117 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Sub, ich habe zwar (bis jetzt) keine Fragen an Dich;

aber ich möchte Dir schon mal für Deine Arbeit hier im Forum danken.

Da ich selbst viele und meist lange Beiträge schreibe, weiß ich wieviel Mühe dies macht und wieviel Zeit dies in Anspruch nimmt. Darum danke daß Du den Leuten hilfst, welche (im Gegensatz zu mir) Hilfe gut gebrauchen können.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi.

Ich hab da gleich mal ne Frage an einen der´s ja wissen muss.

Hört das irgendwann auf dass die Cold Approaches sich so "beschissen" anfühlen?

Und noch eine reine interessensfrage: Benutzt ihr noch vorgedruckte Routinen und geht mit Schlachtplan an die Sache?

und gleich mal die nächste. Dreht sich aber mehr um den eigenen State. Sprich um den "Jump-Off" aus der Comfort zone. Weil ich immernoch meine ersten 2-3 Set´s gegen die Wand fahre bevor ich wieder im "feeling" bin. Kannst du da etwas empfehlen? Oder kennst du das überhaubt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Creal

Hey Zero,

ich hätte eine Frage zu SNL. Ich beschreibe zuerst ein wenig meinen Gamestil, was von dir ja verlangt wird und dann die Probleme die ich dabei habe.

Es geht hier ausschließlich um Clubgame und wenn man die Frau davor nicht kannte, also im Club kennen gelernt hat.

Ich lerne die Frau meistens abseits der Tanzfläche kennen. An der Bar, im Chillbereich etc. Ich befriende mich, falls "nötig" mit der Freundin des Targets. Ich isoliere dann meistens nach rund 10-15 Minuten, nehm die Frau an der Hand, zieh sie auf die Tanzfläche. Entweder ich eskaliere dort, oder nimm sie mit in den Raucherbereich/nach draussen und drücke sie dort gegen die Wand. Aber diesem Zeitpunkt gibt es dann auch kaum noch Gerede, sondern nur noch Makeout, knutschen und beissen etc. Das rennt in 90% aller Fälle immer so ab.

Dann kommt der Part der je nach Uhrzeit unterschiedlich ist. Entweder ich gehe nochmal an die Bar und hole mir was zu trinken, sie dabei meistens im Anhang, ich zahle aber nicht für sie. Dann entweder in den Chillbereich/Raucherbereich, wo Kino ein wenig runter gefahren wird. Nebeneinander sitzen, bzw.: sie auf meinem Schoss, ich spiele mcih dann immer mit den Haaren von ihr, Kino am Hintern, Rand der Brüste, Rücken, Hals, weiterhin küssend.

Wenn wir/ich noch High Energie bin, dann gehts auf die Tanzfläche zurück, dort weiterhin heavy makeout.

Bis dahin klappt das auch alles für mich. Wenn ich mit der Frau im Chillbereich sitze, dann komme ich mit dem Spruch: "Ich werd jetzt heim gehen, willst du mit kommen?" oder zumindest in diese Richtung. Falls sie ablehnt, dann frage ich erst danach nach der Nummer.

Wenn ich auf der Tanzfläche bin, dann such ich mir entweder eine Wand, küsse/beisse ihren Hals und fordere sie mit "Na, noch Bock auf Spaß?" heraus. Wenn sie nachfrägt, dann meine ich wir fahren zu mir, ob sie mitkommen will. Wenn keine Wand in der Nähe ist, stehe ich hinter ihr, Becken an Becken, küsse sie ums Ohr, beisse vielleicht auch ein wenig rein und "flüstere" ihr, dass ich Bock auf Sex mit ihr hätte (ganz direkt). Wie du siehst, pass ich meinen Spruch an die Situation an, aber bisher leider mit wenig Erfolg.

Sex auf dem Clubklo habe ich erst einmal versucht. Ich machte mit ihr rum, ging kurz zur Bar, stellte mein leeres Glas dort ab, kramte einen Gummi hervor, ging wieder zu ihr, nahm ihre Hand und ging richtung WC. So das sie das Kondom deutlich spüren konnte. Wurde abgelehnt wegen Hygiene. Wenn du dazu Tipps hast, wäre ich dir auch dankbar.

Probleme:

Gerade bei 2er Sets fällt es mir unglaublich schwer die Frau mit nach Hause zu nehmen. "Ich bin mit XY da", "Ich mag XY nicht alleine lassen" oder "Nein, ich bin ja nicht alleine hier". Es kommt auch vor das ich die Frau küsse, kurz mit meinem Kopf wegbewege und sie dann mit einem einfachem "Nein" antwortet.

Vor 2 Wochen kamen dann auch Sätze wie "Ich kenn dich doch gar nicht", "Ich mache sowas nicht" etc.

Ein weiteres Problem ist, wenn ich sie nicht so einfach auf die Tanzfläche isolieren kann und sie mit einer Gruppe unterwegs ist, komme ich mir komisch vor, nach 10 Minuten rumknutschen zu fragen ob sie mit zu mir kommt.

Ich muss fairerweise auch dazu sagen, dass ich auf die oben genannten Sätze nicht reagiere. Ich zücke dann meistens nur mein Handy, lass sie die Nummer eingeben, ruf einmal durch, küss sie und mach mich aus dem Staub. Heisst, ich warte mit der Frage immer solange, als würde ich so oder so heimgehen.

Ich hätte in 95% der Fälle im übrigen auch kein Problem zu der Frau zu fahren, ich glaube das ihr das noch einmal Sicherheit gibt, weiß aber nicht wie ich das anstellen sollte. Also die Frage "Fahren wir zu dir?" kommt mir komisch vor, also lieber fragen ob sie mit zu mir kommt.

Danke dir und beste Grüße,

Creal :good:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hier mal eine kleine Frage von mir zu Zaubertricks.

Ich hab ja mal selbst ("damals", als ich noch jung und knackig war^^) erlebt, wie Cyborg und Du fast einen ganzen Raum damit "stillgelegt" habt.

Wie schaffst Du es, wenn Du plötzlich nicht nur ein, sondern mehrere Mädel um Dich rumstehen hast, die nach weiterer Unterhaltung gieren, danach wieder den Bogen zurück zur Verführung zu schlagen, insbesondere auch Dich wieder auf die eine, die Du eigtl. willst, zu fokussieren, und nicht zum Dancing monkey zu werden?

