Sichere und gewinnbringende Geldinvestitionen

39 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Bonjour mesdames et messieurs !

Nehmen wir an, ihr hätte von jetzt auf gleich ca. 5.000 € zur Verfügung.

Wo lohnt es sich, dieses Geld gewinnbringend zu investieren ?

Das mit 5.000 € nicht viel Gewinn drinnen ist, ist klar....aber auf lange Sicht ja evtl. doch ?

Tipps und Ratschläge willkommen !

PS: Ich hab absolut keine Ahnung von Geldanlage, Aktien und Co. !

bearbeitet von LastActionHero
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ganz basal wären erstmal Überlegungen, wie es um deine sonstigen Rücklagen, deine Risikobereitschaft und deinen Anlagehorizont bestellt ist.

Kenne mich auch nicht aus, und werfe mal "Sparbriefleiter" als relativ sichere Alternative zum Tagesgeld in den Raum. Liefe darauf hinaus, dass du bspw. 2016 2500€ für 24 Monate festanlegst, 2017 die anderen 2500€ für 24 Monate, 2018 kriegst du die 2500€+Zinsen von 2016 wieder usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimm da Standhaft zu, wenn du keine Ahnung und sonst keine Rücklagen hast, dann lass es erstmal und eigne dir Grundwissen dazu an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich 5 000€ zur verfügung habe, dann kaufe ich mir etwas dauerhaftes was ich brauche und auch in 20 Jahren noch verkaufen kann. Das kann ein Youngtimer, eine Plattensammlung oder einzelne Sportgeräte sein. Wenn du dir gute Gewichtsscheiben holst kannst du die in paar Jahren immer noch gut verkaufen. Und stell dir mal den Räuber vor, der aus dem vierten Stock die 25er Scheiben hinunterträgt.

Wenn du bei einem Youngtimer Glück hast, dann kannst du den in 5, 10 oder 20 Jahren deutlich teuerer wieder Verkaufen. Aber darauf würde ich nicht mein Augenmerk legen. Kaufe dir ein Produkt an dem du Spaß hast. Kaufe so hochwertig, dass du es wieder verkaufen kannst und genieße die Zeit.

Edit: Du könntest dir auch Sachen kaufen, die dich dann dein ganzes Leben lang begleiten. Ein gutes Küchenmesser, eine geschmiedete Eisenpfanne, Maßschuhe usw. Indirekt ist das auch eine Investition weil du dann viel weniger Müll im laufe der Zeit kaufst.

bearbeitet von Jack Daniel´s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe es wie Jack Daniels, wenn du keine Ahnung hast wie du das Geld vermehren kannst dann nutz es doch dazu weniger Geld zu verschleudern. Oder eigne dir das Wissen an.

bearbeitet von Zuko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du genügend Kohle für schlechte Zeiten auf einem Tagegeld-Konto hast, dann kanns du mit den 5000€ investieren.

Dafür musst du dich aber informieren, tatsächliche Anlageberatung kann und darf dir hier im Forum keiner geben.

Interessant sind zum Beispiel: Wertpapier-forum.de / finanzwesir.com und auch der nette Finanzprofessor der Goethe-Uni: http://deutschlandlerntsparen.de

Pauschal: Wenn du eine gewisse Risiko-Bereitschaft hast, einen langen Anlagezeitraum hast (z.B. 30 Jahre), dann kannst du zum Beispiel breit gestreut (z.b. Weltmarkt) in einen Aktienfonds oder ETF (spart Kosten, weil passiv gemanaged) anlegen. Wichtig hierbei wäre, dass du die Füße still hältst, wenn es mal runter gehen sollte, weil es hoffentlich (wahrscheinlich) wieder aufwärts gehen sollte.

Mit ein bisschen Zinseszinseffekt kannst du da schon ein bisschen was vermehren. Ob der Weltmarkt in 30 Jahren aber besser steht und wie die steuerliche Behandlung von Wertpapieren aussieht, ist wieder etwas ganz Anderes! Überleg dir zusätzlich mal einen Sparplan.

Hier noch ein Zitat aus dem Wertpapier-Forum zu einer (zugegeben hoch gegriffenen) durchschnittlichen Performance von 9% p.a.:

Der Sparer legt monatlich 100 an. Bei einer erwarteten durchschnittlichen Performance von 9% p.a. ergibt sich folgendes Bild:

10 Jahre Sparzeit: Eingesetztes Kapital 12000, Ergebnis: 19496

20 Jahre Sparzeit: Eingesetztes Kapital 24000, Ergebnis: 67289

30 Jahre Sparzeit: Eingesetztes Kapital 36000, Ergebnis: 184447

Das ergibt folgende Gesamtperformance:

10 Jahre Sparzeit: 62,4%

20 Jahre Sparzeit: 180,3%

30 Jahre Sparzeit: 412,3%

bearbeitet von Doenermafia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Evtl. in Bausparen investieren. Dazu schon mal anfangen zu bauen/kaufen und dann ein wenig tilgen.

