täglicher Sexismus unter dem Radar und gesellschaftlicher Doppelstandard | Jonah Hill inside

43 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey, ich hoffe ich bin hier im richtigen Teil des Forums für diesen Thread gelandet; die "Idee" hinter diesem Thread geistert mir schon seit langem in meinem Kopf herum und sie ist auch nicht von mir, es wird aber fast garnicht und viel zu wenig darüber geredet meiner Meinung nach.

Heute kam es wieder hoch und irgendwo muss ich das mal loswerden und habe Lust darüber zu diskutieren und rauszufinden, ob nur ich so denke...

Und zwar bin ich heute auf das hier gestoßen

Jonah Hill ist im französischen Fernsehen um seinen neuen Film War Dogs zu promoten und die Fernsehmoderatorin macht einen Witz á la:

"Meine sexuelle Fantasie mit dir ist, dass wir in einem Hotelzimmer sind.... und dann holst du deine Freunde DiCaprio und Brad Pitt und verlässt das Zimmer, haha"..

Er ist "not amused" und sagt daraufhin alle weiter Promotion in Frankreich oder bei dem Filmfestival ab...

Die Reaktionen gehen von "hast wohl keinen Humor", "kannst wohl nur austeilen aber nicht einstecken" bis hin zu wohlwollenden Worten, die ihn voll und ganz verstehen.

Im gesamten aber wird eher unterhaltsam darüber berichtet, Jonah Hill hier und da ein bisschen belächelt, die Moderatorin hat sich ganz süß entschuldigt und jetzt ist wieder alles gut.

Womit ich zu meinem Anliegen komme:

 

Sexismus ist für mich immer dann, dass wenn man die Geschlechterrollen tauschen würde, die Gesellschaft komplett anders reagieren würde...

Will heißen, stellt euch vor der Moderator ist ein gutaussehender Typ und die Schauspielerin ist eine junge aber übergewichtige Frau und er hätte den Joke über sie gemacht mit Angelina Jolie und Mila Kunis oder whatever...

Das Publikum wäre ruhig geworden, sie hätte vielleicht so reagiert wie er, anschließend hätte es einen massiven Shitstorm in allen Medien gegeben

"Moderator reduziert Frau nur auf ihre äußerliche Attraktivität"

"Darum brauchen wir Feminismus"

blablablablba

und er hätte wahrscheinlich seinen Job verloren, eventuell währe noch der verantwortliche Produzent gefeuer worden; der ganze Sender hätte eine riesige Entschuldigung ausgestrahlt.

Aber weil er weiß und ein Mann und sie attraktiv, ach, streichen wir das attraktiv, und eine Frau ist, darf sie das, alle lachen ein bisschen mit und der Konsens ist "ach komm, nimm es doch nicht so schwer"

 

----------

 

Ich sammele immer mal solche Dinge, wenn sie mir auffallen und eine weitere UNFASSBAR sexistische Werbung zum Beispiel ist diese hier:

 

 

Wieder das selbe, stellt euch vor wir drehen die Geschlechter um und zeigen diesen Werbefilm aus der Sicht eines Mannes, der seine Frau vor dem Altar stehen lässt und seine Frau für eine jüngere, abenteurlichere, attraktivere Dame, die sich irgendwo im Wasser am Strand räkelt

(was das Pendant zu dem abenteuerlichen, gutaussehendem Piloten wäre)

verlässt und dann wäre das ganze eine Harley Davidson Werbung oder so...

Unvorstellbar, es gäbe einen riesigen Aufschrei. In unserer Gesellschaft ist das aber normal.

bearbeitet von sorgfuer_furore

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja dem wäre wohl so. Aber an Jonah Hills stelle hätte er darauf mit Humor reagieren können. So hätte ich es jedenfalls getan und ich hätte mich auch 0,0 angegriffen gefühlt.

 

Jonah Hill ist für mich ein unfassbar guter Schauspieler dem ich eigentlich eine totale Souveränität zugetraut hätte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deine Definition von Sexismus ist natürlich Quatsch. Sexismus hängt nicht von Reaktionen ab. Siehe Wiki.

Das Problem ist, dass sie JH nicht als seinen Beruf, für den er da ist, wahrnimmt, sondern auf sein Aussehen  (?) anspielt.