Und welche Art von Tricks, die sich möglichst leicht lernen lassen, haben Deiner Erfahrung nach den größten Effekt? Mit Karten hab ich bislang die schlechtesten Erfahrungen gemacht, auch, wenn gerade zufällig welche da waren und es sich tatsächlich mal angeboten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sub_Zero

Schonmal vorweg einen herzlichen Dank für deine Zeit. Ich schreibe ziemlich selten hier in dem Forum, weil ich meistens versuche alles selber in den Griff zu bekommen, aber bei dieser Situation bin ich mit meinem Latein am Ende. Und es nervt mich richtig.

Und zwar gehe ich gerne in Clubs feiern und game auch hauptsächlich dort die Frauen. Auf Straßen hab ichs auch schon probiert, aber da klappt es irgendwie nicht so gut. Aber egal. Das ist eine andere Baustelle.

Mein Problem sieht folgendermaßen aus:

Ich gehe wirklich gerne mit meinen Jungs weg und wir sind auch alle immer richtig gut drauf. Die meiste Zeit bin ich/sind wir am Tanzen. Ich merke dabei oft, wie die Frauen mich beobachten bei meinen Moves. Nicht wenige wollen, dass ich sie anspreche; weil ich einfach immer richtig fun habe, und so soll es ja auch sein. Ansprechangst hab ich keine, weil ich mir eingeredet habe, dass ich nichts zu verlieren habe und weil ich auch absolut neugierig bin, wie es mit der Frau laufen wird. Okay genug Vorgeplänkel

Wenn ich mich dann mal entscheide eine Frau anzusprechen manchmal direkt, meist einfach nur: Hi naa alles klar?? Ist mein Problem, dass ich absolut kein Gespräch aufrecht halten kann. Am Anfang gehts noch einigermaßen. Das war ganz früher irgendwie nicht so. Vielleicht haben sich ein paar LB eingeschlichen. Es war jetzt häufiger so, dass sich Frauen für mich interessiert haben und dann aufgrund der Konversation mit mir das Interesse verloren haben. Daher versuch ich lieber weniger zu sagen, statt zu viel. Aber dann denken sie sich meist: Man, was fürn Langweiler.

Ich würde echt gerne mal wieder eine Frau kennen lernen, aber es läuft immer total schlecht. Ab und zu kommen auch Frauen zu mir und wollen mich kennen lernen, aber ich hab absolut keinen Plan worüber ich sprechen soll. Da ich auch der Meinung bin, dass wenn ich über Arbeit bzw Studium frage, es die Frauen einfach nur langweilt. Ich weiß, dass man die Frauen reden lassen soll, aber mittels welcher Fragen? Ich kann ja nicht nach zwei Minuten fragen was sind deine Zukunftsträume?? Das funktioniert denke ich nicht.

Ich muss dazu sagen, dass ich nur Frauen anspreche die "grün" sind, also welche, die mich so oder so rein vom optischen interessant finden. Kaum auszudenken, wie ich das Gespräch mit einer neutralen Frau aufrecht erhalte. Und genau aus diesem Grund spreche ich zur Übung erstmal nur die Frauen an, die "on" sind, also einen lauwarmen Approach. Weil da kann ich mir sicher sein, dass auch Gegenfragen kommen, worauf ich was sagen kann. Mir wäre es am liebsten, wenn sie die ganze Zeit Fragen stellen würden. Auf der einen Seite lernt man sich ja kennen und stellt die Fragen, die einen interessieren, aber auf der anderen Seite möchte sich eine Frau doch nicht über ihren Beruf unterhalten? Ich bin der Meinung es langweilt sie.

Mir sind mittlerweile so viele Frauen durch die Lappen gegangen, ich kann das garnicht mehr zählen. Am Anfang ist das Interesse da, und dann seh ich sie später mitm anderen Kerl rummachen. Von den letzten Dates mal ganz abgesehen. Hier hat ausnahmslos die Frau nach dem ersten Date das Interesse verloren und den Kontakt abgebrochen. Ich hatte also noch nie ein 2. Date.

Ich hoffe das reicht an Informationen. Es ist ja eigentlich ein eher allgemeines Problem. Ich hoffe trotzdem, dass du eine Antwort hierauf parat hast.

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Creal,

ich probiere mal Deine Fragen so zu zerlegen, dass ich jeden Aspekt ausführlich beleuchten kann.

Alles steht unter dem Banner: "Wie komme ich zum SNL bei einem 2er Set?"

1. Sie begründet ihren Flake durch ihre Freundin.

2. Sie sagt von sich aus, dass sie sich noch nicht bereit fühlt z.B. "Ich kenn dich doch gar nicht", "Ich mache sowas nicht" etc.

3. Du bist Dir unsicher, wie Du den Locationwechsel einleiten, kannst und wo hin es gehen soll.

Zunächst noch einmal vielen Dank für diese Fragen, ich bin mir sicher, sie werden meinen Threat bereichern, da diese Stelle im Game ein wahrer Flaschenhals ist. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen und mit Sicherheit können hiervon alle profitieren.

1. Nun, es gehört grundsätzlich eine Portion Glück dazu, wenn man eine Dame im Club direkt mit nach Hause nehmen will. Ein bisschen mehr brauch man davon, wenn sie in Gesellschaft ihrer Freundin bzw. Ihrer besten Freundin ist. Es gibt die folgende Optionen:

a) Mit Freundin von Target sozialisieren und einem Typen unterjubeln.

b) Mit Freundin von Target sozialisieren und Deinem Wing unterjubeln.

c) Target dazu bringen, dass sie sich von ihrer Freundin löst.

d) Target dazu bringen, dass sie ihre Freundin vergisst.

e) Du leitest einen Dreier ein.

Wie funktioniert das nun:

a) Kurzer Ablauf:

- Normales sozialisieren.

- Im Dreierset stellst Du dann eine Frage zur Diskussion.

- Am Besten einen Meinungs Opener.

- Die Damen werden sich schnell eine Meinung zurecht basteln. Du nimmst die gegensätzliche an.

z.B. Wenn man einen Schlumpf boxt, welche Farbe bekommt der Fleck? Blau? HBs: Grün; Du: Gelb; Moment.

- Jetzt öffnest Du einen Typ gerade mit der Frage. (Im Fall B integrierst Du nun Deinen Wing). Am Besten einen den Du schon ein wenig kennst, vielleicht schon ein paar Takte gequatscht hast und einen der nicht gerade einen sehr hohen Status hat. Das garantiert Dir, dass er Bock auf die Braut hat, denn mit ziemlicher Sicherheit wird er keine bessere im Auge haben.

