Chillydog

Member
  • Inhalte

    282
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     206

Ansehen in der Community

49 Neutral

Über Chillydog

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.615 Profilansichten
  1. Hallo zusammen, 1. Dein Alter: 35 2. Ihr/Sein Alter: 30 3. Art der Beziehung: Monogam, wir leben seit 1 Monat zusammen 4. Dauer der Beziehung: 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ~ 2 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex: GV: aktuell nur ca. 1 x die Woche, mit Handjobs und Blowjobs aktuell ca. 3 mal die Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Ja 8. Probleme, um die es sich handelt: Ich komme gestern Mittag nach Hause. Sie auch. Alles top soweit. Sie hat eingekauft und wollte kochen. Ich hatte keinen Bock darauf, aber habe gesagt "ok" und habe angefangen, Geschirr vom Votrag abzuspülen, damit wir kochen können. Ich hasse spülen und zu 80 % decke ich den Tisch ab und spüle. Finde ich ungerecht verteilt. Deshalb hab ich mich etwas reingesteigert und gemeckert. Ich: "Wir müssen weniger kochen. Ich hab keinen Bock mehr auf das ständige Spülen. Es kotzt mich an." Sie: "Ok, ich mach das." Ich setze mich an meinen Rechner und fange an zu arbeiten. Sie räumt irgendwas hinter mir rum. Kurz darauf höre ich nur noch, wie ihr Auto weg fährt. Dann war sie für 2 Stunden weg. Seitdem spricht sie kein Wort mehr mit mir. Ich habe ihr, als sie weg war, ne Whatsapp geschrieben: "Können wir das nicht einfach besprechen?". Darauf kam nichts. Sie war den ganzen Abend im Arbeitszimmer. Im Laufe des Abends habe ich noch 2 mal gefragt, ob wir das besprechen können. Beides mal kam nur "Nein". Nachts konnte sie nicht schlafen, hat ununterbrochen gesäufzt. Ich habe noch 2 mal angefangen und gefragt, was sie stört. Jedes mal kam nichts. Heute bin ich früh aufgestanden und losgefahren - zum Arbeiten, Sachen erledigen, Fitness. Sie geht heute für 2 Tage Freunde besuchen. Ich habe ihr nochmal geschrieben, dass sie vorsichtig fahren soll, weil das Wetter schlecht ist. Es kam immer noch nichts zurück. 9. Fragen an die Community Wie verhalte ich mich jetzt? Grundsätzlich läuft unsere Beziehung sehr gut. Sie hatte allerdings schon mal ein grob ähnliches Verhalten. Da hat sie gesagt, dass sie so oft von Männern enttäuscht und verlassen wurde und deshalb immer Angst hat, dass das wieder so ist. Ich habe die Vermutung, dass sie innerlich / unbewusst immer wieder Beweise sucht, dass sie wieder enttäuscht / verlassen wird. Und das provoziert sie, durch solch abweisendes Verhalten. Dabei will sie vermutlich nur Wertschätzung und Anerkennung. - So meine Vermutung. Ich weiß aber einfach nicht, wie ich jetzt konkret damit umgehen soll. Ich weiß ja auch nicht, was sie genau stört!? Sie ist im Umgang mit Konflikten tatsächlich auch noch schlechter als ich. Was würdet Ihr tun? Bitte nur Feedback von erfahreneren Usern. Danke und Grüße Chilly
  2. Hallo zusammen, 1. 34 2. 30 3. monogam 4. 8 Monate 5. 2 Monate 6. Sex ca. 3 mal die Woche (immer wenn wir uns sehen), Qualität ist gut. 7. Keine gemeinsame Wohnung 8. Problem: Meine Freundin hat ihren 30. Geburstag gefeiert. Sie saß irgendwann mal einem Freund von ihr auf dem Schoß. Ich weiß, dass sie nicht scharf auf ihn ist. Ich fühle auch keine Eifersucht ihm gegenüber. Ich fühle mich eher "respektlos" behandelt. Ich finde einfach, es geht "zu weit", wenn eine vergebene Frau einem anderen Mann auf den Schoß sitzt. Ich - und sicherlich auch die Gäste - fragen sich doch, warum sie das tut, und warum sie nicht bei mir auf dem Schoß sitzt. Ich selbst habe das auch noch nicht bei anderen Leuten gesehen und würde das auch seltsam finden. Ich würde auch keine andere Frau bei mir auf den Schoß setzen. Denn ich habe ein Commitment zu meiner Freundin abgegeben und stehe zu ihr. Und "auf dem Schoß sitzen" passt da irgendwie nicht rein. 9. Fragen an die Community Ich weiß, hier gibt es viele andere Denkweisen und eine Frau darf demnach auch vögeln, wen sie will. Ich bin nicht so. Und Monogamie ist in meiner LTR auch geklärt. Ich würde ihr schon gerne sagen, dass ich mich das gestört hat. Wie seht Ihr das? Ist das ein Shit Test und sie testet meine Grenzen? Was würdet Ihr tun / vorschlagen? Das Ganze ignorieren? Dann denkt sie, dass das normal ist. Danke und Grüße Chilly