In der Werbung sieht man nicht das Gesicht des Verlobten. Wir kennen sein Alter nicht. Es geht um Freiheit, denke ich. Und das sie sich bei ihrem Vater dafür entschuldigt ist der eigentliche Skandal. 

bearbeitet von Individualchaotin
  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Juninho

Oh ein Schauspieler, der fast ausschließlich in Komödien gespielt hat, ua in Teenie-Komödien und Seth Rogan Filmen, findet Witze nicht witzig. 

Am 17.9.2016 um 19:08 schrieb sorgfuer_furore:

Unvorstellbar, es gäbe einen riesigen Aufschrei. In unserer Gesellschaft ist das aber normal.

eh Frauen werden so ziemlich in jedem Werbespot sexistisch oder sexualisiert inszeniert, der nicht bereits mit niedlichen Tieren oder kleinen Kindern wirbt. Worüber regst du dich bitte auf?

bearbeitet von Juninho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich bin immer wieder fasziniert von Jungs, die ERNSTHAFT glauben, dass sie sexistisch benachteiligt werden. kompletter Wahnsinn. und ein guter Indikator für Minderwertigkeitskomplexe meiner Erfahrung nach.

 

Grüße,

PP

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Juninho
vor 41 Minuten schrieb PaoloPinkel:

ich bin immer wieder fasziniert von Jungs, die ERNSTHAFT glauben, dass sie sexistisch benachteiligt werden. kompletter Wahnsinn. und ein guter Indikator für Minderwertigkeitskomplexe meiner Erfahrung nach.

 

Grüße,

PP

Definitiv. Wären die Beispiele zumindest schlüssig gewählt, was nicht mal schwierig sein dürfte, könnte man ja noch von einer sehr selektiven Wahrnehmung der Realität sprechen. Da aber im Ausgangspost zB zum Werbespott etwas vollkommen anderes beschrieben wird als eigentlich zu sehen ist, kann man nur auf ein bewusstes Einnehmen der Opferrolle kommen und somit zum Minderwertigkeitskomplex.  

bearbeitet von Juninho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 49 Minuten schrieb PaoloPinkel:

ich bin immer wieder fasziniert von Jungs, die ERNSTHAFT glauben, dass sie sexistisch benachteiligt werden. kompletter Wahnsinn. und ein guter Indikator für Minderwertigkeitskomplexe meiner Erfahrung nach.

Ja, ist bei Mädels auch ein guter Indikator.

Also natürlich nicht immer. Aber schon ziemlich oft. Und man will ja auch nicht sexistisch davon ausgehen, dass nur ein Geschlecht sexistisch benachteiligt würde - und das andere garnicht. Weil wär ja sexistisch. Oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, man stelle sich vor. relativ unattraktive Frau im deutschen TV....

Moderator sagt ".......Ich wünschte J.Lopez würde ins Zimmer kommen und du verschwinden".

Ich sage die Chance wäre hoch, dass er (Moderator) gegangen wird. :)

---

Ansonsten:

Tja.. was will man da machen. Im Prinzip war es halt wirklich eine Beleidigung die als schlecht kalibrierter Witz daher kam.
Sie muss das mit den Witzen und den Negs noch etwas üben die gute Frau :)

Er muss natürlich nicht so reagieren wie er es tat.
Aber ändert nix an der Tatsache, dass es ne wirkliche Beleidigung im TV vor vielen Menschen war.

bearbeitet von MrJack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Juninho
vor 22 Minuten schrieb MrJack:

Jo, man stelle sich vor. relativ unattraktive Frau im deutschen TV....

Moderator sagt ".......Ich wünschte J.Lopez würde ins Zimmer kommen und du verschwinden".

Ich sage die Chance wäre hoch, dass er (Moderator) gegangen wird. :)

Kommt drauf an wer da sitzt. Bei Cindy aus Marzahn passt es, weil sie in ihrem öffentlichen Auftritt ähnlich wie Jonah Hill eben genau diese Art des Humors bedient hat. Bei Kate Middleton wäre es was anderes. Bei Männern wäre es aber genau so was anderes, wenn da jemand gesessen hätte, dessen Reputation und Seriösität wichtig wäre. Im Normalfall wird dann aber so ein Witz auch nicht gemacht, weil zum einen diese Menschen nicht in derartige Shows gehen und zum anderen der Großteil der Menschen weiß, dass in diesem Fall solche Witze dann deplaziert sind. Wenn Jonah Hill aber sowas nicht witzig findet, hätte er keine fetten Außenseiter spielen sollen. 