- Dann machst Du eine Weile ein auf Hitch und pusht seinen Status mit ein paar ordentlichen DHVs. Das ist kein Problem, denn von Dir kommen sie authentisch egal wie überzogen.

- Positioniere Dich im Set wie in Skizze 1. Rücken an Rücken.* Auf diese Weise wird das Gespräch normal getrennt.

post-44574-0-79684600-1354052707_thumb.j

- Die "harte" Isolation kannst Du dann easy mit einem Satz wie: "Komm ich muss Dir war zeigen... Mich!" oder ähnliches einleiten.

- Wenn die Beiden anderen sich amüsieren, hast auch Du hohe Chancen zum Stich zu kommen.

b) Funktioniert wie a), nur dass Dein Wing Dir vermutlich eine Portion mehr Zeit verschaffen kann. Hier kann man leicht erkennen, welchen Wert ein ordentlicher Wing im Club Game hat.

Wichtig! Grundsätzlich steht oder fällt die Entscheidung, ob es am Ende zu Dir oder ihr geht immer mit der Logistik, der Attraction und dem Rapport! Dazu aber bei Frage 2 und 3 mehr.

Wichtig! Annahme. Für eine Frau, wird sie ihre Freundin wohl eher nicht verlassen.

c) Egal was Dir die meisten Frauen erzählen werden, man kann davon ausgehen, dass 80% der Mädels extrem neidisch aufeinander sind. Das wird vor allem deutlich, wenn ein Typ auf der Bildfläche erscheint. Viele Mädels wissen das und einige nehmen es ganz bewusst und ohne Probleme in Kauf, dass ihre Freundin eben angepisst ist. Das kann man herausscreenen indem man einfach mal einen Satz fallen lässt wie:

"Weißt Du, ich finde den Abend wirklich außergewöhnlich schön mit dir und ich würde sehr gerne weiter Zeit mit dir verbringen, ich möchte aber nicht, dass du wegen mir mit Deiner Freundin Stress bekommst. Ich weiß, dass Frauen oft sehr eifersüchtig sind, daher verstehe ich das. Nur Schade, dass sich so eine Gelegenheit wohl nie wieder ergeben wird". Die wenigsten werden nach so einer Ansage zu ihrer Freundin renne. Die Antwort wird Dir aber ein Bild darüber verschaffen, welches Verhältnis beide zueinander pflegen. Im Besten Fall wird sie sagen: "Meine Freundin kommt schon klar." (Funktioniert bei älteren Damen ziemlich gut)

d) Du arbeitest einfach offensiv am Lay weiter. Gerade wenn eine Frau durch Dein zielgerichtetes Game aus dem Häuschen ist und garnicht mehr richtig weiß wo ihr der Kopf steht, kann auch diese Taktik von Erfolg gekrönt sein. Verlassen würde ich mich hierauf jedoch nicht. (Funktioniert meist bei jüngeren besser.)

e) Du leitest einen Dreier ein. Darüber kann man ein Buch schreiben.

2. Hier hast Du ein klares Parameterdefizit und zwar im Rapport Bereicht. Wenn Du den bei Damen überspringst, die jedoch Rapport benötigen (und da sprechen wir sicher von min. 98%), bekommst Du genau diese Sprüche zu hören. In Skizze 2 habe ich Dir ein grobes Verhältnis mal zusammengefasst.

post-44574-0-58380600-1354052759_thumb.j

Die 2% Frauen die weniger Rapport benötigen sind meist:

- etwas älter (ü30).

- sitzen alleine an der Bar.

- haben häufiger ONS.

- trinken oft harte alkoholische Getränke.

- zeigen klare Zeichen, dass sie angesprochen werden wollen.

- kleiden sich entprechend.

Ich empfehle sonst mindestens 40 Minuten für Rapport einzuplanen. Bevor Du den Kuss ansetzt. Ganz grob über den Daumen. Wenn Deine Attraction dann noch ein konstanten Level hat, kannst Du den KC ansetzen oder die Parameter erstmal wieder ausgleichen. Iso natürlich nicht vergessen.

Eine weitere Geheimwaffe an der Stelle ist eine Anti Slut Defence. Viele Mädels sind dafür bereit mit Dir sex zu haben, haben aber Schiss den Schlampenstempel zu bekommen, da sie befürchten, Du hängst es an die große Glocke. Das ist hauptsächlich auch der Fall, wenn man in Dorfdissen geht. Daher empfehle ich Dir immer zusätzlich eine Sory zu erzählen wie z.B diese hier:

"Hey Du erinnerst mich an meine frühere beste Freundin. Früher haben wir im Kindergarten zusammen Sandburgen gebaut und Eis gegessen bis uns schlecht war. In der Schule hatten wir eine längere Affaire zusammen. Ich wollte es gerne geheim halten, da sie in meiner Klasse war und ich nichts davon halte solche Dinge an die Große Glocke zu hängen. Sie konnte es nicht für sich behalten, also wusste es bald die ganze Schule.

Ich hasse Menschen die nichts für sich behalten können. Seit dem bin ich vorsichtig geworden..." Na verstehst Du die Intension ?

Nebenbei: Grundsätzlich bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass ein guter Lay beim Date so gut ist wie 10 SNLs und 10 ONS, so gut ist wie eine gute Affaire. Es lohnt sich also sich mit Rapport zu befassen um Damen mit hohem Potential zu erkennen!

3. Hier kann ich Dir nur den Rat geben erst einmal Antworten auf Essentielle Fragen zu bekommen:

- Mit wem ist sie hier?

- Wo kommt sie her?

- Wie ist sie her gekommen?

- Gibt es einen Fahrer und wer ist der Fahrer?

Anschließend überlegst Du Dir einfach ganz systematisch was Sinn macht und was nicht. Ich denke Beispiele sind nicht notwendig. Die Fragen würde ich immer wieder im Gesprächskontext stellen und nicht am Stück. Die Toilette muss der letzte Ausweg sein!

Parkplatz, Auto, Behindertentoilette, Einfahrten, Wohnung von Dir, Wohnung von Ihr, Wohnung eines Kumpels... alles Optionen, die man im Hinterkopf haben sollte. Dabei immer darauf achten wie weit sie entfernt sind usw.

