LSE Frauen erkennen und Erfahrungsberichte

83 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Der Grund besteht ganz einfach darin, dass die "rosa Elefanten" oftmals erfolgreich vorgaukeln, "grüne Mäuse" zu sein und das muss frühzeitig erkannt werden.

Kannst Du Geister sehen? Dämonen? Einhörner? Basilisken? Feen?

Warum dann rosa Elefanten sehen wollen?

Solche Frauen erscheinen erst gar nicht auf meinem Radar. Da kann eine Frau mir erst gar nichts vorgaukeln, weil ICH mir nichts vorgaukeln lasse. Von daher ist meine Zielgruppe an Frauen auch eine ganz andere.

Wenn ich mich als Clown verkleide und so vor dir auftrete, würdest du dann wissen was ich von Beruf wirklich bin? Bin ich wirklich ein Clown, eventuell Businessman oder vlt doch was anderes?

bearbeitet von Philljay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Zunächst mal,

wir als Individuen spiegeln unsere Umwelt. Simples Beispiel: Du lächelst, jemand lächelt zurück. Du verhältst dich selbstbewusst, dafür erntest du respektvolles Verhalten, oder auch nicht. Du machst dich zum Arsch und irgendeine LSE-Frau hätte gerne so einen lustigen Clown unter ihrer Fuchtel. Du ziehst Grenzen und bleibst bei diesen konsequent, dann ziehen die Leute die merken dass dein Frame nicht bröckelt meist schnell weiter.

Umgekehrt: Jemand zieht eine Riesenfresse, du bleibst cool und lächelst vllt sogar. Am Ende hilfst du demjenigen vllt sogar noch, muss aber nicht.

Wichtig dabei ist das nicht als eine Art Muss zu betrachten, sondern als ein Kann. Du KANNST Menschen gut behandeln, egal wie sie dir gegenübertreten. Meiner Meinung nach macht das viel aus. Sieht eine HSE-Frau, wie du Leute wie Scheisse behandelst, denkt die sich "Was ist das für ein Irrer?" Die läßt sich allenfalls von dir mal durchnageln, wenn ihr danach ist und du einen Hauch von sexueller Dominanz ausstrahlst, ansonsten wars das.

Wie gesagt, es ist kein Muss sondern ein Kann, Man tut es, weil man es will und nicht, um etwas damit zu erreichen. Weil es für einen selbst ein Gewinn ist.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gott, hat`s mich erwischt ! :help:

Ich hab gesehen du hast auch in der OG Version davon gepostet hab mir auch deine Beiträge zu deiner Story durchgelesen.

VERGISS diese FRAU und du wirst dir wirklich viel leid ersparen - merk dir diese Worte, falls deine Oneitis bereits so stark ist, dass du eh deinem eigenen Willen nachgehen wirst.

Und hör bloss nicht auf Leute hier, die der Meinung sind man kann hier führen, die schicken dich lachend in die Kreissäge und haben nicht mal Ahnung dass dir damit sogar Psychische Konsequenzen drohen.

Und dann wirst du ganz andere Foren als dieses hier aufsuchen.

bearbeitet von Philljay
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TE: interessanter Beitrag, habe vieles aus meiner mittlerweile 15 Jahre zurückliegenden Beziehung mit einer grundsätzlich extrovertierten und attraktiven LSE Frau wieder erkannt. Inklusive Ritzen, Selbstmorddrohungen und Eifersuchts/Hass/Fluchtiraden selbst auf Schauspielerinnen im Kino: willst du die schlampe ficken?

Es war echt eine Schlimme Zeit. Ich bin lustigerweise heute noch mit ihr lose befreundet, hauptsächlich weil wir uns beruflich Immer mal wieder über den weg laufen - aus heutiger Sicht ist der kontakt sehr interessant, ich sehe und verstehe. Lerne mit jedem Treffen immer wieder, was ich NICHT will.

Kurzum: ich kann viele Punkte bestätigen. Allerdings lese ich bei Dir zwischen den Zeilen viel Frust und Opferverhalten. Du allein bist Der Mann an den Reglern, der bestimmt, mit wem er seine zeit verbringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern meine ehemalige oneitis / ex lse wiedergesehen nach 2 Jahren was natürlich für mich ein kleiner Schock war. Hatte mich damals fuer irgend nen tuersteher / koksdealer verlassen. Musste mir auch selbst eingestehen das ich Sie bis vor kurzem wieder wollte. Aber als ich sie Gesten getroffen habe, habe ich sie garnicht wieder erkannt. Ich habe ein Phantom nachgejagdt. Und mir ist klar geworden, das sie mir die ganze Zeit was vorgespielt hat wo wir zusammen Waren um mich an sie zu binden. Was ich gestern gesehen habe bin ich froh los zu sein. Meine oneitis ist vorbei, echt nen geiles Gefühl.

Hatte früher mal gedacht das sie echt die eine für mich ist, aufgrund ihrer genialen Schauspielkunst. Ich bin echt froh das ich gestern ihr wahres Gesicht gesehen habe.

