Alpha AFC

User
  • Inhalte

    12
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     16

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Alpha AFC

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.231 Profilansichten
  1. Ich bin selbst ein Anfänger, aber irgendwie erkenne ich in deinen Beiträgen Unmengen an Widersprüchen und es wundert mich irgendwie, dass mehr oder weniger nur Geschmunzelt was dazu gesagt hat. Du sagst du games nicht beim Feiern oder nicht gerne, cold approaches gibt es aber auch nicht. Gibt es denn die Besagten HB 8,5 in deinem SC? Und wie willst du dann rankommen, wenn es sie nicht gibt, ohne die von dir nicht durchgeführten Methoden? Du schreibst du bist glücklich mit deinem Leben. Zwei Absätze später sprichst du davon, dass du aufgrund der fehlenden Frauen innerlich total frustriert bist. Du bist einiges weiter als ich, aber dann solltest du auch wissen, dass Frauen nur die Kirschen auf der Sahne sind. Hört sich aber irgendwie nicht so an. Strange... Du fragst, wie man hübschen Frauen Komplimente macht. Sagst aber auch gleichzeitig, dass dein Game gut ist und du davon überzeugt bist. Wie geht das denn? Wenn ich etwas Essentielles nicht weiß, dann bin ich damit doch nicht zufrieden oder? Du bist auf der einen Seite mit deinem Game zufrieden, auf der anderen Seite denkst du aber du bist noch nicht bereit? Passt mMn. auch nicht zusammen. Du sagst dein Masterstudium sei fast abgeschlossen, also denke ich mal du bist noch an der Uni. Ich würde ernsthaft was drauf verwetten, dass es an der Uni mindestens 1-2 HB 8,5 gibt. Außer man studiert vllt. an der TU Aachen oder in Kaiserslautern. Da gibt es ja sogar Spermazüge, weil es in den Städten nur Typen gibt... Vllt. matcht ja auch deine Intelligenz mit ihrer. Du reitest so krass auf dieser 8,5 rum, dass es wirklich, wirklich schwer fällt dir zu glauben innere Werte spielen für dich eine wirkliche Rolle. Aber wie hier die Meisten sagen: Hübsche Frauen sind nicht automatisch dumm. Mich würde auch mal interessieren, wie deine 8,5 + Charakter zusammen kommt. 8 im Aussehen + 9 im Charakter = 17/2 = 8,5? Mir ist auch nicht 100% schlüssig, warum man sein Game für heiße Frauen ändern muss. Wenn ich gut bin und einen starken Frame habe, dann kann ich mein Game auch bei einer HB 8+ durchziehen und lass mich nicht durch irgendwas stören. Wenn man es doch tut, dann liegt der Fehler eher woanders und nicht im Game. Du sagst, dass dein Erfolg mit dem Erfolg bei Frauen matcht. Du sagst du bist ein "deutlich überdurchschnittlicher Typ". Lustiger Begriff irgendwie. Nun ja, eine 8,5 ist auch überdurchschnittlich. Aber trotzdem gab es sie noch nicht. Fällt dir die Diskrepanz auf? Da ist keine Äquivalenz. Zumindest nicht für mich. Eine Sache die ich mich die ganze Zeit schon frage: In jedem Post schreibst du, dass du die richtig heißen gamen willst. Warum genau machst du es denn nicht? Sry, aber das verstehe ich echt nicht. Wenn das das einzige Problem ist, dann verstehe ich den Abriss hier nicht. Zeigt für mich eigentlich, dass es eben nicht an den HB's an sich mangelt. Ich glaube Doc hat so etwas Ähnliches geschrieben. Du redest nur vom Ficken der heißen HB's. Dann soll der Charakter aber auch passen. Jetzt mal ne ernsthafte Frage, unterhälst du dich vor dem Sex noch über Shakespear und globale Probleme/Politik und dann wird gefickt? Ist dass das Vorspiel? Macht für mich auch keinen Sinn, wenn du sie nur ficken willst. Ich weiß genau was du meinst mit der Korrelation zwischen Intelligenz und Aussehen. Aber wenn ich nur Sex will, dann ist mir die egal. Hab ich Bock auf eine LTR, ist das eine ganz andere Geschichte. Du sagst es geht dir nicht um Anerkennung von Außen. Ehrlich? Glaub ich dir sooooo was von gar nicht. Einleitungssatz: "Guckt was ich alles erreicht habe." Ich habe in meinem