Alleine zurechtkommen ohne Frauen und lernen sich zu akzeptieren

146 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Das einzige was wir dir hier raten können ist, dir professionelle Hilfe zu holen.

Aber selbst die wird dir bei deiner aktuellen Einstellung nicht helfen können. Dafür müsstest du bereit sein wirklich an dir zu arbeiten und das sehe ich hier noch nicht. Dafür ist dein Leidensdruck noch nicht hoch genug. Du jammerst, ohne ersthaft was zu tun. Dann leidest du noch nicht genug. Dann musst du offenbar noch tiefer sinken, bis zu etwas veränderst.

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ja nicht so das es mir Dreckig geht , mir fehlt einfach nur was im Leben , frage mich oft ob das schon alles ist usw

Mache oft nur Dinge weil ich denke da muss was passieren muss sich was ergeben , dachte auch ich komme in einen verein und nach 2 oder 3 wochen habe ich neue freunde usw aber vielen leuten bist du einfach egal weil die ihre festen strukturen haben . Vielleicht sollte ich mannschaftssport machen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Pluto79 schrieb:

mir fehlt einfach nur was im Leben

Wenn Du es auf die Weise mit der Du es bisher probiert hast nicht bekommen hast - wie wäre , mal etwas ganz anderes zu machen?

Zur Abwechslung mal z.B. eine Ausbildung fertig machen anstelle von vorzeitig abbrechen?  
Eine Einstellung verändern ... anstelle von ... ist doch gut so ... ?

Wasch mich - aber mach mich nicht nass - funktioniert nicht. Punk. 

Aufgrund Deines Alters läufst Du allgemein unter "Erwachsen"  - damit bist alleine Du derjenige der für sich Verantwortung trägt.
Keine Gesellschaft, keine Mutti, keinen Frauen.  Nur Du. 

Es Ist Dein Leben - bleib so oder verändere es. 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaube nicht das ich nochmal eine Ausbildung anfange , will mich irgendwann selbständig machen als Plattenhändler . Vielleicht fühle ich mich vor vielen neuen fremden leuten unwohl ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten, Pluto79 schrieb:

will mich irgendwann selbständig machen als Plattenhändler

Ja mach es doch! Vielleicht kriegst du sogar Unterstützung von Jobcenter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden, Pluto79 schrieb:

Glaube nicht das ich nochmal eine Ausbildung anfange , will mich irgendwann selbständig machen als Plattenhändler.

Platten sind, richtig aufgezogen, eine sehr coole Nische.

Unter anderem wegen der digitalen Möglichkeiten in Form eines eigenen Webshops (geht ganz gut mit WooCommerce), eBay & Co. Das Jobcenter gibt ebenso Unterschützung so weit mir bekannt ist. Fachwissen scheinst Du laut eigener Aussage zu haben.

Erinnert mich etwas an Medimops, welcher mit gebrauchten Büchern anfing zu handeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig :) und wenn ich Frauen erzähle das ich Selbständig bin hört es sich immer besser an als ich bin Arbeitslos .Nur Prüfen können die das eh nicht ,weil als Händler arbeitest du quasi rund um die uhr immer auf der suche nach dem nächsten deal . Die frage ist nur ob es dann zum leben reicht .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten, Pluto79 schrieb:

Richtig :) und wenn ich Frauen erzähle das ich Selbständig bin hört es sich immer besser an als ich bin Arbeitslos .Nur Prüfen können die das eh nicht ,weil als Händler arbeitest du quasi rund um die uhr immer auf der suche nach dem nächsten deal . Die frage ist nur ob es dann zum leben reicht .

Das ist gerade mentale Masturbation.

Mach erstmal was, hinterher kannst Du sagen was sich besser anhört und was nicht, wie Dein Workflow ist oder auch nicht, oder "ob es reicht" oder nicht.

vor 3 Minuten, Pluto79 schrieb:

Nur es kann auch sein [...]

Es kann auch sein dass Du von einer Sekunde auf die andere einfach tot umkippst.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, Pluto79 schrieb:

... Nur Prüfen können die das eh nicht ...

Was hältst Du denn davon, wenn Du Dich für Dich selbst veränderst und nicht für andere? 

Mir scheint, wir sind damit wieder an dem Punkt mit dem Leidensdruck. Schön ne Runde im Kreis gelaufen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar mache ich das für mich , ich muss mich theoretisch garnicht rechtfertigen und genauer darauf eingehn sondern mache das worauf ich bock habe .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden, Pluto79 schrieb:

Nur es kann auch sein das die zb sagen ( Ach das mit den Platten kannst du doch auch am wochenende machen neben deinem Hauptjob )

Wer die? Das Sozialamt?

