Klei der Schrank

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     82

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Klei der Schrank

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

135 Profilansichten
  1. Sie arbeitet im Büro zu normalen Arbeitszeiten. Klar ist sie mehr oder weniger gestresst nach der Arbeit, aber das ist doch irgendwie jeder. Und das ist ja auch nicht das Problem bzw. Thema. Und was wäre das Beste in dem Fall? Invest komplett zurückschrauben? Finde ich in einer LTR immer fragwürdig aber geht wohl nich anders... Ja, verändern kann ich sie nicht, das will ich aber auch garnicht. Ich will sie als Mensch nicht verändern müssen. Hat für mich nämlich dann nichts mit Liebe zu tun. Wahrscheinlich passt es von den Erwartungen einfach nicht und die Erkenntnis kommt erst jetzt so langsam. Ansonsten muss ich wohl oder übel den Strich ziehen, wenn sich nach meiner Zurückhaltung nichts ändert.
  2. 1. Bin 23 2. Auch 23 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer: 6 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: Mehrere Jahre 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Qualität herausragend/Häufigkeit: Mal 3 Tage quasi dauerhaft, dann wieder eine Woche Ruhe..unterschiedlich 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Oneitis, Fehlender Selbstwert? 9. Fragen an die Community Hi an alle, ich bin eigentlich ein stiller Mitleser der Themen hier. Und wie ich sehe, sind einiger der Beiträge hier wirklich gold wert und sehr hilfreich. Nun aber hätte ich vielleicht auch selber die Meinung und möglicherweise Tipps von Außenstehenden, um mir meine Situation zu vereinfachen. Bin jetzt seit ca. 6 Monaten in einer LTR. Vielleicht kurz zu unsere Vorgeschichte: Enstanden ist die LTR aus einer F+. Kurzzeitig waren wir getrennt, was von ihr aus ging (sie wusste nicht was sie wollte, wollte nur für sich sein etc....). Danach habe ich eine wunderbares ReGame hingelegt mit viel Invest ihrerseits, wirklich wie aus dem Bilderbuch und nun sind wir seit 6 Monaten zusammen. Seit ein paar Wochen kotzen mich bestimmt Dinge jedoch sehr an. Entweder stellt sich gerade raus, dass wir unterschiedliche Erwartungen bezüglich Bezehungen haben oder dass ich in eine Oneitis verfalle oder dass wir einfach nicht zusammen passen. Es war schon immer so, dass von meiner Seite ein wenig mehr Invest kam, als von ihr. Und klar, solange sie zu 90% immer zusagt zu Treffen oder sonstigem, ist ja alles mehr oder weniger im grünen Bereich. Inzwischen aber finde ich, sie könnte ruhig mehr investieren, da sie nicht irgendein HB ist, welche mich garnicht intersessiert, sondern meine Freundin. Mal sehen wir uns 3x die Woche, mal 1x und manchmal fast 2 Wochen überhaupt nicht. Einen regelmäßigen Rhythmus gibt es nicht. Früher hat mich das auch garnicht so gestört, aber wenn ich jetzt mal längerfristig denke...dann schon. Wenn ich sie mal nicht anrufe oder Treffen initiere, dann könnte ich mir vorstellen, dass wir uns mal 3 Wochen garnicht sehen. Ich habe so langsam das Gefühl, das ich unserer Beziehung einen viel höheren Stellenwert beimesse, als sie es tut. Und das kotzt mich an. Ihr scheinen viele Dinge wichtiger zu sein, was auch erstmal vollkommen in Ordnung ist. Sie ist nicht mein Eigentum und ich nicht ihres. Aber wenn man es nicht schafft innerhalb von 2 Wochen mal den Partner zu fragen, ob man Zeit mit ihm verbringen möchte, dann finde ich ist das für mich keine LTR. Bei jeder anderen wäre mir das egal, aber nicht in einer Beziehung. Gerade kommt sie mir eher wie eine gute Freundin vor, welche ich ab und zu mal flachlege. Ich muss gerade immer geben und sie nimmt nur. Das Gleichgewicht stimmt einfach nicht. Und wenn das nach 6 Monaten schon der Fall ist, mache ich mir ernsthaft Gedanken. Ich besitze momentan ein relativ ausgefülltes Leben. Beruflich bin ich viel auf Messen und Veranstaltungen und lerne praktisch jeden Tag neue