Ich kann jetzt garnicht nachvollziehen was ich an dieser Frau gefunden habe und was Fuer ein vollidiot ich die letzten jahre war auch ihr derart hinterher zu trauern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern meine ehemalige oneitis / ex lse wiedergesehen nach 2 Jahren was natürlich für mich ein kleiner Schock war. Hatte mich damals fuer irgend nen tuersteher / koksdealer verlassen. Musste mir auch selbst eingestehen das ich Sie bis vor kurzem wieder wollte. Aber als ich sie Gesten getroffen habe, habe ich sie garnicht wieder erkannt. Ich habe ein Phantom nachgejagdt. Und mir ist klar geworden, das sie mir die ganze Zeit was vorgespielt hat wo wir zusammen Waren um mich an sie zu binden. Was ich gestern gesehen habe bin ich froh los zu sein. Meine oneitis ist vorbei, echt nen geiles Gefühl.

Hatte früher mal gedacht das sie echt die eine für mich ist, aufgrund ihrer genialen Schauspielkunst. Ich bin echt froh das ich gestern ihr wahres Gesicht gesehen habe.

Ich kann jetzt garnicht nachvollziehen was ich an dieser Frau gefunden habe und was Fuer ein vollidiot ich die letzten jahre war auch ihr derart hinterher zu trauern

Kannst du das mal näher erläutern. Wie hat sie sich (optisch) verändert? Hat sie sich dir gegenüber abfällig verhalten? Was ging in dir in dem Moment vor? Wie war ihre Reaktion? Und wo hast du sie getroffen?

Fragen über Fragen, aber ich finde es durchaus interessant zu sehen, wie die Fassade zusammenbricht und das wahre Gesicht zum Vorschein kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deshalb gehe ich bei Dates gerne auf die Exfreunde ein. Merke ich, dass die Frau sehr abfällig über ihre Extypen redet, habe ich schon den ersten Wegweiser. Kommen in dem Gespräch über das Thema folgende Sätze wie " warum habe ich immer solche Typen verdient", gehe ich empfindlich tief auf das Problem ein aber achte darauf, dass sie mich nicht aus dem Gespräch kickt.

Beispiel: Beim letzten Date hat mir die Frau erzählt, dass ihre Extypen beide ein Alkoholproblem gehabt hätten und sie permanent etwas zu lamentieren hatte. Ihre Exfreunde hätten sie von frei von Werten behandelt. Trotz allem war sie bis zu 2 Jahren mit denen zusammen. Und dann sagt mir das schon alles und ich verliere schlagartig das Interesse und würde mal behaupten, dass sie LSE- Punkte aufzuweisen hat.

Lieber direkt aufs Problem eingehen, damit ich später meine kostbare Zeit nicht verschwende. Und ja ich bin mit dem Hintergedanken ins Date, dass sie LTR Material sein könnte.

PS: Mein Date war eine sehr erfolgreiche Medizinstudentin mit stabilem Umfeld (Familie, SC)

bearbeitet von langläufer
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Taipan101

LSE Menschen erkennen:

- Exzessiver Drogenmissbrauch von harten Sachen mit den Worten "Ja früher mal, aber heute nur noch ab und zu. Sylvester, Geburtstage oder auf ner richtig geilen Party"

- Menschen, die betonen, wie selbstbewußt sie sind, ohne danach gefragt zu werden.

bearbeitet von Taipan101

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern meine ehemalige oneitis / ex lse wiedergesehen nach 2 Jahren was natürlich für mich ein kleiner Schock war. Hatte mich damals fuer irgend nen tuersteher / koksdealer verlassen. Musste mir auch selbst eingestehen das ich Sie bis vor kurzem wieder wollte. Aber als ich sie Gesten getroffen habe, habe ich sie garnicht wieder erkannt. Ich habe ein Phantom nachgejagdt. Und mir ist klar geworden, das sie mir die ganze Zeit was vorgespielt hat wo wir zusammen Waren um mich an sie zu binden. Was ich gestern gesehen habe bin ich froh los zu sein. Meine oneitis ist vorbei, echt nen geiles Gefühl.

Hatte früher mal gedacht das sie echt die eine für mich ist, aufgrund ihrer genialen Schauspielkunst. Ich bin echt froh das ich gestern ihr wahres Gesicht gesehen habe.

Ich kann jetzt garnicht nachvollziehen was ich an dieser Frau gefunden habe und was Fuer ein vollidiot ich die letzten jahre war auch ihr derart hinterher zu trauern

Kannst du das mal näher erläutern. Wie hat sie sich (optisch) verändert? Hat sie sich dir gegenüber abfällig verhalten? Was ging in dir in dem Moment vor? Wie war ihre Reaktion? Und wo hast du sie getroffen?

Fragen über Fragen, aber ich finde es durchaus interessant zu sehen, wie die Fassade zusammenbricht und das wahre Gesicht zum Vorschein kommt.

Ich wünsche dir, Phos, dass du die Erfahrung selbst machst und Möglichkeit bekommst, DEINE Ex zu treffen und dich mit ihr zu unterhalten. Mein Ernst. Wirkt Wunder, wenn man immer noch nicht zu 100% abgeschlossen hat.

bearbeitet von modem

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern meine ehemalige oneitis / ex lse wiedergesehen nach 2 Jahren was natürlich für mich ein kleiner Schock war. Hatte mich damals fuer irgend nen tuersteher / koksdealer verlassen. Musste mir auch selbst eingestehen das ich Sie bis vor kurzem wieder wollte. Aber als ich sie Gesten getroffen habe, habe ich sie garnicht wieder erkannt. Ich habe ein Phantom nachgejagdt. Und mir ist klar geworden, das sie mir die ganze Zeit was vorgespielt hat wo wir zusammen Waren um mich an sie zu binden. Was ich gestern gesehen habe bin ich froh los zu sein. Meine oneitis ist vorbei, echt nen geiles Gefühl.