Das kann dir erstmal herzlich egal sein, was "die" sagen, zumal es nicht stimmen würde. Eines kann ich dir jetzt schon sagen: Es wird anfangs immer sehr knapp sein mit dem Geld, wenn du

dich selbstständig machst ohne Eigenkapital. Das solltest du wissen und mit einkalkulieren. Und: Dann endlich bist du gefragt und musst quasi deinen Arsch hochbekommen. Ohne Wenn und Aber.

Sonst geht dein Geschäft den Bach runter. Anfangs bieten Jobcenter auch Hilfe an, ich glaube in Form von Weiterzahlung der Stütze für 3 - 6 Monate. Damit wärst du schon mal eine

Ecke weiter. 

An deiner Stelle würde ich den Sprung wagen vom Hobby in die professionelle Nische. Ein Vorposter hat schon die Stichpunkte WooCommerce und ebay genannt. Geht relativ einfach, ist aber

enorme Arbeit. 

Was deinen Frauenmangel anbetrifft, hilft dir nur ein struktureller Umbau deiner Denkweise. Raus aus den eingefahrenen Schienen (Anzeigen schalten? Ich bitte dich!) und rein in Abenteuer.

Kurzreisen gibt es für jeden Geldbeutel und viele Freizeitaktivitäten kosten auch nicht die Welt. Erst durch ein aktiveres Leben wirst du genügend Auswahl haben und (wahrscheinlich) nicht

mehr bedürftig erscheinen, wie es momentan der Fall sein könnte.

bearbeitet von JamieZ
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich beschleicht da so ein Gefühl..

Jetzt mal Butter bei die Fische.
Du nutzt die Zeit von denen die sich mit Dir auseinandersetzen nach Deinem belieben, und zwar konstantes, harmlosen Mimimi Plaudern.

Hast du schon eine Therapie gemacht?

Es wäre grandios wenn du mal auf die Basics eingehst.
Wäre dafür den Thread zu schliessen wenn der TE nicht auf die relevanten Fragen Antwortet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, deine Antwort untermauert deine anderen Kommentare. Ich bin raus hier.

Nur als Denkanstoß, eine Therapie zu machen gehört zur Seelenhygiene dazu, die wenigsten sind psychisch krank.
Wenn du einen gebrochen Arm hast gehst du auch zum Arzt, und im übertragenen SInne hast du ja wohl genug gebrochene Bereiche in Deinem Leben, sonst wärest Du nicht hier.

Good Luck!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist gerade mal 4 Jahre jünger wie ich,  aber du klingst ähnlich wie mein 17 Jähriger Sohn.

 

Du klingst antriebslos, irgendwie fühlst du eine Leer in deinem Leben aber redest dir dann doch ein, das dein Leben dich Glücklich macht.

Genau das glaube ich dir nicht, wozu dann dieser Thread.

 

Plattensammeln etc mag ein schönes Hobby sein, aber das kann doch nicht einem den ganzen Tag vereinnahmen. Ich dachte du machst das nur an den Wochenenden.

 

Du sortierst Menschen schnell aus, alle sind komisch und so weiter. Genau das machst du auch mit Frauen. Ich glaube eher du weist nicht wie du dich länger mit Menschen beschäftigen kannst, und machst es dir einfach um nicht zuzugeben das du sozial inkompetent bist. Nicht so schlimm, du bist viel zu lange alleine gewesen, man kann da was ändern - wenn man möchte, wenn der Leidensdruck hoch genug ist dann wirst du es auch.

 

Du schreibst das du mal Tischtennis gespielt hast und die Menschen alle Oberflächlich waren. Glaube ich nicht. Wenn du Menschen ab und an mal siehst erzählst du allen beim ersten mal alles?

Ich habe mal Badminton gespielt und ja am Anfang redet mal nicht viel, doch irgendwann gehen die auch mal was trinken etc. Nicht immer muß  der Busenfreund dabei sein, es reicht auch das man mal gemeinsam etwas macht.   Das hilft damit man nicht sozial zu sehr verstaubt. Warte weder auf ein Traumfreund noch auf ein Traumfrau, kleine schritte sind auch schritte nach vorne.