Wenn es dann darum geht HB mit Heim zu nehmen, würde ich Abstand von Aussagen wie "Bock auf Sex" nehmen. Mach es lieber elegant und frag sie, ob sie Deine Briefmarkensammlung sehen will oder einen besonderen französischen Wein daheim hast, den Sie unbedingt probieren muss... Verstehen wird sie es jedenfalls.

Ich hoffe ich konnte damit Deine Fragen ausreichend beantworten.

bearbeitet von Sub_Zero
Folien im Anhang sind jetzt ebenfalls verfügbar!
  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte auch mal eine ganz grundsätzliche Frage an einen richtigen Pro: Wo ziehst du die Linie zwischen echter Kongruenz und Effektivität?

Du schreibst oben dazu, dass du als Opener stets Themen ansprichst, die dich tatsächlich interessieren damit du kongruent wirkst. Dich interessiert demnach beispielsweise was Frauen frühstücken oder wieso sie ihren Arsch oft als zu fett einschätzen. Mich hingegen interessiert vielmehr das letzte Ergebnis aus der Bundesliga oder ob der neue Farcry Titel gut spielbar ist oder mit welchen Hifi-Komponenten man den geilsten Sound hinbekommt. Solche Opener gehen aber erfahrungsgemäß gar nicht weil sowas nur die allerwenigsten Frauen interessiert (ok, sind auch extreme Beispiele aber selbst gesellschafts- bzw. sozialpolitische Themen kommen überhaupt nicht an). Bis zu einem gewissen Grad muss ich daher schon falsches Interesse heucheln. Allerdings ertappe ich mich oft dabei, dass ich nur noch denke: "man was wir gerade labern langweilt mich, ich will f....." was dazu führt dass ich überschnell auf eine sexuelle Ebene gehe und entsprechend als unpassend forsch wahrgenommen werde. Wenn ich auf der Heuchlerschiene weiterfahre wird es mir schnell zu anstrengend und ich verliere die Energie da noch weiterzumachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, hier mal eine kleine Frage von mir zu Zaubertricks.

Ich hab ja mal selbst ("damals", als ich noch jung und knackig war^^)

erlebt, wie Cyborg und Du fast einen ganzen Raum damit "stillgelegt" habt.

Wie schaffst Du es, wenn Du plötzlich nicht nur ein, sondern mehrere Mädel

um Dich rumstehen hast, die nach weiterer Unterhaltung gieren, danach

wieder den Bogen zurück zur Verführung zu schlagen, insbesondere auch Dich

wieder auf die eine, die Du eigtl. willst, zu fokussieren, und nicht zum

Dancing monkey zu werden?

Und welche Art von Tricks, die sich möglichst leicht lernen lassen, haben

Deiner Erfahrung nach den größten Effekt? Mit Karten hab ich bislang die

schlechtesten Erfahrungen gemacht, auch, wenn gerade zufällig welche da

waren und es sich tatsächlich mal angeboten hat.

Hallo Kuchenmann,

freut mich, dass auch Du Gefallen an meinen Thread gefunden hast!

Grundsätzlich muss ich auch hier erst einmal einen kleinen Bogen schlagen,

damit man verstehst wie Zaubertricks effektiv und zielführend ins Game

integrieren werden können, um diese "Kinderkrankheiten", die Du erwähnst,

zu vermeiden. Der Dancing Monkey ist hier nur ein Beispiel.

Deine Frage ist aber wirklich genial, denn wer genauer hin sieht, findet

hier auch die Begründung, warum Zaubertricks einen so schlechten Ruf im

Forum haben.

Im Grunde ist alles jedoch ganz einfach und man kann das zaubern mit dem Fliegen gut vergleichen.

Jeder Pilot kann ein Flugzeug fliegen. Die Intensionen der einzelnen Piloten unterscheidet

sich jedoch. Während der eine mit einem Eurofighter den deutschen Luftraum

sichert, fliegt ein anderer mit einem Airbus um Passagiere über den Atlantik zu

transportieren. Wie in diesem Beispiel ist auch Mentalist nicht gleich

Mentalist. Der eine möchte Zuschauer begeistern und Geld verdienen, der

andere will die Gruppenstrukturen durchbrechen und sich geschickt im Set

positionieren. Das ist zunächst mal der Kern. Wer das verstanden hat, kann

damit beginnen Zaubertricks sinnvoll in sein Game zu integrieren.

Sinnvoll tut man das, wenn man sein Game analysiert und anschließend die Zaubertricks den einzelnen Phasen im Game zuteil und zwar so, wie es am meisten Sinn macht.

Ich habe hier einige Beispiele zusammengefasst, die für mich immer gut funktioniert haben:

Opening oder Attraction:

Levidator

ITR

Erklärung: Hier muss der AHA Effekt sofort gegeben sein. Viele Menschen müssen beim vorbei gehen stehen bleiben. Kognitive Reizüberflutung. Am Besten man lässt etwas schweben, es beginnt etwas zu brennen, es fliegen funken oder es leuchtet etwas auf. (Vorsicht bitte bei Pyropapier, ich übernehme keine Haftung für die Feuerteufel da draußen. wink.png )

Kino:

Ashes to ashes

Erklärung: Der Trick muss mit Berührungen verbunden sein. Ein Trick ist der beste Vorwand, um Berührungen gefahrlos zu etablieren und zu steigern. Auch wenn HB Berührungen nicht ab kann, wird sie in Verbindung mit einem Trick, mit Deinen Berührungen immer ein gutes, aufregendes Gefühl verbinden.

Rapport:

Frozen

Erklärung: Der Trick muss sie zum denken bringen. Es muss eine Art Doublebind sein, über den sie immer und immer wieder nachdenkt, so dass sie noch die Millisekunde bevor sie ein schläft an diesem Tag Dein Gesicht vor Augen hat.

Die Videos sind jetzt willkürlich mal ausgewählt. Es handelt sich aber um Tricks die ich selbst häufig anwende und mit ein bisschen Übung die Parameter im Game extrem verstärken können. Um das mal etwas zu visualisieren, habe ich probiert das in zwei Grafiken darzustellen (siehe Anhang).

Vergeigt man einen Trick, dann verliert man meist die ganze Attraction, also sollte man sich schon an ein paar Regeln halten, bevor man los legt.