Hatte früher mal gedacht das sie echt die eine für mich ist, aufgrund ihrer genialen Schauspielkunst. Ich bin echt froh das ich gestern ihr wahres Gesicht gesehen habe.

Ich kann jetzt garnicht nachvollziehen was ich an dieser Frau gefunden habe und was Fuer ein vollidiot ich die letzten jahre war auch ihr derart hinterher zu trauern

Kannst du das mal näher erläutern. Wie hat sie sich (optisch) verändert? Hat sie sich dir gegenüber abfällig verhalten? Was ging in dir in dem Moment vor? Wie war ihre Reaktion? Und wo hast du sie getroffen?

Fragen über Fragen, aber ich finde es durchaus interessant zu sehen, wie die Fassade zusammenbricht und das wahre Gesicht zum Vorschein kommt.

Also, wo ich sie kennen gelernt habe, hatte sie oftmals bunte Kleider getragen. Ihre gesamte Mimik war anders. Ich habe sie als ein Mädchen kennen gelernt, das sehr viel auf ihr Auftreten und Umgangsformen legt und wie andere über sie denken. Sie hatte sich selbst als sehr "vernünftig" dargestellt, so wie eine Prinzessin aus einen schlechten Disney Film.

Gestern wo ich sie gesehen habe komplett das Gegenteil. Komplett Schwarz angezogen, ihr Haar pechschwarz, blass wie die Nacht und ihre Mimik kann ich gar nicht beschreiben. Als wäre da überhaupt nix (?) Wie leere... sie hatte absolut nix ausgestrahlt. Was in mir vorging? Ich war natürlich total schockiert, habe sie erst auf den zweiten Blick richtig erkannt. Ich fand sie total unattraktiv, habe mir gedacht "wer ist das?". Sie hat total aufgewirbelt reagiert. Sie wurde sehr nervös, man hat gemerkt das sie total überfordert war mich zu sehen, sie wusste wohl nicht so recht wie sie reagieren sollte. Schätze sie wollte einfach nicht das ich ihr wahres Gesicht sehe, war ihr wohl unangenehm.

bearbeitet von Dextroenergy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LSE Frauen verändern sich im laufe ihres Lebens optisch sehr stark.

Meistens starten sie als Mauerblümchen, irgendwann passen sie sich als Mitläuferinnen optisch ihrem SC an. Tussi, Emo, Indie.

Irgendwann kommen sie zum Entschluss, dass sie "Weiblicher" werden müssen und geraten im Tussi wahn.

Dieses attraktive äußere, kombiniert die LSE Frau mit einem coolen gelassenen Charakter, wo der Mann seine Oneitis projeziert.

Sobald LSE Dame sich deiner Liebe sicher ist, kommt das Wahre gesicht zum vorschein.

Egoistisher Charakter, Krankhafte Eifersuchtsanfälle wegen lächerlichen sachen, Selbstmorddruhungen ect. Nähe/Distanz bedarf nimmt radikal ab kurz: Es geht ihr nur noch um sich selbst und einen Partner zu haben, der ein Vater für sie ist.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TE: interessanter Beitrag, habe vieles aus meiner mittlerweile 15 Jahre zurückliegenden Beziehung mit einer grundsätzlich extrovertierten und attraktiven LSE Frau wieder erkannt. Inklusive Ritzen, Selbstmorddrohungen und Eifersuchts/Hass/Fluchtiraden selbst auf Schauspielerinnen im Kino: willst du die schlampe ficken?

Es war echt eine Schlimme Zeit. Ich bin lustigerweise heute noch mit ihr lose befreundet, hauptsächlich weil wir uns beruflich Immer mal wieder über den weg laufen - aus heutiger Sicht ist der kontakt sehr interessant, ich sehe und verstehe. Lerne mit jedem Treffen immer wieder, was ich NICHT will.

Kurzum: ich kann viele Punkte bestätigen. Allerdings lese ich bei Dir zwischen den Zeilen viel Frust und Opferverhalten. Du allein bist Der Mann an den Reglern, der bestimmt, mit wem er seine zeit verbringt.

Hi Bock,

Natürlich bin ich nicht erfreut so eine Erfahrung gemacht zu haben und ich verspüre auch einen groll auf diese Person, da sie sich als Menschliche Null herausgestellt hat am Ende, nicht weil sie Schluss gemacht hat sondern aktionen unter jedem Menschlichen Moral.

Aber das mit der Opferrolle wird falsch suggerriert.

Zb der Punkt kein um den Mann kümmern wenn er Krank ist. Bei mir war es so dass ich pfeifferisches Drüsenfieber hatte (40°) und hab nichtmal einen Tee gesehen von dieser Frau. (Ich habe auch nicht drumm gebeten oder auf beleidig gemacht)

Aber wenn du 800 Kilomter fährst um deine Freundin zu besuchen, so erkrankst, sie für sich alleine das Doppelbett nimmt und dich auf einer Couch schlafen lässt in so einem Zustand, dann wird dir klar dass du auf manche PU grundsätze scheißen kannst.

Klar soll niemand etwas machen was er nicht freiwillig auch will, aber dann sollte man nicht behaupten man liebt diese Person und mit ihr die Beziehung wollen in dem man auf die Tränedrüse drückt und winselt mit entschuldigungen und versprechen sich zu bessern.