 

Wenn du wirklich Kontakt zu Menschen haben möchtest, und du dich etwas für Tanzen interessierst,   gehe zu einer Tanzschule. Das ist sozial und sind sogar Frauen dabei. Und meistens bilden sich Gruppen die gemeinsam dann außerhalb dem Tanzunterricht sich treffen. Sie gehen essen etc.

Nur wenn du dich dort auch verschroben benimmst, wirst du wohl auch nur denken, die sind alle Oberflächlich.

bearbeitet von nihdeli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden, Pluto79 schrieb:

Therapie ? du tust grade so als wenn ich psychisch krank wäre das bin ich aber nicht .

Du brauchst gerade jemanden, der dich darin unterstütz dein Leben und deine sozialkontakt auf die reiche zu bringen. Genau diese prozessbegleitung macht eine Therapie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, wenn man die Therapie von der Kasse bezahlt haben will, dann muss da schon eine harte psychiatrische Diagnose da sein, da kann man nicht einfach mit "ich fühl mich grad nicht so doll und mein Leben ist irgendwie so durcheinander, ich muss da mal mit jemandem drüber reden" kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten, Nachtzug schrieb:

Naja, wenn man die Therapie von der Kasse bezahlt haben will, dann muss da schon eine harte psychiatrische Diagnose da sein, da kann man nicht einfach mit "ich fühl mich grad nicht so doll und mein Leben ist irgendwie so durcheinander, ich muss da mal mit jemandem drüber reden" kommen.

Falsch.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Nachtzug schrieb:

Naja, wenn man die Therapie von der Kasse bezahlt haben will, dann muss da schon eine harte psychiatrische Diagnose da sein, da kann man nicht einfach mit "ich fühl mich grad nicht so doll und mein Leben ist irgendwie so durcheinander, ich muss da mal mit jemandem drüber reden" kommen.

Man macht zunächst eine bzw. mehrere probatorische Sitzungen mit einem Therapeuten aus, dieser kann dann, wenn er den Bedarf sieht, eine Kurzzeittherapie (12 Sitzungen) beantragen, anschließend nochmal die gleiche Anzahl an Sitzungen. Das übernimmt die Kasse, bis auf anrufen und Termin beim Therapeuten machen und hingehen muss man selbst nicht mal etwas tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast .777.
14 hours ago, Pluto79 said:

Therapie ? du tust grade so als wenn ich psychisch krank wäre das bin ich aber nicht .

Biste auch nicht, sondern warscheinlich nur eine schizoide Persönlichkeit. Eine Frau oder ein guter Freund kann Deine Schwächen kompensieren, fehlende Persönlichkeitsanteile einbringen, Dein Leben verbessern und bereichern. 

Eine Therapie würde ich nicht machen, denn die meisten Psychos sind unfähig. Das frisst kostbare Lebenszeit und da wird Dir ein schlechtes Gewissen eingeredet (mit Dir stimmt was nicht). Besser ist es, Stärken zu forcieren, sich von Lebensbereichen zu verabschieden, worin man nie ein Meister wird. Du schreibst ja selbst, eigentlich fühlst Du Dich ganz wohl. 

bearbeitet von .777.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann schon sein, dass du eine Depression verschleppst, AD(H)S ohne Hyperaktivität, oder, wie hier schon erwähnt, Asperger hast. Dinge immer wieder abbrechen etc. ist ein negatives Muster, hinter dem eine Ursache steckt. Die solltest du erstmal rausfinden bevor du anderweitig angreifst, aber das wirst du alleine nicht schaffen. 

Dich mit Platten selbstständig machen könnte schon helfen im Bezug auf Frauen. Ist jedenfalls besser als beim Jobcenter rumtingeln und putzen. 

Ansonsten bleibt dir noch der Jeff Lebowski Lifesytle, den du sowieso schon führst. Aber die sozialen Regeln funktionieren anders und Konformität ist für viele Menschen wichtig, wenn auch meistens unterbewusst. Außerdem bringst du auch so nicht gerade viel auf den Tisch, dein "strahlendes Lächeln" hilft eben nicht, wenn sonst nur Maulen und Flohmarkt angesagt ist. Merkste ja selber. 

