<IceBear>

User
  • Inhalte

    30
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

19 Neutral

Über <IceBear>

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

547 Profilansichten
  1. Ansprechangst verlierst du nur durchs Üben. Ich hatte selbst früher panische Angst vorm Ansprechen. Ich bin zwar seit längerem in einer LTR, übe das Ansprechen aber immer wieder. Ich gehe immer so vor, dass ich mir irgend ne HB 6 im Raum suche und diese völlig dämlich anquatsche. Das Ziel ist, dass ich mindestens 3min im Set bleibe ohne gekickt zu werden. Danach steigere ich das auf ein HB 7, HB 8, usw... Irgendwann ist die AA praktisch nicht mehr vorhanden an dem Abend und es wird zum Selbstläufer. Die besagte Aufwärmphase dauert bei mir ca. 30 min. Je nach dem ob ich aus den Sets gekickt werde oder nicht. Zum Thema Wing: Hat mir nie geholfen, habe mir eher Excuses zurecht gelegt, damit ich nicht ansprechen muss. Da ist aber jeder anders.... Ahja, die 3-Sekunden Regel schaffe ich heute nicht mal 100% einzuhalten. Sind bei mir durchschnittlich etwa 5-7 Sekunden.
  2. Hey Nowi This, exactly this! Habe mich gerade selbst in deinem Post wiedererkannt. Wie ich geschrieben habe, hatte ich dieses Schlüsselerlebnis an diesem besagten Abend. Da gabs ebenfalls nen FC am selben Abend, nachdem ich das Mädel ca. 2h gekannt habe! Dieses Erlebnis wird dir niemand mehr wegnehmen! Die AA wirst du nie restlos besiegen, aber du wirst dich immer wieder an diese Situation erinnern können und dann läufts meistens wie von selbst! Du hast m.M.n. soeben eine der schwersten Hürden im Pickup überwunden, gratuliere! Das Mindset "Frau runter vom Podest / Es ist egal wie es mit ihr ausgeht / It's just a game!" ist anfangs nicht einfach, es hilft aber enorm. Du wirkst einfach ganz anders auf Frauen, wenn du wirklich danach handelst. Meiner Meinung nach ist es dann so ziemlich egal, was du für nen Opener bringst. Ich bin eher der Typ, für Situationsbedingte Opener. Habe aber auch schon direct geöffnet und hat auch funktioniert, liegt mir aber nicht so (Hab dafür meistens 1-2 Bier intus :). Kleiner Auszug, was ich schon so gemacht habe und was funktioniert hat (d.h. ich wurde nicht aus dem Set gekickt): - Hey (Club / Bar / Sport / Bahnhof / Schule ) - *Hand nehmen und HB um eigene Achse drehen und sich dann witzig vorstellen* (Etwas später im Club, HB war seehr gut gelaunt) - "Wow, noch nie vorgekommen, dass ne Frau bereits beim Vorbeigehen an mir den Schweissausbruch kriegt" *Ihr mit Daumen über die Stirn gewischt* (Club) - "Ah, da haben sich die Partymuffel versteckt..." (Auf ner Party -> War der Opener für den oben beschriebenen "whithin 2h Lay") - "Hey, ich suche mein Garados, hast du es gesehen?" (Im Club, HB war voll verwirrt) - Hey süsse! Ich denke wir würden zusammen als Mr. und Ms. Knackarsch ne gute Falle machen (Im Club, war ne relativ junge HB, ich war ordentlich angetrunken) - *Auf HB zugelaufen* "Und nein, ich werde dich nicht auf einen Drink einladen, auch wenn du mich mit deinen Rehaugen so süss anschaust, capito?" (In ner Bar) - usw... Kommt wirklich auf dich an, wie du dich wohler fühlst. Ganz am Anfang habe ich mir auch den Kopf zerbrochen, wie ich öffnen soll. Bis ich gemerkt habe, dass es eigentlich scheissegal ist was du sagst, wenn du es nur selbsbewusst genug tust und dabei ein freundliches und neckisches Gesicht auflegst :) Klappt natürlich nicht bei allem was du probierst, aber bei sehr vielem. Das reicht mir vollkommen! Wünsche dir weiterhin viel Erfolg! Kann ja nur steil nach oben gehen, wenn du so weitermachst :)