Leben gelernt, wer immer darauf aufmerksam machen muss, was er alles hat, der legt darauf auch viel Wert. Verstehe mich nicht falsch, ich gönn dir das und ich hoffe du verdienst in naher Zukunft das "nötige" Geld, aber ich glaub dir nicht, dass es dir egal ist. Stichwort: deutlich überdurchschnittlicher Typ; Status zu anderen Studenten könnte kaum besser sein. Du sagst du steht mit beiden Beinen auf dem Boden und weißt wo du herkommst. Wirkt für mich leider auch nicht so. Sorry! Ich verbinde diese Begriffe mit einer gewissen Bescheidenheit, die erkenne ich aber irgendwie nicht in deinen Beiträgen. Du kannst stolz auf das Erreichte sein, doch es wirkt als würdest du damit hausieren gehen. Auch Sätze wie: "überdurchschnittlicher Typ" und "Status zu Anderen könnte kaum besser sein...." Passt wieder nicht für mich. Du stellst dich in Konkurrenz, was nichts Schlechtes ist. Aber deine Art und Weise wirkt nicht respektvoll, sondern eher überheblich. Bevor du auch zu mir sagst: Ich versuche dich zu belehren und bin selber Anfänger. Nein definitiv nicht. Ich will lediglich darstellen, wie du auf mich wirkst und eins vermisse ich dabei extrem: Kongruenz und wirkliches Selbstbewusstsein.
  2. Aber auch unter Umständen die Gewissheit, dass es das dann auch war. Auch mit der Freundschaft. Was nicht unbedingt besser für den TE sein muss. Du musst meiner Meinung nach abwägen: Wie viel ist dir die Freundschaft wert? Gegen das Risiko, dass Sie danach aus deinem Leben verschwindet oder sich erstmal zurückzieht. Hast du dich entschieden, zieh es durch und eier nicht rum. Das tut dir selbst nicht gut. Egal ob dafür oder dagegen. Wenn du dich dagegen entscheidest, dann gibt es 1-2 Tricks die mir helfen so eine Idee direkt wieder zu verwerfen. Wenn ich Frauen so lange kenne hat es meist einen Grund, warum ich bis jetzt nichts mit ihnen angefangen habe. Ruf dir diese/den Gründe/Grund in so einem Moment in den Kopf. Das mit dem Energie kosten sehe ich anders. Ich habe ein paar gute Freundinnen. Alle sehen gut aus und wie Lodovico Santana schreibt, kann man gerade solche Mädels auch als Pivot benutzen. Denn wenn du mit 2-3 gut aussehenden Mädels in einen Club oder eine Bar kommst hast du dadurch schon einen gewissen Social Proof.
  3. Ich beziehe deine Aussage jetzt mal lediglich auf das Schreibverhalten. Um Vergleichswerte in anderen Bereichen zu sammeln, treffe ich mich ja mit der entsprechenden Person. Ich glaube hier spielt einfach das Selbstbewusstsein, Selbstwert, Überzeugung über seine Person/Charakter what ever DIE entscheidende Rolle. DU antwortest, wenn du Zeit hast und denkst gar nicht darüber nach. Ergo wird in dir auch nie das Gefühl aufkommen etwas falsch gemacht zu haben ----> du wirst keinen Hirnfick/PDM schieben, ob Sie etwas falsch verstehen könnte. Warum sollte der andere einem auch etwas übelnehmen für das es keinen Grund gibt. Natürlich kann dir dieses Verhalten von der anderen Person als Desinteresse oder Spielchen ausgelegt werden, was mMn. wiederum nur der Fall sein wird, wenn diese Person gerade eben nicht von sich überzeugt ist. Denn ist Sie es, wird diese Person genau wie Du ein erfülltes Leben haben und keinerlei Gedanken daran verschwenden, warum deine Nachricht erst um 21:00 Uhr kommt, einfach weil sie keine Zeit hat. Soweit mal die Theorie. Das man in der Kennenlernphase vllt. öfter mal sein Handy in die Hand nimmt und die Nachrichten checkt erachte ich da nicht als schlimm, sondern normal. Neue Spielsachen sind eben erstmal interessanter als Bekannte. Mal ne Frage, wie handhabt ihr das mit euren guten/besten Freunden? Für die bin ich nämlich eher immer erreichbar als für eine Blabla-Nachricht, von einer Person die ich wenn überhaupt 1x getroffen habe. Das hat für mich persönlich nichts mit Spielchen spielen zu tun, sondern mit Stellenwert.