  3. Hallo zusammen, vielen Dank für Euren super (und beruhigenden) Input! @Botte und @Capitalcat (kein Plan warum die Zitier-Funktion nicht funktioniert): Tatsächlich ist bei uns in letzter Zeit auch etwas Routine eingekehrt. Das wird jahrzeit-bedingt jetzt sowieso anders. Außerdem werde ich mich wieder etwas mehr um Attraction-Aufbau kümmern. Ich bin zwar gefühlt eh der viel Aktivere von uns beiden inklusive Social Circle. Aber es sind mittlerweile etwas zu viele Couch-Abende dabei und ich bin auch etwas zu einfach/oft verfügbar. @Kleeblatt123: Auch deine Punkte können gut zutreffen - sie hat sicherlich auch gerade etwas viel um die Ohren. @MRSCAT (sorry, irgendwie funktioniert die Zitierfunktion bei mir nur sporadisch): Den Punkt werde ich definitiv bei Gelegenheit mal vorsichtig einwerfen. Sie ist recht offen für alles Mögliche und hat sicherlich noch ein paar versteckte Wünsche. Grüße Chilly
  4. Hi, danke für die Tipps. Das mit dem "Herhalten" ist nicht von ihr, sondern tatsächlich mein Gedanke. Wie ich euch verstehe, gibt es also keinen "technischen" Grund, warum sie den GV weitgehend blockt (dass sie nicht feucht wird, ist vielleicht ein Teil davon). Dann wird es wohl eher ein Beziehungs-/Attraction-Problem sein, richtig? Ansonsten läuft die Beziehung sehr gut und ich weiß, dass sie sich immer auf mich freut und wir haben gemeinsam eine gute Zeit. Würdet Ihr mir raten, das Thema mal vorsichtig anzusprechen? Sie merkt das ja schon auch. Habe heute morgen angemerkt "Irgendwie wird's da unten bei dir zur Zeit nicht richtig feucht." Sie hat das gar nicht beantwortet. Oder würdet Ihr mir eher zum "Beta-Blocker" raten, bzw. zu Attraction-Aufbau-Maßnahmen? Sie bläst mir ja nicht mal mehr einen, was sie zuvor immer gemacht hat. Danke und Gruß Chilly
  5. Hallo zusammen, ich (34) habe gerade einen kleinen Downer in meiner LTR (Sie 29, LTR besteht seit ca. 6 Monaten): Seit 1 1/2 Wochen haben wir keinen Sex mehr. Sie wird nicht mehr richtig feucht und lässt kaum mehr Annäherungsversuche zum GV zu. Sie bläst mir auch keinen mehr. Auf Leck-Annäherungen meinerseits geht sie aber noch ein - dabei kommt sie auch immer. Das Problem hat eine Beziehungskomponente, die exakt auf diesen Thread zutrifft: Worum es mir aber jetzt gerade geht: Wir hatten immer super Oralsex (von beiden Seiten - immer mit Orgasmus). Der GV war aber nie so richtig gut. Er war schon okay, aber das Hauptproblem ist m. E.: Sie ist noch nie dabei gekommen. Das Problem kenne ich von früheren Frauen nicht. Da hat das geklappt. Meine jetzige LTR ist HSE, sehr offen, kann sich sehr gut fallen lassen und sagt auch selbst, dass sie bei GV eigentlich immer recht einfach kommt. Ich kann irgendwie verstehen, dass sie GV irgendwann nicht mehr interessiert, wenn sie nicht dabei kommt, sondern nur "herhalten" muss. Die Frage ist nun: Könnt Ihr mir irgendwelche Tipps geben oder Techniken empfehlen, damit sie auch mal zum Orgasmus kommt? Besten Dank und Grüße Chilly
  6. @Natural_born_chilla : ich bin gerade genau in derselben Situation, sogar im selben Alter mit dem selben Altersunterschied. Kannst du sagen, was du jetzt genau getan/geändert hast und wie sich das ausgewirkt hat? Viele Grüße Chilly
