18 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

So ein Thema gab es hier schon mal, aber ich finde es nicht mehr.

Gründe für die Therapie:

- leichtere Depression (F32.0)

- Schulprobleme

- Einsamkeit (das letzte mal das ich jemanden zuhause getroffen habe war 2011, ich bin jetzt fast 20.) Sieht so das Leben eines Jugendlichen aus?
- phasenweise extreme Antriebslosigkeit

- keine Ansprechpartner (Freunde, Familie)

- Kindheit lief nicht so unbeschwert ab
- Selbstwertproblem, Selbsthass

Mein Stand bezüglich PickUp:

  • Ansprech Angst ist „Okay“ in Griff

  • aus ColdApproaching Video abgeschaut wie ich mich selbst beim ansprechen präsentieren kann→

Gefühlt fehlt nicht mehr allzu viel um auf Dates auch rum zu machen (Okay den Eindruck hatte ich auch mal nach der ersten Nummer. :P )

  • viele Instant Dates und 3 Dates mit Anlaufzeit → noch kann ich es auf mangelnde Übung schieben

  • wenn ich weiß wie ich etwas tun muss, dann gehe ich es an. (Früher oder später, Prokrastination, Yeah) Bin bereit alles zu versuchen und umzusetzen

Probleme:

  • Isolation → Schwierigkeiten außerhalb von PU mit anderen Männer Kontakt zu knüpfen

  • Abi ist in zwei Monaten fertig. Und ich weiß nicht, was danach kommen soll. Nur schwammige Interessen. Ich hab ja nicht mal Freundschaften in der Schule geknüpft. Und jetzt Uni? Puh.

Ganz ehrlich:

Die Entwicklung an sich wurde hauptsächlich durch PU und Tipps von Wings möglich.

Der Psychotherapeut hat mich hauptsächlich aus den Löchern rausgezogen und mir immer wieder bewusst gemacht, das es Fortschritte gibt. (Habe mit ihm über die Daygame Versuche gesprochen)

Wie finde ich einen Therapeuten, der mir bei dem Frauen Problem helfen kann?

Das konnte mein jetziger nicht ansatzweise, weil er sich in das Thema nicht hineinzuversetzen konnte.

Therapeut: „Warum willst du frecher/spielerischer werden?

Ich hatte letztens hier z.B. eine sitzen die sich jetzt einen ganz lieben Freund geholt hat, weil sie genug von den ganz Machos hat.

Ok, vielleicht sind das auch andere Mädchen die hier hier kommen.“

Ääh, okay danke...

Also: Wie finde ich einen Therapeuten, der mir bei meinen normalen Problem weiterhelfen kann und mit dem ich trotzdem über die Sache mit den Frauen reden?

bearbeitet von get a life

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willst du besser im Umgang mit Frauen werden oder willst du aufgrund deiner Vergangenheit/Kindheit wissen, warum du nicht mit Frauen kannst?

Ein Therapeut wird dir nicht sagen, wie du Frauen zu approachen hast oder wie du eine Frau verführen und ficken kannst. Das ist nicht sein Job. Er wird dir auch nicht erzählen wie du frecher rüberkommst. Oder warum Frau X jetzt einen lieben, netten Jungen haben will.

Denke wenn du ein konkretes Problem hast bzw ein Date hattest, worüber du reden willst solltest du hier einen Thread aufmachen. Und mit deinem Therapeuten versuchst du dann dein Leben zu ordnen und auf die Beine zu stellen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Psychotherapie ist nicht die Antwort auf alles und auch eigentlich keine lustige Lebensberatung. Davon abgesehen sehe ich Probleme bei der Kostenübernahme durch die GKV, wenn deine letzte Therapie <2 Jahre zurückliegt, denn dann muss der Therapeut eine relativ aufwändige Begründung schreiben, die dann durch die Kasse und einen externen Gutachter geprüft wird.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke wenn du ein konkretes Problem hast bzw ein Date hattest, worüber du reden willst solltest du hier einen Thread aufmachen.