Verstehste wie ich meine? Niemand hat eine LTR nach vorsätzen wie: Okay, der Partner "muss" garnix machen, nur was er selber auch möchte. Völlig richtig, aber wenn bei gewissen sachen nicht freiwillig die Lust da ist, brauch man auch keine LTR.

In Punkt 3 hast du recht.

bearbeitet von Philljay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will gar nicht gegen mentale Konzepte reden. Sie sind eine gute Übung, um einen Blick für Menschen zu entwickeln, allerdings engen sie auch ein. Manchmal werden sie auch mißbraucht, um über eigene Defizite hinwegzutäuschen, wenn zum Beispiel einTyp genexted wurde und er die Schuld für den Beziehungs Fuck-Up seiner Freundin in dei Schuhe schieben will

Ich kenne auch genügend scharfe HBs, die Fun sind, attraktiv, wild, aufregend und LSE. Ich habe keine Lust, mich da einzuengen, nur weil ich ein paar LSE Anzeichen entdecke. Also braucht es ein anderes Tool, mit dem man feststellen kann, ob ein LSE-Girl tolerabel ist. Der Beste Indikator dafür, ist das Verhalten dieser Frau. Das interessier mich einzig und alleine: Trägt sie mich auf Händen? Behandelt sie mich gut? Ist sie respektvoll? Ist sie ein guter Fick. Ihr Verhalten bestimmt, ob ich sie um mich haben will, oder nicht. Will ich sie um mich haben, ist es ihr Job sich dafür zu qualifizieren, in meiner Nähe bleiben zu dürfen und näher an mich ran zu dürfen. Mein Maßstab dabei ist mein persönliches Wohlgefühl.

Benimmt sie sich respektlos, agro, kalt, abweisend etc, disqualifiziert sie sich. Freeze, gemeinsame Zeit reduzieren, Soft Nest und Hard Next sind probate Mitte, um darauf zu reagieren.Ein unabhängiger und freier Mann wird ohne mit der Wimper zu zucken die Konsequenzen ziehen, wenn sie sein Wohlgefühl stört. Frauen wissen das und verhalten sich entstrpechend! Das LSE-Gebaren einer Frau wird immer genau so intensiv sein, wie der Mann es zulässt.

Die meisten Probleme entstehen, weil die Typen selbst keine Alternativen haben und emotional abhängig sind. Bedingt durch ihre Abhängigkeit müssen sie den kranken Scheiß von LSE-Frauen hinnehmen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Hey,

auf den letzten zwei Seiten ist mir klar geworden, was mich an diesem Thread wirklich stört.

Phil, du und ein paar andere hier schreiben nicht über LSE oder HSE, sie schreiben schlichtweg von ihren Erfahrungen mit Betaisierung. Du fährst 800 km für eine Frau und hast vermutlich während der gesamten Zeit investiert ohne Ende. Dann bedient sie dich nicht und verweist dich wie es sich für das Beta-Männchen gehört auf den Platz. Und der ist nunmal nicht im Bett. Ich will jetzt nicht damit sagen, dass ihr Verhalten nicht asozial war, aber die Gründe liegen nicht in ihrem Wesen, sondern in deiner Wirkung auf sie.

Dieser "erst Mauerblümchen, dann Mitläuferin, dann sexy Bitch"-Ansatz ist hoffentlich nur Satire. LSE-Frauen verändern sich also im Laufe ihres Lebens. HSE-Frauen nicht, oder was? Dann noch der geilste Satz Abschnitt, ganz ehrlich, sowas tut beim Lesen echt physisch weh.

Dieses attraktive äußere, kombiniert die LSE Frau mit einem coolen gelassenen Charakter, wo der Mann seine Oneitis projeziert.

Sobald LSE Dame sich deiner Liebe sicher ist, kommt das Wahre gesicht zum vorschein.

Wenn man Liebe mit Betaisierung verwechselt, wird die tollste Frau der Welt zu einem Biest. Vielleicht solltest du ab und an mal mit Frauen über Beziehungsdynamiken reden, die können dir das bestätigen.

Egoistisher Charakter, Krankhafte Eifersuchtsanfälle wegen lächerlichen sachen, Selbstmorddruhungen ect. Nähe/Distanz bedarf nimmt radikal ab kurz: Es geht ihr nur noch um sich selbst und einen Partner zu haben, der ein Vater für sie ist.

Verdammt. Ich muss grad echt um Worte ringen. Das ist echt so peinlich, diese pseudo-psychologische Argumentation. Worauf stützen sich diese Annahmen? LSE-Frauen wollen einen Vater... Können wir uns vielleicht auf einen Terminus einigen? Frauen wollen echte Kerle und keine weinerlichen Memmen.

@Dextroenergy

Sie hat deinen Vermutung nach einen Dealer als Freund. Was erwartest du außer einem leeren Blick und Abwesenheit?

Der Rest ist absolute oneitische Hirnwichse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

auf den letzten zwei Seiten ist mir klar geworden, was mich an diesem Thread wirklich stört.

Phil, du und ein paar andere hier schreiben nicht über LSE oder HSE, sie schreiben schlichtweg von ihren Erfahrungen mit Betaisierung. Du fährst 800 km für eine Frau und hast vermutlich während der gesamten Zeit investiert ohne Ende. Dann bedient sie dich nicht und verweist dich wie es sich für das Beta-Männchen gehört auf den Platz. Und der ist nunmal nicht im Bett. Ich will jetzt nicht damit sagen, dass ihr Verhalten nicht asozial war, aber die Gründe liegen nicht in ihrem Wesen, sondern in deiner Wirkung auf sie.