  7. Danke für euer Feedback. Ich verstehe und weiß auch, dass ich da tiefere Probleme habe, an denen ich arbeiten muss. Wenn die ganze Geschichte aber so oder so fast "zum Scheitern verurteilt" ist, dann würde ich doch zumindest versuchen, so weit wie möglich zu kommen. Oder? Wie wäre denn Euer Schlachtplan in der Situation? - Wie könnte ich doch noch Attraction aufbauen und wie lange würdet Ihr jetzt warten? - Was für ein Treffen würdet Ihr wählen, wo sie vllt eher noch drauf eingeht und wo ich gut eskalieren kann (eine Alternative zu kochen, das wollen wir ja nicht nochmal)? Grüße Chilly
  8. 1. Mein Alter 34 2. Alter der Frau 29 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") Küssen 5. Beschreibung des Problems Ich hatte gestern mein 2. Date mit einer unglaublich attraktiven Frau mit übermäßigem HSE. WIr haben bei mir gekocht - es lief unglaublich gut in Sachen Attraction und Rapport, bis etwa zum Essen. Dann gingen irgendwie die Gesprächsthemen aus und ich wurde unsicherer. Es lief dann noch vielleicht ne halbe Stunde ganz gut. Dann gingen die Gespräche wieder in Richtung Mission und Ziele im Leben, was meine absolute Baustelle ist. Bei ihr ist das hingegen super-klar durchgeplant und erfolgreich. Dann ging das Gespräch über gefährliche Dinge. Sie: "Was war das gefährtlichste, was du je gemacht hast". Sie hat da einige Geschichten, ich hab dann nur noch absolutesten Bulls**t auf höchster Disqualifizierungs- und Unsicherheitsebene gequatscht. Danach ging es dann noch so ne Stunde, in der es so mittelmäßig vor sich hin lief. Und ich hab's absolut nicht geschafft zu eskalieren, weil es "nicht gepasst" hat, obwohl sie vermutlich darauf eingegangen wäre. Rege mich super darüber auf. Sie musste dann gehen. Ich hab sie noch zum Auto begleitet und habe zur Krönung noch gefragt "Krieg ich noch nen Gute-Nacht-Kuss". Sie: "Oh, ich hasse solche Fragen; einfach machen!". Wir haben dann auch noch kurz geknutscht, aber es war einfach nicht geil, weil die Spannung halt gerade nicht da war. 6. Frage/n 1. Wie mache ich jetzt weiter? Ich brauche unbedingt nen Attraction-Boost und muss glaube ich etwas Führung und Willensstärke zeigen. Meine Idee war anrufen mit "... blablabla Riesen-Sauerei in der Küche ich glaub ich zieh direkt um bevor ich das aufräum...blablabla..." und dann klar committen: "Lisa, ich will dich wieder sehen. Und zwar nicht erst in 2 Wochen, sondern heute abend oder Dienstag gemütlich auf nen Film." 2. Sollte ich anrufen und besser ehrlich sagen, was ich denke? Dass ich mich den ganzen Abend gefragt habe, wie ihre Lippen schmecken und es trotzdem nicht auf die Reihe gekriegt habe zu eskalieren. Und dass ich das nicht auf mir sitzen lassen kann, deshalb direkt nächstes Date.? 2. Oder sollte ich erst mal Gras über das Date wachsen lassen und mich erst aufs Wochenende hin wieder melden? Das Date war ja am Anfang super gut, nur halt ab Mitte nicht mehr. Und ich vermute fast, dass lange warten gerade die Attraction noch weiter runter zieht. Und ich stattdessen eher Willensstärke und Commitment ihr gegenüber zeigen sollte. Danke für Eure Tipps! Chilly
  9. Liebe AMs, ich hätte gerne Euren Rat. Ich (34) treffe mich am Wochenende zum 2. Date mit einer wunderschönen HSE-Granate (29). Nun ist es so: Ich hatte in den ganzen 34 Jahren erst 2 Beziehungen als ich 26 und 29 Jahre alt war - beide nur ca. 3 Monate lang. Die erste Dame fand ich nicht attraktiv genug, die zweite Beziehung habe ich beendet, als ich zurück in die Heimat gezogen bin. Nun wird ja irgendwann bestimmt mal das Thema "vergangene Beziehungen" angesprochen - egal ob bei meinem kommenden Treffen oder irgendwann später mit irgendeiner anderen Frau. Früher oder später muss ich eh die Karten aufn Tisch legen. Meine Story wäre dann, dass ich die beiden