  4. Ich stimme deinem Beitrag voll und ganz zu. Für mich gehört es auch zum Selbstwert dazu, seinem Gegenüber eben nicht immer direkt etwas "negatives" vorzuwerfen. Aber dabei geht es eben wieder um den Frame. Folgendes als Beispiel für die Zeit in der Uni oder auf der Arbeit: Sitze ich in der Vorlesung und konzentriere mich auch diese, registriere wenn ich eine Benachrichtigung habe, aber beantworte sie nicht. Frame: Mein Beruf/Studium ist wichtiger. Hab ich mei Handy aber 24/7 in den Griffeln, egal ob langweilige Vorlesung oder nicht, dann ist mein Frame ein anderer. Frame: ich bin auch auf der Arbeit/in der Vorlesung erreichbar. Wenn du dann aber schreibst, egal ob Mann oder Frau: sry bin so busy. Vollvercheckt zu antworten. Und und und. Wirkt es künstlich. Sei es Desinteresse oder Hard 2 get oder, oder, oder. Und keiner lässt sich gerne offensichtlich über einen längeren Zeitraum verarschen. Authenzität ist hier glaube ich das Stichwort. Edit: gerade auf der Uni läuft man sich halt öfter über den Weg. Da ballert man sich selber bei dauerhaften Spielereien ins aus.
  5. Da kann ich aus eigener Erfahrung sagen die gibt es! Mit einer hab ich persönlich Erfahrung gemacht. Erste Nacht: Du bist so schön, du bist perfekt. Willst du heiraten. Ich kann nicht schlafen, ich muss dich die ganze Zeit ansehen. Und und und. Da denkt man nur WTF! Über die andere weiß ich es nur von Erzählungen. Findet die einen Typen gut, der antwortet nicht ---> meterlange Nachrichten, wie unfair und gemein und unhöflich dieses Verhalten doch ist. Handy wird bei ihr auf "nicht sperren gestellt" und dann Whatsapp dauerhaft an um zu checken, ob er on ist. Klammern ist ist immer extrem anstrengend und unattraktiv. Da gibt es mMn. keinen Unterschied zu Mann und Frau.
  6. Wieder muss ich grinsen und lachen noch dazu. Danke! Diese Kreativität muss ich finden/ wieder finden! Öfter vllt mal was schreiben scheint mir nach diesem Thread hier die wesentlich bessere Alternative zu sein, als immer nur stumm mitzulesen. Mehr gelernt, als ich gefragt habe. Ich werde es definitiv ausprobieren, habe die Woche noch Gelegenheit dazu ;)
  7. Ich sehe das auf keinen Fall angreifend. Wenn ich etwas frage, du etwas nicht verstehst und ich "Hilfe" möchte, ist es doch dein gutes Recht nachzufragen ;) Mindfuck ist bei mir ein generelles Problem, nicht nur was Frauen betrifft. Den betreibe ich in allen Lagen des Lebens und empfinde teilweise Dinge dramatischer als sie sind. Der Rest deines Beitrags hat mir einfach nur ein fettes Grinsen gebracht! Und wahrscheinlich trifft es der Absatz mit dem Asti sehr treffen. Ich werde versuchen das nächste mal dran zu denken ;) Danke!
