get a life

Member
  • Inhalte

    312
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     555

Ansehen in der Community

103 Gut

Über get a life

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 17.04.1996

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

5.405 Profilansichten
  1. Passiert in allen möglich Branchen. Online Shopping, Flüge, Sixt Share.. Wenn du von einem Apple Gerät kommst, wird dir immer ein höherer Preis angezeigt. https://mobilitymag.de/preisdiskriminierung-reiseportale/
  2. Hat dich das überhaupt interessiert? Oder hast du nur mit ihr darüber geredet um dich "richtig attraktiv zu machen"?
  3. Wo wir wieder bei Dingen sind, die 99% der Arbeitnehmer in Deutschland in ihrem Berufseinstieg nicht haben. Weiß immer nicht was dass soll, hier so extreme Ausnahmen zu posten. Toll dass du es geschafft hast. Soetwas ist halt für die meisten unerreichbar. Auch mit Mathe Master.
  4. In NRW geht es wieder los https://www.general-anzeiger-bonn.de/news/politik/deutschland/corona-beschraenkungen-in-nrw-gastronomie-und-fitnessstudios-oeffnen-wieder_aid-50416043
  5. Jeder kann es schaffen. Man muss es nur stark genug wollen. Solche Aussagen kommen halt immer nur von Leuten, die es schon gepackt haben. Ich finde jetzt deinen Post in nicht mehr, aber ich glaube es waren 140k mit ganz angenehmer Arbeitszeit. Trotzdem kommen pro Erfolgsgeschichte Millionen, die ihr Leben lang im Hamsterrad rennen und egal wie sehr sie es wollen, dort niemals herauskommen werden. Kannst den allen ja mal (auf deinem YouTube Channel oder war das ironisch gemeint?) mitteilen "Sucht Lösungen mit denen ihr zufrieden seid."
  6. 9-to-5 klingt immer so entspannt. Die Realität wäre ja 9-to-5:30 + noch sagen wir 30 Minuten Fahrtweg in eine Richtung. Dann verbringt man mindestens 8:30-18:00 nur mit dem Beruf. Dazu kommt noch minimum Haushalt, Sport, Kochen, Hobby. Tolles zielstrebiges Leben. Zielstrebig Richtung Midlife Crisis. Ich kann Janoos voll verstehen, aber vielleicht ist das auch so ein Ding unserer Generation.
  7. Was denkst du inzwischen, wie lange es noch dauert?
  8. Hey, gibt es schon Neuigkeiten? 🙂
  9. Wie soll denn dein Leben mit 3 Jahren PickUp aussehen? Drei Jahre den ganzen Tag Daygame? Was willst du den Frauen denn erzählen, was du gerade so cooles in deinem Leben machst? Mach doch mal einen einzigen Tag Daygame. Das ist super anstrengend, fühlt sich an wie ein Promoterjob. Cool, der erste Schritt ist schon mal gemacht. Du bist alleine irgendwo hingegangen und hast nicht gekniffen. Von dieser Art von Situationen brauchst du jetzt halt viele. Nächstes mal wenn du irgendwo hin gehst, sprichst du mal mit jemanden. Wird am Anfang sehr awkward sein, nach ein paar mal ein bisschen weniger awkward. Man macht bei diesen Dingen sehr kleine Fortschritte, weil du an 24 Jahre Isolation gewöhnt bist. Du könntest unter der Woche deinen Uni Kram machen und ab 18:00 Uhr dich dann um sozialisierung, sowie am Freitag/Samstag/Sonntag kümmern. Eben mit Uni Sport usw., wurde alles schon erwähnt. Jetzt fängt ja auch wieder ein neues Semester an. Sitzen bei euch Leute allein? Du könntest dich mit einem Platz Abstand neben die setzen und mit small talk anfangen. Hast du schon mal über einen Psychotherapeuten nachgedacht? Der kann dir bei solchen Thema helfen. An der Uni gibt es meisten auch eine psychologische Beratungsstelle wo du quasi anonym, konstenlos hingehen kannst. Da wird dich dann auch niemand ignoieren, sondern dir eine Stunde zu hören. 😃
  10. Nennt sich Auskunftsersuchen. Kostet 25€ an der Uni und "Wir benötigen auf Grund von Datenschutzvorgaben für die Herausgabe von personenbezogenen Daten eine vom Studierenden unterschriebene Einverständniserklärung."
  11. Wir sind uns sehr ähnlich. Ich bin auch Einsam, studiere auch Informatilk, sitze auch sehr viel in der Bib, einfach nur um nicht allein zu sein, selbst wenn ich eigentlich gerade gar nichts lerne. Im Gegensatz zu dir studiere ich in Berlin und wohne auch relativ zentral in Berlin. Ich wiederrum wünsche mir, an einer kleineren Uni zu studieren, in der Hoffnung dort vielleicht leichter Leute kennenzulernen. Pickup habe ich auch mal gemacht, vermutlich habe ich so um die 500 angesprochen, bis mich dann eine mochte. Mit der habe ich mich dann über einen Zeitraum von 16 Monaten regelmäßig getroffen. Bei mir lief das dann genau so ab Bin jetzt 1 1/2 Jahre später immer noch ziemlich mit genommen von der Sache. Also PickUp ist überhaupt gar keine Lösung. Mach doch lieber einfach ein Modul weniger, zieh in ein Studentenwohnheim oder WG, mach Uni Sport, engagiere dich in der Fachschaft, schau ob Jodel bei dir aktiv ist. Facebook Gruppen "Neu in XX". Oder falls du an einer Uni studierst, könntest du dich auch jetzt fürs dritte Semester als Tutor bewerben. Darüber lernt man je nach Anzahl der "Tutorenkollegen" auch viele Leute kennen.
  12. Das Buch gibt übrigens komplett kostenlos auf Spotify als Hörbuch.
  13. Hast du schon eine Konkurrenzanalyse gemacht? https://www.mpu-akademie.eu/