Carli285

User
  • Inhalte

    35
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     153

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Carli285

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

56 Profilansichten
  1. Vorhin wieder mal die kleine abgegeben: eigentlich keine große Sache...als wir kurz geredet haben, beschwerte sie sich, dass ich mich nicht mal entschuldigt habe für den Kuss!! Und dass wir das nicht vor der kleinen klären (ist ja sowas von richtig) Und das sie die anderen Gerüchte gar nicht erst wissen wolle ( kann sie zwar, weil sowieso nix weiter gelaufen ist).
  2. Heute ist Nikolaus ohne die kleine und es wäre auch unser 10 Jahrestag gewesen. Geht nicht spurlos an einem vorbei. mal eine wichtige Frage: als ich sie gestern abgegeben habe, fragte ich mich, ob ich ihr sagen solle, dass es mir mit dem Kuss sehr leid tut und sonst nix passiert ist. Ich wusste es einfach nicht. Habe Freunde gefragt- von ja mach das sofort bis mach das später oder nur wenn sie es ausspricht . Nachdem sie am Sonntag Abend ausrastete mit „arschloch, es war genau die richtige Entscheidung, hoffe bei deiner therapie bist du wenigstens ehrlich, du bist nicht mehr ganz glatt im Kopf“ war sie in den kommenden Tagen eher normal drauf. Auch postete sie was vom „aufhören zu grübeln und zu zweifeln...Neuanfang- aber den hätte sie ja schon vor 5 wochen🙄 ja ich weiß-Hirnfick... sollte ich ihr sagen, dass es mir leid tut, ich habe alles und warum ich so reagiert habe geschrieben und mich entschuldigt. Aber nochmal persönlich? Keine ahnung
  3. Ich meinte, dass ich das Spielzeug meiner kleinen vom Tag wegräume. Das tut weh.
  4. gerade wieder meine puppi bei ihr abgegeben. Wenn du schon an Tür deine Möbel siehst und weißst, dass in paar Minuten der Typ in der Wohnung rumsteuert, könnt ich kotzen. Sitze jetzt gerade zu Hause und räume die Sachen von ihr weg. Ein beschisseneres Gefühl gibt es nicht.
  5. Ich beweise mich gerade über das Thema loslassen. Ja mit Abstand das schwierigste und langfristigste. Ich habe von euch gute tips bekommen und auch in anderen Beiträgen steht viel zum loslassen. Aber wie schafft man es loszulassen, wenn man durch ein Kind sich jeden 2. Tag sieht oder schreiben muss. Das wirft einen immer ein kleines Stück zurück . Hat jemand da von euch Erfahrung? Sie schreibt mir 05:30 Uhr das die kleine krank ist (geht das nicht auch später) ich lese das- kann nicht mehr schlafen. Ja, ich weiß, beim nächsten mal Handy aus. Aber das sind nur Auszüge. Ich mache ja schon viel Sport, genieße die Spaziergänge mit dem Hund an frischer Luft. Da geht’s mir immer besser und auch gestern Abend knallte ich mich ins Bett und las noch ein Buch. Jeden Tag ein Schritt weiter. Dennoch habe ich so starke Wut auf den Cousin, der diesen scheiß Kuss von vor knapp 2,5 Jahren erzählte. Wie sinnlos- belastet das Verhältnis zwischen mir und der Frau total. Das alles hilft nicht wirklich LOSZULASSEN! Habt ihr da Erfahrungen, wie man es schafft, wenn man sich dauernd sehen muss?
  6. Sie hat gestern meinem besten Kumpel geschrieben, dass sie enttäuscht ist, dass er ihr es nicht gesagt haben, dass ich sie betrogen habe. Und dass sie mit dem anderen Typen nix hatte und er nur 1x dort geschlafen hat und sich nix vorzuwerfen hat. Wieso sie das überhaupt ihm schreibt.
  7. Ihr status im whatsapp: „Egal wie sehr man einen Mann haben will, irgendwo sitzt eine Frau und trinkt darauf einen, dass sie ihn los ist“ Hatte sie doch vielleicht noch Gefühle?
  8. Gestern hat ihr Cousin meiner Frau gesagt, dass ich vor 3 Jahren als sie schwanger war mich mit jemanden geküsst habe und „angeblich noch mehr“ (was aber nicht stimmt) sie schrieb gestern, dass sie den vollen Unterhalt will und das ich ein arschloch wäre, der im Urlaub sich mit einer abschleckt während sie schwanger zu Hause sitzt. Sie will mit mir außerhalb von Der kleinennix mehr zu tun habe. Dass der Kerl da schläft (gestern wieder) interessiert nicht-ist ja nach der Trennung. Jetzt bin ich für die Familie nur noch der wichser. Weil ich in 10 Jahren ein Fehler gemacht habe? Ja es war scheiße, aber jeder macht doch Fehler. Ich habe ihr nix gesagt, weil es bedeutungslos war und Angst um meine familie hatte. Oh, Mann. Es kommt wirklich alles.
  9. Hm, ich kann nur sagen dass beide irgendwie recht haben. Ich muss da raus kommen aber ich bin halt ein familienmensch und bin aufgegegangen. Ich liebe sie noch und frage mich den ganzen Tag, was ich tun muss, dass ich für sie interessant werde.