  3. Hey Nowi Auch n (L)Eidgenosse ? Mit dem Thema AA hatte ich auch sehr, sehr lange zu kämpfen. Irgendwann hatte ich ein Schlüsselerlebnis: Ich war wie auf dem Tiefpunkt angekommen. Ich hatte panische Angst vor dem Ansprechen. Habe mir alles mögliche vorgestellt, was mit mir passieren könnte, wenn ich ne Frau anspreche. Habe immer gedacht, sie wird eh nicht darauf eingehen, weil sie mich hässlich findet. Ich wollte mich dieser - in meinem Hirn erfundener - Blamage nicht stellen. Ich glaube ich wurde dann wütend auf mich selbst, weil ich es einfach nicht gemacht habe und es andere doch auch hinkriegten. Daraus hat sich an nem Abend so ne richtige scheissegal Haltung gebildet. Es war mir scheissegal wie die Frauen an diesem Abend auf mich reagieren. Ich dachte, schlimmer kanns ja gar nicht werden. Und so war es dann... Ich habe einfach laufend Frauen angesprochen, ohne dass ich mir auch nur einen Funken Hoffnungen gemacht habe. Einfach irgendwas gequatscht, ohne mich irgendwie auf KC oder FC zu fixieren. Nur miteinander quatschen. Ab da ging es nach oben. Ein positives Erlebnis folgte auf das Andere. Was ist hier passiert? Ich habe die Frauen an diesem Abend nicht auf ein Podest gestellt und sie somit als Menschen gesehen, mit denen ich einfach irgendwas quatsche. Jedes kleine Gespräch gab mir eine kleinen positiven Kick. Es ist mir nichts passiert. Ich lebe noch immer. AA habe ich immer noch ziemlich stark, nur kann ich mich sehr schnell wie an diesen Abend zurückerinnern und dieses Fealing raufholen.... Du musst raus! Du musst Frauen ansprechen! Du musst es einfach machen! Du musst mit dem Kopf durch die Wand! Ich weiss, das tönt so banal und einfach und du kannst es nicht mehr hören! Es ging mir damals ganz genau gleich. Ich konnte es nicht mehr hören. Bis ich meinen inneren Schweinehund überwunden habe. Das gelingt dir wahrscheinlich nicht sofort. Vieleicht hilft dir tatsächlich ein Wing, wie es mein Vorposter sagte (mir hat es nicht geholfen, wurde dabei noch unsicherer, als ich seine Erfolge sah). Vieleicht hilft dir beim Üben auch, dass du Orte aufsuchst, wo nicht viele Leute sind und dich beobachten. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg!
  4. Ich war mal ähnlich wie du! Habe alles falsch gemacht was man falsch machen konnte! War son typischer elender Nice Guy! Dann angefangen Frauen anzusprechen und (damals) immer irgendwie beim sms Kontakt hängengeblieben. Es Kam folglich nie zu körperlicher Eskalation. Dann eines Abends ist der Damm gebrochen wie man so schön sagt. Ich hatte irgendwie bezüglich Frauen so ne scheissegal Haltung. Und siehe da: Approach -> Attraction/Comfort -> Isolation -> Lay (Same night). Ab da gings aufwärts! Ich hab dem verdammten Getexte den Kampf angesagt! Paar Monate später ne HB kennengelernt und mit der bin ich heute noch zusammen. Aber ich habe die LTR nicht gesucht! Was will ich dir damit sagen: Du musst raus! Das Rumgetexte ist in vielen Fällen einfach kontraproduktiv! Daten und immer bis zum Block eskalieren. Löse dich von dem Druck einer LTR! Ich weiss nicht, aber ich glaube man strahlt das förmlich aus und die Mädels können das glaube ich sogar riechen ? Viel Erfolg!
  5. Kommt zwar etwas spät, aber ich möchte hier zur Vollständigkeit noch etwas zur aktuellen Situation schreiben: Ich bin immer noch mit der besagten Frau zusammen und nach meinem empfinden läuft es super! Bis jetzt sind KEINE erwähnenswerte Dramen oder ähnliches vorgefallen. Läuft!!!
  6. Für mich liest es sich ähnlich wie CoskunClooney schon beschrieb. Ich glaube das Ding ist für dich gelaufen und als Dank gibts vielleicht noch LJBF. Aber wie meine Vorposter schon meinten: zu verlieren hast du nichts! Griff zu den Eiern und klare Ansagen machen! Das mit deiner Idee könnte vielleicht noch was drehen, wenn denn der Rest stimmt. Bin da mal gespannt! Viel Erfolg!