  8. Kreide werde ich mal probieren und mich auch mal bzgl. der Cremes informieren. So ein paar Hausmittel wie Babypuder oder so haben bei mir nicht geholfen. Danke, hätte ich eigentlich auch selber drauf kommen können... Es ist ja nicht so, dass da einmal "abwischen" ausreicht. Wenn du mir ne elegante Möglichkeit sagst der Dame klar zumachen, warum du mehr die Bettdecke am streicheln bist, als sie. Her damit. Und manchmal kannst du die Interaktion ja auch nicht zwischen drin abbrechen.
  9. Hi, ich lese schon lange hier im Forum. Habe Auch durch PU meine erste Freundin kennengelernt, die ich von ihrem Freund ( 4 Jahre Beziehung) losgeeist habe. Danach zum Beziehungs-AFC, die Alte abgeschossen, abgefuckt, meine Eier wieder entdeckt, aber fange jetzt praktisch wieder bei null an... Habe auch hiernach gesucht, leider aber nichts gefunden. Kino/Eskalation ist imortant! Dazu braucht man seine Hände. Sind schwitzige Hände geil? Eher nicht, aber vllt gibt's da ja nen Fetisch ? Letzte Situation bei mir: HB bei mir auf dem Bett, war aber nicht wirklich locker. Hab ich gedacht: Zeig ich ihr mal ein paar Zaubertricks, da kann ich dann auch schön ihre Hände berühren. Erst so nen billigen Kartentrick zum aufwärmen, der aber immer zieht und dann den Korkentrick. Den kapieren die meisten selbst beim 5. Mal nicht. Also hin und her. Ihr die Korken gegeben, dann aber BOOM Blockade in meinem Kopf, meine Hände sind nass wie frisch gewaschen. FUCK! Ja blöd gelaufen, nur ganz vorsichtige Berührungen, kommste rüber als traust du dich nicht... In der Disco ist das kein Ding, da kann man viel auf der Kleidung machen und es fällt erstmal nicht auf und da denke ich auch nicht dran. Beim durch die Stadt gehen, im Park chillen und und und, siehts da leider anders aus, da kann ich nicht einfach die Hand greifen. Mir ist es teilweise sogar unangenehm Kollegen die Hand zu geben bei der Begrüßung. Meine Hände sind leider auch schwitzig, wenn ich extremst entspannt bin. Ich kann es nicht kontrollieren, von furztrocken zu klatschnass in 10 Sekunden! Irgendwelche Ideen? Soll ich besser viele über Routinen, wie Cube, 5 Questions oder Ringfinger laufen lassen? Geht's komplett ohne/nur leichtes Kino
  10. Ich habe nicht wirklich viele Beiträge, eigentlich nur einen glaube ich... :D. Lese aber in letzter Zeit extrem viel hier. Lustig, dass ich gerade jetzt auf so einen Thread stoße. Zur Zeit habe ich zwei komplett Gegensätzliche was dieses Schreibverhalten angeht. Selbst habe ich in WA Dinge wie "blaue Häckchen" und "letztes Mal online" ausgestellt. Bin 25 Jahre alt. HB 1 25 Jahre alt: Seit ich sie kenne lässt sie sich Zeit zu antworten, obwohl ich weiß (aus Vorlesungen), dass sie 24/7 an ihrem Handy hängt. Sie fragt selbst nicht nach Treffen. Frage ich, dann gibt es nach einer nervigen Terminsuche auch eins. Melde ich mich mal ne Woche oder 2 nicht kommt von ihr wieder eine Kontaktaufnahme. Generell ist sie was ihr Verhalten angeht zu 100% unberechenbar und widersprüchlich. ---> Ob sie sich über meine Antwortzeiten Gedanken macht, kann ich nicht sagen. Ich kann sie nicht einschätzen. Manchmal hab ich das Gefühl sie reagiert trotzig nach dem Motto: Das Spiel kann ich auch spielen. Der Satz: "Willst du gelten mach dich selten." zieht auf jeden Fall bei mir. Es motiviert zumindest zu "jagen". Aber nur bis zu einem