Beziehungen und eine Reihe Fickbeziehungen hatte, was ja stimmt. Ich habe aber noch nie einen Urlaub mit einer festen Freundin verbracht, noch nie eine mit zu meinen Eltern nachhause mitgenommen, etc. Meine große Sorge ist: Mir ist das wirklich peinlich, weil das ja nicht "normal" ist. Als Frau würde ich vermuten, dass mit dem Typen was nicht stimmt. Dabei bin ich sonst völlig in Ordnung, auch kein Soziopath oder so und ich hätte auch Chancen bei anderen Frauen. Nur finde und fand ich die meisten, die ich kennengelernt habe, nicht interessant oder attraktiv genug (ich weiß, dass da irgendeine falsche Weiche in meiner Psyche ist). Ich weiß echt nicht, wie ich (selbstbewusst) damit umgehen soll, dass ich noch fast keine Beziehungen hatte, wenn das angesprochen wird. Habt Ihr einen Rat, wie ich damit am besten umgehe, ohne Frauen zu verschrecken? Vielen Dank und viele Grüße Chilly
  10. 1. Mein Alter 34 2. Alter der Frau 29 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 Date 4. Etappe der Verführung Leichte Berührungen (während dem Spazierenlaufen) 5. Beschreibung des Problems Ich hatte gestern mein erstes Date mit einer Tinder-Bekanntschaft. Wir waren kurz spazierengehen und dann noch nen Kaffee trinken. Das Date lief gut, war aber nichts einzigartiges - vermutlich hätte ich von allem (Rapport, Attraction (und letztendlich auch Kino)) etwas mehr machen sollen (wobei mehr Kino nicht gepasst hätte). Beim Verabschieden habe ich gesagt, dass ich sie gerne wieder treffen möchte, dann wurden wir kurz unterbrochen. Ich glaube dann habe ich gesagt, dass wir einfach schreiben und sie sagte "Ich bin die Tage ja erst mal bei x und y unterwegs. Ich hab ja deine Nummer". Mein Problem ist: Sie war nochmal wesentlich attraktiver als auf den Tinder-Fotos, ist beruflich recht erfolgreich und hat "ihr Ding gefunden", wirkt gesettlet. Ich hingegen bin gerade unhappy mit meinem Job, in dem ich nicht wirklich vorankomme. Mein Kopf sagt mir: Sie ist attraktiver als ich und auch erfolgreicher. Für DHV natürlich dementsprechend nicht sonderlich förderlich. Andererseits war ich in letzter Zeit sehr aktiv, hatte ein interessantes Leben mit viel Freizeitgestaltung (was sie weiß), und was sie - glaube ich - schon gut fand. 6. Frage/n 1. Wie würdet Ihr mit einer solchen Situation umgehen und mit mehr Selbstvertrauen ("Status-Boost") ins nächste Treffen gehen? Es geht ja immer ein wenig um Status. Ich will aber nicht von vornerein sagen "das schaff ich nicht", sondern ich will ein nächstes Treffen (und ein nächstes und ein nächstes)! 2. Ich habe ihr gestern Abend noch ne kurze Whatsapp geschrieben und mich auf ne Frage von ihr bezogen ("xyz - erinner mich wieder. Ich erzähl's dir nächstes Mal". Sie: "Ich bin gespannt."). Mein nächstes Schritt wäre, ihr wieder ne Aktivität draußen vorzuschlagen mit anschließendem Kochen bei mir. Ist das zielführend? Danke und Gruß Chilly PS: Ich hoffe das Format stimmt jetzt
  11. Hallo zusammen. Ich (34) hatte eben mein erstes Date mit einer Tinder-Bekanntschaft (29). Wir waren nur kurz spazierengehen und dann noch nen Kaffee trinken. Sie ist wirklich unglaublich attraktiv, ist selbständig, verdient vermutlich besser als ich. Das Date lief gut, war aber nichts einzigartiges. Beim Verabschieden habe ich gesagt, dass ich sie gerne wieder treffen möchte, dann wurden wir kurz unterbrochen. Ich glaube dann habe ich gesagt, dass wir einfach schreiben und sie sagte "Ich bin die Tage ja erst mal bei x und y unterwegs. Ich hab ja deine Nummer". Meine Challenges: 1. Sie ist einfach ein anderes Level als ich. Wie gehe ich damit um, dass mein "Status" evtl. nicht für sie reicht? Das befürche ich gerade wirklich (ich bin nicht happy mit meinem aktuellen Job, hab keinen besonderen Job, verdiene vermutlich weniger als sie). Das Thema "Show higher value" ist echt gerade ein Problem für mich. 2. Was mache ich als Nächstes? Ich würde schon gerne wissen, ob sie sich nochmal mit mir treffen will. Direkt ne Whatsapp nachschicken, um das zu fragen? Oder soll ich was anderes schreiben in Richtung "Hat spaß gemacht" - gfs. in Zusammenhang mit nem weiteren Date-Vorschlag? Ich finde irgendwas sollte ich schon noch schreiben. Besten Dank und Grüße Chilli