Dieser "erst Mauerblümchen, dann Mitläuferin, dann sexy Bitch"-Ansatz ist hoffentlich nur Satire. LSE-Frauen verändern sich also im Laufe ihres Lebens. HSE-Frauen nicht, oder was? Dann noch der geilste Satz Abschnitt, ganz ehrlich, sowas tut beim Lesen echt physisch weh.

Dieses attraktive äußere, kombiniert die LSE Frau mit einem coolen gelassenen Charakter, wo der Mann seine Oneitis projeziert.

Sobald LSE Dame sich deiner Liebe sicher ist, kommt das Wahre gesicht zum vorschein.

Wenn man Liebe mit Betaisierung verwechselt, wird die tollste Frau der Welt zu einem Biest. Vielleicht solltest du ab und an mal mit Frauen über Beziehungsdynamiken reden, die können dir das bestätigen.

Egoistisher Charakter, Krankhafte Eifersuchtsanfälle wegen lächerlichen sachen, Selbstmorddruhungen ect. Nähe/Distanz bedarf nimmt radikal ab kurz: Es geht ihr nur noch um sich selbst und einen Partner zu haben, der ein Vater für sie ist.

Verdammt. Ich muss grad echt um Worte ringen. Das ist echt so peinlich, diese pseudo-psychologische Argumentation. Worauf stützen sich diese Annahmen? LSE-Frauen wollen einen Vater... Können wir uns vielleicht auf einen Terminus einigen? Frauen wollen echte Kerle und keine weinerlichen Memmen.

@Dextroenergy

Sie hat deinen Vermutung nach einen Dealer als Freund. Was erwartest du außer einem leeren Blick und Abwesenheit?

Der Rest ist absolute oneitische Hirnwichse.

Ja, ich habe investiert ohne Ende, hatte auch ne Beta Phase, hab's aber geschnallt, invest abgebrochen und mein Leben gelebt - Was war? Über Monatelang, nur noch Drama und Eifersuchtsszenen ihrerseits, dass ich ein Arschloch geworden bin, nur heiße Models als Freundinnen habe und genau wie alle anderen Männer bin.

Bis zum endgültigen Ende.

(Somit haben wir den Punkt Emotionales bzw Geistiges Weichei abgedeckt)

Weißt du, es gibt auch RICHTIGE situationen, wo man sich als Mann unter beweis stellen kann:

zum Thema Weichei:

Ich hab sie aufm Oktoberfest vor Typen beschützt, die großmaul-Macker wie dir sämtliche Zähne ausgeschlagen hätten und dich als Wischmopp benutzt hätten. Wieviele Typen hier, "labern" sich nur als richtige Kerle, und du willst mir sagen ich sei ein Weichei

Ich gab ihr bei 20°- meine Jacke bei 1 Std wartezeit auf'm zug obwohl ich nur ein Shirt drunter hatte.

Ich hatte die Kondition und die Ausdauer, sie auf Händen in die Notaufnahme zu tragen, als sie mal eine Nierenbeckenentzündung hatte.

(Somit haben wir den Punkt "physisches" Weichei abgedeckt)

Merkst du teils dass deine Studien teils absoluter BS sind? Das mit dem Bett, war um sie nicht damit anzustecken, trotzdem geht es darum dass dieses Verhalten Assozial war. (Wir hatten bis zum beziehungsende Sex).

Ich streite auch nicht ab dass es das Beta Phänomen nicht gibt, aber das ist meiner Meinung nach ein Kerl der winselt, hinterherrennt, seine hobbys für die Partnerin aufgibt und wegen jeder Kleinigkeit drama schiebt und psychoterror macht so dass es für die Frau unerträglich ist.

Aber nicht jemand, der ansprichst was ihm auf den Piss geht.

Und by the way, ich hatte auch eine LDR, wo mir alles egal war und ich keine Oneitis hatte - auch die ist gescheitert weil es einen Typen gab irgendwann, der Ums eck wohnte.

bearbeitet von Philljay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alibi, das hier ist doch nur eine persönliche Katharsis für Wenigficker.

Ach ja, TE. Ich hab mal ein Ei zerquetscht. *roarrrrrrrrrrrrrr*

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde den Thread super:) Ich schreib mir mal alles so von der Seele was mir dazu einfällt. Habe vor einiger Zeit LDS(~9 Monate) gelesen und es wird sicher einige Parallelen geben.

LSE und HSE haben sehr wenig mit Optik zu tun. Allerdings sind natürlich hübsche Frauen meistens eher HSE als dickere Mädchen oder "Barbie Tussis". Gebildete Frauen sind ebenfalls eher HSE, da sie meistens aus besseren Familien kommen und bessere Werte in ihrer Kindheit vermittelt bekommen haben. HSE Frauen haben eine viel bessere Balance in ihrem Leben. Sie sind nicht auf Sache (Arbeit, Schule, Beziehung, beste Freundin,Sex, Sport, Pferde(!!;) )fixiert. Sie haben ein positives Selbstbild, sind hilfsbereit, empathisch und wollen die Welt verbessern. Sie sehen sich selbst als Teil dieser Welt, aber nehmen auch Rücksicht auf ihre Bedürfnisse. HSE Frauen können sowohl extrovertiert, als auch introvertiert sein. Alles was jedoch zu extrem in eine Richtung ist, ist wieder LSE. Bei jungen Frauen(unter 20 Jahre) kann man nicht wirklich von HSE und LSE sprechen, da sie sich noch in der Entwicklung befinden. Jeder von uns hatte mal eine schlechte Phase in der Pubertät, wo einfach alles scheiße war. Wir müssen uns mal an der eigenen Nase fassen ;). HSE Frauen behandeln ihre Mitmenschen stets mit Respekt, es sei denn jemand hat ihren Respekt verloren. Sie haben ein oder mehrere Ziele in ihrem Leben, die sie verfolgen und die sie für nichts und niemanden aufgeben. LSE Frauen sind auch oft Kettenraucherinnen, Alkoholikerinnen oder drogensüchtig. In moderaten Maßen allerdings wieder ein HSE Zeichen ;)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LSE Frauen verändern sich im laufe ihres Lebens optisch sehr stark.