Ich empfehle hier stets folgendes:

  • Ein Trick wird mindestens 50 Mal performt bevor er ins Game integriert wird.
  • Man zeigt einen Zaubertrick pro Set und Frau nur ein Mal.
  • Pro HB höchstens 2 Tricks in je unterschiedlichen Game Phasen.
  • Wenig bis kein Alkohol.
  • Keine Tricks auf der Straße.
  • Keine Tricks im Club mit Utensilien, die im Club nicht frei zugänglich sind.

Die Mädels werden euch bequatschen, betteln, zwingen... dennoch, hart bleiben ist das halbe Leben!

Mein heißester Tipp ist es, attractionhaltige Tricks einzusetzen, um sich einen hohen Status zu verschaffen. D.h. Barkeeper, Türsteher, VIPs, Hired Guns ... so weit zu sozialisieren, dass der Club einem quasi gehört. Chicks sind anschließend ein leichtes und oft brauch bei einer Verführung dann nicht einmal mehr Tricks, da der Status einfach da ist. Wie genau man das macht ist jedoch eine andere Geschichte.

Nichts anderes war das was Du bei mir und Cyborg damals gesehen hast... Damit legt man definitiv Räume "still", bringt 20 Workshopteilnehmer Samtag Nacht um 1 in Nobelschuppen oder trinkt den ganzen Abend 4 free wink.png

post-44574-0-30357700-1355505191_thumb.g

post-44574-0-22092700-1355505192_thumb.g

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sub,

erstmal was zu mir: ich bin 18 und habe mit PU nur im Daygame Erfahrungen gemacht, ca. 26 Approaches. Vor Kurzem war ich die ersten Male im Club und hatte Spass mit meinen Freunden. Ich wollte ansprechen, aber ed war extrem laut, ausserdem bin ich ziemlich untergegangen, da ich eine eher ruhige Person mit subtilen Humor bin.

Meine Fragen also:

Wie handle ich die Lautstärke am besten? Kann ich auch mit meiner ruhigen, subtilen Art im Club pullen oder sollte ich ein paar Gänge raufschalten? Ich weiss, dass sind alles hypothetische Fragen, aber der Club hat mich extrem überwältigt und ich will einfach perfekt vorbereitet sein für's nächste Mal ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Zero.

Aufgrund mangelnder Antworten in meinem Thread poste ich es hier ;)

Low energy vs. high energy vs. comfort zone vs. limiting belief

Momentan bin ich mir unsicher wie ich mich weiterentwickeln kann.

Ich denke dass ich mich als low energy Person einschätzen kann. Ich bin jemand der lieber an der Bar sitzt und Leute beobachtet und Musik hört, als jemand der auf Andere zu geht, seine Runden in der Bar dreht und ständig am Erzählen ist.

Wenn andere Personen sich an mich wenden, sei es aus dem SC, oder in Bars und Clubs und selbst aktiv auf mich zugehen, kein Problem. Dann kann ich mich super unterhalten, NC / KC je nach Lust und Laune. So geschehen am SA. Ich saß mit nem Kollegen an ner Bar, hab mich mit ihm unterhalten. Da kam von neben an eine ältere HB, hat mich angesprochen und schon war ich mega im Gespräch. Hab mir dann ihre Nummer geben lassen und mich verabredet.

Wenn ich jedoch von mir selber aus auf andere zugehen muss, sieht das schon anders aus. Ich fühle mich dann komplett leer, ohne Energie und strahle das natürlich aus. Ich habe oft genug versucht mich selber zu pushen (siehe mein Thread Lost gamed in Arabien) - so geschehen meist durch Alkohol. Wenn ich dann in Feierlaune bin kann ich auch schonmal auf die HB's losgehen und die mit einem "Hi" zutexten. Meist reicht dann mein Charisma aus, dass alles wie am Schnürchen läuft.

Jedoch bin ich jetzt vom Alkohol trinken runter und muss mir eingestehen, dass sich das einfach nicht natürlich für mich anfühlt. Ich fühle mich dann immer wie jemand der nur Routinen nutzt und nicht er selber ist, jemand der sich auf high energy aufdreht um zum Ergebnis NC/KC/FC zukommen.

Nun weiß ich nicht, ob das bei mir nur ein Limiting Belief ist und ich mich Stück für Stück ändern kann /soll(?), oder ob es evtl. einfach nur eine noch nicht genügend erweiterte Comfort Zone ist.

Gestern wurde ich von der Freundin eines Kollegen 6 HB's vorgestellt. Location war eine kleine schumrige Bar. Ich saß relativ am Rand und das Single-HB der Freundin setzt sich neben mich. Es war offensichtlich, dass die Freundin vom Kollegen dieses HB diesen Abend für mich mitgenommen hat, dass ich sie mal kennenlerne.

Ende des Abends: Ich habe mich echt zwingen müssen mit ihr ein paar Sätze zu reden. Dabei ist sie echt ne verdammt Süsse. Ich kann für mich nur nicht entscheiden, ob mir einfach die Eier fehlen und ich dadurch einfach sage "Ach Lost, du bist einfach low energy, das ist nunmal so", oder ich tatsächlich low energy bin und irgendwie an mir arbeiten kann.

Geht es anderen auch so? Wenn ja, wie geht ihr damit um?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sub_Zero

Eins vor weg... Ich weiss es sehr zu schätzen, dass Du dich bereit erklärst Leuten zu helfen. Tausend Dank! :good:

Das bin ich:

Ich bin 18 Jahre alt un lebe in der Schweiz. In den nächsten 10 Jahren werde ich noch weiter zur Schule gehen bzw. studieren. Ich habe sehr wenig Erfahrung mit Frauen. Bis jetzt war ich nur mit einer Frau in einer sexuellen Beziehung. Ich habe Sie damals beim Betrügen erwischt. Seither ist tote Hose bei mir. Nach einem guten Jahr bin ich bereit meinem Trieb wider nachzugehen.

Ich sehe mich als einen attraktiven jungen, humorvollen Mann, ein Romantiker. Sehr gut komme ich mit Frauen zurecht, wenn ich sie gut kenne. Bis zum Status "gut kennen" bin ich der grösste Versager. Ich bin fremden Frauen sehr scheu und habe Angst vor dem Ansprechen. Mir wurde übel, als ich eines Tages mit der Absicht Frauen anzusprechen in die Stadt ging -.- Im Club und in Bars habe ich weniger mühe.