gewissen Grad. Gerade wenn ich weiß, dass der Andere laufend am Handy hängt wirkt es irgendwann nur noch kindisch/desinteressiert. Bis dieser Punkt erreicht ist, kann es aber je nach Interesse schon passieren, dass ich anfange extremen Hirnfick zu schieben. Hinlänglich bekannt, dass das dann zum scheitern verurteilt ist. HB 2 19 Jahre alt: Egal was von mir kommt: 2-3 Tage nichts von mir, nach 2 Minuten schon ne Antwort von mir, länger als 20 Minuten warte ich hier meistens nicht. Für 19 Jahre extrem schlagfertig. Treffen steht für nächste Woche. Ich habe ein Treffen geflaked und mich danach ne Woche nicht gemeldet. Dann kam von ihr was, SIE hat sich entschuldig für irgend einen Scheiß, was sie sowieso des Öfteren tut, wenn sie denkt sie würde etwas falsch machen. Sie hat gefragt, ob das Treffen nachgeholt wird. ----> Obwohl ich sie erst seit sehr kurzer Zeit kenne, bin ich mir hier fast sicher, dass sie sehr genau auf meine Zeiten achtet. Bei mir keine Anzeichen von Hirnfick, es ist mir eher egal und trotzdem vermittelt mir ihr Verhalten den Eindruck, dass das Date fast ein Selbstläufer wird. Frage nach der richtigen Dosis: Wenn ich HB 1 und HB 2 so sehe, weiß ich nicht, ob man das so einfach sagen kann. Meine Sicht zu dazu ist: Ich denke es hängt viel von der Attraction ab. Vergleichs mit einem Prepaidkonto: Hast ein volles Konto, kannste lange telefonieren. Ist dein Konto fast leer, musst du haushalten und überlegt handeln. Heißt solange die Attraction hoch genug ist man nicht vollkommen Gehirn amputiere Nachrichten raushaut, wird es Sie/Ihn beschäftigen aber noch kein Killer sein. Was zu der Erkenntnis führen würde: - HB 1 ist/ war nie wirklich attracted. Hat sich trotzdem aber immer auf Treffen eingelassen. Also ist es eine gaaaaaanz schmale Gradwanderung. - HB 2 ist MEGA ON und ich hab Narrenfreiheit, solange ich "Guthaben" habe. Im Endeffekt ist jeder Mensch anders. Durch gesammelte Erfahrungen, Erziehung, gesellschaftliche Einflüsse und und und. Dazu kommt, dass jeder zu dem Thema Erreichbarkeit eine unterschiedliche Auffassung hat, die sich mMn. auch im höheren Alter durch Job, etc. ändert. Die jüngeren sind sowieso alle Handy verseucht. Deshalb bin ich mir bei keiner der Beiden was meine Erkenntnis angeht wirklich sicher. HB 1 sehe ich öfter an der Uni und ihr Verhalten dort passt nicht zu der Erkenntnis. HB 2 ist jung und für Sie ist ständige Erreichbarkeit unter Umständen das Normalste der Welt. Handys und Whatsapp sind gut und schön. Heute führen sie mMn. jedoch überwiegend zu Missverständnissen, weil reales und online Verhalten subjektiv gesehen nicht matched. Dann geht's los und man verbaut sich eventuelle Chancen: PDM ----> needy ----> Und ZACK fährst den Karren mit Warpgeschwindigkeit an die Wand. Passiert Erfahreneren jedoch auch eher selten, denke ich ^^. Was für mich eine weiter Erkenntnis darstellt: Je größer deine Erfahrung, desto weniger interessiert dich der Scheiß, bzw. beeinflusst es dich. Als Grundsatz würde ich aber dem hier aus oben genannten Gründen und meinen bisherigen Erfahrungen zustimmen. Gesund ist alles in Maßen, ich denke das passt bei diesem Ködern und Warten Spielchen auch. Ausnahmen bestätigen die Regel ;) Interaktion zwischen Menschen ist extrem spannend, einfach und komplex zugleich. Und jetzt ist mein Text zu einem halben Roman geworden.