  7. @Keltica Alles klar, kein Problem. Schönes Wochenende.
  8. @Geschmunzelt, @MrLong Schade, aber respektiere ich natürlich. Danke euch trotzdem für die Diskussion. Waren für mich einige gute Punkte darunter. @Jimmy Beam Jo, genau das ist mein Plan :) @Keltica Gebe ihm in einigen Dingen ja durchaus recht. Mit deiner "Friss oder Stirb" - Haltung kann ich leider nicht sehr viel anfangen. Wenn ich mit einigen Dingen nicht einverstanden bin, dann sage ich das und Frage im Zweifelsfall höflich nach. Denke das darf man in einem Forum. Ist halt etwas anderes, als wenn man Face-To-Face mit jemandem diskutiert. @All Nochmals danke an ALLE für die Diskussion. Das war es was ich wollte. Eine Situation mit einer Lösungsmöglichkeit und eine Diskussion darüber, was man anders oder besser hätte machen können. Das es nicht für Jedermann die richtige Lösung war, war ja abzusehen. Darum gab es die, für mich sehr interessanten, Diskussionen über alternative Lösungsansätze. Speziellen Dank an Thamsite, Apu, Herz_Bube und Geschmunzelt für die detaillierten stellugnahmen auf meine Fragen.
  9. @MrLong Danke für deinen Post. Lange Wanderungen muss ich nicht jede Woche machen. War gerade am letzten Sonntag mit ihr wandern, soviel dazu. Die Zeit ist ja nun wieder da. Ich ging auch schon mit ihr auf ne mehrtätige Wanderung oder auch Schneeschuhlaufen. Ist meistens keine willentliche sondern ne zeitliche Frage gewesen. Das wir nicht zusammenpassen, habe ich mir selbst schon mehrmals überlegt. Im Grunde sind unsere Ansichten die selben. Ich habe Hobbies die ich alleine oder auch mit mehreren Leuten durchführen kann. Das hat sie grundsätzlich auch, möchte aber nie dabei alleine sein. DAS ist der fundamentale unterschied, was auch meistens zu nem Drama geführt hatte. Bis jetzt haben wir allerdings gut zusammen funktioniert. Es war ein Geben und Nehmen. Darum hat es, für mich, bis jetzt gepasst. Wie lange das hält, weiss ich nicht. Mir liegt aber viel daran, dass es noch lange der Fall sein wird :) Warum ich auf einem hohen Ross sein sollte oder gar eine Beziehung nicht auf Augenhöne führe, das musst du mir vieleicht noch genauer eklären. Gruss IceBear
  10. @Screamor Einfach noch zur Vollständigkeit auch für die anderen: Du sprichst einen sehr interessanten Punkt an, den ich vieleicht vergass zu erwähnen. Das Problem bei ihr ist, dass sie sehr Zeitintensive Hobbies hat, wo sie irgendwie immer Leute dazu braucht. Beispiel wandern. Ich weiss von ihr selber, dass wenn z.B. keine ihrer Freundinnen Zeit hat mit ihr zu wandern, dann hat sie auch ein Problem damit. Sie versuchts zwar zu unterdrücken. Gabs aber auch schon, dass ICH dann nein sagte und ich den angestatuen Frust zu hören bekam, weil schon ihre Freundinnen keine Zeit hatten oder nicht wollten. Sprich die angesprochenen Dramen. Ist jetzt nicht so, dass das alle Woche vorkommt, aber gabs halt in der angesprochenen Zeit doch 2-3 Mal ;) Bezüglich Smartphone: Hat sie keines. Ich bin Softwareentwickler und ich schaue halt nun von Berufswegen den ganzen Tag in die Kiste ^^. Sie sträubt sich dagegen, das auch zu tun. Von daher: Nein, Smartphone bestimmt nicht :) Bezüglich dauer der Behziehung: Ich hoffe es natürlich nicht. Wenns dann halt trotzdem so ist, dann ists dann halt so. Im Moment schauts aber nicht schlecht aus. Mal schaun... Danke für deinen Post.