 

bearbeitet von Juninho

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gebe meinen Vorrednern zwar in großen Teilen Recht, furore hat da aber schon einen Punkt angeschnitten, den man einfach nicht abstreiten kann:
Die Doppelmoral dahinter.

 

Das beobachtet man wirklich ständig, ob in Medien oder im RL, völlig irrelevant. Es kommt STÄNDIG vor und das bei Weitem nicht nur im sexuellen Bereich.

Zumal es stimmt: Wären die Rollen vertauscht und ein Moderator hätte diesen Witz bei einer Frau gedropped, hätte es 1. tausende Feministinnen auf den Plan gerufen und 2. mind. einen Shitstorm oder sogar eine Kündigung für den Moderator gegeben.

Ganz unrecht hat der TE also nicht.

 

Allerdings kommt mir deine Wahrnehmung sehr sehr selektiv vor, lieber furore. Zumal Mr. Hill auch deutlich entspannter hätte reagieren können, irgendwo kann ich ihn aber auch verstehen. Wahrscheinlich meinte die Moderatorin es aber nicht böse und hat einfach damit gerechnet, dass Hill, wie man ihn aus Filmen kennt, mit genügend Humor reagieren würde. So oder so, es lohnt nicht, ein Riesen Fass darum aufzumachen, weil damit 1. das Problem nicht gelöst wird und 2. die URsachen des Problems woanders liegen.

 

Klar, Doppelmoral hier, Sexismus da. Das will ich gar nicht abstreiten. Allerdings ist es ja nicht so, dass Wir uns jetzt sexistisch behandelt sehen müssen, da das Selbe ständig mit Frauen geschieht.

Zumal sowas immer beschränkte Kommentare auf den Plan ruft, wie z.B.:" DIe Männer sind immer so und so..." oder eben auch "Die Frauen machen immer dies und das...". Was die Meisten bei solchen Vorwürfen vergessen, ist, dass Menschen Individuen sind. Wer sind denn "die Frauen" oder "die Männer"? Nur, weil ein paar Wenige es so machen, heißt das nciht, dass man die Menschen eines Geschlecht's über einen Kamm scheren und verurteilen muss. Letzlich hetzen sich die Menschen nur gegenseitig auf, ohne eine Lösung für das Problem zu suchen. Typische Schuldzuweisungen, um sich selber aus der Schußlinie zu holen und sich eigene Fehler nicht eingestehen zu müssen. Würde man einen vernünftigen Dialog mit vernünftigen Gesprächspartnern beider Geschlechter suchen, könnte man auch vernünftige Diskussionen und Lösungen hervorrufen, statt alles medial aufzubauschen und die Leute aufzuhetzen.

 

Kennt ihr das, wenn Feministinnen Oberkörperfrei Veranstaltungen crashen, nur um ein Zeichen gegen die oberflächliche, sexistische Wahrnehmung gegenüber Frauen zu setzen?? Tja, Ziel verfehlt.

In der selben Art machen das viele Männer. Zielführend ist es aber nicht und die Medien nutzen ALLES, um eine nächste große Story zu senden. Daher wird sich diese Spirale weiterhin im Kreis drehen und auch in 50 Jahren wird man sich über ähnliche Probleme aufregen/beschweren/nackt auf Veranstaltungen auftauchen.

 

Ich habe mal gehört, dass Menschen rein evolutionär gesehen immer schlauer werden. Leider merke ich da nichts von.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also die Dior-Werbung kann ich bei bestem Willen nicht als sexistisch wahrnehmen. Das ist die alte Geschichte, von der wegrennenden Braut. und nein, ein weglaufender Bräutigam hätte keinen Proteststurm ausgelöst.

 

Und zum ersten Video: Weil heutzutage Feministen überfindlich sind und überall Sexismus schreien, müssen wir Männer das auch nicht tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb jon29:

 

 

Und zum ersten Video: Weil heutzutage Feministen überfindlich sind und überall Sexismus schreien, müssen wir Männer das auch nicht tun.

Genau so ist es. Egal, wie WIr uns aufregen, es ist nicht zielführend.