  11. Nein, im Gegenteil. Ne Frau die sich auf sowas mit die einlässt und darauf steht, Männer zu dominieren, findet es geil, wenn du außerhalb vom Sex selbstbewusst bist, genau weißt was du willst, Erfolg hast, vll auch ne entsprechende Statur und Status mitbringst etc. Was lässt das Dominaherz höher schlagen? Den Geschäftsführer vom örtlichen Großunternehmen, der nebenbei Kickboxen betreibt und genau weiß, was er will, nach ziemlichen toughem Spielen vor sich kriechen zu haben, man sich Mühe geben musste, damit der Kerl seine wahre Seite zeigt und jetzt kriecht er vor einem (geil!). Oder der Milchbubi der gerade Abi gemacht hat, zu Hause bei Mami lebt, keinen Plan vom Leben hat, vor Nervosität stottert und sich beim ersten kleinen Pieps vor einem in den Dreck wirft? Variante 2 bist du. Variante 1 ist das, was sich dominante Mädels meist wünschen.Ja, das ist mir durchaus bekannt. Ich befasse mich schon länger damit (bislang in erster Linie virtuell). Mind. 95 Prozent der dominanten Ladies mögen solche Männer wie von Dir beschrieben. Der Haken: Ich bin ein solcher Mann nicht, und kein noch so gutes Krafttraining wird mich in einen solchen verwandeln können. Ich kann also nur mit dem arbeiten was ich bin, und nicht mit dem was ich nicht bin. Die gute Nachricht: Ich bin mir relativ sicher, dass es eine Minderheit von dominanten Frauen gibt die keinen Kickboxer suchen, sondern einen Lutscher. Sie sind wohl rar, und es wird nicht ganz einfach werden, sie ausfindig zu machen, Einige Beispiele, wo mir diese Tendenz Loser demütigen zu wollen bisher begegnet ist (unvollständig): Ich hatte vor kurzem über das Internet mit einer Frau Kontakt, die explizit angegeben hat, dass Sie einen Verlierer sucht, und dass sich ganze Kerle erst gar nicht bei Ihr zu melden brauchen. Hatte auch eine Weile E-Mail-Kontakt zu Ihr, aber die Sachen die sie wollte waren mir leider zu hart (u.a. Verprügeln ohne Limit, Demütigung auch vor anderen Männern).Denkt mal an eure Schulzeit. Die ganze Schulzeit.Vielleicht auch noch weiter zurück an die Kindergartenzeit. Manche werden sich vielleicht an jemanden erinnern können, der auch oder gerade von den Mädels fertig gemacht wurde. Das war normalerweise ein Losertyp und kein Alpha.Ich erinnere noch mal an die Lady die ich in meinem Eingangspost genannt habe. Die mich im Club extra angesprochen hat, um sich abfällig über meinen Tanzstil zu äußern. Die hat dann ganz genau mein Gesicht beobachtet, wahrscheinlich um den Einschlag zu sehen (der kam allerdings nicht, da 98 Prozent meiner Interessen und Gedanken gegen irgendwelche Konventionen verstoßen, bin ich mittlerweile dickfellig geworden). Das ich kein Kickboxer bin hat die sehr wohl gesehen. Die wollte einem Loser stecken, dass er ein Loser ist. Derzeit habe ich außer Sadismus keine andere Erklärung warum sie das hätte tun sollen. Wäre also meine Zielgruppe gewesen. Die Chance ist leider nicht genutzt worden. :(Meine Zielgruppe sind also diejenigen 5 Prozent der Domsen die keinen Kickboxer suchen. Vielleicht sind das nur 1 Prozent in Bezug auf die Gesamtbevölkerung. Vielleicht ist die Dunkelziffer aber auch höher.Ich gebe zu bedenken: Als Domina einen Kickboxer auszupeitschen ist sozial heutzutage einigermaßen anerkannt. Aber einen Loser (psychisch) fertigzumachen? Wer würde offen einräumen, dass ihm das gefällt, zumal als Frau? Ich behaupte mal, manche haben dieses Interesse, und wissen es gar nicht. Man kann das bei Kindern und Jugendlichen eher beobachten,weil da die Hemmungen niedriger sind. Früher das ganz normale Mobbing, heute mitunter auch Cybermobbing. Es gibt noch weitere