Ich könnte meine Notizapp öffnen und sofort 10 Threads erstellen mit meinen persönlichen Fragezeichen aus den letzten 3 Monaten. Weiß nicht ob das hier immer noch so Zielführend ist. Habe zwar immer sehr hilfreiche Antworten erhalten, aber das Forum hat ja irgendwo auch seine Grenzen.

Und mit deinem Therapeuten versuchst du dann dein Leben zu ordnen und auf die Beine zu stellen.

Naja, irgendwas dazwischen sind eigentlich meine Erwartungen. Aus welchem Grund fällt es mir so schwer mal frecher zu sein? Was steckt dahinter, das ich immer noch keine Freunde und nur wenig Bekannte habe? Das ein Therapeut kein PU-Coach im klassischen Sinne ist, ist klar. Aber es gibt ja auch z.B. Sexualtherapeuten die mit männlichen Jungfrauen im höheren Alter auf Lösungssuche gehen. Hatte da ein Interview gelesen, finde es nicht mehr. Dachte das es da doch mehr in die Richtung gebe?

Davon abgesehen sehe ich Probleme bei der Kostenübernahme durch die GKV, wenn deine letzte Therapie <2 Jahre zurückliegt, denn dann muss der Therapeut eine relativ aufwändige Begründung schreiben, die dann durch die Kasse und einen externen Gutachter geprüft wird.

Ja und diese Therapie geht dann maximal ein Jahr und muss eine fest formulierte Zielsetzung haben. Aber grundsätzlich wäre so ein Antrag bei mir drin und mein aktueller Therapeut würde den aufwändigeren Antrag formulieren.

bearbeitet von get a life

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Willst du besser im Umgang mit Frauen werden oder willst du aufgrund deiner Vergangenheit/Kindheit wissen, warum du nicht mit Frauen kannst?

Ein Therapeut wird dir nicht sagen, wie du Frauen zu approachen hast oder wie du eine Frau verführen und ficken kannst. Das ist nicht sein Job. Er wird dir auch nicht erzählen wie du frecher rüberkommst. Oder warum Frau X jetzt einen lieben, netten Jungen haben will.

Denke wenn du ein konkretes Problem hast bzw ein Date hattest, worüber du reden willst solltest du hier einen Thread aufmachen. Und mit deinem Therapeuten versuchst du dann dein Leben zu ordnen und auf die Beine zu stellen.

Ich denke sein Wünsch wäre es, den ich irgendwo nachvollziehen kann, dass er einen Therapeuten findet, der neben seinem Jobprofil zusätzlich ein Playa ist und weiß, wie es mit den Frauen funktioniert.

So Typen sind dann Jackpot.

Nicht nur wissenschaftliches auf dem Kasten, sondern gleich eine wirklich coole Persönlichkeit oben drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal zum Thema Isolation: Nimm dir nach dem Abi 1 Jahr Zeit bevor du studierst. Ich hab jetz auch nich die Patentlösung aber es is immer gut aus dem Trott rauszukommen.

Paar ungeordnete Ideen wären:

Work&Travel um aus der Isolation zu kommen.

Kampfsport, um Zeit unter Männern zu verbringen.

Lairs

PU Workshops

Jobben in der Gastro

Interessen entwickeln; zur Not orientierste dich daran, was insgesamt als 'cool' gesehen wird und fängst da mal an zu kucken was dir gefällt.

Mit nem coolen Erfahrungshintergrund ins Studium zu starten is wesentlich besser.

Zum Thema Therapeuten und Frauen: Dir muss einfach klar sein, dass Psycho Docs das Gesamtbild im Auge haben und sich davor hüten zu deutlich zu werden. Sprich, wenn du scheiss baust, wirst du unter Umständen Relativierungen hören. Mach das lieber getrennt: Sozialleben und Psyche auf der einen Seite mit einem Therapeuten, der passt und das Frauending baust du da separat mit rein. Machs nicht mit Büchern und Forum. Lass dich coachen; es is anders und definitiv worth it.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, ich habe jetzt oben nochmal etwas hinzugefügt, aber alle Versuche zu nennen ein Leben (abseits von Frauen) aufzubauen wäre zu lang.