Zumal gerade in Medien viel gehetzt und unnötig aufgebauscht wird. Man ist besser dran, wenn man es entweder 1. deutlich bewusster und differenzierter betrachtet oder sich 2. von Medien abschottet. Was einem lieber ist, muss man selbst entscheiden. Auf jeden Fall sollte man es nicht so fressen, wie es einem hingeworfen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir wissen doch alles wie es ausgegangen ist: Jonah Hill cancelte jegliche Promotion in Frankreich, die Moderatorin kassierte einen Anschiss, fühlte sich schuldig und schrieb den Kommentar. Desweiteren erzählte sie in einer privaten Nachricht von einer neuen Fantasie die sie im Moment richtig feucht macht und so...die da lautet: sie und ihre blonde Freundin sich im Hotelbett räkeln, JH dazu kommt und beide Frauen sich um ihn kümmern, hängte noch ein paar Bilder von sich und ihrer Freundin in Unterwäsche an und tja der Rest kann man sich als Mann denken...

bearbeitet von cooperx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Juninho
vor 2 Minuten schrieb cooperx:

Wir wissen doch alles wie es ausgegangen ist: Jonah Hill cancelte jegliche Promotion in Frankreich, die Moderatorin kassierte einen Anschiss, fühlte sich schuldig und schrieb den Kommentar. Desweiteren erzählte sie in einer privaten Nachricht von einer neuen Fantasie die sie im Moment richtig feucht macht und so...die da lautet: sie und ihre blonde Freundin sich im Hotelbett räkeln, JH dazu kommt und beide Frauen sich um ihn kümmern, schickte noch ein paar Bilder dazu und tja der Rest ist selbsterklärend...

Sie und ihre Freundin habens dann tatsächlich mit Leo und Brad getrieben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb MrJack:

Jo, man stelle sich vor. relativ unattraktive Frau im deutschen TV....

Moderator sagt ".......Ich wünschte J.Lopez würde ins Zimmer kommen und du verschwinden".

Ich sage die Chance wäre hoch, dass er (Moderator) gegangen wird. :)

Das wäre ja auch ein unterirdisch unhöflicher Spruch. Schlicht und ergreifend nicht witzig, sondern einfach dämlich niveaulos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast barsky

Fleury joked: "We would meet up in a hotel room at night. We would chat, you’d make me laugh... and then, all of a sudden, you’d bring your friends Leo DiCaprio and Brad Pitt. And then you would leave." Hill's displeased response? "I'm glad I came on this show to get ridiculed by your local weather girl."

Spricht die Dame nicht Red Pill? Fleury findet Jonah witzig, deshalb soll er sie bespaßen und dann leine ziehn wenn die Chads kommen. So gesehn... ja ist witzig ^^

Wer halt denkt, dass Jonah Hill wegen seiner Besetzung in Komödien immer witzig zu sein hat, denkt wohl auch Gary Oldman ist ein böser Mensch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast ImWithNoobs

Ich bin ein queer, non binary, transterrorist dragonkin und ich bevorzuge es mit ze/zis angesprochen zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 19.9.2016 um 12:17 schrieb PaoloPinkel:

ich bin immer wieder fasziniert von Jungs, die ERNSTHAFT glauben, dass sie sexistisch benachteiligt werden. kompletter Wahnsinn. und ein guter Indikator für Minderwertigkeitskomplexe meiner Erfahrung nach.

 

Grüße,

PP

Da hast du meinen Post etwas überinterpretiert finde ich. Es geht mir darum wie 'ungestraft' Frauen klar beleidigend und sexistisch sein dürfen, Männer aber nichtmal ansatzweise.

Nicht ganz passend aber schneidet es teilweise an ;)... :

Ich befeuere die Diskussion mal mit einem weiteren Beispiel, haha:

http://www.huffingtonpost.com/entry/men-of-vet-school-2016_us_56660213e4b079b2818fc252

vs

http://www.huffingtonpost.com/entry/sexist-i-love-ugly-ad-campaign-reminds-women-they-are-objects_us_5661a889e4b072e9d1c5bbf5?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, das haben Wir ja mittlerweile verstanden. Wie gesagt, das wird sich auch nicht ändern.

Einige Dinge bleiben eben immer gleich, was man nicht ändern kann, sollte man akzeptieren können.

