass du aus eigener Kraft deine Problemfelder aufdecken müsstest - dann erlaubste dir Zeiten, in denen du genau das tust. Fang klein an. Beispielsweise mit 5 Minuten am Tag. Oder in der Woche. Je nachdem, was dir als angemessen erscheint. Und das steigerste dann langsam. auf 20 Minuten. Oder so. Und genauso erlaubste dir Zeiten, in denen du genau das Gegenteil tust. In denen du nicht Problemfelder aufdecken musst. Sondern beispielsweise im gegenwärtigen Moment lebst. Und dann guckste, was passiert.
  15. Liest sich so. Damit wirste in einem Forum aber nicht weit kommen. Weil hier fährste nur weiter deine gewohnte Vermeidungsschiene. Du brauchst einen Therapeuten, zu dem du mittelfristig einen vertrauensvolen, persönlichen Draht aufbauen kannst. Und zwar einen Mann. Keine Therapeutin. Damit kannste gucken, wo deine Baustellen liegen - und welche du angehen willst. Was Frauen angeht, brauchste mehr Führung. Momentan eierst du noch ziemlich rum. Was daran liegen wird, dass du selbst noch nicht weisst, was du willst. Genauer gesagt, was du wann willst. Was ein Thema für die Therapie ist. Darum der Tip: Erst Therapie. Und danach PU.