Menschen kennen, was mir sehr viel Freude bereitet!. Seit 2 Monaten gehe ich ins Fitness. Besitze einen tollen Freundeskreis, wofütr ich jeden Tag dankbar bin. Was Frauen angeht hätte ich Alternativen. Doch dieses Thema lässt mich gerade einfach nicht los, weil ich sehr gerne mit ihr zusammen bin und nicht sofort alles hinschmeißen will. Meine Frage wäre nun, wie ich am Besten an die Sache rangehe. Innerhalb einer Beziehung habe ich normalerweise kein Bock auf Spielchen. Deshalb war meine Überlegung das direkt mal anzusprechen. Andererseits denke ich mir, dass ich jetzt mal wenig bis garnicht investiere und mal schaue, was von ihr kommt. Den Beta-blocker habe ich bereits gelesen. Wäre trotzdem für Ratschläge dankbar. :)
  3. Vielen Dank! Ich sehe das im Grunde wie du. Für eine feste Bindung würde ich auf jeden Fall mehr von ihrer Seite erwarten was das angeht. Deswegen finde ich das mit der Affäre zunächst auch am sinnvollsten.
  4. Na das hört sich doch gut an! Habe ich mir auch nochmal zu Herzen genommen. Vorhin zum Hörer gegriffen und nächstes Date ausgemacht. Sie hat sofort zugesagt. Hab auch gemerkt, dass sie sich gefreut hat. Werde mich davor nochmals hier detaillierter einlesen und nach dem Treffen mich gegebenenfalls hier melden. ;)
  5. Danke erstmal für die Antworten. Warum sie? Ich kenn sie wie bereits gesagt schon länger. Wir teilen in meinen Augen gleiche Charaktereigenschaften, machen den selben Sport, reisen beide unheimlich gerne. Natürlich kann man jetzt wieder leicht einlenken und sagen: Gibt doch bestimmt noch viele. Wie erkläre ich das? Ich WEIß einfach, dass ich sie will, verspüre eine große Anziehung. Ja, das birgt natürlich die Gefahr, dass ich sie auf ein Podest stelle.. Es ist ja nichtmal so, dass ich keine Alternativen hätte, ganz im Gegenteil. Es ist einfach ihre Art, die in mir die Gedanken für eine LTR verstärken.
  6. Hallo an alle hier, Ich kenne diese Granate von Frau schon länger über unseren Freundeskreis und den Verein, in dem ich Sport betreibe. Über die Jahre hatten wir auch immer mal wieder guten Kontakt, was sich allerdings auf platonische Sachen beschränkte. Wir hatten auch schon mal etwas (nichts ernstes, nur rumgemacht) und das war vor gut 2 Jahren, hat sich dann mehr oder weniger verlaufen, da sie ein Jahr im Ausland war. In letzter Zeit sind wir uns aber wieder näher gekommen. Unabhängig vom Verein oder unserem Freundeskreis, haben wir uns jetzt 4 mal alleine getroffen. Wir sind beide 21. Was ich ansteuere ist eine LTR. Sie hatte noch nie eine richtige, vielleicht daher auch mein Problem in der Überschrift. Das bisherige Game lief glaube ich ganz gut. Beim 3 Date hatten wir Sex. Sie hat sich auch an mich gekuschelt und meine Hand genommen, haben auch gemeinsam gefrühstückt. Nur geht das meiste von mir aus, also fast alles. Natürlich ist es ein gutes Zeichen, wenn sie 4 Mal zu Treffen zugesagt hat, aber wenn ich mich nicht bei ihr melden würde, würde überhaupt nichts zu Stande kommen. Bin immer der Erste, der sich meldet. Seit dem letzten Treffen sind 3 Tage vergangen, seither kein Kontakt. Überlege ob ich sie morgen anrufen soll für ein weiteres Treffen, habe aber die Befürchtung, dass das schon zu needy sein könnte. Aber wie gesagt, wenn ich nichts mache, passiert auch nichts. Glaube selbst nach 2 Wochen Funkstille nicht. Sie ist sehr selbstbewusst und - wie gesagt - ein HB9 (ohne Witz), ich weiß, dass sie 1000 Alternativen hätte, ich weiß auch, dass einige Typen auf sie stehen. Könnte man daraus folgern, dass je heißer die Frau, umso mehr muss man sich bemühen? Andererseits ist es doch für eine mögliche LTR wichtig, dass sie auch mal Initiative ergreift und Madame sich nicht alles liefern lässt? Ich will nicht den Eindruck erwecken, dass ich ihr hinterher laufe, aber treffen will ich sie natürlich trotzdem. Nun bin ich hin und her gerissen ob ich morgen nochmal anrufen, oder sie erstmal freeze.... Meinungen?