Ist derzeit immer noch günstig aber erfordert langes einarbeiten und gut personalisierte Kredite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solltest du etwas risikofreudiger sein kann ich dir ref-sharing nur wärmstens ans herz legen.Bin selbst bei der momentan gewinnbringendsten Plattform aktiv und generiere dadurch knapp 2000$ passiv mittlerweile jeden Monat. Habe selbst vor nem halben Jahr ca.800€ reingesteckt was sich mittlerweile mehr als reinvestiert hat. Bei 5000€ würdest du weitaus höhere Summen generieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

StartUps mit garantierter Rückzahlung deines Einsatzes (Plus ist Abhängig vom Erfolg des Unternehmens).

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit "Ich hab 5000€" kann man halt nicht arbeiten, selbst wenn mans könnte. Entsprechende Hintergrundinformationen sind im WPF nicht umsonst Standard, siehe mein erster Post.

[email protected] Rückzahlung, 50€in2min

bearbeitet von Maandag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

StartUps mit garantierter Rückzahlung deines Einsatzes (Plus ist Abhängig vom Erfolg des Unternehmens).

Nicht schlecht, was hier an Ratschlägen gegeben wird. Noch besser wären hochverzinsliche Ramschanleihen mit garantierter Zinszahlung & vollständiger Tilgung der Schuld. :laugh: !

Weitere Beiträge von diesem Mod mit Namen "Individualchaotin" waren u.a., das man hier in D ohne Geld leben könne, außerdem gefakte Layreports. :confused:

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

StartUps mit garantierter Rückzahlung deines Einsatzes (Plus ist Abhängig vom Erfolg des Unternehmens).

Nicht schlecht, was hier an Ratschlägen gegeben wird. Noch besser wären hochverzinsliche Ramschanleihen mit garantierter Zinszahlung & vollständiger Tilgung der Schuld. :laugh: !

Weitere Beiträge von diesem Mod mit Namen "Individualchaotin" waren u.a., das man hier in D ohne Geld leben könne, außerdem gefakte Layreports. :confused:

Du solltest den Ball ganz, ganz flach halten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor man sich damit befasst, wie man sein Geld vermehren kann, sollte man erstmal wissen, was Geld genau eigentlich ist. Die meisten Leute, auch die Akademiker mit VW-Diplom, haben so viel Ahnung von der Materie wie die Grünen vom Koran.

Da es meiner Erfahrung nach aber absolut sinnlos ist hier Aufklärungsarbeit leisten zu wollen, fasse ich die Quintessenz einfach nur für Dich zusammen: steck die 4990 Tacken in physisches Silber. Nicht Gold, sondern Silber. Physisch bedeutet in Münzen oder Barren und nicht etwa in irgendwelche Zertifikate. wenn Du zusätzliche Sicherheit haben willst, dann vergrabe es im Wald. Für die restlichen 10 Steine kaufst Du Dir das hier und liest es aufmerksam durch:

http://www.amazon.de/Geld-Syndrom-2012-krisenfreieren-Wirtschaftsordnung/dp/3810701408/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1456404714&sr=8-1&keywords=geld+syndrom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor man sich damit befasst, wie man sein Geld vermehren kann, sollte man erstmal wissen, was Geld genau eigentlich ist. Die meisten Leute, auch die Akademiker mit VW-Diplom, haben so viel Ahnung von der Materie wie die Grünen vom Koran.

Da es meiner Erfahrung nach aber absolut sinnlos ist hier Aufklärungsarbeit leisten zu wollen, fasse ich die Quintessenz einfach nur für Dich zusammen: steck die 4990 Tacken in physisches Silber. Nicht Gold, sondern Silber. Physisch bedeutet in Münzen oder Barren und nicht etwa in irgendwelche Zertifikate. wenn Du zusätzliche Sicherheit haben willst, dann vergrabe es im Wald. Für die restlichen 10 Steine kaufst Du Dir das hier und liest es aufmerksam durch:

http://www.amazon.de/Geld-Syndrom-2012-krisenfreieren-Wirtschaftsordnung/dp/3810701408/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1456404714&sr=8-1&keywords=geld+syndrom

Das wird mein letzter Beitrag in diesem Forum sein, aber was hier z.T. verzapft wird ... vielleicht ist es in anderen Foren nicht anders, k.A. ... ! Aus einer der Rezensionen zu diesem Buch :

"Creutz erklärt, warum eine gesunde Marktwirtschaft ein stabiles Geldsystem braucht und langfristig unvereinbar mit dem Kapitalismus ist. "

Eine gesunde Marktwirtschaft ist also langfristig unvereinbar mit dem Kapitalismus, so so und wer ist eigentlich der Autor ? Er wurde für den alternativen Nobelpreis vorgeschlagen, mehrfach.