Das möchte ich erreichen (ungefähr der Reihe nach):

Deine Aufmerksamkeit :)

Das Vokabular des Pick-ups kennen

Mir in der Verführung und der Selbstfindung mit NLP helfen können

Wenig Mühe beim Ansprechen haben

Guten Rapport aufbauen können

Affären mit den verschiedensten Frauen

Onenightstands

Das alles möchte ich gut beherrschen können,

um in paar Jahren ein Pick-up Artist sein! :)

Ich bin bereit extrem viel Zeit in dieses Thema zu investieren.

Nun zu meiner eigentlicher Frage:

Was soll ich tun? Bevor ich mich an der Praxis wage, möchte ich möglichst viel von der Theorie wissen. Welche Bücher/DVDs kannst Du mir empfehlen? Englisch und Französischkenntnisse vorhenden. Ein Workshop kommt bei mir eigentlich nicht in Frage, da ich aufgrund meiner beruflichen Lage wenig Geld habe und die meisten Workshops in DE sind. Lohnt es sich dennoch ein halbes bis ein ganzes Jahr darauf zu sparen? Bis jetzt habe ich "[DPE Werbung - bitte melden]" von (*edit2 ich nenne keine Namen die nichts mit Progressive Seduction zu tun haben, sorry, es ist mein erster post ^^) gelesen und mich ein klein wenig mit NLP befasst.

Erzähl mir ein bisschen von Dir. Wie hast Du es geschafft Pick-up Artist zu werden? Ich erwarte keinen Lebenslauf ;)

Noch eine andere Frage:

Wie sollte ich mit meinem Alter umgehen wenn ich ältere Frauen anspreche? Als ich mich an einem Abend traute eine Frau anzusprechen, fragte sie nach meinem Alter. Ich antwortete mit 18. Sie sagte schmunzelnd 22 und kehrte mir den Rücken zu. Ich bin ein sehr ehrlicher Mensch. Wenn ich sie anlüge, wann ist es an der Zeit Ihr die Wahrheit zu sagen? Soll ich überhaupt die Wahrheit beichten? Bei Onenightstands sicher nicht, bei Affären ist es jedoch unumgänglich, oder nicht?

Ich danke Dir im Voraus :)

* edit: Sorry, wusste nicht, dass das Erwähnen eines Buches unter Werbung geht...

bearbeitet von Pythagoras

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sub_Zero,

ich weiß, dass du Night/Club Game Meister bist. Mein Anliegen Ist Folgendes:

Wenn ich in der Disco sargen bin und openen will, komm ich mit der lauten Musik und den vielen Leuten/Gruppen, die im Raum zusammen gepresst sind Ich weiß nicht wie ich das Set am besten öffne in der Situation öffnen.

Was rätst du mir in solchen Situationen ?

tw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sub_Zero,

meine Frage schließt sich gewissermaßen tenderway's an.

Wenn ich in den Club gehe lerne ich meistens Frauen nach folgendem Schema kennen:

EC->Dancegame->Iso->Close

Ansprechen hab ich auch schon ein paar Mal versucht hat aber meistens nicht so geklappt.

Probleme die auftraten waren meistens nach dem Opening das ich nicht wusste was ich sage, meistens direkt "Hi du gefällst mir ich bin nagy! Kannst du tanzen?" hat aber nicht sonderlich funktioniert kriege da vermehrt IOD's ala "Ich tanze nicht/nein bin kaputt etc."

Des Weiteren macht mir die laute Musik zu schaffen ich muss mich immer wieder bewusst dagegen wehren mich reinzulehnen(klappt aber dann auch ganz gut es zu verhindern)

Ich gehe in einen Club wo es von der Logistik her so ist es gibt mehrere Bars eine kleine Tanzfläche...Entweder auf der Tanzfläche Dancegame oder daneben aber da gibt es wieder das Problem wie öffnen und vorallem durch die Musik schwer jmd zu verstehen.

Hast du einen Tipp ? Ich würde gerne bewusst Approachen ob nun Tanzfläche oder klassich ansprechen. Bisher bleibt es von der Reaktion und dem EC des HBs abhängig(gewissermaßen mach ich überwiegend warm approaches)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Sub,

auch von meiner Seite aus nochmal: Vielen Dank für die Mühe.

Beim Anschauen der Grafiken bekomme ich folgende Meldung:


[#10171] Du hast auf diesen Anhang keinen Zugriff.

Lässt sich da was machen?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Tipps sind detailliert, strukturiert und einfach verständlich, noch dazu kriegen wir sie für umsonst. Ein fettes Dankeschön für deine Arbeit hier!

bearbeitet von Dr33mtheater
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo blakistons fish owl,

vielen Dank, dass Du diese hervorragende Frage stellst!

Eine ähnliche Frage hat auch mich zu Beginn meiner Entwicklung lange beschäftigt und so eine richtig befriedigende Antwort bekam ich leider damals auch nicht. Erst vor ein paar Jahren habe ich für mich richtig verstanden, was es damit auf sich hat und wie ich mit diesem schwierigen Thema umgehen möchte.

Meine persönliche These dazu: Durch Effektivität gewinnt man Kongruenz.

Wobei ich Kongruenz und Authetizität hier gerne gleichsetzen würde.

Warum? Der Beste und Einfachste Tipp immer und überall, ist der "Sei einfach Du selbst" Tipp.

ABER, wissen die Menschen in unserer Gesellschaft wirklich wer sie sind? Könntest Du das für Dich jetzt so einfach beantworten?

Wenn sich übergeile Models in der Fernsehwerbung über ihre Falten beschweren und scheinbar nur noch mit DER Creme grenzenloses Glück finden. Oder mit dem so angepriesenen Softi Männerbild in unserer feministisch geprägten Gesellschaft, dass diesem Forum schon bald den 100.000. User einbringen wird, die unregistriereten User ausgenommen.

Sprich, Du wirst einfach darauf programmiert etwas zu sein, das Du eigentlich nicht von Natur aus bist. Ein passiver Konsument, der wertvoller für die Gesellschaft mit Komplexen ist als ohne. Das unsicheres Selbstbild wird uns anerzogen. Dein "normalzustand" ist also an sich ist schon inkongruent oder unauthentisch. -> Du bist also nicht wirklich Du.

Ziel ist es also durch effektives ausprobieren und einem ausgelassenen Leben, alle Fassetten Deiner Persönlichkeit kennenzulernen, um Dein wahres ICH zu erkennen und damit Deine tiefsten Wünsche. Erst wenn Du Dich selbst so weit kennst, wirst Du nachhaltiges, tiefes Glück erfahren. Effizientz und Glück stehen also in direktem Zusammenhang miteinander.