  11. @Geschmunzelt Cool danke für deinen Post! Schon lustig, beim zweiten Anlauf klappt es dann auf einmal ;) Ich bin mit gewissen dingen durchaus einverstanden, was du sagst. Bei gewissen dingen sehe ich das allerdings anders, oder NOCHanders, weil ich allenfalls was falsch verstehe. Statt hier eine Quote-Schlacht zu beginnen, zitiere ich es gleich so. An dieser Stelle fängt das Drama an, weil Du es selbst als solches einordnest. "Du hast keine Zeit für uns" ist nach Deiner eigenen Schilderung eine völlig zutreffende Beschreibung der Situation. Weil Du Dich "vorbereitet" hattest, warst Du aber unbewusst schon betriebsblind und hast wahrgenommen, dass sie sich genau so verhält, wie Du es (seit zwei Monaten?) erwartet hast. A: Ja, da hast du wohl recht. Aufgrund meiner Erfahrung mit ihr wusste ich einfach, dass es an ihr nagen wird. Ich hatte aber verständnis dafür. Darum gingen diese, ich sag denen mal "Dramen", gut vorüber. Ich bin sicher, Du hattest eine stressige Zeit. Als jemand, der sich mit stressigen Zeiten ein wenig auskennt, gestatte ich mir die Bemerkung: Für eine halbe Stunde an der frischen Luft monatelang keine Zeit zu haben, erscheint mir schon recht unwahrscheinlich. In Wahrheit ist es eine Frage der Prioritätensetzung, und letztlich hast Du Deiner Freundin deutlich gemacht, dass sie nicht einmal die kleinste Priorität hat. Das ist völlig ok, wenn das Deine Entscheidung ist, nur: Warum der implizite Vorwurf an sie? A: Du hast recht, weil du das was ich jetzt sage nicht wissen kannst. Ihr geht es nicht darum grundsätzlich nach draussen zu gehen. Ihr geht es in diesem Fall darum, z.B. eine Wanderung zu unternehmen. Einfach draussen zu sein erfüllt nicht ihr Bedürfniss nach Natur.. Dafür muss man etwas in die Berge hoch. In die Berge hoch und runter, das kriegst du nunmal nicht in einer halben Stunde geregelt. Auch nicht in einer oder zwei :) Ich wusste das. Die Zeit fehlte schlicht. Das ist ziemlich kindisch, und im Grunde Deines Herzens weißt Du das auch. Nächster Baustein für das "Drama", den Du lieferst: Anstatt - nach fünf Monaten knallharter Prioritätensetzung zu Deinen Gunsten - einmal fünfe gerade sein zu lassen, kommt nun die Methode "friss oder stirb". Wenn es dafür irgendeinen wichtigen Grund gäbe, könnte ich das verstehen. Es gibt aber keinen. HIer wäre jedenfalls eine Möglichkeit gewesen, einfach mal souverän zu reagieren, mit ihr da hin zu gehen, mit den anderen Mädels zu schäkern, sie nach der langen Zeit ein bisschen glücklich zu machen und einen Haufen Karmapunkte zu sammeln. A: Ich gebe dir in dem Punkt recht, dass ich es hätte durchziehen können. Ich hatte in dem Moment einfach keine Lust dazu. Warum soll ich etwas machen, was ich nicht will. Es ist doch keinem geholfen, wenn ich mich da langweile... Diese "Mädelsabende" sehen so aus: Wein trinken und über Verkuppelungen der Freundin diskutieren. Nich ein zwei lästereien und das wars. Wahr schon mehrmals dabei, jedesmal +/- das selbe. Musste ich mir nicht geben und war für mich völlig OK, wenn sie hingehen wollte. Ich wollte ihr keins auswischen oder so, denn DAS WÄRE KINDISCH!! Ich habe ihr nur erhlich gesagt was ich gerade dachte. Kann man denke ich etwas diplomatischer ausdrücken, gebe ich dir recht. Und hier beginnt dann die Eskalation. Warum hast Du den Brief nicht einfach gelesen? Du wusstest ja ohnehin, was drin steht. A: Hmmm... kann ich dir irgendwie gar nicht sagen... Ich dachte, wenn ich den Brief lese, dann wäre ich irgendwie voreingenommen und könnte nicht mehr klar denken. So konnte ich es nur erahnen aber nicht wissen. Das war glaube ich die Überlegung dahinter. Entschuldigung, aber Du redest mit dieser C+F-Sche+ße komplett am Thema vorbei. Das Thema war: Sie empfindet eine Krise in der Beziehung und wünscht sich mehr Zeit. Sie macht Dir ein Gesprächsangebot - den Brief hätte sie Dir nämlich nicht persönlich bringen müssen - zu einem Problem, das für sie wichtig ist. Und ehrlich gesagt, wenn ich lese, wie Du sie sprachlich an die Wand drückst, verstehe ich zum einen, warum sie sich schriftlich gemeldet hat: Sie wusste, dass Du sie nicht ausreden lassen würdest und dass sie Dir nicht gewachsen ist. Und zum anderen kann