Für diesen schlage ich Dich, klausi12345 und auch Arthur_Spooner vor und sage "Adieu, pick up forum".

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tipps und Ratschläge willkommen !

Such Dir sicher oder gewinnbringend aus.

Bei 5.000 EUR würde ich in Lebensqualität investieren (denke da an Deinen anderen Thread). Gibt einem einfach etwas Flexibilität mal Risiken im Leben einzugehen. Ansonsten ist der Betrag bei der jetzigen Lage einfach etwas klein, um sich da KnowHow anzueignen.

Willst Du ordentliche Rendite und bist sowieso bereit zu lernen, dann investiere das Geld in Bildung. Du könntest z.B. Dir 1/2 Jahr Auszeit nehmen, Dein Studium schneller durchziehen und mit viel Energie und guter Laune Dich mit abgeschlossenem Studium bei einem neuen AG bewerben.

Wären so meine Überlegungen in Deiner Situation.

Ansonsten finde ich Aktien ohne Ahnung gerade "zocken". Und Tagesgeld... meine Bank hat es tatsächlich geschafft, mit eine Zinsanpassung auf 0,01% mitzuteilen. Und mit dem Betrag in irgendwas mit 1% zu investieren... da tausche ich lieber Glühbirnen gegen LED Birnen aus. Und kauf nen neuen Kühlschrank mit AA+++ ... bringt mehr Rendite.

Bildung ist das Einzige, wie man aus 5.000 EUR in 10 Jahren 50.000 EUR machen kann und das bei überschaubarem Risiko. Wenn man vorher nicht umkippt. Und das Risiko hast Du ja in Deinem Leben drin. Das würde ich erstmal rausnehmen, wenn Du schon ein Studium nebenbei am Laufen hast.

Die besten Investitionen mit der besten Rendite in den letzten 5 Jahren bei mir:

- Umzug in eine kleinere Wohnung mit passenden Möbeln: 800 EUR Invest, 350 EUR Return / Monat

- Rahmengenähte Schuhe mit aufgeklebter Gummisohle: 480 EUR. Spare ich pro Jahr 200 EUR an neuen Schuhen und die halten auch 10 Jahre noch.

- Invest in eine neue Nischenwebseite für eine unsere Artikelgruppen + 6 Monate Arbeite: 3.500 EUR zzgl. Arbeitszeit, 40.000 EUR Return / Jahr

Bestes Invest voraussichtlich 2016: Nischenwebseite europaweit aufstellen und übersetzen lassen.

Risiken im selbstständigen Bereich, KnowHow und Kosten reduzieren waren in meinem Leben bisher die Dinge, die Kohle auf dem Konto aufgehäuft haben. Aktien und Rest war eher überschaubar.

bearbeitet von Neice
  • LIKE 1
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Solltest du etwas risikofreudiger sein kann ich dir ref-sharing nur wärmstens ans herz legen.Bin selbst bei der momentan gewinnbringendsten Plattform aktiv und generiere dadurch knapp 2000$ passiv mittlerweile jeden Monat. Habe selbst vor nem halben Jahr ca.800€ reingesteckt was sich mittlerweile mehr als reinvestiert hat. Bei 5000€ würdest du weitaus höhere Summen generieren.

Bingbingbing, wem bei sowas nicht alle Alarmglocken aufheulen, der sollte generell vom sparen/investieren Abstand nehmen und alles verprassen.

StartUps mit garantierter Rückzahlung deines Einsatzes (Plus ist Abhängig vom Erfolg des Unternehmens).

Was soll denn eine garantierte Rückzahlung des Einsatzes sein? Wenn das Ding insolvent geht, ist das Geld weg, da kann dir das Unternehmen garantieren was es will. Deshalb nicht zwangsweise schlecht, aber mehr Risiko geht kaum (spekulative Finanzderivate mal ausgenommen).

Da es meiner Erfahrung nach aber absolut sinnlos ist hier Aufklärungsarbeit leisten zu wollen, fasse ich die Quintessenz einfach nur für Dich zusammen: steck die 4990 Tacken in physisches Silber. Nicht Gold, sondern Silber. Physisch bedeutet in Münzen oder Barren und nicht etwa in irgendwelche Zertifikate. wenn Du zusätzliche Sicherheit haben willst, dann vergrabe es im Wald. Für die restlichen 10 Steine kaufst Du Dir das hier und liest es aufmerksam durch:

http://www.amazon.de...ds=geld syndrom

siehe meinen Kommentar zum ersten Zitat...

Generell: Seit die EZB Geld verschenkt, gibt es keine risikolose Anlage mit Rendite mehr. Das beste Verhältnis aus gemäßigtem Risiko und guter Rendite bieten ETFs, beispielsweise auf den Dax, oder international gestreut. Du musst halt einen Zeithorizont haben, der es dir erlaubt temporäre Kursrückschläge auszusitzen (3-5 Jahre sollten dafür m.M.n. ausreichen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.