Es wäre dir auf jeden Fall anzuraten weniger kritisch mit Menschen zu sein, denn das willst du ja dir gegenüber auch nicht. Vielleicht klappt es dann besser. Du willst,dass Menschen "hinter die Fassade" schauen, also tu du es auch. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir alles durchgelesen und bin zu dem Endschluss gekommen, Folgendes zu schreiben:

Lage = Was er bisher geschrieben hat:
-in der Schule war er schön, hübsch. Aber er hat nach eigenen Angaben ein Außenseiterdarsein geführt. Er schreibt, er würde oft an die Vergangenheit denken. 
-spielte Tischtennis. 
-ist von sportlicher Status, stylisch gekleidet. 
-Problem mit der Körpergröße.
-hat etwas an der Bandscheibe.
-geht auf Flohmärkte. 
-fühlt sich glücklich.
-hat keine Freunde. Leute, die er zu welchen machen wollte, haben sich nach ein paar Treffen nicht mehr gemeldet.
-wohnt bei den Eltern? Ich glaube, das hatte ich gelesen. Mit denen versteht er sich gut und hilft ihnen. Sie sagen ihm, er soll etwas in seinem Leben bewegen. 
-Viele negative Erfahrungen auf dem Arbeitsmarkt. Schlechte Jobs. Das ist nicht schön. Ich habe für diesen und für alle anderen Punkte vollstes Verständnis. Das ist alles ok. Es ist einfach so. Er akzeptiert es, alle hier sollten es auch akzeptieren. 

 

Ziel = Was will Pluto79?
A. so weiter machen, wie bisher, manchmal mit FB herumhängen. Hier eine Anmerkung: er beschreibt es so, weil er sich sonst eingestehen müsste, dass er die ersten 40 Jahre seines Lebens praktisch komplett versäumt hat. Das ist traurig. Ich wäre an seiner Stelle sehr traurig. Ich würde weinen. Damit würde ich definitiv anfangen. Ich würde heulen. Traurige Musik hören. Ein wenig mehr als normale Saudade. Ich würde an mein altes Ich denken. An den jungen Mann, der einmal Träume gehabt hat. Der die Welt aus den Angeln heben wollte. Gott, jetzt kommt die Stelle, an der ich stets sentimental werde. 
B. gute, passende Freunde finden. 
c. Bodyshaming sein lassen
 

Maßnahmen = Ziel A und Ziel B stehen sich diametral gegenüber. Ich sehe eine entweder-oder-Situation
Ziel A: ich würde ihm vorschlagen, erst einmal die jetzige Lage weitestgehend zu optimieren. Kleine Dinge verbessern. Die großen Sachen noch gar nicht anzufassen. Dafür ist es zu früh. Er soll noch mehr Sicherheit erlangen. Dann auswendig gelerntes Zeug abspulen in den Sets und auf den lucky punch hoffen. Numbers game. Aber wenn er gut aussieht, wird das schon klappen, wenn er fleissig ist. -> woran es eventuell scheitern kann. Ob dieses Ziel sinnvoll ist? Ganz egal. Es ist erst einmal ein greifbares Ziel. Fertig. Pluto wird sehen, dass er sein Schicksal in die Hand nehmen kann. Dass er die Verantwortung trägt für sein Wohlbefinden. Einfach mal trial and error. Einen Weg finden, wie es nicht geht. Ist doch auch toll. Ernsthaft. Hatet mich dafür. 
-das war es schon. Kleine Dinge. Immer mehr. Immer weiter. Nur die kleinen Dinge. Dann wird sich herausstellen, ob er weiterhin ein unwichtiges Leben führen möchte, 

Ziel B: Lässt sich nicht mit Ziel A vereinbaren. Oder? Das Problem mit sozialer Isolation ist: man verwandelt sich in eine alte Omma. Man ist so glücklich, wenn einem endlich jemand Aufmerksamkeit schenkt, dass man anfängt zu reden wie ein Wasserfall. Eine Sackgasse. Die einzige Lösung: so viel sozialisieren wie irgend möglich. Und vieles mehr. 

Ziel C: Einfach damit leben. Es gibt so viele kleine Mega-HBs, die keine Lust darauf haben, sich den Hals zu verrenken.

 

Fazit: Hey, Pluto, du hast Zeit. Mach erst mal weiter wie bisher. Du bist noch jung, kannst alles schaffen. Oder du kannst machen, was immer du willst. Du kannst auswandern, alles. Du kannst nach Paraguay gehen, alles ist drin. Du kannst nach Indien. Oder nach Spanien. 
Du bist von dieser Welt reich beschenkt worden. Sie wird weiter großzügig sein. Guck dir nur die ganzen Leute hier an, die dir hilfreich zur Seite standen mit wirklich tollen Tipps und mit viel Herz. Das ist wie ein Wunder, oder? 

Grüße und viel Spaß Jimbo

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.