ich Dich als Mann nur bedauern, dass Du Dich als Führungskraft in der Beziehung siehst, ohne die Verantwortung für die Schwächere zu übernehmen. Genau so sollte man sich als Kerl nicht verhalten. A: Ich hätte sie auch anschreien können. Ich hätte auch auf die Knie fallen können und um Vergebung bitten. Hätte, Könnte, sollte, würde... Was das Thema war ist mir durchaus bewusst :) Ich möchte aber fragen, wie du es hier konkret gemacht hättest? Nicht um mich rechtfertigen zu können, sondern weil ich was dazulernen möchte. Es sind diese kleinen Hochnäsigkeiten, an denen man erkennt, wie Du mit dem Menschen an Deiner Seite umgehst. Und das spürt sie im Inneren, glaube mir - Frauen haben extrem feine Antennen für so etwas. A: Nicht im ernst oder?? Das Please Enjoy im ARTIKEL soll nun ein Problem darstellen? Auch für dich: Habe es im Thread mehr als einmal erwähnt, erklärs auch für dich nicht nochmal. Was um alles in der Welt soll das? Nochmal nachtreten, weil´s gerade läuft? Man muss wissen, wann Schluss ist. Genau hier ist der Dialog, an dem man sieht, dass es Dir darum geht, zu gewinnen. Und genau in Deinem "dritten Akt" hättest Du weniger Sparta auflegen sollen. Das kann man(n) aber nur, wenn man souverän genug ist, sie an der Stelle in den Arm zu nehmen und zu sagen "Tut mir leid, dass ich so wenig Zeit hatte und gestern nicht mitgekommen bin. Ich war einfach ein bisschen enttäuscht, weil ich mir einen Abend mit Dir zu zweit gewünscht hätte. War aber natürlich dämlich von mir, das nicht mal ein paar Tage vorher anzusprechen". A: Der Sinn der Sache war zu retten, wenn es noch was zu retten gibt. Das hat ja geklappt. Es ging micht nicht darum um zu gewinnen. Was hätte ich denn gewonnen wenns nach hinten losgegangen wäre? Eben... Das in den Arm zu nehmen kam ja, aber vieleicht etwas spät. Gebe dir hier soweit recht. Zum letzten: Ich war nicht enttäuscht! Natürlich könnte ich das raussülzen, Ich würde ihr aber nichts anderes als ins Gesicht lügen. Mach ich darum nicht. Vielen Dank für den ausführlichen Post deinerseits. Können gerne so weiterdiskutieren. Gruss IceBear Edit: Musste kurz editieren, da ich nur den halben Post abgeschickt hatte -.- Hatte irgendwie den Fokus auf dem Submit-Button der durch die Space-Taste aktiviert wurde. Sorry!
  12. @Geschmunzelt Erstmal danke, dass du dich in die Diskussion einklinkst. Leider kann ich mit diesem Post, mittlerweile nun der dritte im Thread, nichts anfangen. Über eine konstruktive Kritik würde ich mich sehr freuen. Die Erfahrung mit solchen Situationen fehlt mir tatsächlich, das hast du wirklich saugut kombiniert :) Ich nehme aber an, du zielst auf richtung Apu's und Herz_Bube's Post ab? Wenn ja, völlig Ok, kann ich so mitnehmen. Wenn nein, bitte erklären :) Gruss IceBear
  13. @phoS4ric danke für die teilnahme an der diskussion. ich habe mal in den thread reingeschaut. für mich persönlich ist die situation noch nicht so schlimm, dass ich es beenden müsste. hat sich ja nun wieder eingerenkt bei mir. aber werde das natürlich weiter beobachten in den nächsten wochen. wenns dann halt nochmals losgeht, werde ich für mich die entsprechenden konsequenzen ziehen müssen. @schlau vielen dank für deinen post! leichte dramen werden wahrscheinlich weiterhin kommen. bis zu einem gewissen grad werde ich das erdulden. sobald dieser punkt erreicht ist, werde ich wie oben schon gesagt die konsequenzen ziehen müssen. bezüglich kinder kriegen: ist für mich noch kein thema und für sie, wie sie sagt, ebenfalls nicht. ich muss vieleicht für sie mal eine lanze brechen: sie ist unglaublich herzlich, fürsorglich, fröhlich ehrlich, empathisch und respektvoll. sie hat qualitäten, die mir wichtig sind. ich werde ihr deswegen keinen strick daraus drehen. werde in der zukunft achtsam sein. aber ganz klar: sollte die frage sich mal konkret stellen, einfach wird es für mich nicht :) probiere dann aber rational zu bleiben, so gut es halt geht :) danke für deine worte!! @renee danke für deinen post! grundsätzlich wars bis zu dem zeitpunkt sehr harmonisch. dramen gabs natürlich, waren für mich aber im bereich des normalen. dein vorschlag geht in richtung von apu und herz_bube. probiere ich so umzusetzen.