  12. Hallo zusammen, ich muss in der letzten Oktoberwoche Urlaub nehmen, hab aber keine Ahnung wohin. Ich will möglichst gutes Wetter und natürlich nicht gerade 20 Stunden Flug. Habt Ihr Tipps? Grüße Chilly
  13. Hallo Advanced Members, ich (30 Jahre jung) habe seit einiger Zeit das Gefühl, in meiner Entwicklung steckenzubleiben, wenn nicht sogar zurückzufallen, und schaffe es einfach nicht selbständig aus diesem Zustand raus. Nach einem erneuten Rückschlag in einer Jahre andauernden (Pre-)Oneitis-Problematik (ja, selbst das krieg ich trotz dieses Forums nicht in den Griff) und meiner ebenfalls andauernden Ratlosigkeit, in welche Richtung mein Leben gehen soll (und wie ich das steuern kann), bin ich auf der Suche nach einem Coach oder Mentor (oder einer anderen Möglichkeit), vorzugsweise im Raum Stuttgart, der mich dabei unterstützt, diese Themen anzugehen. Ich spreche also nicht davon, mich Samstag-Mittags auf die Königstraße zu stellen und alle Frauen anzuquatschen, sondern ich suche jemanden, der Erfahrung hat, im Leben erfolgreich ist und mir dadurch dabei helfen kann, das auch hinzubekommen. Gibt es jemanden unter Euch oder könnt Ihr jemanden empfehlen, der so etwas drauf hat? Viele Grüße Chilly
  14. Moin moin, nachdem wir hier im Creative Room sind: Meine Schwester heiratet und ich bin auf der Suche nach einem Hochzeitsprogrammpunkt, der nicht ganz so "schon-1000-mal-gesehen" ist, den ich mit meinen Geschwistern machen kann? Hat jemand eine besonders gute Idee? Danke und Grüße Chilly
  15. Halllo zusammen, ich hätte gerne Rat von Euch zu folgender Situation. Ich habe Ende letzten Jahres meinen Job und meine Wohnung gekündigt. Ersteres weil ich mich umorientieren will und ich die neue auf mich zukommende Aufgabe moralisch nicht vertreten konnte; letzteres weil ich meine alte Studentenbutze einfach satt hatte. Ich habe noch nichts Neues gefunden und werde nun mit 29 Jahren vorübergehend zu meinen 600 km entfernten Eltern ziehen. Dazu kam vor einiger Zeit wieder meine Oneitis voll zurück, die seit 1 1/2 Jahren mit einem guten Freund vögelt, weshalb ich den Kontakt zu beiden so ziemlich abgebrochen habe. Man sieht sich trotzdem noch ab und zu und sie versucht mich plätzlich wieder mit Pull in ihrem Orbit zu halten. Kurz: --> Ich stecke in einer sehr bescheidenen Sinn- und Lebenskrise. --> meine Oneitis ist super heftig zurück (was durch ersteres natürlich extrem verstärkt wird). Meine Fragen an Euch: 1. Wie gehe ich mit der "Krisensituation" um? Ich schaffe es nicht, mir irgendwie Mut zu machen und an mich zu glauben, weil es so aussichtslos/hoffnungslos ist. Dazu kommt die Scham mit 29 wieder ins "Kinderzimmer" zu ziehen. 2. Ich werde anschließend nicht mehr in dieselbe Stadt zurück ziehen, wobei die Oneitis nicht unbeteiligt ist. Sie will mich aber in 3 Wochen mit einer guten Freundin zu Hause besuchen kommen. Dabei verstehen wir uns seit Jahren nicht (null Comfort) und ich halte ja auch keinen Kontakt zu ihr. Sie will sich heute noch verabschieden. Spreche ich mich jetzt aus und sage ihr, dass ich ihren Besuch nicht möchte und den Kontakt auch nicht? Oder sage ich einfach beiden das Wochenende ab? Bitte sagt mir nicht "Einlesen zu Oneitis" - ich habe alles dazu gelesen, die Umsetzung (inkl. einiger FBs) hat aber nicht geholfen. Danke vorab! Grüße Chilly