Meistens starten sie als Mauerblümchen, irgendwann passen sie sich als Mitläuferinnen optisch ihrem SC an. Tussi, Emo, Indie.

Irgendwann kommen sie zum Entschluss, dass sie "Weiblicher" werden müssen und geraten im Tussi wahn.

.....TE, ich sage es dir ganz direkt. Ich bin geschockt.

Ich habe mir deinen Eröffnungspost mit der Liste durchgelesen, ein paar deiner Thread-Beiträge und den oben zitierten Post. Das strotzt alles vor Verallgemeinerungen und Unsinn und zeugt von mangelnder Erfahrung mit Frauen.

  • Sie sind teilweise nerdy drauf, aber doch weiblich und auch Tussig
  • Sie haben einen Musikgeschmack der überwiegend Männern entspricht: Rap, Metal, ect.)
  • Sie kommen nicht Mainstream rüber
  • Sie haben meist Männliche Freunde und verstehen sich mit Männern gut
  • Sind sehr liberal, locker und unkompliziert, mit männlichen Freizeitaktivitäten: Traineiren, Zocken, mal zuviel gesoffen zu haben, mit Friends viel abhängen (sofern keine anderen Frauen dabei sind!)
  • Ihnen ist vieles bekannt, was eigendlich nur Männern bekannt ist (Dabei kann es sich um alles handeln)

[...]

LSE Frauen verändern sich im laufe ihres Lebens optisch sehr stark.

Meistens starten sie als Mauerblümchen, irgendwann passen sie sich als Mitläuferinnen optisch ihrem SC an.

[..]

Alleine schon sowas. Das ist Quatsch! Woher ziehst du sowas? Du wirfst alles durcheinander.

Endless_Enigma hat vor längerer Zeit in Lob des Sexismus eine nachvollziehbare und in sich schlüssige Definition von HSE/LSE und HD/LD abgeliefert. "Ob" oder "wie weit" man Enigmas Kategorisierung von Frauentypen folgt, bleibt jedem selbst überlassen.

Nach meiner Erfahrung sind wirklich problematische LSE und/oder LD-Fälle seeeeehr selten! Enigmas Charakterisierung muss man aber in jedem Fall zugestehen, dass sie sehr schlüssig, gut beobachtet und nachvollziehbar ist. Das kann man dagegen von deiner, lieber TE, Liste nicht behaupten!

Natürlich gibt es Menschen mit mehr oder weniger geringem Selbstwergefühl. Natürlich bringt das in der Dynamik Mann/Frau gewisse Probleme mit sich. Es schadet daher fraglos nicht, ein bißchen Hintergrundwissen und Erfahrung zu diesem Thema zu haben. Mehr aber auch nicht! Verschwende nicht deine Zeit, indem du hier endlose Listen fabrizierst.

Versuch stattdessen mal, ein lockerer, entspannter und ausgeglichener Typ mit reichlich Alternativen an Frauen zu werden. Dann kommen die tollen "HSE"-Frauen ganz von selbst. Und du wirst staunen! Manch angebliche "LSE"-Frau entpuppt sich dann am Ende als faszinierende, liebevolle Person, die dir berechtigterweise vielleicht nur ein bißchen Feuer unterm Arsch machen wollte, da ihr dein vorheriges Verhalten manchmal seltsam und suspekt vorkam.

Und wenn du dann trotz alledem einmal das Gefühl hast, dass dir ein Mädel verdammt nochmal nicht gut tut, dann triff dich eben nicht mehr mit ihr! Es gibt genug wunderbare Frauen da draußen. So simpel ist das.

TE, so jetzt kannst du mich doof und überheblich finden. Mag ja sein. Aber ich konnte deine Listen einfach nicht unkommentiert stehen lassen. Auch weil ich denke, dass du bestimmt viel mehr Potenzial hast.

Versöhnliche Grüße

js

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An meiner Universität gab es oft die Mädels von der Sorte: blond, gebildet, karriereorientiert, sehr hübsch, eiskalt, egoistisch und meistens sehr reich...

LSE oder HSE? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An meiner Universität gab es oft die Mädels von der Sorte: blond, gebildet, karriereorientiert, sehr hübsch, eiskalt, egoistisch und meistens sehr reich...

LSE oder HSE? :)

LSE. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wenig Liebe von den Eltern, aber sehr starker Leistungsdruck. Für männliche Karriereschweine allerdings die mögliche Traumfrau.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LSE Frauen verändern sich im laufe ihres Lebens optisch sehr stark.

