get a life

Member
  • Inhalte

    303
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     511

Ansehen in der Community

95 Neutral

Über get a life

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 17.04.1996

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

4.902 Profilansichten
  1. Hey, gibt es schon Neuigkeiten? 🙂
  2. Wie soll denn dein Leben mit 3 Jahren PickUp aussehen? Drei Jahre den ganzen Tag Daygame? Was willst du den Frauen denn erzählen, was du gerade so cooles in deinem Leben machst? Mach doch mal einen einzigen Tag Daygame. Das ist super anstrengend, fühlt sich an wie ein Promoterjob. Cool, der erste Schritt ist schon mal gemacht. Du bist alleine irgendwo hingegangen und hast nicht gekniffen. Von dieser Art von Situationen brauchst du jetzt halt viele. Nächstes mal wenn du irgendwo hin gehst, sprichst du mal mit jemanden. Wird am Anfang sehr awkward sein, nach ein paar mal ein bisschen weniger awkward. Man macht bei diesen Dingen sehr kleine Fortschritte, weil du an 24 Jahre Isolation gewöhnt bist. Du könntest unter der Woche deinen Uni Kram machen und ab 18:00 Uhr dich dann um sozialisierung, sowie am Freitag/Samstag/Sonntag kümmern. Eben mit Uni Sport usw., wurde alles schon erwähnt. Jetzt fängt ja auch wieder ein neues Semester an. Sitzen bei euch Leute allein? Du könntest dich mit einem Platz Abstand neben die setzen und mit small talk anfangen. Hast du schon mal über einen Psychotherapeuten nachgedacht? Der kann dir bei solchen Thema helfen. An der Uni gibt es meisten auch eine psychologische Beratungsstelle wo du quasi anonym, konstenlos hingehen kannst. Da wird dich dann auch niemand ignoieren, sondern dir eine Stunde zu hören. 😃
  3. Nennt sich Auskunftsersuchen. Kostet 25€ an der Uni und "Wir benötigen auf Grund von Datenschutzvorgaben für die Herausgabe von personenbezogenen Daten eine vom Studierenden unterschriebene Einverständniserklärung."
  4. Wir sind uns sehr ähnlich. Ich bin auch Einsam, studiere auch Informatilk, sitze auch sehr viel in der Bib, einfach nur um nicht allein zu sein, selbst wenn ich eigentlich gerade gar nichts lerne. Im Gegensatz zu dir studiere ich in Berlin und wohne auch relativ zentral in Berlin. Ich wiederrum wünsche mir, an einer kleineren Uni zu studieren, in der Hoffnung dort vielleicht leichter Leute kennenzulernen. Pickup habe ich auch mal gemacht, vermutlich habe ich so um die 500 angesprochen, bis mich dann eine mochte. Mit der habe ich mich dann über einen Zeitraum von 16 Monaten regelmäßig getroffen. Bei mir lief das dann genau so ab Bin jetzt 1 1/2 Jahre später immer noch ziemlich mit genommen von der Sache. Also PickUp ist überhaupt gar keine Lösung. Mach doch lieber einfach ein Modul weniger, zieh in ein Studentenwohnheim oder WG, mach Uni Sport, engagiere dich in der Fachschaft, schau ob Jodel bei dir aktiv ist. Facebook Gruppen "Neu in XX". Oder falls du an einer Uni studierst, könntest du dich auch jetzt fürs dritte Semester als Tutor bewerben. Darüber lernt man je nach Anzahl der "Tutorenkollegen" auch viele Leute kennen.
  5. Das Buch gibt übrigens komplett kostenlos auf Spotify als Hörbuch.
  6. Hast du schon eine Konkurrenzanalyse gemacht? https://www.mpu-akademie.eu/
  7. Hier hast du es ja aus erster Hand, wie sehr dein Leben an der HTW durch Anwesenheitspflicht eingeschränkt wird. Wieso bist du dir eigentlich so sicher, dass du den Bachelor an der HU in 6 Semestern schaffst? Bis jetzt war es ja schon ein wenig knapp damit? Kannst du die durchschnittliche Studiendauer im Bachelor BWL herausfinden? An den Unis fliegen dafür Statistiken rum.
  8. Wobei Frauen auch viel häufiger totalen Käse studieren. "Gender-Studies"
  9. Der Prüfungsausschuss entscheidet darüber ob die Module an der FH äquivalent sind zu denen an der Uni. Je nach dem werden deine schlechten Noten anerkannt, ja. Auf dem Zeugnis steht dann aber auch explizit, dass diese Noten von einer anderen Uni kommen. Der Prüfungsauschuss hat je nach FH ganz schön viel Freiheit. Es kann durchaus möglich sein, dass wenn du dort persönlich auftauchst und die Situation schilderst, der Prüfungsauschuss zu deinen gunsten entscheidet und sagt die Module seien ja nicht äquivalent. Das ganze ist ein wenig undurchsichtig. Offziell musst du alles anerkennen lassen, was du anerkennen lassen kannst. Inoffiziell ist aber vieles möglich. Desto länger du wartest und zögerst, desto schwieriger wird der Schritt "weil du ja jetzt schon so viel Zeit, Geld, Energie, Frust in die Uni gesteckt hast und dass soll ja nicht alles umsonst gewesen sein". Irgendwann ist dann der Zeitpunkt erreicht, wo du an der Uni schneller den Bachelor bekommst, als an der FH und dann musst du dich da durchquälen. Du entscheidest dich rein emotional weiter an der Uni zu bleiben. Nenne mir einen Grund inwiefern dir das gut tut? McKinsey usw., wo ein Uni Abschluss wichtig ist, war ja von Anfang an nicht in Sicht, dafür braucht man ja schon ein spitzen Abitur.
  10. Die Betonung liegt auf noch. Der Trend ist in der Grafik doch ganz klar erkennbar. Oder glaubst du online wird stagnieren und met in a bar wächst aufeinmal stärker. Nein natürlich nicht.
  11. @kleiner pinguin https://web.stanford.edu/~mrosenfe/Rosenfeld_et_al_Disintermediating_Friends.pdf
  12. Tinder study..."male subjects liked 61.9% of female profiles, female subjects liked only 4.5% of male... findings in line with evolutionary psychology and parental investment theory (Trivers, 1972)" +women like more if he has masters in business/engineering Ist ganz nett das mal wirklich wissenschaftlich zu lesen und nicht im Redpill Kontext.. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0272775719301104 Direkt zum PDF: http://epflicht.ulb.uni-bonn.de/download/pdf/450294?originalFilename=true
  13. Raus gehen ja, aber bitte nicht zur PU Community. Die meisten sind nun mal sozial ein bisschen komisch und es dreht sich nunmal hauptsächlich um Frauen. Es ist fürs erste zwar natürlich eine sehr einfache Möglichkeiten andere Männer (und dann auch Frauen) kennenzulernen. Aber jedes mal sich "zum Gamen" zu verabreden, nur weil das Wetter gut ist und man Bock auf Kontakte hat, obwohl man eigentlich lieber mit Freunden am See sitzen möchte, ist wirklich nicht angenehm auf Dauer. So ging es mir zumindest.