Nun zu Deinem Beispiel:

Ja, was Du sagst ist natürlich erstmal richtig. Hier müssen wir aber noch einmal weiter unterscheiden. Es gibt eben hin und wieder gewisse Rahmenbedingungen oder Spielregeln, wenn man so will. Wenn Du das Argument der Kongruenz immer vorschiebst und danach lebst, dann wird Dein Leben ziemlich traurig. Denn Du würdest Dich immer so verhalten wie es Dir spontan in den Sinn kommt. Das anziehen was Du willst, das essen was Du willst, trinken worauf Du gerade Lust hast und generell nur noch das tun worauf Du eben im ersten Moment Böcke hast. So funktioniert eine Gesellschaft aber nicht. Denn im Besten Fall landest Du so im Bau oder auf RTL mitten im Leben. Du musst Dir überlegen welchem Ziel Du eine höhere Priorität gibst. Ist das 1. Die Erkenntnis, dass Farcry niemals an Call of Duty ran kommt. (Das wird Dir nebenbei auch jedes Mädchen sagen können) oder 2. Die Möglichkeit ein hübschen, tollen Menschen kennenzulernen, mit dem Du vielleicht sogar den Rest Deines Lebens verbringen wirst. Auch hier spricht die Tatsache, dass wir uns im PUF schreiben Bände.

Ich hoffe Du verstehst was ich meine. Manchmal muss eben die Gabel gegen den Löffel tauschen, wenn man Suppe essen möchte oder die Chucks im Schuhschrank lassen, wenn man in einem Nobelschuppen am Türsteher vorbei kommen will.

Kongruenz zeichnet sich also nicht zwingend dadurch ab, alles das zu tun, worauf man gerade Böcke hat.

Kongruent ist man dann, wenn man 1. Genau weiß, wer man ist. 2. Weiß, was man für Ziele hat 3. Für sich entscheiden kann, welche Ziele mehr oder weniger wichtiger sind im Moment.

Daraus lässt sich der Grad zwischen Effektivität und Kongruenz prima ableiten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Sub, ich hab wohl eine recht banale Frage, aber da du Club Game Spezialist bist wollte ich dennoch mal nachfragen: Wie tanzt du und wo hast du das gelernt? Ich würde gerne ein bisschen "besser" tanzen. Ich bewege mich zwar nicht wie der letzte Guffel, aber ich würde gerne daran arbeiten. Mein erster Impuls war auf Youtube zu gucken, aber da landet man bei irgendwelchen "sleezy" PUAs die komische Moves machen wo man mit dem Becken kreisen soll und dann bei einer halben Umdrehung in die Luft stößt...das kann es ja nicht sein.

Also: Irgendwelche Tipps, Geheimnisse oder dergleichen?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo TuckerMaxinDeutsch,

das ist in Deinem Alter natürlich ganz normal, dass Du im Club noch nicht so zurecht kommst. Die meisten coolen Clubs sind ja auch erst ab 18 zugänglich, also mach Dir da mal keine Sorgen.

Auch Deine Daygame Erfahrung hält sich mit 26 Approaches eigentlich noch in Grenzen ;-) Obwohl, sich vermutlich auch schon langsam erste Routinen einstellen und Dein Game eine grobe Form annimmt.

Man kann also sagen, dass Du gerade in einer heißen Phase Deiner Entwicklung steckst, in der es langsam zur Sache geht. Mein Grundsätzlicher Tipp hierzu: Dran bleiben! Im Club, wie auch auf der Straße.

Zu Deiner Frage:

Lautstärke:

Du hast Recht, die Lautstärke kann zu einem elementarem Problem werden. Ich empfehle Dir eine "Bademeister Runde" zu Beginn Deines Clubbesuches Einzulegen. Dabei handelt es sich um einen Rundgang in dem Du Dein Jagdgebiet erkundest und gerade auf Dinge wie Lautstärke, Isolationsflächen, Lichtverhältnisse und Menschenbewegungen achtest. Im nächsten Schritt kannst Du Dir überlegen, wo Du welche Phasen im Game beschreiten willst, und wo was Sinn macht.

Beispiel:

Opening -> wenig Lautstärke, keine großen bewegliche Menschenmengen. (Außenbereich)

Attraction -> hohes Energie Level, viele Menschen, die auf einen Aufmerksam sind. (Tanzfläche)

Close -> wenig Lautstärke, wenig bis keine Menschen, wenig Licht. (Dunkle Ecke im Club)

Pull/Push:

Ich hoffe ich verstehe Deine zweite Frage hier richtig. Korrigiere mich bitte, falls Du nicht den Eindruck hast.

Mit "einem Gang hoch schalten", implizieren nämlich die meisten, dass sie einfach stärkere Anziehung und stärkere Ablehnung mit ihren Techniken generieren. Das sollte man jedoch keinesfalls an der Location fest machen. Man kalibriert grundsätzlich immer am Target (eventuell auch in speziellen Fällen am Social Circle) die Intensität der Techniken. Natürlich muss man stets das Energie Level anpassen. Das hingegen muss man hauptsächlich an der Location festmachen. Optimal erreicht man eine Veränderung hier am schnellsten, wenn man mit veränderter Tonalität und Körpersprache arbeitet.

Beispiel:

Energielevelkalibrierung:

Satzinhalt 1 = Satzinhalt 2

Lautstärke1 < Lautstärke2

Technikkalibrierung:

Satzinhalt1 "Schätze Du bist eigentlich ganz süß" < Satzinhalt2 "Du bist hammer geil!"

Lautstärke1 = Lautstärke2

Energielevel:

Hierfür gibt es eine Faustregel im Club.

Energielevel = Lautstärke + Bewegung + Lichtwechsel

Um Sein Energielevel ordentlich zu kalibrieren sollte man wie oben schon genannt seine eigene Lautstärke und Sprechgeschwindigkeit anpassen. Man kann auch einfach schauen wie das Energielevel des Targets ist und seines ca. 10% höher ansetzen. Während man das Target Attracted ist es gut das Energielevel über dem des Targets zu halten. In der Rapportphase verstärkt man den Rapport, indem man das Energielevel nach unten fährt und das Target dieses spiegeln lässt.