Meistens starten sie als Mauerblümchen, irgendwann passen sie sich als Mitläuferinnen optisch ihrem SC an. Tussi, Emo, Indie.

Irgendwann kommen sie zum Entschluss, dass sie "Weiblicher" werden müssen und geraten im Tussi wahn.

.....TE, ich sage es dir ganz direkt. Ich bin geschockt.

Ich habe mir deinen Eröffnungspost mit der Liste durchgelesen, ein paar deiner Thread-Beiträge und den oben zitierten Post. Das strotzt alles vor Verallgemeinerungen und Unsinn und zeugt von mangelnder Erfahrung mit Frauen.

  • Sie sind teilweise nerdy drauf, aber doch weiblich und auch Tussig
  • Sie haben einen Musikgeschmack der überwiegend Männern entspricht: Rap, Metal, ect.)
  • Sie kommen nicht Mainstream rüber
  • Sie haben meist Männliche Freunde und verstehen sich mit Männern gut
  • Sind sehr liberal, locker und unkompliziert, mit männlichen Freizeitaktivitäten: Traineiren, Zocken, mal zuviel gesoffen zu haben, mit Friends viel abhängen (sofern keine anderen Frauen dabei sind!)
  • Ihnen ist vieles bekannt, was eigendlich nur Männern bekannt ist (Dabei kann es sich um alles handeln)

[...]

LSE Frauen verändern sich im laufe ihres Lebens optisch sehr stark.

Meistens starten sie als Mauerblümchen, irgendwann passen sie sich als Mitläuferinnen optisch ihrem SC an.

[..]

Alleine schon sowas. Das ist Quatsch! Woher ziehst du sowas? Du wirfst alles durcheinander.

Endless_Enigma hat vor längerer Zeit in Lob des Sexismus eine nachvollziehbare und in sich schlüssige Definition von HSE/LSE und HD/LD abgeliefert. "Ob" oder "wie weit" man Enigmas Kategorisierung von Frauentypen folgt, bleibt jedem selbst überlassen.

Nach meiner Erfahrung sind wirklich problematische LSE und/oder LD-Fälle seeeeehr selten! Enigmas Charakterisierung muss man aber in jedem Fall zugestehen, dass sie sehr schlüssig, gut beobachtet und nachvollziehbar ist. Das kann man dagegen von deiner, lieber TE, Liste nicht behaupten!

Natürlich gibt es Menschen mit mehr oder weniger geringem Selbstwergefühl. Natürlich bringt das in der Dynamik Mann/Frau gewisse Probleme mit sich. Es schadet daher fraglos nicht, ein bißchen Hintergrundwissen und Erfahrung zu diesem Thema zu haben. Mehr aber auch nicht! Verschwende nicht deine Zeit, indem du hier endlose Listen fabrizierst.

Versuch stattdessen mal, ein lockerer, entspannter und ausgeglichener Typ mit reichlich Alternativen an Frauen zu werden. Dann kommen die tollen "HSE"-Frauen ganz von selbst. Und du wirst staunen! Manch angebliche "LSE"-Frau entpuppt sich dann am Ende als faszinierende, liebevolle Person, die dir berechtigterweise vielleicht nur ein bißchen Feuer unterm Arsch machen wollte, da ihr dein vorheriges Verhalten manchmal seltsam und suspekt vorkam.

Und wenn du dann trotz alledem einmal das Gefühl hast, dass dir ein Mädel verdammt nochmal nicht gut tut, dann triff dich eben nicht mehr mit ihr! Es gibt genug wunderbare Frauen da draußen. So simpel ist das.

TE, so jetzt kannst du mich doof und überheblich finden. Mag ja sein. Aber ich konnte deine Listen einfach nicht unkommentiert stehen lassen. Auch weil ich denke, dass du bestimmt viel mehr Potenzial hast.

Versöhnliche Grüße

js

Hi Just_Smart,

Ich finde dich weder doof noch überheblich, du hast deinen Sachlichen Beitrag zum Thread abgegeben und ich bin dir auch dankbar dafür.

Das Thema LSE ist bestimmt gefächert aber diese genannte LSE Gruppe existiert tatsächlich.

Das hier basiert auf Erfahrungen die ich gemacht habe und es ist nicht Lodovico Santana's schuld sondern die vielen Parallelen die es in den Fällen gab.

Diese wollte ich hier widergeben es war weder der sinn der Sache eine Hexenverbrennung zu starten, noch mich als Opfer darzustellen.

Denn der Wendepunkt ist folgender: Das Mädel nicht mehr Treffen ist schön und gut, aber wenn du bereits Verschossen bist und kein Mensch bist der nur an sich denkt, total unloyal und egoistisch - versuchst du diese Person aus der Klemme zu holen und nicht im Stich zu lassen.