  10. Ja die Gedanken habe ich 24/7. das Schlimmste ist, dass ich davon träume, früh komplett fertig bin. Ich fühle mich aus dem Familienkreis ausgegrenzt, wie ein reudiger köter nach draußen und drinnen sitzt meine Frau und alle aus ihrer Familie mit meiner Tochter und lachen und haben Spaß. Das ich jetzt 16 Jahre, bis meine Tochter volljährig ist, sowas mitmachen muss, ist das aller aller schlimmste. Wie man sowas einem Menschen antun kann, auch der kleinen. Das ist es echt nicht wert.
  11. Ich habe heute meiner ex geschrieben wie die kleine geschlafen hat. Sie antwortete, komplett auf elternebene. Abends dann hat sie ihr WhatsApp profilfoto (vorher meine kleine und ich am Strand) gegen die kleine getauscht. Sie hatte kurz vorher meinem Kumpel (der mir das mit dem Auto vor der Haustüre geschrieben hat) eine Nachricht geschickt und leider wieder gelöscht. Danach wurde es geändert und schrieb danach nur ganz sachlich und kurz zurück. Mich belastete das mit dem neuen Typen, der ja nur auf der Couch schläft, und erzählte es einem sehr guten Freund. Leider ist es auch der Cousin meiner Frau und als sie heute aufm Weihnachtsmarkt sich getroffen haben kam das bestimmt zur Aussprache. Ihre Familie weiß es ja nun, dass sie dort einen Kerl übernachten lässt und finden das nicht komisch. Kann das sein, dass sie sich jetzt ertappt fühlt und deshalb sauer auf meinem Kumpel und mich ist. Oder war der Wechsel des Fotos einfach bisschen mit Geduld, dass sie mich nicht verletzt? ich vermisse sie sehr und denke an unsere Anfangstage als wir 20 waren. Jetzt nachdem wir uns alles aufgebaut hatten, geht sie. Das ist so surreal
  12. Also sie sagte, dass sie es „vergessen“. Und das hat mich schon wieder verletzt. Ich habe damals soviel Mühe und Geld reingesetzt und dann lässt sie alles da was an die Hochzeit erinnert. Ring, Schuhe und Kleid. Das ist schon verletzend
  13. Also ich habe meiner ex geschrieben, dass sie bitte noch die restlichen Sachen holt. U.a. Ihr Hochzeitskleid. „Das hätte sie vergessen“. 🙄
  14. Habe mir die Nacht auch wieder Gedanken gemacht, warum es mich so fertig gemacht hat. Und auch jetzt noch ab und zu ganz schwierige Situationen erlebe. Meine Frau war emotional abhängig von mir. Das hat sie beim Trennungsgespräch zugegeben, aber ich habe das gar nicht mitbekommen. Nachdem sie gesagt habe, dass sie nicht weiß ob sie mich noch liebt (2 Wochen vorher weinte sie bei ihrer Mutti, weil sie Angst hatte, dass ich sie nicht mehr liebe). Und dann bin komplett aus der Bahn gerutscht und war plötzlich von ihr emotional abhängig. Das hat sich soweit geäußert, dass mir die Hände gezittert haben und ich mir die Haare gerauft habe, wenn sie mich nicht beachtet habe, weil ich so angezogen war von ihr. Auf einmal! Natürlich habe ich dann Fehler gemacht und mich betaisieren lassen und kaum geschlafen- über Wochen. Nur, jetzt wo ich alleine bin schlafe ich besser. Habe trotzdem immernoch Angst, dass ich, wenn ich sie sehe wieder mich komplett verschieße und da reinfalle. Das schlimme ist, dass ich gar nicht abhängig von ihr bin. Ich verdienen ordentlich, das Haus gehört mir, das Auto auch. Die Zeiten sind mit der Kleinen ausgemacht, im Haushalt habe ich bis auf kochen sowieso das meiste gemacht. Der Hund ist bei mir. ich liebe sie noch-das auf alle Fälle. Aber durch die kleine bekomme ich auch keine richtige Kontaktsperre hin. Heute fragte sie mich ob ich mich der kleinen mal wohin fahre, das sie mit ihr gestern da schon war und die kleine wieder hinwollte, ob ich Fleisch aus Polen haben möchte, welches ihre Oma mitgebracht habe (ich interpretiere hier nix rein! Ich weiß gute elternebene.) aber das macht mich an bestimmten Zeiten total fertig
  15. Naja, ich muss versuchen die nächsten 4 Wochen bis Weihnachten gut für mich zu nutzen. Das es heftig ist, beide in der Stadt anzutreffen ist, sollte klar sein. ich habe mir nix mehr vorzuwerfen. Ich habe gekämpft, sie wusste, dass ich sie liebe. Sie liebt mich nicht mehr.PUNKT! Wer mich nicht liebt, kann auch nicht im Haus wohnen, von daher soll sie bitte eine gute Mutti für meine Kleine sein und das wars dann auch. Und ja es fällt mir schwer, besonders wenn man noch Gefühle hat- die lassen sich nicht einfach ausstellen. Ich tue echt gut daran, mich aus ihrem Spielfeld zu begeben und endlich auf meins zu kommen. Dh auch keine indirekte Kommunikation mit ihren Familienangehörigen oder ähnlichen. Ich war immer für meine Familie da, habe viel gemacht...zu viel wahrscheinlich und würde damit uninteressant. Ja sie gibt mir die Schuld daran, dass sie tief unglücklich ist. Weinte im August bei ihrer Schwester, weil sie nicht wusste, ob ICH sie noch liebe. Wieso hat sie das nicht zu mir gesagt? Jetzt ist es zu spät und das muss endlich oben in die Platte rein!