Diese "Doppelmoral" ist ja gerade in der deutschen Gesellschaft extrem verbreitet, und zwar in allen möglichen Bereichen und ANgelegenheiten, nicht nur beim Thema sexuelle Diskriminierung.

 

Doppelmoral gehört zu Deutschland wie Bürokratie und Bier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte ich da gesessen, hätte sie ein High-Five bekommen, ich finde den Spruch witzig.

Ich persönlich hätte den Spruch nicht gebracht, da meine Werte nicht dazu passen.
Jedoch erwarte ich nicht, dass jeder meine Werte hat.

Apropos Werte, da ich nicht in Mann/Frau denke, beteilige ich mich nicht an Sexismusdebatten. Kann ich nur weiterempfehlen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 20.9.2016 um 12:16 schrieb barsky:

Fleury joked: "We would meet up in a hotel room at night. We would chat, you’d make me laugh... and then, all of a sudden, you’d bring your friends Leo DiCaprio and Brad Pitt. And then you would leave." Hill's displeased response? "I'm glad I came on this show to get ridiculed by your local weather girl."

Spricht die Dame nicht Red Pill? Fleury findet Jonah witzig, deshalb soll er sie bespaßen und dann leine ziehn wenn die Chads kommen. So gesehn... ja ist witzig ^^

Wer halt denkt, dass Jonah Hill wegen seiner Besetzung in Komödien immer witzig zu sein hat, denkt wohl auch Gary Oldman ist ein böser Mensch ;)

+1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am Tuesday, September 20, 2016 um 12:16 schrieb barsky:

Fleury joked: "We would meet up in a hotel room at night. We would chat, you’d make me laugh... and then, all of a sudden, you’d bring your friends Leo DiCaprio and Brad Pitt. And then you would leave." Hill's displeased response? "I'm glad I came on this show to get ridiculed by your local weather girl."

Spricht die Dame nicht Red Pill? Fleury findet Jonah witzig, deshalb soll er sie bespaßen und dann leine ziehn wenn die Chads kommen. So gesehn... ja ist witzig ^^

Klar spricht sie red pill - wie das zunehmend mehr Frauen, insbesondere in den Medien, tun.

Dass sie das offen tun zeigt, wie mega-betaisiert eine Gesellschaft bzw. deren Männer ist/sind, dass so was überhaupt vorkommen kann.

 

Da ich die beta- und White-Knight-Denke verachte, kann ich mich eines gewissen, leicht schadenfrohen Pepe-Schmunzelns nicht erwehren, wenn es halt mal die richtigen trifft (z.B. so ziemlich alle Mainstream-"stars" und Sternchen, die den Beta-Mist, Feminismus usw. weiteverbreiten) und die dann butthurt sind.

Einen ähnlichen Pepe-Schmunzler hatte ich auch neulich bei der Realsatire/Realkomödie um den "Sexismus"-"""""Skandal"""" in der Berliner CDU:

tfw beta/White-kight get fwkd over by the harpies they brought in...

a30.jpg

 

bearbeitet von Individualchaotin
Beleidigung entfernt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde das nicht ausschließlich auf Sexismus reduzieren.

Das Angebot an Shows in denen Leute möglichst übel beleidigt werden, ist so hoch, weil wir - also unsere Gesellschaft - total auf sowas abfährt hehe.

Leute wie Pocher oder Bohlen sind Helden. Männer kriegen einen gewaltigen Ständer und Frauen werden richtig nass, wenn Leute bei Sachen wie Dsds oder Dschungelcamp möglichstst heftig erniedrigt werden. Bloßgestellt und ausgelacht werden.

PPl simply love that.

So lange diese Nachfrage so krass ist und Leute darauf so ohne Ende abfahren, das lieben und sich wie kleine Kinder an Weihnahten darüber freuen (mit roten, strahlenden Gesichtern) wenn andere möglichst übelst fertig gemacht werden, wird das Angebot immer da sein. Egal ob gegen Männer oder Frauen gerichtet. Wir als Gesellschaft sind dafür verantwortlich, dass du so etwas im TV siehst oder in Shows.

Ppl love to see others humiliated. The stroner the humiliation the more it excites them.

Ziemlich übel. Aber wir sind halt ein blutrünstiger Haufen Krieger und Kriegerinnen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.