Dieser "Kampf" ist tatsächlich vergebens in einem Schwerwiegendem LSE Fall, es geht hier auch nicht um meine Ex, aber trotzdem war sie einer von diesen Fällen, du kennst ja nicht alle Details.

bearbeitet von Philljay

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Diskussion zwar nicht ganz verfolgt, aber ich möchte trotzdem meinen Senf abgeben. Natürlich hat Santana mit seinem Buch sehr gut beschrieben, was HSE und LSE ist. Allerdings ist er auch nur ein einzelner Mensch(der zufällig aus der selben Stadt wie ich und ich denke im selben Alter ist) und hat bestimmte Erfahrungen gemacht. Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass Frauen die nur männliche Freunde haben in ihrem Verhalten sehr auffällig sind. Trotzdem ist mir so einiges in Erinnerung gekommen, als ich Philiboy's Text über die "Zockermädchen" gelesen habe, die ihre Aktivitäten anscheinend zu stark an Männer anpassen. Wir leben in einer sehr schnell lebenden Welt, die sich jeden Tag weiterentwickelt. Gerade deswegen finde ich es interessant was für LSE/HSE Merkmale es bei Menschen mit unterschiedlichstem Alter, Kultur und Sozialstatus gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ja, ich habe investiert ohne Ende, hatte auch ne Beta Phase, hab's aber geschnallt, invest abgebrochen und mein Leben gelebt - Was war? Über Monatelang, nur noch Drama und Eifersuchtsszenen ihrerseits, dass ich ein Arschloch geworden bin, nur heiße Models als Freundinnen habe und genau wie alle anderen Männer bin.

Bis zum endgültigen Ende.

(Somit haben wir den Punkt Emotionales bzw Geistiges Weichei abgedeckt)

Sie schiebt Drama, weil dein Frame es nicht hergegeben hat, solche Aktionen gefahrlos zu überstehen. Daher rühren Drama und Eifersuchtsszenen. Ist aber nicht ganz leicht, sowas in der Innensicht zu beurteilen, wenn man einmal als Beta rumgeeiert ist.

Weißt du, es gibt auch RICHTIGE situationen, wo man sich als Mann unter beweis stellen kann:

zum Thema Weichei:

Ich hab sie aufm Oktoberfest vor Typen beschützt, die großmaul-Macker wie dir sämtliche Zähne ausgeschlagen hätten und dich als Wischmopp benutzt hätten. Wieviele Typen hier, "labern" sich nur als richtige Kerle, und du willst mir sagen ich sei ein Weichei

Du bist so ein obercooler Alpha! Ich hab übrigens nie behauptet, du wärst ein körperliches Weichei. Wie soll das gehen, ich kenn dich nicht und es ist mir ehrlich gesagt völlig Toastbrot, weil das nicht Kern der Diskussion ist und nicht werden sollte. Wer Muskeln hat, ist ein Mann, meine Fresse, sowas überhaupt als Beweis für das Game anzuführen...

Ich gab ihr bei 20°- meine Jacke bei 1 Std wartezeit auf'm zug obwohl ich nur ein Shirt drunter hatte.

Lieb von dir. Spricht nicht grad für Intelligenz, bei minus 20 Grad wie im Spätsommer rumzurennen, aber hat auch nichts mit Game oder Männlichkeit zu tun.

Ich hatte die Kondition und die Ausdauer, sie auf Händen in die Notaufnahme zu tragen, als sie mal eine Nierenbeckenentzündung hatte.

(Somit haben wir den Punkt "physisches" Weichei abgedeckt)

Das hat nichts mit Männlichkeit zu tun, selbst wenn das in deiner romantischen Vorstellung der Fall ist. Einen Menschen physisch irgendwo beizustehen hat einen sehr viel geringeren Stellenwert als psychische Stärke. Kapieren nur viele nicht und versuchen das zu kompensieren.

Du solltest echt mal in dich gehen und dich fragen, was ein echter Kerl ist. Wirklich. Keiner der von dir genannten Punkte macht dich per se zu einem Mann, höchstens zu einem Menschen mit guter Physis.

Merkst du teils dass deine Studien teils absoluter BS sind? Das mit dem Bett, war um sie nicht damit anzustecken, trotzdem geht es darum dass dieses Verhalten Assozial war. (Wir hatten bis zum beziehungsende Sex).

Okay. Dann ist das ganze Beispiel deinerseits also absoluter Bullshit. Sie war einfach nur schlau und wollte sich nicht anstecken. Deiner Logik nach ist das ein HSE-Merkmal...

Kommen wir mal zu Kernpunkt, dem eigentlichen Grund, warum ich überhaupt antworte:

Ich streite auch nicht ab dass es das Beta Phänomen nicht gibt, aber das ist meiner Meinung nach ein Kerl der winselt, hinterherrennt, seine hobbys für die Partnerin aufgibt und wegen jeder Kleinigkeit drama schiebt und psychoterror macht so dass es für die Frau unerträglich ist.

Aber nicht jemand, der ansprichst was ihm auf den Piss geht.

Was genau glaubst du eigentlich, würde deine LSE-Ex zu diesem Thread sagen? Du winselt, heulst dich hier aus, schiebst Drama weil man deine Erfahrungen anzweifelt und versuchst auf Teufel komm raus das Bild einer manipulativen Hexe zu erzeugen.

Das ist nicht nur schlechter Stil, sondern zeugt auch von Null-Peilung, wenn es um Themen wie Inner Game, Selbstwert und einen entspannten Umgang zwischen Mann und Frau geht.

Bitte liebe Mods, schließt diesen Thread nicht! Hier können viele PUAs und Cats eine Menge lernen, vor allem was der Unterschied zwischen Theorie und Praxis bedingt durch Erfahrung ist.

Alibi, das hier ist doch nur eine persönliche Katharsis für Wenigficker.

Ach ja, TE. Ich hab mal ein Ei zerquetscht. *roarrrrrrrrrrrrrr*

Das mag ich so an dir, Beta. :-D So langsam kann ich auch nachvollziehen, was ihr immer mit eurem nostalgischen "früher ging es im Forum noch ums Vögeln"-Sequenzen, meint.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.