Erscheinungsformen. Ja, Variante 2 liegt auf den ersten Blick nah. Ist aber nicht so. Ganz im Gegenteil: Ich bin jemand der sehr genaue Vorstellungen hat und oft sehr intolerant gegen Abweichung von seinen Vorstellungen ist. Allerdings spiegelt sich das in meinem äußeren Erscheinungsbild noch nicht mal ein bischen wieder. Ich kann mir denken, dass manche jetzt skeptisch sind, wenn sie das lesen. Aber so ist es nun mal. ;) Als LTR käme deshalb eine Domina auf keinen Fall für mich in Frage, da müsste die Frau eher submissiv sein, oder mindestens sehr anpassungsbereit (wobei da wieder das Problem ist, dass die Submissiven auch einen Kickboxer suchen, aber das wird jetzt Off-Topic). Gute Frage. Ich hatte mir das eben so vorgestellt wie Eingangs schon mal angerissen: 1. Entweder Frauen die explizit nach einem Loser suchen den Sie demütigen können (s.o.) 2. Frauen die solche Tendenzen haben, das aber nicht wissen. Und unter Alkoholeinfluss dann plötzlich wagemutig werden, wenn sich da so ein Deppo gerade anbietet. Im Extremfall vielleicht sogar Alltags-schüchterne Frauen, die dann unvermutet auch mal die Sau raus lassen können. Der Begriff "Domina" passt also so gesehen also nicht ganz! ;) Ich kenne bisher aber keinen besseren Begriff. Ich denke mal Szenario 2 ist eher realistisch, weil ich hier größere Prävalenzraten vermute. Und weil Alkohol und anderes vielleicht solche verdeckten Tendenzen zum Vorschein bringen können. Daher dachte ich eben daran Testfälle zu konstruieren, also z.B. wie beschrieben, dass ich (angetrunkenen) Girls anbiete mich von Ihnen ausnutzen zu lassen, in der Hoffnung, dass die Sache weiter geht. Die Idee mit den Testfällen müsste man noch weiterentwickeln. Hi guy24, das ist zwar jetzt mein erster Post bin aber schon ne ganze Weile am mitlesen. Wenn ich dich richtig verstehe, dann willst du auch außerhalb des Schlafzimmers so behandelt werden?!?! Das finde ich leicht bedenklich, denn öffentliche Erniedrigungen finde ich das Letzte... Aber gut wie du bereits sagtest, jedem Tierchen sein Pläsirchen. Verurteilen tue ich dich dafür nicht, das möchte ich ganz klar sagen! Ich weiß nicht, ob ich das aufgrund meiner mangelnden Erfahrung im PickUp falsch einschätze, aber gerade vor dem Hintergrund der öffentlichen Erniedrigung passt das nicht zu PickUp. Ich verstehe PickUp als Maßnahme um sein Selbstbewusstsein zu stärken, sich gerade nicht von dominanten Frauen unterwerfen zu lassen (wie der Vor-Poster schon sagt: Finden gerade diese Frauen gut), ein gewisses Selbstwertgefühl zu erwecken usw. . Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob du hier das findest, was du suchst. Ich mag das Wort Alpha eigentlich nicht, hier passt es aber um zu beschreiben was ich meine. Ich stelle mir gerade vor, wie wohl eine Frau reagiert wenn ein Über-Alpha beim ersten Sex plötzlich zum unterwürfigen Hündchen wird. Gerade die meisten dominante Frauen sehnen sich doch nach einem "Alpha". Aber wie gesagt, vllt. sehe ich das auch falsch. Zwei Ideen würden mir dennoch spontan einfallen: 1. Ich würde nicht in normalen Clubs suchen, sonder vllt mal in Locations wechseln in denen der Anteil solcher Frauen höher ist. Erleichtert es unter Umständen eine von den 5% zu finden. 2. Das meine ich keinen Falls abwertend, aber wie du bereits selber sagtest ist die Menge an Frauen die so etwas suchen gering. Also anstatt 45€ für 3 Mädels springen zu lassen, die danach eh nicht an dir interessiert sind würde ich mir überlegen, ob ich mir nicht eine Frau bestelle, die mir in der Nacht gibt was ich will. Da ist das Geld meiner Meinung besser investiert. MfG Alpha AFC