Dietz, bei deinem Post muss ich erstmal schlucken. Gut, vieles was du jetzt geschrieben hast weiß ich. Aber im Kern geht es wirklich genau darum:

PS:

Dieses Fundament, was du nach und nach aufbaust hilft dir dann genau da,

wenn du im Privatleben mit Jungs/Männern Zeit verbringst, von denen du was lernen und zu welchen

du aufschauen kannst. So kannst du beides verbinden.

Der Therapeut meinte es sei am besten einfach Referenzerfahrungen übers ansprechen zu sammeln und dann nach und nach sich so hochzuziehen. Dann kommt ein wenig mehr Selbstvertrauen. Das überträgt sich auch auf andere Bereiche (Freunde) etc.

Irgendwann dachte ich fuck it, das wird so nichts fokussiere dich voll auf neue Bekanntschaften machen. Im Forum wurde mir trotzdem damals geraten lieber mehr zu approachen. (http://www.pickupforum.de/topic/141187-berlin-wo-als-teenager-unter-leute-kommen/#entry1957797)

Ich habe wirklich viel ausprobiert, (Hobby, sozialisieren, Sport, Frauen) wenn ich nicht am Prokrastineren war. Von der Schule lasse ich mir leider am meisten Energie nehmen.

Du interagierst einfach aus dir selbst heraus mit ihr und entweder hat sie Interesse, oder nicht.

Da bin ich ja schon die ganze Zeit dabei. Das aussprechen was einem durch den Kopf geht. Sie nicht probieren zu beeindrucken. Ich kann auch ewig Labern wenn es drauf ankommt. Ich kenne keine Routinen oder Techniken.

Ich weiß aber nicht wie weit ich davon entfernt bin eben mal bis zum küssen zu kommen. Kino fahren ist kein Problem, auch das ist eher selbstverständlich.

bearbeitet von get a life

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

interessantes Thema.

Ich denke wir haben so ziemlich die selben Probleme in Sachen Psyche und auch deine aufgenannten Gründe kenne ich ziemlich gut. Pickup hat mich auch überhaupt auf den Trichter gebracht dass mit mir irgendwas nicht stimmt. Es hat mich eine Zeit gekostet bis ich aktiv wurde um Hilfe in Anspruch zu nehmen. Fang nächste Woche meine Therapie an, war voher noch nie in psychologischer Behandlung.

Übrigens ist Robin Masters' Beitrag in deinem Thread ziemlich geil. Werde ich demnächst in Angriff nehmen, da ich in vielen alternativen Szenen unterwegs bin kann ich mich mit diesem Camp gut identifizieren :D

Problem: ich wohne hier in einer Kleinstadt und glaube ich wirke manchmal ein bisschen Creepy.


lol ich auch O_o

Antworte mir mal auf meine PN.

Das wäre SO fucking krass wenn du aus dem gleichen Kuhkaff kommst wie ich :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich hoffe, ich kann dir damit ein wenig helfen.

Was dein Therapeut zu Referenzerlebnissen meint, deckt sich mit den Aussagen meines Therapeuten (er drückt sich so aus: Sie brauchen eine Impfung, zur 'Abhärtung'. Die fehlt Ihnen).

Meint, nach einer schweren Situation merkst du, dass du immer noch atmest und am leben bist - darauf zielt es ab.

Übertragen tut sich's meiner Erfahrung nach auch, ja.

Aber nur, wenn es positiv entstanden ist und ohne permanenten Druck.

Sonst trieft einem der Frust nämlich aus jeder Pore.

Also positive Erlebnisse sammeln, kleine Schritte. Langsam bergauf.

Keine zu negativen Dinge auf Dauer, sondern etwas was dich hochzieht.

Und dieses dauernde Approachen kann zur Routine, Qual und Arbeit werden.

Behalt dir ein gesundes Maß bei, was du gut handhaben kannst. Mach es definitiv weiter, aber übertreib es nicht - sonst macht es auf Dauer keinen Spaß und du bist wieder frustriert.

Ein Mann, der mich selbst extrem inspiriert und durch seinen Ansatz wirklich im Inneren berührt ist Orlando Owen.

Schau/hör dir mal paar Sachen von ihm an.

Kann wehtun, manche Dinge zu erkennen, ja.