Club Vorbereitung:

Es bietet sich an sämtliche Informationen, über einen Club einzuholen, bevor Du diesen besuchst:

Dresscode

Publikum

Größe

Musikrichtung

Türsteher

Passe Deinen Kleidungsstiel an. Überlege Dir ein paar Opener, die zu den Mädels und ihrem Stil passen.

Nimm Dir die Wings mit, die auch in den Club passen und dort Deine Stimmung fördern anstatt diese zu drücken.

Beispiel:

High Value Chicks: Ich habe hier bei Vielen das Gefühl, dass sie hier probieren etwas darzustellen, was sie eigentlich nicht sind. Einige kommen auch z.B. sehr Arrogant rüber, geht es euch auch so wenn ihr euch so umschaut?

Teens: Wenn man einen Schlumpf auf den Oberarm boxt. Wird der "Blaue Fleck" dann auch Blau?

...

Noch ein bisschen detaillierter gehe ich natürlich im Workshop auf diese Themen ein.

Gerne stehe ich bei Rückfragen weiter zur Verfügung.

Ich hoffe ich konnte auch Deine Fragen ausreichend beantworten.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Zero, erstmal möchte ich mich für deine Arbeit hier im Forum bedanken! Klasse, dass du uns Usern diesen kostenlosen Service bietest!

Meine Frage bezieht sich auf die Locations in meiner Nähe: Die meisten Clubs sind größenmäßig sehr überschaubar (grob geschätzt 300 Besucher pro Abend) und bestehen so gut wie ausschließlich aus einem Dancefloor. Das heißt, der Lärmpegel ist hoch und die Ladies sind, abgesehen von kurzen Pausen in den äußerst kleinen Chillout Areas, etwa 80% der Zeit am Tanzen. Dies mag zwar einige Vorteile mit sich bringen, etwa dass man seine Targets im Auge behalten kann, es hat aber auch einige Nachteile (auf dem Dancefloor kann es extrem eng werden und nach einer Weile fallen die Blowouts den übrigen Anwesenden auf - so hab ich einmal zusammen mit zwei Kumpels, als wir aktiv gegen AA gearbeitet haben, praktisch den gesamten Club geburned).

Meine bisherige Vorgehensweise sah meist folgendermaßen aus: ich hab (wohlgemerkt auch ohne vorherigen Blickkontakt) die Hand des Targets genommen, sie gedreht und dann eng mit ihr getanzt . Zugegeben, ein recht billiger Move. Nun hab ich einige recht langweilige Logistikfragen gestellt ("Wer bist du?" "Wie war dein Abend?"...) und anschließend nach 3-4 Minuten zum Kuss angesetzt bzw. versucht, sie zu isolieren ("mir ist heiß, lass uns 'ne Pause machen"). Dabei gab es eigentlich nur zwei Reaktionen:

- in etwa 1/5 der Fälle krass hohe Attraction, die Damen sind mir anschließend auch sofort in etwas ruhigere Ecken gefolgt, in denen eine Unterhaltung möglich war.

- in 4/5 Fällen sofortige, mehr oder minder harte Blowouts, die von "sorry, ich hab einen Freund" bis hin zu zutiefst verachtenden Blicken reichten.

Noch dazu tanzen die Ladies sehr oft in (Zweier)gruppen, was nun die Frage aufwirft, wie ich das Set richtig opene, anschließend beim Target Attraction erzeuge und es schaffe, sie zu isolieren (speziell bei Zweiergruppen, wenn mein Wing nicht dabei/beschäftigt ist).

Und anschließend noch eine kurze Frage: wie gehst du damit um, wenn eine Lady, die du derzeit datest (kein Beziehungs-Frame) bei einer Party anwesend ist, du aber gerne andere Ladys gamen willst?

Nochmals danke für deine Zeit.

bearbeitet von Craigyferg
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo lostinthoughts,

entschuldige, dass Du ein Weilchen auf Deine Antwort warten musstest aber ich hatte in letzter Zeit einige Dinge zu erledigen.

Die Antwort auf Dein Thema ist relativ simpel. Du ziehst in Deinem Kopf eine Grenze und sagst:

High Energy -> Approach JA -> Eher Oberflächlicher Gameverlauf

Low Energy -> Approach NEIN -> Eher intensiver, tieferer Gameverlauf

Du entwickelst Archätypen und presst die Erfahrungen die Du in der Szene machst in dieses Archätypendenken. In diesem Fall kann man ganz klar sagen, Ja, es ist die mangelnde Comfort Zone, die Dir das unbehagen bereitet (wie das Wort selbst schon aussagt) und ja, es ist ein falscher Glaubenssatz, den Du hier für Dich annimmst.

Ein Approach bedarf lediglich ein kleines Wort und ein kurzer Blick. Das setzt zwangsläufig noch keine Energie voraus, zumindest nicht mehr, als Du sie im Gesprächsverlauf selbst erzeugen musst.

Es ist bequemer seine Probleme auf seinen Charakter zu schieben und zu sagen "ich bin eben so". Das ist die Beste Ausrede um die eigene Faulhet zu rechtfertigen. Das hört sich erstmal hart an, im Grunde genommen ist es jedoch nicht anders.

Mein Vater hat mit mal gesagt, Du kannst in Deinem Leben alles erreichen, nur Du musst etwas dafür tun.

Damit hat er den Nagel auf den Kopf getroffen und auch ich möchte Dir diesen Ratschlag mitgeben. Du bist mit Deinem jetzigen Zustand nicht zufrieden.

Du hast nun die Wahl Dich mit den Worten "Ich bin eben so" abzufinden und Dein Leben lang Deine Passivität so im Spiegel zu rechtfertigen oder Du bewegst Dein Arsch und übst. Das ist die einzige Möglichkeit dort Deine Comfort Zone hinzubringen wo keine ist.

Üben, Üben, Üben...

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, hätte auch ne Frage:

Wie geht man vor, wenn man für den gesamten ,, harten "

PU-Bereich genau falsch rum erzogen wurde?

Wenn man sozusagen insgesamt sozial sehr auf Kompetenz

usw erzogen wurde und das auch gut umsetzen kann (also eben

in allen anderen Situationen sehr gut Anpassungen möglich), aber das

NiceGuy-Verhalten wegen mehr oder weniger mal vorhandener

früherer Indoktrination nicht rausbekommt, also eben kaum führt,

sobald es ans Interesse zeigen mit direkter Folge Heimgehen geht.

bearbeitet von sporty4u
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.