  14. @Herz_Bube Ok, kann ich so annehmen. Wie gesagt, geht in die Richtung von Apu's Post was ich so unterschreiben kann. Wo du auf dem Holzweg bist, ist das mit deinem "Ergeilen". Habs schonmal kurz jemandem erklären müssen, machs nicht nochmal. Kann auf dich so gewirkt haben, war aber nicht die Absicht dahinter. Andere User? Ja durchaus. Mach aber nicht die Minderheit zur Mehrheit ;) Die meisten werden es wahrscheinlich verstanden haben, so wie es auch beabsichtigt war. Ob jemand den Thread als Anleitung (bitte nicht 1:1!!) übernehmen will oder nicht, muss halt jeder für sich entscheiden. Wenns für dich nichts ist, kein Problem :) Ich erlaube mir auch dir einen Rat mitzugeben: Bedenke bitte, dass Leute in Foren mitlesen die schon länger dabei sind. Einfache PU-Floskeln wie "Führe statt zu folgen" kann jeder nach ner Stunde hier herumtreiben jemandem Vorschlagen und hat sogar noch recht ;) Zufriedenstellend sind solche Antworten nicht immer ;) Danke für deinen konstruktiven Post! So können wir gerne weiterdiskutieren :)
  15. @Herz_Bube Wie schon mal in diesem Thread gesagt, kann ich nichts mit inhaltsloser Kritik anfangen. "Führe statt zu folgen". Ja und jetzt? Ist mir bekannt! Jetzt erwarte ich aber einen konkreten Vorschlag, wie du das umgesetzt hättest, wenn es ja bei mir so schlecht war. Kann ja wirklich sein. Mir ist ehrlich gesagt auch jetzt nur noch nicht klar, wo ich die Führung verlassen habe. Das nur kurz als Einschub. Nun zum aktuellen Post: So stelle ich mir das vor :) Eigentlich ganz einfach, oder? Du hast ja geschrieben, dass ich nur reagierte. Jetzt stellt sich mir aber die Frage, was das ist, was du nun vorschlägst. Nicht falsch verstehen. Ich will damit nicht sagen, dass das falsch ist, nur deine Argumentation ist mir dadurch nicht ganz schlüssig. Mit Aussagen wie "...hatte selbst ne schwere Zeit...", "Hatte das Gefühl, ich wäre in einem Tunnel..." reagierst du ja genau so, wenn auch (richtigerweise wie ich finde) gefühlsvoller. Warum du das nun nicht als Rechtfertigungen abtust versteh ich jedoch nicht ganz. Mein Ansatz in der Situation war: Sie hat das erste Wort, daher mal reden lassen, unwahres berichtigen und wenns einen gewissen Grad erreicht den Spiess drehen und das Ganze Gespräch beenden. Habs so durchgezogen, wodurch ich nicht sehe, wo das Gespräch von mir aus den Händen gegeben wurde. Das hat nichts mit "aufgeilen" zu tun, war nur mein Lösungsansatz in dieser Situation ;) Wie gesagt, nicht falsch verstehen! Dein Lösungsansatz geht in die Richtung von Apu wie mir scheint. Das kann ich so unterschreiben und werde ich zukünftig probieren umzusetzen, falls es wieder zu einer ähnlichen Situation kommt. Danke für deinen Post!