Aber sehr wertvoll, es zu tun und dafür generell erstmal offen zu sein, ohne von vornherein zu verurteilen und es als Humbug abzutun (was viele übrigens aus Angst tun).

Mittlerweile habe ich dadurch eine leise, zarte Ahnung davon bekommen, was alles wirklich möglich ist und wie weit am Beginn ich noch stehe...

Und dass ich auf Dauer nur durch konsequente Innergame-Arbeit weiter komme, niemals durch faken.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja, Küssen hielt ich lange auch für unerreichbar ;)

Wenn Kino jedoch schon läuft, ist es simpel.

Sobald ihr länger Augenkontakt habt und euch Näher kommt, folge deiner Intuition.

Wenn sie sich nicht abwendet, ist der Kuss unausweichliche Konsequenz

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann auch ewig Labern wenn es drauf ankommt.

da fängt doch das "Verstellen" schon an. Entweder laberst du gerne oder du laberst nicht gerne, dann bist du halt eher der stille Typ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Setz aber nicht die Prioritäten falsch!

Das Abi hat jetzt imho oberste Priorität. Danach sieht die Welt schon ganz anders aus.

Worst case wäre imho, wenn Du Dir jetzt eine Freundin anlachst, die dann zwei Tage vor dem Abi schluss macht und Du fällst in eine Depression/Oneitis ^^.

Also mein Tipp: Verzichte noch 2 Monate auf Wein, Weib und Gesang und hol Dir den (Abi-)Pokal.

Mach lieber Sport, das stärkt die mentale Kraft.

Freunde und Frauen finden, dass kannst Du in den nächsten Jahrzehnten immer noch. Genauso wie den richtigen Job finden. Wie heißt es so schön, der Weg entsteht beim Gehen usw. Mach Dir jetzt keinen Kopf über ungelegte Eier.

Viel Erfolg!

bearbeitet von KommodoreB
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein aktueller Therapeut würde den aufwändigeren Antrag formulieren.

Dein aktueller will den Antrag schon für den nächsten Therapeuten fertig formulieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man mit eigener Kraft es nicht schafft, seine Probleme zu bewältigen, ist der Gang zum Psychologen niemals falsch! Schäden tuts auf Fälle nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey "get a life", kann mich den Meisten vor mir nur anschließen, dein ABI sollte wirklich erste Priorität für dich haben!!! ...und das aller neagtiven Scheisse zum Trotz in deinem Kopf im Moment, diese fucking zwei/drei Monate musst du den Shit einfach noch ertragen!!!

Zu deinen Problemen aus meiner Sicht als Aussenstehender:

Alter du bist wenn ich richtig gelesen hab nicht mal 20, du hast also ALLLES bzw. die besten Jahre alle noch vor dir, du wirst aus der ganzen Scheisse rauskommen, wenn du nach deinem ABI Dinge anpackst und im schlimmsten Fall mit Hilfe eines Psychologen! ...DU SCHAFFST DAS!!!!!!

Ich selber bin 28, war teilweise sozial auch ein wenig isoliert aber genau in diesen Momenten hab ich mich aufs Lernen konzentriert und dabei die besten Leistungen erreicht!

...wenn du mal in meinem Alter bist, wie ich nur sehr wenige "richtige" Freunde hast und Frauentechnisch nichts gebacken kriegst, dann bist du n wirklicher Problemfall!!!

...In diesem Sinne nutze die Zeit, die kommt, Sie ist wertvoll und du kannst sie in ein paar Jahren nicht zurückdrehen!!!!!!!!!!!!

bearbeitet von adolf_hipster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Déjà-vu.

http://www.pickupforum.de/topic/141001-psychotherapie-zu-ende-alles-geht-den-bach-runter-und-jetzt/

http://www.pickupforum.de/topic/144871-abitur-so-gut-wie-moeglich-bestehen-sieht-momentan-schlecht-aus/#entry2042402

Hör und befolge doch mal effektiver die Tippsm, die dir in deinen vorherigen Threads gegeben wurden.

Es gibt noch mehr Möglichkeiten außer Daygame um Frauen kennenzulernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.